Oliver Witte verfügbar

Oliver Witte

Consultant, Dienstleister und Interim Manager

verfügbar
Profilbild von Oliver Witte Consultant, Dienstleister und Interim Manager aus Essen
  • 45141 Essen Freelancer in
  • Abschluss: Dipl.-Ing. Produktionstechnik FH
  • Stunden-/Tagessatz:
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher)
  • Letztes Update: 19.10.2020
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Oliver Witte Consultant, Dienstleister und Interim Manager aus Essen
DATEIANLAGEN
Kurzprofil

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

Profil und CV

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

SKILLS
Beratung und Ingenieurdienstleistungen für KMU. Organisationsberatung, Lean Management, Supply Chain Management, Qualitätsmanagement, Interim Management.
Schwerpunkte: Weiterentwicklung, Verbesserungsprojekte, Effizienzsteigerung, Prozessoptimierung, Problemlösung, Projektmanagement, Lieferantenmanagement
Fachgebiete: Produktion, Planung und Steuerung, ERP-Systeme, Logistik, Einkauf und Qualitätsmanagement.
Branchen: Automotive, Automatisierungstechnik, Anlagenbau, Industrietechnik, TGA, Luftfahrt, Bahntechnik / Schienenfahrzeuge, Konsumgüter / Consumer
Technologien: Elektrik, Elektronik, EDV /IT, Mechanik, Mechatronik, Metallverarbeitung, Kunststoffverarbeitung, Montage.
PROJEKTHISTORIE
Produktion / Fertigungsplanung / Arbeitsvorbereitung
Aufbau einer Zeitwirtschaft:
- Durchführung von Zeitaufnahmen nach REFA
- Erstellung von Planzeitkatalogen in Excel
- Datenbankgestützte Selbstaufschreibung und Auswertung
- Erstellung und Pflege von Arbeitsplänen im ERP / PPS System
- Implementierung der Kapazitätsplanung im ERP / PPS System
Kosten und Kalkulation:
- Wertgestaltung von Produkten und Prozessen (DFM, QFD, Kostentreiber)
- Kalkulationsmodelle in Excel erstellen (Lebenszyklus-Kalkulation)
- Vor- und Nachkalkulation von Produkten und Projekten
- Berechnung Eigen- / Fremdfertigung, Make-or-buy Analysen
Betriebsmittel: Planung, Beschaffung, Qualifizierung und Anlauf:
- SMD/SMT Linie mit Pastendrucker, 3 Bestückern, AOI und Reflow-Ofen
- Realisierung automatische Montagelinie für mechatronische Produkte
- Montage- und Laserschweißsysteme, Montagezelle mit Roboter
Produkte, Prozesse und Produktionssysteme:
- Prozessoptimierung, Rationalisierung und Kapazitätserhöhung
- Optimierung hinsichtlich Performance und Qualität
- Ermittlung und Umsetzung von Verbesserungspotenzialen
- Prozessverbesserungen, Rüstoptimierung und Stillstandszeitverkürzung
- Produktverbesserung (DFM, QFD, Kostentreiberanalyse)
- Ergebnis: Bis über 100% Verbesserung der Leistung
- Senkung der Fehlerkosten um über 90% (Schwall- und Reflow-Lötprozesse)
Fabrikplanung und Realisierung:
- Verlagerung von Betriebsmitteln und komplexen Produktionssystemen
- Verlagerung von Produktionsstätten (100 MA, 4.570 m²)
- Planung eines Werks, der Betriebsmittel und des Umzugs
- Durchführung von Anfragen und Verhandlungen
- Koordination und Überwachung von Baumaßnahmen
- Steuerung des Umzugs und des Produktionsanlaufs


Betriebsorganisation und Systeme
Reorganisation Operations wegen drohender Insolvenz:
- Produktion, Arbeitsvorbereitung, Steuerung und Materialwirtschaft
- Analyse der betrieblichen Abläufe, Funktionen und Schnittstellen
- Gestaltung einer optimierten Organisation mit verbesserten Prozessen
- Umsetzung der Organisations- und Personalanpassung
- Ergebnis: Turn-around nach 6 Monaten. Gute Produktivitätssteigerung
PPS / ERP Systeme:
- SAP R3 (PP/MM/WM/CO), Oracle, Infor, Baan, Kifos u. a.
- Einführung, Ablösung und Optimierung (Mitarbeit und Teilprojektleitung)
- Bereiche Fertigung, Fertigungssteuerung, Disposition, Lager, Materialwirtschaft
- Aufbau eines Variantengenerators für die Produktkonfiguration im ERP
Visual Management / Kennzahlen, Reporting:
- Einführung und Weiterentwicklung von Kennzahlensystemen (KPI)
- Ermittlung wichtiger betrieblicher QKT-Merkmale (Qualität, Kosten, Termine)
- Aufbau von Datenmodellen, Berichten und Visualisierungssystemen
- Kreation, Umsetzung, und Verfolgung von Verbesserungsmaßnahmen
Anreiz- und Entlohnungssysteme:
- Konzeption und Einführung von Prämien- und Entlohnungssystemen
- Umsetzung des ERA Tarifvertrags (Siemens Werk 1.000 MA)
- Arbeitsbewertung und Einstufung der Arbeitsaufgaben
- Verhandlung mit dem Betriebsrat und der Personalabteilung
Gruppenarbeit
- Einführung und Weiterentwicklung von Gruppenarbeit
- Förderung der Selbstverantwortung, Eigenständigkeit und Identifikation
- Erhöhung der Produktivität und Zufriedenheit
Diverse weitere Maßnahmen zur Weiterentwicklung der Organisation
Logistik, Materialwirtschaft, Disposition, Einkauf und Beschaffung
Bestandssenkung
- Analyse der Lagerbestände und Aktionsplanung (ABC/XYZ-Analyse)
- Senkung der Bestände durch optimierte Dispositionsverfahren
- Verbesserungen in der Logistikkette (Kanban, Konsignation, JIT)
Materialverfügbarkeit und Fehlteilreduzierung
- Einführung MRP und durchgängige Bestandsführung
- Optimierung der Dispositionsmethoden und -Parameter
- Lieferantenmanagement und Lieferantensupport
- Überprüfung und Korrektur aller Materialbewegungen und Buchungen

Senkung der Materialkosten und Einkaufspreise
- Wirtschaftliche Losgrößen und Staffelpreise
- Kontrolle von Kalkulationen und Verhandlung von Einkaufspreisen
Suppy Chain Management (SCM)

Qualitätsmanagement
Aufbau, Zertifizierung und Optimierung des Qualitätsmanagements
- Systeme nach ISO/TS 16949, VDA und ISO 9000, TQM
- Projektleitung und Qualitätsleitung, Qualitätssicherung
- Vereinfachung und Entschlackung von QM-Systemen
- Erhöhung der Wirksamkeit und Eigenverantwortung
- Installation von Qualitätsregelkreisen und KVP
- Reduzierung der Qualitätskosten
- APQP, PPAP, 8D, 5W, FMEA, PDCA, Statistik
Qualitätsverbesserung Produkte und Prozesse:
- Analyse und Auswertung von Qualitätskosten und Fehlerursachen
- Ausarbeitung von Verbesserungsmaßnahmen mit den Fachabteilungen
- Reduzierung der Qualitätskosten bis über 80%
Krisenmanagement:
- Konzernweites Qualitätsproblem automotive mit drohendem Lieferabriss
- Koordination der Problemlösung, Kommunikation und Eskalation
- Abstimmung mit Kunden, Lieferanten und Fachabteilungen
- Entwicklung einer alternativen Lösung
- Ergebnis: Rasche Lösung, Erhalt der Lieferfähigkeit, Kostenminimierung
Qualitätsinformationssysteme
- Konzeption, Programmierung und Einführung eines QIS in dBase
- vollautomatische Abwicklung von Retouren mit online Qualitätsinformationen
- Reduzierung des Aufwands um 50% und Verbesserung der Q-Informationen
- Schnellere und bessere Information der Kunden über die Qualitätslage
- Erkennung von Serienfehlern und Schwächen
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Aktuell verfügbar. Einsatzort flexibel auch international
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Nachricht:

Absenderdaten: