Stefan Lindner verfügbar

Stefan Lindner

BI-Consultant, spez. SAP, SAP-BW, BW-IP, Methodisches Vorgehen in BI Projekten >22 Jahre Erfahrung

verfügbar
Profilbild von Stefan Lindner BI-Consultant, spez. SAP, SAP-BW, BW-IP, Methodisches Vorgehen in BI Projekten >22 Jahre Erfahrung aus GrossPankow
  • 16928 Groß Pankow Freelancer in
  • Abschluss: Dipl.-Ingenieur (BA)
  • Stunden-/Tagessatz:
  • Sprachkenntnisse: englisch (verhandlungssicher)
  • Letztes Update: 28.07.2020
SCHLAGWORTE
SKILLS
Business Intelligence, SAP-NetWeaver, SAP-BW, SEM-BPS, SAP Solution Architect, ABAP, ABAP-OO, ARIS, SAP Catch Weight Management, Customer Content
PROJEKTHISTORIE
STEFAN LINDNER
Principal Consultant Business Intelligence

Wohnsitz 16928 Vettin
Deutschland
Telefon +49 160 / 9760 1186 (mobil)
+49 33975 / 70921
e-Mail Stefan.Lindner@DW-Beratung.de

===============================================================================
PROFIL
Nach seiner Tätigkeit als Unternehmensberater (auch Data Warehousing) hat
Stefan Lindner Anfang 1998 als Entwickler für die SAP AG am SAP-BW Release 1.2A
mitentwickelt. Mit der generellen Freigabe des BW wechselte er Ende 1998 in die
Business Intelligence Beratung der SAP Deutschland und hat dort bis Ende 2007
in vielen anspruchsvollen, oft internationalen Projekten großer Kunden, meistens
als Solution Architect für BW (NetWeaver 2004s) und SAP-BPS, mitgewirkt.
Stefan Lindner wurde dabei häufig frühzeitig in die Projekte eingebunden, um
durch seine Erfahrungen bezüglich der möglichen Lösungsarchitekturen und seine
Methodenkompetenz den Projekterfolg zu sichern. So hat er beispielsweise aus
Kennzahlensystemen das im BW notwendige multidimensionale Datenmodell und die
erforderlichen Extraktoren abgeleitet.
Im Rahmen seiner 10-jährigen Tätigkeit hat er sowohl die Spezifika unterschied-
licher Branchen als auch die verschiedenen SAP-Module und Branchenlösungen
kennengelernt.
Bei der SAP beschäftigte sich als aktives Mitglied der SAPinternen Champions
Group ‚Enterprise Date Warehouse’ mit der Sammlung, Entwicklung und Verfügbar-
machung des Wissens zum methodischen Aufbau unternehmensweiter Informations-
systeme.
Seit Anfang 2008 arbeitet Stefan Lindner als selbstständiger Berater.


===============================================================================
SAP-ERFAHRUNGEN - ZUSAMMENFASSUNG
• Principal Solution Architect Business Information Warehouse
• Senior Consultant SEM(BW)-BPS (Planung)
• Zeitweise Mitarbeit bei Entwicklung und Test des BW 1.2A
• Methoden zur Einführung von BI-Produkten
• Enterprise Data Warehousing
• Technische Projektleitung
• Projektmanagement
• Relationale und multidimensionale Datenmodellierung
• Durchführung von Reviews
• Integrationswissen BW-SEM
• Integrationswissen BW-APO
• Business-Content-Entwicklung für BW
• ABAP-Programmierung: User-Exits, Funktionsbausteine, Reports, RFCs.
• ABAP-OO

===============================================================================
BERUFSERFAHRUNG, AUSBILDUNG - ZUSAMMENFASSUNG

• Studium der Luft- und Raumfahrttechnik sowie Maschinenbau
• Abschluss: Dipl.-Ing. Maschinenbau
• Erfahrungen im Maschinenbau
• Mehrjährige Erfahrung in einem Software-Haus mit Tätigkeiten wie Software-
Entwicklung, Projektleitung bei Entwicklungsprojekten sowie Beratung
• Mehrjährige Erfahrung in einer Unternehmensberatung mit Tätigkeiten wie
Geschäftsprozessoptimierung, Datenmodellierung und Projektmanagement in
GU-Projekten.
• Mehrjährige Erfahrung in der SAP-Beratung zum Thema Business Intelligence.
• Diverse Weiterbildungen zu Themen wie Projektmanagement, Kommunikations-
techniken sowie Qualitätssicherung

===============================================================================
PROJEKTERFAHRUNG - DETAILS

VOLKSWAGEN AG, BAUNATAL, DEUTSCHLAND
Dauer 3 Monate (09.2008 - 11.2008)
Branche Automotive
Projekt Erweiterung einer bestehenden Lösung um zusätzliche Datenquellen.
Monitoring Inbound Process.
Funktion Senior Business Consultant
Aufgaben/Ergebnisse
• Entwicklung von BW-Extraktoren im R/3.
• Anbindung von Oracle-Tabellen via DBconnect.
• Integrationstest und Produktivsetzung.
• Review einer in Entwicklung befindlichen Lösung.


COCA COLA ERFRISCHUNGSGETRÄNKE AG, BERLIN, DEUTSCHLAND
Dauer 6 Monate (02.2008 - 08.2008)
Branche Beverage
Projekt Contract Controlling Portal
Funktion Solution Consultant
Aufgaben/Ergebnisse
• Anbindung eines BW an ein Vertrags-Controlling-System
• Business Blueprint
• Datenmodellierung
• Projektplanung
• Implementierung
• Integrationstest und Produktivsetzung


THE COCA COLA COMPANY, ATLANTA, USA; COCA COLA AMATIL, SYDNEY, AUSTALIEN;
COCA COLA SABCO, PORT ELISABETH, SÜDAFRIKA
Dauer > 12 Monate (02.2007 - 02.2008)
Branche Beverage
Projekt Konzeption, Design und Implementierung des BI-Teils eines alle
Geschäftsprozesse umfassenden Templates zum internationalen
Roll-Out.
Funktion Solution Architekt, (Teil-)Projektleiter
Aufgaben/Ergebnisse
• Projektplanung
• Vorgabe eines geschlossenen methodischen Vorgehens
• Analyse und Konsolidierung der Berichtsanforderungen aller Prozesse über
mehrere Abfüller
• Abstimmung der Berichtsanforderungen mit den im Template definierten
Prozessen
• Logisches Berichtsdatenmodell (tw. mit ARIS BI-Modeller)
• Multidimensionales Datenmodell (tw. mit ARIS BI-Modeller)
• Business Blueprint
• Ausarbeitung eines Ansatzes zur Entwicklung von Customer Content
• Implementierung von Teilen des Templates


DANISH CROWN, RANDERS, DENMARK
Dauer >3 Monate (11.2006 - 02.2007)
Branche Consumer Products
Projekt Anbindung eines BW an die Branchenlösung 'Catch Weight Management'.
Funktion Solution Consultant
Aufgaben/Ergebnisse
• Analyse der Anforderungen
• Design einer Lösung
• Erweiterung von Standardextraktoren und Implementierung neuer Extraktoren
• Integrationstests


VOLKSWAGEN AG, BAUNATAL, DEUTSCHLAND
Dauer >19 Monate (09.2005 - 03.2007)
Branche Automotive
Projekt Mehrere nationale und internationale Roll-Outs eines Templates für
das Berichtswesen im ET2000 auf Basis BW für Volkswagen in Deutsch-
land, Mexiko und Japan.
Funktion Senior Business Consultant / Projektleiter
Aufgaben/Ergebnisse
• An regionale Besonderheiten angepasste Templates.
• Erweiterung und Anpassung von Extraktoren im R/3.
• Integrationstest und Produktivsetzung


VERTRIEBSORGANISATION EINES GROSSEN DEUTSCHEN AUTOMOBIL-HERSTELLERS, BERLIN,
DEUTSCHLAND
Dauer 7 Monate (03.2006 - 09.2006)
Branche Automotive
Projekt Aufbau eines Management-Informationssystems für den Vertrieb auf
Basis SAP-BW und SEM-CPM.
Funktion Solution Consultant
Aufgaben/Ergebnisse
• Datenmodellierung
• Einführung eines Enterprise Data Warehousing Konzepts
• Implementierung einer Schnittstelle zu Vorsystemen auf der Basis von
MQseries.
• Integrationstest und Produktivsetzung


RECHENZENTRUM EINES GROSSEN FINANZDIENSTLEISTERS, HANNOVER,
DEUTSCHLAND
Dauer 2 Monate (02.2006 - 04.2006)
Branche Banking
Projekt Untersuchung der Einsatzmöglichkeiten und Grenzen eines SAP-BW im
Rechenzentrumsbetrieb einer Sparkassenorganisation.
Funktion Solution Consultant
Aufgaben/Ergebnisse
• Entwicklung und Bewertung möglicher Lösungsarchitekturen
• Abschätzen des TCO.


AUDI AG, INGOLSTADT, DEUTSCHLAND
Dauer <1 Monate (10.2006)
Branche Automotive
Projekt Entwicklung einer Projektmethode (Vorgehen und Datenmodellierung) zur
Ausgestaltung der Gravitationszentren im EDW-Umfeld.
Funktion Solution Consultant
Aufgaben/Ergebnisse
• Transfer von SAP-spezifischem Lösungs-Know-how.


INTERNATIONAL OPERIERENDES UNTERNEHMEN DER ÖL- UND GASINDUSTRIE,
KASSEL, DEUTSCHLAND
Dauer >18 Monate ( 02.2004 - 08.2005)
Branche Chemie / Pharma
Projekt Einsatzuntersuchung für die Produkte SAP-BW und SEM-BPS.
Erstellung eines Unternehmensdatenmodells für das Berichtswesen von
Ist- und Planwerten.
Ausarbeitung eines Projektplans für die Einführung SAP-BW und
SEM-BPS.
Implementierung eines unternehmensweiten Berichtssystems.
Implementierung einer Planungsumgebung für die rollierende Eingabe
auf unterschiedlichen Organisationsebenen.
Funktion Solution Consultant / Projektleiter
Aufgaben/Ergebnisse
• Abstimmung der Zielsetzung
• Coaching und Unterstützung bei der Anforderungsermittlung.
• Beschreibung der Lösungsvarianten
• Validierung der technischen Machbarkeit
• Entwicklungs eines Einführungsplans
• Unternehmensdatenmodell im BW
• Ausarbeiten eines detaillierten Projektplans
• Implementierung eines unternehmensweiten Berichts- und Planungssystems auf
der Basis BW und SEM-BPS.
• Unterstützung bei der Produktivsetzung
• Projektleitung


VOLKSWAGEN AG, WOLFSBURG, DEUTSCHLAND
Dauer >1 Monate (11.2005)
Branche Automotive
Projekt Untersuchungen zur Verbesserung des Antwortzeitverhaltens
des Berichtwesens der Anwendung COIN.
Funktion Senior Consultant
Aufgaben/Ergebnisse
• Untersuchung der Einflüsse des Antwortzeitverhaltens der BW-Berichte
• Lösungen zur Verringerung der Antwortzeiten


TELEKOMMUNIKATIONSUNTERNEHMEN, PANAMA CITY, PANAMA
Dauer 2 Monate (03.2005 - 05.2005)
Branche Telekommunikation
Projekt Umsetzung eines branchenspezifischen generischen Datenmodells in ein
multidimensionales Datenmodell für ein Enterprise Data Warehouse.
Funktion Solution Consultant
Aufgaben/Ergebnisse
• Beispielhaft implementiertes multidimensionales Datenmodell
• Nachweis, dass geforderte Datenmengen verarbeitet werden können.


GROSSER ENERGIEVERSORGER, STUTTGART, KARLSRUHE, DEUTSCHLAND
Dauer 6 Monate
Branche Versorgungsindustrie
Projekt Aufbau eines Data Warehouse mit einem IS-U und einem CRM als Quell-
system.
Funktion Senior Consultant
Aufgaben/Ergebnisse
• Anpassung des bestehenden Contents
• Entwicklung von neuem Content
• Entwicklung und beispielhafte Umsetzung eines Berechtigungskonzepts
• Optimierung der Customer-Exits


INTERNATIONAL TÄTIGER HERSTELLER NICHTALKOHOLISCHER GETRÄNKE,
BERLIN, DEUTSCHLAND
Dauer 5 Monate
Branche Getränkeindustrie
Projekt Erstellung eines Business Case und Ermittlung der Gesamtkosten (TCO)
für die Einführung eines BW.
Funktion Business Consultant
Aufgaben/Ergebnisse
• Analyse der bestehenden Systeme
• Entwickeln einer Strategie zur Ablösung bestehender Systeme.
• Ausarbeiten eines Projektplans mit Aufwandsschätzungen
• Kalkulation der Projekt- und Betriebskosten
• Sizing des Systems (Hardware und Netzwerk)
• Präsentation der Ergebnisse


INTERNATIONAL TÄTIGER ELEKTROGERÄTEHERSTELLER, MÜNCHEN/BERLIN,
DEUTSCHLAND
Dauer 14 (8) Monate
Branche High Tec
Projekt Ausarbeitung eines Konzepts für die Entwicklungs- und Systemumgebung
für ein Enterprise Data Warehouse sowie Aufbau eines Product-Quality-
Managment-Reportings (PQM) als ein Teilprojekt davon.
Funktion Solution Consultant
Aufgaben/Ergebnisse
• Abstimmung der Zielsetzung
• Beschreibung der Lösungsvarianten
• Validierung der technischen Machbarkeit
• Beschreibung der Architektur von Entwicklungs-, Test-, Konsolidierungs- und
Produktivumgebung. Definition der Transportwege.
• Datenmodellierung und Definition der Datenflüsse für das PQM-Teilprojekt.
• Coaching und Unterstützung bei der Implementierung.


TABAKWARENHERSTELLER, BUDAPEST, UNGARN UND HAMBURG, DEUTSCHLAND
Dauer 5/5 Monate
Branche Consumer Products
Projekt Implementierung eines Vertriebsinformationssystems, Entwicklung eines
Prototyps für ein international ausrollbares Standard Data Warehouse.
Basierend auf dem BW, Einführung eines Planungssystems mit SEM-BPS
sowie SEM-CPM (Corporate Performance Monitoring).
Funktion Solution Consultant BW/SEM
Aufgaben/Ergebnisse
• Aufbau eines Vertriebsinformationssystems basierend auf der Standard-Firma
des Kunden.
• Einbindung anderer Anwendungen und Datenquellen
• Datenmodellierung
• Methodische Leitung des internationalen Projektteams
• Abstimmung der Arbeitsergebnisse mit der Zentrale in Deutschland
===============================================================================
BERUFSERFAHRUNG
1984 - 1985 AEG, Berlin CNC-Ausbildungszentrum
1986 - 1996 PSI GmbH, Berlin Softwareentwicklung
1996 - 1998 UBIS GmbH, Berlin Unternehmensberatung
1998 - 2007 SAP Deutschland GmbH & Co. KG BI-Beratung
2008 - Selbstständiger Berater

===============================================================================
SONSTIGE SAP-ERFAHRUNG - AUSWAHL

SAP AG, DEUTSCHLAND
Schulung der ersten BW-Berater der SAP.

SAUDI ARAMCO, SAUDI ARABIEN
Implementierung eines Open Hub für das BW 1.2B. Datenmodell und Daten
wurden in eine Oracle-Datenbank transferiert. Die Lösung nutzte ABAP,
C, RFC und PL/SQL. Schulung

COLGATE PALMOLIVE, USA
Anbindung von Extraktoren aus dem Logistikumfeld. Implementierung einer Lösung
zur Initialisierung der Logistik-Datenquellen bei gleichzeitig in Benutzung
befindlichem System für ein BW 1.2B.

SAP AG, DEUTSCHLAND
Mitarbeit beim Aufbau eines internen BW für die SAP AG, WEB-Reporting,
Integration großer veränderlicher Berichts-Hierarchien

SAP DEUTSCHLAND AG & CO. KG, DEUTSCHLAND
Einführung eines ‚Financial Workplace’ für betriebswirtschaftliches Reporting.

SAP DEUTSCHLAND AG & CO. KG, DEUTSCHLAND
Einführung eines SEM-BPS für die Budgetplanung.

COPA, DEUTSCHLAND
Beratung zur Entwicklung von Standard Business Content für die
Getränkeindustrie.

CPGMARKETS, DEUTSCHLAND
Einsatz eines WEB-personalisierbaren BWs in einem Marktplatz.

GETRÄNKEHERSTELLER IN HAMBURG
Einführung SEM-BPS

ENERGIEVERSORGER IN SÜDDEUTSCHLAND
Coaching des Projektteams. Entwicklung von individuellem Content für
die Versorgungsindustrie.
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
ab sofort weltweit außer Krisengebiete
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Nachricht:

Absenderdaten: