Andreas Kraus verfügbar

Andreas Kraus

Experte SAP BW / Business Objects

verfügbar
Profilbild von Andreas Kraus Experte SAP BW / Business Objects aus Bruchsal
  • 76646 Bruchsal Freelancer in
  • Abschluss: nicht angegeben
  • Stunden-/Tagessatz: nicht angegeben
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (gut)
  • Letztes Update: 08.08.2012
SCHLAGWORTE
SKILLS
SAP ECC, SAP ERP, SAP R/3
Module SD, MM, LE, (PP, FI, CO, HCM, QM, FS-ICM, FS-CD)
Anbindung an SAP BW
Reporting und Analyse
LIS, Logistik Informations-System

SAP CRM
Anbindung an SAP BW

SAP BW, SAP Business Warehouse, SAP Business Intelligence
ETL aus SAP-Quelle oder Datei, DataSource-Anpassung
Datenmodellierung, Layered Scalable Architecture
Data Mart, Multidimensionale Analyse, OLAP, Universe, Semantic Layer
Frontend-Tool: BEx Query Designer, BEx Analyzer, BEx Web App Designer
Reporting und Analyse
Information Broadcasting, Publishing

SAP Business Objects, SAP BusinessObjects
BO XI Integration mit SAP
Import Wizard, Universe Builder
Frontend-Tool: Xcelsius, Crystal Reports, Web Intelligence, InfoView
Reporting und Analyse

SAP Portal
Nutzung für Business Intelligence

SAP Solution Manager
Documentation
Software Lifecycle Management / Transporte
System Landscape Directory

HP Quality Center
Testplan, Testlab, Defects

HP Project & Portfolio Management
Project coordination
PROJEKTHISTORIE
Zeitraum: 04/12 – 06/12
Position: Senior Consultant
Branche: Versicherungen (W&W Informatik / Wüstenrot)
Thema: Betrieb und Weiterentwicklung von SAP BW Anwendungen

• Sicherstellen des Betriebs des SAP BW inklusive aller Daten- bzw. Anwenderschnittstellen zu den Themengebieten ‚Inkasso/ Exkasso’ und ‚Boni/ Provisionen’
• Klärungen zur Datenbeschaffung aus SAP- und non-SAP-System (Dateien)
• Klärungen zur Organisation von Daten-Exporten für non-SAP-Analyse-Werkzeuge
• Klärungen von Transformationsproblemen, z.B. wg. Sonderzeichen
• Inhaltsprüfungen zu bestehenden Reports und Analysen (XLS- und Web-basiert)
• Einsatz ‚neuer Vergütungsarten’
• Anwendungs-Änderungen zu 'Arbeitskraft' und Personalkosten'
• Einbindung von ABAP-Pflege-Views in die Reporting-Anwendung

Systeme: SAP Insurance (FS-CD, FS-ICM), SAP BW 7, SAP Portal 7, BEx Query Designer, BEx Analyzer, BEx Web App Designer, ABAP Development

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zeitraum: 03/12 – 05/12
Position: Test Manager / Qualitätssicherung
Branche: Verkehrstechnik (I3 Consult)
Thema: Erstellung von Testfällen für den Test von Bahn-Management-Software

• Ableitung von Testfällen aus Beschreibungen von Anwendungsfällen und Dialogen in Bedienerhandbüchern
• Aufbereitung von Testplan-Daten für den Import in SAP Quality Center by HP

Systeme: MS Excel, SAP Quality Center by HP

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zeitraum: 08/2011 – 02/2012
Position: Senior Consultant
Branche: Sicherheitstechnik (Giesecke & Devrient, Deutschland)
Thema: Reporting für diverse Geschäftsprozesse (vorwiegend Order-To-Cash) für Template-Implementierung und internationales Rollout

• Aufnahme funktionaler Spezifikationen
• Implementierungsentwurf und Fixierung der technischen Spezifikationen
• Implementierung im Data Warehouse, Universum, Web-Portal und Reporting-Frontend-Tools
• Durchführung von Customizing, Entwicklung und SAP-Transporten
• Gestaltung und Durchführung von Integrationstests, User Acceptance Tests
• Training, Dokumentation und Golive-Vorbereitung
• Golive-Setzung und Anwender-Support

Systeme: SAP ERP / CRM, SAP BW 7, BEx Query Designer / BEx Analyzer / Business Objects Universe / Business Objects Web Intelligence, SAP Solution Manager, HP Quality Center 10.0

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zeitraum: 01/2011 bis 05/2011
Position: Senior Consultant
Branche: Baustoffe / Produktion / Handel (Heidelberg Cement, Deutschland – Hanson, UK)
Thema: Beratung und Abschlußtests vor GoLive-Setzung von Vertriebs-Reports (SAP SD)

• Datenmodellierung in SAP BW
• Aufbau von BW-Queries
• Implementierung zyklischer Datenladungen
• Gestaltung und Durchführung eines Integrationstests in SAP BW und ERP
• Gestaltung und Durchführung eines Endabnahme-Tests in SAP BW und ERP
• Golive-Vorbereitung
• Anwender-Support

Systeme: SAP ERP, SAP BW 7, HP Quality Center 9.2

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zeitraum: 04/2010 bis 12/2010
Position: Senior Consultant
Branche: Gasindustrie / Anlagenbau / Handel (Linde Gas, Deutschland)
Thema: Business Consulting zu SAP BW

• Support / Hotline für Endanwender von SAP BW
• Koordination von auf SAP ERP und SAP BW basierten Tests neuer globaler Prozesse im Bereich Einkauf / Beschaffung
• Re-Design zu Preis-Analysen: Umsätze basierend auf Listen- bzw. Kundenpreisen
• Aufnahme neuer Anforderungen und Design des SAP BW für den Therapeutics-Geschäftsbereich

Systeme: SAP ERP, SAP BW 3.5, HP Quality Center 9.2

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zeitraum: 02/2010 bis 03/2010
Position: Senior Consultant
Branche: IT-Dienstleister / SAP-Beratung (Systematika, Deutschland)
Thema: Erstellung einer Demo-Anwendung für eine integrierte Vertriebsplanung

• Multiprovider/ real-time Cube, Aggregationsebene, Filter und entsprechende Modellierung der Datenbasis (Kennzahlen, Merkmale)
• BEx Query und Web-Applikation mit interaktiven Elementen (Auswahlboxen, Umschaltung Tabelle/Grafik) und Planungsfunktionen
• Kombination von Ist und Plan im Reporting Layer für Auswertungen
• Versionenkonzept für Planungsrunden
• Netweaver-Basis (Benutzer, Rollen, Berechtigungen, Java Connector, SLD) in SAP BW und SAP Portal

Systeme: SAP BW 7 Integrierte Planung (IP), SAP Portal

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zeitraum: 09/2009 bis 02/2010
Position: Senior Consultant
Branche: Telekommunikation / Multimedia-Produkte (Deutsche Telekom, Deutschland)
Thema: Ablösung eines Altsystems durch SAP BW 7 zur Zusammenführung von Umsätzen und Abgrenzungen eines Geschäftsbereichs für die Bilanz

• Datenmodellierung und Umsetzung eines Schichtenmodells im Datawarehouse
• Anbindung von Datenquellen aus SAP ERP (Umsätze aus Modulen SD und FI, Stammdaten)
• Anbindung von Datei-basierten Datenquellen (Umsätze, Abgrenzungen, Forecasts, Budget)
• Einrichtung automatisierter ETL-Prozesse
• Menüs und Funktionsauswahl entsprechend der Anwender-Prozesse
• Dialoge für manuell initiierte Datenladungen, Stammdatenpflege, Auswertungsauswahl
• Implementierung von Mappings und Regeln zur Übersetzung von Informationen der Datenquellen zum Bilanz-führendem SAP-System
• Berücksichtigung bzw. Umrechnung von Fremdwährungsbeträgen
• Aufbau unterschiedlicher Auswertungstypen zu Umsätzen mit Abgrenzungen, gegliedert nach Produkten und Produkthierarchien mit Gegenüberstellung von Forecast bzw. Budget
• Erzeugung von Dateien zur Buchung von Abgrenzungen im Bilanz-führenden SAP-System

Systeme: SAP BW 7

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zeitraum: 08/2009 bis 09/2009
Position: Senior Consultant
Branche: IT-Dienstleister / SAP-Beratung (Systematika, Deutschland)
Thema: Aufbau eines auf SAP BW und Business Objects Enterprise basierten Environments zum Einsatz von Crystal Reports, Web Intelligence, Xcelsius u.a.

• Auswahl der IT-Szenarios bzw. SAP-Komponenten entsprechend der Masterguides Netweaver und Solution Manager
• Aufbau der Applikationsplattform für SAP-Systeme entsprechend der Product Availability Matrix
• Aufbau der SAP-Systeme Solution Manager, SAP BW, SAP Portal
• Definition der SAP-Systemlandschaft in SAP Solution Manager mit zugehörigem Verzeichnis (SLD)
• Einrichten einer SAP-Transport Domain
• Installation von SAP-GUI und BEx Suite
• Benutzerverwaltung und Berechtigungen
• Anbindung des Business Objects Enterprise XI 3.1 mit BO-Integration Kit for SAP
• Aktivierung von SAP BW Content im Bereich HCM (Personalwesen) und SAP-Demo (mit Datenladung)
• Bereitstellung von BW-Queries für die Nutzung mit BO Crystal Reports, BO Web Intelligence und BO Xcelsius

Systeme: SAP BW 7, SAP Portal 7, SAP Solution Manager 7, Business Objects XI 3.1, Integration Kit for SAP, VMWARE ESXi 4, AMD Phenom II (64Bit)
SAP, Windows 2003 Server, MS SQL Server

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zeitraum: 06/2009 bis 07/2009
Position: Senior Consultant
Branche: IT-Dienstleister / SAP-Beratung (Systematika, Deutschland)
Thema: Identifizierung von Analyse- und Reporting-Lösungen zu Prozessen des SAP ERP HCM (HR)/ Personalwesen

• Prozesse: Personaladministration, Personalent¬wicklung, Organisationsmanagement, Zeitwirtschaft, Personalabrechnung
• Daten/Strukturen: administrative-/ organisatorische Sicht, Organisationsplan/ Organigramm, Stellen/Planstellen, Infotypen
• SAP ERP – basierte Auswertungen: ABAP-Reports, Listenanzeigen (ALV), Personal-Infosystem (HIS), Manager Self Service (MSS), Employee Self Service (ESS)
• Datenquellen im SAP ERP zur Anbindung von SAP BW
• SAP BW Content im Bereich HCM (HR)
• Mögliche Kennzahlen im Bereich HCM (HR)

Systeme: SAP ERP HCM (HR), SAP BW

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zeitraum: 03/2009 bis 04/2009
Position: Senior Consultant
Branche: IT-Dienstleister / SAP-Beratung (Systematika, Deutschland)
Thema: Aufbau von Testinstallationen

• Test-Installation und Verifizierung von SAP Netweaver Composition Environment (CE), Visual Composer und Business Objects mit Crystal Reports und Xcelsius
• Standalone Installation
• Modellierungs-Plattform
• (BI-)Datasources im Sinne SAP Analytics
• Testdatenmanagement in MS-ACCESS bzw. MS-EXCEL
• Technische Schnittstellen (Datenquelle, Ausgabeformat)
• Entwicklungsumgebung
• Ergebnis-Optimierung bzgl. Visualisierung, Formatierung, Interaktivität, Ergonomie

Systeme: SAP Netweaver CE, Visual Composer, MS-ACCESS, MS-EXCEL, MS-Windows XP, Crystal Reports, Xcelsius

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zeitraum: 07/2008 bis 10/2008
Position: Senior Consultant
Branche: Industriebedarf / Maschinenbau (Bopp & Reuther Messtechnik GmbH, Deutschland)
Thema: Umstellung des Berichtswesens auf SAP BW 7.0

• Anforderungsanalyse
• Konzeptionierung (Anwendung / Betrieb)
• Extraktion, Transformation, Laden (ETL)
• Datenmodellierung von über SAP BW Content in ausgehenden Feldern und Strukturen
• Aufbau einer kundenspezifischen Produkthierarchie
• Erstellung von Queries, Arbeitsmappen und Web-Anwendungen
• Festlegung Rollen, Profile, Berechtigungen
• Vorbereitung des laufenden Betriebs
• Schulung der Anwender

Systeme: SAP BW 7, SAP Portal, SAP ECC

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zeitraum: 04/2008 bis 05/2008
Position: Senior Consultant
Branche: Bildungswesen / Gesundheitswesen (SRH Holding AG, Deutschland)
Thema: Berechtigungen bzw. Ablagestrukturen in SAP BW 7 und SAP Portal

• Ablagestrukturen: Inhaltliche Strukturierung entsprechend 'Analyseberechtigungen' und Rollen im SAP BW 7 und analoge Gestaltung im SAP Enterprise Portal durch Role Upload.
• Berechtigungen: Kostenstellen-basierte Gliederung unter Nutzung der im SAP ECC geführten Hierarchie in Kombination mit den 'Analyseberechtigungen' des SAP I 7. Herausarbeiten der Unterschiede bzgl. Berechtigungen zum älteren SAP BW 3.5.

Systeme: SAP BW 7, SAP Portal, SAP ECC

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zeitraum: 04/2008 bis 10/2008
Position: Senior Consultant
Branche: IT-Dienstleister / SAP-Beratung / IT-Hoster / IT Managed Services (Abilis GmbH, Deutschland)
Thema: Weiterentwicklung des Berichtswesen

Einarbeitung neuer Anforderungen, konzeptionelle Weiterentwicklung, Schulung und Dokumentation:
• ETL und Datenmodellierung
• Anpassung des SAP BW Content
• Berechtigungen, Rollen, Profile
• Queries, Arbeitsmappen und Web-Anwendungen
• Einrichtung Frontend-Tools
• Synchronisierung SAP BW und SAP Portal
• Information Broadcasting
• BI-seitige System-Administration

Eingesetzte Auswertungen:
• Arbeitszeitblatt
• Gewinn- und Verlustrechnung / Bilanz
• Auftrag- und Projekt-Controlling (Ist / Plan): Vertriebsstatistik, interne Leistungsverrechnung
• Kostenstellenrechnung Beratung der einzelnen Abteilungen mit Schwerpunkt auf die eingesetzten Tools

Systeme: SAP BW 7, SAP Portal, SAP ECC

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zeitraum: 2006 bis 2007
Position: Senior Consultant
Branche: Telekommunikation / Produktion / Supply Chain Management / Logistik (Siemens AG, Deutschland)
Thema: Entwicklung von Auswertungen zu Beständen, Beschaffungsprozessen und Lieferanten

• Bestände nach Produktgruppen/ Vertriebslinien bzw. Fertig-/Unfertig-Produkten
• Unterstützung eines rollierenden Bestands-Forecasts: (Bestände heute und über kommende Monate)
• Bestände nach Aktivität der Produkte bzw. nach Phase im Produktlebenszyklus
• Abgewertete (abgeschriebene) Bestände gegliedert nach Aktivität der Produkte und Unterscheidung technisches gegen Mengen-Risiko
• Darstellung der Einflüsse von Lieferantenverträgen oder Marktentwicklung auf die Beschaffungszeiten
• Lagerkosten durch zu frühe An-Lieferungen

Systeme: SAP R/3, SAP BW, MS-ACCESS, MS-EXCEL

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zeitraum: 2005
Position: Senior Consultant
Branche: Telekommunikation / Produktion / Supply Chain Management / Logistik (Siemens AG, Deutschland)
Thema: Anbindung einer Web-basierten Auswertungs- und Maßnahmen-Plattform

• Technische Bestandsaufnahme des Systems und Aufbau eines Umsetzers zur Einbringung eigener Daten
• Inhaltliche Bestandsaufnahme des Systems und Anpassung von Metriken und Terminologie von Kennzahlen
• Schulung neuer Anwender

Systeme: Hyperion Essbase, SAP R/3, MS-ACCESS, MS-EXCEL

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zeitraum: 2004 bis 2006
Position: Senior Consultant
Branche: Telekommunikation / Produktion / Supply Chain Management / Logistik (Siemens AG)
Thema: Einführung SAP BW für 4 Fertigungsstandorte

• Koordination und Konsolidierung der Anforderungen aus verschiedenen Standorten/ Abteilungen
• Beauftragung der IT zur Daten-Extraktion, Transformation und Laden für den Datenspeicher
• Umsetzen der Anforderungen in SAP BW über Bex Analyzer bzw. Query Designer
• Anwender-Schulung, -Dokumentation und -Beratung
• Sonder-Auswertungen unabhängig von SAP BW

Anforderungen:
• Vertrieb: Vertriebsstatus, Materialfindung, Vertriebsbereich, Auslieferwerk
• Beschaffung / Einkauf: Beschaffungs-Kennzeichen
• Materialstamm-Anlage-Prozess: Ausgabe wesentlicher Felder als Indikatoren für Prozess-Fortschritt
• Fertigung: Prüfung Materialstamm je Fertigungsversion
• Disposition: Verfügbarkeitsprüfung, Dispositionsparameter
• Product Life Cycle: Bestände, Bedarfe und Status zur logistischen Analyse bei Phase-In/ Phase-Out
• Product Life Cycle: Kontrolle von aus Produktdaten-Management zugespielten Informationen
• Planung: Klassifizierung
• Materialwirtschaft: Status zur Lagerung
• Wertefluß: Materialart, Bewertung

Systeme: SAP R/3, SAP BW 3.#

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zeitraum: 2004
Position: Senior Consultant / Teilprojektleitung
Branche: Telekommunikation / Produktion / Supply Chain Management / Logistik (Siemens AG, Deutschland)
Thema: Entwicklung einer Auswertebasis zur Beurteilung von Beschaffungsprozessen und Lieferanten
Festlegung Inhalte und Kennzahlen (Bestände, Verantwortung, Lieferanten, Verträge, Laufzeiten). Koordination und Zusammenführung von Datenanlieferungen bzw. eigene -ermittlung.

Systeme: SAP R/3, MS-ACCESS, MS-EXCEL

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zeitraum: 2002 bis 2003
Position: Experte Sonderauswertungen
Branche: Telekommunikation / Produktion / Supply Chain Management / Logistik (Siemens AG, Deutschland)
Thema: Zuarbeit zu Projekten zum Supply Chain Management

Aufgaben:
• Qualität Demand-Forecast
• Durchlaufzeiten in der Fertigung
• Durchlaufzeiten Verpacken / Versand

Auswertungen (Beispiele):
• Detaillierte Aufrisse zu den Kennzahlen Liefertreue bzw. Wunschtermintreue
• Logistikleistungsindex (mehrere Kennzahlen) für Sonderprozess beim Forecast
• Detaillierte Aufstellung von Störgründen beim Verpacken/ Liefern
• Strukturierte Darstellung von Durchlaufzeiten je Vertriebsbereich

Systeme: SAP R/3, MS-ACCESS, MS-EXCEL

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zeitraum: 1999 bis 2002
Position: Experte Sonderauswertungen
Branche: Telekommunikation / Produktion / Supply Chain Management / Logistik (Siemens AG, Deutschland)
Thema: Kontinuierliche Verbesserung zur Vertriebslogistik

Aufgaben:
• Synchronisation von Prozess- und SAP-Kennern
• Know-How-Aufbau zu Prozess und SAP
• Beitrag zum Fein-Tuning des SAP-Customizing bzw. der Stammdaten
• regelmäßige bzw. ad-hoc Auswertungen erstellen
• Informationsaustausch mit Kunden und Logistik-dienstleister über Extranet

Auswertungen (Beispiele):
• Fehlteile zu rückständigen Aufträgen
• Bedarf und Deckung pro Komponente und Kunde Durchführung von Intern-Audits

Systeme: SAP R/3, MS-ACCESS, MS-EXCEL

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zeitraum: 1997 bis 2000
Position: Experte Sonderauswertungen
Branche: Telekommunikation / Produktion / Supply Chain Management / Logistik (Siemens AG, Deutschland)
Thema: Einführung von SAP-Systemen innerhalb der Siemens Kommunikationssparte

Abbildung der vertrieblichen Auftragsabwicklung am Fertigungsstandort zur Versorgung von Partner-Fabriken in SAP R/3. Ablösung diverser IT-Tools und Weiternutzung bestehender Schnittstellen.

Tätigkeiten
• Nutzung der Module des SAP R/3: Schwerpunkt Modul SD, darüber hinaus die Module MM-E, MM-L und PP
• Beauftragung des SAP-Customizing
• Simulation und Tests
• Anwender-Dokumentation
• Anwender-Schulung
• SAP Logistik-Informationssystem (LIS)

Systeme: SAP R/3, BS2000-basierte Legacy-Systeme
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
sofort (Stand 08.08.12)

bevorzugt: 200 km Umkreis von Postleitzahl 76646, inklusive Frankreich
SONSTIGE ANGABEN
Telekommunikation / Produktion / Supply Chain Management / Logistik
Telekommunikation / Multimedia-Produkte
IT-Dienstleister / SAP-Beratung / IT-Hoster / IT Managed Services
Bildungswesen / Gesundheitswesen
Industriebedarf / Maschinenbau
Gasindustrie / Maschinenbau
Baustoffe / Produktion / Handel
Sicherheitstechnik
Versicherungen
Verkehrstechnik
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Nachricht:

Absenderdaten: