Kornel Jung verfügbar

Kornel Jung

SAP ERP Senior Consultant SD/MM/CS und ABAP/4-Entwickler

verfügbar
Profilbild von Kornel Jung SAP ERP Senior Consultant SD/MM/CS und ABAP/4-Entwickler aus Garching
  • 85748 Garching Freelancer in
  • Abschluss: Kontaktanfragen bitte an: k.jung@isigon.com
  • Stunden-/Tagessatz: nicht angegeben
    k.A.
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (gut)
  • Letztes Update: 11.07.2018
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Kornel Jung SAP ERP Senior Consultant SD/MM/CS und ABAP/4-Entwickler aus Garching
SKILLS
SAP-Erfahrung: seit 1993, seit 1998 selbständig

Fachliche Schwerpunkte:
- Prozess- und Logistikberatung
- (Teil-)Projektleitung
- Ist-Analyse bestehender Abläufe und Soll-Konzeption
- Customizing kundenspezifischer Anforderungen
- Spezifikation und Entwicklung von Erweiterungen
- ECC 6.0-Migrationen (Spezifikation und Realisierung)
- ABAP/4 OO (Development Workbench), Dialog- und Listprogrammierung, User-Exits, BAdIs, RfC, Batch Input, SAPscript, Data Dictionary,
  Query, Upgrades (SPDD, SPAU), LSMW, Enhancements, FPM Floorplan-Manager, EDI/IDocs

Kenntnisse SAP:
Schwerpunkte in den R/3 Modulen SD, MM, CS, BC und ABAP-Entwicklung,
darüberhinaus sehr gute Kenntnisse der R/3 Module LO, LE und PP
R/3 Releases ECC 6.0 (SAP enhancement package 8)

Personal Skills:
- umfangreiches SAP-Integrationswissen (SAP-Komponenten und Modulintegration)
- analytisches Denken und sehr gute konzeptionelle Fähigkeiten
- unternehmerisches Denken mit ausgeprägtem Prozessverständnis
- Prozeßdesign mit Fachabteilung und anschließender durchgängiger Implementierung
- klare Zielverfolgung und Durchsetzungsfähigkeit
- hohe Initiative und Motivationsfähigkeit
REFERENZEN
02/17 – heute
Bereich Automobilindustrie, München
Bedarfs- und Kapazitätsteuerung im Einkauf
Entwicklung eines Tools (KAPA-Konto) auf Basis SAP Floorplan-Manager für die langfristige Planung von Einkaufsteilen in der Automobilindustrie:
  • Lieferantenauswahl
  • KAPA-Check, in dem überprüft wird, ob die vereinbarte Kapazität die aktualisierten Bedarfe noch abdecken kann
  • Dokumentation der Ergebnisse des KAPA-Checks

08/15 – 01/17
Bereich Automobilindustrie, München
Realisierung von Kundenforderungen aus dem Bereich WM/MM und PP
  • Inventur
Realisierung einer Lösung für die Bestandsabgrenzung für JIT-Bauteile in der Fahrzeugfertigung – Inventurfunktionalität
  • Produktionsplanung
Entwicklung eines Tools zur automatischen Erstellung des Produktionsplans nach einem definierten Regelwerk für den Einsatz in verschiedenen Werken und für verschiedene Produktgruppen. Dabei werden für die einzelnen Fertigungslinien die Plan- und Fertigungsaufträge auf Basis der Heijunka-Plantafel nach einem vom Mitarbeiter unter Verwendung von definierten Regeln frei konfigurierbaren Regelwerks eingeplant. Der Einplanungsprozess erfolgt dabei in einem ersten Schritt als Kopie der Produktion in der Langfristplanung (Planungsszenario). Danach kann der Mitarbeiter den so erstellten Produktionsplan als operativen Produktionsplan übernehmen.

03/15 – 07/15
Bereich Automobilindustrie, München
Realisierung von Kundenforderungen aus dem Bereich SD
  • Realisierung verschiedener Change Requests und Unterstützung bei der Konsolidierung des SAP-Systems.

02/15 – 09/16
Bereich Elektronikindustrie, Augsburg
Realisierung von Kundenforderungen aus den Bereichen SD, CS/PM, MM und PP
Unterstützung der SAP AG bei der Anpassung des globalen Kunden SAP-Systems an die Kundenanforderungen.
  • Aktivierung und Anpassung von Workflows aus dem Bereich QM
  • Entwicklung von Erweiterungen für die Reparaturabwicklung und in der Kundenauftragsabwicklung
  • Entwicklung von kundenspezifischen IDocs im Bereich PP, MM und SD

09/14 – 01/15: Bereich Papierverarbeitung, Berlin
Weiterentwicklung der Logistikabwicklung
Weiterentwicklung eines bestehenden Templates für die Vertriebs-, Fertigungs- und Lagerabwicklung in einer Konzerntochter. Unterstützung bei der Durchführung der Maintenance für die Logistikabwicklung.

08/14 – 11/14: Bereich Energieversorgung, Augsburg
Entwicklung eines Tools zur Pflege von Anlagen zu Equipments
Konzeption und Realisierung eines Tools zur automatisierten Anlage und Änderung von Anlagenstammsätzen. Parallel dazu Realisierung verschiedener Change Requests aus den Bereichen SD und MM und innerhalb der SAP-Lösung für das Energiemanagement.

06/13 – 11/13: Bereich Rohstofferzeugung/-verarbeitung, München
Ergebnisbereichskonsolidierung – System Landscape Optimization (SLO)
Konzeption und Realisierung einer Ergebnisbereichskonsolidierung (Zusammenführung von mehreren Ergebnisbereichen in einen neuen Ergebnisbereich) inkl. Umsetzung der Altdaten (Historie) in einem Produktivsystem.

03/13 – 08/14: Bereich Papierverarbeitung, Berlin
Einführung der Logistikabwicklung in einer Konzerntochter (inkl. Datenmigration)
Ausrollen und Anpassen eines bestehenden Templates für die Vertriebs-, Fertigungs- und Lagerabwicklung in einer Konzerntochter. Unterstützung bei der Datenmigration für die relevanten Daten aus einem non-SAP Alt-System.
- Übernahme des Kundentemplates zur Fertigungssteuerung und dessen Weiterentwicklung (Shopfloor).
- Adaption des Customizings im SD, MM, PP und Variantenkonfiguration an die Belange der Konzerntochter
- Entwicklung von Zusatztransaktionen für die Vereinfachung der Abwicklung im Warehouse und Versand

11/12 – 02/13: Bereich Papierverarbeitung, Berlin
Migration einer Einkaufsabwicklung und Anlagenbuchhaltung
Konzeption und Realisierung der Migration von Bestellanforderungen, Bestellungen, Einkaufsinfosätzen etc. und der Anlagenbuchhaltung zwischen zwei bestehenden SAP-Systemen.

06/12 – 10/12: Bereich Energieversorgung, Augsburg
Entwicklung einer automatisierten Belegkette für SD- und MM-Prozesse
Konzeption und Realisierung eines Tools zur automatisierten Buchung von Belegketten im SD und MM mittels BAPI-Funktionsbausteinen als Hintergrundprozess
- (Retouren-)Auftragserzeugung, Auslieferung, Materialbewegung, Fakturierung
- Bestellung, Warenbewegung, Eingangsrechnung bzw. ERS-Abrechnung

10/11 – 04/12: Bereich Telekommunikation, München und Milton Keynes (GB)
Maintenance und Weiterentwicklung eines SAP ECC 6.0 Systems (Bereiche SD, CS, LE, LO und PP)
- Durchführung der Maintenance
- OnSite-Support und Business Consulting
- Realisierung diverser Change Requests aus den Bereichen SD, CS, LE, LO und PP
- Lösung von Trouble Tickets

06/11 – 09/11: Bereich Telekommunikation, München und Milton Keynes (GB)
Upgrade eines SAP ECC 6.0 (SAP_APPL) von Level 06 auf Level 16
- Durchführung des kompletten SPDD- und SPAU-Abgleichs in 2 Schritten für die Packages Level 07-11 und 11-16
- Durchführung der Funktionstests in den Modulen SD, CS, MM, LO und LE

04/11 – 06/11: Bereich Telekommunikation, München
Konzeption einer Serviceabwicklung und Serviceanbindung von externen Partnern
Erstellung eines Konzeptes für die Abbildung des weltweiten Servicegeschäftes mit externen Partner in SAP ECC 6.0
- Anbindung eines weltweiten Service-Ticketsystems
- Ticketerfassung und -bearbeitung
- Serviceaufträge mit Fremdbeschaffungsvorgängen
- Leistungserfassung
- Aufwandsbezogene Faktura

09/10 – 03/11: Bereich Telekommunikation, Nürnberg
Umzug eines Logistikzentrums
- Konzepterstellung für den Umzug
- Unterstützung bei der Konzeption der Warehouseprozesse im neuen Logistikzentrum
- Implementierung der Aus- und Einlagerungsprogramme für die Verlagerung der Bestände unter der Voraussetzung der vollen Lieferfähigkeit im alten Logistikzentrum
- Implementierung eigener Ein- und Auslagerstrategien für die Prozesse im neuen Logistikzentrum

07/09 – 04/10: Bereich Telekommunikation, München und Milton Keynes (GB)
Anbindung einer Serviceabwicklung für die UK Landesgesellschaft unter ECC 6.0 an ein weltweites Ticketsystem
Realisierung der ein- und ausgehenden Schnittstellen für folgende Objekte der Serviceabwicklung
- Servicemeldung
- Serviceauftrag
- Auftragsrückmeldung

04/09 – 06/09 Bereich Telekommunikation, München
Implementierung einer Proformarechnung für die Atlas-Zollabwicklung
Implementierung einer Proformarechnung in ECC 6.0 als Basis für die Atlas-Zollmeldung mit folgendem Funktionsumfang
- komplette Umstrukturierung der Positionen aus dem Auslieferungsbeleg bei der Belegerzeugung (Hinzufügen neuer Positionen, Unterdrückung nicht relevanter Positionen)
- Simulationsmodus zum Vergleich der Werte und Gewichte mit der Originalrechnung

04/08 – 03/09: Bereich Telekommunikation, München und Milton Keynes (GB)
Integration eines engl. SAP-Systemes 4.0B in ein bestehendes deutsches System ECC 6.0 inklusive Unicode-Anpassung
Teilprojektleitung Logistik (SD, CS)
- Ist-Analyse der bestehenden Prozesse
- Übernahme und Anpassung des Customizing an ECC 6.0
- Übernahme bestehender Programme für die Verkaufsabwicklung und den Service
- Erstellung der Vorgaben für die Datenmigration von 4.0B nach ECC 6.0
- Test
- Schulungen und Go-Live Support

02/08 – 03/08: Bereich Telekommunikation, München
Einführung einer ECC 6.0 Add-On Lösung zum Thema „Sanctioned Party Screening“ in SD und MM
Customizing und Test einer Add-On Lösung für „vertrauenswürdige“ Kunden innerhalb der Verkaufs- und Einkaufsabwicklung

10/07 – 02/08: Bereich Telekommunikation, München
Unicode-Umstellung eines ECC 6.0 Systems
Umstellung eines ECC 6.0 Systems auf Unicode inklusive Anpassung der kundeneigenen Entwicklungen auf Unicode.

03/07 – 09/07: Bereich Telekommunikation, München
Maintenance und Weiterentwicklung eines SAP ECC 6.0 Systems (Bereiche SD, LE, LO und PP)
- Durchführung der Maintenance
- Anwenderbetreuung
- Realisierung diverser Change Requests aus den Bereichen SD, LE, LO und PP
- Lösung von Trouble Tickets

10/06 – 02/07: Bereich Telekommunikation, München
Upgrade eines SAP R/3-Systems von 4.5B auf ECC 6.0
- Anpassung bestehender Programme
- Customizing SD, PP, LO, LE
- Erstellung Testkonzept
- Test und Sicherstellen der Funktionalität

01/05 – 09/06 Bereich Telekommunikation, München
Bearbeitung von Change Requests und laufende Betreuung eines SAP R/3-Systems 4.5B (Bereiche SD, LO, LE und PP)
- Konzeption und Realisierung verschiedener neuer Prozesse im SD
- Konzeption und Realisierung von Planprimärbedarfen mit kundenindividuellem Planprimärbedarfsabbau und spezieller Planprimärbedarfsverrechnung
- Konzeption und Realisierung eines kundenindividuellen Forecasts (basierend auf der SAP Langfristplanung)
- Anwenderbetreuung

01/04 – 12/04: Bereich Service, München
Migration einer R/2-basierten Service-Lösung (Ersatzteilversorgung) in ein bestehendes R/3 Logistiksystem 4.5B
- Customizing SD (Bereiche Verkaufsabwicklung, Verfügbarkeitsprüfung, Preisfindung, Faktura)
- Konzeption modulübergreifender Service-Prozesse (Retouren- und Reparaturabwicklung)
- Realisierung kundenspezifischer Dialogtransaktionen (keine Nutzung der Komponente CS Customer Service)
- Umfangreiche Erweiterungen des SAP-Standards im Bereich SD
- Migration SD-Belege
- Integrationstest
- Schulung und Support laufender Betrieb

02/03 – 12/03: Bereich Telekommunikation, München
Zusammenführung zweier SAP R/3-Systeme/Integration eines logistischen Systems 4.0B in ein Rechnungswesensystem 4.5B
- Customizing SD und LE
- Migration aller offenen SD-Verkaufsbelege unter Nutzung der LSMW unter Beibehaltung der jeweiligen bestätigten Termine
- Integrationstest
- Support laufender Betrieb

03/01 – 07/04: Bereich Kabelindustrie, Berlin
Maintenance und Weiterentwicklung eines SAP 4.6C Systems mit dem Add-On „Cable Solution“ für die Kabelindustrie (Bereiche SD und LE)
- Konzeption und Umsetzung diverser Change Requests in den Bereichen SD und LE
- Weiterentwicklung von speziellen Verfügbarkeitsprüfungsmodulen im Rahmen des Add-On’s für die Kabelindustrie (Längenabwicklung, Schneidabwicklung etc.)
- Entwicklung eines Tools für die Übernahme aller PP-relevanten Daten aus einem Fertigungsleitstand (eigenes Legacy System) nach SAP. Desweiteren unterstützt das Tool die Bearbeitung der PP-Daten inkl. einfacher Kopierfunktionen von PP-Daten für kundenindividuelle Fertigungen und die Übergabe der Daten zurück an den Fertigungsleitstand.
- Implementierung einer kundenindividuellen Bestätigungslogik für Kundenaufträge.
- Implementierung einer Schnittstelle für einen WebShop zur temporären Reservierung von Beständen, Preissimulation und Übernahme des Warenkorbs nach SAP.
- Anwenderbetreuung
- Upgrade Aktivitäten

01/00 – 12/02: Bereich Netzwerke, München
Einführung und Erweiterung eines Systems SAP R/3 4.5B
Dieses Projekt wurde in mehreren Teilschritten implementiert und jeweils produktiv gesetzt.
- Prozessanalyse im Bereich SD und MM
- Sollkonzeption
- Prototyping und Abbildung neuer Prozesse im MM und SD
- Customizing SD und MM
- Entwicklung von kundenspezifischen Zusatzfunktionalitäten
- Implementierung einer Langfristplanung mittels der Flexiblen Planung
- Integrationstest
- Support laufender Betrieb

01/00 – 02/01: Bereich Kabelindustrie, Berlin
Migration eines Produktionswerkes von SAP R/2 4.0 nach R/3 4.6C
Übernahme der Funktionalität eines Produktionswerkes der Kabelindustrie von R/2 nach R/3. In beiden Versionen war das Add-On für die Kabelindustrie im Einsatz.
- Prozessanalyse der bestehenden Prozesse im Bereich SD
- Übernahme und Anpassung der bestehenden Prozesse (Customizing, Implementierung von kundenspezifischen Erweiterungen und Schnittstellen)
- Migration der Stammdaten und Bewegungsdaten mittels LSMW
- Erstellung von Schulungsunterlagen und Durchführung von Schulungen
- Go-Live Support

08/98 – 12/99: Wechselnde Einsätze bei verschiedenen Kunden aus folgenden Bereichen:
- Bereich Kabelindustrie, Hannover/Mönchengladbach
- Bereich Kabelindustrie, Berlin
- Bereich Kabelindustrie, München
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
verfügbar ab sofort im Großraum München
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei