Matthias Walter verfügbar

Matthias Walter

Consulting | EDV-Gutachten | IT-Security | Datenschutz

verfügbar
Profilbild von Matthias Walter Consulting | EDV-Gutachten | IT-Security | Datenschutz aus GraefelfingbeiMuenchen
  • 82166 Gräfelfing bei München Freelancer in
  • Abschluss: nicht angegeben
  • Stunden-/Tagessatz:
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (gut)
  • Letztes Update: 05.10.2017
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Matthias Walter Consulting | EDV-Gutachten | IT-Security | Datenschutz aus GraefelfingbeiMuenchen
DATEIANLAGEN
IT-Consultant

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

Datenschutz

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

SKILLS
Erfahrungen:

IT-Konzepterstellung
Migration (ADS)
Projektleitung
Systemanalyse, Monitoring
Netzwerkplanung und -management
Anwender Schulung und Support
Systemadministration (Citrix)
Prozess-Management (ITIL)
Dokumentation (ISO)
Rechenzentrumsbetrieb
Virtualisierung (VMware)
Erstellung von Gerichtsgutachten zu IT-Systemen
Datenschutz Beratung und Audit DSB (BDSG | EU-DSGVO)
Erstellung von Gutachten für LKA (IT-Forensik)
IT-Security Beratung und Audit (ISO27001 | PCI-DSS | BSI)

________________________________________________________________________________

Besondere Interessen:

- Migration/Administration Exchange 5.5/2000/2003
- Active Directory, Migration heterogene Netzwerke (Windows NT/2000/2003/2008)
- Terminal Server (Microsoft, Citrix Presentation Server, Citrix XenServer)
- Virtualisierung (VMware ESX-Server, vSphere, Cloud Computing )
- Cluster-Server, Blade-Server
- Microsoft Office Support
- Automatisierung, Windows Rollouts
- Erstellung von Gerichtsgutachten und Privatgutachten
- IT-Forensik Erstellung von Auswertungen für BKA und LKA
- IT-Security (ISO/IEC27001, BSI Grundschutz, PCI-DSS)
- Datenschutz (BDSG)

________________________________________________________________________________

Weiterbildung:
10.1999    Microsoft Schulung- Betriebsysteme/Netzwerke (MCSE)
08.2000    Novell Schulung - Netware 3 Certified Novell Administrator (CNA)
05.2001    PDS - Gain Systemadministrator bei Cinteg AG Nürnberg
02.2003    CompuMED - M1 Administrator bei Competence Center Koblenz
05.2004    Cisco Schulung - CCNA Discovery (CCNA)
01.2007    Betriebsbegleitende Inhouse-Schulung Veritas Cluster Manager u. Administrator
12.2007    VMware Schulung - Virtual Infrastructure 3 Install, Configure, Manage
07.2008    VMware Schulung - Virtual Infrastructure 3 Deploy, Secure and Analyze
07.2009    Schulung OGC ITIL v3 Foundation - Certificate in IT Service Management
07.2009    VMware Schulung - vSphere4 VMware Sales Professional (VSP)
07.2009    VMware Schulung - vSphere4 VMware Technical Sales Professional (VTSP)
10.2009    Avocent Schulung - 210 Selling Avocent Enterprise Solutions
10.2009    Avocent Schulung - 310 Data Center Solutions Fundamentals
09.2009    Modal Schulung - EDV-Sachverständiger (geprüft und anerkannt durch DESAG und BSG)
09.2009    Microsoft MTC u. Avocent - Praxisnaher Einsatz von Avocentlösungen im MTC Rechenzentrum
10.2009    Symantec Schulung - Backup Exec 12.5 Implementation and Administration
12.2009    ADN Schulung - GFI MAX Fernüberwachung und -verwaltung für MSPs, VARs und IT-Support
12.2009    Schulung - Datenschutz Verschlusssache nur für den Dienstgebrauch (VS-NfD)
03.2010    Symantec Schulung Endpoint Protection 11.0 Manage and Administer
03.2010    Symantec Schulung - NetBackup 7 Install, configure, and operate
03.2010    Seminar - Virtualization Simplicity at Scale
05.2010    ITC Seminar - 10Gb Ethernet Netzwerkarchitektur der Zukunft
03.2010    Modal Schulung - IT-Forensiker (geprüft und anerkannt durch DESAG und BSG)
06.2010    TÜV-SÜD Akademie - Datenschutzbeauftragter (TÜV)
10.2010    Avocent Schulung - 250 MergePoint Infrastructrure Explorer Overview
12.2010    VMware Schulung - VMware vCloud Overview (V1)
06.2011    Symantec Schulung - Backup Exec 12.5 Implementation and Administration
12.2011    ADN-Schulung - Citrix NetScaler - Partner-Schulung
10.2011    Symantec Schulung - NetBackup 7 Install, configure, and operate
11.2011    Kronsoft-Schulung - Opusi Dokumentation Datenschutz- und IT-Security-Verfahren
03.2012    Greenbone Schulung - Vulnerability Management mit Greenbone Security Appliances
11.2012    Kronsoft-Schulung - Opusi Risokoanalyse Datenschutz- und IT-Security ISO/IEC 27001/BSI
01.2013    Schwachstellenanalyse mit dem Vulnerabilityscanner OpenVAS PCI-DSS
03.2013    SoftSolutions - Analyse und Dokumentation von Prozessen mit TrustedData           
05.2013    Kemp Technologies - Zertifizierungstraining Load Balancer - Kemp Certified Consultant (KCC)
07.2013    BVD - Awareness-Kampagnen planen und durchführen
09.2014    Kemp Technologies - Rezertifizierungstraining Load Balancer - Kemp Certified Consultant (KCC)
10.2014    TÜV-SÜD Akademie - ISO/IEC 27001 Foundation (TÜV)
11.2014    TÜV-SÜD Akademie - ISO/IEC 27001 Professional - Secure IT-Services (TÜV)
11.2014    TÜV-SÜD Akademie - ISO/IEC 27001 Professional - Governance, Risk and Compliance (TÜV)
12.2014    TÜV-SÜD Akademie - ISO/IEC 27001 IT-Sicherheits-Auditor ISMS (TÜV)
01.2015    TÜV-SÜD Akademie - Auditor für Management-Systeme gem. ISO 19011 (TÜV)
07.2015    TÜV-SÜD Akademie - Datenschutz-Auditor DSMS (TÜV)
11.2015    HOB Schulung – Installation & Konfiguration HOB RD VPN Gateway und Compliance Check (BSI)
12.2015    Bitdefender Schulung - Security for Service Provider (Bitdefender Certified MSP Specialist)
03.2017    TÜV Nord Akademie - Umsetzung der EU-Datenschutzgrundverordnung EU-DSGVO (TÜV)

________________________________________________________________________________

Partnerschaften:

Microsoft Partner Windows, Office, Exchange, Server
VMware Partner Virtualisieren, ESX-Server
Citrix Partner Terminal-Server
Symantec Partner Antivirus, Endpoint-Security
Avocent Partner Remotezugriff, KVM-Switches
NetApp Partner Storage-Systeme
Com2 Partner E-Mail-Archiver
SoftSolutons Prozess-Management-Software
Kemp Load Balancer
TecArt Partner CRM, ERP
Brocade Partner Router, Switches
Cyberoam Partner Firewall-Systeme
ZTI Partner Netzwerk-Emulatoren
HP Partner Server-Systeme
Fluke Partner Netzwerktester
________________________________________________________________________________
PROJEKTHISTORIE
4 PROJEKTERFAHRUNG

4.1 Systems Engineer
Zeitraum 11/98 - 1/99
Kunde Zeppelin GmbH - Bayreuth
Rolle Systems Engineer

Fachliche Anforderungen
- Analyse Netzwerk, Soll und Ist Zustand
- Mitarbeiterbetreuung, First und Second-Level Support
- Anbindung der Niederlassung an Hauptverwaltung über AT&T-Standleitung
- Router Konfiguration 3Com Router für WAN-Betrieb
- Durchführen der Rollouts aller Neugeräte
- Citrix Terminal Clienteinrichtung u. Administration
- Aufbau und Konfiguration der neuen PC und Servergeräte

Eingesetzte Technologien
- Windows NT, 2000, und Office 97 Netware, Exchange 5.5, Citrix MetaFrame

IT-Umgebung
- 30 Clients / 4 Server

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

4.2 Systems Engineer
Zeitraum 02/99 - 10/99
Kunde Bayernwerk/Gedos - Bayreuth
Rolle Systems Engineer

Fachliche Anforderungen
- Unterstützung und Support nach SLA, 1st und 2nd Level- Support über Ticket-System
- Fehlersuche und Behebung nach logisch strukturierter Vorgehensweise (ITIL)
- Administration Benutzerrechte Novell Netware
- Administration Exchange 5.5
- Migration Postfächer --> Exchange 5.5
- Administrative Vorbereitung und Planung der Rollouts
- Durchführen der Abteilungsweiten Rolloutaktionen (Standortübergreifend)
- Migration NT zu Windows 2000 (Active Directory)
- Inbetriebnahme und Konfiguration div. Netzwerkgeräte Printports, Switches, Drucker
- Remote Software Installation (Enteo NetInstall)
- Problem Management

Eingesetzte Technologien
- Windows NT, 2000, 98 und Office 97, NT-Server, Exchange 5.5, Novell Netware 5, HP Jetadmin, Enteo NetInstall, Adobe Photoshop

IT-Umgebung
- 7000 Clients / 200 Server

________________________________________________________________________________

4.3 EDV-Leiter/Administrator
Zeitraum 11/99 - 12/02
Kunde Rangger Aufzugbau GmbH - München
Rolle EDV-Leiter/Administrator

Fachliche Anforderungen
- Erstellung Bericht Soll Ist Zustand Netzwerk (BNC - Ethernet)
- Planung, Installation und Inbetriebnahme des gesamten Netzwerkes und aller Windows-Serversysteme
- Konzeption und Integration einer unterbrechungsfreien Stromversorgung USV
- Zuständig für den gesamten organisatorischen und technischen Prozess
- Implementierung Virenschutz mit automatisierter Client-Verteilung
- Erarbeitung und Realisierung VPN-Anbindung Geschäftstellen mittels ISDN (D-Kanal) ELSA Lancom Router
- Redundante Anbindung der Layer3 Switches an die Server (Spanning Tree)
- Konzeptstellung Implementierung Citrix Terminal Server für Niederlassungen
- Verbindung der Windows Clients zum EAP-System auf Linux mittels TeraTerm
- Entwickelung einer Backup-Strategie (Veritas Backup Exec)
- Technische Unterstützung der Geschäftsführung, Bereichsleiter und deren Teams und Mitarbeiter On-Site und Remote
- Abhalten der Mitarbeiterschulungen (Windows Betriebsysteme, MS Office 97/2000)
- Handhelds Betreuung, Einrichtung, und Betrieb Palm OS und PPC auf Palm und MDA Geräten, Outlook-Synchronisierung von Kalender, Notizblock, Kontakten usw.
- Schaffung von Zugängen für Externe Mitarbeiter im Ausland über VPN-Anbindung
- Einrichten des Active Directory Dienstes (Windows 2000 Server)
- Erstellung von Skizze und Schaubildern zur Netzwerkdokumentation (ISO 9001)
- Einrichtung und Administration Exchange 5.5 Mail-Server
- Inbetriebnahme und Konfiguration div. Netzwerkgeräte Printports, Switches u. Drucker
- Administration Linux-Server des hauseigenen EAP-Systems
- Implementierung der Netzwerküberwachung WhatsUp Gold
- Einführung von Autocad und Implementierung Gain Open Workflow als Zeichnungsverwaltung
- Implementierung Faxlösung Tobit Infocenter
- Erstellung Internetpräsenz in enger Zusammenarbeit mit externen Designern
- Betreuung und Fehlerbehebung Zeiterfassungssystem (Siemens)
- Installation und Aktualisierung DATEV im Mehrplatzbetrieb (Client/Server)
- Projektmanagement nach ITIL und Durchführung von Audits mit Fachbereichsleitern bei der Umstellung bestehendes ERP-System auf Navision

Eingesetzte Technologien
- Windows NT, 2000, 98 und Office 2000, Win Server NT und 2000, Exchange 5.5, Citrix MetaFrame, Veritas Backup Exec, Raidsystem Level 5, DHCP, DNS, Norton Corporate Edition, WhatsUp Gold, DATEV div. Module, AutoCAD 2000, Inventor, Gain Open Workflow, Suse Linux 6.0, Webmin, Unix, Solaris, Technovision-CAD, Palm OS 3 u. MS Pocket PC 2002 (CE3)

IT-Umgebung
- 120 Clients / 7 Server

________________________________________________________________________________

4.4 Projektleiter/Administrator
Zeitraum 01/03 - 12/03
Kunde MJC Computer GmbH/div. Kunden - München
Rolle Projektleiter/Administrator

Betreuung eines Kundenstamms, zu meist mittelständische Kunden mit 10-150 PC-Systemen

Fachliche Anforderungen
- Erstellung Analyse Netzwerk Alt und Verbesserungsvorschläge
- Planung, Konzeption, Installation und Dokumentation des neuen Netzwerks
- Installation Microsoft Small Business Server
- Planung und Erstellung Globaler Group Policy, Active Directory
- Einrichtung und Administration Mitarbeiterberechtigungen
- Realisierung VPN-Anbindung für Fernwartung
- Zuständig für den gesamten organisatorischen Prozess
- Unterstützung und Support technischen Anfragen
- Entwickelung und Umsetzung einer Backup-Strategie
- Einweisung Mitarbeiter in das neue System
- Fernwartung
- Einrichtung DNS
- Erstellung zentraler Internetzugang DSL
- Implementierung Wireless Accesspoint
- Installation und Betreuung und Fehlerbehebung Lexware Finanzsoftware
- Helpdesk nach Service Level Agreements

Projektleitung Einführung Compumed Praxissoftware

Fachliche Anforderungen
- Betreuung Kundenakquise
- Analyse Netzwerkzustand
- Planung Netzwerk sowie Installation und Konfiguration aller PC, Server, usw.
- Installation der Praxissoftware M1
- Migration der Kundendaten zur CompuMED Datenbank
- Abhaltung Anwenderschulungen und weiter Betreuung
- Problemmanagement und Support
- Einrichtung Internetzugang ELSA DSL-Router
- Einrichtung Zugang für Fernwartung

Eingesetzte Technologien
- Win 98/NT4.0/2000/XP, Win Server 2000, MS Exchange, Adobe Photoshop 4, CompuMED M1, VNC, Linux Suse, Webmin, VNC, VPN, IPSec, Open-Office, IBV-Informatik Hyena

IT-Umgebung
- 150 Clients / 5 Server

________________________________________________________________________________

4.5 Systems Engineer
Zeitraum 01/04 - 06/04
Kunde Industrie Aufzugbau - Berlin
Rolle Systems Engineer

Fachliche Anforderungen
- Administration Benutzerrechte Active Directory in Windows 2003 Umgebung
- Administration Postfächer und öffentlicher Ordner Exchange 2003
- Administration und Pflege Dokumentenverwaltung David Server
- Neuinstallation von PC und Druckersystemen
- Vorbereitende Administration und Teilname an Rollout-Aktionen
- 1st und 2rd Level Support für die Mitarbeiter über Ticketsystem (auch englisch)
- Klassifikation und Priorisierung von Service-Tickets

Eingesetzte Technologien
- Windows NT, 2000, Office 2000, Win Server 2000 und 2003, Exchange 2003, Citrix MetaFrame, Veritas Backup Exec, Raidsystem Level 5, McAfee Antivirus,

IT-Umgebung
- 2000 Clients / 50 Server

________________________________________________________________________________

4.6 Projektleiter/Systems Engineer
Zeitraum 08/04 - 12/04
Kunde Steuerberatung - Berlin
Rolle Systems Engineer

Fachliche Anforderungen
- Planung und Implementierung von Sicherheitskonzepten im Intranet/Internet
- Konfiguration Router Firewall
- Administration und Support von DATEV-Applikationen
- Implementierung VPN Lösung ELSA-Router zu Fernwartungszwecken
- Dokumentation der Physikalischen Netzwerkverbindungen
- Erarbeitung von Testszenarien zwecks Präsentation der Redundanz beim Kunden
- Erarbeitung von Security Designs unter Berücksichtigung der vorhandenen Strukturen im LAN/WAN Umfeld
- Installation von Updates
- Implementierung Tobit Faxware unter Verwendung der eingesetzten Groupware
- Administration Windows Small Business Server
- Erweiterung Raidsystem Level 5 um weiteren Array
- Integration Backupsystem Tannberg DLT - Veritas Backup Exec
- Aufbau eines Webblockers (Content-Filter)
- Einrichtung, Betrieb und Unterstützung PDA, Pocket PC 2003

Eingesetzte Technologien
- Windows NT, 2000, 98 und Office 2000, Win Server NT und 2000, Exchange 5.5, Citrix MetaFrame, Veritas Backup Exec, Raidsystem Level 5, Symantec Disaster Recovery, Norton Cooperate Edition, DATEV div. Module, ELSA Lancom, Pocket PC 2003 (CE 4), Outlook Kalender, Adressbuch, Notizblock, Öffentlicher Ordner,

IT-Umgebung
- 35 Clients / 4 Server

________________________________________________________________________________

4.7 Systems Engineer
Zeitraum 01/05 - 06/05
Kunde Industrie Aufzugbau - Berlin
Rolle Systems Engineer

Fachliche Anforderungen
- Administration ADS (Shareverwaltung, Quotierung, Berechtigung)
- Administration Postfächer Exchange 2003
- Administration öffentlicher Ordner
- Neuanlage und Administration der Benutzer David Server
- Einweisung der Mitarbeiter in die neuen Systeme
- Neuinstallation von PC und Druckersystemen
- Recovery Lokaler Daten nach HD-Crash
- Vorbereitende Administration und Durchführung Rollout-Aktionen
- 1st und 2rd Level Support für die Mitarbeiter über Ticketsystem (auch englisch)
- Klassifikation und Priorisierung von Service-Tickets

Eingesetzte Technologien
- Windows NT, 2000, Office 2000, Win Server 2000 und 2003, Exchange 2003, Citrix MetaFrame, Veritas Backup Exec, Raidsystem Level 5, McAfee Antivirus, Ontrack Recovery, DHCP, DNS

IT-Umgebung
- 2000 Clients / 50 Server

________________________________________________________________________________

4.8 Projektleiter/Systems Engineer
Zeitraum 08/05 - 11/05
Kunde Werbeagentur - Berlin
Rolle Systems Engineer

Fachliche Anforderungen
- Analyse und Bewertung Fehler, Verbesserungsvorschläge
- Aufbau und Konfiguration neuer Switches
- Erstellung redundante Verbindung Server und Switches (Spanning-Tree)
- Dokumentation der Physikalischen Verbindungen der Netzwerkkomponenten
- MS Exchange 2003 Administration
- Verwaltung und Einkauf neuer Lizenzen
- Neukonfiguration Berechtigungen Active Directory und Ausbau der IT Architektur
- Überarbeitung der Policy für Heimarbeitsplätze VPN
- Router und VPN Konfiguration Linksys Router
- Neueinrichtung Windows Server 2003 als Dateiserver mit Raidsystem Level 5
- 1st und 2rd Level Support für die Mitarbeiter

Eingesetzte Technologien
- Mac OS X, Windows 2000 und Office 2000, Win Server 2000, Exchange 2003, Citrix MetaFrame, Veritas Backup Exec, Raidsystem, Norton Corporate Edition, WhatsUp Gold, DATEV div. Module, Galileo (MAC Datenaustausch) Suse Linux 8 Samba, QuarkXpress 4, Apple Talk Zone

IT-Umgebung
- 45 Clients / 4 Server

________________________________________________________________________________

4.9 Systems Engineer
Zeitraum 01/06 - 03/06
Kunde Industrie - Hof
Rolle Systems Engineer

Fachliche Anforderungen
- Fachliche Unterstützung für Betrieb und Wartung des Netzwerks
- Konzepterstellung zur Aufrechterhaltung der kritischsten Betriebsabläufe des Unternehmens Notfall-Szenario
- Anbindung neu angeschaffter Plotter Scanner und Kopierer über IP
- Einrichtung FTP-Server für ScanToNet-Option des Scanners
- Überarbeitung der Routerkonfiguration 3Com Router
- Virenentfernung und Lösung alltäglicher Probleme
- Einrichtung Wireless-LAN-Lösung für Besprechungsraum und Ausrüstung der Notebooks Außendienst
- Ausarbeitung Notfallsystem und Installation Desaster Recovery auf Windows 2003 Server
- Zukauf und Einrichtung eines S-DLT-Laufwerk
- Administration Benutzer und Postfächer Active Directory auf Win 2003 Server, Exchange 2003 Server
- Verwaltung Softwarelizenzen in Access Datenbank
- Helpdesk und Onsite-Support der IT-Systeme für Vorstände, Geschäftsführung, Bereichsleiter
- Betreuung Internet-Browser, Office2003, Outlook: Kalender, Notizblock und Aufgabenmanager
- Betrieb Blackberry Enterprise Server (BES) 4.1
- Einrichtung Client-Server-Architektur, Blackberry-Protokoll zwischen Clients und Servern, Blackberry-Connect für Microsoft Pocket PC
- Einrichtung Blackberry-fähige Endgeräten von RIM.
- Organisation der GPRS-Anbindung über einen Mobilfunkbetreiber
- Betrieb 3DES-Verschlüsselung (Data Encryption Standard)

Eingesetzte Technologien
- Windows 2003 Server, Win 95/2000/XP, DHCP, DNS, McAfee, Veritas Backup Exec, und Disaster Recovery, FTP, RAS, W-LAN, Active Directory, SNMP, Blackberry Enterprise Server, Blackberry-Protokoll, Blackberry-Connect, GPRS, POP3, IMAP, OWA, LWA, MS Outlook, Exchange, Outlook 2003

IT-Umgebung
- 500 Clients / 15 Server

________________________________________________________________________________

4.10 Systems Engineer
Zeitraum 04/06 - 05/06
Kunde Kunst- und Antiquitätengroßhandel - München
Rolle Systems Engineer

Fachliche Anforderungen
- Konzepterstellung Netzwerk, Berechtigungen und Datensicherung
- Installation und Konfiguration Server und PC-Systeme
- Einrichtung Benutzer und Email-Postfächer
- Erstellung Default-Policy, Rechtevergabe
- Konfiguration Router als zentralen Internetzugang und zu Fernwartungszwecken
- Einrichtung DynDNS Dienst
- Implementierung Virenschutz mit automatischer Updateverteilung
- Neuinstallation Lexware und Migration Datenbestand alt
- Einrichtung VoIP und Konfiguration Telefonanlage
- Erstellung und Aufbau Datenbank für eingelagerte Antiquitäten
- Erstellung und Nachbearbeitung Produktfotos
- Gestaltung und Design Werbebroschüre
- Konvertierung zu TIF und Übermittlung an Druckerei

Eingesetzte Technologien
- QuarkXpress, Photoshop 6.0, AcdSee 6.0, Windows Small Business Server 2003, Active Directory Service, Windows XP, MS Office 2003, Linksys Router, IP-Forwarding, IP-Triggering, DHCP, TCP IP, VoIP, DynDNS, Fernwartung VNC, Remotedesktop, Symantec Antivirus, Eumex, Lexware Financial Office pro 2006, MS Excel 2003, MS Word 2003, MS PowerPoint 2003, MS Access 2003, MS Frontpage 2006,

IT-Umgebung
- 5 Clients / 2 Server

________________________________________________________________________________

4.11 Systems Engineer
Zeitraum 06/06 - 08/06
Kunde DSF/EMTV - München
Rolle Systems Engineer

Fachliche Anforderungen
- Administration Netzwerk und Zugriffsberechtigungen (ADS) für DSF und EM.TV
- Einrichtung Benutzer und Email-Postfächer
- Client- und Software-Management gemäß IT-Anforderungen
- Konfiguration und Portfreischaltung an den Switches
- Einweisung Benutzer
- Betreuung der Hotline Bearbeitung von Störungen mit Ticketsystem
- Troubleshooting Netzwerk, Windows 2000/2003, MS Office 2003
- Konfiguration von Windows Betriebssystemen über DameWare (Remote)
- Windows 2000 und 2003 Server Support für DSF und EM.TV
- Durchführung von Rollouts mit NetInstall
- Software-Installationen in empfindlichen Sicherheitsbereichen wie Schnitträumen (AVIDS)

Eingesetzte Technologien
- NetInstall 5.5 Enterprise Edition, Dameware 4.9, SiteScope Multi-view Panel 5.1, Ticketsystem, Windows Server 2003, Active Directory Service, Windows 2003, MS Exchange Server 2K, MS Office 2003, Excel, Word, PowerPoint, Publisher, Access Linksys Router, DHCP, TCP IP, CAT 6, Fernwartung, Remotedesktop, McAfee Virusscan Enterprise 8.0, V-LAN, Core-Switches,

IT-Umgebung
- 1000 Clients / 32 Server

________________________________________________________________________________

4.12 Systems Engineer
Zeitraum 09/06 - 11/06
Kunde EON IS - Erfurt
Rolle Systems Engineer

Fachliche Anforderungen
- Server-Management im Rechenzentrumsbetrieb der E.ON IS Erfurt
- Installation und Administration EON-Serversysteme (Produktivsysteme)
- Serversupport nach SLA (auch English für Standorte in Osteuropa)
- Überwachung der Serverbereitschaft
- Definition, Erstellung und Kontrolle der Backupjobs (Veritas Backup Exec)
- Installation der Sicherungsagenten (SQL, Oracle usw.)
- Administration Netzwerk und Zugriffsberechtigungen (ADS)
- Einrichtung Druckerports und Drucker an den Printservern
- Bearbeitung der Change-Requests und Server-Tickets
- Bearbeitung von Störungen und Changes mit Ticketsystem (ARS Remedy)
- Troubleshooting Netzwerk, Windows Server 2000/2003,
- Konfiguration von Diensten Windows Serversystemen (über RDP, ILO)
- Software-Installationen im laufenden Betrieb
- Aufbau Testumgebung für Softwaretests
- Datenwiederherstellung/Restores

Eingesetzte Technologien
- NetInstall 5.5 Enterprise Edition, Dameware 4.9, ARS Remedy Ticketsystem, Windows Server 2000/2003, Active Directory Service, MS Exchange Server 2K, MS Office 2003, Excel, Word, PowerPoint, Publisher, DHCP, TCP IP, Remotedesktop, Subnet, V-LAN, Lucent Technologies QIP, Symantec (Veritas) Backup Exec 8,9,10d

IT-Umgebung
- 50.000 Clients / 1.200 Server / Europaweites Netzwerk (GAN)

________________________________________________________________________________

4.13 Systems Engineer
Zeitraum 12/06 – 04/07
Kunde IBM/Deutsche Bank - Frankfurt a. M.
Rolle Systems Engineer

Fachliche Anforderungen
- Mitglied Installations-Team
- Installation und Betreuung der Hochverfügbarkeitssysteme im IBM-Rechenzentrum
- Durchführung von Bios -Updates Server, Adapter und RAID-Controller
- Installation Windows 2000/2003 Server Systeme der Deutschen Bank über Unattended-Setup (YASIM-Frontend)
- Editieren der Scripte für das Unattended-Setup
- Installation der Applikationen Internet Information Server, Citrix Server, Terminalserver usw...
- Installation Tivolisoftware Endpunkte, Workload-Scheduler, TSCM-Agent
- Einrichtung der Sicherungsjobs Tivoli Workload-Scheduler (Maestro/ADSM)
- Durchführung von Health-Checks mit (TSCM)
- Verteilung von Patches mit Patchlink
- Konfiguration Server, SAN Systeme, Raidsystem, IBM RSA, Avocent, Fibre Channel,
- Funktionstests und Konfiguration der Server gemäß Abnahmeprotokoll
- Setzen von File Permissions, Group Policies, Security settings, Registry keys
- Durchführung von Move und Service-Activation neuer Server-Systeme
- Administration im Symantec System Center/ Symantec Control Center
- Administration Active Directory in komplexer Domänenstruktur, Rechteverwaltung, Zuweisung der Server zu Organisation Units.
- Changemanagement über IBM Ticketsystem /CEMOG/PEMOG/OMOG/Remedy
- Erstellung von Dokumentationen und Anleitungen
- Troubleshooting bei auftretenden Problemen

Eingesetzte Technologien
- Software: IBM RSA Remote Supervisor Adapter 2, WinSCP, Putty 0,58, SSH VPN-Tunnel, Active Directory Service ADS, QLogic SanSurver FC HBA Manager 2.0, PatchLink, IBM Tivoli Desktop 4.1, IBM TEC Tivoli Environment Console 3.9, IBM TWS Tivoli Workload Job Scheduling Console (Maestro) 1.3, IBM TSCM Tivoli Security Compliance Manager 5.10, IBM Director 5.10, Royal TS und MMC (RDP-Console), Citrix Presentation Server 4.0, IBM Lotus Notes 7.0, IBM Lotus Same Time 7.5, AT&T Network Client, Symantec Antivirus Enterprise Edition 10.0, Check Point Integrity Flex, Aventail Connect 5.3, Veritas Cluster Manager, Veritas Cluster Administrator,
- Hardware: IBM Server Modelle X336, X345, X346, X3550, X3850, Broadcom NetXtrem, Fibre Channel Adapter, Raid Controller, Avocent DSView 2 und 3, SAS-Platten (Serial Attached SCSI), Heartbeat, KVM Switches, Avocent DSR 810,

IT-Umgebung
- -- Clients / 1.5000 Server / IBM-Netz, Betreuung Deutsche Bank

________________________________________________________________________________

4.14 Systems Engineer
Zeitraum 05/07 – 10/07
Kunde HVB IS (UniCredit) - München
Rolle Systems Engineer

Fachliche Anforderungen
- Serverbetrieb (MS Cluster) für das Markets u. Investment Banking (MIB) der HVB
- Changevorberitung u. Erstellung Anleitungen für Kollegen in der QS Umgebung (Test)
- Durchführung der Changes in der Produktivumgebung
- Durchführung Move und Service Activation neuer Systeme
- Troubleshooting und Beseitigung von Störungen der Server und Applikationen
- Changemanagement (Impact WEB) Bearbeitung Incident, Problem und E-Changes
- Installation Windows Server über hauseigenes Unattended Setup (Hyper DB)
- Installation und Betreuung der Hochverfügbarkeitssysteme im HVB-Rechenzentrum
- Verteilung der Updates Bios, ILO, Supportpack über HP Systems Insight Manager
- Betriebsverantwortlicher des Intranetservers der MIB (MS IIS) sowie First Fact Server
- Durchführung Tagesgeschäft für Projekt „Virtual Trader“ (Virtueller PC auf VMWare und Bladetechnologie für Händler in New York, London, Mailand)
- Administration VMware ESX-Server
- Konfiguration und Installation der neuen Bladecenter (Enclosure) und Blades
- Administration Citrix Presentation Server 4.0
- Administration Active Directory
- Dokumentation der neuen Server und Netzwerkverbindungen mit FNT C6000
- Setzen von File Permissions, Security-Settings, Registry keys
- Durchführung Migration Citrix Datastor auf neuen SQL Server (ca. 200 Farmserver)

Eingesetzte Technologien
- Software: VMware ESX-Server 3.0, HP ILO, HP OA, SSH VPN-Tunnel, Active Directory Service ADS, Vision App und MMC (RDP-Console), Citrix Presentation Server 4.0, AT&T Network-Client, Symantec Antivirus Enterprise Edition 10.0, Microsoft Cluster Administrator, HP Systems Insight Manager 5.1, FNT NFM C6000, MS Office 2003, SQL Server 2005, SQL Management Studio, Sharepoint Portal Server, HP Web Jetadmin, ODBC Data Connector, MS IIS, Coldfusion, Hyena 7.0, Tivoli Storage Manager (TSM), SAP Cats
- Applikationen: Eurex, Xetra, Sophis Overnight, First Fact, Company Research, D3 Crosscalc, Fenics, Bloomberg
- Hardware: HP Bladecenter C7000, HP Blade 480C, 460C, HP Server Modelle DL360, DL380 DL580, Broadcom Ethernetkarte, Emulex LP900, Raid Controller, Avocent DSView 3, SAS-Platten (Serial Attached SCSI), Heartbeat, KVM Switches

IT-Umgebung
- -- Clients / 500 Server / HVB-Netz Global Area Network (GAN)

________________________________________________________________________________

4.15 Teilprojektleiter/Systems Engineer
Zeitraum 11/07 – 08/09
Kunde Atos Origin/Neckermann/Dresdner Bank - FFM
Rolle Systems Engineer

Fachliche Anforderungen

Teilprojekt 1: IT-Entflechtung Quelle/Neckermann Teilprojektleitung Callcentersysteme
- Planung und Durchführung der Entflechtungs-Meetings mit den Verantwortlichen (GL)
- Analyse der gemeinsam genutzten Applikationen und Server-Systeme im Quelle-RZ
- Erstellung Migratinsplan zur Dopplung der Systeme für das neue Neckermann-RZ
- Analyse der Netzwerkkommunikation zwischen den einzelnen Serversystemen und Standorten bezüglich Firewallfreischaltung
- Installation der Server und Implementierung der neuen Applikationen und Datenbanken (Oracle, SQL, MySQL) Verteilung der neuen TNSNames.ora per Script
- Installation der Tivoliendpunkte und die Einrichtung der Sicherungen mit Tivoli Storage Manager, BA-Client, Überwachung durch Tivoli TEC-Console
- Dopplung der Zentralen Datenbanken MS-SQL, Oracle, und MySQL
- Migration der teils properitären Applikationen und des Quelle-Reportingsystems: ttCall, dynaSight Reporting-Server, MIK-Reportingsystem welches Verbindung nahezu jedem anderen System hat, DMS, QAS, Invision, Webserver (MS-IIS), Avaya, IVR usw.
- Implementierung ttCall-Kommunikationserver in bestehende DMZ am Standort Essen, - VPN-Anbindung ttCall an Outbound Net Connector der Telekom
- Anbindung der Neckermann-Callcenter Heideloh und Istanbul an die Serverlandschaft in Frankfurt am Main, Erstellung von Scripten
- Erstellung der Betriebsführungshandbücher zu allen Systemen (ISO-Konform)
- Betrieb der neuen Serversysteme sowie Beseitigung von auftretenden Störungen per Remote, RDP, Avocent, ILO/RSA
- Durchführung von Changes u. Wartungsarbeiten an den Servern (MS-Clusterserver)
- Verteilung von Firmware und SW-Updates mit Systems Insight Manager/IBM Director
- Aufbau einer Testumgebung zu den neu gedoppelten Systemen
- Anbindung Citrix Presentationserver Istanbul an Lizenzserver und Datastor in FFM

Teilprojekt 2: Neckermann Serverkonsolidierung
- Konsolidierung und Virtualisierung bestehender Server-Systeme
- Stabilisierung der Applikationen und Server
- Planung Umzug der Server im Callcenter Istanbul
- Konfiguration der neuen Applikations- und Cluster-Server im Callcenter Istanbul (Domain-Controller, DHCP, Print-Cluster) vor Ort
- Anbindung der neuen Avaya Voice over IP Telefonanlagen Callcenter Heideloh und Istanbul an das Neckermann Reportingsystem in FFM
- Aufbau Installation und Konfiguration der Infrastruktur-Server - Domain Controller, Domain Name Service, Backupsystem im Callcenter Heideloh,

Teilprojekt 3: Dresdner Bank Transferserver
- Aufbau, Installation und Konfiguration verschiedenerer Serversysteme auf Linux-Basis für die Dresdner Bank. (SLES 10)
- Härtung der Systems nach Vorgabe der Bank
- Analyse und Freischaltung der nötigen Firewallports aus der Netzwerk-DMZ

Teilprojekt 4: Neckermann Transition
- Betreuung der Neckermann-Server und der migrierten Systeme
- Stabilisierung der Applikationen und Server
- Übergabe an neue Interne Mitarbeiter
- Implementierung und Administration von Symantec Endpoint Protection
- Erstellung von Gruppen und Policies für SEP
- Erstellung eines Notfallhandbuchs, Prozesse und Dokumente für die Notfallvorsorge

Eingesetzte Technologien
- Software: VMware ESX-Server 3.0, VM-Converter, HP ILO, HP Onboard Administrator, SSH VPN-Tunnel, Active Directory Service ADS, DNS, DHCP, Voice over IP, Net App, MMC (RDP-Console), Citrix Presentation Server 4.0, AT&T Networkclient, McAfee Anti-Virus 9, Microsoft Cluster Administrator, IBM Director, HP Systems Insight Manager 5.1, Opalis Jobcontrol, MS Office 2003, SQL Server 2005, SQL Management Studio, MySQL Administrator, Oracle 10, Oracle DB-Manager, ODBC Data Connector, MS Internet Information Server, Tivoli Storage Manager (TSM), DB-Tools Manager 3.1, Suse Linux Enterprise Server 10, SAP Cats/ESS
- Applikationen: ttCall Professional 3.0, dynaSight 4, MIK OLAP Reporting-Server, DMS-Dokumenten Management System, IBM Filenet, IVR-Interactive Voice Response, QAS - Quality Assurance System, EHS – Email Handling System
- Hardware: HP Bladecenter C7000, HP Blade 480C, 460C, HP Server Modelle DL360, DL380 DL580, Broadcom Ethernetkarte, Emulex LP900, Raid Controller, Avocent DSView 3, HP SAS-Platten (Serial Attached SCSI), HP StorageWorks G2 Tape Autoloader, Heartbeat, KVM Switches,
IT-Umgebung
- -- Clients / 2.500 Server

________________________________________________________________________________

4.16 Systems Engineer
Zeitraum 09/09 – 12/10
Kunde T-Systems - Frankfurt a. M./München
Rolle Systems Engineer

Fachliche Anforderungen
- Betrieb ESX-Server (Metrocluster)
- Anbindung der ESX-Server an die Storagesysteme (ISCSI, SAN)
- Deployment und Sliceerweierung der Virtuellen Maschinen
- Deployment der ESX-Server und Building-Blocks
- Installation und Konfiguration der ESX-Server (HP und Fujitsu Hardware)
- Installation der Virtuellen Server mit (Windows 2008/SLES 10/Rad Hat 9)
- Betrieb der Infrastruktur-Server Controllnodes (DNS, DHCP-Service)
- Analyse und Freischaltung der nötigen Firewallports für die Kommunikation
- Administration der Zugriffsrechte ESX-Server und Kunden-VLAN
- Einrichtung des Tivoli-Backups und Anbindung der Backup-Storage
- Verteilung der Bios-Updates und Remotebord-Firmware auf den ESX-Servern
- Changemanagement (Peregrine ServiceCenter) Bearbeitung der Incident, und Problemtickets
- Erstellung von Changes und deren Durchführung
- Beseitigung von Störungen der ESX-Server (Rufbereitschaft und Tagesdienst)
- Durchführung von Meetings teilweise auf English
- Erstellung der Dokumentation durch den Aufbau eines Wiki-Servers
- Erstellung von Anleitungen Videoformat

Eingesetzte Technologien
- Software: VMware ESX-Server 3.5, VM-Converter, HP ILO, HP Onboard Administrator, SSH VPN-Tunnel, Active Directory Service ADS, DNS, DHCP, Net App, MMC (RDP-Console), McAfee Anti-Virus 9, Cluster Administrator, MS Office 2003, Tivoli Storage Manager (TSM), Suse Linux Enterprise Server 10, Windows 2008, Red Hat Linux (RHL) Fujitsu Remote Service Board (RSB)
- Applikationen: VMware Infrastructure Client 2.5, VMware Virtual Center, PuTTY Connection Manager, Peregrine ServiceCenter Client 6.1, Sametime (My Conference), MS Office 2003, SecuRemote, Global Remote, PuTTY,
- Hardware: HP Bladecenter C7000, HP Blade 480C, 460C, HP Server Modelle DL360, DL380 DL580, Broadcom Ethernetkarte, Emulex LP900, Raid Controller, HP SAS-Platten (Serial Attached SCSI), Heartbeat,

IT-Umgebung
- -- Clients / 1.500 Server / T-Systems Netz, Global Area Network (GAN)

________________________________________________________________________________

4.17 IT-Consultant/Systems Engineer
Zeitraum 01/11 – 04/11
Kunde Betreuung und Beratung unserer Kunden
Rolle IT-Consultant /Systems Engineer

Fachliche Anforderungen
- Datenschutzberatung und Datenschutzaudits
- Erstellung Verfahrensverzeichnis
- Erstellung Konzept zur Auftragsdatenverarbeitung §11 BDSG
- Erstellung von Gutachten für IT-Systeme
- Netzwerkanalyse, Paketanalyse (Wireshark)
- Betrieb Serverysteme (ESX, Citrix, Microsoft)
- Anbindung der ESX-Server an die Storagesysteme (ISCSI, SAN)
- Deployment der Virtuellen Maschinen und ESX-Server
- Installation und Konfiguration verschiedener Serversysteme
- Migration MS Server 2003 auf 2008
- Migration auf Windows7
- Inbetriebnahme der Infrastruktur-Server (DNS, DHCP-Service)
- Analyse und Freischaltung der nötigen Firewallports
- Administration der Zugriffsrechte
- Einrichtung von Backupsystemen
- Softwaregestützte Verteilung von Updates
- Erstellung von Changes und deren Durchführung
- Beseitigung von Störungen der Serversysteme
- Durchführung von Meetings teilweise auf English
- Erstellung der Dokumentation (Wiki)
- Rechenzentrum-Betrieb

Eingesetzte Technologien
- Software: VMware ESX-Server, Citrix XenApp Server, VM-Converter, HP ILO, HP Onboard Administrator, SSH VPN-Tunnel, Active Directory Service ADS, DNS, DHCP, Net App, MMC (RDP-Console), McAfee Anti-Virus 9, Cluster Administrator, MS Office 2003, Tivoli Storage Manager (TSM), Suse Linux Enterprise Server 10, Windows 2008, Red Hat Linux (RHL) Fujitsu Remote Service Board (RSB) Windows7
- Applikationen: VMware Infrastructure Client 2.5, VMware Virtual Center, PuTTY Connection Manager, MS Office 2010, Checkpoint , PuTTY, Fernwartung, Remotedesktop, WhatsUp Gold,
- Hardware: HP Bladecenter C7000, HP Blade 480C, 460C, HP Server Modelle DL360, DL380 DL580, Broadcom Ethernetkarte, Emulex LP900, Raid Controller, HP SAS-Platten (Serial Attached SCSI), Heartbeat, IBM-Server X-Series

IT-Umgebung
- 300 Clients / 30 Server / Kundennetze verschiedener Größe mit bis zu 1000 Servern

________________________________________________________________________________

4.18 Projektleiter/Systems Engineer
Zeitraum 05/11 – 12/11
Kunde Systemhaus/AIM GmbH - Heilbronn
Rolle Systems Engineer

Fachliche Anforderungen
- Technische Leitung und Koordination der Administratoren
- Planung und Durchführung der Meetings mit den Verantwortlichen
- Analyse der teils properitären Kunden-Applikationen
- Analyse der Netzwerkkommunikation der Serversysteme und Standorte
- Erstellung Presentationen und Vortrag in den Meeting
- Erstellung Kommunikationsmatrix zur Firewallkonfiguration
- Erstelung IT-Strukturplan und analyse der Abhängigkeiten
- Erstellung verschiedener Arbeitspakete zu den einzelnen Gewerken
- Erstelung Konzept Microsoft Forefront Threat Management Gateway (TMG)
- Erstellung Konzept Virenschutz Trend Micro
- Erstellung Konzept Patchmanagement Client-Systeme (WSUS)
- Erstellung Konzept Patchmanagement Server-Systeme (Patchlink)
- Erstellung Konzept Monitoring (Nagios)
- Erstellung Konzept VMware-Umgebung (ESXi)
- Aufbau der neuen IT-Umgebung als Teststellung
- Erstellung einer Machbarkeitsstudie Proof of Concept (PoC)
- Planung Umzug der Server
- Erstellung Migratinsplan
- Aufbau Installation und Konfiguration der Infrastruktur-Server - Domain Controller,
- Erstellung von Gruppen und Policies
- Installation der VMware umgebung
- Anbindung der ESXi-Server an die Storagesysteme (ISCSI, SAN)
- Verteilung der Bios-Updates und ILO-Firmware auf den ESXi-Servern
- Deployment der Virtuellen Maschinen
- Installation der Server und Implementierung der neuen Applikationen und Datenbanken
- Konsolidierung und Virtualisierung bestehender Server-Systeme
- Migration der bestehenden Applikationsserver
- Konfiguration der neuen Applikations- und Cluster-Server
- Betrieb der neuen Serversysteme sowie Beseitigung von auftretenden Störungen
- Härtung der Systeme
- Erstellung der Betriebsführungshandbücher zu den Systemen (ISO-Konform)
- Erstellung eines Notfallhandbuchs, Prozesse und Dokumente zur Notfallvorsorge

Eingesetzte Technologien
- Software: VMware ESXi-Server, vSphere Hypervisor, VM-Converter, HP ILO, HP Onboard Administrator, SSH VPN-Tunnel, Active Directory Service ADS, DNS, DHCP, Net App, MMC (RDP-Console), Cluster Administrator, MS Office 2010, Nagios Monitoring, Windows 2008 Server, Red Hat Linux (RHL) Fujitsu Remote Service Board (RSB) Windows7, MS Exchange, Symantec Backup Exec, Trendmicro Antivirenserver, FrontRange,
Acronis Recovery Solution, Microsoft Forefront Threat Management Gateway (TMG)
- Applikationen: VMware Infrastructure Client, VMware Virtual Center, Connection Manager, MS Office 2010, Fernwartung, Remotedesktop,
- Hardware: HP Bladecenter, HP Blade Server, HP Server Modelle DL360, DL380 DL580, Broadcom Ethernetkarte, Emulex LP900, Raid Controller, HP SAS-Platten (Serial Attached SCSI), Heartbeat, IBM-Server X-Series, NetApp 2040/2020, Baracuda Web-Filter, Mail Archiver, FC-Switches, Riverbed

IT-Umgebung
- 30 Clients / 4 Server

________________________________________________________________________________

4.19 Systems Engineer
Zeitraum 01/2012 - 08/2012
Kunde Continental - Regensburg
Rolle Systems Engineer

Teilprojekt 1: Erneuerung der IT-Umgebung
Im Rahmen der Erneuerung der IT-Umgebung, wurden die die bestehenden Hardware-Server durch virtuelle Server ersetzt. Alle MKS/Integrity-Server wurden in diesem Zuge neu aufgesetzt.

Fachliche Anforderungen
- Erstellung der neuen Namenskonvention
- Miterstellung des neuen Installations- und Cloningkonzeptes (Integrity/IMS)
- Anfertigung der Dokumentation zu den neuen Servern
- Beratung hinsichtlich der Serverkonfiguration
- Überarbeitung der DNS-Einträge
- Erstellung von Installations-Scripten (Batch-Dateien)
- Bearbeitung und Erstellung von Tickets
- Bestellung von Recourcen (Datenbanken auf Oracle-Cluster)
- Einrichten der User/Instancen und Table-Spaces auf den Datenbanken (SQL-Plus)
- Planung und Durchführung der Changes
- Einspielen der Integrity und IMS Hotfixe
- Installation der neuen Server (Windows/MKS Integrity/IMS)
- Berechtigung der User/Gruppen (Active Directory/MKS Integrity)
- Automatisierung einzelner Migrationsschritte durch Scripte

Eingesetzte Technologien
- Software: VMware Infrastructure Client 2.5, VMware Virtual Center, M-Remote, Oracle-DB, Oracle Enterprise Manager, SQL-Plus, SQL

Developer, Win 7, Windows Server 2008
- Applikationen: PTC/MKS Integrity, IMS, MS-Office 2012, Lotus Notes 8.5, HP Service Manager Center,
- Hardware: HP Bladecenter, HP Blade Server, HP Server Modelle DL360, DL380 DL580, Broadcom Ethernetkarte, Raid Controller, HP SAS-Platten (Serial Attached SCSI), HP ILO

IT-Umgebung
- - 10.000 Client-User / 50 Integrity und DB-Server

________________________________________________________________________________

4.20 IT-Consultant
Zeitraum 09/13 – heute
Kunde Betreuung und Beratung unserer Kunden
Rolle IT-Consultant

Fachliche Anforderungen
- Einführung Informationssicherheits-Managementsystems (ISMS) nach ISO 27001
- Erstellung der Unternehmensweiten IT-Security-Policy
- Datenschutzberatung und Datenschutzaudits
- Erstellung Verfahrensverzeichnis
- Erstellung Konzept zur Auftragsdatenverarbeitung §11 BDSG
- Umsetzung des Payment Card Industry Data Security Standard (PCI-DSS)
- Erstellung von Gutachten für IT-Systeme
- Netzwerkanalyse, Paketanalyse (Wireshark)
- Betrieb Serverysteme (ESX, Citrix, Microsoft)
- Installation und Konfiguration verschiedener Serversysteme
- Migration MS Server 2003 auf 2008
- Migration auf Windows7
- Inbetriebnahme der Infrastruktur-Server (DNS, DHCP-Service)
- Analyse und Freischaltung der nötigen Firewallports
- Administration von Zugriffsrechten
- Einrichtung von Backupsystemen
- Installation und Konfiguration von E-Mailarchivierungs-Systemen
- Erstellung von Changes und deren Durchführung
- Beseitigung von Störungen der Serversysteme
- Durchführung von Meetings
- Dokumentation von Systemen, Verfahren und Prozessen
- Installation und Einrichtung Kemp Load Balancer

Eingesetzte Technologien
- Software: VMware ESX-Server, Citrix XenApp Server, HP ILO, HP Onboard Administrator, SSH VPN-Tunnel, Active Directory Service ADS, DNS, DHCP, MMC (RDP-Console), Symantec Anti-Virus, Cluster Administrator, MS Office 2003, Suse Linux Enterprise Server 10, Windows 2008, Fujitsu Remote Service Board (RSB), Windows Server 2008, Windows7
- Applikationen: VMware Infrastructure Client 2.5, VMware Virtual Center, PuTTY Connection Manager, MS Office 2010, PuTTY, Remotedesktop, Opus i, TrustedData,
- Hardware: HP Bladecenter C7000, HP Blade 480C, 460C, HP Server Modelle DL360, DL380 DL580, Broadcom Ethernetkarte, Emulex LP900, Raid Controller, HP SAS-Platten (Serial Attached SCSI), Heartbeat, IBM-Server X-Series, Kemp Load Balancer, Com2 E-Mail-Archiver.

IT-Umgebung
- 300 Clients / 30 Server / Kundennetze verschiedener Größe mit bis zu 1000 Servern
________________________________________________________________________________

Sollte dieses Profil veraltet sein kontaktieren Sie uns bitte unter:

info@tec4net.com
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Ich stehe ab sofort wieder für Projekte zur Verfügung.
________________________________________________________________________________
SONSTIGE ANGABEN
Kenntnisse Installation, Betrieb und Anwendung

Client-Systeme
MS Dos, Windows 3.1/95/98/NT4.0/2000/XP/Vista/7, Linux Suse 7/8/9/10/ Debian, Ubuntu, Windows7

Server-Systeme
MS Exchange 5.0/5.5/2003/2007/2010, OWA, MS Windows Server NT4.0/2000/2003/2008, MS Small Business Server 2003, Active Directory Service, DHCP-Server, ISA-Server, IIS (Internet Information Server), Novell Netware 5, Novell Groupware, Linux SLES 10/11, Apache, Samba, DHCP, DNS-Server, WINS-Server, DynDNS, Tobit Faxware, David Info Server, Novell Small Business Suite (Linux), VMware ESX/ESXI, vSphere 4, Citrix XenServer, Microsoft Forefront Threat Management Gateway (TMG)

Backup & Recovery
Veritas Backup Exec 5/6/7/8/9/10/12.5, Symantec Disaster Recovery, Raid-System Level 5, Level 1, Level 0, Powerquest Drive Image 3/4/5/6/7, Norton Ghost 4/5/6/7/8, Ontrack Recovery, IBM TWS Tivoli Workload Job Scheduling Console (Maestro) 8.2, Symantec NetBackup 7, Acronis Recovery

Virenschutz
Symantec Antivirus Corporate Edition 8/9/10, Symantec Antivirus Enterprise Edition 10, McAfee Virusscan Enterprise 8.0, Bit Defender 6/7/8, Entfernung von Viren, Spyware und Browser-Hijackern, Definition Spamfilter, Symantec Endpoint Protection 11.0, Trendmicro Antivirenserver

Fernwartung & Administration
Tight VNC, MMC (Microsoft Management Console), IBM Royal TS (RDP-Console), PCAnywhere, HP Jetadmin, IBV Hyena 3/4/5/6/7, Webmin, Citrix MetaFrame, Terminal Server, Presentation Server 4, Telnet, Putty, FTP, RCP, RDP, NetInstall 5.5 Enterprise Edition, Dameware 5/6, HP ILO Integrated Light On, IBM RSA Remote Supervisor Adapter 2, Avocent DSView 2/3, IBM TSCM Tivoli Security Compliance Manager 5.10, Veritas Cluster Manager, PatchLink 5/6, FrontRange DSM 7,

Office u. Groupware
MS Office 97/2000/XP/2003/2007, GNU Open-Office 1/2/3, Lotus Office 97, Acrobat Pro, PDF (Portable Document Format) Writer 5,6, Reader 4/5/6/7, Acrobat Distiller, FreePDF, Ghostscript, Ghostview, Software-RIP (Raster Image Processor), IBM Lotus Notes 7.0, IBM Lotus Sametime 7/8, TrustedData, Opus i
Texterkennung OCR CardIris Pro 7/9/10, OmniPage Pro 6/9/12/15

Grafik & Layout
Adobe Photoshop 6/7/8 (CS 4), Adobe Illustrator 8/9/10, QuarkXpress 5/6

Webdesign
Macromedia Dreamweaver UltraDev 4.0/MX2004/8.0, MS Frontpage 2000/2003, Diverse Hilfsprogramme wie Adobe ImageReady, Ulead Gifanimator 2/3/4/5

Netzwerke
Switches und Router VPN, VLAN, LAN, WAN, DFÜ, FTP, RAS, ISDN, DSL, TCP/IP, IPX, Client-Server-Technologien, LPR (Line Printer Daemon), QLogic SanSurver FC HBA Manager 2.0, Aventail Connect 5.3, Baracuda Web-Filter, Mail Archiver, FC-Switches, Riverbed, NetApp 2020/2040, Com2 E-Mail-Archiver, Kemp LoadMaster Load Balancer, Cyberoam UTM-Firewall

Programmierkenntnisse
Basic/HTML/kleine Batchprogramme, C++ (Grundkenntnisse) , Bloodshed Dev-C++, MinGW (Compiler)

Netzwerkmanagement & Monitoring
WhatsUp Gold/Small Business, HP OpenView, Siemens Server View 1, 1.2, SNMP, SiteScope Multi-view Panel SiteScope 5.1, Ticketsysteme, IBM TEC Tivoli Environment Console 3.9, IBM Director 5.10,

Verschlüsselung Kryptographie
PGP, WEP, WPA, 3DES, SSH, 1024 Bit, SHA, RSA, Kerberos-Authentication, Entrust Putty 0,58, SSH, WinSCP

Kompression
WinZip, WinRAR, TAR, GZ, ARJ, LHA, ZIP, RAR

Mobile-Devices
Pocket PC 2000/2002/2003/2005, Windows Mobile Pro 6, Palm OS 3/4/5, Symbian OS 8/9, Blackberry Enterprise Server 4.0, Blackberry-Protokoll, RIM-Geräte, Blackberry-Connect, VPA/MDA, GPRS, POP3, X-400

Buchhaltung
DATEV (Lohn, Rewe usw.) im Client-Server-Betrieb (ASA-Server), Lexware Financial Office pro 2004 - 2008, Business Office pro 2004/2006/ Faktura+Auftrag 2004/2006

Konstruktion
Autodesk AutoCAD/Inventor, Gain Open Workflow, Compass (Zeichnungsverwaltung)

Praxissoftware
CompuMED M1/Z1

 
YOUTUBE - VIDEO

tec4net - Mailarchiver

KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Nachricht:

Absenderdaten:

WEITERE PROFILE IM NETZ