Matthias Bosch verfügbar

Matthias Bosch

IT-Berater, IT-Projektleitung, Netzwerkadministration, Active-Directory, Exchange, Visual Basic

verfügbar
Profilbild von Matthias Bosch IT-Berater, IT-Projektleitung, Netzwerkadministration, Active-Directory, Exchange, Visual Basic aus Taunusstein
  • 65232 Taunusstein Freelancer in
  • Abschluss: Dipl.-Ingenieur (FH)
  • Stunden-/Tagessatz:
  • Sprachkenntnisse: englisch (gut)
  • Letztes Update: 20.08.2008
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Matthias Bosch IT-Berater, IT-Projektleitung, Netzwerkadministration, Active-Directory, Exchange, Visual Basic aus Taunusstein
DATEIANLAGEN
Lebenslauf

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

IT-Profil

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

SKILLS
• Sehr gute Kenntnisse im Aufbau und Betreuung von Microsoft Betriebs-systemen.
• Sehr gute Kenntnisse im Aufbau und der Verwaltung von Microsoft Ser-ver-Betriebssystemen inkl. der Planung und Implementierung von AD (Active Directory).
• Implementieren von Richtlinien.
• Aufbau verteilter Netzwerke (WAN) (z.B. bei der DB AG und der ÖBB).
• Sehr gutes Verständnis des IP-V4 Netzwerkprotokolls mit aufbauenden Diensten wie z.B. DNS, WINS, DHCP, BOOTP, TCP, UDP.
• Aufbau von VPN-Netzwerkanbindungen.
• Sehr gute Kenntnisse in der Konfiguration des Microsoft IIS (Internet-Information-Server).
• Fundierte Kenntnisse in der Planung und dem Aufbau des Microsoft Ex-change-Servers ab Version 5.5.
• Automatisierte Installation von Betriebssystemen und Anwendungen.
• Sehr gute Kenntnisse in der Programmierung mit Visual-Basic 6.0/2005 und Webseitenerstellung mittels ASP und .NET.
• Konfiguration diverser Routertypen mit Funktionen wie NAT, Firewall, QoS, VPN.
• Planung und Umsetzung von RAS-Servern.
• Normgerechte Netzwerkverkabelung mit Kupferleitungen (CAT 5 / CAT 5+ / CAT 6).
• Integration von WLAN Zugängen inkl. der Absicherung der Zugänge.
• Umgang mit Industriebussystemen wie z.B. Interbus.
• Planung, Umsetzung und Betreuung von Ausbildungsplattformen (LMS).
• Kenntnisse des SCORM Standards.
• Erweiterte elektrotechnische Kenntnisse insbesondere der Aufbau hoch-wertiger diskreter Audioverstärkerschaltungen und Operationsverstärker.
• Umgang mit Oszilloskopen und sonstiger Technik zur Messung elektri-scher Größen.
• Basisschaltungen der Digitaltechnik.
• Rückgekoppelte analoge und digitale Regelschaltungen.
• Erweiterte Kenntnisse in der Erstellung von Leiterplatten.
• Erfahrung in der Simulation elektrotechnischer Schaltungen mit PSpice.
PROJEKTHISTORIE
2007 - 2008 Projektleitung des Studienbetriebs der Arbeitsgemeinschaft Onlineforschung (AGOF). Optimierung interner und externer Prozesse. Steuerung von Dientleistern. Leitung von und Mitarbeit in Arbeitsgruppen.
2006 – 2007 Vertrieb und Weiterentwicklung des IFT Konzepts eines kleinen Part-Task-Trainers für das schienengebundene Gewerbe. Im Zusammen-hang mit diesen Tätigkeiten habe ich eine auch auf andere Anwendungsfälle anwendbare Software zur Simulation der physikalischen und logischen Vor-gänge innerhalb eines Zuges entwickelt. Als Entwicklungswerkzeuge dienten VB6 und Visual Studio 2005.
2005 – 2007 Betreuung früherer IAS Kunden im Bereich der von IAS geliefer-ten Softwareprodukte. Kunden wie die DB AG (Deutsche Bahn AG), die ÖBB (Österreichische Bundes Bahnen) und die S-Bahn Berlin wurden von mir seit der Insolvenz der IAS GmbH weiter betreut. Dies umfasste vor allem die In-standhaltung der bestehenden Ausbildungsnetze.
2005 – 2006 Projektleitung bei der Erweiterung und Lieferung einer Ausbil-dungssoftware an die Firma Thales in Koblenz. Diese Software wurde in ein neues Ausbildungssystem, zur Ausbildung an einem Fahrzeug, integriert. (29T€)
2005 Lieferung der webbasierten Ausbildungsplattform ‚iInAS‘ an die Ham-burger-Hochbahn. (60T€)
2005 Projektleitung bei der Weiterentwicklung der Ausbildungsplattform ‚iI-nAS‘ mit dem Ziel einer marktreifen Version.
2004 – 2005 Aufbau und Lieferung von 4 IFT für die ÖBB. 2003 wurde bei IAS mit der Entwicklung eines Part-Task-Trainers als ausbildungsunter-stützendes Mittel für die Lokführerausbildung begonnen. Ab November 2004 entwickelten zwei Programmierer der IAS unter meiner Führung eine erste Softwareversion, für 4 von der ÖBB bestellte Geräte.
Vereinbarungsbemäß konnte das Projekt erfolgreich abgeschlossen werden. Die Geräte werden für interne Schulungen bei der ÖBB eingesetzt. (30T€)
2003 – 2004 Ersetzen der im DB AG Ausbildungsnetzwerk getunnelten Ver-bindungen aller Standortserver durch normale nicht getunnelte Anschlüsse aller am Netzwerk beteiligter Rechner.
2003 Lieferung eines Ausbildungsservers für die Bundeswehr in Fürstenfeld-Bruck.
2003 Erstellung einer Studie für die Bundeswehr zum Thema ‚Einsatz von VPN-Technologien‘ für die Schulung.
2002 – 2003 Kompletter Austausch der Hardware im DB Ausbildungsnetz-werk und Umstellung von Windows NT 4.0 auf Windows 2000. Nach 3-jähriger Laufzeit wurde 2002 begonnen die bestehende Hardware sukzessiv gegen Neue auszutauschen. Dazu zählte auch die Umstellung der Betriebs-systemsoftware von Windows NT4.0 auf Windows 2000 und die Änderung der Anbindung der Standorte an die Zentrale. Die bestehenden ISDN-Verbindungen wurden durch getunnelte Netzwerkverbindungen ersetzt. Als Trägernetzwerk wurde dabei das bahninterne Arcor-Netzwerk verwendet. (250 T€)
2003 Einführung einer neuen internetbasierten Schulungsverwaltung bei der S-Bahn Berlin und der ÖBB.
2001 – 2003 Einrichtung diverser neuer Schulungsräume für die ÖBB. Die dabei verwendete Hardware wurde von der ÖBB aufgrund von konzerninter-nen Vorschriften selbst eingekauft. Die von IAS gelieferte Software musste entsprechend in die von der ÖBB erworbene Hardware integriert werden.
2002 Integration der von IAS an die Hamburger-Hochbahn gelieferter Ausbil-dungssoftware ‚InAS‘ und der Test-/Prüfungssoftware ‚CheckIT‘.
2001 – heute Übernahme der Netzwerkbetreuung des ‚Schulz-Kirchner-Verlag‘ in Wörsdorf. Für den Verlag wurde anfänglich das bestehende Netz-werk betreut und vereinzelt um neue Rechner ergänzt. 2003 wurde das Netz komplett auf Windows 2003 SBS und Windows XP umgestellt. 2005 habe ich den Verlag bei der Umstellung der bestehenden Verlagssoftware auf eine neue Software unterstützt. Der Verlag wird bis heute von mir betreut.
2000 – heute Erstausrüstung der Firma ROMI Europa in Gross-Gerau mit Hard- und Software. Hier wurde die IT-Infrastruktur (ohne Verkabelung) kom-plett geliefert und integriert. Im Laufe der Jahre wurde dieses Netzwerk mehr-fach den sich verändernden Bedürfnissen angepasst und bis heute betreut. (Erstausrüstung 40TDM)
2000 – heute Ausrüstung der Firma Laux GmbH in Königstein mit einem kompletten Netzwerk. Die Firma Laux benötigte nach dem Umzug Ihrer Ge-schäftsräume eine neue IT-Infrastruktur. Diese wurde von mir inkl. Verkabe-lung, Server, Arbeitsstationen und Drucker komplett geliefert. Zusätzlich wur-de das Netzwerk eingerichtet und auf die Bedürfnisse des Kunden zuge-schnitten. Das Netzwerk wurde im Laufe der Zeit mehrfach erweitert und noch bis heute betreut. (Erstausrüstung 25TDM)
2000 – 2004 Ab dem Zeitpunkt der Vertragsschließung mit IAS wurde von mir zusätzlich die softwaremäßige Betreuung der Kundennetze übernommen. Diese waren im Wesentlichen das Ausbildungsnetzwerk der DB AG (15 Ser-ver + ca. 150 Arbeitsplatzrechner verteilt auf 12 Standorte und eine Zentrale), das Ausbildungsnetzwerk der ÖBB (16 Server + ca. 90 Arbeitsplatzrechner verteilt auf 15 Standorte und eine Zentrale) und das Ausbildungsnetzwerk der S-Bahn-Berlin (3 Server + 14 Arbeitsplatzrechner verteilt auf einen Standort und eine Zentrale). Dafür benötigte Hardware wurde von mir geliefert.
2000 – 2004 Umstellung und Übernahme der Betreuung des Firmennetz-werks der Firma IAS GmbH. Das Netzwerk der IAS bestand anfänglich aus Novell-Servern, Windows 3.11 und Windows NT4.0 Rechnern. 2001 habe ich eine Migrierung auf Windows 2000 Server und Windows 2000 Prof. durchge-führt. 2004 wurden einige Server auf Windows 2003 Server und Arbeitsplatz-rechner auf Windows XP umgestellt. Die Betreuung des IAS Netzwerks be-stand auch in der zeitnahen Lösung der im täglichen Betrieb auftauchenden Fragen und Probleme. Ebenso habe ich die Firma IAS im Bezug auf einsetz-bare Technologien im eigenen Haus und für deren Kunden beraten. (Vertrag-lich geregelte Pauschale von 12TDM/Monat)
2000 Aufbau eines Demonstrationsschulungsraums für die Bundeswehr in Ulm. Im Rahmen dieses Projektes wurde in Zusammenarbeit mit Thales ein Musterschulungsraum mit der von IAS gelieferten Ausbildungssoftware InAS und eines ebenfalls von IAS entwickelten CBT ausgestattet.
1999 Lieferung und Aufbau von etwa 140 Rechnern an die ‚Pfälzische Pensi-onsanstalt‘. (160TDM)
1999 Planung und Ausstattung von mehreren Schulungsräumen für die ÖBB. Im Auftrag der IAS wurden von LT-Electronics und mir Ausbildungsräume der ÖBB an unterschiedlichen Standorten in Österreich ausgestattet. Es wurde zusätzlich ein Dienstleister für den 3-jährigen Vor-Ort-Service der Hardware ausgewählt und beauftragt. (180TDM)
1998 – 1999 Planung und Ausstattung von Schulungsräumen im Auftrag der IAS GmbH für die DB AG. Im Rahmen dieses Projekts wurden nach den Vor-gaben des Auftraggebers CBT-Schulungsräume in Nürnberg und Saarbrü-cken eingerichtet. Jeder Schulungsraum war über eine ISDN-Leitung und einen Novell-Server mit der Ausbildungszentrale der DB AG in München ver-bunden. Neben der netzwerktechnischen Anbindung erfolgte die Integration der von IAS hergestellten Ausbildungsverwaltungssoftware und der benötig-ten Schulungsprogramme (CBT’s). Für die gelieferte Hardware wurde zusätz-lich ein Servicedienstleister für einen 3-jährigen Vor-Ort Service (4 Std. Reak-tionszeit) ausgewählt und beauftragt. Aufgrund der erfolgreich umgesetzten Projekte mit IAS entwickelte sich zwischen der IAS GmbH und mir eine sehr enge vertraglich geregelte Zusammenarbeit. (190TDM)
1998 IT-Erstausstattung einer Tierklinik in Hofheim. Dabei wurde sowohl die Netzwerkverkabelung als auch Server und Arbeitsplatzrechner geliefert und eingerichtet. (50TDM)
1998 Lieferung und Aufbau von etwa 120 Rechnern für den Falkenverlag in Niedernhausen. (130TDM)
1997 – 1999 Netzwerkumbau und Betreuung von zwei Ford-Autohäusern. Bei diesem Projekt wurden die bestehenden Windows 3.11 Rechner auf Win-dows NT 4.0 Rechner umgestellt und an ein Unix-System angebunden.
1997 Erweiterung der IT eines Design-Studios in Königstein. Integriert wurde sowohl die Vernetzung der Rechner als auch der Email- und Internetzugang.
1996 Ausstattung eines Schulungsraums an den Beruflichen Schulen Unter-taunus mit Computersystemen. (40TDM)
1995 – 1996 Unterrichten von Jugendlichen im Umgang mit Computern an der Volkshochschule Taunusstein.

ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
derzeit keine Verfügbarkeit.
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Nachricht:

Absenderdaten: