Alois Flammensböck verfügbar

Alois Flammensböck

IT-Projektmanagement / Softwarearchitektur / Softwareentwicklung / Softwaretest

verfügbar
Profilbild von Alois Flammensboeck IT-Projektmanagement / Softwarearchitektur / Softwareentwicklung / Softwaretest aus Eching
  • 85386 Eching Freelancer in
  • Abschluss: nicht angegeben
  • Stunden-/Tagessatz:
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher)
  • Letztes Update: 04.02.2021
SCHLAGWORTE
SKILLS
IT-Projektmanagement / Softwarearchitektur / Softwareentwicklung / Softwaretest
Mittelständischer IT-Dienstleister

Wir sind ein IT-Dienstleister und führen seit 2004 erfolgreich Softwareentwicklungsprojekte (Web & Desktop, gerne auch Remote) durch.
Darüber hinaus liegen unsere Kompetenzen auch in den angrenzenden Bereichen IT-Projektmanagement, Software-Architektur und Software-Testing.

Kontakt: Alois Flammensböck • aflammensboeck@ixts.de • Phone +49 89 958408-25

Projektleitung, Projektmanagement, Software-Entwicklung, Web-Entwicklung, Desktop-Entwicklung, Product Owner, Requirement Engineering, Prozess-Analyse, Prozess-Beratung, Prozess-Design, Anforderungsanalyse, Spezifikation, Fachkonzepte, Test-Management, Test-Konzeption, Test-Durchführung, Verifikation, Validierung, Performance-Tests, Lasttests, UX/UI-Konzeption

Skills
Erfahrungen (in Jahren)
  • Web-Entwicklung Frontend/Backend (React (TypeScript), NodeJS, C#, .NET-Core, JavaScript) 3+
  • Web-Entwicklung Frontend/Backend (AngularJS, .NET, C#, JavaScript) 5+
  • Desktop-Entwicklung (C#, Windows Forms, .NET / VCL, Delphi) 20+
  • Software-Architektur 10+
  • Projektleitung und Projektmanagement 20+
  • Prozess-Analyse, Prozess-Beratung und Prozess-Design 10+
  • Anforderungsanalyse, Erstellung von Fachkonzepten und -spezifikationen 15+
  • Test-Management, Test-Konzeption und Test-Durchführung (Verifikation und Validierung, UX/UI-Tests, Unit- und Integrationstests, API-Tests, Performance- und Lasttests) 10+
  • UX/UI-Konzeption 15+
  • IT-Infrastrukturplanung 15+
Vertiefte Branchenkenntnisse:
  • Automobilindustrie
  • Energieerzeugung
  • Funk- & Radiowesen
  • Presse & Verlagswesen
  • Messdatenverarbeitung
  • Technische Anwendungen

Tools & Technologien
Programmiersprachen / Technologien:
  • NET, .NET Core (C#)
  • ASP.NET, Windows Forms
  • Delphi / VCL
  • React, AngularJS, Typescript
  • JavaScript, JQuery, JQuery Mobile
  • HTML, CSS, XML, XSLT
  • WebApi, REST
  • Entity Framework
  • VBA
  • SQL
  • PHP
Datenbanken:
  • MS SQL
  • PostgreSQL
  • MySQL
Hosting:
  • Apache/nginx
  • IIS
  • Docker / Kubernetes
Build & Deployment
  • Jenkins
  • TFS
  • Bamboo
IDE/Tools
  • Visual Studio
  • Visual Studio Code
  • Delphi
  • MonoDevelop
  • Eclipse
  • JMeter
  • Microfocus Silkperformer
  • pgAdmin, SQL Server Management Studio, DBeaver
  • VCS (Git, SVN)
  • Upsource (Code-Review)
Cloud
  • Azure
  • AWS
Datenvisualisierung
  • Steema TeeChart .Net/VCL
  • D3.js
Layout und Desktop-Publishing
  • Dreamweaver
  • Photoshop
  • InDesign
  • Illustrator
Content Management Systeme
  • Joomla
  • Wordpress
  • Typo3
  • eZ Publish
Kommunikation/Dokumentation
  • Jira / Confluence
  • MS Office
PROJEKTHISTORIE
  • 01/2018 - bis jetzt

  • Software zur Messdatenanalyse und -visualisierung
  • Projektname:    iXDA (iXTS Data Analyzer)

    Laufzeit:              2018 – heute

    Größe:                 ca. 40.000 Lines of Code (SLOC)

    Branche:              Energieerzeugung

    Beschreibung:  Native .Net Applikation zum Einlesen & Analysieren von Messdaten (Gasturbinen, Lasttests etc.). Daten für viele tausend Signale können aus unterschiedlichen Quellen (Dateien, Web Api) gelesen, verarbeitet (Filter, Differenziation etc.) und zur Anzeige gebracht werden (Trendplot, Polarplot, Scatterplot etc.). Durch eine Signalübergreifende Korrelationsanalyse, können Kennwerte für die Abhängigkeiten von Signalen voneinander ermittelt werde. Dies erleichtert zum Beispiel die Ursachenforschung bei der Analyse von unerwünschten Ereignissen.

    Aufgaben:          Unsere Arbeit umfasste hierbei alle Bereiche der Applikation, vom ersten PoC über die Konzeptionierung bis hin zur fortdauernden Weiterentwicklung auf Basis der direkten Abstimmung mit dem Kunden. Die Erarbeitung und Umsetzung komplizierter Analysealgorithmen ist hier ebenso von Bedeutung, wie das kreative Gestalten neuartiger Visualisierungskonzepte.

    Technologien:  C#/.Net, Winforms, Steema TeeChart .Net, Siemens DCDAT, Siemens TDC, Ninject, Nunit, Reactive Extensions, Parallel Processing, Statistics, GIT, Jira, Confluence


  • 01/2013 - bis jetzt

  • Verwaltungssystem für Radioredaktionen
  • Projektname:    ReSy (Redaktionssystem)

    Laufzeit:              2013 – heute

    Größe:                 ca 1,4 Mio Lines of Code (SLOC), 1 zentrales System, 11 Satellitensysteme, > 200 Anwender

    Branche:              Funk- & Radiowesen

    Beschreibung:  ReSy ist ein Softwaresystem eines Radiosenderverbundes mit 11 eigenständigen Radioredaktionen bzw. -sendern. Es dient der Organisation des Radioalltags: Zentrale Verwaltung von Mitarbeiterstammdaten, Erstellen & Bearbeiten von Sendungsinhalten (Beiträge und Lokalnachrichten), Planen von Sendezeiten und Abläufen, Abrechnen von Honoraren freier Mitarbeiter inkl. Export zu SAP, Abruf und Aufarbeitung von Verkehrsnachrichten, Terminplanung.

    Das Gesamtsystem besteht aus zwei Applikationen (Senderapplikation und Adminapplikation) mit jeweils einer Single-Page-Application (SPA) als Frontend welche ursprünglich mit Angular.js entwickelt wurde. Später kam dann React zum Einsatz. Als Backend kommt jeweils eine .Net Applikation mit PostgreSQL Datenbank zum Einsatz. Die  Senderapplikation ist jeweils in den Radiosendern installiert, also in 11 Instanzen. Die Adminapplikation dient der Verwaltung von übergreifenden Stammdaten und der Zusammenführung der Honorar-Bewegungsdaten. Die Schnittstelle zwischen den Systemen, wie auch zum Client (Browser) basiert auf REST.

    Aufgaben:          Anforderungsanalyse, Konzeption, Spezifikation, Architekturentwurf und -spezifikation, Implementierung, Test (funktionale Tests und Last- und Performancetests), Betrieb

    Technologien:  C#/.NET, ASP.NET, PostgreSQL, Angular, React, Redux, Ninject, Nunit, HTML, CSS,  GIT, IIS, Typescript,  SAP


  • 01/2013 - bis jetzt

  • Zeiterfassungssystem
  • Projektname:    in-time

    Laufzeit:              2013 – heute

    Größe:                 ca. 250.000 Lines of Code (SLOC), 1 Installation (Individualentwicklung)

    Branche:              Personaldienstleistungen

    Beschreibung:  in-time ist ein speziell auf den Kunden und dessen Unternehmensstruktur abgestimmtes Zeiterfassungssystem (Webapplikation auf PHP-basierend), in welchem die Mitarbeiter nicht nur ihre Zeiten erfassen, sondern diese Arbeitszeiten auch den jeweiligen Projekten zuweisen können. Hierbei werden unter anderem die Tätigkeiten erfasst, welche in dem jeweiligen Arbeitsabschnitt durchgeführt wurden. Die erfassten Arbeitszeiten eröffnen dann die Möglichkeit, Monatsabschlüsse für die jeweiligen Projekte zu erstellen und daraus dann Rechnungen für die Kunden zu generieren. Die Mitarbeiter haben zugleich einen Überblick über ihre geleisteten Arbeitszeiten und das jeweilige Monats- bzw. Gesamtsaldo. Die Applikation ermöglicht zudem eine Zuteilung von Mitarbeitern zu unterschiedlichen Teams und Projekten, wodurch eine Verwaltung der Arbeitszeiten auf die jeweiligen Team- und Projektleiter verteilt werden kann. Dies ermöglicht unter anderem ein ausgeklügeltes, integriertes Berechtigungssystem. Zusätzlich zur Erfassung von Arbeitszeiten ermöglicht die Webapplikation die Eintragung von Abwesenheiten wie Krankheitsfälle, Urlaub, Überstundenabbau oder Sonderurlaub. Somit können alle abrechnungsrelevanten Arbeitsstunden komplett in „in-time“ verwaltet werden.

    Aufgaben:          Anforderungsanalyse, Konzeption, Architekturentwurf, Implementierung der Applikation, Betrieb und Wartung (Hosting, automatisierte Backups, bzw. jegliche DevOps-Aufgaben)

    Technologien:  PHP, HTML, CSS, JQuery, AJAX, Javascript, MySQL, SVN, Linux-Server


  • 01/2010 - bis jetzt

  • System zur Planung und Steuerung der Absicherung von Fahrzeugfunktionen
  • Projektname:    ICLx (Integrationscockpit Lx)

    Laufzeit:              2010 – heute

    Größe:                 ca. 3 Mio Lines of Code (SLOC), eine aktive Instanz, >1.000 Anwender weltweit

    Branche:              Automobilhersteller

    Beschreibung:  Das Integrationscockpit Lx (ICLx) ist das Softwaresystem eines großen Automobilherstellers zur Planung und Steuerung der Test- und Absicherungsaktivitäten im Zusammenhang mit der Neu- und Weiterentwicklung von Soft- und Hardware für die Fahrzeuge. Mit der Software wird die Konfiguration von mehr als 10.000 Testplattformen (Fahrzeuge, Teilsystemplätze, Komponentenprüfplätze) und ihrer Nutzung im Rahmen der Soft- und Hardware-Tests verwaltet und optimiert. Außerdem werden die Bedarfe bei Änderungen an Hardware-Komponenten ermittelt.

    Das System wurde ursprünglich als Client-/Server-Multi-Tier-Applikation unter WinForms begonnen und später als WPF-Applikation weitergeführt. Derzeit erfolgt die Re-Implementierung als Web-Applikation mit React im Frontend, sowie C# und .NET im Backend.

    Aufgaben:          Anforderungsanalyse, Konzeption, Spezifikation, Projektleitung, Architektur-Beratung, Test, Betrieb, Support, Schulungen, Software-Entwicklung

    Technologien:  C#, .NET, WinForms, WPF, React, Redux, MS SQL Server, SVN, GIT, TFS, IIS, Jira, Confluence


  • 01/2019 - 08/2020

  • POC: Last- und Performance-Tests für ein bestehendes SW-System
  • Laufzeit:              2019/20

    Branche:              Öffentliche Hand

    Beschreibung:  In diesem Proof of Concept (POC) wurde überprüft, ob es möglich ist mit Silkperformer unter Verwendung der Citrix-API die Anwendung eIP (elektronische Integrationsplattform) der Justiz Last- und Performancetests durchzuführen. Im konkreten umfasste die Beauftragung: Evaluierung der Zugriffsmöglichkeiten mittels Citrix auf eIP, Implementierung & Dokumentation von UI gesteuerten Last- & Performancetests. Zur Durchführung des POC wurden drei Testfälle implementiert und hierzu ein wiederzuverwendendes Framework erstellt, mit dessen Hilfe zukünftig weitere Testfälle implementiert werden können.

    Aufgaben:          Projektmanagement, Anforderungsanalyse, Evaluierung der Umsetzungsmöglichkeiten, Konzeptionierung (Framework), Implementierung, Dokumentation, Präsentation der Ergebnisse.

    Technologien:  Microfocus SilkPerformer, Citrix, Git, Jira, Confluence, MS Office


  • 01/2013 - 01/2018

  • ePaper-Lösung für Airlines & Hotellerie
  • Projektname:    MediaBox

    Laufzeit:              2013 – 2018

    Größe:                 ca. 500.000 Lines of Code (SLOC), mehrere Anwendungen, > 100.000 User weltweit

    Branche:              Presse & Verlagswesen

    Beschreibung:  Die Mediabox ist ein System zur Distribution von digitalen Zeitungen und Zeitschriften. Es beinhaltet Cloud Container für Import und Optimierung von PDF-Pressemedien, Bereitstellung der Dokumente über ein CDN, Export von PDF-Packages zur Offline-Verwendung. Für den Endanwender gibt es ein Online- und ein Offline-Frontend zur Auswahl und zum Lesen der Pressemedien. Die Verlage können über ein Frontend auf die Download bzw. Lesestatistiken zugreifen.

    Ursprünglich wurde das System als PHP-Monolith mit MySQL Datenbank implementiert. In diesem Stadium wurde das Projekt durch uns übernommen und immer mehr Funktionalitäten in kleinere, skalierbare Applikationen ausgelagert. Als Programmiersprache kam dann C# unter Mono zum Einsatz. Die Anwendungen wurden in Linux Containern (Docker) betrieben. Die Herausforderung bestand darin, dass die Anwendung zu jeder Zeit funktionsfähig bleiben sollte und die neuen Komponenten aber so früh wie möglich zum Einsatz kommen sollten (Keine Reimplementierung, sondern fließender Übergang)

    Aufgaben:          Anforderungsanalyse, Konzeption, Architekturentwurf, Strategieberatung zur Weiterentwicklung, Implementierung

    Technologien:  PHP, MySQL, Angular, Javascript, HTML, CSS, SASS, C#, Mono, Docker, AWS, GIT, Jira, Confluence

  • 01/2005 - 01/2018

  • OPC Application Suite
  • Projektname:    OPC Gateway Server, OPC/ADO-Bridge, OPC-Server for ADO, OPC Property Exporter

    Laufzeit:              2005 – 2018

    Größe:                 ca. 2 Mio Lines of Code (SLOC) , 4 Applikationen, ca. 1.000 Installationen weltweit

    Branche:              Energieerzeugung & Messdatenverarbeitung

    Beschreibung:  Umfangreiches Applikationspaket bestehend aus vier Windowsapplikationen für die Übertragung, Verarbeitung, Visualisierung und Analyse von Messdaten im OPC-Umfeld. Drei Tools, um Messdaten von OPC Servern in Datenbanken zu speichern, Messdaten aus Datenbanken als OPC Server anzubieten und OPC Server Namensräume auszulesen und abzuspeichern. Eine hochkomplexe Anwendung, die als OPC DA Client Echtzeitdaten von OPC DA und OPC UA Servern empfängt und diese gefiltert, verändert und umstrukturiert als OPC DA Server anbietet. Die Daten können darüber hinaus signalübergreifend miteinander verrechnet (Datenmanipulation, Statistik, CCI), mit historischen Daten angereichert (OPC HDA & CSV) und in Plots dargestellt werden.

    Aufgaben:          Alle Anwendungen dieser Suite wurden in-house konzeptioniert, implementiert und getestet. Die Anforderungsanalyse und -spezifikation in direkter Kommunikation mit dem Kunden gehörte hierbei ebenso zu den Aufgaben, wie die ständige Weiterentwicklung und diverse Anpassungen an geänderte technische Anforderungen (Refactorings & Migrationen).

    Technologien:  Delphi, VCL, Steema Teechart, C#/.Net, Siemens DCDAT, OPC DA, OPC UA, COM/DCOM., ADO, SQL, Ninject, Nunit, Parallel Processing, Statistics, SVN, GIT, Jira, Confluence, MS Office


  • 01/2005 - 01/2016

  • Condition Monitoring für Industrie-PCs
  • Projektname:    PCCM

    Laufzeit:              2005 – 2016

    Größe:                 ca. 250.000 Lines of Code (SLOC), >5.000 Installationen weltweit

    Branche:              Industrie

    Beschreibung:  Entwicklung und Markteinführung einer Client/Server-Software unter Windows 2000/XP für das Condition Monitoring (Überwachung von Temperaturen, Spannungen, Lüfterdrehzahlen, Festplatten, etc.) von industriell eingesetzten PC-Systemen. Die Software wird von mehreren namhaften Industrie-PC-Anbietern (u.a. Kontron AG) international eingesetzt.

    Die Anwendung besteht aus einem Windows-Dienst zur Erfassung, Verarbeitung und Speicherung der zu Überwachenden Parameter. Beim Erreichen von Grenzwerten wird eine Benachrichtigung über SNMP (Trap), SMS, Email usw. abgesetzt. Ein weiterer Windows-Dienst dient als Backend für den Web-Client über den der aktuelle Systemzustand betrachtet werden kann.

    Aufgaben:          Konzeption, Spezifikation, Entwicklung, Projektleitung

    Technologien:  Windows, Delphi, VCL, TeeChart, C#, Angular, Javascript, HTML, CSS


ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
  • Arbeit vor Ort vorwiegend im Großraum München
  • Remotearbeit
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Nachricht:

Absenderdaten: