Zsolt Szabo verfügbar

Zsolt Szabo

Senior Business Analyst und Developer

verfügbar
Profilbild von Zsolt Szabo Senior Business Analyst und Developer aus Duesseldorf
  • 40629 Düsseldorf Freelancer in
  • Abschluss: Diplom-Physiker
  • Stunden-/Tagessatz:
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (gut) | ungarisch (gut)
  • Letztes Update: 01.10.2020
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Zsolt Szabo Senior Business Analyst und Developer aus Duesseldorf
DATEIANLAGEN
Beraterprofil

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

SKILLS
DWH, Business-/System-Analyse, System- und Fach-Design, Datenmodellierung und DB-Design, Implementierung (Konzeption, Programmierung, Test, Produktivsetzung), Agile, Kanban, ETL, IBM InfoSphere/Datastage, IBM-Mainframe z/OS, TSO/ISPF, SCLM, z/OS DB2 DataPropagator, BMC Utilities for DB2, SQL, IMS-DB/DL1, IBM Tabex4, AIX-DB2, DB2 SQL-workbench, BETA 92, TWS, XINFO, Compuware File-Aid, SyncSort, JIRA, HP ALM, Relational RDz Eclipse, Relational ClearQuest, Lotus Notes, Tortoise CVS/Concurrent Versioning System, Microfocus Mainframe Express, Microfocus Cobol Workbench, AMBOSS, COBOL, Delta, C, JCL, CA Endevor, ServiceNow
PROJEKTHISTORIE
  • 11/2020 - bis jetzt

    • ERGO
    • 1000-5000 Mitarbeiter
    • Versicherungen
  • Business Analyst, Test-Manager
  • Analyse des Workflows des für das ausländische (AU, F, NL, CH) Industriegeschäft vorgesehenen Bestandssystems Xuber; Erstellen von Testfällen für die einzelnen System-Prozesse, Analyse der Testergebnisse und Unterstützung bei der Fehlerbehebung; Erstellen Manual (Englisch) für die ausländischen Gesellschaften

  • 03/2019 - 06/2020

    • ERGO Group
    • 1000-5000 Mitarbeiter
    • Versicherungen
  • DL1-Replacement - DB2
  • Thema
    Ablösung IMS-DB/DL1 durch DB2 in allen Infrastruktur- und Bestands-Systemen

    Tätigkeit
    System-Analyse: Analyse der betroffenen Quell-Systeme (DL1-Tabellen, Programm-Module, JCL)
    Requirements Engineer: Design der neuen DB2-Tabellen, Konzeption der Migrations-Abläufe
    Software Developer: Anpassung der Programm-Module und JCL, Migration der DL1-Tabelleninhalte nach DB2, Modul- und
    Integrationstest, Produktionseinführung.

    Systemumfeld
    z/OS, IMS/DL1, DB2, COBOL, JCL; Endevor; HP-ALM

    Methoden
    Agile/Scrum, Kanban/JIRA

  • 07/2017 - 02/2019

    • ERGO Group
    • 1000-5000 Mitarbeiter
    • Versicherungen
  • DUK (Dunkel-Verarbeitung Komposit und Schaden)
  • Thema
    Ablösung ausgesuchter Online-Anwendungen zur Antrags-, Vertrags- und Schadens-Bearbeitung durch automatisierte Batch-Prozesse im Komposit- und Schaden-Bereich

    Tätigkeit
    Requirements Engineer: Erstellung der Fach- und DV-Konzepte für die neuen Batch-Prozesse
    Software Developer: Programmierung, Modul- und Integrationstest, Produktionseinführung

    Systemumfeld
    z/OS, COBOL, DB2, JCL; Endevor; HP-ALM

    Methoden
    Agile/Scrum, Kanban/JIRA

  • 02/2016 - 06/2017

    • GENERALI / AMV + Central Krankenversicherung
    • 1000-5000 Mitarbeiter
    • Versicherungen
  • NPS (Net Promoter Score) - Kundenzufriedenheitsbefragung
  • Thema
    Erstellung eines Systems zur automatisierten Ermittlung unternehmensbezogener Geschäftsvorfall-, Vertrags-, Kunden- und Vermittler-Daten und deren Auslieferung an einen externen Dienstleister (Medallia) zwecks Durchführung einer Kundenzufriedenheitsbefragung sowie zur Abholung und historisierten Speicherung der Antwortdaten

    Tätigkeit
    Requirements Engineer: Konzeption des technischen Prozesses, System-Design, DB-Design, Software-Design
    Software Developer: physische Datenmodellierung, Programmierung, Modul- und Integrations-Test, produktive EInführung; Betriebs-Übergabe und Unterstützung; Weiter-Entwicklung

    Systemumfeld
    z/OS, DB2, DataPropagator for DB2, AIX-DB, DB2 SQL-workbench; IBM Infosphere/DataStage; COBOL; Relational RDz Eclipse; ServiceNow

    Methoden
    Agile/Scrum, JIRA

  • 04/2010 - 06/2017

    • GENERALI
    • 1000-5000 Mitarbeiter
    • Versicherungen
  • BI.OS - DWH für unternehmensweites BI-Systen
  • Thema
    Erstellung eines Systems zur historisierten Abbildung von Bestands- und Bewegungsdaten aus dem KFZ-Spartensystem in einer dipositiven Datenschicht (staging area) als Datenbasis für unternehmensweite spartenübergreifende BI-Anwendungen

    Tätigkeit
    Business-Analyse: Analyse der für das BI-System relevanten Bestands- und Vertragsoperationen
    Requirements Engineer: Konzeption des technischen Prozesses zur Beschaffung, Aufbereitung und historisierten Speicherung der auszuliefernden Daten, System-Design, DB-Design der staging-Tabellen, Software-Design
    Software Developer: physische Datenmodellierung, Programmierung, Modul- und Integrations-Test, produktive EInführung; Betriebs-Übergabe und Unterstützung; Weiter-Entwicklung

    Systemumfeld
    z/OS, DB2, DataPropagator for DB2, BMC-utilities, DB2 SQL-workbench; COBOL; SyncSort; Relational RDz Eclipse; ClearQuest, ServiceNow

    Methoden
    Extreme Programming

  • 06/2002 - 06/2017

    • GENERALI / AMV
    • 1000-5000 Mitarbeiter
    • Versicherungen
  • VIS - Vertriebs Informations System
  • Thema
    Ausbau und Erweiterung eines Systems zur Aufbereitung von Bestands- und Bewegungsdaten für unternehmenseigene Bestands- und Produktionsauswertungen im Komposit-Bereich

    Tätigkeit
    Requirements Engineer: Konzeption des technischen Prozesses zur Beschaffung, Aufbereitung und historisierten Speicherung der Daten, System-Design, Software-Design
    Software Developer: Programmierung, Modul- und Integrations-Test, produktive EInführung; Betriebs-Übergabe und Unterstützung

    Systemumfeld
    z/OS, DB2, BMC-utilities; COBOL/Delta; SyncSort; ServiceNow

    Methoden
    Extreme Programming

  • 01/2005 - 03/2017

    • GENERALI / AMV
    • 1000-5000 Mitarbeiter
    • Versicherungen
  • DBM - DWH für Data Based Marketing
  • Thema
    Erstellung einer dispositiven Datenbasis zur historisierten Bereitstellung von Sparten-, Schaden-, Kunden- und Vermittlerdaten für unternehmenseigene  Bestands- und Produktionsauswertungen

    Tätigkeit
    System-Analyse: Analyse der für das DBM relevanten Quell-Daten
    Requirements Engineer: Konzeption des technischen Prozesses zur Beschaffung, Aufbereitung und historisierten Speicherung der Daten, System-Design, DB-Design der Ziel-Entitäten, Software-Design
    Software Developer: physische Datenmodellierung der Zielentitäten, Programmierung, Modul- und Integrations-Test, produktive EInführung; Betriebs-Übergabe und Unterstützung

    Systemumfeld
    z/OS, DB2, AIX-DB, DB2 SQL-workbench, BMC-utilities; IBM InfoSphere DataStage, COBOL; ClearQuest, ServiceNow

    Methoden
    Extreme Programming

  • 01/2015 - 01/2016

    • GENERALI / Central Krankenversicherung
    • 500-1000 Mitarbeiter
    • Versicherungen
  • LSCO - automatisiertes Leistungscontrolling der Geschäftsvorfall-Bearbeitung
  • Thema
    Erstellung einer rechnergestützten Anwendung zur historisierten Bereitstellung von Geschäftsvorfall-, Vertrags- und Orga-Daten zwecks bedarfsgerechter Einsatzplanung der Kundenservice-Mitarbeiter

    Tätigkeit
    System-Analyse: Analyse der für das System relevanten Verarbeitungsprozesse sowie der anfallenden Geschäftsvorfall- und Orga-Daten
    Requirements Engineer: Konzeption des technischen Prozesses zur Beschaffung, Aufbereitung und historisierten Speicherung der Daten, System-Design, DB-Design der Ziel-Entitäten, Software-Design
    Software Developer: physische Datenmodellierung, Programmierung, Modul- und Integrations-Test, produktive EInführung; Betriebs-Übergabe und Unterstützung

    Systemumfeld
    z/OS, DB2, DataPropagator for DB2, AIX-DB, DB2 SQL-workbench; IBM InfoSphere/DataStage, COBOL; ServiceNow

    Methoden
    Extreme Programming

  • 04/2007 - 12/2014

    • GENERALI
    • 1000-5000 Mitarbeiter
    • Versicherungen
  • GO - DWH für webbasiertes Vertriebs-Portal
  • Thema
    Entwicklung eines rechnergestützten Systems zur Bereitstellung eines täglich aktualisierten benutzerabgegrenzten Bestandes mit Sparten-, Schaden-, Kunden- und Vermittlerdaten als dispositive Datenbasis (Such-Tabellen) für das neue webbasierte Außendienstsystem (GO)

    Tätigkeit
    System-Analyse: Analyse und Bestimmung der für die Such-Tabellen relevanten Quelldaten
    Requirements Engineer: Konzeption des technischen Ablaufs zur Ermittlung, Zusammenführung, Aufbereitung und Speicherung der Quelldaten, System-Design, DB-Design der Ziel-Entitäten (Such-Tabellen), Software-Design
    Software Developer: physische Datenmodellierung, Programmierung, Modul- und Integrations-Test, produktive EInführung; Betriebs-Übergabe und Unterstützung; Ablaufoptimierung und fachliche Weiterentwicklung

    Systemumfeld
    z/OS, DB2, BMC-utilities, SyncSort; IBM InfoSphere/DataStage, COBOL; ClearQuest, ServiceNow

    Methoden
    Agile/Scrum

  • 01/1994 - 03/2008

    • GENERALI / AMV
    • 1000-5000 Mitarbeiter
    • Versicherungen
  • KSA - Kunden Sicherungs Aktion
  • Thema
    Aufbau eines batchgesteuerten Systems zur Identifizierung und Kennzeichnung stornogefährdeter Vertrags- und Kundendaten aus dem Komposit-Bereich sowie zur Verfolgung der Umstellungserfolge - bezogen und aggregiert auf die verschiedenen Org-Einheiten

    Tätigkeit
    Requirements Engineer: Konzeption des technischen Ablaufs zur Ermittlung und Kennzeichnung der aktionsrelevanten Sparten-, Schaden-, Renta-, Kunden- und Vermittlerdaten; Software-Design
    Software Developer: Programmierung, Modul- und Integrations-Test, produktive Einführung, Betriebsübergabe und -unterstützung; Weiterentwicklung

    Systemumfeld
    z/OS, DB2, BMC-utilities; COBOL/Delta; SyncSort

    Methoden
    Extreme Programming

  • 01/1996 - 12/1997

    • GENERALI / AMV
    • 1000-5000 Mitarbeiter
    • Versicherungen
  • KONZ-SUH - Migration Komposit in unternehmensweites Bestandssystem
  • Thema
    2-stufige Überführung des Alt-Kompositbestandes (SAVARI) der AMV in das neue konzernweite Bestandssystem der GENERALI (KONZ-SUH)
    Stufe-1: Verlagerung des Alt-IMS/DL1-Bestandes (SAVARI) nach DB2
    Stufe-2: Migration des Alt-DB2-Bestandes nach KONZ-SUH

    Tätigkeit
    Requirements Engineer: Konzeption der fachlichen Transformationregeln für die Datenmigration auf Basis der Quell- und Ziel-Entitäten sowie Ausarbeitung des technischen Ablaufs; Software-Design
    Software Developer: Programmierung der Migrations-Module, Modul- und Integrations-Test, produktive Durchführung, Fehlerbehebung

    Systemumfeld
    z/OS, IMS/DL1, DB2, BMC-utilities; COBOL; SyncSort

    Methoden
    Extreme Programming

ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Ab sofort in Vollzeit verfügbar; Präsenz- und/oder Remote-Einsatz im gesamten DACH-Gebiet.
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Nachricht:

Absenderdaten: