Matthias Oehme verfügbar

Matthias Oehme

Freiberufliche Mitarbeit, Freiberufliche Mitarbeit, Freiberufliche Mitarbeit

verfügbar
Profilbild von Matthias Oehme Freiberufliche Mitarbeit, Freiberufliche Mitarbeit, Freiberufliche Mitarbeit aus Berlin
  • 10625 Berlin Freelancer in
  • Abschluss: Promotion
  • Stunden-/Tagessatz:
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (gut)
  • Letztes Update: 31.08.2020
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Matthias Oehme Freiberufliche Mitarbeit, Freiberufliche Mitarbeit, Freiberufliche Mitarbeit aus Berlin
DATEIANLAGEN
SAP Profil

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

SKILLS
SAP ABAP OO, SAP Zertifizierung, ABAP 7.5x, OData Services, SAP Gateway, S/4HANA, CDS-Views ABAP,  Eclipse Workbench,  SAPJobs, Customer Code Adaption to ABAP S4/HANA;  SAP Fiori Grundlagen
SAP Controls, ALV IDA, SALV, ALV, SAP
S/4 HANA Migration Cockpit,
BAPIs, Schnittstellenprogrammierung, Aufbereitung, Einspielung von Materialstämmen, ALE, EDI, Programmierung, IDOC-Processing und - Monitoring,
Formulare, SAPScript, SmartForms, Adobe Forms,
Modifikationen, SAP-Erweiterungen, BADIs, User-Exits,
Module SCM, PS, MM, SD, PLM, CS, FI, CO, QM
SCRUM, agile Strategien
PROJEKTHISTORIE
  • 08/2019 - 01/2020

    • HAYS AG, Mannheim bei ihren Kunden Syna GmbH, Frankfurt/Main
  • Freiberufliche Mitarbeit
  • SAP ERP 2019 ABAP OO 7.50 OData Services - Erstellen von OData
    Services im PM Bereich, CDS Views, Json Formate:
    Daten zu PM Aufträgen (Meldungen, Messpunkte, Bedarfe, Langtexte,
    Rückmeldungen, etc.) aus dem SAP Backend werden einer
    App (MIA App) am Frontend zur Verfügung gestellt.
    Am Frontend können Monteure, Mitarbeiter die Daten bearbeiten.
    Das Frontend sendet angelegte bzw. veränderte Daten über OData
    Services zurück an das SAP Backend, die über OData Services
    verbucht werden.

  • 01/2019 - 05/2019

    • HAYS AG, Mannheim bei ihren Kunden Vattenfall Europe Information Services GmbH, Berlin
  • Freiberufliche Mitarbeit
  • * SAP ECC 6.0 ABAP 7.40 - Migration von PM Daten, wie PM Aufträgen,
    MM Materialstammdaten, QM Meldungen, PP Stücklisten, PP Arbeitsplänen,
    technischen Plätzen im Zuge carve out eines Kraftwerk. Einsatz von ABAP OO,
    BAPIs, RFC-Funktionsbausteinen, LSMWs.
    * Komplexe ABAP OO Programmierung an einem Dienstleisterportal, in dem u.a. MM
    und SD Daten zu Dienstleistern gepflegt, geändert, angelegt und aus
    Excel-Dateien hochgeladen werden.

  • 03/2018 - 10/2018

    • ETENGO GmbH, Mannheim bei ihren Kunden ista International GmbH, Essen
  • Freiberufliche Mitarbeit
  • SAP ECC 6.0 ABAP 7.30 - Komplexe ABAP OO kundeneigene Programmierungen im
    Modul PM im Kontext von Immobilien und Energiewirtschaft; ABAP 731; Nutzung der
    Eclipse Workbench für ABAP Entwicklungen. Agile Arbeitsstrategien; Scrum,
    Testing Driven Development

  • 07/2017 - 02/2018

    • People4Project GmbH
  • Freiberufliche Mitarbeit
  • * SAP ECC 6.0 ABAP 7.50 SAP HANA- Komplexe ABAP OO
    Schnittstellen-Programmierung im Modul RE-FX. Daten zu Wirtschaftseinheiten,
    Gebäuden, Mietobjekten, Mietverträgen, Liegenschaften, FiBu-Daten zu
    Immobilienobjekten werden aus dem SAP System an ein externes System
    geliefert. Dabei werden Veränderungen der Daten in den verschiedenen
    Jahres-Perioden berücksichtigt.

    * RE-FX: Migration von Kundendaten aus einem Fremdsystem in ein SAP-System,
    d.h. Daten zu den Modulen RE-FX, MM Bestellungen. Unter anderem
    Berücksichtigung von Kundenzusatzfelder für RE Wirtschaftseinheiten,
    Mietobjekten,etc..

    * RE-FX: FI-Entwicklungen in FI-AA (Zu-, Abschreibungen zu Anlagen) und zu
    Betriebskosten.

    * RE-FX: FI - Verarbeitung einer Datei zur Erstellung der Konzernbilanz.

  • 03/2017 - 06/2017

    • HAYS AG, Dortmund bei ihrem Kunden Vonovia AG
  • Freiberufliche Mitarbeit
  • im Immobilienbereich, Bochum.

    * SAP ECC 6.0 ABAP 7.50 - Komplexe ABAP OO Programmierung zu kundeneigenen
    Entwicklungen im Modul PM, Cockpit zu Wartungsaufträgen; PM Auftragsdaten
    werden in einer SALV-Darstellung angezeigt. Diese ermöglicht die Umwandlung
    der PM Aufträge in Eigen- und Fremdaufträge, Massendisposition, Freigabe mit
    Erzeugung von MM Bestellanforderungen und MM Bestellungen, etc.

    02/2017 SAP-Schulung SAP HANA Introduction

  • 05/2016 - 08/2016

    • Ratbacher GmbH
  • Freiberufliche Mitarbeit
  • * SAP ECC 6.0 ABAP 7.31 - ABAP OO Programmierung, kundeneigene Entwicklungen,
    Schnittstellen im SAP Modul FI, Testing Driven Development.

  • 02/2016 - 04/2016

    • PROMOS Consult GmbH
  • Freiberufliche Mitarbeit
  • * SAP ECC 6.0 - ABAP Programmierung und Support in den SAP Modulen PM, MM und
    für komplexe, kundeneigene Entwicklungen.

  • 05/2015 - 12/2015

    • Mercoline AG
  • Freiberufliche Mitarbeit
  • * SAP ECC 6.0 - ABAP Programmierung im SAP Modul MM,
    Schnittstellenprogrammierung.

    * SAP ECC 6.0 - Im Rahmen einer SAP Einführung wurden Stamm- und
    Bewegungsdatendaten in den Modulen MM, SD, PP erstellt bzw. geändert. Basis
    dafür waren Excel-Dateien des Kunden, die verarbeitet wurden. Es wurden auf
    diese Weise MM Materialstammdaten angelegt und geändert, MM
    Kreditorendatensätze, SD Kundenauftragsdaten, PP Arbeitspläne erstellt. Für
    das Anlegen und Ändern der Daten sind SAP Klassen (Kreditoren) und BAPIs
    eingesetzt worden. Erfolgreiche Verarbeitungen und mögliche Fehler wurden
    über ALVs dargestellt - Einsatz von aktuellen SAP SALV-Klassen.

  • 08/2014 - 03/2015

    • RSP AG
  • Freiberufliche Mitarbeit
  • * SAP ECC 6.0 - ABAP Programmierung im SAP Modul PM.

    Komplexe Programmierungen mit SAP Enhancement Werkzeugen, wie UserExits,
    Enhancements, Badis. Aus PM Aufträgen werden MM Bestellanforderungen und MM
    Bestellungen erzeugt, wobei Kundenanforderungen berücksichtigt wurden und
    die SAP Standardprozesse verändert wurden.

  • 11/2013 - 05/2014

    • Mercoline AG bei der Bundesdruckerei
  • Freiberufliche Mitarbeit
  • und andere Kunden.

    * SAP ECC 6.0 - ABAP Programmierung im SAP Modul QM.

    QM Meldungen - Über die Aktivitätenleiste zu QM-Meldungen können mit den
    vorhandenen QM-Daten Gutschriftsanforderungen und CO Innenaufträge angelegt
    werden. Vor der Sicherung der Gutschrifts- und Aufragsdaten werden diese auf
    Dynpros angezeigt und mit Texten, die der Anwender eingibt, gesichert.
    * SAP ECC 6.0 - ABAP Programmierung in SAP Modulen MM, SD, FI.

  • 04/2013 - 08/2013

    • Volkswagen AG
  • Freiberufliche Mitarbeit
  • * SAP ECC 6.0 - ABAP Programmierung in den SAP Modulen MM, WM.
    Neuentwicklung eines Inventurmonitors, der alle notwendigen Prozesse zur
    Durchführung der Inventur beinhaltet. SAP Standardtransaktionen wurden
    ersetzt bzw. verändert, um spezielle Kundenwünsche zu berücksichtigen.

  • 11/2012 - 12/2012

    • Deutsche Bahn AG
  • Freiberufliche Mitarbeit
  • * SAP ECC 6.0 - ABAP Programmierung im SAP Modulen PM.
    Neuterminierung von sehr vielen Wartungsplänen - Dateischittstellen zum
    Frontend bzw. Applikationsserver wurden entwickelt, die Daten zu
    Wartungsplänen lesen können. Die Neuterminierung der Wartungspläne wird per
    Batch-Input durchgeführt. Massenverarbeitung wird ermöglicht.

  • 07/2011 - 03/2012

    • Deutsche Bahn AG
  • Freiberufliche Mitarbeit
  • * SAP ECC 6.0 - ABAP, ABAP OO Programmierung in den SAP Modulen PM, SD, CS -
    Enhancements, User-Exits, ALV Reporting, etc.

    * Status von CS-Meldungen - die Ablaufreihenfolge von
    kundeneigenen und SAP Status zu Meldungen wurde an Kundenwünsche
    angepasst. Dazu wurde Coding in entsprechenden UserExits
    und FuBas für die Aktivitätenleiste entwickelt..

    * Schnittstellen zur Generierung von CS-Aufträgen und zum Senden von
    CS-Auftragsdaten an interne DB Kunden.
    Generierung von CS-Aufträgen: Interne DB Kunden stellen Dateien
    mit Daten zu CS-Aufträgen zur Verfügung. Die Dateien werden
    gelesen und zu CS-Aufrägen verarbeitet.
    Senden von CS-Auftragsdaten: Daten von geänderten CS-
    Aufträgen.werden aufbereitet und über definierte Strukturen und
    Schnittstellen an interne DB Kunden geschickt..

    * Änderungen der Zuordnung von Technischen Objekten bzw. Equipments - Das
    Zuordnungsdatum von technischen Objekten in Aufträgen kann vom Anwender
    geändert werden, was Einfluss auf Kosten hat. Dazu werden über einen
    UserExit SALV-Grids mit Daten zu technischen Objekten generiert. Auf den
    Datendarstellungen kann der Kunde Änderungen durchführen und speichern.

    * Komplexe Darstellung von Daten zu Equipments und technischen Plätzen -
    Hierzu wurden SALV-Klassen von SAP eingesetzt. Sehr viele Selektionsfelder
    und eine sehr große Anzahl Datenfeldern mussten berücksichtigt werden.

  • 07/2010 - 06/2011

    • SIEMENS AG
  • Freiberufliche Mitarbeit
  • * SAP ECC 6.0 - ABAP, ABAP OO Programmierung in den SAP Modulen QM, PS.

    * Modul SCM QM oneP Project bei der Siemens AG: Datenselektion zu komplexen
    Equipments - Darstellung über ALV. Für diese Daten werden wiederum QM
    Prüfdaten gelesen und in einem ALV-Display für den Anwender bereitgestellt.
    Der Anwender kann für einige Spalten Daten ändern. Mit diesen QM Prüfdaten
    werden über SmartForms PDF-Dateien erzeugt, die wiederum mit anderen
    PDF-Dateien zusammengeführt werden können. In den PDF-Dateien werden
    Prüfdaten zu Equipments für die Siemens AG und ihre Kunden bzw. Lieferanten
    bereitgestellt.

    * Modul SCM QM oneP Project bei der Siemens AG: Komplexe QM Programmierung zu
    QM-Meldungen - über die Aktivitätenleiste der Meldung werden alle Daten zur
    Meldung (Positionen mit Serial-Nrn., Ursachen, Maßnahmen mit Codegruppen,
    Codes, Texten) in einem SALV tree (neue SALV-Klassen) angezeigt. Der
    Anwender kann im SALV-Tree neue Positionen, Serial-Nrn. anlegen und ändern.
    Das Gleiche ist für Maßnahmen und Ursachen möglich. Massenpflege (anlegen,
    ändern) von Daten ist hier möglich. Über Daten aus EXCEL-Dateien können sehr
    viele Maßnahmen zu mehreren Meldungs-positionen angelegt werden -
    Massenverarbeitung.

    * Modul SCM QM oneP Project bei der Siemens AG: Enhancement-,
    UserExit-Programmierung - in vorgegebenen Situationen wird beim Wareneingang
    das Anlegen von Prüflosen verhindert.

    * Modul SCM PS oneP Project bei der Siemens AG: Datenanzeige zu Vorgängen von
    operativen Netzplänen und Standardplänen für bestimmte Arbeitsgebiete. Dabei
    wurden die neuen SALV-Klassen eingesetzt. Prüfungen werden durchgeführt, die
    in der SALV-Darstellung durch Ikonen und Meldungen anzeigen, ob der Anwender
    Daten zu Netz- und Standardplänen ändern kann bzw. soll. Die notwendigen
    Änderungen können im Report durchgeführt und wieder angezeigt werden.

  • 01/2010 - 06/2010

    • BAYER AG
  • Freiberufliche Mitarbeit
  • * SAP ECC 6.0 - ABAP OO Programmierung in den SAP Logistik-Modulen WM, MM, SD.

    * Komplexe ABAP OO Programmierung im SAP Modul WM - über ein Enhancement,
    UserExit wird die optimale Einlagerung von Materialien gesteuert. Dabei
    werden Voreinstellungen im Customizing berücksichtigt, u.a. verschiedene
    Lagereinheiten, Gefährdungsklassen.

    * Klassen, Methoden, Enhancements zur Bestimmung von Umrechnungsfaktoren für
    Mengen mit verschiedenen Maßeinheiten bei der Erzeugung von
    Umlagerungsbestellungen. Die Berechnung erfolgt aus abhängigen
    SD-Dokumenten, aus Konfigurationseinstellungen, Merkmalen und dem
    Materialstamm.

    * Kundeneigene Enhancements bei der Kundenauftragserzeugung (TA VA01) um
    Wertevorschläge für Merkmale aus der Material-konfiguration zu vermeiden.
    Anwender soll Werte selbst eingeben können.

    * Programmierung von Funktionsbausteinen, die in der Varianten-konfiguration
    eingesetzt werden. Merkmalswerte werden gelesen um andere Werte für Merkmale
    zu berechnen.

  • 10/2009 - 12/2009

    • ARVATO Systems
  • Freiberufliche Mitarbeit
  • * SAP ECC 6.0 - Mitarbeit und Programmierung an einem ADD-ON im Modul SD -
    Abwicklung von Kundenaufträgen im Speditionsbereich.

    * Verbesserung der Menüfunktionen für Speditionsaufträge.

    * Realisierung der Entfernungsberechnung zwischen Warenversender und
    Warenempfänger auf der Basis von Einstellungen im Customizing.

    * Ersetzen von hart codierten Stellen über Customizingtabellen und
    entsprechenden Abfragen im Coding.

    * Beim Kunden Vattenfall (Kunde von Arvato) - Ermöglichen der
    Frachtkostenbelegabwicklung (Transaktion VI02) durch Änderungen in
    USER-Exits, d.h. die Erzeugung einer Bestellung, des Erfassungs-blattes und
    des entsprechenden Wareneingangs konnten realisiert werden. Der Prozeß war
    im Zusammenhang der Speditionslösung für Vattenfall von Bedeutung..

  • 01/2009 - 06/2009

    • FIDUCIA AG / IT-Branche
  • Freiberufliche Mitarbeit
  • * SAP ECC 6.0 - Programmierung in den Modulen MM, SD, FI, : u.a.
    Schnittstellenprogrammierung mit ABAP OO, EDI- und ALE-,
    BAPI-Batch-Input-Werkzeugen.

    * Realisierung von ein- ,ausgehenden Bestellvorgängen und dem Warenausgang für
    eine Fremdsystem-Schnittstelle. Dabei wurden SAP- IDOC-Datenstrukturen
    erweitert, zusätzliche Daten (Anlagen, Fakturapläne) mit BAPIs und
    Batch-Input erzeugt, die den Bestelldaten hinzugefügt wurden. Für die
    IDOC-Verarbeitung wurden kundeneigene Bausteine auf der Basis von
    SAP-Bausteinen entwickelt, die eine Verknüpfung von IDOC-, BAPI- und
    Batch-Input-Verarbeitung ermöglichen.
    * ALV-Reportprogrammierung zu Abschreibungen und Abgrenzungen.
    * SAPScript Formularentwicklung zur Auftragsbestätigung.
    * Änderung der Auftragserzeugung, -verarbeitung von WLAN-Produkten für
    Volksbanken - Projekt agreeNet. Die Erhöhung der Produktanzahl erforderte
    ein neues Konzept, das umgesetzt wurde. Zu den Aufträgen werden IDOCs
    erzeugt, die als XML-Dateien an den Lieferanten gesendet werden. Falls
    notwendig können die Daten als Excel-Datei per email geschickt werden.

  • 10/2007 - 12/2008

    • FERRERO GmbH Lebensmittelbranche
  • Freiberufliche Mitarbeit
  • * SAP ERP 2005, ECC 6.0 - Programmierung im Modul QM, u.a. mit ABAP OO:
    * Lesen von Analysenzertifikaten als PDF-Dateien, die zu SAP-
    Dokumenten verarbeitet und Materialchargen zugeordnet
    werden. Dabei werden BAPIs eingesetzt. Notwendige Customizingeinstellungen
    wurden vorgenommen.
    * Modifikation von SAP-Standardprogrammen:
    1. Synchronisation von zwei Table Controls, um gleichzeitiges
    horizontales Blättern zu ermöglichen. Damit wurde die korrekte
    Eingabe von Prüfergebnissen für Prüflose gewährleistet.
    2. Einführung neuer Anzeige-Ikonen für die Bewertung von
    Einzelergebnissen zu Prüflosen nach verschiedenen Grenzwerten.
    3. Einführung eines neuen Attributs für Prüflosmerkmale, das
    kundeneigene Vorgänge berücksichtigt.
    * Registrierung von Prüflosen, d.h. speichern, bestätigen von
    Prüflosdaten (Anzahl Stichproben, Prüflabors, etc.) in einer
    kundeneigenen Tabelle. Dazu wurden die Möglichkeiten einer SAP-
    Transaktion in einer kundeneigenen Transaktion programmiert und
    erweitert. Es wurden ALV Controls eingesetzt, wobei Dateneingabe
    bzw. -veränderungen ermöglicht wurden. Doppelklick auf
    verschiedene Felder ermöglicht die Anzeige von Prüflosen,
    Lieferanten Materialien, Chargen, etc.
    * Anlegen von Sammelprüfaufträgen für Prüflose, die einem Prüflabor
    zugeordnet sind und erstellen von Excel-Dateien mit OLE, in der die
    Ergebnisse der Prüfungen erfasst werden können. Diese Dateien
    können an externe Prüflabors per mail versendet und, mit
    Ergebnissen gefüllt, zurückerhalten werden.
    * Lesen dieser Excel-Dateien, überprüfen der gelieferten Daten
    der externen Prüflabors und Zuordnung, Buchen der Prüfergebnisse
    zu den entsprechenden Prüflosen im SAP-System. Dabei werden
    Daten im ALV-Grid dargestellt, wobei Daten veränderbar sind, und
    BAPIs eingesetzt. F4-Hilfen im ALV für Codes von quant.
    Merkmalen wurden implementiert.
    * XI-Schnittstelle zu externen Labors: ABAP-Programmierung zum
    Füllen der Strukturen von XI-Proxyklassen mit Prüflosdaten. Die
    Daten werden in XML-Dateien an externe Prüflabors weitergeleitet.
    Diese schicken die Prüflosdaten als XML-Dateien mit
    Prüfergebnissen zurück. Die Daten werden in 3 Programmschritten
    gelesen, archiviert, geprüft und letztendlich im SAP-System
    gespeichert, gebucht und den entsprechenden Ferrero-Prüflosen
    zugeordnet.
    * Mehrere Programme für Ferrero-Prüflabors mit ALV-Listen zu
    Prüfpunkten von Prüflosen , zu denen sehr viele
    Messungen durchgeführt, die Messergebnisse eingescannt und ins
    SAP-System übernommen werden. Die Programme ermöglichen
    eine Massenverarbeitung von vorhandenen Prüflosergebnissen.
    Das Ziel ist eine hohe Arbeitszeitersparnis für die Prüflabore zu
    erreichen. Außerdem wird die Erfassung von Einzelergebnissen für
    verschiedene, im ALV angezeigter Verdünnungsstufen ermöglicht.
    Für die Verarbeitung, Buchungen der Ergebnisse
    und anderer Daten wurden u.a. BAPIs eingesetzt.

  • 07/2007 - 10/2007

    • WincorNixdorf AG / TMI AG Retail- Branche
  • Freiberufliche Mitarbeit
  • * SAP ERP 2005, ECC 6.0 - Dialogprogrammierung im Retailbereich:
    * Realisierung eines Datenmodells (Tabellen, Pflegeviews mit
    eingebauten Datenprüfungen) im Data Dictionary
    * Komplexe Dialogprogrammierung von Wareneinsatz- und
    Austauschplänen für Retailprodukte (CDs, DVDs,etc.).
    * Einsatz von ABAP OO, ALV Grids mit Dateneingabe-und
    Datenveränderungsmöglichkeiten, dynamische Erzeugung von ALV
    Grids je nach Datensituation.

    07/2007 SAP-Schulung ABAP Web Dynpro

  • 02/2007 - 07/2007

    • FIDUCIA AG / IT-Branche
  • Freiberufliche Mitarbeit
  • * Releasewechsel SAP 46C nach SAP ERP 2005, ECC 6.0 -Programmierung in den
    Modulen SD, SCM, PLM, FI:
    Umstellung von Batch-Inputs auf BAPIs * (SD: Anlegen von Aufträgen, Änderung
    von Lieferungen; SCM: Bestands- und Reservierungsänderungen; PLM, FI: Änderungen
    von Equipments, anlegen, ändern in der Anlagenbuchhalltung); dabei Einsatz
    eines kundeneigenen Monitoring für die Fehlerbehandlung;
    Verbesserung von Batch-Inputs; Performanceoptimierungen; Einsatz
    von SAP Enjoy Controls für die Datendarstellung (ALV Grid Controls);
    Erneuerung, Verbesserung von Dateischnittstellen; Lesen und
    Übertragen von PDF-Dateien(Fakturen) vom Applikationsserver in
    Frontendverzeichnisse mit Browsernutzung für Verzeichnisse;
    Einsatz, Nutzung neuer Werkzeuge der ABAP Workbench (ABAP-
    Debugger, ABAP-Editor); UNICODE-Anpassungen von Programmen.

  • 02/2006 - 05/2006

    • Siemens France SA / Medizintechnik
  • Freiberufliche Mitarbeit
  • * Programmierung im Modul PS - Projektsystem:
    Eine komplexe Datenbeschaffung für Projekte und zugehörige Unterprojekte
    wird durchgeführt, wobei verschiedene Projektversionen berücksichtigt
    werden. Plandaten, Istdaten zu verschiedenen Kosten, Stunden, etc. werden in
    ALV-Grid- und ALV-Tree-Controls dargestellt.

    * Programmierung im Modul CS - Customerservice:
    Eine Schnittstelle liest Datei-Daten vom Applikationsserver in ein
    SAP-System. Über BatchInput werden Daten von Meldungsaufgaben aktualisiert.
    Dazu gehören u.a. die Status der Aufgaben. Erfolgreich verarbeitete Dateien
    werden archiviert und gelöscht.

    * Programmierung im Modul PS - Projektsystem:
    Über eine ALV-Griddarstellung werden die Materialbestände und
    Materialbewegungen zu Projekten und Unterprojekten dargestellt. Hierfür sind
    komplexe Datenbeschaffungen und Prüfungen auf Datenbewegungen notwendig.

    01/2006 SAP-Schulungen: SAPScript, SmartForms - Formularbearbeitung

  • 09/2005 - 11/2005

    • Fresenius Netcare GmbH
  • Freiberufliche Mitarbeit
  • * ALE (IDOCs), Schnittstellenprogrammierung, ABAP OO im Geschäftsszenario -
    Datenaustausch zwischen Klinikeinrichtungen und Kostenträgern (Krankenkassen,
    Bfa):
    Eine Schnittstelle liest Dateien von einem Applikationsserver in ein
    SAP-System. Die Datensätze werden zu Inbound-IDOCs verarbeitet, die als
    Basis für Verbuchungen im SAP-System genutzt werden.

    * Steuerung von Outbound-Nachrichten (IDOCs) , ABAP OO:
    Nachrichten werden vor dem Versenden daraufhin geprüft, ob aufhebende,
    abhängige oder Korrekturnachrichten vorliegen. Dann wird entschieden, ob
    Nachrichten verschickt, zurückgehalten oder gelöscht werden. Meldungen des
    SAP-Systems werden im Applikations-Log gespeichert.

  • 07/2005 - 08/2005

    • Element System GmbH / Metallbranche
  • Freiberufliche Mitarbeit
  • * Bestandscontrolling - Reporting mit ALV-Grid Controls
    Kennzahlen zum Bestandscontrolling (SAP definierte, eigendefinierte) und
    weitere Daten werden dem Anwender in einer ALV-Darstellung zur Verfügung
    gestellt. Ziel: Beurteilung von Kostenersparnissen in der Lagerwirtschaft.
    Die Daten werden aus dem List Informations System über einen Submit-Aufruf
    gelesen, im ABAP-Memory gespeichert, notwendige Datenkonvertierungen
    durchgeführt und in Tabellen gespeichert. In einem 2. Schritt werden die
    Kennzahlen in einer ALV-Liste dargestellt.
    Im ALV-Grid sind Ereignisbehandlung, Hotspotmechanismus eingebaut.

    * SAP-Schulung XML - Grundlagen und Anwendungen.
    SAP-Schulung Advanced ABAP - fortgeschrittene Tools und
    Techniken.

  • 10/2004 - 04/2005

    • SAP System Integrations AG bei ihrem Kunden Forschungszentrum Jülich / öffentliche Verwaltung
  • Freiberufliche Mitarbeit
  • * Schnittstellenprogrammierung in MM:
    Im Rahmen einer Migration von SAP R/2 nach SAP R/3 Version 4.7:
    Lesen von Daten aus Dateien auf einem UNIX-Applikationsserver; Verarbeiten
    dieser Daten zur Erzeugung von Bestellanforderungen mit Hilfe von BAPIs;
    Veränderungen der Daten während des Einlesens. Zurückschreiben von Meldungen
    des BAPIs in eine Datei auf dem Applikationsserver.
    Schreiben von SAP-R/3-Daten in Dateien auf dem UNIX-Applikationsserver. Diese
    werden genutzt, um Daten zur Erzeugung von Bestellanforderungen
    bereitzustellen.

    * Reporting im Bereich CO, MM mit SAP Enjoy Controls:
    ABAP OO Reporting in den Bereichen MM, CO, FI mit SAP Enjoy Controls (ALV,
    Trees, etc.) ; objektorientierte Methoden und
    Ereignisbehandlung.
    Transport der Daten auf lokale PC-Verzeichnisse.

    * SAP-Schulungen Webanwendungen (Business Server Pages),
    2 Java-Schulungen.

  • 01/2004 - 03/2004

    • Cimdata GmbH, Institut für IT und digitale Medien
  • SAP-Berater/Entwickler
  • Training: Programmierspachen Java (2 Monate), C++ (1 Monat).
    * Java
    Servlets; Netzwerkprog.: URL, Servlets, Sockets;
    Threads; JDBC Datenbankanbindungen;
    Ereignisverarbeitung mit Listenern; Applets; Dateienverarbeitung;
    Graphische Benutzeroberflächen mit Swing (Menus, Dialoge,
    Layoutvarianten, etc.).
    * C++ Grundlagen C++, Objektorientierte Programmierung


    Projekte als SAP-Berater/Entwickler in Festanstellung.

  • 09/2001 - 10/2001

    • Hewlett Packard/ IT-Branche
  • Swisscom/ Telekommunikationsbranche
  • * Konzept zur Auswahl von Materialstammdaten, Teilprojektleitung.
    * Einspielen dieser Daten mit dem SAP-Tool LSMW (Legacy system migration
    workbench).

  • 02/1998 - 02/1999

    • Siemens Business Services GmbH & Co. OHG
  • Berater
  • * Zertifizierung zum SAP R/3-Berater für das Modul MM von SAP.
    * Ausbildung zum SAP R/3-Berater Logistik am Trainingscenter des Siemens
    Business Service.

ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
DACH-Region und EU
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Nachricht:

Absenderdaten:

WEITERE PROFILE IM NETZ