Jens Berger verfügbar

Jens Berger

Senior Project Manager, IT Berater, IT Architekt

verfügbar
Profilbild von Jens Berger Senior Project Manager,  IT Berater,  IT Architekt aus Muenchen
  • 81677 München Freelancer in
  • Abschluss: Diplom Elektrotechnik
  • Stunden-/Tagessatz:
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (gut) | französisch (Grundkenntnisse)
  • Letztes Update: 14.07.2020
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Jens Berger Senior Project Manager,  IT Berater,  IT Architekt aus Muenchen
DATEIANLAGEN
Profil und Projekte

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

SKILLS
Virtualisierungstechnologien, CRM, BSS, ERP-Systeme, IT- Security, Identity Management, Microsoft, Word, Excel, PowerPoint, Visio, Project, Access, Outlook, Skype for Business, Microsoft Server 2008R2, 2012R2, 2016R2, Microsoft SharePoint, VM Ware, Citrix, Windows (10, 8, 7, XP), Solaris, Linux, Apple OSX, JavaScript, XML, C++, Visual Basic, XCode, Eclipse, Datenbanken, Oracle DB, CVS, Maven, mySQL, Windows, Azure, Windows 10, FI, Lotus Notes, Microsoft Server 2008R2 auf 2016 R2 Infrastuktur, SharePoint, iOS, Android, Windows Phone, Blackberry, Release Management, ERP, Function Point, CMMI, Oracle DBA, Oracle, Condor, UNIX, IBM AS/400 Systeme, File Net, IBM OS2, Microsoft Windows 3.11) in Netzwerke, IT Security, Microsoft Azure, O365, Office_neo (FI, MS Office, MS Project, MS Server, NetApp, Sybase, DB2, ARS Remedy, MS, Trello, VF Workspace, Polarion, Empolis SRM2014, Refactoring, BLE, Git, Jira, Confluence, Java, HP Quality Center, XHTML, XML/XSL, Application Management, ITIL, Datenbank, HP ALM, D2CCM, Mercury Testdirector / Quality Center, MS Visio, IDM, ITSM, Businessanalyse, Agile, PMI, IPMA, GPM, UML, Enterprise Architect, Murex, TOGAF
PROJEKTHISTORIE
  • 10/2018 - bis jetzt

    • SWM
  • Senior Project Manager, (Freelancer)
  • Aufgaben:
    * Multi Projektmanagement zur Optimierung und Effizienzsteigerung bestehender IT-
    Geschäftsprozesse als Vorbereitung für das Sourcing von IT- Prozessen.
    * Beratung zur Erhöhung der Security durch Automatisierung und Einführung einer Digitalen
    Identität.
    * Projektleitung und Beratung bei Architektur Integrations- und Migrationsansätzen für Windows
    10. Nutzung von Self- Services für die Installation von Applikationen nach Anwenderrollen.
    Erreichung einer hohen Standardisierung im Softwareportfolio durch hohe Integration von
    Cloudbasierten Microsoft Azure Diensten im Rahmen der Windows 10 Migration.
    * Beratung bei der Angebotserstellung und Durchführung einer europaweiten Ausschreibung für die
    Ablösung der bestehenden IDM Lösung, incl. FIT-GAP Analyse.
    * Erarbeitung von Ergebnisdokumenten für die technische Lösung. Überwachung, Steuerung,
    Projektplanung der Arbeitspakete mit Stakeholdern und Projektteam mi bis zu 15 Mitarbeitern.

  • 04/2018 - 09/2018

    • Finanzinformatik, Hannover
  • Senior Project Manager, (Freelancer)
  • Aufgaben:
    * Projektmanagement der Vorstudie Office_neo bei der FI für die Ablösung von Lotus Notes und
    Upgrade der Microsoft Server 2008R2 auf 2016 R2 Infrastruktur des Retail Market der LBBW auf neue
    zukunftweisende Infrastruktur / Architektur für den Einsatz von Skype for Business, Outlook,
    SharePoint für 12.000 Mitarbeiter.
    * Beratung bei Architektur-, Security- und Integrationsansätzen für Virtualisierung und Nutzung
    Cloudbasierter Lösungen der FI - Gruppe, sowie Erarbeitung von Ergebnisdokumenten für die
    technische Lösung
    * Überwachung und Steuerung der Ergebnisdokumente aus den Teilprojekten der Vorstudie. Beratung
    bei der Angebotserstellung und Abstimmung der Arbeitspakete die Umsetzung nach
    Umsetzungsentscheidung der Bank. Projektleitung für die FI und deren Tochterunternehmen sowie
    angeschlossenen Dienstleistern mit bis zu 25 Mitarbeitern.

  • 01/2017 - 03/2018

    • Finanzinformatik Technologieservice
  • Senior Project Manager, (Freelancer)
  • Aufgaben:
    * Projektmanagement bei der FI-TS für die Transformation / Migration der Handelsapplikationen des
    Financial Market der NORD/LB auf eine neue Infrastruktur / Architektur
    * Beratung bei Architektur, Security und Integrationsansätzen für Virtualisierung.
    * Überwachung und Steuerung der Integration / Migration der Applikationen auf neue Plattformen
    * Multi Projektmanagement und Steuerung der Dienstleister des Kunden mit bis zu 25 Mitarbeitern

  • 01/2017 - 03/2018

    • Finanzinformatik (FI), Hannover
  • Senior Project Manager
  • Budget: 0,5 Mio €
    Team: > 10

    Projektbeschreibung:
    Vorstudie für die Transformation der bestehenden LBBW Büroanwendung Lotus Notes auf Office_neo (FI
    eigenes O365 Derivat) und Integration von SharePoint, Skype for Business für den LBBW Retail Market.
    Übernahmen und Transformation der bestehen Lotus Notes- Workflows und Datenbanken.
    Angebotserstellung für die Ergebnisse aus der Vorstudie für die Umsetzung.

    * IT Projektleitung
    * Management und Abstimmung zwischen IT und Fachabteilung, Dienstleister.
    * Beratung bei Architektur- Security- und Integrationsansätzen für Virtualisierung.
    * Präsentation der Fortschritte und Ergebnisse vor Stakeholdern, GF, Fachbereich.
    * Hardwareevaluierung für die Gesamtlösung.
    * Angebotserstellung für die Umsetzung.
    Methoden / Technologien:
    * Projektmanagement
    * Softskills (Moderation, Kommunikation)
    * Qualitätssicherungsprozesse
    * Umgebung / Tools: MS Office, MS Project.
    Referenz:
    * Steffen Schwarz,
    * Funktion: Bereichsleiter, Finanzinformatik GmbH & Co. KG
    * Roland Schaper,
    * Funktion: Geschäftsführer, fss Consulting, Hannover

  • 01/2017 - 03/2018

    • Finanzinformatik Technologieservice (FI-TS)
  • Senior Project Manager, (Freelancer)
  • Budget: 3,2 Mio. €
    Team: >25

    Projektbeschreibung:
    Integration / Migration der Nord/LB Handelsapplikationen der Deutschen Börse, Murex auf eine neue
    Infrastruktur und Architektur ausgelöst durch einen Providerwechsel des Kunden. Transformation der
    bestehenden Kundeninfrastruktur auf zukunftssichere Technologien und Standardlösungen der FI-TS
    unter Einhaltung der Bankfachlichen Voraussetzungen für den Betrieb von Handelsapplikationen.

    * IT Projektleitung
    * Management und Abstimmung zwischen IT und Fachabteilung, Dienstleister
    * Beratung bei Architektur, Security und Integrationsansätzen für Virtualisierung.
    * Präsentation der Fortschritte und Ergebnisse vor Stakeholdern, GF, Fachbereich
    * Hardwareevaluierung für die Gesamtlösung
    * Dienstleistersteuerung beim Kunden.

    Methoden / Technologien:
    * Projektmanagement
    * Softskills (Moderation, Kommunikation)
    * Qualitätssicherungsprozesse
    * Testprozesse und Testmethoden
    * Umgebung / Tools: Unix, MS Server, NetApp, Sybase, Oracle, DB2, ARS Remedy, MS Office, MS
    Project, Trello
    Referenz:
    * Dirk Weber,
    * Funktion: Senior Projektmanager, FI-TS
    * Roland Schaper,
    * Funktion: Geschäftsführer fss consulting, Senior Projektmanager, NORD/LB

  • 08/2015 - 12/2016

    • Cassini Consulting
  • Management Consultant
  • Aufgaben:
    * Program Management bei Kabel Deutschland für das CRM- System "KM3 Empolis"
    * Evaluierung und Aufbau eines Prototyps zur Effizienzsteigerung der Callcenter Agents
    * Management Consulting

  • 08/2015 - 02/2016

    • Kabel Deutschland
  • Senior Project Manager
  • Budget: 3,2 Mio. €
    Team: >20

    Projektbeschreibung:
    Einführung und Evaluierung eines Prototyps zur Effizienzsteigerung der Callcenter
    Der KM3 Prototyp ist ein Ansatz, harmonisiert über die Kanäle Online, Technisches Service Center,
    definierte Schnittstellen zu exponieren, welche die Callcenter Services von Kabel Deutschland auch
    auf Kundenseite besser und effizienter erlebbar machen und somit Reichweite und Akzeptanz der
    Produkte signifikant steigern. Das Projekt ist aktuell eines der zentralen Themen für die
    Verbesserung der Serviceleistung im deutschen Markt.
    Referenz:
    * Claudia Fleisch
    * Funktion: Projektmanager, Demandmanager, Vodafone Germany
    * Nadine Thörmer,
    * Funktion: Abteilungsleiterin Projekt- und Qualitätsmanagement, Vodafone Germany

    Aufgaben:
    * IT Projektleitung
    * Management und Abstimmung zwischen IT und Fachabteilung
    * Präsentation der Fortschritte und Ergebnisse vor Stakeholdern, GF, Fachbereich
    * Hardwareevaluierung für die Gesamtlösung
    * Dienstleistersteuerung
    * Prüfung der technischen Voraussetzungen für die Implementierung, des Protototypen
    * Agenten
    Methoden / Technologien:
    * Projektmanagement
    * Softskills (Moderation, Kommunikation)
    * Qualitätssicherungsprozesse
    * Testprozess und Testmethoden
    * Umgebung / Tools: VF Workspace, Polarion, MS Office, Unix, Eclipse, Empolis SRM2014
    Referenz:
    * Claudia Fleisch
    * Funktion: Projektmanager, Demandmanager, Vodafone Germany
    * Nadine Thörmer,
    * Funktion: Abteilungsleiterin Projekt- und Qualitätsmanagement, Vodafone Germany

  • 11/2014 - 07/2015

    • Payback GmbH
  • Senior Program and Releasemanager Mobile Product Global
  • Aufgaben:
    * Transformation der Dienstleister basierten Entwicklung in ein agiles internes
    Entwicklungsmodell für die Produktplattformen iOS, Android, Windows Phone, Blackberry
    * Produktmanagement für Location Based Services
    * Multi Projektmanagement und Steuerung des agilen internen Entwicklungsteams
    * Prozessdefinitionen für agile Verfahrensweisen, Geschäftsfälle und Vertragswerke
    * Release Management für die globalen Mobilen Apps

  • 11/2014 - 07/2015

    • NDA - Multichannel Marketier
  • Senior Program und Release Manager Global
  • Budget: 1,2 Mio. € p.a.
    Team: >20

    Projektbeschreibung:

    Steigerung der Attraktivität einer Mobile App und Verkaufsförderung durch Geofencing
    Durch Refactoring und Anreicherung einer Mobile App mit attraktiven Features wie z.B. den Einsatz
    von Beacons und Geofencing soll der Kunde deutlichen Mehrwert beim Nutzen der App erkennen. Dies
    wird u.a. dadurch erreicht, dass beim Betreten ausgewählter Lokationen informelle Hinweise zu
    besonderen Angeboten per Push Message auf dem Sperrbildschirm des Mobiltelefons platziert werden.
    Weiterhin soll die bisher Dienstleisterbasierte App Entwicklung auf ein internes agiles Modell
    Umgestellt werden.
    Aufgaben:
    * Transformation der Dienstleisterbasierten App Entwicklung in eine agile Inhouse Entwicklung
    * Entwicklung und Rollout von Agilen Prozessen für die Inhouse App Entwicklung
    * Agiles Projekt und Release Management für eine Mobile App
    * Projektleitung und Implementierung, des Frameworks in die Mobile App zur Verarbeitung der
    Beacon BLE Signale.
    * Prüfung der technischen Voraussetzungen für die Implementierung, der Beacons
    * Hardwareevaluierung für die Gesamtlösung
    * Dienstleistersteuerung
    * Präsentation der Fortschritte und Ergebnisse vor Stakeholdern, GF, Fachbereich
    Methoden / Technologien:
    * Agiles Projekt / Release Management
    * Softskills (Moderation, Kommunikation)
    * Qualitätssicherungsprozesse
    * Testprozess und Testmethoden
    Umgebung / Tools:
    * X-Code
    * Maven
    * Git
    * Jira
    * Confluence, MS Office, MS Project
    Referenz:
    * Florian Wolfframm
    * Funktion: Head Marketing & Offers, Payback GmbH

  • 01/2014 - 10/2014

    • NDA - Schweitzer Bank, Bern
  • Senior Project Manager
  • Budget: 2,4 Mio. €

    Team: >50

    Projektbeschreibung:

    Ablösung des bestehenden Derivate Handelssystems Octagon

    Das bei einer Schweitzer Bank eingesetzte System zur Abwicklung des Derivaten Handels über die Eurex
    Börse hat den Staus "End of Live" erreicht und soll durch ein Nachfolgeprodukt ersetzt werden. Als
    Vorgabe sollte das Nachfolgeprodukt die gleichen Funktionalitäten wie das abzulösende Produkt
    ausweisen. Dadurch kam nur eine Neuentwicklung durch einen designierten externen Dienstleister in
    Betracht. Nach Funktionsevaluierung wurde ein Anforderungskatalog erstellt, der die prozessualen
    Anforderungen und die der Bankenaufsicht an die neu zu erstellende Software enthält. Danach wurden
    die Spezifikationen durch den Dienstleister entwickelt und vom Generalunternehmer auf die
    produktiven Systeme der Bank eingeführt.
    Aufgaben:
    * Klassisches IT Projektmanagement für den Generalunternehmer
    * Abstimmung mit Fachabteilungen, Dienstleister, technischen Abteilungen und Produktion
    * Dienstleistersteuerung
    * Qualitätssicherungsprozesse
    * Testprozess und Testmethoden
    Methoden / Technologien:
    * Wasserfall IT Projektmanagement
    * Softskills (Moderation, Kommunikation, Eskalations Management)

    Umgebung / Tools:
    * C++
    * Java
    * HP Quality Center
    * XHTML
    * XML/XSL
    * Druck/Layout
    * MS Office
    * Project
    Referenz:
    * Andreas Torscher:
    * Function: Business Development Manager General Western Europe, Hewlett Packard GmbH
    * David Weilenmann
    * Funktion: Head of Application Management, Hewlett Packard Enterprise, Bern

  • 02/2010 - 10/2014

    • Hewlett-Packard International GmbH
  • Senior Project / Program Manager
  • Aufgaben:
    * Projektleitung/Program Management für komplexe CRM, BSS, ERP SW Entwicklungsprojekte bei
    verschieden Kunden (Vodafone, e.on, BEKB Bank Bern, Loyality Partners). Auftragsvolumen bis € 5
    Mio.
    * Steuerung und Setup von agilen, internationalen Development Teams
    * Angebotserstellung und Vertragswerke für IT-Dienstleistungen
    * Management Consulting

  • 04/2013 - 03/2014

    • e.on, München, Hannover
  • Management Consultant, Senior Program Manager
  • Budget: 10 Mio. €
    Team: >50

    Projektbeschreibung:

    Ersetzen von gealterter Hardware durch Life Cycle Management

    Durch einen "Carve Out" wurde die IT - Infrastruktur/Hardware der e.on an externe Dienstleister
    übergeben, welche per Vertragsmodell nun verantwortlich für die Wartung und Instandhaltung der bei
    e.on eingesetzten IT- Systeme sind. Der LifeCycle für eingesetzte Hardware / Infrastruktur bei e.on
    beträgt fünf Jahre. Nach Ablauf dieser Zeit müssen die Systeme ausgetauscht werden. Ziel des
    Projektes ist es, einen Prozess zu entwickeln, mit dem sich das LifeCycle Management der Hardware
    inklusive Bestellmanagement und Rollout durchführen lässt. In diesem Prozess sind sowohl
    Architektur, wirtschaftliche Belange und Vorgaben von e.on zu berücksichtigen. Weiterhin sollten die
    Daten der auszutauschenden Systeme in einem ITIL Management System erhoben und zusammengeführt
    werden um die Changes auf die Systeme zu dokumentieren.
    Aufgaben:
    * ITIL Change und Program Management für den Generalunternehmer
    * Definition von Standards und Vorgehensweisen
    * Prozessanalyse und Entwicklung eines tragfähigen Change Prozesses
    * Budget Controlling und Forecast
    * Präsentation der Fortschritte und Ergebnisse vor Stakeholdern, GF, Fachbereich
    * Aufbau einer Changemanagement Datenbank
    * Abstimmung mit IT Architektur, HW Factory und IT Betrieb
    * HW Change Forecast / Rolloutplanung
    * ITIL Qualitätssicherungsprozesse
    * ITIL Testprozesse und Testmethoden

    Methoden / Technologien:
    * ITIL Projektmanagement
    * Softskills (Moderation, Kommunikation, Eskalations Management)

    Umgebung / Tools:
    * HP ALM
    * HP Quality Center
    * XHTML
    * XML/XSL
    * Druck/Layout
    * MS Office
    * Project
    Referenz:
    * Sebastian Menge
    * Funktion: Account Chief Operating Officer, Hewlett Packard Enterprise GmbH, Germany

  • 11/2011 - 03/2013

    • Vodafone AG
  • Senior Project Manager
  • Budget: 2,6 Mio. €

    Team: >30

    Projektbeschreibung:

    Einführung der Vorfälligkeitsberechung für Tarife in das VF Billing System KIAS 2000

    Mit der Einführung der Vorfälligen Basispreise, soll die bestehende Tariflandschaft bei Vodafone um
    eine für die Kunden attraktive Komponente erweitert werden. Durch die neue Vorfälligkeit werden
    Kontingente an Tarifmerkmalen wie z.B. Sprache oder Datennutzung durch Vorausbezahlung des gewählten
    Tarifs bei PostPaid Kunden erzeugt. Wählt der Kunde einen Tarif mit Vorfälligkeit erhält der Kunde
    eine Rabattierung auf die Kontingente der Tarife. Überschreitet der Kunde die Kontingente wird
    nachträglich abgerechnet. Der Vorteil des Unternehmens liegt in einen besseren Cash-Flow, da die
    Kunden vor der Leistungserbringung für den Tarif bezahlen. Weiterhin kann der Kunde jederzeit aus
    oder in andere Tarife mit Vorfälligkeit wechseln. Hierbei ist vom Kundeninformations und
    Abrechnungssystem vom Vodafone sicher zu stellen, dass der "alt" und "neu" Tarif beim Wechseln immer
    korrekt abgerechnet und auf der Rechnung ausgewiesen wird.
    Aufgaben:
    * IT Projektmanagement, Dienstleistermanagement für den Generalunternehmer
    * Budgetplanung, Aufwandsabschätzungen und Ressourcenplanung
    * Abstimmung mit dem VF- Gesamtprojektleiter und den VF- Stakeholdern
    * Präsentation der Fortschritte und Ergebnisse vor Stakeholdern, GU, Fachbereich
    * Angebotserstellung für IT- Softwareentwicklungsprojekte
    * Risikomanagement
    Methoden / Technologien:
    * Wasserfall IT Projektmanagement
    * Softskills (Moderation, Kommunikation)
    * Qualitätssicherungsprozesse
    * Testprozess und Testmethoden
    * Umgebung / Tools: Unix, D2CCM, Mercury Testdirector / Quality Center, MS Project, MS Visio, MS
    Office
    Referenz:
    * Nadine Thörmer,
    * Funktion: Abteilungsleiterin Projekt- und Qualitätsmanagement, Vodafone, Germany

  • 05/2007 - 05/2010

    • Hewlett-Packard GmbH
  • Senior Business Services Analyst Account Based
  • Aufgaben:
    * Projektleitung, Consulting, Business Analyse für unterschiedliche Kunden (Vodafone, Arcor) für
    nationale und internationale CRM, BSS und ERP Projekte
    * Steuerung internationaler Development Teams
    * Systemverantwortlicher Voucher Management System
    * Function Point Analyse
    * CMMI Level 3 Project Management

  • 02/2005 - 04/2007

    • Vodafone D2 GmbH
  • Senior Systemplaner Integration Engineering
  • Aufgaben:
    * Business Analyse für die Lösungsdefinition von IT-Anforderungen
    * Beratung externer Kunden / internen Fachbereichs
    * Erstellung von Angeboten/ Ausschreibungsunterlagen für IT Dienstleistungen für CRM, BSS,
    ERP-Systeme
    * Projektleitung von SW Entwicklungsprojekten

  • 05/2003 - 01/2005

    • Vodafone D2 GmbH
  • Systementwickler
  • Aufgaben:
    * Systementwickler Voucher Management System
    * Projektleitung / Teilprojektleitung SW Entwicklung
    * Beratung in der Anforderungs- und Businessanalyse

  • 02/2001 - 04/2003

    • Vodafone D2 GmbH
  • Senior DV Koordinator
  • Aufgaben:
    * Oracle DBA - (Oracle), Tuxedo Administrator
    * 2nd Level Produktionsunterstützung für BSS, OSS- Systeme

  • 12/1999 - 01/2001

    • Mannesmann Mobilfunk GmbH
  • DV Koordinator
  • Aufgaben:
    * Anwenderunterstützung Vertriebssoftware
    * Betreuung BSS Systeme 2nd, 3rd Level

  • 09/1995 - 09/1997

    • Deutsche Lufthansa AG
  • Flugbegleiter
  • Aufgaben:
    * Flugbegleiter kontinentales Streckennetz

  • 09/1993 - 08/1995

    • VHV Vereinigte Haftpflicht Versicherung V.a.G, Hannover
  • DV Koordinator
  • Aufgaben:
    * Systemprogrammierer, Systemverantwortlicher IBM AS/400 Systeme
    * Aufbau dokumentenloses Büro mit File Net Archivierungssystemen

  • 08/1986 - 08/1989

    • Ing. Büro Fleischhauer GmbH & Co. KG, Hannover
  • Spezialist Aufbau Datennetze / Netzwerkintegration
  • Aufgaben:
    * Wartung Netzwerkperipherie
    * Integration von PC- Hardware von unterschiedlichen Betriebssystemplattformen (IBM OS2,
    Microsoft Windows 3.11) in Netzwerke

    E. Branche (Auszug)


    * Telekommunikation
    * Multichannel Marketing
    * Finanzdienstleistungen
    * Energie und Versorgung


    F. Projekte (Auszug)


    * Einführung einer Digitalen Identität und Ablösung des bestehenden IDM Systems zur Stärkung der
    IT Security. Auslagerung und Ertüchtigung der operativen SWM- ITSM Prozesse. Integration
    cloudbasierter Services in bestehende Client- Infrastruktur (Microsoft Azure, O365). Einführung
    von Anwender Self- Services für Installation von Applikationen. Optimierung des Client-
    Patchprozesses für sicherheitskritische Schwachstellen in Applikationen und Betriebssystemen.
    Einführung von Softwaremeetering zur Optimierung des Lizenzmanagements. Auftragswert € 4.8 Mio.
    * Transformation und Restrukturierung eines Lieferanten basierten Software- Delivery- Modells in
    ein internes Entwicklungsmodell für die globalen PAYBACK Mobile Apps. Unternehmerischer Vorteil €
    1,2 Mio. p.a.
    * Integration einer elektronischen Derivatehandels Plattform für die BEKB Bank inclusive
    Anbindung der BSS-Systeme, Schweiz. Laufzeit 12 Monate, Auftragswert € 2.8 Mio.
    * Evaluierung und Einführung eines LifeCycle Management Prozess für das Ersetzen
    unternehmenskritischer alter Hardware (4.500 Server) incl. strategischer Planung, Management
    Consulting, Datenevaluierung und Entwicklung von Tools bei e.on. Finanzieller Impact: € 20 Mio.
    Euro. Laufzeit 10 Monate
    * Änderung von CRM, BSS-System Funktionalität mit Impact auf den gesamten Kundenstamm bei
    Vodafone (30 Mio.) Auftragswert 2,5 Mio. Euro, Laufzeit 14 Monate
    * Ablösung des Letter Management Systems incl. Anbindung an die CRM, BSS-Systeme bei Vodafone.
    Auftragswert 5 Mio. Euro, Laufzeit 36 Monate

KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Nachricht:

Absenderdaten:

WEITERE PROFILE IM NETZ