Sascha Niklaus verfügbar

Sascha Niklaus

Senior Projektleiter - IPMA Level B | komplexe ITK / Infrastrukturprojekte | Rollout

verfügbar
Profilbild von Sascha Niklaus Senior Projektleiter - IPMA Level B | komplexe ITK / Infrastrukturprojekte | Rollout aus Bergkamen
  • 59192 Bergkamen Freelancer in
  • Abschluss: Dipl. Inf. (FH) Informatik
  • Stunden-/Tagessatz:
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher) | spanisch (Grundkenntnisse)
  • Letztes Update: 03.09.2020
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Sascha Niklaus Senior Projektleiter - IPMA Level B | komplexe ITK / Infrastrukturprojekte | Rollout aus Bergkamen
DATEIANLAGEN
Profil Sascha Niklaus - 2020

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

SKILLS

Als unternehmerisch denkender und handelnder Projektleiter mit langjähriger Erfahrung in leitenden Positionen, verfüge ich über eine breitgefächerte Expertise für komplexe ITK und Infrastrukturprojekte. Durch meine gewissenhafte und strukturierte Arbeitsweise, wurden bisher alle Projekte erfolgreich abgeschlossen. Großen Wert lege ich auf die richtige Balance zwischen Service Innovation und Service Excellence als entscheidende Erfolgsfaktoren für eine hohe Kundenzufriedenheit.
  • Erfahrung im Umgang mit Unterschiedlichen Firmenkulturen (national / international)
  • Erfahrung in Kommunikation- und Stakeholder Management
  • Erfolgreiche Umsetzung von Projekten in komplexen Matrix Organisationen
  • Erfahrung in der Umsetzung und Steuerung von internationalen Projekten
  • Fundierte Kenntnisse in der Steuerung und Verantwortung von komplexen Multiprojekten
  • Erfahrung im Ausbau und Weiterentwicklung von Beziehungen mit Key Stakeholdern.
  • Umfangreiche Erfahrung in der Steuerung von Konzerngesellschaften sowie externen Dienstleistern
  • Fundierte Erfahrung im Risiko-, Eskalations- und Konfliktmanagement. Situationsanalyse und Erarbeitung von Turnaround Lösungen sowie nachhaltiger Prozessoptimierung
PROJEKTHISTORIE
  • 02/2020 - bis jetzt

    • Olympus Surgical Technologies Europa
    • 1000-5000 Mitarbeiter
    • Pharma und Medizintechnik
  • Multiprojektmanager für Neubauprojekte in Europa

  • 03/2019 - 12/2019

    • Rhenus Assets & Service GmbH & Co. KG in Dortmund
    • 500-1000 Mitarbeiter
    • Transport und Logistik
  • Multiprojektmanager in Europa für Infrastruktur Projekte der IT-Digitalisierung
  • Die Rhenus-Gruppe ist einer der führenden, weltweit operierenden Logistikdienstleister mit einem Jahresumsatz von 5,1 Milliarden Euro. 31.000 Beschäftigte der Rhenus sind an 660 Standorten vertreten. Entlang der gesamten Supply Chain bietet die Rhenus-Gruppe Lösungen für die unterschiedlichsten Branchen, darunter multimodale Transporte, Lagerung, Verzollung sowie innovative Mehrwertdienste.

     

    Projektfokus:

    Implementierung der aus den Business Units aufgebauten oder zugekauften Standorte in Europa mit den Schwerpunkten „Standortanbindungen international, IT-Infrastruktur Themen in Hallenbauten / -umbauten, Servermigrationen sowie WAN/LAN/WLAN Redesign Projekten“. Gesamtheitliche Steuerung von internationalen Projektteams zur Sicherstellung der vertragskonformen Realisierung von beauftragten Leistungen.

    • Steuerung internationaler Projektteams
      • ALS Delta Douane – Frankreich
      • Contargo - Niederlande
      • Rhenus Port Logistic - Rumänien, Slowenien, Serbien
      • Nellen & Quack – Mönchengladbach
      • Rhenus Freight Logistic  –  Italien, Spanien
    • Ressourcenplanung (Ermittlung und Sicherstellung der Bereitstellung der benötigten fachlichen, personellen und finanziellen Ressourcen)
    • Planung von Synergien auf Grundlage der unterschiedlichen Anforderungen einzelner Projekte und Lokationen
    • Erstellung und Fortschreibung von Projektplänen
    • Analyse, Bewertung, Abstimmung und Festlegung der internen Arbeitsabläufe inkl. Prüfung auf Abhängigkeiten und Schnittstellen
    • Risiko & Eskalationsmanagement
    • Best-Practice-Ansätze zur Verbesserung der Projektmanagement Performance
    Kosten & Aufwandsschätzung

  • 05/2016 - 12/2019

    • Deutsche Bahn – DB Netz AG in Frankfurt
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Transport und Logistik
  • Multiprojektmanager / Portfolio Management für komplexe IT/TK-Projekte
  • Ca. 3000 der durch die DB Netz AG betriebenen Stellwerke sind nicht oder nur unzureichend an das IP-Netz der Deutschen Bahn angebunden. Für unterschiedliche Projekte  (z.B. BKU, Leibit, Weichendiagnose-Systeme – DIANA, Ablösung BASA / HiCom, MFD) ist die IP- Anbindung zukünftig notwendig. Bei Stellwerke die noch über einen analogen oder ISDN Telefonanschluss verfügten, wurde die VoIP-Fähigkeit  hergestellt.

     

    Projektfokus:

    Gesamtheitliche zentrale Steuerung und fachliche Führung von 7 regionalen Projektteams der DB Netz AG, sowie die konzernbereichsübergreifende Steuerung der Auftragnehmer zur Sicherstellung der vertragskonformen Realisierung der in den Leistungsbeschreibungen im Einzelnen beauftragten Leistungen gegenüber der DB Systel und der DB Kommunikationstechnik.

     

    • Planung von Synergien in den Rolloutleistungen auf Grundlage der unterschiedlichen Anforderungen einzelner Projekte der DB Netz AG an die IP-Ertüchtigung der Stellwerke.
    • Steuerung der regionalen Projektteams zur Beauftragung und termingerechten Umsetzung der Ertüchtigung von IP- Anbindungen an Stellwerken mittels LAN oder Mobilfunk und die Herstellung der passiven Infrastruktur
    • Ressourcenplanung (Ermittlung und Sicherstellung der Bereitstellung der benötigten fachlichen, personellen und finanziellen Ressourcen)
    • Erstellung und Fortschreibung eines Gesamtprojektplanes
    • Analyse, Bewertung, Abstimmung und Festlegung der internen Arbeitsabläufe inkl. Prüfung auf Abhängigkeiten und Schnittstellen
    • Analyse, Abstimmung und Festlegung von Maßnahmen bei Störungen im Prozessablauf bzw. bei Prozessrisiken
    • Planung und Leitung von Lenkungskreisen & Projekt-Audits
    • Risiko & Eskalationsmanagement
    • Best-Practice-Ansätze zur Verbesserung der Projektmanagement Performance
    • Intensive Kommunikation und Zusammenarbeit mit Stakeholdern und Auftragnehmern
    • Kosten und Aufwandsschätzung

  • 11/2014 - 10/2015

    • ThyssenKrupp Steel Europe AG in Duisburg
    • 1000-5000 Mitarbeiter
    • Industrie und Maschinenbau
  • Multiprojektleiter
  • Verantwortliche Leitung der Teilprojekte Identity and Access Management und Onsite Assessment des Future Workplace Stream

    Das unITe Programm ist ein konzernweites IT-Veränderungsprogramm und ein wichtiger Aspekt für die Umsetzung der Strategischen Weiterentwicklung des Konzerns. Die Standardisierung und Harmonisierung erfolgt in den Bereichen: Global Network, Identity and Access Management, Future Workplace und Data Center. 

    • Teilprojekt bezogene Abstimmungen und Koordinierungen mit dem PMO, den Business Units und der externen Implementierungspartner
    • Zusammenarbeit mit den Teilprojekt- und Programm-Leads im Programm
    • Planung und Steuerung innerhalb des Programms mit dem Fokus auf Zeit, Kosten und Risiko
    • Durchführung einer Projektstudie 2-Wege Authentifizierung zur Modernisierung der Ausweissysteme bei ThyssenKrupp „Einführung einer flächendeckenden Smartcard Lösung für den weltweiten Einsatz als Zutrittskontrolle sowie One-Time-Passwort“.
    • Entwicklung und Umsetzung der Roadmap „Migration IAM“ für die Business Unit Steel unter Berücksichtigung der regionalen / lokalen Bedürfnissen und Prioritäten
    • Sicherstellung, dass alle Leistungen auf Teilprojekt- Ebene vollständig sind und den geforderten Zeit-, Budget und Quantitätskriterien entsprechen
    • Berichte innerhalb des Teilprojekts, auf Programm und Konzernebene
    • Regelmäßige zeitnahen Kommunikation mit den dezentralen Kunden, Business Units, den IT-Verantwortlichen und dem Projektteam
    • Steuerung von Projekt Change Request-, Risiko und Eskalationsmanagement
    • Planung „Go live“ und „Cut Over“ (Notfallplanungen, Migrationsbereitschaft, Aufstellen einer Organisation zur Unterstützung der Anwender)
    • Entwicklung und Umsetzung der Roadmap „Onsite Assessment “ für ca. 10.000 Devices der Business Unit unter Berücksichtigung der regionalen / lokalen Bedürfnissen und Prioritäten
    • Steuerung der Subdienstleister

     


  • 02/2011 - 10/2015

    • Deutsche Bahn - DB Systel GmbH in Frankfurt
    • 1000-5000 Mitarbeiter
    • Transport und Logistik
  • Multiprojektmanager für komplexe IT/TK-Projekte - Ab Januar 2015 beratende Tätigkeiten im IT/TK Projektumfeld
  • Das Verfahren “Regionale Ticketautomaten” unterstützt die Geschäftsprozesse selbstbedienter Fahrkartenverkauf im Personenverkehr. DB Vertrieb betreibt derzeit ca. 7.250 Online-Ticketautomaten im Nah- und Fernverkehr. Durch Standortoptimierungen und einheitliche Ticketautomaten für Nah- und Fernverkehr werden nahezu alle Automaten an das IP-Netzwerk der DB AG angebunden. In einem Großteil der Standorte wird die Netzwerkanbindung modernisiert.

    Erfolge: Einführung von Qualitäts- Management für Lieferleistungen der DB Kommunikationstechnik. Prozessoptimierung der Line, Vertragsgestaltung Zentrale Koordination im Namen und auf Rechnung der DB Vertrieb für die Kommunikationsanbindung der RTA im Zuge des Konzernbereichsübergreifenden Projekts „Apart 2014“ von DB Netz

     Verantwortlich für:

    • Teilprojekt Flughafen Berlin Brandenburg
    • Teilprojekt SAVe (Stabilisierung Automatenverfügbarkeit)
    • Teilprojekt MTA – Pilotprojekt Mobile Ticketautomaten
    • Teilprojekt GPS Funktionalität für Mobile Ticketautomaten
    • Teilprojekt Einführung LTE Technologie für Ticketautomaten
    • Teilprojekt Infrastrukturanbindung ausländische Standorte
    • Teilprojekt DB Systel als Generalunternehmer für DB Vertrieb (GM2014)
    • Teilprojekt Etablierung von Qualitäts- Management
    • Fachliche Führung von Projektleitern und Projektmitarbeitern
    • Steuerung der Zusammenarbeit mit den am Projekt Beteiligten (intern und extern) sowie zentraler Ansprechpartner des Kunden
    • Projektinitialisierung (Projektakquise, Priorisierung, Projektplanung, personelle Ressourcen)
    • Monitoring des Projekterfolges sowie Durchführung von Projekt-Audits
    • Risiko & Eskalationsmanagement
    • Best-Practice-Ansätze zur Verbesserung der Projektmanagement Performance
    • Intensive Kommunikation und Zusammenarbeit mit Stakeholdern und Auftraggebern sowie Lenkungsausschuss und Management
    • Kosten & Aufwandsschätzung
    • Planung, Dokumentation und Steuerung der Auftragsmengen von TA-Anschlüssen, damit verbunden Scope- und Claim Management
    • Entwicklung von Lösungsansätzen gemeinsam mit DB Vertrieb, ICT Solutions und den operativen Bereichen intern und extern
    • Unterstützung bei der Erstellung, Vermittlung und Verhandlung von Angeboten.
    • Fachliche und kaufmännische Optimierung der Rolloutleistung

  • 06/2010 - 08/2010

    • ThyssenKrupp Steel Europe AG in Essen
    • 1000-5000 Mitarbeiter
    • Industrie und Maschinenbau
  • Beratung Teilprojektleitung
  • Mit der Konzentration seiner Verwaltung auf die traditionsreichen Standorte Essen und Duisburg, beginnt für den Konzern eine neue Epoche. Während des Umzugs der Verwaltung und des Vorstandes in das „Thyssen-Krupp Quartier“ wird ein neuer Service Desk implementiert, der die Anfragen der Anwender im Quartier (ca. 2500 Mitarbeiter) abdecken soll.

     

    Anforderung: IT-Prozesse implementieren, Erreichbarkeit und Qualität des Service Desk sicherstellen, Zufriedenheit der Anwender steigern, Verfahrensanweisungen ausarbeiten, Einsatzbereites Service Desk aufzubauen.

    • Beratung des Gesamtprojektleiters
    • Teilprojektleitung „Implementierung des IT-Service Desk“
    • Stakeholder Management
    • Analyse & Definition der Anforderungen
    • Implementierung und Coaching des zentralisierten User Help Desk
    • Koordination und Optimierung der beteiligte Fachbereich

  • 05/2004 - 06/2010

    • diverse Unternehmen
  • Projektleitung, Teilprojektleiter, Service Manager, Teamleiter, 2nd - 3th Level Support
  • Unternehmen

    Tätigkeit

    Projektart

    Dauer

     

     

     

     

    BWI IT GmbH

    Bundeswehr

    Projektleiter

    Infrastrukturprojekt

    21 Monate

    Kabel Deutschland

    Kabelnetzbetreiber

    Unterstützung

    Projekt Management

    Beratungsprojekt

    2 Monate

    Virtual Marketing

    Callcenter  

    Projektleiter

    Infrastrukturprojekt

    6 Monate

    Haniel & Cie. GmbH

    Handelskonzern

    Teilprojektleiter

    Infrastrukturprojekt

    5 Monate

    E.ON AG

    Energiekonzern

    Teilprojektleiter

    Infrastrukturprojekt

    5 Monate

    Cognis GmbH

    Chemiekonzern

    Teilprojektleiter

    Infrastrukturprojekt

    3 Monate

    ICI Paints

    Farbindustrie

    IT-Service Manager 

    Beratungsprojekt

    6 Monate

    Ecolab

    Chemiekonzern

    Teamleiter

     

    Infrastrukturprojekt

    2 Monate

    American Express

    Bank

    Support 2nd & 3rd. Lev.

     

    2 Monate

    Degussa AG

    Chemiekonzern

    Support 2nd & 3rd. Lev.

     

    15 Monate


ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
In den letzten Jahren bin ich für die Deutsche Bahn in ganz Deutschland im Einsatz gewesen. Der Hauptstandort war Frankfurt, die Projektteams jedoch in 7 Regionen aufgeteilt. Für die Rhenus Logistic habe ich in den letzten 9 Monaten diverse Einsätze im Europäische Ausland abgearbeitet.
Das Reise national / International stellt für mich keine Herausfordeurng da.
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Nachricht:

Absenderdaten: