Rüdiger Stoll nicht verfügbar bis 31.12.2020

Rüdiger Stoll

Functional Safety Manager

nicht verfügbar bis 31.12.2020
Profilbild von Ruediger Stoll Functional Safety Manager aus Muehlacker
  • 75417 Mühlacker Freelancer in
  • Abschluss: Dipl.-Ing. Elektrotechnik, Uni Stuttgart
  • Stunden-/Tagessatz:
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher) | französisch (Grundkenntnisse)
  • Letztes Update: 20.11.2020
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Ruediger Stoll Functional Safety Manager aus Muehlacker
DATEIANLAGEN
Profil

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

SKILLS
TÜV SÜD: ISO 26262 2nd Edition  Kompaktkurs, 22.06.-25.06.2020
Abschluß: Certified Functional Safety Professional, 26.06.2020
 

Functional Safety Management nach ISO26262:
  • FMEDA
  • DFMEA
  • Erstellen Safety Case
  • Abstimmung DIA
  • Kundenkommunikation
  • Audits
PROJEKTHISTORIE
  • 07/2020 - bis jetzt

    • Swoboda Schorndorf KG
    • 1000-5000 Mitarbeiter
    • Automobil und Fahrzeugbau
  • Functional Safety Manager: Entwicklung, Qualifizierung und Überführung in die Serienproduktion eines Nockenwellensensors für Hochleistungsmotoren der Firma Porsche.
    • Bewertung und Klärung der FuSi Anforderungen bzgl. Hard- und Software (auch direkt mit dem Kunden ).
    • Erarbeitung der Maßnahmen zur Erreichung des geforderten ASIL-Levels.
    • Erstellung des Technischen Sicherheitskonzept, unter Berücksichtigung der Systemarchitektur und der Stakeholder-Requirements vom Kunden, Safety Manuals vom Sensor-Chip und Mikro-Controller.
    • Erstellen der HW-SW Interface Spezification (HSIS).
    • Planung der FuSi-Aktivitäten.
    • Ermittlung der Fit-Raten des Sensors.
    • Erstellung der für die FuSi erforderlichen Vorlagen und Dokumente.
    • Unterstützung und Anleitung der Mitarbeiter bei der Umsetzung der FuSi spezifischen Maßnahmen.

  • 04/2017 - 06/2020

    • Tier1
    • 5000-10.000 Mitarbeiter
    • Automobil und Fahrzeugbau
  • Safety Management für Kombiinstrumente.
    • Safety Management für Kombiinstrumente zur Sicherstellung der Funktionalen Sicherheit.
    • Erstellung von Sicherheitskonzepten für Kombiinstrumente.
    • FuSi-Lastenheftabgleich mit OEM.
    • Erstellen techn. Sicherheitskonzept in Doors.
    • Erstellen von Sicherheitsplänen.
    • Ersten des Safety Case.
    • Tool-Qualifizierung: Review des Software Tool Criteria Evaluation Report und Review des  Software Tool Qualification Report.
    • Erstellen von Reviews und Testnachweisen für die Sicherheitskonzepte.
    • Moderation und Bestimmung der Metriken der FMEDA.
    • Unterstützung bei der DFMEA
    • Analyse und Bewertung auf Safety-Relevanz von Change Requests und Aufwandabschätzung zur Umsetzung.
    • Abstimmen der DIA mit dem Kunden. Planung der Lieferung der Arbeits-Produkte.

  • 02/2016 - 06/2017

    • Alpine electronics
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Automobil und Fahrzeugbau
  • Functional Owner: Power Management, Performance Management, Security
    • Kommunikation und Koordination mit Endkunden, Entwicklungspartnern und
      Expertenteams innerhalb der internationalen Entwicklungsstandorte
    • Analyse und Abstimmung der Produkt- und Kundenspezifischen Systemanforderungen – Schwerpunkt Powermanagement.
    • Unterstützung beim Produkt- und Systemdesign.
    • Erarbeitung und Pflege der Produkt- und Systemspezifikationen.
    • Bearbeiten und Bewerten von Änderungsanfragen.
    • Systemtests auf Basis des Anforderungskatalogs und Dokumentation der Ergebnisse.
    • Koordination, Analyse und Nachverfolgung von Fehlern.
    • Berichten des Projektstatus an den Kunden und den Projektleiter.

ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Für kürzere Einsätze (z.B: 1-2 Wochen) ist Reisebereitschaft vorhanden, auch weltweit.
Für einen dauerhaften Einsatz, mit einer Entfernung größer als 100km, ist ein Remote-Anteil von mindestens 50% notwendig.
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Nachricht:

Absenderdaten: