Fabian Tytko nicht verfügbar bis 18.12.2020

Fabian Tytko

Senior Projektmanager - Digital Financial Services

nicht verfügbar bis 18.12.2020
Profilbild von Fabian Tytko Senior Projektmanager  - Digital Financial Services aus Eschborn
  • 65760 Eschborn Freelancer in
  • Abschluss: Diplom Ökonom
  • Stunden-/Tagessatz:
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (gut)
  • Letztes Update: 03.04.2020
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Fabian Tytko Senior Projektmanager  - Digital Financial Services aus Eschborn
DATEIANLAGEN
CV Fabian Tytko

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

SKILLS
  • Agiles und klassisches Projektmanagement (Planung, Steuerung, Controlling, Reporting)
  • Projektorganisation  (Scrum of Scrums, DevOps)
  • Cloudbasierte Middlelayerstrategien (Micro- und Macroservicearchitekturen, Datenmodelle, Private Cloud, Public Cloud, Governancekonzepte)
  • Fachkonzeption von komplexen Digitalisierungsprojekten)
  • IT-Konzeption (Solutiondesign, Serviceschnitt, Servicedescription, Datenmodellierung)
  • e2e Konzeption (Frontend, Backend for Frontend, API Manager, Servicelayer, Backendsysteme
  • Testmanagement (Planung, Konzeption, Steuerung)
  • Testdatenbereitstellungs- und Automationskonzepte
  • Banking und Lending know-how
  • SAP Module: CML, FI, BP, FSCM, Berechtigungen und ABAKUS
  • Projektsteuerung: Clarity
  • Anforderungs- und Testmanagement: HP-ALM, JIRA
  • Prozessmodellierung: Aris Express, Adonis
  • Knowledge Management: Confluence
  • Architektur-, Daten- und  Objektmodellierung: Enterprise Architect
  • Econometric Analysis: Stata, eViews
  • MS-Office
  • Lotus Notes
PROJEKTHISTORIE
  • 04/2019 - 12/2019

    • Deutsche Bank AG
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Banken und Finanzdienstleistungen
  • Projektmanager - Digital Core Services
  • Implementierung eines, effizienten und bankstrategischen e2e Prozesses für die Anbahnung, den Vertrieb und die Abwicklung von Consumer Finance Produkten über alle Marken und Vertriebskanäle hinweg.

    • Solutiondesign des e2e Prozesses, Definition des Fach-Modulschnittes und der IT-Architektur
    • Projektplanung von der Fachkonzeption bis zum Rollout.
    • Definition eines Vorgehensmodells (Tailoring agiler und hybrider Projektmethoden) und der zugehörigen Toollandschaft.
    • Erstellung von Aufwandskalkulationen für die Anpassungen bestehender Applikation und den Zukauf bzw. die Eigenentwicklung von benötigten Komponenten.
    • Ressourcenbedarfsplanung  für die verschiedenen Projektphasen
    • Erarbeitung von Entscheidungsvorlagen und „make or buy Analysen“ für die entsprechenden Managementgremien
    • Definition der Projektgovernance (Reportinglines, Entscheidungsgremien etc.)

    Methoden und Tools: MS Office, Clarity, Adonis, SAP-CML, SAP-BP, Cloudbasierte Middlelayer (Fabric) Servicearchitektur (REST), Modularisierungskonzept, Agiles Vorgehensmodell, DevOps


  • 04/2018 - 03/2019

    • Deutsche Bank AG
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Banken und Finanzdienstleistungen
  • Projektmanager - Digital Core Services
  • Automatische Kreditentscheidung für den Ratenkredit. Der Prozess wird in einer Macroservicearchitektur (REST) auf einem Middlelayer mit Private Cloud Environment (Fabric) implementiert. Über diesen Middlelayer werden diverse Backendsysteme (SAP und non-SAP) Systeme angebunden um alle erforderlichen Prüf-, Kalkulations- und Anlageprozesse durchzuführen. Als Kernelemente des Prozesses wurden die Analyse der Kontoumsätze und die Rule Engine zur Fraud Detection identifiziert.
    • Definition einer agilen Projektorganisation in Zusammenarbeit mit den beteiligten Businessunits über alle Projektphasen hinweg (inkl. Zusammenarbeitsmodell, konzeptionelles Vorgehen, Toolset, Reportingstandards)
    • Projekt- und Ressourcenplanung/-steuerung bis zum Rollout über alle beteiligten Abteilungen und Kooperationspartner hinweg (Businessanalyse, Funktionale Analyse, Architektur, Entwicklung, Test und Übergabe an den Betrieb)
    • Budgetmanagement, Erstellung von Forecasts und Aufwandsschätzungen
    • Reporting auf Programm- und Seniormanagementebene (SteeCo)
    • Entwicklung eines Servicetestverfahrens zur Auflösung der komplexen Abhängigkeiten der 13 beteiligten Systeme in der Testphase
    • Erarbeitung eines IT Solutiondesigns (e2e Prozess, Architektur, Serviceschnitt) Integration von Digitalisierungskomponenten zur Optimierung der Customer Journey (Digitalesignatur, Multibankaggregation/PSD2)

    Methoden und Tools: Clarity, MS Office, Enterprisearchitect, Adonis, JIRA, Confluence, SOAP UI, HP-ALM, agiles Vorgehensmodell, API Manager, Servicearchitektur, Middlelayer on Fabric, Big Data Plattform, CRM Integration, 


  • 06/2017 - 04/2018

    • Deutsche Bank AG
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Banken und Finanzdienstleistungen
  • Projektmanager - Digital Core Services
  • Einführung der Insurance Distribution Directive (IDD) für den Bereich Consumer Finance. Umsetzung der EU Vermittlerrichtlinie in den Applikationen für den  Online- und Filialvertrieb sowie die Produktabwicklung (Kreditbearbeitung)
    • Überführung von Funktionalitäten in eine Servicearchitektur
    • Projektplanung und -steuerung bis zum Rollout
    • Aktives und engmaschiges Managements des kritischen Pfads aufgrund der regulatorischen Brisanz
    • Budgetmanagement, Erstellung von Forecasts und Aufwandsschätzungen
    • Reporting an das Programmmanagement
    • Abstimmung der Richtlinieninhalte und deren Auswirkungen auf die IT mit dem Kreditrisikobereich und dem Produktmanagement

    Methoden und Tools: Clarity, MS Office, JIRA, HP ALM, SOAP UI, klassisches Vorgehensmodell


  • 11/2016 - 06/2017

    • Deutsche Bank AG
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Banken und Finanzdienstleistungen
  • Lead Business Analyst – Digital Core Services
  • Digitale Beratermappe Baufinanzierungsberatung. Überführung eines papierhaften und manuellen Prozesses in einen digitalisierten und automatisierten Prozess. Der neue Prozess ermöglichte es ab dem Erstkontakt die Daten digital in einer Frontendapplikation zu erfassen, anzupassen und an die nachfolgenden Systeme zur Weiterverarbeitung automatisch zu übergeben.

    • e2e Konzeption (Rahmenkonzept und Serviceschnitt) des Prozesses und dem zugehörigen Solutiondesign in Abstimmung Business- und IT-Architektur
    • Abstimmung der Anforderungen mit dem Produktmanagement und den Vertriebseinheiten
    • Definition der konzeptionellen Vorgehensweise und Zuordnung der einzelnen Anforderungen zu den beteiligten Applikationen
    • Erstellung des Datenkonzepts insb. zur späteren Auswertung der Prozessdaten (Processmining)

    Methoden und Tools: MS Office, Enterprisearchitect, HP- ALM, Hybrides Vorgehensmodell


  • 04/2016 - 11/2016

    • Deutsche Bank AG
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Banken und Finanzdienstleistungen
  • SAP Testmanager
  • OperationsRenewal (Rationalisierung, Optimierung und Automatisierung von Geschäftsprozessen) Optimierung der Baufinanzierungsprozesse mit dem Fokus auf die Operations/Backofficeeinheiten. Schwerpunkt sind die häufig verwendeten Applikationen SAP-CML und ein TIPCO basiertes Workflowmanagementsystem. Implementierung eines Selfservices im Onlinebanking zur Berechnung einer Vorfälligkeitsentschädigung und zur Prozessierung einer vorzeitigen Ablösung für Baufinanzierungen.

    • Planung, Steuerung und Reporting aller Testaktivitäten (applikations- und bereichsübergreifend)
    • Steuerung der SIT und UAT Testteams
    • Erstellung der Projektartefakte ( Aufwandskalkulation, Mastertestplan, Infrastrukturkonzept, Testschedule, Testendebericht, SignOff-Dokumentation)
    • Begleitung der Konzeptionsphase (Review und Approval der Fach- und IT-Konzepte)
    • Erstellung des e2e Testkonzeptes
    • Implementierung eines Testdatenbereitstellungskonzeptes für SIT und UAT
    • Konzeption und Entwicklung eines Testdatenanlegers für SAP CML

    Methoden und Tools: Clarity, MS Office, HP- ALM, SAP-CML, SAP BP,


  • 06/2015 - 03/2016

    • Deutsche Bank AG
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Banken und Finanzdienstleistungen
  • SAP Testmanager
  • Einführung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WoKri) für das Applikationscluster Lending-Baufinanzierung. Implementierung der Anforderungen in den Bestandsführenden Systemen zur Darlehens-, Sicherheiten- und Objektverwaltung (SAP und Non-SAP) sowie Middleoffice Applikationen zur Kreditberatung, -kalkulation, und -entscheidung.

    • Übergreifende Koordination und Steuerung aller Testprojekte des Applikationsclusters Baufinanzierung
    • Testmanagement des SAP-CML Projektes inkl. Prolongationstool (Planung, Steuerung und Reporting aller Testaktivitäten)
    • Erstellung des Managementreportings für das Applikationscluster
    • Steuerung der SIT und UAT Testteams
    • Erstellung der Projektartefakte (Aufwandskalkulation,  Mastertestplan, Infrastrukturkonzept, Testschedule, Testendebericht, SignOff-Dokumentation)
    • Begleitung der Konzeptionsphase (Review und Approval der Fach- und IT-Konzepte)

    Methoden und Tools: Clarity, MS Office, HP-ALM, SAP-CML, SAP-BP


  • 11/2014 - 05/2015

    • Deutsche Bank AG
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Banken und Finanzdienstleistungen
  • SAP Testmanager
  • SAP-CML Releasewechsel auf EHP7. Aufsatz eines vollständigen Regressionstests inkl. aller Schnittstellen zu anderen Systemen (12 beteiligte Applicationen) insbesondere der Financestrecke SAP-BW, -BA.

    • Planung, Steuerung und Reporting aller Testaktivitäten (applikations- und bereichsübergreifend)
    • Erstellung der Projektartefakte ( Mastertestplan, Infrastrukturkonzept, Testschedule, Testendebericht, SignOff-Dokumentation)
    • Steuerung der SIT und UAT Testteams
    • Bereichsübergreifende Koordination und Konzeption der Schnittstellentest
    Methoden und Tools: Clarity, MS Office, HP-ALM, SAP-CML, SAP-BP

  • 05/2014 - 11/2014

    • Deutsche Bank AG
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Banken und Finanzdienstleistungen
  • SAP Testmanager
  • Einführung von SAP-CML als neues bestandsführendes System für die Darlehensverwaltung von Baufinanzierungsdarlehen und Integration in die bestehende Systemlandschaft. Schwerpunktthemen des Releases: Zins- und Saldenmitteilung, Due-Date, Automatischer Auszahlungsprozess (AutoAus), Belieferung SAP-BW
     

    • Planung, Steuerung und Reporting aller Testaktivitäten Erstellung der Projektartefakte ( Mastertestplan, Infrastrukturkonzept, Testschedule, Testendebericht, SignOff-Dokumentation)
    • Steuerung der SIT und UAT Testteams
    • Konzeption und Entwicklung eines Tools zum Massendatentest für die Zins und Saldenmitteilung
    • e2e Testkonzept für den automatischen Auszahlungsprozess

    Methoden und Tools: Clarity, MS Office, HP-ALM, SAP-CML, SAP-BP


  • 09/2013 - 03/2014

    • ISB (Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz)
    • 1000-5000 Mitarbeiter
    • Banken und Finanzdienstleistungen
  • SAP-Projektleiter
  • SAP-Projektleiter: Einführung einer Webportallösung zur Antragsanlage und -bearbeitung von Förderanträgen im Landesministerium Rheinland-Pfalz. Die Applikation bietet eine vereinfachte und webbasierte Anlage und Verwaltung von Förderanträgen. Die Kommunikation mit dem SAP Backend erfolgt über eine Webserviceschicht

    • Erstellung der Aufwandskalkulation 
    • Konzeption der Customizingleitfäden
    • Projektplanung, -steuerung und-reporting von der Konzeption bis zum Rollout
    • Testplanung ,-koordination und -dokumentation
    • Rolloutplanung in Abstimmung mit allen beteiligten Ministerien und dem Produktionssupport

    Methoden und Tools: MS Office, SAP-CML, SAP-BP, SAP-Solution Manager, ABAKUS, Smartforms


  • 07/2013 - 09/2013

    • ISB (Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz)
    • 1000-5000 Mitarbeiter
    • Banken und Finanzdienstleistungen
  • SAP Business Analyst
  • SEPA Readyness, SAP-Standard und –ABAKUS Releasewechsel im Zuge der Herstellung der SEPA-Fähigkeit
     

    • Implementierung der Releasenotes (Customizing)
    • Eröffnung und Verwaltung von OSS-Meldungen, Abstimmung mit der SAP AG im Auftrag des Kunden
    • Testfallerstellung, Testplanung und-steuerung

    Methoden und Tools: MS Office, SAP-CML, ABAKUS,


  • 05/2013 - 07/2013

    • ISB (Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz)
    • 1000-5000 Mitarbeiter
    • Banken und Finanzdienstleistungen
  • SAP Business Analyst
  • BAFA Meldung, Implementierung einer Softwarelösung zur automatisierten Übermittlung von Daten an das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)

    • Prozessdesign in Abstimmung mit den Fachbereichen
    • Fachkonzeption der Anforderungen und Koordination der Entwicklung
    • Erstellung der Customizingleitfäden und Customizing im System
    • Testfallerstellung, -ausführung und -dokumentation

    Methoden und Tools: MS Office, Aris-Express, SAP-CML, ABAKUS,


  • 01/2013 - 05/2013

    • HSH Nordbank
    • 1000-5000 Mitarbeiter
    • Banken und Finanzdienstleistungen
  • SAP Business Analyst
  • SAP-Businessanalyst: Modernisierung des bankenaufsichtsrechtlichen Meldewesens (FinRep).

    • Prozessdesign und Fachkonzeption für den Umgang mit Sachkonten ohne Einzelgeschäftsbezug
    • Fachkonzeption für den zukünftigen Ausweis von überfälligen aber nicht Einzelwertberichtigten Krediten (past due but not impaired)

    Methoden und Tools: MS Office, SAP-FI, SAP-Bank Analyzer,


  • 09/2012 - 12/2012

    • Helaba (Hessische Landesbank)
    • 1000-5000 Mitarbeiter
    • Banken und Finanzdienstleistungen
  • SAP Business Analyst
  • Erstellung einer Machbarkeitsstudie „Effektivzinskonstante Amortisation von Kursauf- oder abschlägen für Darlehen aus dem SAP-CML Modul in dem SAP-FSCM Modul“

    • Customizing der notwendigen Einstellung und Dokumentation
    • Erstellung und Ausführung Testfällen
    • Analyse und Dokumentation der Ergebnisse

    Methoden und Tools: MS Office, SAP-CML, SAP-FSCM


  • 04/2012 - 08/2012

    • ISB (Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz)
    • 1000-5000 Mitarbeiter
    • Banken und Finanzdienstleistungen
  • SAP Business Analyst
  • Produktionsbetreuung (Konzeption, Customizing und Fehlerbehebung)

    Bearbeitung von Produktionstickets:

    • Kontenklärungen
    • Bereinigung von Schwebesätzen
    • Fachkonzeption und Umsetzung von div. kleinen Themen
    • Customizing von ad-hoc Anforderungen

    Methoden und Tools: MS Office, Aris-Express, SAP-CML, SAP-FI, SAP-BP, SAP-Berechtigungen, SAP-FSCM, ABAKUS


ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Bundesweit
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Nachricht:

Absenderdaten: