Ralf Rückert nicht verfügbar bis 30.06.2021 (3 Bewertungen)

Ralf Rückert

Agile Coach, Scrum Master, SAFe Program Consultant

nicht verfügbar bis 30.06.2021 (3 Bewertungen)
Profilbild von Ralf Rueckert Agile Coach, Scrum Master, SAFe Program Consultant aus Eschborn
  • 65760 Eschborn Freelancer in
  • Abschluss: Dipl. Betriebswirt (VWA)
  • Stunden-/Tagessatz:
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (gut)
  • Letztes Update: 14.01.2021
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Ralf Rueckert Agile Coach, Scrum Master, SAFe Program Consultant aus Eschborn
DATEIANLAGEN
CV Ralf Rückert

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

SKILLS
Scrum, SAFe, Jira, Confluence, Kanban, Cloud, DevOps, Coaching
PROJEKTHISTORIE
  • 03/2020 - bis jetzt

    • its-people GmbH
    • 10-50 Mitarbeiter
    • Internet und Informationstechnologie
  • Agiles Produkt- und Portfoliomanagement
  • Entwicklung und Umsetzung von strategischen Geschäfts- und Lösungsideen an der Schnittstelle zum Kunden bzw. Interessenten.

    • Einführung Lean-agile Portfoliomanagement
    • Entwicklung eines strategischen Geschäfts-Portfolios und Definition einer Roadmap zur Einführung und Vermarktung. In Abstimmung mit Gesellschaftern und Management
    • Unterstützung bei der zielgerichteten Mitarbeitergewinnung unter Bezug auf die zu definierenden Portfolios
    • Unterstützung bei der Vermarktung des Portfolios in Verbindung dem Leistungsbereichen der Verbundunternehmen

  • 11/2017 - 02/2020

    • DB-Netz
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Transport und Logistik
  • Agiler Coach
  • Ein, seit 2016 laufendes Digitalisierungs-Projekt mit erheblichem Einfluss auf die
    Unternehmensabläufe, wird im Teilbereich Software-Entwicklung agilisiert.
    Transport & Logistik Coaching von zwei Entwicklungsteams inkl. Off-Shore (Indien) in agiler
    Methodik. Personal Coaching der Scrum-Master und der Product-Owner.
    Beratung der Gesamtprojektleitung bei Anwendung agiler Methoden und Steuerung der agilen Teams.
    Branche:
    Infrastruktur Transportwesen

    Methoden:
    Scrum

    Tools:
    Jira
    Confluence

  • 10/2017 - 12/2019

    • DB-NETZ
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Transport und Logistik
  • Chief-Scrum-Master/ Release Train Engineer auf Program-Ebene
  • Konzeption einer Projektvorgehensweise für die Entwicklung komplexer Berichte auf
    Basis von SAP-BI/HANA.
    Transport & Logistik Angelehnt an das Scaled Agile Framework und unter Einführung von SCRUM.
    Vorbereitung und Durchführung des Veränderungsprozesses. Moderation der Change-Treffen und Coaching
    der Mitarbeiter und Führungskräfte in agilen Methoden.

    Branche:
    Infrastruktur Transportwesen

    Methoden:
    SAFe®
    Scrum/Kanban

    Tools:
    Jira
    Confluence

  • 03/2012 - 10/2017

  • Abteilungsleiter Informationstechnologie (CIO)
  • * Personalverantwortung
    * Budgetverantwortung
    * Sprecher auf nationalen und internationalen Konferenzen zum Thema Digitalisierung
    Gesundheitswesen

    Methoden:
    SAFe®
    Scrum/Kanban
    Continuos Delivery
    Continuos Deployment
    DevOps

    Restrukturierung und Weiterentwicklung der IT Organisation fachlich und personell (von
    39 auf 80 Mitarbeiter). Einführung und Umsetzung einer "Private Cloud" und Etablierung von "IT as a
    service"-Prozessen. Standardisierung und Homogenisierung der Infrastruktur. Etablierung eines
    Service-Katalogs.

    Gesamtverantwortung für das Programm "Digitale Plattform", Program-Management
    und Chief-Scrum-Master

    Unter diesem Programm sind alle Maßnahmen und Projekte zur Digitalisierung der Körperschaft
    zusammengefasst.
    Veränderungsmanagement im Sinne eines "Mind-Change". Mit dem Schwerpunkt, den Mitarbeitern
    und Führungskräften die Angst vor der Digitalisierung, insbesondere den damit verbundenen Ängsten,
    vor Arbeitsplatzverlust, Transparenz, Flexibilität und Schnelligkeit, nehmen. Verständnis schaffen für Digitalisierung bzw. Dematerialisierung.

  • 05/2009 - 02/2012

  • SAP Manager
  • * Budgetverantwortung und Handlungsvollmacht
    * Projektleitung
    * Servicemanagement
    * Einführung Compliance Change Management (SAPPER Domino)
    * Einführung ATLAS konforme Zollabwicklung (dbh Advantage Customs)
    * Umsetzung und Gestaltung Berechtigungskonzept für SAP (J-SOX konform)
    * Business-Prozess Optimierung und Realisierung in SAP

    Einführung eines ITIL v3 konformen Change- und Incidentmanagement. Steuerung eines externen Teams
    von 22 SAP Beratern. Leitung aller SAP relevanten Projekte. Ausbilder (IHK Zertifikat) für die IT
    Berufe. Stellvertreter des CIO.

  • 09/2004 - 04/2009

  • Selbständig (Interimsmanager) Projektmanager Softwareentwicklung
  • Evaluierung von Entwicklungsumgebungen
    * Konzeption und Entwurf Verbandinformationssystem (MOSS 2007)
    * Definition einer Architektur (C#, SQL Server 2008)
    * Entwicklung Web-Präsenz (Java, Javascript)
    * Schulung, Anpassung einer Standardsoftware (Java, XDEV2)

    Infrastructure Program Manager EMEA (Global GSM)

    * Projektcontrolling
    * Projektleitung Rollout, Standortauflösungen, Umzug der ITK-Infrastruktur
    * Konsolidierung der IT-Budget für die Organisation EMEA (Excel/Access)
    * Durchführung der "StEP" Initiative deren Zweck die Erhöhung von Transparenz und Effizienz
    innerhalb der IT - Services
    * Vereinheitlichung von Services und IT-Betriebsmitteln

    Geschäftsführer mit den Schwerpunkten Vertrieb, Organisation und Produktion.

    * Alleinvertretungsberechtigt
    * Personalverantwortung

    * Re- Design der Business-Prozesse (Neugestaltung der Ablauforganisation)
    * Vorbereitung Qualitäts- und Umweltzertifizierung
    * Einführung und Betrieb einer Branchenlösung,
    * Anpassung und Optimierung der Supply-Chain-Prozesse
    * Implementierung einer CRM-Lösung.
    * Einführung von Vertriebscontrolling Prozessen.

  • 09/2000 - 09/2004

    • Lafarge Gips
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Architektur und Bauwesen
  • Leiter IT Nord und Zentraleuropa
  • Arbeitgeber:
    Baustoffhersteller
    Branche:
    Bauindustrie
    * Budgetverantwortung und Handlungsvollmacht
    * Personalverantwortung
    * Projektleitung

    Gesamtverantwortung für die Informationstechnologie in Deutschland und den Niederlanden.

    * Einführung und Betrieb J.D. Edwards Oneworld X
    * Einführung und Betrieb SAP R/3
    * Migration SAP nach J.D. Edwards Oneworld X
    * Organisatorische und technische Vorbereitung und Umsetzung der Akquisition eines
    Wettbewerbers.
    * Umzug/Zusammenlegung von Standorten deutschlandweit, ITK-Infrastruktur u. RZ
    * Daten- und Mailmigration aufgrund der Übernahme eines Marktbegleiters
    * Business-Prozess Optimierung und Realisierung in der ERP Applikation
    * Definition und Umsetzung der IT-Strategie und entsprechende Anpassung der IT-Organisation
    * Implementierung "Sarbanes-Oxley Act" konformer Prozesse
    * Einführung von ITIL konformen Prozessen, insbesondere in den Bereichen Service- und
    Change-Management.
    * Realisierung einer Asset-Management Lösung
    * IT-Controlling und -Beschaffung
    Dies umfasst auch die enge Zusammenarbeit mit der zentralen IT der Lafarge Gruppe in Paris, ebenso
    wie die gemeinsame Arbeit mit anderen IT Managern aus anderen Ländern und Sparten.

  • 09/1998 - 09/2000

    • IV Standort Oberursel
  • Leiter Zentrale
  • Arbeitgeber:
    Triebwerkshersteller
    Branche:
    Luftfahrt
    * Budgetverantwortung
    * Personalverantwortung
    * Projektleitung

    Gesamtverantwortung für die die EDV-Systeme am Standort in enger Zusammenarbeit mit dem Hauptsitz
    der Gesellschaft, Stellvertreter des CIO.
    Dies umfasst die Themengebiete Infrastruktur, Benutzerservice, Standardisierung und
    ERP-Applikationen (SAP R/3 Module: Finanz und Personal) ebenso wie IT-Beschaffung und -Controlling.

  • 07/1997 - 09/1998

    • Vergabe von Support
  • IV-Referent, Teamleiter General Applications
  • Arbeitgeber:
    Triebwerkshersteller
    Branche:
    Luftfahrt
    * Budgetverantwortung
    * Fachliche Leitung
    * Projektleitung

    Verantwortung für alle IT Aktivitäten am Standort Oberursel,
    * Umzug HQ nach Berlin, Aufbau eines RZ, Telekommunikation, Netzwerk
    * Ausbau der Betreuungsstruktur an den Standorten Berlin und Oberursel
    * Prozessgestaltung und -optimierung im Office Umfeld
    * Steuerung und Kontrolle des internen und externen Supports, Call-Management. Technische und
    organisatorische Unterstützung bei der Vergabe von Support­-Aufgaben
    * Standardisierung von abteilungs- und teamspezifischen SW-Produkten.
    * Konzeption einer standortübergreifenden Office-Strategie.
    * Gestaltung des Vertrages über Call-Management und Helpdesk.
    * Microsoft Exchange Migration für das Gesamtunternehmen.
    * Ausbau des bestehenden Intranets, entsprechend der IV-Strategie.
    * Projekt- und IT-Controlling

  • 11/1996 - 07/1997

  • Consultant für den Bereich Lotus-Notes
  • Arbeitgeber:
    Software und Consulting
    Branche:
    IT-Branche
    * Budgetverantwortung
    * Fachliche Leitung


    Planung, Konzeption und Realisierung von Notes Projekten bei Kunden im Raum Frankfurt. Akquisition
    von neuen Klienten und Betreuung bestehender Klienten.

    * Call Management System
    * Verwaltungssystem für interne Verrechnungssätze
    * Dokumenten Management System

  • 12/1995 - 10/1996

  • Referent des Projektleiters SAP R/3 Anwender
  • Arbeitgeber:
    Automobilzulieferer
    Branche:
    Automobilindustrie
    * Konsolidiertes Reporting für das Management
    * Pflege des Projektplanes und weiterführende Planung
    * Aufbereitung von Inputs der Unterprojektleiter
    * Konzeption und Einführung von Lotus-Notes Applikationen für das Projektmanagement
    * Schaffung einer projektbezogenen "Knowledgebase"
    * Leitung der Unterprojekte "Treasury" und Schulung
    * Prozessgestaltung mit Aris-Toolset

  • 01/1994 - 12/1995

  • CAD/CAM Berater
  • Administration von CATIA-Arbeitsplätzen im Client/Server-Bereich unter AIX. Planung und Entwurf
    eines unternehmensweiten Viewing-Projektes in einem heterogenen Netzwerkumfeld.
    Definition von Hardware-Standards im PC-, Workstation- und Netzwerk-Bereich. Administration eines
    Notes-Servers und Projektkoordination für die Einführung eines EIS auf Basis Lotus-Notes.
    Koordination eines Projektmanagement-Systems im Entwicklungs-Bereich, IT-seitig.

  • 01/1990 - 01/1994

  • Freier Systemberater im Bereich Benutzerservice
  • Unterstützung von Endanwendern, Durchführung von Projekten zur Evaluation von Anwendungssystemen.
    Entwicklung von Software für Endanwender (Modula-2, dbase und Clipper)

BEWERTUNGEN

KM Networks GmbH

Managing Partner ( K. Mayer )

Ich habe mehrere Monate intensiv mit Ralf in einem großen IT-Programm zusammen gearbeitet. Besonders geschätzt habe ich, seine Fähigkeiten schweirige Situationen einzuschätzen und praktikable Lösungen mit den Beteiligten zu entwickeln, das gemeinsame Sparing und seinen Humor!

www.km-networks.net

DB Netz AG

Leiterin Master Data Management ( Nina Stumme )

Ralf hat mit umfangreicher, agiler Methodenkompetenz und großer Empathie die agile Transformation unserer Teams mitgestaltet und begleitet. Durch seine hohe Sozialkompetenz und integrative Herangehensweise hat er maßgeblich zum Erfolg unseres Change beigetragen.

DB Netz AG

Senior Referentin IT Berichtswesen IH / Product Manager ( Barbara Wohlmuth )

Über zwei Jahren Zusammenarbeit mit einen beratenden Menschen, der nicht nur zuverlässig die allgemeingültigen Leistungsverhalten wie Effizienz, Qualitätsbewusstsein, engagierte Zusammenarbeit, Verantwortung und Gestaltung von Veränderungen einbrachte. Besonders gut hat mir die Beobachtungsgabe der Persönlichkeiten im Arbeitsumfeld und der gelassene oder besser „bedachtvolle“ Umgang damit gefallen. Reichhaltigen Erfahrungen und die kompetente Ausbildung sind gute Ratgeber.

https://www.dbnetze.com/infrastruktur-de

KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Nachricht:

Absenderdaten:

WEITERE PROFILE IM NETZ