SAS Entwickler, Data Analyst, Risk-Management, ETL, Business Intelligence, Data Warehousing verfügbar

SAS Entwickler, Data Analyst, Risk-Management, ETL, Business Intelligence, Data Warehousing

verfügbar
Profilbild von Anonymes Profil, SAS Entwickler, Data Analyst, Risk-Management, ETL, Business Intelligence, Data Warehousing
  • 64546 Mörfelden-Walldorf Freelancer in
  • Abschluss: M.Sc. in Information Systems (Univ.), Dipl.-Inform. (FH)
  • Stunden-/Tagessatz: nicht angegeben
    Kann je nach Projektumfang variieren
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (gut)
  • Letztes Update: 25.10.2019
SCHLAGWORTE
SKILLS
  • Datenintegrationsprozesse im BI/DWH/CRM Umfeld (inkl. Prozessmodellierung, Prozessoptimierung und Implementierung)
  • Kreditrisiko/ Risikokapitalsteuerung
  • Business Analyse/ Data Scientist
  • Koordination der Anforderungen zwischen Fach- und IT-Abteilung, Erstellung von Fach- und DV-Konzepten
  • SAS Entwicklung
PROJEKTHISTORIE
  • 02/2019 - bis jetzt

  • Verkaufsabwicklung der Leasingsparte eines Finanzinstitutes der Genossenschaftsbanken an einen Käufer im europäischen Ausland
    • Analyse der operativen und dispositiven Fach- und Systemlandschaften: Leasing-, Kredit- und Meldeprozesse (mit allen Marts und den darauf basierenden Melde-, Reporting-, und Steuerungsprozessen)
    • Servicierung der Meldepflicht bis zum Abschluss der vollständigen Datenmigration des Käufers
      • Implementierung des Datenaustauschprozesses zwischen Käufer und Verkäufer
    • Analyse und Implementierung von Rückbauaktivitäten der operativen und dispositiven Fach- und Systemlandschaften des Verkäufers
    • Betrachtung aller Aktivitäten aus Datenschutzrechtlicher-, Meldewesen- und Risikocontrolling Aspekten

  • 10/2017 - 12/2018

  • Risikocontrolling für Adressrisiko bei einer Genossenschaftsbank (BCBS 239)
    • Erstellung und laufende Weiterentwicklung der gruppenweiten Kreditrisikoberichte und Stresstestszenarien, detaillierte Analysen, Einwertungen und Handlungsempfehlungen für die Entscheidungsträger im Risikomanagement
    • Data Scientist für den Aufbau eines zentralen konzernweiten Datenhaushalts für die Unternehmenssteuerung der Allfinanz-Gruppe und dadurch Schaffung einer Grundlage für die Überleitungsrechnung zwischen Bilanz, Meldewesen und interner Steuerung
    • Aufbau einer Auswertungsschicht im Financial Data-Warehouse auf Basis SAP Business Objects
    • Verbesserung der operativen Prozesse (Automatisierung und Beschleunigung des Berichtswesens)
    • Koordination der Anforderungen zwischen Fach- und IT-Abteilung

  • 05/2018 - 08/2017

  • Auswirkung regulatorischer Anforderungen auf die organisatorischen Gestaltungs-möglichkeiten eines IT-Sicherheitsmanagements bei einer Genossenschaftsbank
    • Auflistung von relevanten Gesetzen und Standards, die eine Auswirkung auf das IT-Sicherheitsmanagement haben
    • Konkretisierung der Grundsätze von BCBS 239
    • Analyse der Auswirkungen des BCBS 239 auf die IT-Architektur
    • Analyse zwischen der Schutzbedarfsanalyse und des BCBS 239
    • Analyse zwischen der Informationssicherheitshandbuch und des BCBS 239

  • 07/2015 - 07/2017

  • Risikovorsorge IFRS9/FinRep bei einer deutschen Leasinggesellschaft
    • Implementierung eines Risikovorsorgeprozesses nach den Anforderungen des IFRS9 und Abbildung der Neuanforderungen in den Buchungsroutinen und im Jahresabschlussprozess
    • Business Analyse der Anforderungen zur Evidenzzentrale in allen Prozessen der Leasinggesellschaft und Definition der fachlichen Anforderungen zum Evidenzprozess für Zwecke BCBS 239
    • Aufbau von DV- und Implementierungskonzepten
    • Implementierung von ETL-Strecken und Reporting mit SAS Softwaretools

  • 02/2014 - 05/2017

  • Schaffung eines integrierten Datenhaushalts, bei einer deutschen Leasinggesellschaft, aus dem künftig alle Datenversorgungen im Bereich Steuerung und Regulatorik versorgt werden
    • Bereitstellung von Daten über alle Steuerungsthemen hinweg
    • Sicherstellung von themenübergreifender Konsistenz der Datenquellen und Vereinfachung der Datenbereitstellung für weitere Abnehmer
    • Schaffung der Voraussetzung, um die dispositive Systemlandschaft in überschaubaren Teilschritten zu konsolidieren und Altsysteme abzuschalten
    • Überführung der Datenverarbeitung in einen geordneten Prozess
    • Sicherstellung der übergreifenden Transparenz über die Datenüberleitung und Ableitungslogik, durch eine standardisierte Dokumentation
    • Messung der Datenqualität bei jedem Monatslauf, so dass Erkenntnisse in den regulären Verbesserungsprozess einfließen kann

  • 02/2013 - 03/2014

  • Aufbau eines DWH zur Einführung von Foundation-IRB-Ansatz, zur Berechnung der Eigenmittelanforderungen nach der CRR im Teilkonzern einer Großbank, über den Kreditrisiko Standardansatz
    • Aufbau einer modernen Risikomanagementstruktur
    • Verbesserung der Automatisierung von Kreditentscheidungen durch den Einsatz moderner Technologie und Prozesse
    • Neue Prozesse und Systeme zur Risikoüberwachung
    • Einfache, schnelle und treffsichere Scoring- und Ratingverfahren. Reduzierung des Arbeitsaufwands durch weniger manuelle Einzelprüfungsaufwand
    • Grundlage für das neue Data Warehouse als Basis für die zukünftige Unternehmenssteuerung 
    • Initiator für Datenqualitätsmanagement für relevante Daten
    • Angleichung des Meldewesens an die Lösung der Leasinggesellschaft zur Verbesserung der Meldequalität
    • Frühwarnsystem zur Überwachung des Kundenbestandsportfolios, das frühzeitiges Reagieren der kritischen Risikokonzentrationen ermöglicht 
    • Entlastung der Kapitalanforderungen

  • 02/2012 - 12/2012

  • Aufbau eines Data Marts zur Quantifizierung von offenen Immobilien-Fonds bei einem Asset Manager für private und institutionelle Anleger der Genossenschaftsbanken
    • Koordination zwischen Fach- und IT-Abteilung
    • Datenmodellierung
    • Aufbau der Facharchitektur
    • Aufbau von DV- und Implementierungskonzepten
    • Implementierung von ETL-Strecken und Reporting mit SAS Softwaretools

  • 01/2011 - 12/2011

  • Aufbau von Data Marts zur Analyse von Lieferanten-, Einkaufskennzahlen und Kennzahlenreports bei einer großen deutschen Schiffs Werft
    • Koordination zwischen Fach- und IT-Abteilung
    • Datenmodellierung
    • Aufbau der Facharchitektur
    • Aufbau von DV- und Implementierungskonzepten
    • Implementierung von ETL-Strecken und Reporting mit SAS Softwaretools

KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Nachricht:

Absenderdaten: