Bernd Dr. Wilke nicht verfügbar bis 31.12.2020

Bernd Dr. Wilke

Projektleiter, Consultant im Geschäftsbereich Versicherungen, Anwendungsentwickler COBOL

nicht verfügbar bis 31.12.2020
Profilbild von Bernd DrWilke Projektleiter, Consultant im Geschäftsbereich Versicherungen, Anwendungsentwickler COBOL aus Neuss
  • 41460 Neuss Freelancer in
  • Abschluss: Diplom-Mathematiker, Promotion zum Dr. rer. nat. im Fach Mathematik
  • Stunden-/Tagessatz: nicht angegeben
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (gut)
  • Letztes Update: 27.08.2020
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Bernd DrWilke Projektleiter, Consultant im Geschäftsbereich Versicherungen, Anwendungsentwickler COBOL aus Neuss
DATEIANLAGEN
Skillprofil und CV

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

SKILLS
Langjährige Erfahrung in der Versicherungsbranche als interner Mitarbeiter und als externer Berater
Fachliche Schwerpunkte:
Bestandssysteme, Provisionsermittlung und Außendienstsysteme
Technische Schwerpunkte:
Mainframe, DB2, IBM IMS/DB, Jira, IBM OS/390 / MVS, zOS, Cobol
Projektrollen:
Projektleiter, Anwendungsentwickler, Business Analyst, Testmanager, Qualitätsmanager
PROJEKTHISTORIE
  • 04/2020 - bis jetzt

  • Technischer Business Analyst Vergütungssysteme

  • 01/2015 - bis jetzt

    • Dr. Bernd Wilke
  • Selbständiger IT-Berater

  • 09/2015 - 12/2019

    • Signal Iduna Versicherungen
    • Versicherungen
  • Teilprojektleiter Vergütungssysteme und Bestandsmanagement
  • Gesamtvorhaben zur Erstellung einer browser-basierten Anwendungslandschaft für alle Geschäftsprozesse im Bereich Außendienst-Organistaion
    Planung, Steuerung und Koordination (teilweise klassisch, teilweise agil) folgender Themen:
    - Integration der Vergütungssysteme in die neue Anwendungslandschaft
    - Entwicklung einer neuen Anwendung zum Bestandsmanagement (seit 07/2017) inkl. Anbindung an Outputsystem DOPiX
    Budget des Teilprojektes: 4.000 PT

  • 01/2015 - 08/2015

    • Signal Iduna Versicherungen
    • Versicherungen
  • Teilprojektleiter Test und Systemeinführung
  • Übernahme der Vermittlerdaten einer Tochtergesellschaft und Integration der Vergütungsabrechnung für Rechtsschutzversicherungen
    Planung, Steuerung und Koordination des Systemtests und der Einführungsphase

  • 07/1998 - 04/2015

    • T-Systems (früher debis Systemhaus)
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Internet und Informationstechnologie
  • Consultant im Geschäftsbereich Versicherungen

  • 10/2012 - 08/2014

    • Westfälische Provinzialversicherungen
    • Versicherungen
  • Gesamt-Projektleiter
  • Migration des Versicherungsbestandes von Privatkunden für Gebäude- und Hausratversicherungen vom bisherigen System ZBES in das neue System VIVAKO.
    Budget: 3.900 PT
    Planung, Steuerung und Controlling des Projektes, bei Bedarf und Möglichkeit auch Mitarbeit an Konzepten
    Abnahme der Migration durch Wirtschaftsprüfungsunternehmen

  • 11/2009 - 03/2012

    • Signal Iduna Versicherungen
    • Versicherungen
  • Technischer Projektleiter
  • Neues Provisionsabrechnungssystem für Lebensversicherungen mit  Anbindung an das Bestandssystem Life Factory der Firma COR & FJA.
    Projektleitung, Planung, Aufgabenverteilung
    Mitarbeit bei Konzept, Realisierung, Test und Migration vorhandener Provisionsdaten
    Technisches Umfeld: COBOL, DB2

  • 04/2009 - 10/2009

    • Signal Iduna Versicherungen
    • Versicherungen
  • Berater
  • Neues Provisionsabrechnungssystem für Rechtschutzversicherungen
    - Datenanlieferung von kooperierendem Versicherungsunternehmen
    - Ermitteln der Provisionsgrundlage
    - Zuordnung von Vermittlerdaten
    - Berechnung der Provisionsergebnisse
    - Weiterleitung der Ergebnisse an Folgesysteme wie Vermittlerkonto, Außendienstinformationssystem, SAP-Buchhaltung
     Konzept, Realisierung, Test, Migration
    Technisches Umfeld: COBOL, DB2

    Projekt/Tätigkeit SHT-Provision Migration Release 2
    Zeitraum 06/2009 - 08/2009
    Branche des Kunden Versicherungsbranche
    Kurzbeschreibung Migration weiterer Verträge aus einem anderen Altsystem (M70)
    Kontext in das neue SHT-Provisionssystem.
    Der Ausbau des Bestandsführungssystems um weitere
    Vertragskonstellationen wird im Provisionssystem abgebildet
    Eigene Rolle(n) Software-Engineer
    Aufgabenschwerpunkte DV-Konzeption, Realisierung, Test
    technisches Umfeld: COBOL, DB2

    Projekt/Tätigkeit SHT-Provision gewerblich

  • 04/2007 - 08/2009

    • Signal Iduna Versicherungen
    • Versicherungen
  • Berater, Software-Entwickler
  • Neues Provisionsabrechnungssystem für private und gewerbliche Sach-Versicherungen
    Konzeption, Realisierung, Test
    technisches Umfeld: COBOL, DB2

  • 10/2007 - 12/2007

    • Signal Iduna Versicherungen
    • Versicherungen
  • Berater, Software Engineer
  • Anpassungen des Provisionsabrechnungssystem für Unfall-Versicherung im Rahmen der VVG-Reform
    Realisierung, Test
    Technisches Umfeld: COBOL, DB2

  • 04/2007 - 09/2007

    • Signal Iduna Versicherungen
    • Versicherungen
  • Berater, Software, Engineer
  • Neues Provisionsabrechnungssystem für Reise-Versicherungen
    Konzeption, Realisierung und Test

  • 07/2006 - 03/2007

    • Signal Iduna Versicherungen
    • Versicherungen
  • Berater
  • Konzeption eines Systems zur ratierlichen Auszahlung von Provisionen für Lebensversicherungen entsprechend der VVG-Reform

  • 01/2006 - 06/2006

    • Signal Iduna Versicherungen
    • Versicherungen
  • Berater, Software Engineer
  • Erweiterung der Provisionsabrechnung Unfallversicherung für Erneuerungsprovisionen
    Konzeption, Realisierung (COBOL / DB2) und Test

  • 10/2005 - 12/2005

    • Victoria Versicherungsgesellschaften
    • Versicherungen
  • Berater, Tester
  • Browser-basiertes Angebotssystems für private Haftpflicht- und Hausratversicherungen für den Außendienst
    Planung und Durchführung des fachlichen Systemtests

  • 01/2005 - 03/2005

    • Victoria Versicherungsgesellschaften
    • Versicherungen
  • Berater
  • Fachkonzeption für ein Browser-basiertes Angebotssystem für private Unfallversicherungen für den Außendienst

  • 11/2004 - 12/2004

    • T-Systems
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Internet und Informationstechnologie
  • Berater
  • Erstellung Systems zur Nutzung elektronischer Formulare auf Tablet-PCs
    Entwicklung von Formularen in XML

  • 01/2004 - 10/2004

    • Signal Iduna Versicherungen
    • Versicherungen
  • Software-Entwickler
  • Entwicklung eines neuen Auszahlungsverfahren für Provisionsguthaben (Online-Anwendung und Batch-Verarbeitung, COBOL/DB2)

  • 01/2002 - 12/2003

    • Signal Iduna Versicherungen
    • Versicherungen
  • Software-Entwickler
  • Projekt/Tätigkeit Auszahlungsverfahren
    Zeitraum 01/2004 - 10/2004
    Branche des Kunden Versicherungsbranche
    Kurzbeschreibung Neues Auszahlungsverfahren für Provisionsguthaben (Online-
    Kontext Anwendung und Batch-Verarbeitung)
    Eigene Rolle(n) Software Engineer
    Aufgabenschwerpunkte Konzept und Realisierung des Batchteils

    Neue Provisionsabrechnung für Unfallversicherungen
    Konzeption, Realisierung und Test

  • 09/2001 - 12/2001

    • Signal Iduna Versicherungen
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Versicherungen
  • Berater, Software Engineer
  • Überarbeitung im Rahmen der EURO-Umstellung eines Außendienstabrechnungssystems für die Kooperation mit anderen Unternehmen
    Dokumentation des bestehenden Verfahrens, Überarbeitung der Prozesse, Realisierung und Test

  • 04/2001 - 08/2001

    • Westfälische Provinzialversicherungen
    • Versicherungen
  • Software-Entwickler
  • Anbindung eines externen Rückversicherungssystems an die HOST-Anwendungen des Kunden
    Schwerpunkte: DV-Konzeption, Realisierung, Test

  • 11/2000 - 03/2001

    • Versicherungskammer Bayern
    • Versicherungen
  • Berater
  • Neues Bestandssystems für verbundene Gebäude-/Hausratversicherungen im Rahmen einer geplanten Koordination von zwei verschiedenen Unternehmen
    Konzeption und Dokumentation der Prozesse der Anwendung

  • 07/2000 - 10/2000

    • Westfälische Provinzialversicherungen
    • Versicherungen
  • Strategischer IT-Berater
  • Erstellung einer Vorstudie zur Machbarkeit eines Bestandssystems für Firmenkunden-Verträge
    Fachliche Beratung bei der Einschätzung, wie die Anforderungen in ein bestehendes System integriert werden können, Aufwandsschätzungen

  • 03/2000 - 06/2000

    • Zürich Versicherungen
    • Versicherungen
  • Test- und Qualitätsmanager
  • Schwerpunkte Einführung eines Konfigurationsmanagementssystems,
    Erstellung eines Konzepts für den Unit-Test
    Projektziel: Entwicklung eines neuen Bestandssystems für Gewerbe-Haftpflichtversicherungen (Java, OO)


  • 09/1999 - 02/2000

    • Westfälische Provinzialversicherungen
    • Versicherungen
  • Software-Entwickler
  • Entwicklung einer maschinellen Rückbelastung bereits gezahlter Provisionsansprüche bei Beitragsminderungen
    DV-Konzept, Realisierung und Test

  • 04/1999 - 08/1999

    • Westfälische Provinzialversicherungen
    • Versicherungen
  • Strategischer IT-Berater
  • Ausarbeitung einer Strategie zur Ablösung bestehender DV-Systeme:
    • Bestandsaufnahme der DV-Systeme und Mitarbeiterzahlen beim Kunden
    • Aufwandsschätzung für die Umstellung/Neuentwicklung der Systeme
    • Abschluss-Dokumentation mit Handlungsalternativen für die Entscheider

  • 08/1998 - 03/1999

    • Westfälische Provinzialversicherungen
    • Versicherungen
  • Software-Entwickler
  • Entwicklung eines neuen host-basierten Bestandssystems für verbundene Gebäude- bzw. Hausratversicherung basierend auf dem Daten- und
    Funktionenmodell ICIS
    Schwerpumkt: Programme zur Berechnung und Anzeige von Provisionsansprüchen

  • 10/1995 - 06/1998

    • Victoria Versicherungsgesellschaften
    • Versicherungen
  • IT-Koordinator
  • Fachlicher Projektleiter
    • Entwicklung eines spartenübergreifenden Verwaltungssystems
      Koordination, Planung und Kontrolle aller für das Projekt aus fachlicher Sicht notwendigen Aufgaben.
      Absprache mit dem technischen Projektleiter
    • Konzeption, Entwicklung, Test und Einführung eines Verwaltungssystems für Kraftfahrzeugversicherungen
      Fachlicher Projektleiter für den Geschäftsprozess „Fahrzeugwechsel“

  • 07/1994 - 06/1998

    • Victoria Versicherungsgesellschaften
    • Versicherungen
  • Organisationsprogrammierer und DV-Koordinator

  • 07/1994 - 09/1995

    • Victoria Versicherung
    • Versicherungen
  • Organisationsprogrammierer
  • Eigenständige Kleinprojekte sowie Mitarbeit an Großprojekten im Bereich Schadensachbearbeitung
    Technisches Umfeld: COBOL / DB2

  • 10/1990 - 06/1994

    • Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
    • Öffentlicher Dienst
  • Wissenschaftliche Hilfskraft
  • Vorlesungsbegleitende Übungen sowie in Einzelfällen Vertretung bei Vorlesungen.
    Anfertigung einer Dissertation

ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
NRW, bevorzugte Region: Rhein-Ruhr
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Nachricht:

Absenderdaten: