Michael Fricke verfügbar

Michael Fricke

IT Senior Projektleiter Programmanager Projectmanager

verfügbar
Profilbild von Michael Fricke IT Senior Projektleiter Programmanager Projectmanager aus Bremen
  • 28759 Bremen Freelancer in
  • Abschluss: Dipl.-Inf.
  • Stunden-/Tagessatz:
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher)
  • Letztes Update: 29.08.2019
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Michael Fricke IT Senior Projektleiter Programmanager Projectmanager aus Bremen
DATEIANLAGEN
CV - Michael Fricke

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

SKILLS
Certified Scrum Master (ScrumAlliance 2008)
ITIL Foundation V3 (2009)
Certified PMP – PMI Zertifikat (2009)

- IT-Projektleitung, IT-Projektmanagement
- Projektkoordination & Projektmanagement von komplexen 
  IT-/TK-Projekten
- Strategie- und Architekturentwicklung für IT-Entscheider
- Spezifikation und Realisierung von IT-Systemen
- Internet-Technologien und deren Einsatz zur Abbildung von
  betrieblichen Geschäftsprozessen
- Rechenzentrumsmigration    
- Mitarbeiterführung
- Anforderungsmanagement
- Riskmanagement
- Changemanagement
- Reporting
- Budgetcontrolling 
- Kosten-Nutzen Analyse
- Angebotserstellung 
- Software-Entwicklung: SCRUM, Agile Entwicklung, RUP,
  XP, UML, XML, J2EE,   SOA, Webservices, Portale
- Solaris, AIX, Windows, Linux, Loadbalancer, LDAP,
  Firewalls, Virtualisierung, Cloudcomputing, Oracle, DB2,
  MySQL
- VirtualReality, AugmentedReality
- Kryptographie: SINA-Box, Virtual Private Networks, Public-Key
- DSGVO
PROJEKTHISTORIE
  • 05/2018 - bis jetzt

    • adidas
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Konsumgüter und Handel
  • Projektleitung und Programm Manager Umsetzug GDPR (DSGVO)
  • PMP/PMI, Programm Management, Projektplanerstellung, Statusberichte, Gesamtprojektplan, konzernweite Umsetzung GDPR (DSGVO)

  • 10/2016 - 04/2018

    • adidas
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Konsumgüter und Handel
  • Projektleitung und Project Management Office - Integration and Transformation Project
  • PMP/PMI, PMO Kostenkontrolle, Statusberichte, Gesamtprojektplan, KPI, Riskmanagement, Stakeholder Communicationplan, Open Digital Platform, Platform Foundation, Cloud Native Computing Foundation, Cluster Management

  • 02/2016 - 10/2016

    • Sparda Bank (SDV)
    • Banken und Finanzdienstleistungen
  • Projektleitung Migration verschiedener Banksysteme
  • PMP/PMI, Kostenkontrolle, Risikomanagement, Statusberichte, Rollout-Planung.

  • 05/2014 - 02/2016

    • BASF
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Industrie und Maschinenbau
  • Projektleitung Einführung von IT-Sicherheitsmaßnahmen für die Produktion in einem Chemiewerk
  • IT-Gefährdungsanalyse, Definition von Maßnahmen, Projektplanung und Umsetzung
    PMP/PMI, IT-Sicherheit, ANSI_ISA 99.02.01 [IEC 62443-2-1 (2010-11)]

  • 11/2011 - 04/2014

    • Rohde&Schwarz
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Industrie und Maschinenbau
  • Projektleitungstätigkeit mit Zuständigkeit für die Software-Entwicklung eines neuen Produktes im Verteidigungsbereich.
  • PMP/PMI, agile Entwicklung, Riskmanagement, Requirement-Management, IT-Sicherheit

  • 08/2011 - 08/2011

    • beone
    • 50-250 Mitarbeiter
    • Internet und Informationstechnologie
  • SCRUM- und Projektmanagementschulung
  • Organisation, Erstellung von Schulungsunterlagen und Vorträgen zum Thema SCRUM und Projektmanagement für Mitarbeiter einer IT-Beratungsfirma

  • 06/2011 - 07/2011

    • Daimler
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Automobil und Fahrzeugbau
  • Interims-Projektleiter Anzeige von multilingualen Textinformationen in PKWs
  • Interims-Projektleitung für ein Tool zur Erarbeitung und Verwaltung der Anzeige von multilingualen Textinformationen in Fahrzeugen eines großen internationalen Automobilunternehmens.
    PMP/PMI, embedded Systeme, Arbeitspakete definieren, Statusberichte, Changemanagement, Testkoordination, agile Entwicklung

  • 09/2009 - 05/2011

    • Vodafone
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Telekommunikation
  • SPOC / Multiprojektleiter
  • Koordinierung als SinglePointOfContact zwischen den Abteilungen Software-Entwicklung, Technik, Betrieb und Marketing sowie Multiprojektmanagement für das B2C Portal des Kunde. Weiterhin Projektleiter für ein B2B Auftragsportal des Kunden (ein großen internationales Telekommunikationsunternehmen).

    PMP/PMI, ITIL, Workflow Design, BusinessCases, Kostenkontrolle, Rollout-Planung , Multiprojektmanagement, Projektdokumente, Projektberichte, AIX, Solaris, Windows, Firewals, HW-/SW-Architektur, Sizing, LDAP, Loadbalancer, VLANs, Applicationserver, Java, C++, .Net, Storage System (Oracle, MySQL), arcor SMS und Mailsysteme, Leitung von Tests

  • 07/2010 - 08/2010

    • Porsche
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Automobil und Fahrzeugbau
  • Senior Consultant Prozessverbesserung
  • Analyse des bestehenden Entwicklungs- und Integrationsprozesses im Bereich Werkstatt-Diagnose-Tester. Entwicklung und Evaluierung von Prozessverbesserungen. Hierbei auch die Erstellung des Gutachtens und der Präsentation für den Vorstand.
    ITIL, Workflow Design, Rollout-Plan, Dokumentation und Entscheidungsvorlage für das Management, PMP/PMI

  • 04/2009 - 06/2009

    • Porsche
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Automobil und Fahrzeugbau
  • Mitglied des Projektkernteams - Umsetzung der EU5/6 Verordnung
  • Anleitung des Projektleiters zur Umsetzung der EU5/6 Verordnung für alle betroffenen Fahrzeugmodelle eines großen deutschen Automobilunternehmens. Dabei die Erstellung von ActionItem-Listen, Projekthandbuch, Projektplan, Analyse der EU5/6 Verordnung, Abstimmung mit beteiligten Abteilungen.
    PMP/PMI, ODX, embedded Systeme, EU5/6 Verordnung, SPICE., Arbeitsplanung, Statusberichte ans Management

  • 08/2008 - 05/2009

    • Daimler
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Automobil und Fahrzeugbau
  • Mitglied des Projektkernteams - Reorganisation der Entwicklung von Werkstattdiagnosesystemen
  • Mitplanung einer Restrukturierung der abteilungsübergreifenden Entwicklung der Werkstattdiagnosesysteme. Einführung von Tools zum Qualitäts- und Anforderungsmanagement. Workflow Anpassung der beteiligten Abteilungen für einen agilen Ansatz unter Berücksichtigung der Fahrzeug-Modell-Planung.
    PMP/PMI, Doors, Changemanagement, Automotive SPICE, Projektstatusberichte, Agile Entwicklung, Workflow-Dokumentation, Java, embedded Systeme, QualityCenter, HBSG-B, Houston, OP-Model

  • 03/2008 - 09/2008

    • Vodafone
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Telekommunikation
  • PMO und Projektmanager - B2C Portal „vodafone“
  • PMO bei der SW-Entwicklung des Vodafone B2C Internet Portals mit mehr als 100 Entwicklern. Projektmanager eines offshore Entwicklungsteams in Montreal. ISO 9001 Zertifizierung und Überwachung der Qualität des Agilen Entwicklungsansatzes. Rollout-Planung, Überwachung der Geldströme an Unterauftragnehmer.
    PMP/PMI, Agile Entwicklung, Rollout-Planung, Projekthandbücher, Applikation- und Datenbanksysteme, Statusberichte ans Management, SCRUM, Arbeitspaketdefinition, VersionOne, Clarity, QualityCenter, ISO9001, Testberichte

  • 12/2007 - 02/2008

    • Santander Bank
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Banken und Finanzdienstleistungen
  • Mitglied des Projektkernteams - Migration Risik-Management System
  • Mitarbeit bei der Einführungen eines neuen Kreditentscheidungssystems. Unterstützung bei der Planung und Überwachung der Migration von Kundendaten und Kreditentscheidungsregeln unter Berücksichtigung von SOX. Abstimmung des zukünftigen Konzeptes für Kreditvergaberegeln mit verschiedenen Abteilungen.
    PMP/PMI, SOX, ILOGIC JRules, XML, Migration, Projekthandbuch, Server, Datenbanken (Oracle), IT-Sicherheit, Rechenzentrum

  • 07/2006 - 12/2006

    • T-Systems
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Internet und Informationstechnologie
  • Mitglied des Projektkernteams / Teilprojektleiter - Migration Storage Systeme von SAN auf NAS
  • Mitarbeit bei der Umstellung der Storage-Systeme der Telekom- Rechenzentren von SAN auf NAS mit dem Ziel der Kostenersparnis (ca. 160 Datenbanken). Erstellung des wöchentlichen Statusberichtes über den Fortschritt der Migrationen und Teilprojektleiter für Software-Lizenzen.
    Prince2, SAN/NAS, Business-Cases, Aris-House, ITIL, Migration Storage Systeme (alle gängigen DB-Systeme), Projekt- und Statusdokumentation, Rechenzentren, Sizing, Mailsysteme T-Online, LDAP

  • 02/2006 - 12/2006

    • T-Systems
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Internet und Informationstechnologie
  • Mitglied im Projektkernteam / Teilprojektleiter - Virtualisierung
  • Mitarbeit bei der Umstellung von Telekom-Rechenzentren auf  Virtualisierungstechniken zur besseren Auslastung der Server-Kapazitäten (ca. 3.000 Server). Erstellung eines Proof of Concepts zum Einsatz von Virtualisierungstechniken bei ausgewählten Applikationen. Monitoring der Migration und Erstellung eines wöchentlichen Statusberichtes über den Fortschritt der Migrationen an das Management. Zentrale Erfassung der Probleme bei der Virtualisierung für verschiedene Betriebssystem und Kommunikation mit Herstellern.
    Prince2, Business-Cases, ITIL, Rechenzentren-Migration, Virtualisierung (Vmware, xVM, ESX und andere), Mailsysteme der T-Online, IT-Sicherheit, Active Directory, MS-Exchange, Storage-Systeme, Projekt-Statusberichte, AIX, Solaris, Windows, Linux

  • 01/2006 - 06/2006

    • T-Systems
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Internet und Informationstechnologie
  • Stellvertretender Projektleiter, Mitglied im Projektkernteam - Reintegration T-Online
  • Reintegration der T-Online Rechenzentren und Dienstleistungen in die Telekom (T-Systems) nach dem best-practice Konzept. Mitarbeit bei Themen wie: HW-Einkauf der T-Systems , Workflow in den verschiedenen Standorten, Analyse für Optionen der Umsatzsteigerung, Kosten-Nutzen-Analysen, Betrachtung der definierten Services der Rechenzentren, End-to-End Monitoring des Bestellprozesses der Telekom Produkte und z.B. als Teilprojektleiter zuständig für die Ist-Analyse und Erstellung eines Konzeptes für Rechenzentrumskonsolodierung von ca. 3.000 Servern.
    ITIL, Prince2, SUN/IBM/HP-HW, Workflow, Storage Systems (alle gängigen Systeme), Projekt-Statusberichte, Rechenzentren-Migration, AIX, Windows, Solaris, RedHead, Suse, IT-Sicherheit

  • 01/2005 - 12/2005

    • T-Systems
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Internet und Informationstechnologie
  • Gesamtprojektleiter - Verlagerung Rechenzentrum der Telekom
  • Verlagerung eines Rechenzentrums mit allen Applikationen und Servern, dabei auch des T-Com B2C Portals ohne Unterbrechung des laufenden Betriebs.
    PMP/PMI, SUN/IBM/HP-HW, ITIL, Solaris, AIX, Linux, Windows, MS-Exchange, Netzwerk, Firewalls, WSAP, Datenbanksysteme (alle gängigen), LDAP (Acive Directory), SunOne, Vignette StoryServer, Statusberichte und Entscheidungsvorlagen ans Management

  • 10/2002 - 12/2004

    • OHB-Systems
    • 1000-5000 Mitarbeiter
    • Industrie und Maschinenbau
  • Stellvertretender Projektleiter, Mitglied im Projektlenkungsausschuß - E-SGA (Europäisierte-Satelliten Gestützte Aufklärung)
  • Leitung von Teilen der Entwicklung einer Europäisierten Satelliten gestützten Aufklärung (E-SGA) auf der Basis der Aufklärungssysteme SAR-Lupe (Deutschland) und HELIOS (Frankreich).  Insbesondere Leitung der Themen: Software-Entwicklung, Führung aller Unterauftragnehmer, Architektur Rechenzentrum und Planung der Migration, dabei auch IT-Sicherheit und Kryptographie (Abnahme durch das BSI und französische Amtsseite), Angebotserstellung, deutsch-französische Konferenzen bei der Industrie, technische Konzeption und Abstimmung einer Nutzungsregelung zwischen Frankreich und Deutschland.
    PMP/PMI, RUP, Rechenzentrums-Design, Oracle Datenbank, LDAP, Migration, Statusberichte und Rollout-Planung, Leitung der Software-Tests, Java, C++/C, emdedded Systeme, Projektdokumente
    , Anforderungsmanagement, RequisitePro, RationalRose, UML, XML, C++, IT-Sicherheit, Kryptographie

  • 10/2000 - 09/2002

    • encoway
    • 10-50 Mitarbeiter
    • Industrie und Maschinenbau
  • Firmenmitgründer, Software-Entwickler, Software-Architekt
  • Software-Entwicklung bei der Firma encoway (Tochtergesellschaft der internationalen Lenze-Gruppe). Verantwortlich für die Entwicklung eines Produktkonfigurators. Dabei unter anderem auch eine SAP R/3 Anbindung.
    Automatisches Testen, XP, agile Entwicklung, Rollout-Planung, Java (J2EE), Tomcat, Junit, Log4J, Ant, JBoss, netbeans, Bugzilla, MS Access

  • 03/2001 - 04/2001

    • Siemens
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Industrie und Maschinenbau
  • Software-Entwickler, Software-Architekt - Integration engcon in Vertacross
  • Software-Entwicklung bei Integration eines Produktkonfigurators (engcon) in die B2B-Marktplatz-Software der Firma vertacross.
    Java (J2EE), Tomcat, IIS, XML, JSP, XP

  • 08/1999 - 09/2000

    • Daimler
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Internet und Informationstechnologie
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter - Arvika
  • Mitarbeit im Forschungsprojekt Arvika für den industriellen Einsatz von Augmented Reality (AR). Hierbei Teilnahme an Gesamtprojekt-Meetings und Erstellung von Konzeptdokumenten.
    AR, Tracking-Systeme, Software/HW-Architektur

  • 07/1999 - 09/2000

    • Daimler
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Industrie und Maschinenbau
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter - cybercompanion
  • Verantwortlich für Planung und Entwicklung eines Augmented Reality Prototypen (verwendet im Projekt cybercompanion) für den Einsatz auf der Internationalen Raumstation.
    AR, Tracking-Systeme, Software/HW-Entwicklung, embedded Systeme

  • 06/1999 - 09/2000

    • Daimler
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Sonstiges
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter - VirtualRealityCompetenceCenter
  • Erarbeitung von Virtual Reality (VR) Konzepten für die verschiedenen Geschäftsbereiche des Konzerns. Softwareentwicklung für das Visualisierungssystem „DBView“ in C++. Monitoring und Bewertung des Marktes für VR-Technologien bezüglich des Einsatzes im DaimlerChrysler Konzern.
    Technologie-Monitoring, VR, AR, OpenInventor, C++, embedded Systeme, SGI-HW, IRIX

  • 01/1999 - 05/1999

    • Forschung / TZI der Universität Bremen
    • 10-50 Mitarbeiter
    • Sonstiges
  • studentische Hilfskraft Software Entwickler, Software Architekt - exupro (Umweltbewertungssytem)
  • Studentische Hilfskraft bei der Entwicklung eines wissensbasiertem Umweltbewertungssystems.
    Java, UML, XML

ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Deutschlandweit verfügbar
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Nachricht:

Absenderdaten: