Martin Schultz nicht verfügbar bis 31.07.2021

Martin Schultz

Interimsmanager, Vertriebsleiter, Projektmanager, Changermanager, Consulting, Digitalisierung

nicht verfügbar bis 31.07.2021
Profilbild von Martin Schultz Interimsmanager, Vertriebsleiter, Projektmanager, Changermanager, Consulting, Digitalisierung aus Ratingen
  • 40878 Ratingen Freelancer in
  • Abschluss: Betriebswirt & Wirtschaftsinformatiker
  • Stunden-/Tagessatz:
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (Grundkenntnisse)
  • Letztes Update: 25.07.2020
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Martin Schultz Interimsmanager, Vertriebsleiter, Projektmanager, Changermanager, Consulting, Digitalisierung aus Ratingen
SKILLS
  • Interims-Management, Geschäftsführung, Turnaround-Management
  • Leitung Profitcenter, Bereichsleiter, Abteilungsleiter
  • Projektmanagement (Wasserfall und Agil)
  • Prozess-Optimierung und –Management
  • Arbeit 4.0, Digitalisierung, DSGVO
  • Changemanagement & Transformation
  • Vertrieb, Pre-Sales, Post-Sales, Key-Account-Management
  • Personalmanagement und Organisationsentwicklung
  • IT- und Businessprozess-Outsourcing
  • Qualitätsmanagement
  • Arbeitnehmerüberlassung / Zeitarbeit / Personalleasing
  • Personalvermittlung
  • Outplacement, Transfergesellschaft
  • Öffentliche Ausschreibungen
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Systemische Beratung, Coaching, Training
  • SAP ERP, SAP oscare®, Rezept 300, diverse Rechnungsprüfsoftware für Krankenkassen
  • Microsoft Office, Microsoft Projekt, MindManager
  • Diverse Reporting-Tools
  • Verschiedene Prozessdokumentations- und Qualitätssysteme u.a. ARIS, Alchimedus
  • Unterschiedliche Mailing- und Workflowsysteme
  • Diverse Tools aus dem Bereich Personalentwicklung und BGM
  • Wissensvermittlung (Gamifikation) und Digitalisierung von Wissen mit Quizmax®
  • Viele Themen, von der Anwendungsentwicklung bis zu Infrastrukturthemen, bei denen ich qualifiziert an Gesprächen teilnehmen und entscheiden kann
  • Management von IT-Contracting und Service-Level-Agreements (SLA’s)
  • IT-Rollouts, IT-Testverfahren
  • Servicemanagement
  • Programmierkenntnisse (Assembler, Cobol, ABAP, Business Basic)
Sonstige Qualifikationen
  • IBM-Projektleiter
  • Business-Coach
  • Akkreditierter Insights MDI®-Master
  • Akkreditierter ASSESS®-Berater
  • Akkreditierter HRV-Coach
  • Zertifizierter IT-Consultant für Digitale Transformation 
  • Zertifizierter Business Model Canvas Consultant
  • Diverse Kurse zu den Themen Digitalisierung, Industrie 4.0 und Agilität
PROJEKTHISTORIE
09/2016 – heute          BGM Expeerts GmbH, Steinhöring bei München
                                    Geschäftsführender Gesellschafter
Schwerpunkte:
  • Consulting für Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Arbeit 4.0 und Digitalisierung
  • Risikoanalysen (Personelles Ausfallrisiko, Psychische Belastung)
  • Mitarbeiterumfragen, Verhaltenspräferenzen, 360-Grad-Feedback, usw.
  • Coaching und Training
  • Qualitätssicherung und Gütesiegel
  • Personalvermittlung
01/2003 – heute          Martin Schultz, Managementberatung
                                    Inhaber
Schwerpunkte siehe Skills,Fähigkeiten, Erfahrungen

12/2012 – 08/2016     CCT-CompetenceCenter Thüringen GmbH, Suhl
                                   Partner der Krankenversicherungen und
                                   CCT-Services GmbH, Suhl
                                   Digitalisierung und Dokumentenmanagement
                                   Geschäftsführender Gesellschafter
                                   Bis zu 130 Mitarbeiter
Fachliche Schwerpunkte:
  • Businessprozessoutsourcing, Abrechnungsmanagement und Rechnungsprüfung für Krankenkassen
    • Sonstige Leistungserbringer (komplett)
    • Apotheken
  • Digitalisierung von Verordnungen und rechnungsbegleitenden Unterlagen, Datenträgererstellung und –Austausch gem. §302 SGB V
  • Beratung der Krankenkassen hinsichtlich Optimierungspotentiale
  • SAP oscare® (mehrere Releasewechsel)
Operative und wirtschaftliche Gesamtverantwortung
  • Vertragsmanagement und SLA‘s
  • Key-Account-Management bis auf Vorstandsebene
  • Umstrukturierung des Unternehmens, im Zuge dessen:
  • Prozessoptimierung, Schwerpunkt auf Digitalisierung der Arbeitsabläufe
  • Austausch und Optimierung der IT-Infrastruktur
  • Eröffnung eines weiteren Standorts
  • Einführung eines CRM- und Beschwerdemanagements
  • Einführung eines umfassenden BGM-Systems

01/2009 – 04/2015     J+L Personalmanagement GmbH, München & Starnberg
                                   Geschäftsführender Gesellschafter
                                   Personalberatung
                                   Bis zu 25 Mitarbeiter
Schwerpunkte:
  • Personalvermittlung im Bereich Finanzdienstleister, IT-Dienstleistungen und Consulting
  • Personalmanagement und Personalentwicklung
  • Coaching und Training
  • Arbeitnehmerüberlassung/Zeitarbeit/Personalleasing
  • Key-Account-Management (Managementvertrieb)


02/2010 – 12/2010     CCT-Services GmbH, Suhl
                                   Geschäftsführer
                                   Bis zu 10 Mitarbeiter
Schwerpunkte:
Dokumentenmanagement
(Digitalisierung von Verordnungen und rechnungsbegleitenden Unterlagen)
Datenträgererstellung gem. §302 SGB V
Operative und wirtschaftliche Gesamtverantwortung

04/2004 – 12/2010     CCT-CompetenceCenter Thüringen GmbH, Suhl
                                   (bis 2006 MedentGroup)
                                   Partner der Krankenversicherungen
                                   Geschäftsführer, ab 2006 Alleingeschäftsführer und Gesellschafter
                                   Bis zu 150 Mitarbeiter
Fachliche Schwerpunkte:
  • Unternehmensgründung 03/2004
  • Businessprozessoutsourcing, Abrechnungsmanagement, Belegdigitalisierung und Rechnungsprüfung für Krankenkassen
    • Sonstige Leistungserbringer (komplett)
    • Apotheken
  • Softwarewechsel von Individualsoftware AOK-Thüringen auf SAP oscare®
Operative und wirtschaftliche Gesamtverantwortung
  • Aufbau und Etablierung des Unternehmens
  • Vertragsmanagement und SLA’s
  • Key-Account-Management bis auf Vorstandsebene (Managementvertrieb)
  • Förderungsmanagement
08/2001 – 03/2004     MEDITsystems GmbH, München (MedentGroup)
                                   IT-Unternehmensberatung und IBM-Systempartner
                                   Geschäftsführer
                                   15 Mitarbeiter
Anwendungs- und Datenbankentwicklung für:
  • Rechnungsprüfung Sonstige Leistungserbringer,
    Vollstationäre Pflege, Apothekenabrechnung, Rettungsdienste usw.
  • Key-Account-Management (Managementvertrieb)
  • Service-Management

04/1999 – 07/2001     TDS Consulting GmbH, Neckarsulm,
                                    IT-Unternehmensberatung, Geschäftsstelle SI-Süd (München),
                                    Geschäftsstellenleiter mit Prokura, Mitglied der Geschäftsleitung
Bis zu 50 Mitarbeiter
  • Anwendungsentwicklung, Datenbanken, IT-Outsourcing, IT-Infrastruktur, IBM-Systempartner
  • Key-Account-Management (Managementvertrieb)
  • Service-Management
  • Nach Umstrukturierung ab 01/2001
ab 01/2001 nach Umstrukturierung
                                   TDS Infrastrukturservice GmbH
                                    Bis zu 250 Mitarbeiter
                                    Geschäftsbereichsleiter Systems-Management,
                                    Prokura, Mitglied der Geschäftsleitung, Vertreter des Geschäftsführers

Verkauf des Unternehmens im Herbst 2001


04/1993 – 03/1999     SerCon GmbH, Böblingen, (IBM-Tochterunternehmen)
                                   IT-Unternehmensberatung,
                                   Geschäftsstelle München
04/1993 – 12/1995     SAP-Projektmanager
                                    Consulting, Projektmanagement, Konzeption und Durführung von Seminaren, alle Phasen des Sales-Prozesses (Managementvertrieb), Changemanagement,
                                    Interne IBM-Projektleiterausbildung
                                    Zwei aufbauende IBM-Assessment für Führungskräfte erfolgreich absolviert, danach mehrfach als Beobachter/Beurteiler eingesetzt

01/1996 – 06/1996      Profitcenterleiter SAP-R/3
07/1996 – 03/1999      Bereichsleiter SAP, Systems-Management, Dokumentenmanagement
10/1997 - 03/1999      Geschäftsstellenleiter,
                                  
P&L-Verantwortung der Geschäftsstelle für insgesamt 10 Profitcenter
                                   mit ca. 150 Mitarbeitern, QS-Manager und System-Owner

10/1990 – 03/1993     SKW Trostberg AG, Trostberg, Chemische Industrie
                                   Systemanalytiker/SAP-Berater
                                   Projektleitung Vertrieb/Versand SAP-R/2-Einführung
 
Ab 12/1990                Leitung Fachgruppe SAP-Vertriebssysteme
                                  (5 Mitarbeiter)

04/1988 – 09/1990     NEC Deutschland GmbH, München, Retail
                                   Organisationsprogrammierer
                                  
Ab Mai 1989               SAP-Spezialist und Projektleitung ”SAP-R/2-RV”

10/1984 – 03/1988     B O G Wuppertal, (Werksvertretung Nixdorf-Computer AG)
                                   IT-Unternehmensberatung und Systemhaus
                                   Organisationsprogrammierer, Projektleiter, Consulting, Pre-Sales
                                   Finanzbuchhaltung, Kostenstellen u. –Artenrechnung, Auftragsbearbeitung, Lagerwirtschaf, Bestellwesen
                                   Interne Projektleiterausbildung
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Kurzfristig verfügbar, uneingeschränkte Reisebereitschaft.
3-4 Tage vor Ort in Kombination mit Remote oder Homeoffice wäre optimal
SONSTIGE ANGABEN
Ich Verfüge über eine ausreichende Beraterhaftpflichversicherung.

Persönliche Referenzen stelle auf Wunsch gerne zur Verfügung.

Hier noch eine persönliche Kurzbeschreibung:
Was mich auszeichnet:
Als vertriebs- und konzeptionsstarker Geschäftsführer und Consultant verfüge ich über langjährige Management - und Beratungskompetenz in Konzernen und KMU‘s unterschiedlicher Branchen. Eine Vielzahl von IT- und Change-Projekten haben mich geprägt. Dabei war ich in der Regel für den Gesamtprozess, vom Vertrieb über die Realisierung und Umsetzung bis zur Nachbetreuung ergebnisverantwortlich. Ich arbeite strukturiert und lösungsorientiert, verfüge über eine proaktive Hands-on-Mentalität und bevorzug eine pragmatische Vorgehensweise. Nutzenoptimierung, Zielerreichung und systemische Prozessbetrachtung stehen dabei im Vordergrund.
Die verschiedenen Stationen in meinem Arbeitsleben, inklusive einer handwerklichen Ausbildung versetzen mich in die Lage, mich schnell in den unterschiedlichsten Business-Umgebungen und Aufgabenstellungen zurecht zu finden und mich auf neue Menschen und Situationen einzulassen.

Ich sehe mich als einen sehr guten Analytiker und konsequenten Umsetzer, der mit Ausdauer zielorientiert handelt und dabei immer ein Auge auf das Machbare sowie das wirtschaftlich Sinnvolle hat. Dabei berücksichtige ich, soweit möglich, immer die Rahmenbedingungen und die Auswirkungen auf das Gesamtsystem.
Die Zusammenarbeit mit Menschen bereitet mir sehr viel Freude. Auch in schwierigen Situationen und bin ich in der Lage, Mitarbeiter zu Bestleitungen zu motivieren ohne sie dauerhaft zu überfordern. Im Vordergrund stehen Transparenz gegenüber Stakeholdern und bestmögliche Zielerreichung. Eine meiner Stärken, insbesondere im Umgang mit Kunden, Mitarbeitern oder in festgefahrenen Situationen, liegt in der „lösungsorientierten Diplomatie“. Neben meiner persönlichen Art kommt mir meine Ausbildung zum Businesscoach hier besonders zu Gute.

Gegenüber Geschäftspartnern, Mitarbeitern, Kollegen und Vorgesetzten pflege ich einen offenen und wertschätzenden Umgang sowie Klarheit und Verbindlichkeit in der Kommunikation.
Grundsätzlich sehe ich mich als durchsetzungsstarken Generalist oder Allrounder der im Stande ist, Menschen entsprechend Ihren Fähigkeiten und Kompetenzen optimal einzusetzen. Engagement, Diskretion, Loyalität, Belastbarkeit und Mobilität sind für mich selbstverständlich.
 
Besonders spannend finde ich die aktuellen Themenbereiche Arbeit 4.0, Digitalisierung und Agilität und die damit verbundenen Auswirkungen auf die Arbeitswelt. Hier sehe ich ein großes Potential, allerdings auch Risiken, die es zu minimieren gilt.
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Nachricht:

Absenderdaten: