Arnd Goerth nicht verfügbar bis 30.11.2020

Arnd Goerth

IT Infrastruktur Projektmanager

nicht verfügbar bis 30.11.2020
Profilbild von Arnd Goerth IT Infrastruktur Projektmanager aus Kuerten
  • 51515 Kürten Freelancer in
  • Abschluss: Dipl. Ing. Nachrichtentechnik Automatisierungstechnik
  • Stunden-/Tagessatz:
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (gut) | niederländisch (gut)
  • Letztes Update: 24.08.2020
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Arnd Goerth IT Infrastruktur Projektmanager aus Kuerten
DATEIANLAGEN
CV Arnd Goerth und Diplomzeugnis

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

SKILLS
Engineering:
Für Neubauten, Sanierungen, Umbauten und Nutzungsänderungen. Planung, Ausschreibung, Vergabe, Abrechnung (AVA) und Qualitätssicherung gem. HOAI und VOB/B von:
  • strukturierter Datenverkabelung mit Lichtwellenleitern und Kupferkabeln gem. EN50173; ISO/IEC 11801; TIA-568A/B
  • Daten- und Stromverkabelung:
  • zur flexiblen Nutzung:
    mit Etagenverteilern, passiven Daten- und Elektro Consolidation Points (CP)
  • zur agilen Nutzung:
    disruptiver Verzicht auf Etagenverteiler, Einsatz von aktiven Daten- und Elektro CPs
  • konvergente aktive und passive Datennetze
  • End-to-end Patchplanung
  • Kapazitätsplanung der Stromversorgung
  • Medientechnik für Besprechungsräume mit:
  • Ton-, Bild- und Touch-Funktion
  • Telefonkonferenz und Web-Videokonferenz
  • All-in-One-Systeme vs. skalierbare Lösungen
  • große Konferenzsäle
  • wired vs. wireless Signalübertragung
  • einfache Usability
  • technische Systemintegration für „Shared Desk“ Lösungen zur non territorialen Nutzung
  • Flexible Beleuchtungsplanung am Arbeitsplatz
  • Digitalisierung 4.0 von Bürogebäuden
  • Internet of Things (IoT)
  • Cloud-basiert vs. On-Premises
  • Disruptiver Ersatz von Hardware-basierten Lösungen durch App-basierte
  • Ressourcenmanagement Systeme
  • Lastenhefterstellung und Qualitätssicherung für Funktionalität und Schnittstellen zur TGA
  • Vorbereitung und Bauherrenvertretung für VdS und TÜV Abnahmen sowie TÜV-Trusted-IT-Zertifizierungen
  • Planung sicherheitstechnischer Anlagen wie:
  • IP-basierte Videoüberwachung
  • Zutrittskontrolle / Zeiterfassung
  • RoI und TCO Berechnungen
  • Entscheidungsvorlagen für das Management
  • Nachtragsabwehr Management
 
Prozess Engineering:
  • IST-Analyse von Arbeitsprozessen und Abläufen
  • Prognose zur zukünftigen Entwicklung
  • Ableitung und Definition von Anforderungen an den Future Workplace
  • Einbindung, Abstimmung und Freigabe mit:
  • Arbeitgeber
  • Human Resources
  • Arbeitnehmervertretung 
Projektmanagement:
Für Bau- und IT-Infrastruktur-Projekte:
  • Zieldefinition und Priorisierung
  • Bestimmung des Aufwandes in Kosten und Zeit
  • Integration von Kundenressourcen
  • Erstellung von Meilensteinplänen und Roadmaps
  • Zuordnung von Rollen und Verantwortungen
  • Projektcontrolling (Qualität / Termine / Kosten)
  • Risikomanagement
 
Umzugsmanagement:
  • Gewerkeübergreifende Termin-, Prozess- und Umzugsplanung
  • Erstellung einer Masterliste unter Berücksichtigung sämtlicher HW und Services
  • Management aller Leistungserbringer
 Outsourcing / Outtasking:
  • Definition von ITIL konformen Prozessen, Funktionen und Rollen
  • Erstellung von RFIs, RFPs und Verträgen
  • Auswahl von Dienstleistern
  • Moderierung von Verhandlungen
  • Gestaltung von Managed Service Modellen
 Produkt- und Lösungsentwicklungen:
  • 2019: mobiler, autarker Kameraturm zur IP-basierten, vollautomatisierten Überwachung
  • 2017: disruptive LAN- und Stromversorgung zur flexiblen Nutzung von Büroflächen. Verzicht auf statische IT-Etagenverteiler, Einsatz von aktiven Elektro- und Daten Consolidation Points
  • 2010: Produktentwicklung „Luftkanal für Switche in Rechenzentren“
  • 1998: Produktentwicklung „IT-Container für shared desk Lösungen“ mit Patenterteilung unter DE19854272 C1.
 Personalführung:
  • Unternehmensleitung, Projekt-Teamleitung mit bis zu 20 Mitgliedern
 Sprachen:
  • Deutsch: Muttersprache
  • Englisch: gut in Schrift und Sprache
  • Niederländisch: gut in Sprache
 Anwendungssoftware:
  • Microsoft Office 365, Microsoft Word, Excel, PowerPoint, Project, Visio, Exchange und Teams
  • AVA Software
 
Führerschein: Klasse 3 (B)
PROJEKTHISTORIE
Bauherrenberatung und Projektleitung „konvergentes Datennetz“ für die Stadt Freiburg im Breisgau:
Harmonisierung und Integration einer kleinteilig geplanten LAN-Lösung in ein konvergentes Netz für die TGA. Neubauvorhaben eines technisches Rathauses mit ca. 900 Mitarbeitern
Bauherrenberatung und Planung der F&E-Center in Worms, Bozen und Detroid für Röchling Automotive:
Entwicklung und Planung von 350 non territorialen Forschungs- und Entwicklungsarbeitsplätzen hinsichtlich
der IT-Infrastruktur, Medientechnik, Innenarchitektur und Möblierung für zwei Standorte in Europa. Ableitung der Anforderungen in Lastenhefte zur Reproduktion für Nordamerika.

Projektleiter „Corporate-LAN und Medientechnik“
für Freudenberg & Co. in Weinheim:

Entwicklung des „Future Work Places“ unter Berücksichtigung der IT-Anforderungen, Architektur und Möblierung. Gesellschaftsübergreifende Projektleitung, stellvertretend für die Bereiche CIO und Real Estate. Entwicklung einer zentralen Lösung ausgehend von einer dezentralen Struktur für ca. 800 Arbeitsplätze und fünf Gesellschaften.
Projektleiter „LAN und Medientechnik-Infrastruktur“ für die F&E der automobilen Zukunft im Bereich Elektronik und Elektromobilität für die Volkswagen AG in Wolfsburg:
Projektleitung der Konzern externen Fachplaner für TGA, Architektur und IT Infrastruktur hinsichtlich der Errichtung unterschiedlicher LAN-, Medientechnik- und Mobilfunk-Lösungen. Sicherstellung der Schnittstellen zu den Konzernfunktionen für Errichtung und Betrieb. Konsolidierung der Labor- und Arbeitsplätze von unterschiedlichen Gebäuden und Standorten auf einen Neubau. Projektumfang ca. 1.700 Konzernarbeitsplätze, ca. 100 shared desk für Externe, ca. 50 Labore und Prüfstände sowie 150 Besprechungsräume mit insgesamt 1.200 Sitzplätzen.
Produktentwicklung und Vermarktung „Switchduct“, ein Luftkanal für Switche in Rechenzentren.
Das Produkt Switchduct wurde erfolgreich vermarktet und in renommierten Rechenzentren von Energieversorgern, Industrieunternehmen und der öffentlichen Hand in Deutschland und der Schweiz eingesetzt.
„Qualitätssicherung IT Infrastruktur“ für den Neubau der enervie, ein Energieversorger aus NRW mit ca. 1.200 Arbeitsplätzen:
Auftrag war die Qualitätssicherung und Abwehr des Nachtragsmanagements des Generalunternehmers auf Basis bestehender Verträge einer Generalplanung für den Energieversorger, zur Sicherstellung der geforderten Qualität, Termine und Kosten.
Projektleiter IT Infrastruktur für den Neubau der Konzernzentrale mit ca. 2.500 Arbeitsplätze der ThyssenKrupp AG
Konzerngesellschaftsübergreifende Konsolidierung der im Ruhrgebiet verteilten Standorte hinsichtlich der IT-Infrastruktur und Medientechnik. Einführung einer IP-basierten technischen Gebäudeausrüstung und Virtualisierung dieser im Daten-LAN. Realisierung eines TÜV-Trust-IT zertifizierten Rechenzentrum auf dem Projektstandort. Projektumfang waren ca. 100.000m2 BGF, mit ca. 10.000 aktiven LAN-Ports verteilt auf sechs Neubauten, Integration von vier Bestandgebäuden für die fünf Konzern Führungsgesellschaften.
Lead Engegement Manager der Hewlett Packard im Entwicklungskonsortium mit der Accenture und ICW (SAP), zur Einführung der elektronische Gesundheitskarte (eGK) in Deutschland
 Erfolgreiche Teilnahme am Entwicklungswettbewerb der GEMATIK zur Einführung der eGK. Realisierung des Piloten Rhein-Neckar. Modellierung der Data Center-, Server- und Netzwerk-Infrastruktur. Berücksichtigung der daten- und betriebssicheren 24x7 Verfügbarkeit für lebensrettende Dienste, wie die ePatientenakte im Rettungswagen. Entwicklung von Business- und „pay per use“ Abrechnungsmodellen. Integration der gKVen, Ärzte, Apotheken und Krankenhäuser.
Internationale Projekte
Erstellung der Planungvorgaben für ein Forschungs- und Entwicklungscenter für Röchling Automotive
Teilnahme und Mitarbeit an europäischen Forschungstreffen der Fraunhofer IAO im Umfang des Office21 in London, Kopenhagen, Istanbul und Rotterdam.
Erstellung der Planungsvorgaben für die Vertriebsniederlassung ThyssenKrupp in Dubai.
Engineering und Implementierung der IT-Infrastruktur und Medientechnik zum Aufbau einer Callcenterlösung für Vartec, eine US-amerikanische Telefongesellschaft / Internetanbieter.
Markteinführung, Planung, Realisierung und Eröffnung der TGA inkl. IT-Infrastruktur für Marks & Spencer an den Standorten Köln, Essen, Dortmund und Wuppertal mit Planungsstandort in London.
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Projekteinsatzorte in Deutschland.
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Nachricht:

Absenderdaten: