Alexander Schenk verfügbar

Alexander Schenk

Datenschutzberater - Datenschutzbeauftragter (extern) - IT -Security Berater

verfügbar
Profilbild von Alexander Schenk Datenschutzberater - Datenschutzbeauftragter (extern)  - IT -Security Berater aus Muenchen
  • 80637 München Freelancer in
  • Abschluss: Bachelor of Science (Accountancy)
  • Stunden-/Tagessatz:
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (Muttersprache)
  • Letztes Update: 11.08.2020
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Alexander Schenk Datenschutzberater - Datenschutzbeauftragter (extern)  - IT -Security Berater aus Muenchen
SKILLS
  • Datenschutzbeauftragter
  • EU-Datenschutzvertreter
  • Datenschutzberatung und -Audits auf Basis BDSG und GDPR/EU-DSGVO
  • Information Security Management Beratung auf Basis ISO 27001/BSI IT-Grundschutz
  • Projektmanagement, speziell als Business Analysis Expert für Prozessanalysen
  • Risiko- und Versicherungsmanagementberatung für mittelständische Unternehmen
Zusammenfassung der Kerntätigkeiten:
  • Datenschutzberatung und -beauftragung: Datenschutz Audits, Datenschutz Governance, Datenschutzmanagement, datenschutzrechtliche Dokumentation, Verfahrensverzeichnis, Auftragsverarbeitung, Standard-Datenschutzmodell, Datenschutz-Folgenabschätzung, Funktion als externer Datenschutzbeauftragter, Unterstützung interner Datenschutzbeauftragter, Funktion als externer Datenschutzbeauftragter, Mitarbeitersensibilisierung und Schulungen zum Thema Datenschutz
  • Durchführung von ISO 27001-5/BSI Grundschutz Audits für Unternehmen
  • Vorbereitung zur Durchführung von ISO27001 Zertifizierungen in Unternehmen
  • Durchführung von ISO 31000 Risikomanagement Audits für Unternehmen
PROJEKTHISTORIE
2012 – heute
Datenschutzberatung für Mittelständler (Medizin, IT Entwickler, Verlage, Vereine, Architektenbüro, Versicherungsmakler, Versicherungsberater)
  • Bestandsaufnahme, Dokumentation: Handlungsempfehlungen, Merkblätter, Vertragsmuster, Verfahrensregister, Stellungnahmen, Expertisen, Tätigkeitsberichte etc.
  • Bestandsaufnahme vorhandener Technologien und Prozesse (Current Technology Assessment): Analyse und Gewichtung von Risiken (Vorabanalyse), TOM-Self-Assessments
  • Vorabkontrollen, Datenschutzaudits
  • Begleitung und Überwachung von Datenschutz-Folgenabschätzungen
  • Einrichtung Datenschutzmanagementsystem (DSMS)
  • Beratung bei Verträgen mit Dritten (Auftragsverarbeitung)
  • Beratung/Unterstützung bei der Überwachung und laufenden Kontrolle des vorhandenen oder umgesetzten Datenschutz-Managementkonzeptes; Optimierungen für das Risikomanagement im Datenschutz
  • Aufbau und Einrichtung administrativer Strukturen gemäß datenschutzrechtlicher Vorgaben in Zusammenarbeit mit den unternehmerischen Geschäftseinheiten (Business Units)
  • Überwachung der Einhaltung datenschutzrechtlicher Vorschriften sowie die Erstellung bzw. Verwaltung der erforderlichen Dokumentationen (Compliance)
  • Beratung von Geschäftseinheiten zu besonderen Datenschutzthemen oder Fragestellungen (national und international) sowie Unterstützung im Rahmen von Datenschutzprojekten
  • Ausarbeitung, Weiterentwicklung und Durchführung von Sensibilisierungs-/ Schulungsmaßnahmen im Datenschutz für Mitarbieter
  • Entwicklung und Weiterführung von übergeordneten notwendigen Regelungen, Richtlinien und Standards im Hinblick auf eine unternehmensweit einheitliche Vorgehensweise in Datenschutzthemen
  • Kommunikations- und Mittlerfunktion mit der zuständigen Datenschutz-Aufsichtsbehörde
2012 – 2016
IT – Risikomanagementberatung für Mittelständler
  • Analyse und Strukturierung der Geschäftsprozesse und -pläne
  • Bestandsaufnahme vorhandener Technologien und Prozesse (Current Technology Assessment): Analyse und Gewichtung von Risiken; operativ-unternehmerische Risikobereiche
  • kritische Risikobereiche
  • Datenschutzmanagement
  • Optimierungen für das IT-Risikomanagement
  • Beratung/Unterstützung bei der Überwachung und laufenden Kontrolle des vorhandenen bzw. umgesetzten Sicherheitskonzeptes
2014 – heute
Projekt- und IT-Management, Quality Management
Projekt-Management:
  • Definition und Implementierung von Risikomanagement- und IT- Strategien für Unternehmen; Revisions-Abnahmefähigkeit
  • Product Ownership, Anpassung von Verfahrensmodell, Scrum, Feature Beschreibung, Backlog Management, Sprint Planung, Sprint Review etc.
IT-Management:
  • Strategieentwicklung, Beratung zu Krisenintervention, Change Management, Verzahnung von Business Unit Prozessanforderungen mit der IT-Transformation/-Entwicklung, Applications Management, Outsourcing Management, IT Controlling, IT Portfolio Management
Quality Management:
  • Definition, Einführung, Überwachung und Optimierung des Quality Assurance (QA) Prozesses

2014 – heute
Business Analyst Funktion für Mittelständler
  • Entwicklung, Formulierung (Drafting) und Dokumentierung von Strukturen, Prozessen und operativen Abläufen (Ist- und Soll-Stände) des Kunden-Unternehmens sowie von neuen und optimierten Strukturen, Anforderungen, Prozessen, operativen Abläufen
  • Beratungsleistungen für IT-Entwickler und -Dienstleister
  • Arbeitsmethoden: Workshops, direkte Kollaboration, partielles Projektmanagement
  • Arbeitsergebnisse: Fachliche und technische Spezifikationen, Prozess-Dokumentation, Erstellen konzeptioneller Dokumente
  • Nutzen der Arbeitsergebnisse: Basis für Umsetzung von Prozessveränderungen, Rollenanpassungen, Strukturveränderungen sowie für Grundlagenschaffung zur Implementierung von IT-Systemen innerhalb des Kunden-Unternehmens
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Reisebereitschaft besteht grundsätzlich für DACH Raum, sofern ein Rem ote-Anteil möglich ist.
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Nachricht:

Absenderdaten: