Cemal Erdogan verfügbar

Cemal Erdogan

Systemadministration

verfügbar
Profilbild von Cemal Erdogan Systemadministration aus Frankfurt
  • 60488 Frankfurt Freelancer in
  • Abschluss: Bachelor
  • Stunden-/Tagessatz: 55 €/Std. 440 €/Tag
    VB nach Position
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher) | türkisch (Muttersprache)
  • Letztes Update: 27.08.2019
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Cemal Erdogan Systemadministration aus Frankfurt
SKILLS
Ausbildung:
2016 Bachelor Professional of IT Business Management (CCI). IT-Projektleiter, IHK (Darmstadt)
1999 Fachinformatiker (Systemintegration) IHK, DEKRA Akademie GmbH (Augsburg)
 
Fortbildungen:

2019 Extreme Switche Administration (Möbel finke, Paderborn)
2018 Microsoft Windows Server 2016 Administration (Schöll, Hanau)
2017 Microsoft Exchange Server 2016 (GFN, Darmstadt)
2014 VMware vSphere manage (Akademie, Izmir)
2013 MCSA (Akademie, Izmir)
2012 Windows 7 Administration (Schöll, Hanau)
2011 ITIL v3 Schulung (Schöll, Frankfurt)
 

Zertifizierungen:
2013 MCSA Microsoft Windows Server 2012
2012 Windows 7 Administration
 
Sprachkenntnisse:
Deutsch (Muttersprachlich)
Englisch(Verhandlungssicher)
Türkisch (Muttersprache)
 
Branchenerfahrung:
Öffentlicher Dienst, Automobilbranche, Banken, Chemie, Finanzdienstleistung, Krankenkasse, Logistik, Nahrung- und Genussmittel, Pharmaindustrie, Telekommunikation, Versandhandel, Versicherungen, Werbeagentur, Erdöl und Gas, Möbelhandel.
 
IT-Erfahrung:
Seit 1997, Freelancer seit 2003.
 
IT-Kenntnisse
 
Server:                                                                      
Applikation Server (Dell Quest One Identity, Citrix, VMware, SCCM), Scout Enterprise Manager, IBM Tivoli Storage Manager, Microsoft Server (2003, 2008, 2012, 2016), Microsoft Exchange Server 2010 und 2016.
Zuletzt in 2019, Kenntnisstand: Experte.
 
Betriebssysteme:             
MS Windows (XP, 7, 8, 10), Linux (Suse, Ubuntu), Google Android.
Zuletzt in 2019, Kenntnisstand: Experte.
 
Programmiersprachen:  
Visual Basic, Java, PowerShell und Batching.
Zuletzt in 2019, Kenntnisstand: Fortgeschrittener.
 
Datenbanken:                                                                    
Oracle, MS SQL Server, McAffe ePO Server, Adobe LiveCycle, CTMS Datenbanken. Zuletzt in 2019, Kenntnisstand: Fortgeschrittener.
 
SoftSkills:
Eigenverantwortliches   Arbeiten, Einfühlungsvermögen, Flexibilität, Führungsfähigkeit, Interkulturelle Kompetenz, Kommunikationsfähigkeit, Kreativität, Kundenorientierung, Networking, Verhandlungsgeschick, Zuverlässigkeit, Zeitliche Organisation.
 
 
 
REFERENZEN
Ich biete:
Software Beratung, Systemadministration (Client- und Server), Roll-out (Client- und Server, Drucker), Anwender Support mit Hotline Betrieb (2nd und 3rd Level), Monitoring (Applikationen, Client-und Serversysteme), Software Basisprogrammierung und Support, Teilprojektleitung.
 
Mein Nutzenversprechen:
 Sie profitieren von meiner langjährigen Erfahrung in Software Beratung und Systemadministration in Mittelständischen- und Großunternehmen. Ich verhelfe Ihnen:
- Ihre Server- und Applikationssysteme  professional und nach dem neuesten Stand der Technik zu administrieren.
- Ihren anstehenden Windows Betriebssystem oder Server Roll-out/Migration mit meiner mehrjährigen Erfahrung in diesem Umfeld zu begleiten.
- Ihren Mitarbeitern einen exzellenten User Support zu bieten.
- Sowie Ihre IT Systeme aufmerksam zu Monitoren und im Projekt gerne als Teilprojektleiter Ihren Projektleiter zu entlasten.   
- Als Microsoft Partner, vorab testen von neuen Produkten (Client, Server, Datenbanken, etc.) in Testumgebungen.

Projekteinsätze:

01/2019 – 9/2019. System- und Netzwerkadministrator.
Unternehmen: Möbel finke, Paderborn
Ca. 1500 Mitarbeiter
Abteilung:
Ca. 10 Mitarbeiter
Branche:
Möbelhandel
Projekteinsatzverlauf:
Das Möbelhaus Finke und deren Zweigstellen wurden durch ein anderes Möbelhaus übernommen. Dadurch wurde beschlossen alle Finke Möbelhäuser aufzulösen und somit auch deren IT Systeme herunterzufahren.
Da bereits mehrere ehemalige IT Mitarbeiter Finke verlassen haben benötigte das Möbelhaus bis zu seiner Schließung externe Unterstützung, um seinen IT Betrieb sicherzustellen.
Meine Aufgaben im Projekt waren folgende:
- Sicherstellung des IT-Betriebes der Bestandssysteme im Unternehmensbereich
Monitoring der Server, Switche und Netzwerkkoponenten mit PRTG, Überwachung mit vorkonfigurierten Sensoren. IP Adress Management mittels IPAM.
Überwachung des Firmen Emailverkehrs per Spamexperts Web-Portal. Eingehende Emails von Lieferanten wurden nach spam-mails überprüft und bei Bestätigung als Spam in der Quarantäne belassen und gelöscht.
Eingehende ham-mails dagegen verifiziert mit Kundendaten vom Warenwirtschaftssystem (MHS) und freigegeben.
Täglicher und wöchentlicher Datenbackup auf Disk und Magnetbänder mit Veeam Backup, der Unternehmensdaten in allen Filialen. Archivierung der Firmendaten. Restore von Daten.
Erstellung von Dokumentation zu den IT Systemen.
Abstimmung und Unterstützung mit dem neuen Inhaber bei der Übernahme der IT Systeme und Daten des aufzulösendem Möbelhauses Finke.
- Systemadministration, vorwiegend in den Bereichen Windows-Server, VMware, Exchange, etc.
Administration des LoadBalancer mit KEMP LoadMaster und der Firmen Firewall mit Fortinet.
Servervirtualisierung und Administration mit VMware vCenter und Remote-Verbindungsmanager (mRemoteNG) auf allen Server des Unternehmens und dessen Zweigstellen.
Unter anderem Festplattenerweiterung, Arbeitsspeicher Vergrösserung, CPU Erweiterung, Netzwerkadapteränderung und umziehen der Maschienen auf den virtuellen Servern, Clustern und Switche, etc.
Active Directory Administration von Anwendern, Gruppen, Filezugriffsberechtigung, Druckern, etc. Auch Einsatz von Powershell Skripten sowie Gruppenrichtlinien Einstellungen im Tagesgeschäft.
Exchange Server Administration, Anlegen von Usern, Ordner Zugriffsberechtigung, Vertreter einrichten, Regeln, etc.
- Unterstützung bei der Klärung und Beseitigung von Hard- und Softwareproblemen.
Rechenzentrum Umzugsplannung und Durchführung. Klärung Doing mit durchführendem Dienstleister. Durchfürung Einbau von Server, Switche und weiteren Netzwerkkomponenten in Server Racks, Patching der Komponenten, etc.
Anschließen und Einrichtung von UNIFY IP Telefonanlagen.
Administration von Switchen und Netzwerkkomponenten mit Extreme Management Center, Extreme Wireless Assistant, PHP-IPAM und PuTTY. Ändern von IP, Gateway, aktivieren/deaktiviern von Ports, etc.
Update Windows 10 Versionen auf den Client Computern und beheben von Problemen danach, sowie Installation von Applikationen.
Beratung zu Software anliegen.
Ticketbearbeitung mit SharePoint, interner Finke Webapplikation. Support zu Outlook, Drucker, Igel ThinClient, etc.
Usersupport und Meldung und Eskalation von IT Themen und Problemen an die zuständigen Provider und Servicepartner von Möbel-Finke.
Unterstützung beim Abbau von Server- und IT Komponenten in mehreren Möbelhäusern, auch in den Finke Möbelhäuser außerhalb von Paderborn. Sowie Aussortierung der alten IT Hardware für Aufkäufer und Wertstoffverwerter.
Wegen gleichzeitig laufenden Abrissarbeiten am Finke Gebäude und noch aktivem Rechenzentrum regelmäßige IT Disaster Recovery Ereignisse. Durch den Ausfall des Rechenzentrums wegen Stromausfall mussten die Server, Switche, Telekommunikationsanlagen, USVs, etc. kontrolliert herunter- und hochgefahren werden.
Dabei wurde Unterstützung seitens der IT Dienstleister in Anspruch genommen. Der Vorgang überwacht und die Unternehmensführung auf dem Laufenden gehalten. Sowie währenddessen IT Anwender Supportet.
Eingesetzte IT Technologien:
Druckermanagement (steadyPrint), Kaspersky Endpoint Security 10, Fortinet Firewall,PRTG, Extreme Management Center, Extreme Wireless Assistant, Extreme Switche (Layer-2/3 konfiguriert) Modele X440/450/460/670-GS, PHP-IPAM, PuTTY,
MDM (Airwatch), Loadbalancer (Kemp NLB), Veeam Backup and Replication 9.5, Exchange 2013, Office 2016, VMware 6.5, VSphere web client, ESX, MHS Esker SmarTerm (Telnet), mRemoteNG, Windows Server 2003, 2008, 2012 R2 Datacenter und 2016, Windows 10 Pro, Internet Explorer, Chrome, Firefox, Microsoft Edge, Outlook, Screenpresso, Check Point Endpoint Security VPN, PDF Creator, HP PC, Sharp Drucker, TeamViewer, VNC Viewer, Windows Powershell, Active Directory, DHCP, DNS, Gruppenrichtlinienverwaltung, Igel Thin Client UD 3/5/6, UNIFY IP Telefone OpenStage 40/60, Password Depot 8.

11/2018 – 12/2018. Senior IT Administrator.
Unternehmen: Opel GmbH, Rüsselsheim
Ca. 14000 Mitarbeiter
Abteilung:
Ca. 15 Mitarbeiter
Branche:
Automobilhersteller
Projekteinsatzverlauf:
Der Autokonzern benötigte zur Entlastung der internen IT Abteilung externe Unterstützung.
Meine Aufgaben im Projekt:
Betrieb des Rechenzentrums mit Server- und Netzwerkinfrastruktur. Überwachung der Soft- und Hardware mittels HP Monitoring Tool (NNMi). Austausch von Speichermedien. Einbau von Switches. Patching Netzwerkkabel. Bearbeitung von Tasks, Troubleshooting und Meldungen des Monitoring Tools. Sowie Eskalation nach Priorität an Provider und Hersteller. Performance-Analyse mittels HP Operations tool der Serversysteme, Applikationen, etc. Installation virtueller Server mit Rollen und Features. Einrichtung von Applikationen auf den Servern.                              
Serveradministration                                                                                                              
- Bearbeitung der gemeldeten Trouble Tickets und Betriebsaufgaben, der Fachabteilungen.                                                                                                            
- Einrichten und Verwalten von Administratorrechten und technischen Konten für die Mitarbeiter der Fachabteilungen.                                                                                         
- Administration von Dateisystemen und –freigaben für Gruppen und Benutzer.          
- Erstellen und updaten vorhandener Powershell Skripte um unter anderem Arbeitsabläufe auf den Servern zu automatisieren.                                                           
- Verwalten von Gruppenrichtlinien, zum Sperren von Zugriff auf Internetseiten und Applikationen, Einrichtung von AppLocker sowie  Softwareverteilung, etc.           
Einhaltung der ITIL und SLA Vorgaben.                                                          
Erstellung und Aktualisierung vorhandener technischer Dokumentationen zu den Arbeitsabläufen.                                                                                                        
Bearbeitung der obigen Aufgaben zum Teil auch Remote.
Eingesetzte IT Technologien:
Hyper-V Manager, Active Directory, BgInfo, Citrix Single Sign-On, Cisco AnyConnect, Domänen, Drucker, Englisch, Firewall, Windows Server 2016, Remote Desktop, Process Monitor, HP Server und Switche, Powershell Scripting, HP OpenView (NNMi, Operations, Performance Manager, Service Desk), Windows 10.

04/2018 – 10/2018. Exchange und Citrix Migration mit Anwenderberatung.
Unternehmen: MTS Group, Karlsruhe
Ca. 400 Mitarbeiter
Abteilung:
Ca. 10 Mitarbeiter
Branche:
Automobilnachrüster
Projekteinsatzverlauf:                                                                                                                                 
Die Firma MTS Group die als Systempartner im Bereich der Automobilnachrüstung tätig ist hat für ihre anstehende Exchange und Citrix Migration externe Unterstützung benötigt.
Meine Aufgaben im Projekt:
Beratung und Unterstützung bei der Migration
- Erstellung eines Aktion Plans mit der Beschreibung der einzelnen Schritte vor, während und nach dem Ende der Migration.
- Abstimmung Aktion Plan mit IT Leiter und Kollegen, mittels Telko und Meeting.
- Vorbereitung der Migration mit Tools, die alte Benutzer Accounts, Postfächer, etc. migriert von der alten Systemumgebung (Office 2010 und Lotus Notes) zur neuen  Systemumgebung (Office 2013 und Outlook).
Durchführung der Office und Citrix Receiver Migration auf den Anwender PCs:
- Anwender wurden während der Migration geschult.
- Währenddessen wurde die Netzwerkeinstellung am Computer Überprüft.
- Vordefinierte nicht mehr benötigte Daten vom Anwender PCs gelöscht.
- Migration des Computerkontos mit Benutzerprofil zur neuen Domäne manuell am Client gestartet.
- Unattended Paket für Office und Citrix durchgeführt.
- Installierte Pakete getestet.
- Lotus Notes deaktiviert auf Anwender PC und Notes Archive und Kontakte gesichert.
- Gruppenrichtlinien am Rechner aktualisiert und neugestartet.
- Danach Floor Walking, Support und Beratung der Anwender zu den neuen Technologien und Änderungen.
- Parallel zu den Migrationen wurden die Lotus Notes Archive (nsf) und Kontakte (nsf) Dateien der migrierten Anwender umgewandelt und in Outlook PST und CSV Dateien umgewandelt, mittels dem Tool Stellar NSF to PST converter.
- Danach wurden diese Dateien wieder in das Outlook Mailprogramm der Anwender eingebunden und Outlookspezifische Einstellungen am Computer und Fragen der Anwender abgearbeitet.
Nach der Migration der Anwender, Teammeeting mit Besprechung des Migrationsverlaufes und Erörtern von Verbesserungen für die drauffolgenden Migrationswochen der Anwender. Sowie leason learnd mit dem Migrationsteam und Aktualisierung des Aktion Plan durchgeführt.
Eingesetzte IT Technologien:
Windows 7 und 10, Office 2010 und 2013, Internet Explorer, Firefox, Citrix Receiver, Lotus Notes, Outlook, Windows Server 2000, 2003, 2008, 2012 und 2016. VMware, Exchange Server 2012 und 2016, TeamViewer12, Kaspersky Endpoint Security 10, Sophos SSL VPN client, SAP Front End, HP und Kyocera Drucker, Ticket system TopDesk, HP workstaion, Dell Notebooks, Microsoft Surface, Apple IPAD, Samsung Smartphone, Stellar NSF to PST converter.
 
07/2017 – 10/2017. Exchange Server 2016 und Active Directory Administration.
Unternehmen: Veritas AG, Gelnhausen
Ca. 500 Mitarbeiter
Abteilung:
Ca. 15 Mitarbeiter
Branche:
Automobilzulieferer
Projekteinsatzverlauf:                                                                                                                                  
Das Familienunternehmen hat externe Unterstützung benötigt, da es mit der
Einführung  von neuen Technologien (TK Anlage, SAP) knapp an IT Personal war.
Meine Aufgaben im Projekt:
Exchange Server 2016 Administration.
- Überwachung des Exchange Servers mit Optimierung der Verfügbarkeit, etc.
- Installation von Exchange Server Testumgebungen zwecks Troubleshooting.
- Anlegen von neuen Benutzerpostfächern, Gruppen, etc.
- Bearbeiten von Outlook und Exchange Tickets, im 3rd level Support, (Schwerpunktmäßig mittels Power Shell. CMDlet bei Postfachzugriffsberechtigungen)
Active Directory Administration, anlegen von neuen Benutzerkonten, erteilen von Zugriffsrechten und  lösen von Tickets hierzu im 3rd level Support.
Erstellung von Dokumentationen und Arbeitsabläufen zu den IT Systemen für den First Level Support.
Eingesetzte IT Technologien: 
Microsoft Exchange Server 2016 Enterprise, Microsoft Server 2012 R2, Windows Server 2012 R2 Datacenter, Microsoft SQL Server 2012, Microsoft Lync Server 2013, HP Data Protector, Active Directory, Windows Power Shell, CMDlet, GPO, Sophos Endpoint Security and control Anti-Virus Tool, Microsoft.net 4, SAP Business Client 600 - Gui for windows 7.4 (patch 8), Windows 7 Enterprise und Windows 10 Professional, Office 2013 Professional und 365, Lotus Notes, Internet Explorer und Firefox, Skype, Ticket system (Matrix42 Produktion) und Remoteverbindung Tool Kundenrechner Matrix42 FastMaster.                                                                                                                                   
 
03/2016 – 03/2018.  Beratung, Support Server mit Datenwiederherstellung.
Unternehmen: Evonik AG, Hanau
Ca. 35.000 Mitarbeiter
Abteilung:
Ca. 30 Mitarbeiter
Branche:
Spezialchemie
Projekteinsatzverlauf:                                                                                                                                 
Das Chemieunternehmen benötigte wegen Konsolidierungen der festangestellten Mitarbeiter externe Unterstützung, für die Aufrechterhaltung der Server Dienstleistungen für seine Mitarbeiter. Meine Aufgaben im Projekt:                                                                                                                                    
- Installation von physikalischen und virtuellen Servern Physikalische und softwaretechnische Installation von Windows-Systemen gemäß der Arbeitsschritte eines Installationsworkflows.                                                                                                                                  
- Störungsbehebung Windows Server Behebung von Störungen auf Windows Servern sowie der darauf ablaufender Prozesse (insbesondere Backup)                                                                                                                                                                           
- Patching von Windows Servern Security Patching von Windows-Servern sowie Anwendungen auf diesen Servern. Mittels Liste von Systemen und zu installierenden Patchen. Abschluss des Vorgangs mit Protokoll etwaiger Störungen.                                                                                                                                                                           
- Datenrestore Zurückspielen von Daten aus den Backupsystemen (Schattenkopien und Bandlaufwerken) gemäß Arbeitsanweisung
- Kontrollmedien für alle Aufgaben Ticketsystem Fertigmeldungen gemäß jeweils vereinbarter Abnahmeprozedur. Stichprobenhafte Kontrolle nach Fertigmeldung.                                                                                                                                                          
- Leistungserbringung in gehobener Fachsprache Englisch und Deutsch.                                                    
Eingesetzte IT Technologien
Windows Server 2008 und 2012, VMWare, Tivoly Storage Manager, HP ITSM / HP Service Manager, Microsoft ADS, Lotus Notes, Office 2013, Adobe Acrobat, printer, Cisco Jabbar Video, Citrix Receiver, HyperSnap, McAfee, Lenovo, Siemens Hicom Telefon, Active Directory, DFS, Windows 7, Bitlocker, Tape Library-Plattform: Quantum Scalar i500 LTO5 verwaltet mit Fujitsu Simpana CommVault 10 Backup- und Archivierungssoftware.   
 
06/2015 – 02/2016 Support Primary Accounts mit Dell Quest One Identity Manager.
Unternehmen: Deutsche Bank AG, Eschborn
Ca. 150.000 Mitarbeiter
Abteilung:
Ca. 50 Mitarbeiter
Branche:
Finanzen
Projekteinsatzverlauf:
Die Großbank benötigte zum Zeitpunkt der Einführung einer neuen Versions ihres Gouvernance Systems freiberufliche Unterstützung. Gleichzeitig lief auch ein Rollout der Mitarbeiter der Bank auf die neue Version.
Meine Aufgaben im Projekt:
- Report erstellen vom Rolloutstatus (umgestellter User, LDAP, AD Accounts, UC1, etc.)
- 3rd Level User Support
- Abgleich und Absprache mit den Fachabteilungen (HR, etc.)
- Erstellen von Dokumentationen zu den Systemen und Tasks.
- 3rd Level Ticket/Incident Bearbeitung (Überprüfung User Accounts auf den Systemen - Dell Quest One Identity [HR, Prov01, etc. Scope of GAMA/Onboarding/AD account webinterfaces].
Aktivierung, Deaktivierung von Usern aufgrund bestehenden Firmenpolicies.
- SQL abfragen auf Datenbanken um User ohne Accounts, etc. zu ermitteln.
- Reporting Ticket Statistic, On-boarding User, etc.
- Access Portal Checks
Server und frozen jobs, täglich checken.
Warenkorb verwalten (Bestellte Accounts, software, etc.).
- Überwachung Datenlieferung und Verarbeitung auf den Servern( tasks; scheduler; jobs; etc).
- Plausibilitätschecks auf den System
- Provisionierung
Durchführung von Changes
Eingesetzte IT Technologien:
Dell Quest One Identity (Manager, JobQueue, ObjectBrowser, Designer). Instanzen HR, Prov01 und Prov02.Version 6 with Service Pack 1
Identity & Access Management System. Middleware. Cisco WEbEX Meetings. English desk, spoken and correspondence. Oracle Databases access via SQL script. Server W2k8 R2 Enterprise x64 Edition. VMware.
Lotus Notes 8.5.3. Symantec Enterprise Security Manager. Symantec Endpoint Protection. ThinClients (WYSE). Lenovo Notebook. Citrix Reseiver, Virtual Desktop Agent. DB Smart Card. Java 6. Microsoft Office 2007.
Microsoft Office Communicator. Microsoft SharePoint. SAP BusinessObjects Web Intelligence. Avaya Telephones and meeting hardware. Ticket tools (Webbasierend): DBUnity and DBSymphony. DB RAS (Remote Zugriff aufs Firmennetzwerk).
 
02/2014 – 05/2015 Windows 7 Rollout Unterstützung.
Unternehmen: Gothaer Systems GmbH, Köln
Ca. 700 Mitarbeiter
Abteilung:
Ca.20 Mitarbeiter
Branche:
Versicherungen
Projekteinsatzverlauf:
Der IT Dienstleister GoSys (Gothaer Systems GmbH) startete für die Gothaer Versicherung AG deutschlandweit den Windows 7 Rollout. Und benötigte für die Rolloutunterstützung,einen Windows 7 Rollout erfahrenen Freelancer im Team. Die IT Umgebung bestand aus verschiedenen Hard- und Softwareumgebungen. Der Freelancer sollte die vorhanden Rollout Hotline während des Rollouts auftrecht erhalten für die Rollout Techniker, DV Koordinatoren und Projektleiter, welche an diversen Aussenstandorten den Rollout durchführen und den Geamtrollout mit untertützen. Meine Aufgaben im Projekt:
- Überwachung der Rollout Termine. Windows XP Konfigurtationssicherung. Kontrolle Workflow-Status, Sicherungsverzeichnisse etc. mittels Rollout DB. Arbeiten mit Rollout Handbüchern, Skripts und Systemen während des Windows 7 Rollout. Einhaltung der GoSys Vorgaben und Richtlinien.
- Teilnahme und BeratungUnterstützung (2nd/3rd Level Support) vor Ort in den Standorten (Vertriebsdirektionen) am Rollout Tag
Auch Überwachung der Rollout Techniker am Rollout Tag bei der korrekten Abnahme der umgestellten Clientprotokollen.
- Einleitung, Kontrolle und Überwachung des Rollouts von Köln aus in Koordination mit Rolloutkoordinatoren und den Fachabteilungen.
- Rufbereitschaft am Rollouttag, im Einsatzort Köln, sicherstellen für die Gothaer Vetriebsdirektionen und Abteilungen - deutschlandweit.
- Nacharbeiten nach der Windows 7 Migration der Computer.
- Bearbeitung von Tickets/Incidents in Zusammenhang mit der Windows 7 Konfigurationssicherung.
Eingesetzte IT Technologien:
Rollout-DB Windows 7 (Access 2010), Windows XP mit Office 2003, Windows 7 Enterprise mit Office 2010, Lotus Notes 8.5., Internet Explorer 9 und Firefox 27, Adobe Reader X Vers. 10, Citrix Receiver, Microsoft Application Virtualization Client, Peregrine ServiceCenter Vers. 5.1.5, SCCM Client Center, Symantec EndpointProtection, Snagit 11,
Windows PowerShell, 7-Zip, Terminalemulationen (AIX Vers. 6), Acer Veriton Desktops, Lenovo Laptops, Ricoh und Brother Drucker - Netzdrucker und MFD, Windows Server 2003
und 2008 R2, Safeguard Easy 6 (SOPHOS), WSUS-PATCH-INSTALL-NOW, FETAV, Gothaer Softwarepakete/Datenbanken (GAUSS, Kosyma, etc.), IBM DB2 (Telnet), ConnectAdmin ( Gothaer
Remote Support tool), VPN (Cisco Anyconnect), UMTS (Vodafone Mobile Connect), SCCM Client Center, Visual Basic Skripting, Toad Data Point 3.2, SQL DB.
 
6/2013 – 01/2014 System Administration und Windows 7 Rollout.
Unternehmen: Technip Germany AG, Düsseldorf
Ca. 400 Mitarbeiter
Abteilung:
Ca.10 Mitarbeiter
Branche:
Erdöl und Gas
Projekteinsatzverlauf:
Ein mittelständisches Unternehmen wollte den Posten seines System Administrators, welcher für mehrere Monate in den Vaterschaftsurlaub geht, mit einem Freelancer besetzen. Die IT Umgebung bestand aus verschiedenen Servern und Applikationen. Außerdem sollte der Freelancer auch die Hotline und den laufenden Windows 7 Rollout mitunterstützen. Meine Aufgaben im Projekt:
- Überwachung und Support der Server (Physikalischer und Virtueller) mittels Monitoring Tool Paesler.
- Einrichtung von Probes und Sensoren auf Print, DomainController, SCCM, XenApp, Database Oracle, ESX, Intranet Server, Internet Proxy, Software Licence, Application, Citrix, File, Testmaschinen, etc.
- Erstellung von wöchentlichen Snapshots der Server.
- Installation und Konfiguration neuer Server auf VMware VSphere mit Administration.
- Citrix Administration (Access Management Console 5, Citrix Delivery Services Console 6), Software Einrichtung und Veröffentlichung für Anwender. Berechtigungen der User auf den Citrix Konsolen via ADS. Sowie Citrix Anwender Support.
- Administration VMware - ESX Server, Workstation 9 und VMware vSphere client (Erstellen von neuen Server_VMs, Datastore OS, Migrieren von virtuellen Maschinen, Snapshot Management, Konvertierung von physikalischen und virtuellen Maschinen in der VI, ESX Server Administration, etc.).
- Datensicherung mit HP - Data Protector.
- Gewährleistung des Unternehmensschutzes mit Symantec - Endpoint Protection (Virusscaner).
- EVA 4000 SAN - Plattentausch und Administration. Administration der SAN Umgebungen - Cluster, HP Insight Manager (HP Server) und SAN Switche.
- Arbeiten im Serverraum, erhalten der Verfügbarkeit der Server, Überprüfung der APC, Verkabelung, etc.
- Durchführung des Rollouts von Windows XP zu Windows 7 Enterprise. Mittels Checklisten mit nachfolgender Qualitätsverbesserung.
- Remote User Support im Hotline Betrieb – auch in englischer Sprache.
- Dokumentation der Arbeitsabläufe in der Firmen Wiki.
Eingesetzte IT Technologien:
Paessler [PRTG], Server (W2k3, W2k8, W2k12, Linux, Lotus Domino, Esx), Oracle und Oracle Express, MS SQL, Lotus Notes, Adobe Acrobat und Lightroom, Cisco - VPN und AnyConnect, Citrix XenApp5 und 6, Merchandise Server, Receiver (Enterprise), Citrix Access Management Console 5, Citrix Delivery Services Console 6, CAD, SCCM, Netinstall, Windows XP und 7, Intergraph - Smartplan 3D, VMware - ESX Server, Workstation 9, VMware vSphere client, BlackBerry, HP Sever Proliant, Symantec - Endpoint Protection, Quest ARS, Proxy (XP) und MS System Center 2012, MS SQL, Access, Office 2003 und 2010, Dell Notebooks und HP workstations, Multifunktionsdrucker Xerox.
 
10/2011 – 05/2013 Beratung und Unterstützung im Anwendersupport und Windows 7 Rollout.
Unternehmen: Evonik Service GmbH, Frankfurt
Ca.10000 Mitarbeiter
Abteilung:
Ca. 10 Mitarbeiter
Branche:
Spezialchemie
Projekteinsatzverlauf:
Dieser Großkonzern wollte für den anstehenden Windows 7 Rollout sein IT Team mit einem Freelancer verstärken. Auch sollte der Freelancer das vorhandene IT Team im Tagesgeschäft und User Support unterstützen. Meine Aufgaben im Projekt:
- Administrativer Support (3rd Level) und 2nd Level im Tagesgeschäft (Hotline), im internationalen Umfeld, für die Datenverarbeitung. Remoteaufschaltung auf die User Rechner und Unterstützung der Mitarbeiter.
- User Ticketbearbeitung, Beratung, Hardwarebestellung und Versand sowie Assetpflege. Routing von Tickets zu den Fachabteilungen.
- Softwareverteilung. Asset Pflege. Backup Userdaten. Skripting (Batch, VBA, PowerShell).
- Blackberry Support.
- Mithilfe beim eDesk Rollout (Windows XP Migration auf Windows 7). Hierbei Planung, Test und Umsetzung des Rollouts mit Checklisten und Arbeiten an der Verbesserung der Listen.
- Active Directory Administration (Anwender anlegen, rechte vergeben auf Files, löschen von Anwendern aus dem ADS und DFS).
- Regelmäßige Teilnahme an Meetings zum Windows 7 Rollout und zu anderen Themen.
Eingesetzte IT Technologien:
Dokumentation, Domänen, Englisch, Internet, Intranet, IT Security,
Lotus Notes 8.5, MS Internet Explorer, MS Office 2003/2010, Windows XP und 7, Networking, Oracle10i, Router, Scripting, SQL, TCP/IP, UMTS, Assyst, Drucker, Windows Server 2003 und 2008, SCCM (Configuration Manager Console), SCCM Client Center, SMSEasyCollectionManager (SCCM Server), SMSEasyAdvertisementManager (SCCM Server), SAP, IBM Tivoli Storage Manager, Scout Enterprise Manager (ThinClient Administration), Windows 7 BitLooker und TPM, ASP.net, McAffee und ePO Server support.
Citrix XenApp, Easy2Sync, Arbis, ISD 300 Print Server, Lenovo Notebooks und Zubehör, Lexmark und HP Drucker.

6/2010 –   09/2011 Monitoring und Beratung.
Unternehmen: ING-DiBa AG, Frankfurt
Ca. 10000 Mitarbeiter
Abteilung:
Ca. 15 Mitarbeiter
Branche:
Bank
Projekteinsatzverlauf:
Die Große Direktbank wollte ihre vorhandene IT Mannschaft mit einem Freelancer verstärken damit sie ein besseres 24 Stunden Monitoring ihrer Kunden gewährleisten kann. Meine Aufgaben im Projekt:
- Beobachten von IT-Strömen/Prozessen auf Großmonitoren. Und Spitzen oder Eskalationen erkennen und Entscheidungen treffen wer wie zu informieren ist, damit die Fachabteilungen reagieren können. Um einen reibungslosen Betrieb sicherstellen.
- Erkannte Störungen nach Typ, Ausmaß und Fehlerbeschreibung klassifizieren.
- Erfassung und Klassifizierung der Incidents über das Ticketsystem.
- Durchführung des definierten Eskalationsprozesses. Erstellen eines Problemticket bei Erreichung definierter Parameter und gezielte Information der Kunden per Telefon und Mail.
- Steuerung der Beseitigung der Incidents unter Einsatz der zur Verfügung stehender Ressourcen.
- Dokumentation über Ticketsystem.
- Sicherstellung der Erreichbarkeit des Servicesdesks außerhalb dessen Servicezeiten.
- 14-tägige Aktualisierung von Notfalldokumenten der aktuellen Systemumgebungen und Kontaktdaten des Monitoring Teams sowie der Ansprechpersonen in den Fachabteilungen. Und Verschluss dieser im Safe.
- Schichteinsatz und Rufbereitschaft.
Eingesetzte IT Technologien:
Avaya, Dokumentation,   Domänen, Englisch, Internet, Intranet, IT Security,Incidentmanagement und Changemanagement mit ITIL.
Servicezeiten:   7*24 (incl. Wochenende und Nacht).
Loadbalancer, Outlook, MS Internet Explorer, MS   Office 2003, MS Office XP, Networking, Oracle9i, PIN-TAN Security Methoden,   Router, SAP, Scripting, SQL, TCP/IP, Unix, UMTS, Windows XP, Remedy, Drucker,   Citrix, Windows Server 2003 und 2008.

10/2009 - 5/2010 Desktop Support nach Rollout.
Unternehmen: Zurich Versicherung, Bonn
Ca. 10000 Mitarbeiter
Abteilung:
Ca. 20 Mitarbeiter
Branche:
Versicherung
Projekteinsatzverlauf:
Das Großversicherungsunternehmen absolvierte ein Hardwareclearing für den größten Teil seiner Mitarbeiter. Und benötigt dafür zusätzlich einen Freelancer. Meine Aufgaben im Projekt:
- Selbständige Beratung und fachliche Unterstützung der User zum laufenden Rollout.
- Desktop Support vor Ort beim User nach dem Rollout. Anliefern der neuen Computer und Mithilfe bei der Einrichtung der Userumgebung, Wiederherstellung gesicherter Anwenderdaten, etc.
- Rollout Terminüberwachung und Verwaltung von Rollout Checklisten.
Eingesetzte IT Technologien:
Active Directory, Adobe Acrobat, Coaching der   Kunden, Dell, Domänen, Drucker, Internet, Intranet, Lotus Notes, MS Office   2003, Roll-Out, SAP, UMTS, Windows XP, Peregrine.

 
1/2009 - 9/2009 Beratung und Unterstützung im Anwendungs- und Systemsupport.
Unternehmen: Merck KGaA, Darmstadt
Ca. 50000 Mitarbeiter
Abteilung:
Ca. 20 Mitarbeiter
Branche:
Pharma
Projekteinsatzverlauf:
Dieser Pharmakonzern benötigte nach der Übernahme eines internationalen Mitkonkurrenten einen Freelancer welcher die Mitarbeiter des übernommenen Unternehmens, zusammen mit dem vorhandenen IT Team im 3rd Level unterstützt. Meine Aufgaben im Projekt:   
- Selbständige Beratung und fachliche Unterstützung der User im Anwendungs- und System Support.
- Unterstützung des IT Teams bei der Datenkonsolidierung und Migration.
Im genauen Datencleaning der Oracle Datenbanken mittels SQL Anweisungen.
- User CTMS Hotline Support (3rd Level). Verwaltung Benutzerkonten und Zugriffsrechtevergabe.
- Mithilfe beim Cognos Reporting und dem Einsatz der Adobe LiveCycle Workflowsysteme.
- Teilnahme an Alpha und Beta Tests von zuvor programmierten Formularen für Ärzte und Apotheken bis zur Validierung der Formulare durch den Verantwortlichen Projektleiter.
Eingesetzte IT Technologien:
Java, JavaScript, Lotus Notes, Oracle, Scripting, SQL, Windows Server   2000, Windows Server 2003, Windows Vista, Windows XP, PKI Zertifikate, Adobe   LiveCycle, Cognos Reporting, CTMS, Datenbanken, SSL Serversicherheit, HP   Service Manager.

07/2008 - 12/2008 Administration der Microsoft Server und Backup Systeme.
Unternehmen: IZB GmbH, Offenbach
Ca. 1000 Mitarbeiter
Abteilung:
Ca. 10 Mitarbeiter
Branche:
Bank
Projekteinsatzverlauf:
Nachdem ein interner Mitarbeiter das Rechenzentrum dieses Unternehmens verlassen hatte wollte man bis ein neuer Angestellter gefunden ist die freie Position extern besetzen und das vorhandene IT Team entlasten. Meine Aufgaben im Projekt:
- Serveradministration Front- und Backend unter Berücksichtigung der SLAs.
- Optimierung und Monitoring der Server und Applikationen.
- Change und Problemmanagement mit dem vorhandenen Ticketingsystem.
- Aufrechterhaltung der Hochverfügbarkeitssysteme.
- 2nd Level Support der Serversysteme.
- Bearbeitung der gemeldeten Trouble Tickets und Betriebsaufgaben, der Fachabteilungen, im Hotline Betrieb.
- Einrichten und Verwalten von Administratorrechten und technischen Konten für die Mitarbeiter der Fachabteilungen.
- Administration von Dateisystemen und -freigaben sowie Infrastruktursystemen.
Eingesetzte IT Technologien:
Active Directory, Backup, Change/Release Management, Citrix   Metaframe, Domänen, Drucker, Englisch, FileNet, Firewall, Gruppenrichtlinien W2k3,   HP-Server, Internet, IT Security, MS Internet Explorer, MS Office 2003, MS   Visual Basic Script, MS-DOS, MS-SQL-Server, Remedy, Scripting, Tivoli Storage   Manager, Windows Server 2000, Windows Server 2003, Windows XP, HP OpenView.

 
12/2007 - 6/2008 Netzwerk- und Systemadministration sowie Anwender Support
Unternehmen: Coral Credit, Frankfurt
ca. 1000 Mitarbeiter
Abteilung:
20 Mitarbeiter
Branche:
Bank  
Projekteinsatzverlauf:
Nachdem Wechsel ihres Ausgegliederten IT Dienstleisters und Start mit dem neuen IT Dienstleister benötigte diese Privatbank, zur Entlastung des IT Teams, einen weiteren Freelancer. Meine Aufgaben im Projekt:
- Telefonischer Usersupport im Hotline Betrieb
- Bearbeiten von User Anfragen in Koordination und Absprache mit den jeweiligen Fachabteilungen.
- Imageinstallation und Konfiguration auf den Anwender PCs/Notebooks.
- Im Tagesgeschäft Software Installation und Problembehebung. Aufrechterhaltung von Echtzeitsystemen. Sowie Userberatung.
- Administration der Anwender Konten und Computer auf dem Server.
Eingesetzte IT Technologien:
Active Directory, Adobe Acrobat, ADSI, Backup,   Coaching der Kunden, Dell Workstation, Echtzeitsysteme, Ethernet, IBM PC, IT   Security, Lotus Notes, MS Office 2003, Norton Ghost, Siemens Primergy 400,   TCP/IP, Windows 2000, Windows XP, Avaya IP Telefonie, Windows Server 2003,   Linux Suse, Peregrine  


7/2007 - 11/2007 Aufsetzen eines neuen Active Directory Systems unter Windows Server 2003
Unternehmen: Bayerisches Landesamt für Steuern, München
Ca. 600 Mitarbeiter  
Abteilung:
Ca. 5 Mitarbeiter 
Branchen:
Öffentlicher   Dienst
Projekteinsatzverlauf:
Die Behörde benötigte einen Freelancer welcher das interne IT Team beim Vorhaben berät und unterstützt. Meine Aufgaben im Projekt: 
- Ist-Analyse der vorhandenen Server Infrastruktur im Unternehmen.
- Vorbereitung der Soll-Analyse der neuen Server Infrastruktur inklusive Desaster Recovery.
- Absprache Machbarkeit der Soll-Analyse, des neuen Active Directory unter Windows Server 2003, mit der Fachabteilung.
- Dokumentation der genehmigten neuen Server Infrastruktur und Übergabe an die Behörde.
Eingesetzte IT Technologien:
Active Directory,   Coaching der Kunden, Compaq, Datenerfasssungsterminals, Dokumentation,   Domänen, Drucker, Englisch, Ethernet, Firewall, Internet, MS-Exchange 2003  

11/2006 - 6/2007 Betriebsunterstützung bei der Domänenmigration und Support
Unternehmen:HZD, Wiesbaden
Ca. 1000 Mitarbeiter
Abteilung:
Ca. 20 Mitarbeiter 
Branchen:
Öffentlicher   Dienst
Projekteinsatzverlauf:
Das Landesfinanzrechenzentrum führte eine Zentralisierung ihrer IT Domänen durch, dazu wollte es das IT Team mittels eines Freelancer erweitern, dieser sollte zusätzlich auch das Tagesgeschäft unterstützen. Meine Aufgaben im Projekt: 
- Unterstützung, zusammen mit dem IT Team, der Zentralisierung der Domänen mehrerer Standorte.
- Selbstständiges Erarbeiten betrieblicher Arbeitsprozesse und deren Lösungswege während der Domänenmigration.
- Ablauf der Domänenmigration via Checklisten. Mithilfe bei der Verbesserung der Checklisten.
- Teilnahme an den wöchentlich stattfindenden Meetings.
- Überwachung der Serverfarm (Windows 2003, Linux) des Unternehmens.
- Datenbackup und Wiederherstellung auf den Servern, für die Fachabteilung.
- Administrativer Support 2nd und 3rd Level im Tagesgeschäft (Hotline) für die Datenverarbeitungsabteilung der Behörde.
- Einhaltung der hohen Sicherheit Kriterien.
Eingesetzte IT Technologien:
Active Directory, ActiveX, Adobe Acrobat, Apache,   CISCO Router, Compaq, Datenerfasssungsterminals, Dell, DHCP, DNS, Drucker,   Englisch, Ethernet, Gateway, HP, HTTP, ITIL, LAN, LDAP, Linux, MS Internet   Explorer, MS Office 2003, MS Office XP, MS Outlook, MS Visual Basic Script,   MS-Exchange 2003, NetInstall, OpenSSL, OS/400, Remedy, Router, SAP,   Shell-Scripts, Siemens Großrechner, SMTP, SQL, TCP/IP, VMWare, Windows 2000,   Windows Scripting Host (WSH), Windows XP, Wise Installer, FSC Server View,   Siemens Primergy 400, 450 H, IBM Server Raid Controler, Safe Guard Easy,   Veritas Backup, MC AFEE, Gruppenrichtlinien W2k3,   Changemanagement/Releasemanagement


9/2006 - 10/2006 Dokumentation Windows Server 2003, ADS, Exchange
Unternehmen: DZ   Bank, Frankfurt
Ca. 1000 Mitarbeiter
Abteilung:
Ca. 10 Mitarbeiter
Branche:
Bank
Projekteinsatzverlauf:
Die Großbank benötigte eine Dokumentation ihrer diversen sich im Einsatz befindlichen Serverumgebungen, diese Position sollte mit einem Freelancer besetzt werden. Meine Aufgaben im Projekt.
- Ist Analyse der vorhandenen Serverumgebungen. Überprüfung des bereits vorhandenen Betriebshandbuches.
- Absprache mit den Fachabteilungen wie umfangreich, genau, etc. die Dokumentation im zukünftigen Betriebshandbuch sein soll.
- Ergänzung, Bearbeitung und Aktualisierung des vorhandenen Betriebshandbuches zu den Serverumgebungen (Windows Server, Active Directory und Windows Exchange).
- Übernahme und Unterstützung bei Organisationaufgaben im Projekt.
Eingesetzte IT Technologien:
Active Directory, Citrix Metaframe, Drucker,   HP-Service Guard, Lotus Notes, MS Office 2003, MS-Exchange 2003, Windows   2003, Windows XP, WINS, DFS, Restore, Backup, Print Queues, MMC


 
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Bitte nur Projektangebote um 200 km um Frankfurt am Main herum anbieten. 
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei