Rupert Koob nicht verfügbar bis 30.09.2019

Rupert Koob

IT-Consultant für Unix und Linux

nicht verfügbar bis 30.09.2019
Profilbild von Rupert Koob IT-Consultant für Unix und Linux aus Oberhaching
  • 82041 Oberhaching Freelancer in
  • Abschluss: nicht angegeben
  • Stunden-/Tagessatz: 62 €/Std. 500 €/Tag
    abhängig vom Einsatzort
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (gut) | französisch (Grundkenntnisse) | italienisch (Grundkenntnisse)
  • Letztes Update: 06.08.2019
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Rupert Koob IT-Consultant für Unix und Linux aus Oberhaching
SKILLS
ab 07/18                   Matrix AG München
                                  
System-Administrator für SuSE

ab 06/17- 03/18         Airbus München
                                 
  System-Administrator für Windows und Linux

ab 06/16 - 02/17       Tintschl Technik GmbH, Erlangen
                                  
System-Administrator in Herzogenaurach

08/15 – 04/16            Inforsacom Logicalis GmbH, Neu-Isenburg,
                                 
System-Administrator Linux / Unix für die Commerzbank Frankfurt .
                                  Zu den Aufgaben gehörten die Red Hat Cluster Administration,  
                                  das Backup, das Erstellen von Skripten, sowie das Prüfen der
                                  Ergebnisse, und die Bereitschaft zum Einsatz
                                  in der Nacht und am Wochenende
                                  Red Hat Cluster Administration, LINUX, Scripting (PERL, KSH),
                                  NFS, NetApp, LDAP, ZFS, ITIL, Netze


02/15 – 05/15            Hays AG, Frankfurt, Projekt-Management im Projekt 
                                  “Erstellung Testumgebung INT II” für einen Autohersteller
                                  in München, mit nachfolgender Übernahme des Betriebs der
                                  fertig aufgebauten Teile in einem Team aus fünf Spezialisten
                                  mit langjähriger Erfahrung in System Administration, Betrieb
                                  und ITIL Organisation. Nötig für das Projekt waren Kenntnisse
                                  im User- und Access-Management sowie  im Incident-, Problem-,
                                  und Change-Management, sowie Erfahrungen in der Koordination
                                  der Zusammenarbeit von Kunden-Abteilungen mit Projektteams 
                                  und optimale Darstellung der erreichten Ergebnisse.
                                  Projekt-Management, SuSE Linux 11, Scripting (Bash, Perl),
                                  BEA WebLogic 10, GlassFish 2.1/3.1, Apache 2.0 bis 2,4,
                                  DB2, Oracle, SAP (Projektsprache D/E)


09/14 – 12/14            Harvey Nash GmbH, München, System-Administrator Linux / Unix 
                                  für ein Gemeinschaftsunternehmen der Krankenkassen.
                                  Projekt-Schwerpunkt war das Update der Backup-Lösung NetWorker 
                                  für drei Backupserver (AIX), mehr als 1000 Clients (Solaris, SuSE und
                                  Ubuntu) und die Management Console, die durch einen Sun Cluster
                                  hochverfügbar war, und auf zwei Solaris Servern basierte. Inbegriffen
                                  war die Anpassung der NetWorker Applikation Module, insbesondere
                                  für die eingesetzten Informix-, DB2- und Solaris-Datenbanken. Zum
                                  Projektende wurden die Backupserver umgestellt von AIX auf SuSE Linux.  
                                  EMC NetWorker 7 und 8,  AIX 6, Solaris 8 bis 11,  SuSE Linux 11,
                                 Ubuntu 12 und 13, Informix, DB2, Oracle, Netze, SAN, Storage,
                                 Scripts, NetApp, VMware, Veritas, Nagios


01/14 – 06/14           Hays AG, Frankfurt, System-Administrator Linux / Unix in einem Projekt 
                                 von ComputaCenter für die Commerzbank Frankfurt, Hauptthema war die
                                 Migration von NFS Shares von Solaris 10 auf ein NetApp System. Zu den
                                 Aufgaben gehörten das Backup, das Erstellen von Ablauf-Skripten mit rsync,
                                 sowie das Prüfen der Ergebnisse, und die Bereitschaft zum Einsatz in der
                                 Nacht und am Wochenende
                                 SOLARIS 10, LINUX, Scripting (PERL, KSH), NFS, NetApp,
                                 LDAP, ZFS, ITIL, Netze


07/13 – 12/13           Hays AG, München, System-Administrator Linux / Unix / Windows in einem
                                 Projekt für Texas Instruments in Freising, Mitarbeit im Second Level Support.
                                 Eingesetzte Versionen waren Win XP und 7, SuSE Linux von Version 8 bis
                                 11 SP 3, Red Hat Enterprise Linux 6.4, und Solaris von Version 9 bis 11.
                                 Zu den Aufgaben gehörten die Bearbeitung von Tickets innerhalb dem
                                 IT Incident Management (ITIL), die Installation von neuen Servern für das
                                 Load Sharing Facility (LSF), die Konfiguration von Netzwerkkarten für neue
                                 Solaris-Server, das User-Management, und weitere typische SysAdmin-Tasks
                                 SuSE-LINUX (Versionen 8 bis 11), Solaris (Versionen 9 bis 11),WINDOWS,
                                 Kerberos, LSF, ITIL (IT Infrastructure Library), NAGIOS; SSH, VNC; VMware,
                                 Netze (DNS, DHCP, NTP, NIS, NFS, Automounter), NetApp –Filer (SAN, NAS) 


01/13 – 06/13           diverse kleine Projekte im Rahmen meiner Firma Koob IT Consulting UG,
                                 von der Dokumentation von Systemumgebungen über die Mithilfe bei der
                                 Integration eines neuen Programmsystems bis zur Erstellung eines Konzepts
                                 für eine Datensicherung, verbunden mit einer kleinen Auszeit
                                 nach dem langen letzten Einsatz

06/08 – 12/12           Top IT, Unterhaching, Senior Consultant,  in einem Projekt für eine
                                 englisch-sprachige NATO Dienststelle, wofür ein Ü2 Clearing die Vorbedingung
                                 war, als Mitglied im Infrastruktur Team, darin zuerst verantwortlich für das
                                 Design und die Implementierung von neuen Servern und Storage-Erweiterungen,
                                 für das SAN mit dem ersten IBM Storage Server DS8000 mit mehr als 4 TB, für die
                                 nachfolgende XIV von IBM, und für den endgültigen Hitachi HDS Storage Server,
                                 sowie für den Second Level Support für Linux und AIX, aber auch für Windows,
                                 speziell für kontrollierte Anpassungen innerhalb dem Change Management (ITIL),
                                 darin für die Upgrades von SuSE Linux von Version 8 bis zuletzt Version 11 SP 2,
                                 und die Störungsbeseitigung bei Red Hat Enterprise Linux –Anwendungen,
                                 und für Reaktionen auf Störungen innerhalb dem IT-Incident Management (ITIL),
                                 für die Datensicherung und -Archivierung mit TSM (Tivoli Storage Manager)
                                 auf der Tape Library TS3500, für den E-Mail-Traffic (MIMEsweeper),
                                 für das Monitoring der Infrastruktur mit NAGIOS, für die eingesetzte
                                 IBM Hard- und Software, speziell für alle AIX-Server mit dem WEB basierten
                                 System Manager, für alle HACMP Cluster, administriert mit SMITTY,
                                 für CFTA (Common File Transfer Agent), basierend auf FTP und Linux Scripts
                                 für dessen Automatisierung, für das Update der Adressbücher, unterstützt von
                                 CFTA, für die Updates von McAfee Anti Virus, für den VNC, für die
                                 Windows Aministration mit mmc (Management Console), für das Windows User
                                 Management mit Active Directory, für die USB Security mit Pointsec Protector,
                                 für die Netze, speziell DNS (domain name system) updates, wobei alle
                                 Tätigkeiten durch den Ticket Service von Helpline (ITIL) gemanaged wurden.
                                 SuSE-LINUX (V8 bis 11), AIX (V4 bis 6), WINDOWS, FTP (CFTA), NAGIOS,
                                 TSM, SANs IBM (DS 8000, XIV) und Hitachi HDS, MIMESWEEPER,
                                 FILEZILLA, BPACLer, Helpline ITIL (IT Infrastructure Lib), VMware, AD, 
                                 DNS, POINTSEC USB PROTECTOR


04/07 - 05/08            Hilcona AG, Schaan in Liechtenstein, festangestellt
                                 als CNC (ERP-Administrator für EnterpriseOne) mit den Haupttätigkeiten:
                                 Entwicklungsergebnisse in die produktive Umgebung einbringen durch
                                 „Package Build and Deploy“ für Entwicklungs-, Test- und Produktiv-
                                 Umgebung, Package-Verteilung für PCs und Citrix Metaframe Server,
                                 User-Management, Überwachung des Betriebs zur Gewährleistung eines
                                 störungsfreien Ablaufs, Pflege der Scheduler-Einträge, Erarbeiten des
                                 Konzepts für Wartungsfenster, Kontakt zum Software-Lieferanten zur
                                 Planung von Updates und bei Fragen; Erstellung von Dokumentationen
                                 und Auswertungen, sowie von Kontierungen.  Darüberhinaus Mitarbeit
                                 im Helpdesk, darin Support für das NDS-System (Novell), für Daten-
                                 Rücksicherung mit TSM (Tivoli Storage Manager), für MS Office und das
                                 Netz. Auch der Pikettdienst gehörte zur Tätigkeit, meist per Web-Access.
                                 ENTERPRISE-ONE, NDS, CONSOLE-ONE, GROUPWISE, WIN 2000,
                                 WIN XP, WIN XP PROF, MS OFFICE, HELPDESK, WEB-ACESS


05/02 - 01/07             Ascena AG Zürich, festangestellt
                                  bei Ackermann Versandhaus AG, Luzern als Unix-/Linux-Systemspezialist 
                                  und Leiter Server-Gruppe Systemadministration Solaris/Linux und
                                  EMC Clariion FC 4500 Storage, darauf mit Navisphere Raid-Gruppen und
                                  Logical Discs (Lun) erstellt, dann mit dem Veritas Volume Manager 
                                  Disc-Groups und resizable Logical Volumes erstellt.
                                  Allg: Erarbeiten des Einsatzkonzeptes für Hardware, Betriebssoftware und
                                  Kommunikationstechnik in Zusammenarbeit mit dem Leiter Informatik
                                  Beratung und Mitarbeit bei Kapazitätsplanung, Budget- und Investionsplanung
                                  Erstellung von Pflichtenheften und Bearbeiten der Offerten bis zur
                                  Entscheidungsreife, Planen von Hardware- und Software-Umstellungen
                                  Evaluieren und Testen von Betriebssystem- und Datenbank-Versionen
                                  Überwachung von Verfügbarkeit und Systemauslastung
                                  Durchführen von Tuning- und Performance-Massnahmen
                                  Sicherstellen der Systemdokumentations/-Richtlinien, Anwender-Schulungen
                                  Beraten der Systementwickler und Anwender in systemtechnischen Fragen
                                  SOLARIS 9, LINUX, EMC Clariion FC 4500 NAVISPHERE, 
                                  VERITAS VOLUME MANAGER, REFLECTION X, RMS-CLUSTER,
                                  VMware VIRTUAL CENTER, INTERFLEX, LEGATO NETWORKER,
                                  UC4, WINDOWS 2000 und XP, OUTLOOK


05/01 - 05/02             Ascena AG Mannheim, freiberufliche Mitarbeit bei IBM GmbH Böblingen
                                  Installationen (für Software-Testreihen) auf SUN Enterprise 250 Ultra Sparc II
                                  Solaris 8 inclusive SUN Os 5.8, Open Windows, Netscape Browser
                                  IBM Developer Kit, Java 1.2.2, IBM HTTP Server 1.3.12. und DB2 UDB 7.2.
                                  IBM Websphere Application Server 3.5 (auch WAS 4.0)
                                  mit Fixpack auf IBM RS/6000 64bit
                                  AIX 4.3.3 auf RS/6000 64bit, Updates, Netscape-Browser, sonst wie oben
                                  Alternativ zu WAS 3.5 auch WAS 4.0 (ab Sommer 2001) sowie
                                  WES 2.1 (Websphere Everyplace Suite) auf
                                  IBM IntelliStation M Pro (Pentium IV mit 1 GB RAM),
                                  Windows 2000 Server, Updates, Netscape-Browser
                                  VNC (Virtual Network Computing zur Fernsteuerung
                                  vom NetVista-PC des Administrators aus), IBM DB2 UDB 7.2
                                  IBM Websphere Application Server 3.5 (auch WAS 4.0) mit Fixpack.
                                  Systemadministration für diese installierten Systeme
                                  User-Administration (User anlegen, Passwort, Beratung)
                                  File-Management (Wartung der Dateisysteme), Datensicherung
                                  AIX 4.3.3, SOLARIS 8.0, SUN OS, DB2 UDB 7.2, DEVELOPER KIT, 
                                  JAVA 1.2.2, 
WEBSPHERE, NETSCAPE, WIN2000, OPEN WINDOWS
 
08/95 -  05/01             Frank EDV GmbH, München, freiberufliche Mitarbeit bei
            10/00 - 05/01     Siemens Business Services, München
                                   Migration eines TK Abrechnungssystems
                                   Abrechung (Billing TK Gebühren, Nutzergebühren, Dienstleistungen)
                                   Carrierabrechnung, Personalstamm,
                                   Netzwerk Dokumentation (Facility Management)
                                   ACESS, UNIX, SINIX, ORACLE, PERL, AWK, NT 4.0, VISUAL BASIC
            05/00 - 09/00     Siemens Business Services GmbH & Co OHG München
                                   Generierung und Administration 40 Web Server
                                   Aufbau und Administration Sun, Solaris / RM , Sinix / HP-UX
                                   Systemtuning aller Plattformen
                                   HP-UX, SOLARIS, SINIX, NETSCAPE
            06/99 - 04/00     Bayer AG Leverkusen (mit Ascena, Düsseldorf)
                                   Einführung „TIVOLI“
                                   Systemadministration IBM AIX, Oracle, Tivoli
                                   Aufbau und Administration von Oracle Datenbanken
                                   AIX, TIVOLI, ORACLE
            01/99 - 05/99     Siemens Business Services GmbH & Co OHG, München
                                   Einführung „SAP R/3  HR“
                                   Datenbank Aufbau und Administration
                                   Administration und Tuning System (Solaris)
                                   SAP R3, SINIX, SOLARIS, ORACLE
            01/98 – 12/98    Siemens AG, München
                                   Einführung „PeopleSoft HRMS“
                                   Datenbank Aufbau und Administration
                                   Migration der Daten
                                   UNIX RM 700, SINIX, ORACLE, PEOPLESOFT
            11/97 - 12/97     Siemens AG, Bereich ÖN
                                   Realisierung und Betrieb von 52 NT-Servern
                                   Netzwerk für SAP R/3 Applikationen mit ORACLE
                                   ORACLE, SAP R3, WINDOWS NT
            09/96 - 10/97    Siemens Nixdorf München
                                   Generierung und Systemadministration Web Server
                                   Erstellung Intranet Anwendung für Info– und Dokumenten Darstellung
                                   Aufbau und Administration der Systeme Sun, Solaris
                                   SOLARIS, SUN, WEB
            08/95 - 08/96    Océ Poing, ehemals Siemens Nixdorf Poing, Werk für
                                   Hochleistungsdrucker, Systemadministration Unix, Windows und CAD
                                   (Sigraph Design (2D), ProEngineer (3D)), Anwenderbetreuung 70 User
                                   von Silicon Graphics Workstations, Erstellung von unterstützenden
                                   Prozeduren, Überwachung der Ressourcen,  Betreuung von Output-
                                   Geräten (Drucker, Plotter, Tape,..), Archivierung der technischen
                                   Unterlagen, Erweiterung der zugehörigen
                                   C-Programme für Datenaustausch und für Prüfprogramme
                                   CAD PRO ENGINEER, SIGRAPH DESIGN, UNIX, WINDOWS NT
10/91 - 03/94                 RCT GmbH, München, festangestellt
            10/91 - 03/92     Programmentwickler im Bereich CAD 1, abschließende Entwicklungen
                                   für SchuCAD, Schulung neuer Anwender für dieses Basisprodukt
            04/92 - 03/94     Programmentwickler im Bereich CAD 2, Weiterentwicklung der auf  C
                                   und UNIX  basierenden Produkte, Durchführung der Qualitätssicherung
                                   für SchuCAM, Schulung, Anschluss einer Datenbank für Schuh-Zubehör
                                   CAD, ORACLE
 
01/87 - 05/91                 Macis GmbH, München und Isen, festangestellt
            01/87 - 12/89     Programmentwickler im Bereich CAD für Mechanik, Entwicklung des 
                                   Systems FEFAKO zur Konstruktion von Fassaden und Fenstern
                                   unter Verwendung von Fortran in BS2000
            1/90 - 05/91      Gruppenleiter des Bereichs Entwicklung III, Entwicklung des
                                   Systems SchuCAM für die Schuhindustrie, zunächst unter
                                   Verwendung von Fortran in BS2000, dann in C unter UNIX auf
                                   vernetzten Siemens-Workstations WX200, Weiterentwicklung zum
                                   hauseigenen CAD-System MACAD,  Entwicklungen zur Qualitätssicherung
                                   mittels der MACAD-eigenen Graphiksprache,
                                   Anwender-Schulung, Messebetreuung in Bologna und Moskau

08/79 - 12/86                 Siemens AG, München, festangestellt
            08/79 - 09/84     Entwicklungsingenieur im Zentralbereich Technik,
                                   Entwicklung des CAD-Teils des integrierten Softwarepaketes CADIS-Blech zur
                                   3D- Darstellung von Blechteilen mit Ausblenden der verdeckten Kanten und
                                   Erstellung der Abwicklung unter Verwendung von Fortran in BS2000,  
                                   Erstellung von Handbuch und Schulungsunterlagen,
                                   20 Schulungen für interne und externe Anwender,
                                   meistens in Gruppen bis zu 25 Teilnehmer
            10/84 - 09/85     beratender Ingenieur im Bereich Organisation/Automatisierung,
                                    EDV-Planung für ein Werk für optische Bauelemente
                                    unter Einsatz der Planungssoftware SIPRO
            10/85 - 12/86     Vertriebsbeauftragter, Zweigniederlassung München, nach 
                                    dem Besuch diverser Vertriebsseminare technische Unterstützung
                                    bei der Akquisition von CAD-Neukunden
 
REFERENZEN
Referenzen auf Anfragee
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
    aktuell verfügbar, aber nur im Großraum München 
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei