Kourosh Pourfarid verfügbar

Kourosh Pourfarid

Freier IT-Berater; Senior Projektmanager; Scrum Master; Coach

verfügbar
Profilbild von Anonymes Profil, Freier IT-Berater; Senior Projektmanager; Scrum Master; Coach
  • 91126 Schwabach Freelancer in
  • Abschluss: Dipl.-Ing. (TH)
  • Stunden-/Tagessatz: 115 €/Std. 950 €/Tag
    105 EUR/Std. in Metropolregion Nürnberg/D9
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher)
  • Letztes Update: 27.01.2020
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Anonymes Profil, Freier IT-Berater; Senior Projektmanager; Scrum Master; Coach
SKILLS
Position:
-------------
Freier IT-Berater
Agile Coach, Scrum Master, Senior Projekt Manager

Schwerpunkte meiner Dienstleistung:
----------------------------------------------------
•Freier IT-Berater, Agile Coach, Scrum Master, Release Train Engineer nach SAFe, Senior Projektmanager:
  • Agile Coach,Scrum Master, RTE;
    Agiles Projektvorgehen nach Scrum;  Certified SCRUM Master,  Ausgebildeter Professional Scrum Product Owner, Leading SAFe 4.5
  • (IT-)Programm- und Projektmanagement, ;
    Kompetenzbasiertes Projektvorgehen, Zertifizierter Senior Projektmanager GPM/IPMA Level-B
  • Ausgebildeter „Business-Coach“ BISW
  • Organisationsberatung (IT), Agile Transition, Bildung agiler Teams, Herbeiführung und Coaching von agilem Mindset bei Teams, Management und Stakeholdern
  • Interim-Management IT;
    mehrjährige Erfahrung als Führungskraft IT als Teamleiter
  • Organisationsberatung BI Competence Center
  • Busisness-Analyse, Standortbestimmung, Anforderungsmanagement, Epics, User Stories
  • Incident- und Problemmanagement
  • IT-Strategieberatung speziell im Kontext der Agilen Transition
  • Skalierung von agilen Scrum Teams auf Programmlevel nach SAFe
  • Organisation von agilen Scrum Teams in Agile Release Trains(ART)
    durch PI-Planning und ART-Execution
  • Projektorganisation, Projektplanung (Ressourcen, Kosten bzw. Budget)
  • Projektsteuerung und Controlling, Risk-, Change-, Eskalationsmanagement
  • Beratung und Information von Stakeholdern einschl. Steering Board
  • Beratung bei der Evaluierung von Projektpartnern

Branchenkenntnisse:
-----------------------------
Bank / Banken / Kreditinstitut / Direktbank / Onlinebanking / Finanzinstitut /
Bausparkasse / Kreditwirtschaft / Wertpapiere / Börse / Versicherungen /
Finanzdienstleister
Behörden / Öffentlicher Dienst / Öffentliche Verwaltung/Bundesagentur für Arbeit/BA
Erneuerbare Energien
IT-Dienstleister / IT-Beratung

Aus- und Weiterbildung einschl. Zertifizierungen:
------------------------------------------------------------------
  • SAFe 4.5 Programm Consultant SPC mit Zertifizierung (geplant 11/2018)
  • Leading SAFe mit Zertifikat „Certified Scaled Agilist“ (11/2017)
  • Design Thinking (05/2017)
  • Ausgebildeter Professional Scrum Product Owner (PSPO) (09/2016)
  • Zertifikat Business Process Modelling nach SWEP mit INNOVATOR (04/2014)
  • Ausgebildeter „Business-Coach“ BISW (11/2013)
  • Zertifizierung ITIL V3 Foundation (07/2013)
  • Certified Senior Project Manager (GPM/ IPMA Level B)
    (Zertifizierungsverfahren 12/2010 – 03/2011)
  • Nebenstudium “BWL für nicht BWLer“ mit Hochschul-Zertifikat an der WiSo-Führungskräfte-Akademie (WFA) der Universität Erlangen-Nürnberg (2009/2010)
  • Certified SCRUM Master (2008)
  • ING-DIRECT Business Management Programme (2008)
  • Zertifizierungsprogarmm „Führungskräfteentwicklung“ Entrium Direct Bankers AG (2003)
  • Zertifikat Advanced/Expert Englisch: Wall Street Institute Level 10, Berlitz Institute Level 5
  • Studium der Technischen Informatik an der Georg-Simon-Ohm Technischen Hochschule Nürnberg mit dem Abschluss Dipl.-Ing. (FH), (1985-1990)
Meine Stärken
  • Mehrjährige Erfahrung in Projekt Teams als Scrum Master und Agile Coach, sowie bei der Beartung/Coaching von Management, Product Owner und Teams bei der Agile Transition
  • Mehrjährige Erfahrung in Leitung von Projekten mit einer Vielzahl interner Mitarbeiter des Kunden, und externer Experten unter Einhaltung von Zeit-, Kosten- und Qualitätsvorgaben unter Berücksichtigung der modernen Projektmanagementmethoden
  • Mehrjährige Erfahrung in der Mitarbeiterführung und –entwicklung
  • Ausgeprägte Sozialkompetenz mit großer Empathie für die Bedürfnisse von Stakeholdern, Fachbereichen bzw. Product Ownern und IT
  • Belastbarkeit, Entscheidungsfreude und Entrepreneurship
  • Zielstrebig und leistungsorientiert, Nachhaltigkeit in der Projektabwicklung
  • Hohe soziale Kompetenz, Kommunikationsstärke und Moderationsfähigkeit
  • Präsentationssicher bis auf Vorstandsebene einschl. Projektmarketing
  • Konfliktmanagement, Konfliktlösungs-, Mediations- und Moderationskompetenz
  • Motivator, Motivation durch Eigenverantwortung und Team-Orientierung mit ausgeprägter Vorbildfunktion sowie Rollenverständnis Agile Cach/Scrum Master als Servant Leader
  • Tiefgreifende Kenntnisse im Umfeld moderner Software-Architekturen und Frameworks insbesondere Service- und Prozess-Orientierter Architekturen DevOps, Cloud, Serverless, UX, JEE, .NET, SOA, IT-Bebauungsplanung sowie Data Warehousing/BI
  • Breite Methodenkompetenz: Daten- und Geschäftsprozess-Analyse und -Modellierung (relationaler/ERM und objektorientierter/UML Ansatz)
  • Hohe Auffassungsgabe bei der Einarbeitung in Geschäftsprozesse unterschiedlicher Branchen
  • Verhandlungssichere Englischkenntnisse

Über mich
Nach über achtzehnjähriger erfolgreicher Erfahrung im Angestelltenverhältnis bei zwei renommierten Arbeitgebern zuletzt als IT-Führungskraft und Projektleiter bei der größten deutschen Direktbank habe ich mich in 2010 meiner Existenzgründung und dem Übergang in die Selbstständigkeit als freiberuflicher IT-Berater, Agile Coach, Scrum Master und Senior Projektmanager gewidmet, und dies bis heute bei attraktiven Auftraggebern in interessanten Projekten mit großem Erfolg ausgebaut. Das Leitmotiv meiner selbstständigen Tätigkeit besteht in Dienstleistung im Interesse des Kunden mit dem Anspruch einer effizienten, zielgerichteten und nachhaltigen Erfüllung seiner Bedürfnisse sowie proaktive Impulse zur Verbesserung seiner Geschäftsprozesse.  In zahlreichen, meist sehr herausfordernden Projekten habe ich meine Fähigkeiten als Agile Coach, Scrum Master und Senior Projektmanager unter Beweis stellen können. Meine Kunden schätzen an mir meine verbindliche und kommunikative Art sowie die Zielstrebigkeit und Nachhaltigkeit, mit der ich an die Projekte herangehe. Meine besonderen Fähigkeiten und Stärken liegen darin, sehr schnell einen Überblick über die Situation zu gewinnen und so die Fäden für die Projekte zur notwendigen, erfolgreichen Umsetzung zu übernehmen. Dabei greife ich stets auf das Wissen und die Kompetenz von Teams zurück und betrachte mich selbst als Mitglied des Teams bzw. in der Rolle Agile Coach und Scrum Master als Servant Leader. Meine kommunikativen Fähigkeiten im Umgang mit Stakeholdern und Teammitgliedern in heterogenen Projektumgebungen helfen mir  stets bei der erfolgreichen Erreichung von Projektzielen und dem nachhaltigen Projekterfolg.
 
PROJEKTHISTORIE
Zeitraum: 05/2019-heute
Kunde/
Branche: Energieversorgung
Business
Units: Finanzen und Gas

Rollen : Agile Coach, Scrum Master, Release Train Engineer

Zeitraum: 01/2018-10/2018
Kunde/
Branche: Technologiekonzern
Business
Energy/Process Automation

Programm: Bereitstellung von KPI-Dashboards in einem cloud-basierten Portal basierend
auf der täglich anfallenden BigData aus den vom BusinessUnit betreuten
Energie-Anlagen

Umfang: OnGoing, strategisches Großprojekt/Programm auf der Digitalisierungs-Agenda des
Konzerns

Projektsprache: Englisch

Rollen: Agile Coach und Head Scrum Master für sechs international aufgestellte Scrum-Teams (Deutschland ERL/KA, und Indien), sowie Agile Coach/Release Train Engineer (RTE) für die Einführung von Skalierung der Scrum- und Platform-Teams auf Programm-Level nach SAFe 4.5

Aufgaben/
Projektvorgehen:
Coaching von Experten in internationalen crossfunktionalen Scrum-Teams mit unterschiedlichen agilen Backgrounds, Coaching und Beratung von Product Owner, Dokumentation/Training des agilen Vorgehens nach Scrum für die bestehenden Teams und als Grundlage für Onboarding neuer Experten, kontinuierliches Monitoring des agilen Mindsets im Teams und bei entscheidenden Stakeholdern, Scrum als Methodik vermitteln und die Einhaltung deren Regeln sicherstellen, Ceremonies mit verschiedenen Rollen planen, moderieren und reflektieren einschließlich Velocity im Laufe der Iterations/Sprints, Unterstützung POs und Teams bei vitalem Backlog-Management, Priorisierung und Fokussierung auf Business Objectives (Tools: IBM-Jazz, wiki) Unterstützung von ProdutOwner und den Teams beim vertieften Verständnis und Einsatz relativer Schätzverfahren, kontinuierliches BurnDown- und Velocity-Monitoring, Coaching von neu angestellten MAs und/oder Team-Experten mit der Perspektive auf die Rolle Scrum Master

Proaktive Beratung von Management, POs und Teams zum nächsten Reifegrad-Schritt zur Skalierung von Scrum Teams auf dem Programm-Level basierend auf SAFe im Zuge des beschlossenen Transfers der Verantwortlichkeit in wichtigen Team- und Programm-Schwerpunkten nach Indien. Coaching/Training von Top-Management, POs und Teams bei den Grundsätzen von Skalierung, Vorbereitung des ersten standortübergreifenden (D/IND) PI-Planning, Coaching durch Pre-Plannings für Scrum-Teams, POs und Architekten, Durchführung des ersten PI-Plannings und erfolgreicher Start des ersten ARTs (z.Z. in 3. Iteration/Sprint), ART-Execution durch Initialisierung von Scrum-of-Scrums (SoS) sowie PI-Reviews mit POs


Technologisches und methodisches Umfeld:
Cloud (Amazon AWS), Serverless, DevOps, IBM-Jazz, JIRA, Confluence/wiki, Circuit, Agile/SAFe/Scrum/Kanban, UX


Zeitraum: 04/2017-09/2017
Kunde/
Branche: Finanzdienstleister, Banken
Business
Units: Treasury, Meldewesen

Projekt/
Programm: Agile Transformation, Modernisierung der Anwendungsentwicklungsprojekte
und Herbeiführung vom agilen MindSet in IT und Business

Umfang: OnGoing

Rollen: Agile Coach, Scrum Master für 3 Scrum-Teams

Aufgaben: Coaching von Experten in 3 crossfunktionalen Teams mit lediglich anfänglichen agilen Backgrounds, Coaching und Beratung von Product Owner, Entwickeln eines agilen Mindsets im Team und dessen Umfeld, Scrum als Methodik vermitteln und die Einhaltung deren Regeln sicherstellen, Ceremonies mit verschiedenen Rollen planen, moderieren und reflektieren, Initialisierung eines lebendigen Product-Backlogs in JIRA, deren Integration in Confluence und die Unterstützung von ProdutOwner und den Team-;Mitglieder bei der qualifizierten Pflege, Coaching von ProdutOwner und Team beim vertieften Verständnis und Einsatz relativer Schätzverfahren, kontinuierliches BurnDown- und Velocity-Monitoring, Durchführung und Moderation von Sprint-Retrospektiven, Beratung und Coaching vom mittleren Management bei der Vorbereitung von Maßnahmen zur Agilen Trasformation in die Gesamtorganisation, zuletzt geplante Maßnahmen: „Agile Breakfast“, „Scrum-Master Sounding BOARD“, Kanban in Business

Projektbeschreibung/
Projektvorgehen:
Der Kunde ist ein großer Anbieter von Immobilienfinanzierung für Großkunden und Großinvestoren (keine Retail-Bank). Aufgrund neuer Meldepflichten nach EZB-Geldmarktstatistik müssen dem Meldewesen zugrundeliegenden Systeme und Anwendungen fundamental erweitert und/oder in die neue Basisarchitektur migriert werden. Hierbei sollen agile Methoden (Scrum) angewandt werden.
Dabei ist für drei interdisziplinäre Scrum-Teams die Rolle Scrum-Master zu erfüllen. Darüber hinaus besteht die Aufgabe darin, geeignete interne Kandidaten zur Übernahme der Rolle Scrum-Master in Bank-Projekten zu coachen. Dabei wird das Ziel verfolgt, das agile MindSet im Rahmen der Digitalisierung-Agenda der Bank in die Gesamtorganisation zu transferieren.

Technologisches und methodisches Umfeld:
SAP, BearingPoint-ABACUS, SOA, JEE, JIRA, Confluence, Agile/Scrum/Kanban, Business Modell Generation, MS Office, MS Visio

Vorgehen: Agile Transformation, Agile Coaching, Scrum, Kanban, Business Model Generation/Canvas, Herbeiführung vom agilen MindSet in IT und Business, Coaching/Einweisung künftiger interner Scrum-Master-Kandidaten


Zeitraum: 01/2017-03/2017
Kunde/
Branche: Energieversorgung (erneuerbar)
Business
Units: Windenergie (dezentral)

Projekt/
Programm: Agile Transformation Optimierung Windenergie

Umfang: 3 Monate und dann periodisch abhängig von Marktbedürfnissen

Rollen: Agile Coach, Scrum Master

Aufgaben: Coaching von Mitarbeitern im Crossfunktionalen Team ohne agilen Backgrounds,
Coaching und Beratung von Product Owner, Entwickeln eines agilen Mindsets im Team und dessen Umfeld, Scrum als Methodik vermitteln und die Einhaltung deren Regeln sicherstellen, Ceremonies mit verschiedenen Rollen planen, moderieren und reflektieren, Initialisierung eines lebendigen Product-Backlogs und die Unterstützung von ProdutOwner bei der qualifizierten Pflege, Coaching von ProdutOwner und
Team beim Verständnis und Einsatz relativer Schätzverfahren, Initialisierung und weitere Unterstützung von Sprint-Plannings, Initialisierung von Taskboard und Coaching von Team bei deren fokussierten Benutzung, kontinuierliches BurnDown- und Velocity-Monitoring, Durchführung und Moderation von Sprint-Retrospektiven, Initialisierung von Strategieentwicklung und Lean-KVP

Projektbeschreibung/
Projektvorgehen:
Der Kunde entwickelt, baut und betreibt Onshore-Windparks. In diesem Projekt sollen
konkrete Optimierungsmaßnahmen in Wind Onshore Projekten erarbeitet werden, um mittelfristig die Wettbewerbsfähigkeit auf dem Markt sicher zu stellen. Hierbei sollen agile Methoden, speziell Scrum angewandt werden. Das agile Team besteht aus Experten aus den für das Projektziel maßgeblichen BusinessUnits (interdisziplinäres Team). Die erarbeiteten Ergebnisse (Deliverables) werden in Anwesenheit von Top-Stakeholdern durch Product-Owner/Team im Rahmen der jeweiligen Sprint-Reviews vorgestellt. Das Feedback zur Effizienz des Teams und zur Priorisierung von Backlog-Items für weitere Sprints können damit flexibel um Vorstellungen der Stakeholder angepasst werden. In einem ersten Release werden 3 Sprints von jeweils zwei Wochen durchlaufen. Basierend auf den bis dahin erreichten Ergebnissen (Shipments) und dem implementierten agilen Mindset erfolgt im Anschluss die Initiierung eines Lean-KVP-Prozesses, der die Nachhaltigkeit im Kontext des bisher Erreichten gewährleisten soll. Die dabei neu identifizierten Strategien könnten mittelfristig als Grundlage für weitere Releases herangezogen werden.

Vorgehen: Agile Transformation, Agile Coaching, Scrum, Lean-KVP (u.a. Kaizen)

Zeitraum: 11/2013-09/2016
Kunde/
Branche: Bundesagentur für Arbeit (BA) / Öffentlicher Dienst
Business
Units: IT Systemhaus

Projekt/
Programm: Herbeiführung einer flexiblen, rollenbasierten, service- und geschäftsprozessorientierten Enterprise-Applikation
in der Zentrale und an bundesweiten Eingangszonen und Service-Centern des Kunden


Umfang: Großprogramm, >10 Personenjahre

Rollen: Senior Anforderungs-Manager, Change-Manager, Problem-Manager, Scrum
Analyst, Scrum Master
 
Aufgaben: Anforderung-Management einschl. Begleitung/Steuerung von Anforderungsanalyse,
Beratung des ProductOwner bei der Erstellung der damit verbundenen UserStories,
Geschäftsprozessanalyse und –Design, Software Incident- und Problem-
Management, Teilnahme an Scrum-Teams  in der Rolle Prozessanalyst,
Teilnahme an Scrum-Teams in der Rolle Scrum Master in einem Teilprojekt

Projektbeschreibung/
Projektvorgehen:
Initialisierung einer offenen SOA- und Rollenbsaierte Architektur zur Umsetzung aller Geschäftsprozesse des Kunden, Bereitstellung der Geschäftsprozesse in einer homogenen Benutzeroberfläche, Überwindung heterogener Insel-Lösungen durch Integration bisheriger Anwendungen über konsequente SOA-Integration. Herbeiführung einer strategischen Plattform als fundamentaler geschäftsprozess- und SOA-basierter Baustein im Unternehmens-Bebauungsplan zur sukzessiven Integration und/oder Ablösung heterogener Insel-Lösungen.
Herbeiführung eines team- und bereichsübergreifenden Prozesses für Change Request-, Incident-Management und Problem-Management, Koordination und Beratung von BusinessUnits bei der Erhebung von Change Requests, Beratung
von ProductOwner bei der Erstellung der damit verbundenen UserStories,
Priorisierung, Aufwandschätzung, Koordination von Change Advisory Board (CAB)
und dem Projekt Portfolio-Managements, Teilnahme an Scrum-Teams  in der Rolle Prozessanalyst, Teilnahme an Scrum-Teams in der Rolle Scrum Master in einem Teilprojekt.

Vorgehen:
            Geschäftsprozessberatung mit Modellierungsansätzen nach UML
           Projektvorgehen: anfangs klassisch, seit 2015 Agile nach Scrum 


Technologisches Umfeld:
Oracle, JEE, SOA, MID-INNOVATOR, Balsamiq, Serena Business Mashups, ARIS, JIRA, Remedy, ARS, GIT, Stash, MS-Project

Zeitraum: 04/2011-09/2013
Kunde/
Branche: Erneuerbare Energien, Versorger, Projektierer, Betreiber
Business
Units: Photovoltaik, Wind (Technische Betriebsführungen)

Projekt/
Programm: Spin-Off Projekt/Strategie-Projekt (Herbeiführung einer offenen
Architekturplattform für unternehmensweites BI/BusinessReporting)

Umfang: ca. 4 Personenjahre


Rollen: Senior Programm-Manager IT / Agile Coach / SCRUM Master


Aufgaben: Programm-Management einschl. Begleitung/Steuerung von Analyse,
Architekturdesign, Agile-Coaching von Management und Team auf dem Weg
von Agile Transition, Übernahme Scrum Master

Projektbeschreibung/
Projektvorgehen:
                Spin-Off Projekt Initialisierung einer offenen Architektur für das
              unternehmensweite Data Warehouse als einheitliche Plattform für Business-
                Reporting, Business Datamarts und Business Intelligence, Sukzessive
                Bereitstellung einer Vielzahl von Business Datamarts (Photovoltaik, Wind, …),
               die Bereitstellung von jeweiligen Datamart erfolgt(e) als eigenständiges
               Teilprojekt (Eigener BusinessCase, eigenes ProductBacklog, eigene Priorisierung,
               eigene Teilprojektleitung), somit das Hauptprojekt als Programm, Innovatives
                Projektvorgehen durch installiertes und gelebtes Slogan "think big, start
                small!". Herbeiführung einer offenen Basisarchitektur einschl.
                prototypischer Umsetzung eines Business Datamart (BU Photovoltaik) zur
              Verifikation der Architektur (bereits in der Produktion). Herbeiführung
              einer BI-Strategie und –Architektur-Framework (OnGoing-Prozess), Interne
              Projekt-Akquise bzw. Coaching (Top-Management, PowerUser, StandardUser) zur
                Bereitschaft für sukzessive Ablösung/Reduzierung heterogener Insel-Lösungen
                zur Analyse, Reporting und Berichterstattung bis GF- und Vorstandsebene,
                unter Einsatz von Best Practices aus dem kompetenzbasierten PM nach IPMA
                und dem agilen Projektvorgehen nach SCRUM, Coaching von Management,
               ProductOwners, und Teams auf dem Weg Agile Transition, Begleitung von
               Team als Scrum Master, Etablierung einer inkrementellen und releaseorientierten
               Software-Produktion


Vorgehen: Übergang von phasenbasiertem Vorgehen zu Scrum

Technologisches Umfeld:
Microsoft SQL-Server, Microsoft Reporting Services, Microsoft Analytic Services,
Microsoft Windows Server, ROLAP, STAR-Schema, ETL-Processing, MS-Project, TeamFoundationServer



Zeitraum: 10/2011-09/2013
Kunde/
Branche: Erneuerbare Energien, Versorger, Projektierer, Betreiber
Business
Unit: Wind (Technische Betriebsführung)
Projekt: Strategie-Projekt (Evaluierung, Umsetzung einer herstellerunabhängigen
und auf offenen Standards basierten Anbindung und Integration heterogener
Windparks)

Umfang: ca. 3 Personenjahre
Rolle: Senior Projekt-Manager IT


Aufgaben: Programm-Management einschl. Evaluierung/Kooperation mit Partner-Firmen,
Vendor-Management, Begleitung von Architekturdesign einschl. Koordination von
PoC-Phase 
Projektbeschreibung/
Projektvorgehen:
Herbeiführung einer offenen und auf universellen Standards basierenden Basisarchitektur, und eines nachhaltigen Konfigurations- und Betriebskonzepts für eine offene und herstellerunabhängige Anbindung und Integration von heterogenen zu überwachenden Wind-Parks einschl. Verifikation der Machbarkeit anhand einer Proof-of-Concept (PoC), Initiierung und Durchführung von Evaluierungs-Workshops mit dem Ziel zur Auswahl eines strategischen Technologie- und Lösungsanbieters (Vorauswahl/ Shortlisterstellung/ BusinessCase/ ROI-Betrachtung), Projektinitialisierung, Angebotsanalyse, Bereitstellung eines Architekturkonzepts als Grundlage zur Durchführung einer PoC durch ein Projekt-Team von externen Lieferanten/Kooperationspartnern und dem internen IT-Team als Grundlage zur Verifikation der Machbarkeit und zur finalen Auswahl von künftigen Kooperationspartnern.

Technologisches Umfeld:
Microsoft SQL-Server, OSIsoft PI-Server und –Interfaces, SCADA, OPC, IEC61400, Microsoft Windows Server, Microsoft Reporting Services, Microsoft Analytic Services, ETL-Processing, MS-Project, TeamFoundationServer



Zeitraum: 12/2011-05/2012
Kunde/
Branche: Erneuerbare Energien, Versorger, Projektierer, Betreiber
Business
Unit: Photovoltaik (Technische Betriebsführung)

Projekt: Verwaltungsapplikation Photovoltaikanlagen und -komponenten

Umfang: ca. 2 Personenjahre


Rollen: Senior Programm-Manager IT / Agile Coach / SCRUM Master


Aufgaben: Programm-Management einschl. Begleitung/Steuerung von Analyse, Architekturdesign, Agile-Coaching von Management und Team auf dem Weg von Agile Transition, Übernahme Scrum Master


Projektbeschreibung/
Projektvorgehen:
Ablösung bisheriger Legacy-Applikation zur Verwaltung von
Photovoltailkanlagen und der darin verbauten Komponenten durch eine auf
modernen Architekturen (3tier, .net, Browser), komponentenbasierte und serviceorientierte Applikation. Prozessverbesserung bei der Verwaltung Verwaltungsobjekten und damit Erhöhung der Effizienz in der technischen Betriebsführung. Steigerung der Qualität von Auswertungen und Berichterstattung für das interne und externe Reporting. Besondere Aspekte innovativer

Projektführung waren u.a.: Einsatz von Best Practices aus dem
kompetenzbasierten PM nach IPMA und dem agilen Projektvorgehen nach               SCRUM, Coaching von Management, ProductOwners, und Teams auf dem
Weg von Agile Transition, Begleitung von Team als Scrum Master, Etablierung
einer inkrementellen und releaseorientierten Software-Produktion, Erprobung          sinnvoller Ansätze aus dem agilen Projektvorgehen (UserStories, Pair-rogramming, TDD, DoD) mit großer Steigerung der Produktivität, Motivation und Qualität im Projekt-Team, und der Akzeptanz bei weiteren StakeHoldern.

Vorgehen: Übergang von phasenbasiertem Vorgehen zu Scrum
 
Technologisches Umfeld:
Microsoft SQL-Server, 3-tier, Application Server, Browser-basierte UI, servicebasierte Business-Layer Microsoft Windows Server, MS TFS


Zeitraum: 01/2010 – 03/2011

Übergang in die Selbstständigkeit, Existenz- und Unternehmensgründung,
Konzeption des Dienstleistungsportfolios und des Businessplans des eigenen
Unternehmens, Teilnahme an gründungsbegleitenden Aus- und Weiterbildungs-
Maßnahmen, Auf- und Ausbau des Kontaktenetzwerkes, Evaluation und Auswahl
künftiger Kooperationsrunternehmen, aktive Projektakquise und Portfolio-Marketing, Herbeiführung der Vertiefung betriebswirtschaftlicher Vorkenntnisse durch ein BWL-
Nebenstudium mit Hochschulzertifikat (schriftlicher Prüfung), Untermauerung bisheriger praktischer Erfahrungen im Projektmanagement durch Coaching/ Vorbereitung/Teilnahme an international anerkannten Zertifizierungsverfahren IPMA/GPM einschl. damit verbundener Leistungsnachweise (Schriftliche und mündliche Prüfungen, Projektstudienarbeit, Literaturkonspekte,…) mit erfolgreichem Erwerb des Zertifikats „Senior Projektmanager Level-B“ unter Umgehung von Grund- und Mittelstufen (Levels D und C)


Zeitraum: 02/2010-04/2010
Kunde/
Branche: Förderbank, Finanzdienstleister, Banken
Projekt: IT-Strategie, Kernbanksystem, Sourcing (Ausschreibung)
Rolle: IT-Berater
Projekt-
Beschreibung: Teilnahme an einem Ausschreibungsprojekt einschl. gemeinsamer
Angebotsabgabe mit Kooperationspartnerunternehmen
Aufgaben: Beratung, Beteiligung an der Angebotserstellung einschl. Grobentwurfs
der von Kunden geforderter „Second-Opinion“-Ansätze mit dem Ziel, mögliche
kostengünstigere „Quick-Wins“-Alternativen im Angebot darzustellen;
Validierung bisheriger Konzepte/Aussagen und der geplanten IT-strategischen Vorgehensweise;
Unterstützung bei Fragen der Make-or-Buy-Entscheidungen hinsichtlich IT-Infrastrukturthemen einschl. SLA-Kriterien und bereits geplanter Umsetzungs-aktivitäten und anschl. Umsetzungsempfehlung;
Untersuchung der weiteren Vorgehensweise zum Kernbanksystem des Kreditinstituts im Kontext eines notwendigen Releasewechsels einschl. Analyse des Systems hinsichtlich Wirtschaftlichkeit und Erweiterbarkeit und anschl. Umsetzungsempfehlung;



Projekte während der Festanstellung (Direktbank)
Zeitraum: 07/2000 - 12/2009
Firma/
Branche: Festanstellung in Funktionen Business Analyst, Projektleiter IT,Teamleiter
(Führungskraft) in der IT-Abteilung einer großen
Direktbank / Finanzdienstleister, Kreditinstitute, Banken


Diverse(Groß-)Projekte während der Festanstellung mit folgenden Schwerpunkten:
1.) im operativen/transaktionalen Umfeld:
rund um das Geschäftsobjekt "Kunde", dessen Datenhaushalt,
Konsolidierung, Geschäftsprozesse und Applikationen

2.) im analytischen/dispositiven Umfeld:
Data Warehouse, Business Reporting, Business Datamarts,
Business Intelligence


1. Projekte während Festanstellung (Direktbank) im operativen Transaktionsgeschäft

Zeitraum: 2008/2009
Fachbereich: Service-Center (Backoffice), Kundendialog
Projekt: Kunden Management
Umfang: ca. 8 Personenjahre
Rolle: IT-Projektleiter
Aufgaben: IT-Projektleitung einschl. Beratung von ProductOwner,
Analyse/Prozessdesign, Konzeption, Koordination der Entwicklung
und Produktivstellung

Projektbeschreibung/
Projektvorgehen:
Prozessverbesserung bei Kundenerfassung/-Verwaltung, Erhöhung der
Effizienz im Backoffice und der Qualität der Kundenbetreuung
im Kundendialog sowie Steigerung der Qualität der Entscheidungen
bei Kreditvergaben;
Agiles Projekt-Management durch stark iteratives Projektvorgehen,
Einsatz sinnvoller Ansätze aus dem Agile-Portfolio
(Pair-Programming, TDD, Scrum) mit großer Steigerung der
Produktivität, Motivation und Qualität im Projekt-Team
Initiierung gemeinsamer Workshops mit ProductOwnern zur
gemeinsamen Erarbeitung der Anforderungen und Fachkonzeption,
Bereitstellung eines „lebendigen DV-Konzepts“ in Form eines
flexiblen komponentenorientierten Prototypen zur Verifikation des
gemeinsamen Anforderungsverständnisses Projektteam/ProductOwner,
Bereitstellung wiederverwendbarer Kernkomponenten in Business-
Layer für Kunden-, Adressverwaltung und Kreditentscheidung
sowie browserbasierter UI-Komponenten in Presentation-Layer


Technologisches Umfeld:
3-tier, Java EE, Application Server, Browser-basierte UI,
servicebasierte Business-Layer, GWT, Eclipse, Oracle 9i, PL/SQL,
FAZI!, CVS, JIRA, Clarity, MS-Project



Zeitraum: 2007/2008
Fachbereich: Service-Center (Backoffice)
Projekt: Interessentenhandling, Coupon-Erfassung, Unterlagenversand
Umfang: ca. 3 Personenjahre
Rolle: IT-Projektleiter
Aufgaben: IT-Projektleitung einschl. Beratung von ProductOwner,
Analyse/Prozessdesign, Konzeption, Koordination der Entwicklung
und Produktivstellung sowie von Geschäftspartnern
Projektbeschreibung/
Projektvorgehen:
Prozessverbesserung bei Interessenten-Erfassung/-Verwaltung,
Initialisierung von Geschäftsprozessen und diese unterstützende
Funktionalitäten in Business-Layer und von UI-Applikations-
komponenten zur Erfassung von Personen- und Adressdaten sowie
Unterlagenwünschen von Interessenten aus dem Vertriebskanal
"Coupons" im Backoffice;
Einsatz von Best Practices aus dem phasenorientierten und dem agilen
Projekt-Management und stark iteratives Projektvorgehen
über mehrere Releases
Technologisches Umfeld:
3-tier, Java EE, Application Server, Browser-basierte UI,
servicebasierte Business-Layer, Eclipse, Oracle 9i, PL/SQL,
FAZI!, CVS, JIRA, Clarity, MS-Project



Zeitraum: 2006/2007
Fachbereich: Immobilienfinanzierung/Partnervertrieb
Projekt: Verwaltung Vertriebspartner einschl. Migration
Umfang: ca. 6 Personenjahre
Rolle: IT-Projektleiter
Aufgaben: IT-Projektleitung einschl. Beratung von ProductOwner,
Analyse/Prozessdesign, Konzeption, Koordination der Entwicklung
und Produktivstellung sowie Datenmigration


Projektbeschreibung/
Projektvorgehen:
Verbesserung des Datenhaushalts zur Verwaltung und Speicherung
von Vertriebspartnern, Einführung eines flexiblen Datenmodells
zur Verwaltung von Vertriebspartnern und Erstellung eines
Migrationskonzepts zur Übernahme vorhandener Bestandsdaten
in den neuen Datenhaushalt, Initialisierung neuer/Verbesserung
vorhandener Geschäftsprozesse und diese unterstützende
Funktionalitäten in Business-Layer und von UI-Applikations-
komponenten zur Erfassung und Verwaltung von Vertriebspartnern;
Einsatz von Best Practices aus dem phasenorientierten und dem agilen
Projekt-Management und stark iteratives Projektvorgehen
über mehrere Releases und Stufen


Technologisches Umfeld:
3-tier, Java EE, Application Server, Browser-basierte UI,
servicebasierte Business-Layer, Eclipse, Oracle 9i, PL/SQL, CVS,
JIRA, Clarity, MS-Project



Zeitraum: 2006
Fachbereich: Operational Risk Management
Projekt: Fraud Prevention
Umfang: ca. 3 Personenjahre
Rolle: IT-Projektleiter
Aufgaben: IT-Projektleitung einschl. Beratung von ProductOwner,
Analyse/Prozessdesign, Konzeption, Koordination der Entwicklung
und Produktivstellung sowie von Geschäftspartnern


Projektbeschreibung/
Projektvorgehen:
Erstellung eines Konzepts einschl. Breitstellung von Verwaltungs-
funktionalitäten in Business-Layer zur Vermeidung/Erkennung von
fraudverdächtigter Personen und Organisationen im
Kundendatenhaushalt, zur Verhinderung des Zustandekommens einer
Geschäftsbeziehung zu diesen Personen und Reduzierung von
Risiken durch Betrug; Einsatz von Best Practices aus dem phasenorientierten und dem agilen Projekt-Management und stark iteratives Projektvorgehen


Technologisches Umfeld:
Oracle 9i, PL/SQL, FAZI!, CVS, JIRA, Clarity, MS-Project
Zeitraum: 2005/2006
Fachbereich: Wertpapier
Projekt: Gesetzliche Vorgabe Jahresbescheinigung
Umfang: ca. 4 Personenjahre
Rolle: IT-Teilprojektleiter
Aufgaben: IT-Teilprojektleitung einschl. Beratung von ProductOwner und PL,
Analyse/Prozessdesign, Konzeption, Koordination der Entwicklung
und Produktivstellung

Projektbeschreibung/
Projektvorgehen:
Erstellung eines Konzepts einschl. flexiblen Datenmodells und
Verwaltungsfunktionalitäten in Business-Layer zur personen-
bezogenen Speicherung und Bereitstellung jährlich zu erstellender
Jahresbescheinigungen von Kunden, Erstellung eines Workflow-
Konzepts zur Beauskunftung aktuellen Erstellungs- und
Bearbeitungsstandes der Jahresbescheinigung von anrufenden Kunden
durch Kundendialog und diese unterstützende Funktionalitäten in
Business-Layer


Technologisches Umfeld:
Oracle 9i, PL/SQL, FAZI!, CVS, JIRA, MS-Project

Zeitraum: 2004/2005
Fachbereich: gesamtes Unternehmen
Projekt: Fusionsprogramm der beiden größten Direktbanken Deutschlands
Teil-Projekt Kunden und Interessenten
Umfang: ca. 8 Personenjahre (Projekt)
Rolle: IT-Projektleiter
Aufgaben: IT-Projektleitung einschl. Beratung von ProductOwner,
Analyse/Prozessdesign, Konzeption, Koordination der Entwicklung
und Produktivstellung sowie von Geschäftspartnern

Projektbeschreibung/
Projektvorgehen:
Erstellung eines Migrationskonzepts einschl. und eines umfassenden
Zieldatenmodells zur Zusammenführung und Konsolidierung der Kunden-
und Interessentendatenhausalte beider Institute mit dem Ziel der
Vollständigen Integration von insgesamt über 5 Millionen Kunden und
Interessenten in den vereinheitlichten Datenhaushalt ohne spürbare Folgen
für die Kunden beider fusionierter Institute; Erstellung und Koordination
eines Rollout-Konzepts, mit dem Ziel, den gesamten Migrations- und
Integrationsprozess über ein feiertagsbedingt verlängertes Wochenende
(festgesetztes und damit äußerst kritisches Terminziel) durchzuführen
Einsatz von Best Practices aus dem phasenorientierten und dem agilen
Projekt-Management über ein einziges Release


Technologisches Umfeld:
Oracle 9i, PL/SQL, FAZI!, KORDOBA, CVS, JIRA, MS-Project



2. Projekte während Festanstellung (Direktbank) im analytisch/dispositiven Umfeld

Zeitraum: 2006/2007
Fachbereich: Operational Risk Management
Projekt: Spin-Off Projekt (Single Point of Truth)
Umfang: ca. 10 Personenjahre
Rolle: IT-Projektleiter
Aufgaben: Projektleitung einschl. Evaluierung/Kooperation mit Partner-Firmen, Analyse,
Architekturdesign, Konzeption, Koordination der Entwicklung und Produktivstellung
sowie von Geschäftspartnern

Projektbeschreibung/
Projektvorgehen:
Initialisierung einer offenen Architektur für das unternehmensweite Data Warehouse
als universelle Plattform für Business-Reporting, Business Datamarts und
Business Intelligence, Standortbestimmung analytischer Anforderungen und
Reporting-Bedarfe, Durchführung von Evaluierungsworkshops mit Kooperations-
kandidaten zur objektiven Auswahl von Kooperationspartnern, Herbeiführung eines
offenen und erweiterbaren Architekturframeworks fürs DWH unter Berücksichtigung
der Heterogenität von Vorsystemen, Festlegung grundlegender Layer der DWH-
Zielarchitektur einschl. daraus resultierender ETL-Strecken mit einem sehr hohen
Automatisierungsgrad fürs ETL-Design und das ETL-Processing, Erstellung eines
generischen Historisierungs- und Löschungs-Konzepts, Erprobung/Verifikation des
eingeführten Architekturframeworks durch einen Prototypen; Einsatz von Best
Practices aus dem phasenorientierten und dem agilen Projekt-Management
und stark iteratives Projektvorgehen über mehrere Releases und
Stufen

Technologisches Umfeld:
Oracle 10g, Oracle Warehouse Builder 10g, Oracle Discoverer, Oracle Workflow,
Oracle Designer, Oracle RAC, PL/SQL, Materialized Views, ROLAP, STAR-Schema,
JIRA, Clarity, MS-Project

Zeitraum: 2007-2009
Fachbereich(e):unterschiedliche Fachbereiche anhängig von Priorisierung analytischer Bedarfe
Projekt(e): Sukzessive Bereitstellung einer Vielzahl von Business Datamarts
damit Erweiterung von Data Warehouse zur Erfüllung analytischer/Reporting-
Anforderungen aus verschiedenen BusinessUnits des Unternehmens
Umfang: ca. 4 Personenjahre
Rolle: IT-Projektleiter
Aufgaben: IT-Projektleitung, Einhaltung von BI-Strategie und Gesamtarchitektur im Kontext von
Individualanforderungen, Erhebung wiederverwendbarer Komponenten und
Architekturansätze aus Individualanforderungen und deren Einführung ins
Architekturframework von Data Warehouse

Projektbeschreibung/
Projektvorgehen:
Analyse analytischer Anforderungen des auftraggebenden BusinessUnits,
GAP-Analyse der Datenanforderungen und Vorsysteme, Design des resultierenden
ETL-Procesing und anschließende Umsetzung gemäß DWH-Architekturframework,
Einhaltung einer Walk-Through und Lessons-Learned-Phase, zur Identifikation
möglicher wiederverwendbarer Patterns und Komponenten für das
Gesamtarchitekturframework des DWH bzw. BI

Technologisches Umfeld:
Oracle 10g, Oracle Warehouse Builder 10g, Oracle Workflow, Oracle Designer,
Oracle RAC, PL/SQL, Materialized Views, Oracle Discoverer, Oracle- Analytics
für BI und Decision Support, ROLAP, STAR-Schema, JIRA, Clarity, MS-Project



Zeitraum: 07/2000 - 12/2003

Nähere Einzelheiten zu Projekten während diesen Zeitraums, eigenen Rollen und
Aufgaben sowie eingesetzten Architekturen, Software und Tools bei Interesse
auf Anfrage.




Zeitraum: 06/1991 - 06/2000
Firma/
Branche: Festanstellung in Funktionen Software Engineer und Consultant bei einem großen deutschen Technologie-Konzern /IT-Dienstleistung
Diverse(Groß-)Projekte während der Festanstellung, für Kunden aus dem
öffentlichen Dienst speziell nationale Arbeitsverwaltung (BA) in Rollen Developer,
Business-Analyst, Teilprojektleiter und Consultant für IT-Lösungen in Projekten,
die im folgenden komprimiert und stichpunktartig aufgelistet sind.

(Nähere Einzelheiten zu Projekten, eigenen Rollen/Tätigkeiten bei Interesse
auf Anfrage.)

- Bereitstellung eines ereignisorientierten Workflowmanagement-Systems in der
neuen objektorientierten 3tier-Applikationslandschaft des Kunden
(MS-VisualStudio, Visual C++, MID INNOVATOR, INFOMIX)

- Bereitstellung einer schnellen Anbindung von Web-basierten Leistungs- und
Produktangebots des Kunden an Informix-Datenbankserver
(UNIX, Shell, Informix, ESQL/C, C)

- Bereitstellung einer Systemmanagement-Komponente für eine heterogene System-
Landschaft (UNIX/NT) unter Einsatz von BMC-Patrol und HP-ITO/OpC

- Bereitstellung eines Backup-/Recovery-Storagemanagements zur Administration
von Informix-Datenbanksystemen mit komplexen Teilaspekten, Automatisierung,
Paralellisierung, Komprimierung mit schneller Wiederverfügbarkeit
(UNIX, Shell, Informix, ESQL/C)

- Bereitstellung einer Client/Server-basierter Datenbankadministrationsumgebung
für den Betrieb und Überwachung zentraler Informix-Datenbankserver des Kunden
(UNIX, Shell, Informix, C, ESQL/C)
 
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Verfügbarkeit: ab 01.11.2018 (Vollzeit)
SONSTIGE ANGABEN
Kein Einsatz als Entwickler/Developer/Programmierer/Tester/Administrator angestrebt.
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Nachricht:

Absenderdaten:

WEITERE PROFILE IM NETZ