Profilbild von Anonymes Profil, Senior Softwareentwickler Java/JEE, Software-Architekt, Requirements Engineer
verfügbar
Kontakt

Letztes Update: 12.01.2022

Senior Softwareentwickler Java/JEE, Software-Architekt, Requirements Engineer

Firma: Software Engineering Segota
Abschluss: M.Sc., Dipl.-Inf. (FH)
Stunden-/Tagessatz: anzeigen
Innerhalb Münchens
Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (gut) | kroatisch (Muttersprache)

Dateianlagen

Profil_Slavko_Segota.pdf

Skills

Soft-Skills: Teamfähigkeit, Engagement, Coaching, Konfliktmanagement, Moderation & Präsentation, Motivation

Programmiersprachen: Java

Technologien und Frameworks: JJEE 5/6/7, EJB 3.0/3.1/3.2, CDI 1.0/1.1, JMS, JSP, XML, SQL, HTML, CSS, Servlets, Hibernate, EclipseLink, Spring, Spring Boot, Spring Batch, REST, JBoss Seam 2.2, JSF, JavaFX, JPA 2.0/2.1, RichFaces, PrimeFaces, JDBC, SWING, JAX-WS, JAX-RS, WS-I, SOAP/HTTPS, XMLDsig, XML, docx4j, Apache POI, JSON, JUnit, Mockito, Arquillian, PKI, DBUnit, Docker

Tools: IntelliJ, Eclipse, Jenkins, SonarQube, Ant, Maven, Git, SVN, NetBeans, Squirrel SQL Client, DbVizualizer, JFormDesigner, MagicDraw, YourKit Profiler, SVN, MS Office, MS Project, JBoss Seam, MySQL Workbench, Jira, Confluence, Enterprise Architect, ProVision, MagicDraw, Borland Caliber, HP ALM, SQL Developer, FitNesse, SoapUI, OpenAPI/Swagger, Postman, Archway

Application-Server: JBoss AS, Oracle WebLogic, IBM WebSphere, Glassfish

Web-Server: Apache Tomcat

DBMS: Oracle, MySQL, HSQL-DB, H2-DB

Architektur: Domain Driven Design , Microservices, RESTFul, Hexagonale Architektur, SOA, Schichtenarchitektur, Client-Server, Komponentenbasierte Architektur, JEE-Patterns, EAI-Patterns, GoF-Patterns

Vorgehensmodelle: RUP, Scrum, Wasserfallmodell

Zertifizierungen:
  • iSAQB Certified Professional for Software Architecture Foundation Level
  • OMG-Certified UML Professional Fundamental
  • Professional Scrum Master I
  • Professional Scrum Developer I
  • UniCert III Englisch

Weiterbildungen
  • DevOps Docker camp
  • Einstieg leicht gemacht: Praktische Umsetzung des Datenschutzes nach BDSG und DSGVO
    IHK Akademie München und Oberbayern
  • iSAQB CPSA-A-Modul: FLEX – Flexible Architekturen: Microservices, Self-contained Systems und Continuous Delivery
  • iSAQB CPSA-A-Modul: AWERT – Architekturbewertung – Softwarearchitekturen reflektieren
  • Schulung Professional Scrum Master
  • Schulung Professional Scrum Developer
  • iSAQB CPSA-A-Modul: SOA-T - Service-Oriented Architecture – Technisch
  • iSAQB CPSA-A-Modul: AGILA - Agile Softwarearchitektur
  • Softwaresysteme und –architekturen nach agilen Prinzipien entwerfen und weiterentwickeln
  • iSAQB CPSA-A-Modul: Architekturdokumentation – Softwarearchitekturen festhalten und kommunizieren
  • JEE5/6 Architektur, Design und Pattern:
    • Architekturpattern für JEE Anwendungen
    • Best Practices
    • Integrationsszenarien 
  • Java Build Management Maven 3
  • DIA-Seminar „Integrationsarchitekturen: EAI, ETL, SOA“
  • Function-Point-Intensivtraining
  • Projektmanagement-Seminar
  • Einstieg leicht gemacht: Praktische Umsetzung des Datenschutzes nach BDSG und DSGVO, IHK Akademie München und Oberbayern

Projekthistorie

01/2020 - 06/2020
Implementierung, Design, Beratung zur Vorgehensweise, Coach, Entwickler/Berater
N/A (50-250 Mitarbeiter)
Internet und Informationstechnologie
Während eines Customizing-Projektes eines Loyalty-Produktes habe ich abwechselnd zwei Customizing-Teams aus unterschiedlichen Unternehmen bzgl. folgender Aspekte gecoached:

•    Architektur- und Customizing-Konzepte
•    Airline-Loyalty-Prozesse
•    Planung und Design für zwei Realeses
•    Sparring bei Implementierung inkl. pair programming

Außerdem war ich die Schnittstelle zum Produkt-Team bzgl. Guidelines für Designentscheidungen und habe Blueprint-implementierungen für komplexe Solution-Konzepte bereitgestellt. Des Weiteren habe ich die Projektverantwortlichen bei der Verbesserung der Abläufe im Projekt, insbesondere des Informationsflusses zwischen Anforderungsermittlung und Entwicklung beraten.

Tätigkeit/Rolle: Implementierung, Design, Beratung zur Vorgehensweise, Coach, Entwickler/Berater

Technologien/Tools: JEE 7, Spring 4, Spring-Boot 2, Spring Batch, Hibernate 4, JSF, RichFaces, REST, JAXB, JMS, CDI 2.0, Apache Tomcat, Oracle WebLogic, Oracle DB, IntelliJ, Maven, SVN, Git, Jenkins, Mockito, JUnit, SonarQube, Jira, OpenAPI/Swagger, Postman, Archway

Teamgröße: > 10
Projektgröße: > 20
Besonderheiten: Schnelles aneignen komplexer Sachverhalte, intensives Coaching eines unbekannten Teams, Schnittstelle zwischen Teams aus zwei Unternehmen, Vermittlung von fachlichem und technischem Know-How
Projektsprache Deutsch/Englisch


09/2016 - 12/2019
Entwickler/Berater
N/A (50-250 Mitarbeiter)
Internet und Informationstechnologie

Loyalty-3

Ein Kunde, für den ich bereits während der Ablöse des Altsystems die Datenmigration spezifiziert habe, hat mich als Entwickler für die Weiterentwicklung der Loyalty-Plattform einer großen Airline beauftragt. Das Team ist sehr international besetzt und daher ist die Projektsprache auch Englisch. In zwei stark an Scrum angelehnten Teams wird die Software kontinuierlich angepasst. Geänderte oder neue Anforderungen sowie Bug-Fixes werden innerhalb einer performanten Anwendung umgesetzt. Davon sind häufig die zahlreichen technologisch unterschiedlich umgesetzten Komponenten und Schnittstellen betroffen. So ist beispielsweise eine neue REST-Schnittstelle entstanden, die technologisch durch eine neue Spring-Boot-Anwendung umgesetzt wurde. Gerade auch deshalb ist es wichtig die nichtfunktionalen Anforderungen und „technical Debts“ immer wieder zu betrachten, sodass die hervorragende Architektur auch weiterhin trägt. Komplexe Business-Regeln und die dynamische Business–Konfiguration, sowie die hohen Anforderungen des Betriebs, erhöhen die Komplexität nochmals bedeutend.

Tätigkeit/Rolle: Implementierung, Refactoring, Design, Beratung zur Vorgehensweise, Bugfixing, Upgrade Java 7 zu Java 8, Upgrade Weblogic 11g zu Weblogic 12c, Upgrade JEE 5 zu JEE 7, Entwickler/Berater

Technologien/Tools: JEE 5/7, Spring 4, Spring-Boot 1/2, Hibernate 4, JSF, PrimeFaces, REST, JAX-WS, JAXB, JMX, jBPM, aspectJ, Apache Tomcat, Oracle WebLogic, Oracle DB, Eclipse, IntelliJ, Maven, SVN, Git, Jenkins, Mockito, JUnit, SonarQube, Jira, Borland Caliber, FitNesse, DBUnit, SoapUI, H2-DB

Teamgröße: > 10

Projektgröße: > 20

Besonderheiten: Wasserfall in Konzeption und Scrum in der Entwicklung, sehr viele Schnittstellen zu Nachbarsystemen und heterogene Technologien, komplexe Business-Regeln, Projektsprache Englisch

09/2015 - 08/2016
Tech-Lead, Software-Architekt
N/A (500-1000 Mitarbeiter)
Automobil und Fahrzeugbau

Automotive-4

Neuentwicklung einer Anwendung für die Produktionsplanung in einem iterativ-inkrementellen Vorgehen. Implementierung einer hochkomplexen Berechtigungskomponente.

Tätigkeit/Rolle: Tech-Lead, Software-Architekt, Implementierung, Refactoring, Bugfixing, Coaching, Optimierung Vorgehensmodell, Design und Implementierung eines Rollen- und Rechtemodells inklusive Berechtigungsprüfung, Umsetzung der Client-Server-Authentifizierung mittels X.509 Zertifikaten

Technologien/Tools: JEE 6, EJB 3.1, CDI 1.0, REST, JAX-RS 1.1, JavaFX 8, JPA 2.0, EclipseLink 2.3.2, Mockito 1.10, JUnit, Glassfish 3.1, Oracle DB 12c, SQL-Developer 4.1, Maven, Eclipse, Jenkins, SonarQube, Confluence, Jira, MagicDraw 18, HP ALM, SVN

Teamgröße: > 10

Projektgröße: > 20

Besonderheiten: -

08/2014 - 06/2015
Software-Architekt, Business-Architekt
N/A (250-500 Mitarbeiter)
Banken und Finanzdienstleistungen

Loyalty-2

Die Plattform für ein großes Kundenbindungsprogramm wird nach Scrum-Vorgehen weiterentwickelt. Sie kommt in unterschiedlichen Ländern zum Einsatz und muss somit länderspezifische Anforderungen umsetzen sowie länderspezifische Konfigurationen zulassen. Die Komplexität wird durch eine Vielzahl verteilter Komponenten sowie international verteilte Entwicklerteams erhöht. All dies hinterlässt Spuren an der Architektur und dem Design von Komponenten. Um die Plattform weiterhin betreibbar, anpassbar und wartbar zu halten ist es notwendig bei Bedarf iteratives Redesign und Refactoring durchzuführen und neue technische Konzepte auszuarbeiten und umzusetzen.

Tätigkeit/Rolle: Software-Architekt, Business-Architekt, technisches Redesign und Refactoring von Komponenten im Backend, Abstimmungen mit Business Analyse, Bugfixing

Technologien/Tools: JEE 6, EJB 3.1, CDI 1.0, JAX-WS 2.2, JMS 1.1, JPA 2.1, Hibernate 4.1, JAXB 2.2, Mockito 1.9.5, JUnit 4.11, Apache Commons Configuration, Oracle Weblogic 12c, Oracle Database 11g, Apache Tomcat 7, Maven, Eclipse, Jenkins, Confluence, Jira, ProVision 6.2, SVN

Teamgröße: > 10

Projektgröße: > 50

Besonderheiten: Sehr hohe Agilität, verteilte internationale Teams, hoher Abstimmungsaufwand, hohe Anzahl von verteilten Komponenten

12/2011 - 04/2014
Vollständige fachliche und technische Konzeption, Design, Neuentwicklung, Weiterentwicklung, Betrieb
KA Travel d.o.o. (< 10 Mitarbeiter)
Sonstiges

KAT – KA Travel Administration Tool

 

Web-Anwendung zur Verwaltung von Kunden-, Vertrags- und Rechnungsdaten des kroatischen Reiseveranstalters. Automatisierte Generierung von Verträgen und Rechnungen im docx-Format, sowie verschiedenen Auswertungen im xlsx-Format. Rechnungsdaten werden Gesetzesvorgaben nach durch eine Web-Service-Schnittstelle automatisiert verschlüsselt an die kroatische Steuerbehörde übermittelt.


Tätigkeit/Rolle: Vollständige fachliche und technische Konzeption, Design, Neuentwicklung, Weiterentwicklung, Betrieb

Technologien/Tools: JEE 5, Java, JBoss Seam 2.2 (DI/CDI), JSF 2.0, EJB 3.0, JPA 2.0, Hibernate 3.5, RichFaces 3.3, MySQL 5, MySQL Workbench, JBoss AS 5.1, Apache Tomcat 7, WS-I, SOAP/HTTPS, XMLDsig, XML, docx4j, Apache POI, Eclipse, Ant, PKI

Teamgröße: 1

Besonderheiten: Vollständige Umsetzung

11/2011 - 09/2013
Software-Architekt, Requirements Engineer, Entwickler, Teilprojektleiter, Vertretung technisches Chefdesign
N/A (1000-5000 Mitarbeiter)
Automobil und Fahrzeugbau

Automotive-3

Weiterentwicklung des Expertensystems SWL zur Verwaltung von Software und Metadaten von E/E-Komponenten über alle Phasen des Produktentstehungsprozesses und des Produktlebenszyklus. Diese Daten werden an Werke und den Service ausgeliefert und während der Montage bzw. im Servicefall verwendet. Dieses System bildet eine sehr komplexe fachliche Logik ab, die aus einer Vielzahl von Prozessen besteht.

Tätigkeit/Rolle: Software-Architekt, Requirements Engineer, Entwickler, Teilprojektleiter, Vertretung technisches Chefdesign

Technologien/Tools: JEE 5, Bea Weblogic 10, EJB 3.0, JSP, JPA 2.0, Servlets, JiBX, Hibernate 3.6, Spring 2, Apache Maven 2.2, Ant, Jenkins, Mockito, HSQLDB 1.8, Java 1.5, Eclipse, NetBeans, Oracle 10g, Squirrel SQL Client, DbVizualizer, JFormDesigner, MagicDraw, YourKit Profiler, SVN, HP-Quality Center, MS Office, MS Project

Teamgröße: > 20

Besonderheiten: Verteiltes internationales Team, Performance-Analysen, technischer und fachlicher Experte für Teilsystem „KIS-AL“

04/2011 - 08/2011
Beratung des Enterprise Architekten und des CIO, IT-Architect
N/A (50-250 Mitarbeiter)
Internet und Informationstechnologie

Verlag-1

Im Rahmen des unternehmensweiten Programms soll die bestehende IT-Landschaft des Kunden schrittweise in eine SOA überführt werden.

Tätigkeit/Rolle: Beratung des Enterprise Architekten und des CIO, Erstellung von unternehmensweit bindenden Architekturrichtlinien als IT-Architekt, Programmplanung, beratender Software-Architekt in laufenden Projekten

Technologien/Tools: MS-Office

Teamgröße: 6

Besonderheiten: Beratung auf Management-Ebene

09/2010 - 03/2011
Requirements Engineering und Workshop-Leitung als fachlicher Architekt
N/A (50-250 Mitarbeiter)
Automobil und Fahrzeugbau

Automotive-2

Schrittweise Ablöse des Geschäftswageninformationssystems für die Verwaltung von Geschäftswagen und Direktkunden eines Automobilherstellers. Dies beinhaltet sowohl die Bestellung von Automobilen, als auch Vertrags- und Rechnungsabwicklung mit Schnittstellen zu verschiedenen Nachbarsystemen wie SAP.

Tätigkeit/Rolle: Requirements Engineering und Workshop-Leitung als fachlicher Architekt

Technologien/Tools: Enterprise Architect, MS-Office

Teamgröße: > 15

Besonderheiten: –

09/2009 - 09/2010
Datenmigrationsarchitekt
N/A (50-250 Mitarbeiter)
Transport und Logistik

Loyalty-1

Big Bang-Ablöse der Plattform eines sehr erfolgreichen Loyalty-Systems einer der größten Fluggesellschaften weltweit. Die Komplexität dieser Aufgabe ergibt sich nicht nur durch die enorme Anzahl an Geschäftsprozessen und Systemschnittstellen, sondern auch durch die Migration der äußerst umfangreichen und vielschichtigen Datenbasis auf welche zugegriffen wird. Die Fachlichkeit des Altsystems wurde während einer langen Analysephase erstmals zentral dokumentiert und während des Projektes um weitere Business-Prozesse erweitert, die dem Unternehmen kürzere time to market ermöglichen. Die Softwareplattform und die Datenhaltung wurden vollständig neu designed und entwickelt.

Tätigkeit/Rolle: Datenmigrationsarchitekt, Analyse und Abbildung bestehender Business-Prozesse und Daten auf die neue Plattform, Erstellung von Mapping-Spezifikationen, Workshop-Leitung

Technologien/Tools: Oracle 11g, Toad SQL-Client, MS-Office, Jira

Teamgröße: > 10

Projektgröße: > 50

Besonderheiten: Großprojekt, sehr hoher Abstimmungsaufwand

03/2008 - 09/2008
Entwickler
N/A (1000-5000 Mitarbeiter)
Automobil und Fahrzeugbau

Automotive-1

Im Rahmen des Projektes wurde eine Java-basierte Integrationsplattform für ein weltweit genutztes CRM-System eines deutschen Automobilherstellers entwickelt. Diese Plattform war hochgradig integriert und hatte Schnittstellen zu einer Vielzahl von bereits existierenden Systemen und Datenbanken. Während meiner Tätigkeit habe ich verschiedene Aufgaben übernommen. Zunächst habe ich sowohl das Build-File für das automatisierte Erstellen und Deployment der Anwendung, als auch die performance-kritische Verarbeitung und Validierung von XML-Daten und –Schemata optimiert. Weiterhin habe ich auch die äußerst umfangreiche JUnit-Test-Suite für die Plattform auf Fehler hin untersucht und optimiert. Eine besonders komplexe Aufgabe war die Neuentwicklung und teilweise Implementierung eine Konzepts für die Validierung von Konfigurationsdateien für die entwickelte Integrationsplattform.

Tätigkeit/Rolle: Entwickler, technische Konzeption, Implementierung

Technologien/Tools: Java SE 5, J2EE, Eclipse, Ant, SAX-API, JUnit, SVN

Teamgröße: > 10

Besonderheiten: –

Zeitliche und räumliche Verfügbarkeit

Ab 01.09.2020 zu 100% verfügbar onsite (im Großraum München) oder remote

Sonstige Angaben

In Ihren Software-Entwicklungsprojekten können Sie mich einsetzen als:
  • versierten Software-Engineer für Java/JEE, der auch die fachliche Sprache versteht.
  • zertifizierten Software-Architekten, der nicht funktionale Anforderungen in eine pragmatische Architektur gießt und Ergebnisse/Vorgaben verständlich dokumentiert und kommuniziert.
  • erfahrenen Requirements Engineer, der dem Fachbereich hilft seine Anforderungen zu formulieren, diese genau und verständlich niederschreibt und mit Technologien bestens vertraut ist.
  • konstruktiven Teilprojektleiter für Implementierung, der es schafft auch verteilte und internationale Teams zu motivieren.
Sie profitieren von meinen umfassenden Kenntnissen und Erfahrungen in vielen Bereichen des Software Engineerings. Diese habe ich in unterschiedlichen Projektarten wie der Neu- und Weiterentwicklung/Wartung, der Ablöse von Altsystemen (inkrementell und Big Bang) oder auch in Datenmigrationsprojekten eingesetzt und vertieft. Ich habe fundierte Kenntnisse der agilen Vorgehensweisen, insbesondere Scrum. Auch in der Steuerung und der Zusammenarbeit mit international verteilten Teams konnte ich bereits positive Erfahrungen sammeln.

exali IT-Haftpflicht-Siegel (Sondertarif für Freelancermap-Mitglieder)

Das original exali IT-Haftpflicht-Siegel bestätigt dem Auftraggeber, dass die betreffende Person oder Firma eine aktuell gültige branchenspezifische Berufs- bzw. Betriebshaftpflichtversicherung abgeschlossen hat. Diese Versicherung wurde zum Sondertarif für Freelancermap-Mitglieder abgeschlossen.

Versicherungsbeginn:
15.07.2014

Versicherungsende:
01.08.2022

Zum exali-Profil »


Kontaktformular

Kontaktinformationen