Rafii Hafhaf verfügbar

Rafii Hafhaf

Dipl. Fachinformatiker mit 15 Jahren Projekterfahrung

verfügbar
Profilbild von Rafii Hafhaf Dipl. Fachinformatiker mit 15 Jahren Projekterfahrung aus Bonn
  • 53119 Bonn Freelancer in
  • Abschluss: nicht angegeben
  • Stunden-/Tagessatz: 50 €/Std. 400 €/Tag
    VB
  • Sprachkenntnisse: arabisch (verhandlungssicher) | deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher) | französisch (verhandlungssicher)
  • Letztes Update: 18.02.2019
SCHLAGWORTE
DATEIANLAGEN
CV in Word-Format
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
CV in PDF-Format
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
CV in Word-Format
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
SKILLS
MEHR ZU MEINER PERSON
Mein Lebenslauf steht für kontinuierliche Weiterbildung, Leistungsbereitschaft und Lernfähigkeit. Ich bin in der Lage, mich in komplexe Themenbereiche autodidaktisch einzuarbeiten und bei der Umsetzung von Projekten Kreativität zu entwickeln. Mein Arbeitsstill ist geprägt durch
o Motivation, Belastbarkeit und Lernbereitschaft
o Soziale Kompetenz, Team- und Kommunikationsfähigkeit
o Ein hohes Maß an Überzeugungsvermögen, Selbstständigkeit, Disziplin und Eigenverantwortung
Ich habe zahlreiche Erfahrungen bei vielen Unternehmen gewonnen, wo ich zuvor beschäftigt war. Ich versichere auch dass ich mich schnell mit neuen Themen befassen kann.

THEMA DIPLOMARBEIT
- Ich habe meine Diplomarbeit bei HLP Informationsmanagement GmbH mit der Kooperation der Fraunhofer IPSI Institut absolviert. Nach 6 Monaten Vollzeit Tätigkeit bekam ich für meine Arbeit ein Zeugnis von beiden Seiten.
- Die Aufgabenstellung umfasst die Entwicklung einer Recommender Engine für das HLP Ideenmanagement. Die Recommender Engine soll mit vorhandenen Algorithmen aus dem Information Retrieval, Kollaborativen Filterung und möglicherweise weiteren angrenzenden Bereichen arbeiten. Ferner soll die Güte der gelieferten Empfehlungen überprüft werden.
- Die Aufgabenstellung ist es, einem Benutzer des Ideenmanagement-Systems in erster Linie eine Liste mit bereits vorhandenen Ideen aus dem Ideenbestand bereitzustellen, die wahrscheinlich auch in seiner eigenen Organisationseinheit (OE) umsetzbar wären. Die Wiederverwendung vorhandener Ideen soll dem Benutzer die Möglichkeit einer Einsparung bieten. Dies stellt den ersten Use Case für die RE dar, der softwaretechnisch umgesetzt werden soll und der innerhalb des HLP Business Use Case vorkommt. Die erstellte Empfehlungs-Liste soll auf einer Web-Seite innerhalb des Benutzerbereichs angezeigt werden. Außerdem bietet die zusätzliche Funktionalität der Web-Seite dem Benutzer noch weitere Features an. Der Benutzer hat durch ein Bewertungs-System innerhalb der Web-Seite die Möglichkeit, ein Feedback über die angezeigte Idee zu hinterlegen. Dieses Feedback wird von der RE empfangen und verarbeitet. Das Ergebnis erscheint abschließend auf der Web-Seite. Falls eine bereits vorhandene Idee den Erwartungen des Benutzers entspricht, kann er sie ebenfalls umsetzen.

Betriebssysteme:
Unix Solaris
Linux: SuSE, Red Hat, Debian, Vedora, Ubuntu
Windows: NT, 2000, XP, Vista, 7, Server 2003/2008

Datenbanken:
DBMS Fachwissen, ER-Modellierung, Oracle, Sybase, MySQL, ODBC, JDBC, SQL, PL/SQL
Programmierung Java / J2EE, C, C++, C#
PHP /Perl, Unix-Shell, SED, AWK
HTML/DHTML(fundierte Kenntnisse), CSS, JavaScript, JQuery, Ajax, Json

Entwicklung:
OOA, OOD, OOP, UML, Design Pattern, SAP/R3
J2EE, JSP, Servlets, JDBC, JNDI, XML, XSL, Swing, Sun One Applikation Server, LOG4J, JBoss, Apache WebServer/Tomcat, Erstellung von Grafische Benutzeroberflächen (mit Java, Graphikbibliothek Qt und nach dem MVC-Mechanismus )
The Apache Struts Web Application Framework
JSF, JSTL, Hibernate /Spring Framework

Security:
Benutzerberechtigung bzw. Benutzerverwaltung, Datensicherung, Antivirensysteme, Anti-Spyware, Spam-Sperre, Firewall, Netzwerkverschlüsselung und Verbindungen über Ports und Netzwerk-Konfigurieren usw.

Tools:
IBM Visual Age, IBM Web Sphere, Eclipse, Emacs, JBuilder, Jude, JUnit, Together, WinCVS, Crystal Reports, StarTeam, Eclipse, Zend Studio Framework, Webstorm, Jenkins, Netbeans, Apache Webserver...

Netzwerk:
TCP/IP, LAN, WLAN, VPN, HTTP, NFS, DHCP, DNS, FTP, VOIP Remote Desktop, Send mail, Samba, usw.

Hardware:
- PC + Server zusammenstellen:
Raid-Kontroller installation (0,1,10,5)
IDE, ePCI, ATA, S-ATA, SCSI (Kontroller und Komponente)
Graphik + Sound, DVB-T, DVB-S, Video + DVD, USB, Firewire
Eingabegeräte aller art + Konfiguration BIOS bzw. OS-Systeme
- Installation von Netzwerkkomponenten:
DSL-Modems, Router, Switcher, WLan-Router, FAX-Modem, VOIP, Firewall, Drucker uzw. …
- Telekommunikationssysteme:
Installation TK-Anlagen Siemens 3350, 3550 HiPath 3.0+, Konfiguration des HiPath-Manager 3000.
ISDN, DSL, Voice over IP bzw. SIP-Telefonie, Skype, Fritz-Box

Anwendungen:
Word, Excel, PowerPoint, Outlook, Access, Visio, Photoshop, Dreamweaver, Flash, Photoschop, Adobe Acrobat, CSpace, XMLSpy, Oracle JDeveloper, Oracle Publisher, Eclipse

05.2012 – 11.2013
LAT-Dev GmbH & CoKG in Recklinghausen
Softwareentwickler(Freiberuflich, Vollzeit)

Project VAZZ-Portal
Die Projektbeteiligung beim Entwurf sowie Entwicklung und Tests des VAZZ-Portals wurde in mehreren Stufen eingeleitet.
Bei diesem Projekt bin von Anfang an bei der Planung sowie die Architektur der VAZZ-Plattform beteiligt gewesen. Die gesamte Planung der Projekt-Sprints und -Stories wurde mit dem Projekt Management Tool Scrum durchgeführt.
Meine erste Aufgabe war die Entwicklung einer globalen Google Karte auf dem Internet Browser mit Positionsdarstellungen. Die dargestellten Positionen werden durch Objekteigenschaften vermerkt die Zahlreiche Informationen innerhalb der Webseite ausstrahlen. Beim In-Zoomen sowie Aus-Zoomen der Karte werden diese Positionen entweder auf dem Kartenschnitt propagiert oder kumuliert. Die gesamte Optik wurde durch Einsatz der Google Maps Javascript API V3 realisiert.
Die Registrierung auf dem VAZZ-Portal von der Front-END Seite war auch Teil meiner Aufgabe, dabei wurden REST-Schnittstellen mit dem Backend entwickelt. Die eingesetzten Techniken waren neben der REST-API auch JQuery UI und die FancyBox API.
Vorbereitung von Zahlreichen Listen auf der Portal-Hauptseite, solche wie die Liste der Favoriten, eigene Streams, Verlauf-Listen usw. unteranderem die Entwicklung des Profilbereichs sowie Anmelde und Registrierungsassistenten für die Benutzeroberfläche.
Entwicklung einer unabhängigen Webbasierte Lösung des Redaktionssystem. Die Aufgabe des Redaktionssystems ist es in erster Hinsicht die gesamte VAZZ-Plattform zu kontrollieren. Diese Applikation wurde durch den Einsatz von Sencha GWT bzw. GXT Framework realisiert.
Erstellung von Zahlreichen Screen-Flows mit Dokumentation für alle Design-Ansichten der WAZZ-Webkomponenten sowie des Redaktionssystems. Hierfür wurde dasBalsamiqTool eingesetzt.
Code Testes durch Entwicklung von JUnit sowie JSUnit Testklassen. Durchführung von mehreren Applikationstests. Das Ganze Testsystem wurde durch mehrere Applikationen gesteuert, davon nenne ich Klaros Tastmanagement, Jenkins, SOAP- bzw. LOAD-UI...
Erstellung von Dokumentationen in Deutsch sowie in Englisch.
Anwendungen:
Win7, Ubuntu Linux, Google Map API V3, REST-API, FancyBox API 2.0, Bootstrap, J2EE JAVA, NGINX2.6.3 Server, HTTP-Server, Sencha GTX, AJAX Javascript, JQuery bzw JQ-UI, CSS3 - LESS, Html5, XML, XSLT,Oracle bzw. Mongo Datenbank, SQL, Jenkins, Scrum, Balsamic, KlarosTM, MantisBT, SVN, Eclipse, Bootstrap, iXEdit, FileZilla, FireBug...


09.2011 – 03.2012
Deutsche Post AG in Bonn
Softwareentwickler(Freiberuflich, Vollzeit)

Project Map&Routing
Entwicklung von Software und Anwendungen für GPS-Navigation, Mapping, Routenberechnung, Verkehrsinformationen und mobile Datenübertragung. Den Kern der Produktpalette bildet die professionelle Navigationssoftware „maptrip“ sowie das Softwaresystem „mapsuite“ mit Komponenten für die Integration von Karten-, Routing- und Telematik-Funktionen.
Weiterentwicklung an der Map-API Bibliotheken, das Softwarepaket ist komplett in JavaScript geschrieben und wird bei der Darstellung der Routen sowie POIs und Infoelemente auf den Karten eingesetzt.
Mitwirken bei der Entwicklung und Konfiguration Zahlreiche Client/Serveranwendung durch den Einsatz von Interne Softwarelösungen wie MapServer, Geocoder, Shapeserver, Routingserver, Labelserver, Projektionsserver, usw.
Entwicklung von individuellen Web-Anwendungen die auf obengenannte Technologien basiert sind z. B. die Webapplikationen MapSelect, NavigonTraffic, MapCMS, PLZ-Suche, Umweltzonen sowie Umkreissuchen…
Abnahme und Konfiguration von mehreren remote Servern anhand einer intensiven Wartung zwischen Weiterentwicklung neuer Applikationen und dessen Übernahme auf den Testservern sowie nach erfolgreichem Testen dann auf den Produktionsservern.
Entwicklung von SQL-Skripten für Datenimporte sowie SQL-Code für den Datenverkehr zwischen mehreren Systemschichten. Die Datenbankverbindung ist bei den meisten Anwendungen durch Hibernat-Treiber implementiert. Die Datenbanken die wir im Einsatz hatten sind Oracle sowie Postgre.
Ausführliche Beschreibung des neuen Klassencodes durch Einsatz der Tools JDoc sowie JSDoc um die neuen Klassen und Funktionen in einer Webbasierte Dokumentation zu erstellen.
Anwendungen:
Windows Server 2008, WinXP, Ubuntu Linux, GoogleMap, MapAPI, MapServern, Java JSF JSP Servlets, AJAX Javascript, JavaFX, JQuery, CSS, Html xHtml, XML, SVG VML,Oracle, Postgre, SQL, PL/SQL, Hibernate Spring, Subversion, Eclipse, Netbeens, Irfanview, iXEdit, Inkscape, visionapp Remote Desktop, FileZilla, FireBug, Tamper Data, Notepad++, VMWare Tools, Word, Excel …


06.2011 – 08.2011
HDI-Gerling AG in Köln
Softwareentwickler (Freiberuflich, Vollzeit)

Project Midas
Das Midas-Projekt wurde ursprünglich in Visual Basic entwickelt und dient zur Berechnung von Rücklaufversicherungen der Kunden von HDI-Gerling. Aus Performance Grunde sollte das Projekt komplett mit Hilfe der DIAMONDEDGE Konverter in Java-Klassen umgeschrieben werden. Im Anschluss sollen die Java-Klassen Angepasst und auf Funktionale Ereignisse
getestet werden.
Entwicklung eines Datenimporters der Kunden relevante Daten aus Excel-Dateien liest und in die Datenbank abspeichert.
Das Ergebnis GUI aus dem Konverter war leider nicht vertretbar, daher habe ich die komplette Midas GUI neu mit Hilfe von Netbeens und JBuilder entworfen und anhand von Eclipse parallel zum Midas Projekt entwickelt und fertig integriert.
Bereitstellung von mehreren Midas-Anwendungen (z. B. Midas DB Creator oder Midas Finder) durch die Analyse und Weiterentwicklung des vom Konverter erzeugten Javacodes sowie die Ankoppelung der neu erstellten Klassen-Bibliothek im Initialprojekt.
Anpassung der Eventslöser zum Starten der Midas-Anwendungen durch die Entwicklung eines Multitasking-System basierend auf der Java Thread Mechanismus. Das entwickelte Multitasking-System garantierte die parallele Ausführung der Midas-Anwendungen ohne Rücksicht auf Datenverluste oder Abstürze.
Testen der, anhand der neu entwickelten Midas-Applikation, erzeugten Ergebniswerte auf Korrektheit und Gleichheit mit der alten VB Midas-Applikation zusammen.
Bereinigung sowie Dokumentation des neuen Projektcodes durch Beseitigung alle unnötigen Klassen und Verweise sowie Entfernung aller Dead-Codes und Variablen.
Anwendungen:
WinXP, Java JSF, J2EE AWT- bzw. SWING-Klassen, DIAMONDEDGE-Klassen,
Subversion, Eclipse, JBuilder + Netbeens, MS SQLServer + SQL, Word, Excel …


01.2011 – 03.2011
I.T.E.N.O.S BONN
Projektleiter und Softwareentwickler(Freiberuflich, Vollzeit)

Project SPAS Billing-System
Es handelt sich hier um einen wiederholten Einsatz im Projekt SPAS-Tool, Der Abrechnungssystem für die White GPRS Karten. Der erste Einsatz war zuletzt in September 2009 (Für die Projektbeschreibung siehe im Profil unten) Erweiterung der Funktionsleistungen der SPAS-Anwendung inkl. Tests und Dokumentation.
Rechnungsprüfung für die letzen 3 Monate.Entwicklung eins zusätzlichen SPAS-Module um
die Kosten zwischen der Betreiber und der Provider zu kalkulieren und vergleichen.
Behebung alle entstandenen Fehler und Meldungen inkl. Instandhaltung des SPAS-Tools.
Aktualisierung der neuen Versionsanwendung für die betroffenen Server auf dem Live-System.
Anwendungen:
WinXP, Linux (Debian, Suse Enterprice Server 10), Java J2EE, Subversion, Shell Script,
ANT, Eclipse 3.3, VMWare Tools, Putty, JUnit, WinSCP, Xming, HTML, PHP, UML, Hibernat,
Oracle Datenbank, mySQL Tools…


11.2010 – 12.2010
Bisnode Informatics Deutschland GmbH
IT-Berater(Freiberuflich, Vollzeit)

Project Einführung eines firmenweitenXML-Standards für den internationalen Datenaustausch
Implementierung eines Prozesses am Standort
Darmstadt, welcher ausgehend von deutschen XML-Rohdaten eine Transformation
in das XML-Zielformat durchführt.
Die Transformation erfolgt in einem mehrstufigen Prozess. Es werden zunächst mittels Castor-Framework Regeln auf die XML-Rohdaten angewandt. Anschließend soll dann die strukturelle Transformation in das Ziel-Format per XSLT realisiert werden (XML-to-XML
Transformation).
Entwicklung von mehreren XSLT Modulskripte mit dem Ziel riesige XML-Strukturen in Transformierte Unterstrukturen zu teilen.
Dabei werden immer die benötigten Module über den Server aus der Datenbank geladen und in mehreren Prozessen ausgeführt.
Entwurf und Design von neuen Strukturwegen für nicht definierte internationale Sprachen in UML, Für die neu Erstellten Strukturen werden die entsprechende XSD Dateischemas entwickelt.
Integration und Anwendung der neu definierten Regeln mittels Castor-Framework auf dem Datenbank-Server.
Anwendungen:
WinXP, J2EE, Subversion, Maven, Putty, JUnit, XML, SQL, MS-SQL Server 2008, Hibernate, JDBC, UML, XSLT, XSD, Castor Framework…


08.2010 – 09.2010
Deutsche Bahn Systel GmbH Frankfurt am Main Softwareentwickler (Freiberuflich, Vollzeit)

ProjectReise Informationssystem RI-Web-Dispatcher
Ziel des Projektes ist es, ein Verfahren zu konzipieren und zu entwickeln, welches es ermöglicht, ausgewählte Abnehmer im Internet über eine Push-Schnittstelle mit eiseinformationen zu versorgen, die bereits heute an bahn.de geliefert werden.
Erstellung des Projektentwurfs und Design anhand der UML-Strukturelemente.
Entwicklung des RI Web-Dispatcher sowie RIWeb-Dispatchercore und Web-Receiver in Java mit der Schnittstelle zur Oracle Advanced Queue und der Schnittstelle zu den Abnehmer der Reiseinformationen.
Entwicklung von mehrere JSP-Seiten mit dem Ziel die Web-Dispatcher-Anwendung anzuzeigen und zusteuern. Integration eines lokalen Usermanagementsystems authentifiziert durch einen bereits vorhandenen LDAP-Server.
Entwicklung von mehreren JUnits Anwendung zum Testen von einzelnen Modulanwendung innerhalb der Web-Dispatcher-Applikation sowie die Durchführung von Performancetests durch Übertragen von großen Datenmengen „Reiseinformationen“ über die Datenbank und dessen Abspeicherung aufm Filesystem. Die Reiseinformationen werden automatisch in Zip-Dateien gepackt, diese Dateien werden über http-Sockets zu verschiedenen Abnehmer-Servern gesendet und je nach Einstellung auch remote gespeichert.
Ausführliche Dokumentierung der Testergebnisse sowie beschreiben des entwickelten Codes.
Anwendungen:
WinXP, J2EE, JSP, JSTL, SPRING, Hibernat, JUnit, HTML, CSS, Http Protokoll, Sockets, Subversion, Tomcat, Maven, Putty, XML, LDAP-Authentifizierung, Oracle SQL Datenbank, JDBC, Oracle Advanced Queue, Aqua Data Studio, UML, Enterpreise Architect…


02.2010 – 06.2010
United Internet 1und1 AG Softwareentwickler (Freiberuflich, Vollzeit)

ProjectBISMANBilling System
Entwicklung mehrere Testklassen zur Prüfung mehrere Prozessabläufe bezogen auf dem BISMAN Billing-System.
Entwurf und Erstellung einer neuen Datenbank mit dem Ziel die alte Kundendatenbank in einer neu erweiterten CCD-Customer DB zu ersetzen sowie die Darstellung fremde eichensätze aus Fernländer durch Auswahl der UTF8 Zeichensatz. Im Anschluss darauf werden alle BISMAN Schnittstellen, die auf die alten Datenbank-Verbindungen basiert waren, auf die neue CCD Datenbank umgeleitet. Konvertierung der brauchbaren Teile aus der alten DB aus demASCII zumUTF8 Zeichensatz.
Entwicklung mehrere Web-Service-Klassen mit dem Ziel alle Kunden- sowie Vertragsdaten direkt aus der neuen CCD-DB über diese Schnittstellen zu gewinnen. Die Web-Services werden auf Basis der RMI sowie die SPRING Technologien entwickelt.
Aktualisierung der kompletten BISMAN Anwendung mit der auf dem Produktionsserver vorhanden Version auf den CVS-Head. Die Aktualisierung erfolgte Schrittweise nach erfolgreichen Testsanwendungen.
Steuerung der BISMAN Anwendung durch eine selbstentwickelte JMX-Console nach aktivieren sowie desaktivieren bzw. abbrechen von unerwünschte Webservicedienste während des Prozessablaufs.
Entwicklung einer Contract-Test-GUI mit dem Ziel Kundenverträge Einzel und diskret zu Testen sowie Sammelabrechnungen von Großkunden zu verwalten. Contract-Test-GUI erledigt Teilaufgaben derBISMAN Anwendung.
Erstellung von Dokumentationen sowie Abarbeitung von Zahlreichen Codestellen aus der altenBISMAN Version in einer höheren JDK-Version.
Anwendungen:
WinXP, Intranet, Java J2EE, JMX, AWT bzw. SWING Klassen, SPRING, JUnit, Subversion, ANT, Putty, WinSCP, Web Services, XML, SyBase SQL Datenbank, JDBC, Aqua Data Studio…


09.2009 – 02.2010
DVZ Datenverarbeitungszentrum Mecklenburg-Vorpommern Softwareentwickler (Freiberuflich, Vollzeit)

Project Informationsportal für die Landesregierung MV
Entwicklung eines Applikationsportales der mehrere Jobs online erledigt. Dieses Portal besteht aus einer verschachtelten Webseitenstruktur mit mehreren dynamischen Seiten die innerhalb des Devlink CMS integriert wurden. Das Webportal wurde komplett in Java-JSP und HTML entwickelt.
Entwurf von neuem Design sowie Umstellung und Entwicklung von einem bereits bestehenden Informationsportal. Die Umstellung betreffen bereits vorhanden Webseiten sowie neu hinzugefügte Seiten. Es wurden mehrere Informationen auf die Webseiten bereitgestellt und mit der neu Entworfenen Datenbank Schema abgebildet. Die Datenbank wird mit Daten aus dem oben entwickelten Applikationsportal gefüllt. Das Informationsportal wurde komplett in PHP, Javascript sowie HTML entwickelt und wird unter dem Apachen Webserver ausgeführt.
Entwurf und design eines neuen MySQL Datenbankschema. Die Verbindung zur Datenbank erfolgt über JNI und ODBC.
Erstellung ausführliche Dokumentation Integration der Portale innerhalb der DVZ-MV Homepage.
Anwendungen:
WinXP, Netbeans Framework, Devlink CMS, J2EE, JSP, PHP, HTML, xHTML, XML, Javascript, Zend Server, Zend Studio Framework, Apache Web Server, Firefox Plugins, XHTML-Validator , Subversion


09.2007 – 07.2009 I.T.E.N.O.S BONN
Projektleiter und Softwareentwickler (Vollzeit, Zeugnis)

Project SPAS billing system
- Entwicklung und Einstellung der Routingwege mittels IP-Tables für drei Applikationen (MEGS, NETINFO, SP-CLIENT) sowie die Fertigstellung dieser Applikationen auf den Arbeitsstellen.
- Planung, Installation und Konfiguration verschiedene VMWare Software: VMWare Server & Clients sowie weitere Optimierungstools.
- Entwurf, Planung und Design des SPAS Project mit Vorlage des Pflichtenhefts und Präsentationen.
- Entwicklung des SPAS Traffic Tool zur kompletten Erfassung alle verbrauchten Trafik-Volumen pro SIM-Karte. Sowie die Entwicklung eines entsprechenden Internetportals gedient für die Visualisierung der berechneten Ergebnisse. Der Zugriff auf die Informationen wird per Kontoeinrichtung verwaltet.
- Entwicklung des SPAS Tariff Calculator zur Berechnung aller entstandenen Verbindungskosten die durch die Mobilendgeräte betätigt wurden. Die Kompletten Kostenpositionen werden in Rechnungsdokumente pro Kunden erstellt und per Mailserver monatlich verteilt.
- Entwicklung des SPAS XML Generator mit dem Zweck XML-Datenstrukturen zu generieren die in einem späteren Vorgang Trafik sowie Kundendaten für die Web-Schnittstelle bereitstellen. Die Kommunikation zwischen dem SPAS-Server und dem SAP CRM sowie dem Webshop-Server erfolgt über die Webservices Technologie.
- Einrichtung mehrere Server zur Nutzung für mehrere Tagesjobs wie das Empfangen der Verbindungsdaten, Überwachung der Systemleistungen, Bearbeitung der Kundendaten sowie Datensicherung und Datenarchivierung.
- Erstellung der vollständigen Dokumentation für die entwickelten Modulen sowie die Einarbeitung weitere Kollegen in die System-Anwendungen.
Anwendungen:
WinXP, Linux (Debian, Suse Enterprice Server 10), IPTabes, Java, Subversion, Shell Script, ANT, Eclipse 3.3, VMWare Tools, Putty, WinSCP, Wireshark, Xming, 3Proxy, HTML, PHP, Web Services, XML JDom, UML, ArgoUML, SQL Datenbank, mySQL Tools…


05.2007 – 07.2007 T-Systems Frankfurt Flughafen
Softwareentwickler (Vollzeit, Zeugnis)

Project Eplus
- Entwicklung von drei WAP-Portale (EPlus, Base und Vybe)
- Entwurf und Entwicklung von JSP-Seiten mit Standard Templates innerhalb des Cominiquee Day CMS
- Entwicklung und Registrierung von Java-Module aus vorgefertigten HTML-Prototypen
- Erstellung des Webportal-Designs durch die XSLT -Konvertierung vom HTML Standardtemplates in HTML, xHTML und VML Produkttemplates
- Erstellung ausführliche Dokumentation
- Entwicklung der EPlus Homepage
Anwendungen:
WinXP, XMLSpy, Eclipse, Day Comuniquee CMS, ANT, J2EE, JSP, HTML, xHTML, XML, XSLT, VML, Javascript, Ajax Web 2.0, Apache Web Server, Firefox Plugins, XHTML-Validator , Subversion


01.2007 – 04.2007 Syntegris GmbH Rödemark
Softwareentwickler (Vollzeit, Zertifikat)

Automatische Erstellung + Publizierung von Bewerberprofile
- Bereitstellung Datenbank Oracle 10g und Oracle Publisher auf einem edhed Linux Server
- Entwurf des Datenbankschemas Oracle 10g
- Konvertierung der Bewerberprofile in XML
- Erstellung von XSL-Schemas in Word durch den Oracle Publisher Addon für Word
- Integration und Publizierung der Bewerber Profile in Oracle Publisher
- Erstellung einer Web engine, die durch Eingabe von Bewerber bezogene Daten, Unternehmensstandard Profile automatisch erstellt
- Profilausgabe in verschiedenen Formate (XML, PDF, HTML und Word)
Anwendungen:
Oracle DB 10g, Oracle JDeveloper, Oracle Publisher, SQL bzw. PL/SQL, Eclipse, XMLSpy, HTML, XML, XSLT, Java, Word, Adobe Acrobat, Toad, Hibernate


07.2006 – 11.2006 Eigenprojekt FFM
Selbstständige Tätigkeit (Vollzeit)

Eröffnung eines Internetcafee mit Callshop
- Einrichtung und Vorbereitung des Ladensdesign
- Entwurf des Geschäftsablauf entspricht Bereitstellung des Werbematerials + Logo und Geschäftsdokumenten
- Beschaffung aller Elektronischen Geräte und Bereitstellung eines Telefon bzw. Computernetzwerk
- Installation der Telefonanlage , Telefonanschluss und DSL-Anlage:
. Kabeln verlegen
. Computer und ISDN-Telefone vernetzen
. DSL-Anlage mit dem Switcher und Telefonanlage verbinden
. Bereitstellung eines Servers der alle obigen Komponenten verwaltet
- Programmierung der TK-Anlage Siemens HiPath 3350 V5.0 durch den HiPath 3000 Manager
- System Installation und Konfiguration inkl. Updates- und Sicherheits-Programme
- Automatisierung aller Geschäftsablaufe durch die Erstellung der Sicherheitskopien alle im Betrieb stehenden Systeme
- Installation und Konfiguration von Cafeesuite-Tool auf dem Shopserver mit der Aufgabe alle im Betrieb vorhandenen Systeme zu überwachen und verwalten, in bezogen die ISDN-Anlage, Drucker- und Fax-Dienste.
- Entwicklung eines automatischen Abrechnungssystem , der die Kunden ohne jegliche Abfrage des Händlers auf alle stehenden Serviceleistungen den Zugriff ermöglicht und abrechnet.
Anwendungen:
Windows Server 2003 + XP, Cafeesuite V3.0, HiPath 3000 Manager, System registry, True Image V6.0, Partition Magic V7.0, Avira, Zone Alarm Firewall, XFTP, HTML, Javascript, Wondows Desktop Manager, DNS, Exchange Mailserver, MS Word und Excel


04.2005 – 06.2006 TietoEnator Eschborn
Softwareentwickler (Vollzeit)

VoiceWebOne – Report-Engine für Billing-System
- Für ein Abrechnungs-System von Sprach-Mehrwertdiensten wird eine Reporting-Engine auf Basis von Crystal Reports 10 entwickelt.
- Datenbasis ist die Oracle 10g Datenbank des Abrechnungssystem
- Durch Shellsprachelemente werden Scripte entwickelt zur Automatisierung der Billingmodule
- Entwicklung und Erweiterung mehrer Billingmodule auf einer Unix-Plattform in C++
- Design und Implementierung von Reports
- Entwicklung einer Demo-Applikation speziell für Röntgengeräte. Die Java-Applikation ermöglicht die Freischaltung von Features - installiert auf die Röntgengeräte - durch Eingabe von verschlüsselten Codes. Die Kryptographische Verschlüsselung ist basiert auf dem Diffie Hellmann Algorithmus.
Anwendungen:
WinXP, Linux, Shell-Scripts, VMWare 5.0, C++, KDE 3.0, Oracle DB 10g, Toad, Crystal Reports 10, Eclipse, Putty, WinSCP, ANT, Java, JSP, XML, XSLT, Apache Tomcat


10.2004 – 03.2005 A&M Marketing Weiterstadt
Web-Portal Entwicklung (Vollzeit)

- Umsetzung von statischen HTML-Seiten in dynamische Seiten mit Einbetung der Designentwurfe
- Entwicklung von Skripten in Velocity innerhalb der Back-Front-End Schnittstelle
- Entwicklung einer Weborientierten Adminkonsole
Anwendungen:
Eclipse, Jcreator, mySQL, SQL-Workbench, Tomcate, Java, Velocity, ANT, HTML, XML. LOG4J, Hibernat, Apache Struts und Tiles-Framework von Apache


06.2004 – 07.2004 Vermittelt durch Univativ GmbH & Co. KG / Darmstadt
Paybox AG / Hofheim

Java-Entwickler (Vollzeit)
- Entwicklung einer Java-Anwendung, die einer Upload-Funktion ermöglicht, um Textdateien aus einer Marketingaktion auf dem Kundenserver zu übertragen
- Die empfangene Daten werden direkt und vollautomatisch verarbeitet und fehlerfrei auf der Datenbank gespeichert
- Die Anwendungen werden durch JSP-Seiten gesteuert
- Erstellen der Dokumentation für die Anwendung in Word als auch für die kodierten Klassen mit JDoc
Anwendungen:
Eclipse, Oracle, Toad, Apache Tomcat, Java, JSP, ANT, HTML, XML, LOG4J, Web Services, Regular Expression


11.2002 – 04.2004 Blauer Lotos – Functional Media / Homework – Darmstadt
Webentwickler (Vollzeit)

- Entwicklung von Webseiten anhand der vorhandenen vom Unternehmen vorgelegten WEB_STYLEGUIDE und Vorgerichteten Webstrukturskizzen
- Erstellung und Verarbeitung von graphischen Komponenten (Bilder, Icons, Symbole …) und anschließend auf den Entsprechenden Webseiten anbinden (Adobe Photoshop)
- Entwicklung einer Webanwendung, die dem Kunden die Möglichkeit bereitstellt eigene Texte und Bilder direkt auf dem Web-Browser zu ändern
- Standardisierung des WEB_STYLEGUIDES mansche Unternehmen durch Entwicklung von Webkomponenten die direkt bei dem Aufbau von Web-Seiten eingesetzt werden können
- Vollständiger Dokumentation des Codes, Version und Arbeitsablauf in Englisch
Anwendungen:
Eclipse, CSV, IBM WebSphere, MS Office, MS Remote Desktop Manager, FTP, Oracle Client/Server Anbindung, SQL, Java, JSP, EJB, Servlets, HTML, XML, XSLT, Javascript, Flash …


03.2002 – 09.2002 Aventis Pharma / Frankfurt Höchst
Datenbankentwickler (Werkstudent, Zeugnis)

- Pflegen der Daten aus dem SAP-System zum MS Access
- Bearbeitung der Daten unter MS Access
- Datenanalyse anhand der vorhandenen Skizzen und Arbeitsstellen
- Erstellen von Berichte, Diagramme und Batch-Dateien für die wöchentlich geplanten Routinejobs
- Ergebnisdaten wieder auf dem SAP-System eintragen
- Datenvergleich durch Kommunikation mit vielen Arbeitsstellen
Anwendungen:
MS Access 2000, MS Visual Basic, MS Visio 2000, Word, Excel, SAP/R3


01.2002 – 03.2002 Tetra Pak / Darmstadt
Systemadministrator (Vollzeit)

- System Roll-Out für round 500 Rechner und Laptops
- Windows 2000 Server/Pro/Office Installationen bzw. updaten, Windows Server und MS Exchange Server Konfiguration, Datensicherung, Hardware Installationen, Installation verschiedener Softwaretools, Anlegen von neue Benutzergruppen, Berechtigungsvergabe, Lizenzen verleihen bzw. Registrierungen durchführen, Support und Dokumentation in DE als auch in ENG schreiben
- Integration von neuen Rechner im Netzwerk
Anwendungen:
FTP, Firewall, TCP/IP, Partition magic, Drive Image, MS Outlook, Off- Online Datenübertragung für Laptops


11.2001 – 10.2002 EJIT Information Technology GmbH, Mühltal /Darmstadt
Softwareentwickler und Administrator (Teilzeit)

- Mitarbeit in verschiedenen Projekten
- Unix-, Datenbank-, Webserver-Administration,
- Unix-Shell-, Perl- und Java-Programmierung
- Betreuung von Netzwerksystemen
- Webdesign und Internetanwendungen (PHP, HTML, CSS, JavaScript, CGI usw…)


02.2001 – 10.2001 Appcon GmbH / Offenbach
Java-Entwickler (Vollzeit, Zeugnis)

- Analyse, Entwurf und Design von Software-Projekten
- Entwicklung einer Server-Client-Applikation
- Entwicklung von Java-Komponenten zur direkten Anwendung für spezielle Aufgabenanforderung
- Wartung, Performance, Tests, Verträglichkeit der Anwendung gegenüber der Datenbank und Netzwerk
- Dokumentation der Ergebnislösungen
Anwendungen:
Datenbank- und Netzwerk-Programmierung, TCP, RMI, Java, Swing, Jdoc, Jbeans, SQL Tuning, Sybase, JDBC, UML, IBM Visual Age, Junit, Together, …


04.2000 – 03.2001 Aset AG / Kelkheim Ts
Entwickler im Bereich Warenwirtschaftssystem ERP/ Datenbankadministrator (Vollzeit, Schulung)

- Sicherung der Datenkonsistenz des ERP-Systems
- Analyse der Wirtschaftlichen Firmenanforderungen und Entwurf von Softwarelösungen mittels Axapta-Tools
- Erstellung von operativer Vorgaben für die technische Optimierung der Systeme
- Administration der Datenbank- und Axapta-Tools bzw. Vorort Installation beim Kunden
- Konzeption und Realisierung von Software-Komponenten
- Support und Onlinewartung der Softwaresysteme für Kunden
Anwendungen:
Entwicklung und Erweiterung von Axapta-Tools mittels Oracle SQL und X-Morph-Programmierung


01.1999 – 03.2000 Deutsche Bank Research AG / Frankfurt a. M.
Softwareentwickler und Administrator (Werkstudent)

- Mitarbeit in verschiedenen Projekten
- Windows-, Datenbank-, Webserver-Administration,
- PL/SQL, C++ und Java-Programmierung
- Betreuung von Datenbanksystemen und SQL-Scripting
- Windows Administration (Netzwerkbetreuung, Berechtigungsvergabe, Software- und Server-Installation, Umstellung der Systeme auf das Jahr 2000, Datensicherung, Hardwareinstallationen, Support)
- Dokumentation in Deutsch als auch in Englisch. (MS-Office + Reporting + Javadoc)
Anwendungen:
Webdesign und Internetanwendungen (HTML, Javascript, Swing, Java-Applets, JMS, JFC, MFC, JDBC, Oracle, SQL, Lotus Notes, usw. ..)


02.1998 - 11.1998 Fraunhofer Institut IGD FHG / Darmstadt
Softwareentwickler und Administrator (HiWi, Schulung, Zeugnis)

- Mitarbeit in verschiedenen Projekten (Ideals-, Möbelwarenhaus EU-Projekt)
- Software Entwicklung unter der SUN-Solaris Plattform, Webserver-Administration,
- Web-, Perl- und Java-Programmierung
- Betreuung von Systemen, Server-Client-Applikation, Netzwerk-Programmierung.
Anwendungen:
Webdesign und Internetanwendungen (HTML, TCP, UDP, RMI, Sockets, usw...)


10.1997 – 01.1998 Bosch Telekom / Frankfurt a. M.
Softwareanwender (Werkstudent, Zeugnis)

- Software-Entwicklungs-Spezifikationen (Design-Spezifikationen)
- OPEN-VMS Entwicklungsplattform
- Word-Perfect, Text editor TPU (Text Processing Utility)
- Umsetzung von bestehenden Software-Entwicklungs-Spezifikationen, die in WordPerfect erstellen wurden, in ein Eigenentwickeltes Case-Tool.
Anwendungen:
Programmiersprache C.
REFERENZEN
Projekt SPAS in Bonn
Frank Reiferscheid von der Firma ITENOS in Bonn
Tel: (+49) 228-72934355
Email: Frank.Reiferscheid@itenos.de

Projekt VAZZ in Recklinghausen
Peter Rothkamp
Tel: (+49) 163-1909425
Email: peter.rothkamp@latdev.com
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Stehe zur Verfügung ab dem: Feb/Mar 2014
SONSTIGE ANGABEN
Nationalität: Deutsch
Adresse: NRW / Bonn
Email: hedv.jobs@gmail.com
Tel
• Geschft: (+49) 228-28628240
• Mobil: (+49) 1522-8746 099
• Fax: (+49) 228-53444828
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei