Fred Schröder verfügbar

Fred Schröder

Project Excellence seit 1970

verfügbar
Profilbild von Fred Schroeder Project Excellence seit 1970 aus Gilching
  • 82205 Gilching Freelancer in
  • Abschluss: Diplom Ingenieur (TU Berlin)
  • Stunden-/Tagessatz: 125 €/Std. 1000 €/Tag
    VB
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher) | französisch (Grundkenntnisse) | italienisch (Grundkenntnisse)
  • Letztes Update: 20.11.2019
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Fred Schroeder Project Excellence seit 1970 aus Gilching
DATEIANLAGEN
SC-Portfolio_k.pdf
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
PMSP Projektmanagement Standardprozess
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
Transport & Logistik
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
Change Management Standardprozess
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
Projekt Controlling EVM
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
CV_D_Schroeder_Fred 190930
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
CV_E_Schroeder_Fred_190930
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
SKILLS
  • Project Excellence since 1970
    Portfolio Management
    Program Management                                                               
    Projekt Management
    Interim Management
    Change Management (organizational u/o request)
    Projekt Controlling
    Coaching
    Training
    Deutsch Muttersprache; Französisch & Italienisch Grundlagen
  • Ich digitalisiere seit 1970 ständig analoge Prozesse quer durch alle Branchen! Mit 49 Jahren Project Excellence kann ich Ihnen den betriebswirtschaftlichen Erfolg des Projektes garantieren!
    Klassisches PM seit 1970 und Agile Methodik seit 2008, zuerst RUP Rational Unified Process Model bei der UBS, später SCRUM Master & Product Owner im vollen SDLC ab 2015 bei MediaCom, danach Vodafone, bei der DB Netz AG, Transmission & Transition von 5 Mio. Stammdatensätzen mit 150 Mio Datenfeldern, bei E.ON als SAFe Portfoliomanager im Digital Attacker, bei ThyssenKrupp als BA Projectmanager GlobalPM Optimizing.
    Digitalisierung, Transmission, Transition, SDLC, Requirement Engineering, Scoping, Nutzwertanalysen, Business Prozess & -cases (ISO9001) sind genauso in meinem PM Methoden Repository, wie alle standardisierten PM Methoden aus PMBoKGuide, ICB, SCRUM, RUP, ISO215xx. Als zert. Trainer beherrsche ich auch den Transfer & Vitalisierung im Team.
    • Zert PM Trainer (=GPM IPMA Level B) seit 1997 im internationalen Einsatz.
    • Kooperations- & Synergie-Potentiale im Simultaneous Engineering über die IT hinaus, quer durch die Organisation zu erschließen, bin ich seit 1970 gewohnt.
    • Hohe soziale Kompetenz für das Team & Stakeholder & Change Management im multikulturellen, internationalen Rahmen on-near-off-shore ist mir bestens vertraut.
    • Kommunikation & adäquate Repräsentation auf C- & Board-Level sind selbstverständlich, die dazugehörenden Reisen ebenfalls.
REFERENZEN
06/2019 – (09/2019) Projektleiter Optimierung IT Projekt Management Prozesse, Werkzeuge, Methoden
                            Weltweiter Marktführer im Aufzugsbau
      • Konzepte für Ressourcen Management, Projekt Qualitätsmanagement,
      • Programm Reporting, Projekt Genehmigung und Portfolio Management
      • Identifikation der Handlungspotentiale in der gelebten Praxis inkl. fachlicher Verbesserungs­vorschläge
      • Rapid Projekt Deployment, Templates, Vorlagen, Roadmap zur Verbesserung und Harmonisierung des Projektmanagements
      • Definition und Entwicklung von Trainings im Rahmen des Projekt- und Programm Managements, inklusive Durchführung von fachlichen Trainings
      • Erarbeitung von PM Implementierungsplänen
      • Kommunikation in der Projektmanagement  Community
      • Anforderungen für die Projektmanagement Tools
      • Definition von Berichten und Erstellung von Mock-ups
      • Definition eines Projekt Management Maturity Konzeptes
01/2019 – 06/2019      Digital Attacker Portfolio Manager im EVU
      • Koordinieren der Portfolio Prozesse vertikal B2C, horizontal B2B international,
      • Technologien: SCRUM, SaFe, Digital Attacker
      • Generische, initiale Definition des Portfolios
      • Roadmap für Product & System Life Cycle mit Controlling
      • Transmission & Transition inklusive Legacy  
      • Change Management mit Business Impact und Markt Abhängigkeiten
      • Stakeholder Management mit Business-, Product-, Epic-Owner
      • Roadmap Alignment mit Markt- & Geschäftsentwicklung
      • Budget Dimensionierung, Skalierung und Spezifizierung in Kooperation mit Finance
      • Portfolio Reporting bis zum Board Level
01/2019 – 06/2019      Digital Attacker Portfolio Manager im EVU
      • Koordinieren der Portfolio Prozesse vertikal B2C, horizontal B2B international,
      • Technologien: SCRUM, SaFe, Digital Attacker
      • Generische, initiale Definition des Portfolios
      • Roadmap für Product & System Life Cycle mit Controlling
      • Transmission & Transition inklusive Legacy  
      • Change Management mit Business Impact und Markt Abhängigkeiten
      • Stakeholder Management mit Business-, Product-, Epic-Owner
      • Roadmap Alignment mit Markt- & Geschäftsentwicklung
      • Budget Dimensionierung, Skalierung und Spezifizierung in Kooperation mit Finance
      • Portfolio Reporting bis zum Board Level
11/2017 – 07/2018   Projektleiter Verkehr-/Logistik-Infrastruktur Digitalisierung & Operationalisierung
  • Transmission der Digitalisierung von Verkehr-/Logistik-Infrastruktur 5 Mio. Datensätze mit ca. 150 Mio. Daten in den Backend SAP R3 DVS und den Frontend Android Tablet;
  • e2e kompletter Operationalisierung mittels agiler Applikationsentwicklung im SDLC nach SCRUM + klassische Arbeitspakete im MS Project,
  • DevOps Transition für Betrieb, Instandhaltung, Planung. Requirements Reengineering mit klassischem und agilem Ansatz für Fach-Anforderungen & Grundlagen Absicherung.
  • Intrumentalisierung einer Metadatenmanagement-App.
  • Betriebsüberführung in Releases nach Standard, Abnahmen, Rollout, Betrieb.
  • SCRUM Software Engineering, Rollen: PO & SCM, agiler Prozess mit JIRA & MS Project für ORACLE-App Metadatenmaschine & SAP R3 DVS Database.
  • Aufbau SAP DVS Fach-Support für ca. 10 Tsd. Anwender, Instanzen+Prozesse+Inhalte.
07/2017 – 08/2017   Multiprojektmanagement – Projektportfoliomanagement
Projektinitialisierung und Antragserstellung mit Wirtschaftlichkeitsberechnung (WIBE) in einer nachgeordneten Bundebehörde nach den Richtlinien BVA, BMI, BAMF-
Identifikation von Zielen, Risiken, Stakeholdern, Umfeld und Randbedingungen.
Vorlage, Integration und Antizipierung eines tiefgreifenden Changemanagements für die Änderungen der Organisation und der Prozesse in der Tagesarbeit. Vorbereitung von Workshops, curricula & Didaktik. Freigabe und Präsentation eines abgestimmten Projektauftrags.
08/2017              SCRUM Master Qualifizierung, Zertifikat asap               
03/2014 – 06/2017     Sicherheitssysteme Gebäudetechnik, IT Security  
(Gerichtsgutachten) (Freiberuflich)

Beschreibung: Gerichtsgutachter im selbständigen Beweisverfahren
  • Vollständige Bestandsaufnahme aller Sicherheitssysteme Video, Audio, Sensorik, Schließsysteme mit dezidierter Steuerung und Kontrolle
  • Führendes Thema IT Security skaliert von Elekromechanischen Systemen mit LAN/WAN-vernetzten Steuerungen, über Midware in Abteilungsclustern, Voice&Video Systemen zur Objektüberwachung & Kommunikation. Die Sicherheitsparameter für alles Systeme Funktions- & Ausfallsicherheit, Datenintegrität lokal und WAN/LAN. Grundlagen BDSG- & BSI-Standards.
  • Software, Hardware, E-Technik, Mechanik
  • Evaluation der Workflows, Business cases, incidents, risks, fall-outs
  • SOLL-IST Abgleich des Funktionsspektrum, Fehler-Wirkungsanalyse
  • Mediator & Moderator von bis zu 25 betroffenen Personen
  • Krisenmanagement für teilweise Funktionsausfälle des JVA Leitstands
  • Berichtswesen zum Gericht
     

08/2015 – 06/2016 Vodafone GmbH Düsseldorf (Freiberuflich)
Projektbeschreibung: Programm Manager Business Intelligence
  • DWH Consolidation & Integration
    Transmission Big Data Otelo DWH Arvato/Vodafone
    MDM Stammdatenmgmt. Kundendaten-Accoutingdata
    Riskmanagement Agile Continious Integration &
    Krisenmanagement non-stop operation & Transition
    Testmanagement der keyuser & Team on-the-flight 
  • VGE CLR statutory Reporting Konzernkunden
    Agiler SDLC (BA-SD-DEV-TEST-DEPL) Recherche & Transmission der Daten, mit Tableau UI, Rolle „SCRUM Master“
    MDM Stammdatenmgmt. Kunden, Accounting & Sales (Provision)
    Krisenmanagement ein Jahr Verspätung + Budget überzogen
    Testsmanagement im Team QA mit off-shore Indien
  • IFRS15 Standard Konzernrechnungslegung
    Konzept- & Anforderungsmanagement, DWH-DataHub-ETL Architecture Agile BI-Projekt Initialisierung, Phasen-, WBS-Planung
    MDM Stammdatenmgmt. im DWH mit 25 Datasources Accounting, Billing
    Krisenmanagement Konzernabstimmung + interne Abstimmung, Planung Change Mangement für Kompensation stark geänderter Arbeitsabläufe
    IT Security Control für Data integrity weltweit.
    Fortlaufende Workshops für den Kompetenztransfer.
  • Aufbau Projekt Success Factors in DWH BI Reports
    agile JIRA/Confluence/Kanban mit MS Project
    Rolle „SCRUM Master“
  • PMO Services für Finance
     

9/2014 - 4/2015MediaCom GmbH, Düsseldorf (Freiberuflich)

Programm Beschreibung: Interim Service Manager Leiter Business Application Helpdesk:
  • Betriebsverantwortung für den 1st, 2nd & 3rd Level Support für 600 User mit dem zentralen Planungs-, Einkaufs- und Abrechnungssystem für ca. 15 Mrd. € Umsatz p.a., IT Security für die Data Integrity der Accountings & Contract data
  • Agiles PMO Services für CFO + IT + Finance (Navision)
  • Krisenmanagement Auflösung von 900  Tickets im Backlog & Ablösung des HelpDesk-Managers
  • Prozess- & Workflow Identifikation & Reorganisation (ITIL), Trainings & Change Management für neue Prozesse & Organisation.
  • Agiles SDLC Projektmanagement für Softwarefehler & Transition für die Weiterentwicklung & Releasemanagement mit einem externen Dienstleisters near- & offshore Weißrussland, Querschnittsprojekte z. B. "Abgrenzung"
    Testmanagement der Fehlerbehebung und der Korrekturen intern & extern
  • MDM Master Data Management Ordermgmt-Billing-Navision Accounting
  • Krisenmanagement Stakeholder aus sechs Fachabteilungen + Konzernbuchhaltung
  • Vorstands-/Geschäftsführungs-Reporting mit Success Factors & KPIs
  • Team Manager, Rolle „SCRUM Master“ Workflow Identifikation & Standardisierung, Motivierung, Training, Leistungskontrolle



2/2014 - 4/2014Lekkerland Information System, Köln-Frechen (Freiberuflich)

Programm Beschreibung: Interim Programm Manager Servicemanagement EDI.FACT Invoice
  • Agile Projekt- & Team-Rekonstruktion (8 Externe), Rolle „SCRUM Master“
  • PMO Services für CFO + Sales + KPMG
  • Implementierung der EDIFACT/ E-Invoicing Applikation an SAP, IT Security für online Data-Transfer und Konsistenz der Abrechnungsdaten.
  • Rechnungsvolumen 13 Mrd. EURO Umsatz, User ca. 5.000 Ma
  • Projekt- & Team-Initialisierung (4,5 Mio. €, 8 Ma)
  • Regeneration Services 1st bis 3rd Level für das Konzern-Controlling und den –Vertrieb (Master Backlog Model)
  • Anforderungsmanagement, Projektplanung, Controlling,
    Krisenmanagement Rechnungsprozess, Transfer-Ausfälle
    Testmanagement der EDI Schnitstellen funktional & qualitativ mit den Fachabteilungen Controlling & Sales. Transition & operatives Changemanagment für Abrechnungsprozesse
  • MDM Stammdatenmgmt. Kunden-Billing-Accouting
  • Vorstandsreporting der Success Factors zum CFO vom Konzern



5/2013 - 9/2013GRUMA Maschinen- & Fahrzeug-Großhändler, Garching (Freiberuflich)

Projektbeschreibung: PM-Qualifizierung für ERP Systemeinführung
  • CEO-Coaching
  • Komplette IST-/SOLL-Prozess-Identifikation vom Verkauf bis zum Service 
  • Geschäftsleitungsreporting der Success Factors
  • Identifikation von 12 Projekten, Projekt- & Team-Initialisierung
  • PM Qualifizierung + MS Project Einführung, Workshops/Training für PM Wissenstransfer.



4/2012 - 9/2013Brandschutzklappensysteme Gebäudetechnik (Gerichtsgutachten) (Freiberuflich)

Beschreibung: Gerichtsgutachter im selbständigen Beweisverfahren
  • Evaluation im Großklinikum von der Leitwarte bis zur BSK vor Ort
  • Feld- & Digitalbussystem, verteilte Leit- & Gruppenrechner
  • Mehr als 1000 Brandschutzklappen Tests & SOLL-IST Vergleich
  • Funktionstest und Einbausituation
  • Software Evaluation & Test
  • Gesamtsystem für IT Security für die Steuerungs- & Meldesysteme (Leitwarte, Feuerwehr), Krisenmanagement für Relevanz & Verfügbarkeit
                                                                                                          
1993 - laufendZertifikatskurs Projektmanagement IPMA für Level D bis A (Freiberuflich)
seit 1997 in offenen und Firmen-internen Kursen in Deutschland und Spanien seit 2000 in Brixen/Südtirol mit der Cusanus Akademie

Beschreibung: Zertifizierter PM-Trainer insgesamt ca. 500 Zertifikanten
  • Durchführung von 12-14 Workshoptagen + Prüfung an sieben Doppeltagen in ca. 7 Monaten
  • Grundlagen: ICB IPMA Competence Baseline
  • Inhalte: PM3 GPM kompetenzbasiertes Projektmanagement
  • Qualifizierung am individuellen Transferprojekt
  • Aktives Mindset- & Kultur-Mapping auf die neuen PM Rollen


4/2012 - 5/2013HOLZMA/HOMAG Sondermaschinenbau, Holzbronn (Freiberuflich)

Programm Beschreibung: Interim Programm Manager, Software Entwicklung & Service Management
  • Krisenmanagement Team hat gekündigt + Vertragspartner liefert nicht bzw. falsch
  • Team-Reconstruction & Software Reengineering
  • Team Reimplementierung
  • Requirementsengineering Review - Lasten-/Pflichtenheft
  • Koordination Software-Lieferant Tieto/Finnland und offshore 45 Inder/Pune
  • Vertragsmanagement, Claim Management, Pönale Management
  • Agiler Projektplan & Controlling der KPI & Success Factors
  • Koordination der Anforderungsprofile aus Arbeitsvorbereitung
  • MDM Stammdatenmgmt. Maschinen/Produkte mit Kundenauftrag
  • Optimierung der Verarbeitung von Baustoffplatten mit Spezialmaschinen mit Lagerverwaltung
  • Aufbau Service Helpdesk (Master Backlog Model) 1st bis 3rd Level für die Planung und den Vertrieb in Kooperation near- & off-shore Software Entwicklung
  • Rolle „SCRUM Master“ für Agiles Reengineering aller Projekt-SWErstellungsprozesse C# mit TFS Team Foundation Server
  • Einführung agiler Software Entwicklung im SDLC
  • Extremes Testmanagment off-shore + on-shore und intern auf Code-level und fachlich-funktional
  • PMO Services für Konzern HOMAG, Geschäftsführung und Sales
  • Abnahmespezifikation anhand der Arbeits-, Lager- u. Auftragsabwicklungsprozesse



1/2010 - 12/2012Hightex Spezialbausysteme mobile Stadiondächer u. Fassaden, Prien (Freiberuflich)

Projektbeschreibung: Consulting, Coaching & Standardisierung
  • Projektmanagement-Coaching auf Geschäftsführer-Ebene in zwei internationalen Projekten (i. d. S. 60 Mio €)
  • Business Process Reengineering vom Vertrieb, über Planung, Produktion bis zur Montage und Service
  • Prozess-Identifikation & Vorbereitung für ISO9001 Zertifizierung
  • Potentiale für Changemanagement und Mindset-Kalibrierung



4/2011 - 7/2011NetCologne - TIME Provider, Köln (Freiberuflich)

Projektbeschreibung: Projektleiter Siebel Upgrade, Software Entwicklung
  • Krisenmanagement Gesamtprojekt wegen Kunden-Unzufriedenheit
  • Rolle „SCRUM Master“ Agile Projektplanung, Claim- & Konfliktmanagement
  • PMO Services für Siemens Management
  • CRM-Siebel-Projekt beim Telekom-Provider
  • Projektleitung, -Controlling, -Claiming, -Coaching im Auftrag von Siemens Austria, Reproting Success Factors & KPI
  • Requirementsengineering & User Helpdesk service
  • Reporting an Bereichsleiter
  • Geschäftsprozesstransfer in die SW Spezifikationen



1/2010 - 12/2011Diverse Gerichtsaufträge (Gerichtsgutachten) (Freiberuflich)
Beschreibung: Gerichtsgutachter im selbständigen Beweisverfahren
  • E-CAD
  • Office Management
  • Verkehrssteuerung

3/2009 - 6/2009
FLG Friedhelm Log Group, Wehen (Freiberuflich)

Projektbeschreibung: Consultant Projekt- & Prozessmanagement
  • PM Statusanalyse
  • PM Prozessdesign
  • PM Qualifizierungsstufenplan
  • Bedarfsprofil-Identifikation auf der Basis der Produktionsprozesse für Profitcenter auf Bereichsleiterebene
     

1/2008 - 1/2009UBS AG, Zürich (Freiberuflich)

Programm Beschreibung: Programm Management, Projektleiter, Coach, Controlling für agiles PM & Software Entwicklung end-to-end SDLC und User Service Help Desk
  • Transition Wealthmanagement-Software für den weltweiten Auftragseingang Business Intelligence & Digitalisierung von Prozessen
  • MDM Stammdatenmgmt. Produkte, Vendoren, Kunden
  • IT Security Valenz der Funktionen, Datenhaltung, Kommunikation, Auftragsausführung mit Konsistenzkontrolle.
  • PMO Vorstandsreporting der KPI & Success Factors
  • Projekt-Initialisierung, Requirements Engineering + Charter Configuration
  • Changemanagment für die Einführung von (agile) RUP©  Rational Unified Process Model in den SDLC Software Development Life Cycle Prozess
Inkl. Management der Anwendung von RRC Rational Request Composer durch die Business-Analysten
inkl. Testszenario mit externen Vendoren, BA unter hohen Compliance Anforderungen, analog Rolle „SCRUM Master“
  • Training & Qualifizierung von Projektleitern in agile PM im SDLC
  • Requirementsengineerung für Service help desk Struktur & Konfiguration, Management of Master Backlog
  • Projekt-Controlling mit EVM Earned Value, MS Project basiert



11/2006 - 7/2007Schmack Biogas, Schondorf (Freiberuflich)

Projektbeschreibung: Projektleitung Wertanalyse DIN EN12973 
  • PMO Services Vorstands- und Bereichsleiter-Reporting mit KPI & Success Factors
  • Anforderungen, Pflichtenheft
  • Team-Installation (ca. 15 Abteilungsleiter)
  • Vollständige Analyse der IST Prozesse von Herstellung und Betrieb mit SOLL für die Umsetzung der Rationalisierungspotentiale
  • MDM Stammdatenmgmt.Anlagentypen, Komponenten
  • Wettbewerbsanalyse von 10 Anlagen in D und NL



2003 - 2007Würth AG, Italien, Schweiz, Spanien (Freiberuflich)

Programm Beschreibung: ERP Roll Out, Programm Management, Controlling, Coach, Trainer
  • Projektleitung und Controlling mit KPI & Success Factors
  • PMO Services für Vorstands-, Geschäftsführungs-, Bereichsleiter-Reporting
  • Coaching und Consulting
  • Change Request Management in ERP-Projekten mit !st bis 3rd Level Supüport + Software Entwicklung near- & off-shore Shanghai.
  • Umsetzung aller Geschäftsprozesse auf das neue ERP System in IT/CH/D für eine ERP-SW-Installation im Konzern der Würth AG
  • MDM Stammdatenmgmt. Handelsware, Lieferanten, Kunden und intern Finanzkonten, Kostenstellen & -arten
  • Projekt Initialisierung
  • Teamaufbau, Konzept- und Strategieplanung
  • Planung und Durchführung über fünf Jahre (x Mio €, Team bis zu 15 Pers.) inkl. Testmanagement der Funktionen durch Key-User.
  • Change Management Curriculum Aufbau, -Einführung + Training bei Wurth SRA/Barcelona (Englisch)
  • Projektcontrolling, Coaching & Consulting und Change Management in ERP-Projekten bei Wurth SRA/Barcelona (auf Englisch)
  • Umsetzung aller Geschäftsprozesse auf das neue ERP System für eine ERP-SW-Installation im Konzern der Würth AG/Basel/CH
  • In-house Qualifizierung für Certified Projectmanagement Practitioner, IPMA Level D, 5x in Barcelona (Englisch) + 15 x in Italien
  • Implementierung, Qualifizierung und Betrieb von MS Project Central Server
  • Coaching und Business Process Engineering der Würth Phoenix in Bozen für das Projektmanagement-Handbuch
  • Förderungsmanagement für esf-Anträge für die Projektmanagement-Qualifizierung der Würth Phoenix/Bozen

 
2004 – 2006 Business process reengineering speziell Vertrieb bei einem Hersteller für Lüftungen & Wärmetauscher MELTEM/Alling, vom Einkauf, über Produktion, Vertrieb, Kundenprojekte
2001 – 2003 Business Process Reengineering & Coaching der Projektleitung und Lastenheftkonzipierung beim AWM Abfallwirtschaftsbetrieb München zur Implementierung der Entsorgungs-applikationsmodul ISU Waste auf SAP. PMO Services für GF + Bereichsleiter-Reporting, Projekt Initialisierung, Teamaufbau, Konzept + Strategie
2000 – 2001 Telekom-Auftrages durch ein Pilotprojekt zur Konsolidierung der Datenbank-Applikationen gemäß dem Ergebnis vom Business Process Reengeneering zur Bestandsaufnahme und Entwicklung von Perspektiven bzw. Empfehlungen (IT/IS-Reengineering) für die Hard- & Software-Infrastruktur der Telekom AG in Deutschland für das Management der 40 Mio. Kundendaten
2001 SIEMENS Finance Board: Geschäftsprozesskonzeption, Projekt-Planung & -Reengineering, -Standardisierung  und –Controlling in einem weltweiten Siemens-SAP-Projekt zur Entwicklung und Installation eines globalen SAP-Templates für FI/CI/TR/PS/LO... mit ca. PMO Sercies für Finance Board für 300 Teammitglieder;
2000 Business Process reengineering bei Klöckner Informationssysteme/Duisburg: Ablauf- und Organisationsoptimierung des Callcenters eines internationalen SAP-Dienstleistungs-unternehmens mit 2500 online-Kunden.
1999– 2000 Vorwerk/Wuppertal: Projektmanagement-Trainings, -Bedarfsanalyse beim Gerätehersteller
1999 SIEMENS AG A&D PU IB/Nürnberg: Wertanalyse nach DIN EN 12973 für Bremswider­stände und Fahrschalter in Elektrotriebwagen mit dem Ziel der Kostensenkung, Produkt-Innovation, Verbesserung der Marktchancen und Produktionsrationalisierung, dazu IST & SOLL der Geschäfts- & Produktionsprozesse u. Rationalisierungsprotential-Evaluation
Keller & Sohn /Frankenthal: Technisches Wertgutachten für die Produktionseinrichtungen einschließlich der Kompetenzpotentiale der Mitarbeiter ; Marktsegment Kessel-, Apparate- und Anlagenbau.
Ernst Meck/Nürnberg: Einsatzoptimierung eines Produktionsplanungssystems (VPPS von infor) und Produktionsoptimierung beim Lochblech-Hersteller, a. d. Grundlage e. Produktionsprzessanalyse.
Prozess-Reengineering für DB AG Spezialwerk/Halberstadt: Projektleitung auf Zeit (17 Mio DM) und P.-Coaching für 54 Personenbahnwagen. Auftragsdurchlauf-, Warenwirtschafts- und Produktionsoptimierung.
1998 – 1999 Mettenmeier GmbH/Paderborn: interim Vertriebsleitung auf Zeit mit Richtlinieneinführung und Reorganisation a. d. Basis e. Geschäftsprozessanalyse; Aufbau der Projektmanagement-Organisation und des PM-Handbuchs, Richtlinienkatalog, Formblätter, Installation des P.-Controllings & Definition des P.-Rechnungs-wesens; GF Coaching + Reporting, Projekt Initialisierung, Teamaufbau, Konzept + Strategie
1998 Business-Process Reengineering bei der Firma Dittel / Landsberg für die Prozess- und Gemeinkostenwertanalyse mit dem Ziel der Senkung der Produktionskosten und einer durchgängigen Fertigungsoptimierung für das Produktspektrum Funkgeräte, Mess- und Regeltechnik sowie Umformer.
1997 Zertifizierung zum Trainer für Projekt-Management (EN45013, GPM/IPMA)


1994 – 1997 Joint Venture DB AG/ Mannesmann AG (Freiberuflich)
Programm Beschreibung: Geschäftsfeld Güterverkehr, Umschlagsysteme, Logistik, und Telematik in Deutschland und Europa (>50 MioDM, ca. 50 Ma. Kernteam)
  • für die Mannesmann AG. Projektleiter bei Mannesmann TRANSMODAL Planung und Controlling aller Teilprojekte mit KPI & Success Factors
  • PMO Services Reporting für die Geschäftsleitung und Konzern-Vorstände, 
  • Konzeptionierung für Vertriebs- und Marketing-Prozesse,
  • Teilprojekt IuK-Logistiksystem und Betriebsleitsystem (25 Ma. von der MDV), 
  • die Geschäftsfeldentwicklung für das Joint Venture
  • Planung der Personalentwicklung;
  • Projektleiter für das erste Referenzprojekt im KV-Terminal Erfurt;
  • strategisches Vertrags- und Kooperationsmanagement mit BMV, BMBF, DUSS/DB AG und KombiVerkehr.
  • FuE BMI Forschungsmittel Controlling u. Rechenschaft beim TÜV Köln
     
1994 Projektmanager und Berater im EU-Auftrag „EC TACIS“ in der Ukraine, Aufstellung von Bilanzen, Geschäfts- + Finanzplänen, Produkt- + Marktanalysen zur Vermittlung von Investoren für Firmen in Odessa;
Berater für ein 50 Mio. DM Büro- und Geschäftszentrums in Kaluga bei Moskau mithilfe einer Weltbankfinanzierung für einen russischen Investor SELKO;
1993 Öffentliche Bestellung und Vereidigung als IHK-Sachverständiger für „...die Anwendung der  Informationsverarbeitung in der Technik...“
1991 – 1992 Geschäftsprozessoptimierung bei Karl Otto Braun KG mit der Realisierung eines Vertriebshandbuches und der Vorbereitung der Optimierung der Fertigungslinien auf der Basis einer vollständigen Produkt- + prozess-simulation.
1989 – 1991 CAD/CAM/CIM Berater bei WEBASTO, Feodor Burgmann, Bielomatik Leuze
1989 – fortlaufend  selbständiger Unternehmensberater
1985 – 1989 Industriesalesmarketingmanager bei PCS Computer Systeme GmbH/München
  • Marketingberater der PCS-Computersysteme für Vertriebsunterstützung, Produkt- und Vertriebsmarketing, Pressearbeit, Werbung, Aufbereitung von Veröffentlichungen, Anwenderberichte, Messen
  • Industriesalesmarketing verantwortlich für die Akquisition und die vertriebliche Umsetzung der Hard-, Software- und Dienstleistungs-Bedarfsprofile für Fertigungsindustrie, Automobilbau, Chemie, Maschinenbau, Bauwesen;
  • Gestaltung von Symposien, Kongressen, Haus- und Großveranstaltungen wie Systems, Systec, CeBit, Hannover Industriemesse und CAT;
1983 – 1984 Leiter Technische Systemanalyse bei Diener Steinhaus/München mit 15 Mitarbeitern
1982 – 1983 Berater und Vertriebsbeauftragter für CAD/CAM/CAE-Hard- + Softwaresysteme bei Perkin Elmer Data Systems/München;
1980 – 1982 Abteilungsleiter ‘Service’ bei DATUM e.V./5300 Bonn mit 15 Mitarbeiter
  • Software Entwicklung und –Adaption für Statistik, Geo-Informationssystem in den Städten & Kommunen Deutschlands
  • Service Managment 1st bis 3rd Level Support der User
  • Requirements- & Konflikt-Management auf Manager- & Anwender-Ebene,
  • PMO Services für Geschäftsleitung und Verwaltungsrat
1977 – 1980 Rechenzentrumsleiter bei JBG Ingenieurbüro Gauff/Nürnberg mit 8 Mitarbeitern
  • IT Service & Betrieb für 700 Mitarbeiter in neun Ländenr, davon 6 in Afrika.
  • Software Entwicklung der Fachapplikationen für Engnieering & Konzern Buchhaltung
  • MDM Stammdatenmgmt. Projekte, Lieferanten, Kunden und intern Finanzkonten, Kostenstellen & -arten, AfA
  • Service & !st bis 3rd Level Helpdesk, sowie RZ Betrieb
  • Permanent Incident- & Konlfik- & Prioritäts-Management
  • PMO Services für Geschäftsleitung, Management
1970 - 1974 PMO Project Management Office für das FuE Project ISTRAN am Institut für Theoretische Methoden der Bau- und Verkehrstechnik, Prof. P. J. Pahl, Prof. G. Böge

 
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
prinzipiell 5/7 nach Vereinbarung,
5d/w zu 100%
D-A-CH, Europa
Reisen gerne, Reisezeit ist Arbeitszeit
SONSTIGE ANGABEN
Dear Sir or Madam,
as desired, may I send you my short application + CV and I am at your disposal for further questions. If required, personal references are available (MediaCom, Würth, UBS, HOLZMA, Vodafone).
Classic methodology PM & SW development since 1970, agile methodology since 2008 in Big Data / BI I practice RUP at UBS, later SCRUM Master & Product Owner in full SDLC from 2015 at MediaCom, Vodafone and most recently 2018 at DB Netz AG, Transmission & Transition of 5 million master records with 150 million data fields . In 2019 Portfolio Manager Digital Attacker @ E.ON, at ThyssenKrupp Enterprise Projectmanager BA Global Optimizing of Project Management based on PMBoKGuide.
With 49 years of project excellence, I can guarantee you the business success of the project!
Project Controlling is mission + vision + passion throughout my entire project history, please see attachment.
                                                                                                    
At the moment I am available starting at once, 100% on site, hourly rate €125/h all-inclusive, (D-A-CH) + VAT; Billing by effort, 14 days payment term.
Note: with> 58 J I am exempt from social insurance, thus no risk of claim for semblance-freelancer for the customer or the agency. It eliminates the need for subcontractor-contract or even ANÜ. 
               
Since 1970 Project Excellence:
• Digitization, Transmission, Transition, SDLC, Requirement Engineering, Scoping, Benefit Analysis, Business Process & Cases (ISO9001) are just as much in my PM Methods Repository as all standard PM methods from PMBoKGuide, ICB, SCRUM, RUP, ISO215xx. As cert. I also master the transfer and vitalization in a team.
• Cert PM Trainer (= GPM IPMA Level B) since 1997 in international contracts.
• I have been used to cooperative and synergy potential in simultaneous engineering beyond the IT, right through the organization, since 1970.
• High social competence for the team & Stakeholder & Change Management in the multicultural, international framework on-off-shore I am very familiar.
• Communication & adequate representation at the C & Board level are a matter of course, as well as the related trips.
                                                                                                                                                                                                      
As a generalist, portfolio and program manager, I am internationally positioned as a generalist, portfolio and program manager and am used to representing the interests of my clients down to management level, although I have not lost their practical, operational capability.
• Project Excellence since 1970
• Project Manager
• Program Manager,
• Portfolio Manager
• Process Manager
• Interim Manager,
• Project Controller
• SCRUM Master
• SCRUM Product Owner
• Service Manager Helpdesk
• Trainer GPM & IHK
• Coach project management
• software development classic, agile, RUP, SCRUM,
• Senior Consultant
• Business process analysis and optimization
• BPM
• Value analysis manager
• Configuration Management
• Change Management
• IT expert in court since 1973
• due diligence
• compliance
• PMBoKGuide PMI
• IPMA Compentence Body ICB
• MS Office
• MS Visio
• MS Project
• JIRA Confluence
• MindManager
• Aris
• Lotus Notes
• A.S.A.P.
• Primavera
• English at business level
Professional management with 48 years of experience across all industries.
Kind regards, yours Fred
 
Schröder Consultants
- project excellence since 1970 -
 
Fred Schröder
Dipl.-Ing. VDI, GPM, PMI
Geschäftsführer
 
Bavaria-office: Waldstr. 8b, D-82205 Gilching, Tel.: +49-8105-4066,Fax.: +49-8105-23329, Handy +49-1728309183; fred.schroeder@sc4pm.com
Austria-office: A-8952 Irdning 16/201, Tel.: +43-3682-22017; Fax.: +43-3682-23799 Handy +43-676-5055475; fred.schroeder@aon.at
 
homepage: http://www.sc4pm.com/
Skype: fredschroeder
Disclaimer: This message is intended only for the use of the individual or entity to which it is addressed and may contain information which is privileged, confidential, proprietary, or exempt from disclosure under applicable law. If you are not the intended recipient or the person responsible for delivering the message to the intended recipient, you are strictly prohibited from disclosing, distributing, copying, or in any way using this message. If you have received this communication in error, please notify the sender and destroy and delete any copies you may have received.
Haftungsausschluss: Diese Nachricht ist ausschließlich für die Person oder Einheit bestimmt, an die sie gerichtet ist. Sie enthält unter Umständen Informationen, die unter geltendem Recht vertraulich, gesetzlich geschützt oder von der Offenlegung ausgeschlossen sind. Falls Sie nicht der vorgesehene Empfänger oder verantwortlich für die Weiterleitung dieser Nachricht an den vorgesehenen Empfänger sind, ist es Ihnen strengstens untersagt, diese Nachricht offenzulegen, zu verteilen, zu kopieren oder in irgendeiner Art zu benutzen. Sollten Sie diese Nachricht versehentlich erhalten haben, benachrichtigen Sie bitte den Absender und löschen und vernichten Sie jegliche Kopie davon, die Sie möglicherweise erhalten haben.
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei

WEITERE PROFILE IM NETZ