Profilbild von Werner Streithorst SAP BO/BI Berater / Data Warehouse Architekt / SAP Data Services Experte aus Diessen

Werner Streithorst

nicht verfügbar bis 30.12.2022
Kontakt

Letztes Update: 03.04.2022

SAP BO/BI Berater / Data Warehouse Architekt / SAP Data Services Experte

Abschluss: Fachhochschule
Stunden-/Tagessatz: anzeigen
je nach Projektumfang und Remoteanteil verhandelbar.
Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher)

Portfolio

Skills

Zusammenfassung der Berufserfahrungen:
  • Insgesamt: 33 Jahre
  • Consulting/Sales Consulting gesamt: 22 Jahre
  • Softwarehersteller, vertriebliche Unterstützung:
    • Oracle: 8 Jahre
    • BusinessObjects:  5 Jahre
  • Hardware - technisch: 3 Jahre
  • Industrie  - Retail: 3 Jahre
  • Industrie  - Financial: 9 Jahre
  • Industrie  - Automotive: 10 Jahre
  • Industrie  - Raumfahrt: 3 Jahre
  • Industrie  - Internet/Medien/Telekommunikation: 4 Jahre
Management & Verantwortlichkeiten
  • Disziplinarische Führung eines Teams von 6 Mitarbeitern im Bereich BI
  • Fachliche Führung, Coaching und Weiterbildung im Thema BI & DWH für 45 interne Oracle Mitarbeiter
  • Technische Projektteilung und Budget-Verantwortung (€160.000)
  • Angebots-Verantwortung und -Management, Zeitaufwandsschätzung
  • Ausbau der Mitarbeiterqualifikation zu neusten Oracle Technologien im Bereich BI & DWH von 5 auf 45 Personen
  • Themen-Verantwortlicher und Business Development für SAP BO ETL und Web-Analyse
  • Themen-Verantwortlicher für die Integration von BusinessObjects nach SAP-BI/BO
BI-Fachkenntnisse und Projektmethoden
  • BI-Strategie-, Prozess- und  Architektur-Entwicklung  (Hub&Spoke, Distributed DWH, Data Mart, ODS, Staging Area)
  • Business Analyse, Vermittlung / Kommunikation zwischen Fachbereichen und IT
  • Datenmodellierung (relational, Star-, Snowflake-Schema, Data Vault)
  • Qualitätssicherung, Toolauswahl, Reporting, OLAP, ROLAP, ETL
  • Scrum / Agile BI Vorgehensmethoden im Sandbox Verfahren
  • Kennzahlensysteme, Balance Scorecard
  • SAP BusinessObjects: Web Intelligence Version 6.x bis XI 4.2
  • SAP BusinessObjects Enterprise Administration
  • SAP BusinessObjects Data Services (Acta Works) Version 6.x  bis XI 4.2
  • SAP Crystal Xcelsius
  • SAP Lumira, SAP Design Studio
  • Oracle Discoverer
  • Oracle Warehouse Builder
  • BO Professional Services Project Methodology
  • Oracle Method Data Warehouse Strategy & Fast Track
  • Oracle Custom Development (CDM) Methodology
  • Oracle Performance Tuning  Methodology
  • SEP (Software-Entwicklungs-Prozess/Volkswagen), V-Modell
  • Data Management Methoden (TOGAF, MIKE2.0, DAMA DMBOK, Kimball)
  • Common Warehouse Metamodel (CWM)
IT Warehousing und BI Tool Kenntnisse
  • Technische Architektur BI-Projekte
  • Datenmanagement, Metadatenmanagement,
  • Data Warehouse Datenmodellierung, Projektleitung
  • Daten-Integration und Workflow im Data Warehouse Umfeld
  • Review von Datenmodellen und Backup/Recovery Verfahren im Umfeld Data Warehouse
  • Praxiserprobte Kenntnisse in der Administration und Tuning von Oracle Datenbanken
Durchgeführte  Workshops, Kundenschulung, Vorträge
  • SAP BO Universe / Information Design 3.x, 4.x
  • SAP BO WebI Report Design 3.x, 4.x
  • Einführung in die Oracle Business Intelligence und Data Warehouse Technologie
  • Data Warehouse Design mit Oracle8i und ETL mit Oracle Warehouse Builder
  • Tuning und Query Management mit Oracle DB und Oracle Discoverer
  • Oracle 9i mit External Tables im Integrations- und Data Warehouse Betrieb
Technologiekenntnisse
  • Software, Tools und Sprachen: SQL, PL/SQL, Veritas file-system, Apache Webserver, Oracle iAS, PRO*C, SQL*Plus, SQL*Loader, Oracle Discoverer, Oracle Designer, Oracle Enterprise Manager, Oracle JDeveloper, Oracle Call Interface (OCI), lex/yacc, Unix Shells, XML, CORBA, UML, C, C++
  • Administration: HP-UX, Sun Solaris, IBM-AIX, Windows NT/2000, VMS
  • Datenbanken:
    • Oracle RDBMS Versionen 5, 6, 7, 8i, 9i, 10g, 11g, 12c
    • Oracle Parallel Server (v7, v8, v8i), RAC Oracle Grid 10g,
    • Oracle Exadata 11g
    • MS SQL Server 2008 / 2012
    • SAP Sybase IQ
    • Ingres RDBMS
    • DEC Rdb
  • MS Project,
  • Datenmodellierung: PowerBuilder, Erwin
  • Geschäftsprozessmodellierung: ADONIS

Stärken im BI und Data Warehouse Bereich
  • Entwicklung von Datenmodellen in einer Enterprise Data Warehouse Umgebung, klassisch und Data Vault
  • Agile BI-Methodik
  • Entwicklung von BI-Governance
  • Team-Entwicklung für SAP BO-Reporting und ETL in einer Enterprise Data Warehouse-Umgebung (strategisch, funktional und technisch)
Persönliche Stärken
  • Ruhige, zielstrebige und zuverlässige Vorgehensweise, analytisches Denkvermögen
  • Engagiert, eigenverantwortlich, kooperativ, Gespür für pragmatische Lösungen
  • Optimistisch, jedoch immer noch realistisch
  • Hohe Selbstmotivation, Belastbarkeit und Zielorientierung
  • Service- und kundenorientiert
  • Freude am Umgang mit Menschen, gutes Gespür für Situationen und Mentalitäten
  • Kreativer Hands-on-Projektansatz
  • Kompetenter Gesprächspartner, der immer den Bezug zur Technik hat
  • Realitätsdenken im Tagesgeschäft
  • Eigenverantwortlich, selbständig und strukturiert arbeitend
  • Sinn für Visionen und Strategien, Blick für das Machbare und die Wirtschaftlichkeit
  • Interesse für neue Technologien

Projekthistorie

09/16 – 10/18  BI-Architekturberatung und BI-Modellierung mit SAP BO Frontend und Backend                            für ein Enterprise DWH mit mehreren Datenhaltungsschichten und Data Marts im Automobilbereich für den Vertrieb und Service:
  • Erheben, analysieren, modellieren und dokumentieren von Anforderungen für neu und weiter zu entwickelnde Datenversorgungsstrecken innerhalb des EDWH.
  • Klären von fachlichen Mappings, fachlich motivierten Berechnungen, Aggregationen etc. mit den Fachbereichen in Interviews / Workshops
  • Übersetzung der Anforderungen in IT-Spezifikation / -Design
  • Implementierung und Test von Datenversorgungsprozessen
  • Fachliche Beratung bei der Paketierung und Durchführung von Deployments / Rollouts
  • Logische und physischen Modellierungen neuer oder zu ergänzender Kennzahlen und Dimensionen
  • Modellierungen innerhalb SAP BO IDT für Universen und WebI Auswertungen / Reports
  • Bug- / Hot-Fixing, Re-Engineering und / oder Tuning-Maßnahmen bestehender Datenversorgungs-Implementierungen
04/12 – 01/16      BI-Architekturberatung für eine Risiko- und Controlling BI-Applikation
                           bei BMW Financial Services als BI-Architekt und BI-Coach:
  • Konzeption von Data Marts im Kontext einer 3-Schicht DWH Architektur für 30 Länder
  • Data Mart Modellierung für die Bereiche Financials/P&L, Interest Rate, Credit Risk, New Business, Residual Value Risk
  • Implementierung der Datamarts inklusive Metadaten-Layer mit Reports basierend auf SAP BO XI 3.1 / 4.1
04/13 – 06/13      Proof of Concept SAP Mobile Reporting on HANA
                           im Bereich BMW Financial Services:
  • Test-Aufbau eines SAP BO Web Intelligence Reporting-Systems inkl. SAP Mobile auf Basis HANA und BW on HANA
06/10 – 12/11      Definition und Umsetzung der BI-Governance Roadmap
                           bei Kabel Deutschland:
  • Erstellung der BI Governance Prozesslandkarte
  • Soll-Definition, Ist-Analyse, GAP Analyse und Definition der BI Governance Kernprozesse
  • Detaillierung, Entwicklung und Pflege der Prozesslandkarte im Kontext BICC (Business Intelligence Competence Center) inklusive Business Process Modeling
  • Priorisierung und Umsetzungsplanung
  • Standardisierung und Harmonisierung von Prozessen, Vorgehensmodellen, Systemen und Produkten zur Verbesserung der Qualität von BI Lösungen
  • Sicherstellung der Verwendung von richtigen, abgestimmten Kennzahlen im Unternehmen
  • Aufbau eines Performance-Measurement-Systems für die Pflege und anschließende Prozessdefinition aller unternehmensweiten KPI-Definitionen und KPI-Kategorisierungen (Kennzahlen Board)
  • Vereinheitlichung des Enterprise Reporting durch Vermeidung von Doppelentwicklungen mit Hilfe einer BI-Bebauungsplanung und BI-Portfolio-Management Steuerung
  • Erstellung von Anforderungen und Vorgaben für Enterprise DWH- Datenarchitekturkonzepte
  • Erstellung von Konzepten zum Management von Masterdaten, Metadaten und Datenqualität
  • Management und Durchführung von geeigneten EDWH Audits
  • Implementierung eines EDWH Release Prozesses
  • Einführung eines Systems für den internen Kontrollprozess (SOX) innerhalb des EDWH
  • Einführung von Datenschutz- und Löschprozessen innerhalb des EDWH (BDSG, DSGVO)
05/09 – 11/11      Aufbau von Datamarts für VideoOnDemand, Phone und Capex Controlling
                           bei Kabel Deutschland:
  • Analyse und Architekturdefinition
  • Konzeption und Erstellung der Data Marts auf Basis Oracle, SAP BusinessObjects Data Services  und SAP BusinessObjects  Enterprise
  • Schulung der Fachbereiche
  • Einführung und Mitarbeit der agilen Scrum Methodik bei diesen Projekten
08/06 – 02/09      Umsetzung einer BI-Strategie
                           bei VW als BI-Architekt und BI-Coach:
  • Durchführung von Coaching- und Machbarkeitsprojekten im VW Konzern (national und international)
  • Konsolidierung bzw. Migration von BI Systemen nach Vorgaben der BI-Strategie
  • Erarbeiten von Transition Plänen für Oracle- und Cognos-BI Architekturen
  • Überführung von Projekten nach Systemen im Rahmen eines Application Management Service
  • Mitarbeit bei Neu-Projekten in den Phasen Lasten-/Pflichtenheft unter Einhaltung der BI-Strategie und des BI-Vorgehensmodels
08/06 – 12/08      Konsolidierung und Auditierung von BI-Systemen
                           bei VW als BI-Berater:
  • Tätigkeit: BI-Auditor
  • Durchführung von Business Intelligence Audits in den Bereichen Qualitätssicherung und Beschaffung mit dem Fokus Daten-Management, ETL und Präsentation
  • Erarbeitung eines Vorgehens-Models für Data Mart Konsolidierungen 
  • Durchführung von BI IT-Assessments mit Business Case Berechnung
02/06 – 08/06      Architektur- und Prozessberatung für ein internationales Data Warehouse Subscriber Acquisition Cost/Customer Retention Cost
                           bei der T-Mobile, Bonn:
  • Analyse der Anforderungen für das Subventions-Reporting von Handsets und  für neue Key Performance Indikatoren (KPIs)
  • Machbarkeitsstudie
  • Grobkonzept, Architektur, Schnittstellen und Reports für die T-Mobile Deutschland
  • Erstellung eines Detail Design für Konzept, Architektur, Schnittstellen und Reports sowie für die Integration der T-Mobile Länder NL, A, CZ , UK
06/04 – 02/05      Enterprise Data Migration mit BusinessObjects Data Integrator / Data Services
                           bei der Commerzbank, Frankfurt:
  • Konzeption, Datenmodellierung und Umsetzung einer Integrations- und Migrations- Plattform
  • Generisches Framework zum Mapping von Stamm- und Bewegungsdaten zwischen zwei Kern-Banksystemen
  • Training , Coaching und Mentoring von 15 Projektmitarbeitern mit BO Data Integrator
  • Migration operativer Datenbestände
  • Teilprojektleitung im Big/Bang Projekt
  • Qualitätssicherung
02/04 – 06/04      End-to-End Data Warehouse Lösung mit BusinessObjects
                           bei Aegis Media, Wiesbaden:
  • Analyse, Konzept, Design und Datenmodellierung
  • Konzeption und Umsetzung der ETL-Architektur  (insgesamt 10 verschiedene Datenquellen)
  • Aufbau eines Reporting-Systems (Web- und Client Server basiert)
  • Performance Analysen, Datenbanktuning, Betriebskonzepte, Sizing
01/04 – 02/04      End-to-End Data Warehouse Lösung mit BusinessObjects
                           bei McDonalds, München:
  • Analyse, Konzept und Datenmodellierung
  • Konzeption und Umsetzung der ETL-Architektur mit Anbindung AS400 DB/2
  • Qualitätssicherung
05/02 – 11/02      Einführung einer Metadaten Management Lösung
                           bei der BMW Group, München:
  • Konzeption für Datencluster im Rahmen des Software Life Cycle Projektes
  • Verfahren zur unternehmensweiten Datenmodellierung
  • Analyse und Konzeption für ein Metadaten-Verzeichnis im Rahmen des Vertriebs Data Warehouse
010/01 – 12/01     Clickstream Analyse
                           bei der WestLB Systems, Düsseldorf:
  • Konzeption, Entwicklung und Einführung eines Clickstream Data Mart
  • Metadaten-Management
  • Oracle Early Adaptor Support für neue Oracle Produkte
12/99 – 04/00      Technische Architektur Enterprise Data Warehouse
                           bei der Metro AG, Düsseldorf:
  • Informationsanalyse und Planung
  • Modellierung und Systemkonzept
  • Architekturdesign auf SMP- und MPP- Hardware mit Oracle Parallel Server
  • Backup-/Recovery Konzept
  • Aggregationskonzept
  • Sicherheits- und Benutzer-Konzept
  • Kapazitätsplanung

Zeitliche und räumliche Verfügbarkeit

teilweise verfügbar
nach Möglichkeit hoher Remote-Anteil
Reisen bis 30%

Kontaktformular

Kontaktinformationen