Klaus Rauer verfügbar

Klaus Rauer

Projektleiter, Fachberater Banken, Test-Manager, PM Trainer

verfügbar
Profilbild von Klaus Rauer Projektleiter, Fachberater Banken, Test-Manager, PM Trainer aus Feldkirchen
  • 85622 Feldkirchen Freelancer in
  • Abschluss: Dipl.-Wirtschaftsinformatiker, Dipl. Betriebswirt (FH)
  • Stunden-/Tagessatz: 115 €/Std. 990 €/Tag
    im Raum München verhandelbar
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (gut)
  • Letztes Update: 11.07.2016
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Klaus Rauer Projektleiter, Fachberater Banken, Test-Manager, PM Trainer aus Feldkirchen
DATEIANLAGEN
PL
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
pl doc
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
SKILLS
»Erfahrungen«

• Projektleitung / Projektmanagement
• Personalführung
• Kreditwesen
• Buchführung/Rechnungswesen
• Zahlungsverkehr
• Wertpapierhandel
• Datenbankdesign
• Anwendungsentwicklung
• Anforderungsmanagement
• C/SQL/C++/COBOL/Assembler
• DB2, SESAM, Access
• HP-Quality Center
• Geschäftsprozessmodellierung
• Präsentationen
• Softwareauswahl und –Einführung
• Testmanagement
• Reorganisation
• DATEV
• SWIFT
• Schulungen / Training
• iSQI Certified Professional for Project Management (Akkreditierter Trainingspartner)
• GPM / IPMA Zertifizierter PM-Trainer Level D-A
• Testmanagement
• Prozessmanagement

»Abgeschlossene Projekte«

 
10/2014 - heute Migration LBS Finanzinformatik Münster
Projektleitung Migration und Einführungsbegleitung

-Planung und Steuerung des Berichtswesens
-Statusfeststellung und Steuerung der Teilprojekte
-Migrationsplanung, fachliche und methodische Beratung zur Daten-Migration
-Übergreifende Projektplanung, Ressourcenplanung und Steuerung
-Kommunikation(Workshops, Statusmeetings, etc.) zu den Teilprojekten, LBSen und Gesamtprogrammleitung

01/2014 - 10/2014 Einführung SEPA SCC, ELV - Zahlungsverkehrsdienstleister
-Projektleitung
-Planung und Aufbau der Projektinfrastruktur
-Zielvereinbarung und Aufnahme der Anforderungen aus Sales, Fachabteilungen und Produktmanagement für die Migration der kartenbasierten Zahlungen
-Projektplanung, Ressourcenplanung und Steuerung
-Testleitung DK Test für SCC
-Fachliche Beratung der Fachabteilungen

10/2012-03/2014 Einführung SEPA
Zahlungsverkehrsdienstleister
- Planung und Aufbau der Projektinfrastruktur
- Projektplanung, Ressourcenplanung und Steuerung
- Teilprojektleitung Test- und Qualitätsmanagement
- Projektconsulting (Methoden, Vorgehen, Planung)
- Aufnahme der fachlichen Anforderungen, Anforderungsdefinition und QS der SEPA-Belange mit
Fachabteilungen aus Prozess und Produktsicht
- Kommunikation mit den Banken zu Anforderungen und Umsetzung
- Prüfen der vorhandenen Schnittstellen auf SEPA Relevanz
- Fachliche Unterstützung der Fachabteilungen bei der Fachkonzepterstellung
- QS der Ergebnisdokumente (Fachkonzeptes, Pflichtenheft,…)
- Erstellen der Testrahmenkonzeption, Testmanagement
- QS des Lastenheftes für die Herstellerauswahl einer Mandantsverwaltung
- Aufbau des Testsystems (ALM HP QC)

07/2012-10/2012 Einführung neues Kernbanksystem
Bank
- Testfallerstellung, Testplanung und Durchführung im Rahmen einer Systemumstellung auf ein
neues Kernbanksystem Bereiche: IZV/AZV, SEPA, SWIFT, MT103, MT202,
Schnittstellen zu den Umsystemen

01/2012-09/2012 Beratung/Schulung
Bank und IT-Dienstleister
- Erstellung und Durchführung Gesamtschulungskonzept für die Projektleiterqualifikation
- Durchführung der Seminare
- Schulung AZV/IZV von Fachbereichsmitarbeitern (TARGET2/SEPA/PSD/SWIFT-Servicebüro)


06/2011 – 11/2011 Dienstleister Volks- und Raiffeisenbanken
Anforderungsmanagement
- Leitung, Planung und Steuerung der Fachsystemarbeiten für die Aufnahme der Anforderung
der Banken
- Optimierung der Prozesse des Anforderungsmanagements
- Koordination der externen Partner
- Erstellung der Projektplanung für die Fachsystemarbeiten
- Hausinterne Abstimmung der Anforderungen und des Vorgehens
- Moderation der Fachsystemarbeiten mit den Bankvertretern
- Sicherstellung der Prozessergebnisse

01/2011 – 05/2011 Dienstleister Sparkassenorganisation
Weiterentwicklung Geld- und Devisenhandel
- Projektleitung, Planung und Steuerung
- Budgetplanung und Controlling
- Steuerung der externe Zulieferer
- Neuerstellung der Projektplanung
- Neuausrichtung des Personaleinsatzes
- Prozessoptimierung


05/2009 – 02/2011 Dienstleister Sparkassenorganisation
GAPs Landesbanken TARGET2
- Projektleitung, Planung und Steuerung
- Fachliche Konzeption der GAPs für Landesbanken
- Strategieentwicklung für die Migration
- Kommunikation ,mit den Landesbankverantwortlichen
- Entwicklung einer Zielarchitektur
- Steuerung der externe Zulieferer
- Testplanung und Durchführung, Aufbau der Testumgebung
- Anbindung an die Subsystem der Landesbanken
- Budgetplanung und -Steuerung

05/2010 – 06/2011 Dienstleister Sparkassenorganisation
Migration SaarLB Zahlungsverkehr und Auslandsgeschäft
- Projektleitung,
- Koordination der zuliefernden Abteilungen
- Qualitätssicherung
- Testmanagement, Aufbau der Testumgebung, Schulung der Abnahmetester
- Kommunikation ,mit den Bankvertretern
- Entwicklung der Zielarchitektur
- Migrationsbegleitung
- Veränderungsmanagement
- Einführung migrationsbedingter Prozessanpassungen

11/2009 – 07/2010 Dienstleister Sparkassenorganisation
Mehrwährungsfähigkeit Stufe 3
- Projektleitung,
- Koordination der zuliefernden Abteilungen
- Qualitätssicherung
- Kommunikation mit den Bankvertretern
- Entwicklung der Zielarchitektur

06/2008 – 05/2009 Dienstleister Sparkassenorganisation
Migration TARGET2
- Projektplanung und Steuerung
- Fachliche Konzeption für eine Migration der Anwendungen
- Erstellen der Testkonzeption, Testmanagement
- Erstellung des Masterplanes zur Prozessoptimierung
- Leitung und Durchführung des Integrations-, System- und Abnahmetests


02/2006 – 06/2008 Dienstleister Sparkassenorganisation
TARGET2 – Zahlungsverkehr
Einführung der TARGET2 Anbindung an die Europäische Zentralbank
- Projektleitung (Projektplanung und Steuerung)
- Geschäftsprozessmodellierung
- Einführung und Coaching der Veränderungsprozesse bei den Landesbanken und Sparkassen
- Konzeption: Ersatzsystem f. Aktivzahlungen
- Konzept: Umsetzung ICM B2B
- Einführung PKI
- Konzeption und Anbindung von TARGET2 über WebAccess
- Qualitätssicherung
- Übergreifendes Testmanagement
- Testplanung und Durchführung für das Teilprojekt ICM A2A
- Anbindung an SWIFTNet Phase 2
- Konzept: Interne Zahlungsverrechnung ohne SWIFT-Beteiligung zur Kostenoptimierung
- Vorbereitung und Durchführung von Fachteamsitzungen
- Einführung /Coaching
- Projektmanagement


01/2006 – 02/2006 Dienstleister Sparkassenorganisation
Konzept für Ausfallszenarien im SWIFT-Umfeld

- Systemarchitektur
- Geschäftsprozesse im SWIFT-Umfeld
- Backup-Strategie
- Konzeption der Netzausfallstrategie, Anbindung an alternative Zugangspunkte für die Produkte MERVA, WBIFN und IBM EÖ/390, sowie der SWIFT Dienste Interact und FileAct
- Analyse Optimierungspotential


01/2005 – 02/2006 Dienstleister Sparkassenorganisation
Vorstudie TARGET2 / SWIFTNet Phase 2

- Erstellung des Anforderungskataloges für die Hard- und Softwareauswahl
- Bewertung der angebotenen Lösungsvarianten
- Bewertung der Umstellungsvarianten BKE zu PKI
- Vorbereitung und Moderation der Auftraggebergremien
- Projektleitung (Projektplanung und Steuerung)
- Fachkonzeption / Prozessdesign


07/2002 – 11/2004 Dienstleister Sparkassenorganisation
Zahlungsverkehr RTGSplus - Ausbaustufe

- Erweiterung der Funktionalität des dvg-RTGSplus- Systems; ISS; Anbindung von Anschlussinstituten
- Testplanung und Durchführung für das TP ISS B2B
- Umstellung auf SWIFT IP
- Einführung von FileAct für ISS
- Konzeption von Institutsübergreifender Liquiditätsdisposition
- Software und Hardwareauswahl
- Aufbau Benutzersupport / Schulung
- Projektplanung und Steuerung
- Beratung der Institute / Einführungsbegleitung
- Migration/Fusion Kieler Landesbank/Hamburgische Landesbank
- Abstimmung mit den Landesbanken
- Teilprojektleitung ISS B2B


03/2002 Dienstleister Sparkassenorganisation
Zahlungsverkehr RTGSplus

- Konzeption eines Ersatzsystems für RTGSplus – Aktivzahlungen
- Entwicklung von Alternativszenarien beim Ausfall der Komponenten im SWIFT-Umfeld: WBIFN,
MERVA, Netze, Host, IBM EÖ/390


10/2001 – 10/2003 ROT GmbH, Nienburg
Entwicklung und Markteinführung einer Komplettlösung für alle betriebswirtschaftlichen Prozesse von Sonnenstudios
- Projektleitung und Qualitätssicherung
- Ansteuerung von Sonnenbänken
- Kassenfunktion
- Personalverwaltung / -Abrechnung
- Betriebswirtschaftliche Auswertungen
- Basis Windows 98/NT/XP
- Anforderungsdefinition für Zulieferer von Hardware


08/2000 – 03/2001 Dienstleister Sparkassenorganisation
Zahlungsverkehr - Elektronische Öffnung der Bundesbank EKI – Elektronische Kontoinformation der Bundesbank
- Fachkonzeption und Einführung der Lösung
- Bereichsübergreifende Kostenrechnung
- Projektleitung



08/2000 – 12/2001 Dienstleister Sparkassenorganisation
Zahlungsverkehr RTGSplus
- Design und Einführung der RTGSplus-Anbindung für die Sparkassen im
Kooperationsverbund an die Deutsche Bundesbank
- Testplanung und Durchführung
- Vorbereitung und Durchführung von Projekt-Arbeitsgruppen Meetings mit den Instituten


01/1999 – 07/2000 Commerzbank, Frankfurt und Hamburg, Kontokorrent
- Neartime Kontokorrent
- Teil-Projektleitung Organisation / stv. Projektleitung für die Erstellung der KK-Abschlüsse Fachliche QS
- Projektcontrolling
- Fach-Konzeption innerbetriebliche Verzinsung
- Testkonzeption und Testmanagement
- Einführung und Durchführung von QS-Maßnahmen


10/1997 – 08/1998 wh-Systems / ROT GmbH, Nienburg
Internethandelsplattform
- Entwicklung einer Internethandelsplattform für Versicherungsmakler
- Projektleitung / Konzeption


12/1996 – 01/1999 Dienstleister Sparkassenorganisation, Berichtssysteme
- Konzeption der Anbindung an Clearstream
- Prozessdesign für die EUREX-Prozesse
- - Anbindung an das EUREX Clearing
- 7. KWG Novelle
- Fachkonzeption Kapitaladäquanzrichtlinie
- Datenmodellierung / Anwendungsdesign
- Orderrouting und Clearing


3/1997 – 9/1997 Apotheker- und Ärztebank, Düsseldorf
Einführung einer Vollbankanwendung
- Projektleitung
- Sollkonzept und Angebotserstellung für die Einführung einer Systemlösung für das Bankgeschäft

Dienstleister Sparkassenorganisation
Projekt Betriebsvergleich der Sparkassen
11/1996 – 1997
- Testkonzeption
- Testdurchführung

Unterstützung im Design einer Gesamtdatenplattform für die Portfolio- Verwaltung:
- Abbildung von Wertpapierstrukturen
- Integration von Edelmetallen und Sorten
- Fondverwaltungsmanagement
- Risikostrategieabbildung
- Simulationsrechnungen
- Design und Realisierung von Auswertungen


Bankhaus Lampe, Bielefeld
Controlling/ Meldewesen
03/1996 –06/1996 - Neukonzeption von Teilaspekten des Meldewesens/Controlling unter SAMBA


08/1995 – 08/1996 Innenministerium Rheinland-Pfalz, Mainz
Kommunikationsanalyse der Polizeidirektion
- Analyse der Kommunikationswege in verschieden großen Polizeidienststellen
- Projektleitung
- Coachung der Interviewer
- Auswertung der Fragebogen


08/1995 – 08/1996 Deutsche Bank, Frankfurt
Zahlungsverkehr
- Neukonzeption des Derivatehandels
- Abbildung von Zinsswaps
- Anpassung des Abrechnungssystem Mandantenfähigkeit
- Test des Gesamtsystems
- Teilprojektverantwortung Scheckabwicklung und Disposition
- Begleitung ISO 9000 Einführung
- Programmierung und Test



12/1994 – 08/1995 Fürst Fugger Privatbank
Augsburg, Standardsoftware
- Einführung neuer Standardsoftware für die Gesamtbank
- Auswahl einer Handelsplattform für Kassa und Termingeschäfte, Anbindung an Reuters
- Teilprojektleitung AZV/IZV
- Anforderungsdefinition für MBS


01/1994 – 07/1995 DATEV, Nürnberg
Kostenträgerrechnung/Kostenstellenrechnung
- Entwicklung eines mandantenfähigen Kostenrechungspaketes für die Steuerberatungsbranche
- Projektleitung und Fachkonzeption
- Begleitung der ISO 9000 Einführung


10/1993 – 01/1994 Möbel-Walther, Gründau-Lieblos
Schnittstelle DATEV
- Konzeption und Einführung einer DATEV-Schnittstelle zum System LODAS
- Programmierung und Test


07/1993 – 10/1993 Kommunale Datenverarbeitungszentrale, Osnabrück
Verwaltungssoftware für Friedhöfe
- Überarbeitung einer dv-gestützten Friedhofverwaltung


02/1993 – 07/1993 Deutsche Wertpapier Zentrale (DWZ), Frankfurt
Postleitzahlenumstellung
- Programmierung und Test im Zuge der Postleitzahlenumstellung


08/1989 – 02/1993 AKA, Frankfurt
Reorganisation des Bankbetriebes
- Buchführung (Buchung, Bilanzierung, GuV)
- Controlling
- Kreditbereich
- Wechselabrechungen
- Entwicklung und Einführung von DV-Richtlinien
- Teilprojektverantwortlichkeit: Selbstbehalt für Konsortialbanken
- Erarbeitung und Einführung von PC-Richtlinien
- Einführung einer Testrichtlinie
- Programmierung, Test, Datenbankdesign


151992 – 3/1993 VCA, Nienburg
Versicherungsmaklersystem
- Istaufnahme und Sollkonzeption für ein Maklersystem


10/1988 – 06/1989 Deutsche Messe AG, Hannover
Kostenrechnung
- Analyse und Neukonzeption des unternehmensweiten Controllings
- Einführung einer veranstaltungsbezogenen Deckungsbeitragsrechnung
- Optimierung des Kennzahlensystems


Sonstiges

2006 – heute Trainer für Ausbildung im Projektmanagement der Gesellschaft für Projektmanagement e.V. (GPM)
Durchführung von Zertifizierungstrainings zum
- Zertifizierten Projektmanagement Fachmann (GPM) IPMA Level D
- Zertifizierten Projektmanager (GPM) Level C
- Zertifizierten Senior Projektmanager (GPM) Level B

Seit 2009 Trainer für Ausbildung im Projektmanagement iSQI
Durchführung von Zertifizierungstrainings zum
- iSQI ® Certified Professional for Project Management
REFERENZEN
auf Nachfrage
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
gesamter deutschsprachiger Raum
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei