Andreas Sättler nicht verfügbar bis 01.05.2020

Andreas Sättler

Senior Entwickler (Java,EAI,SOA)

nicht verfügbar bis 01.05.2020
Profilbild von Andreas Saettler Senior Entwickler (Java, EAI, SOA) aus FrankfurtamMain
  • 60438 Frankfurt am Main Freelancer in
  • Abschluss: Dipl.-Mathematiker
  • Stunden-/Tagessatz: nicht angegeben
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher) | französisch (Grundkenntnisse)
  • Letztes Update: 09.07.2019
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Andreas Saettler Senior Entwickler (Java, EAI, SOA) aus FrankfurtamMain
SKILLS
Betriebssysteme:  Windows (7, XP, NT, 2000, 3.1x),Unix (AIX, Solaris),Linux,HP Nonstop Kernel (Tandem),Windows Server (2008, 2003, NT),Open VMS,DOS,BS2000,OS/2
Sprachen:  Java,C++,XML,XSD,XSL/XSLT,WSDL,HTML,SVG,SQL,PL-SQL,ESQL,CORBA IDL,MS Visual-Basic (VBA, VB Script),Shell-Scripts,C,Pascal,Fortran,Basic,Modula-2
Datenbanken:  Oracle,HP Nonstop SQL (Tandem),MS-SQL-Server,mySQL,MS-Access,DBase,JDBC,ODBC,ADO,DAO,Hibernate
DC/Netzwerke:  Corba,RMI,RPC,FTP,HTTP,DECnet,Novell Netware,DCL,DCOM/COM/OLE,SOAP,REST
Tools:  Eclipse,JBuilder,Netbeans,J2SE,J2EE,EJB,JDK,Spring,Smooks,Edifact,Apache Ant,Maven,Junit,RCP,SWT,SWING,JMS,Websphere MQ (MQSeries),WebSphere Message Broker,WebSphere Application Server,BEA Weblogic,Apache Tomcat,JBoss,Apache,Rational Application Designer (RAD),Magic Draw,Innovator,MS-Visio,Telnet,Subversion,Git,Rational ClearCase,CVS,PVCS,MS-Visual Studio,make,STL,MFC,Quest-Toad,XML Spy,AWK,sed,Rational ClearQuest,DOORS,ARS Remedy,MS Internet Explorer,MS-Office
Hardware:  PC,Tandem Hardware,Alpha
Methoden:  OO-Analyse,OO-Design,OO-Programmierung,V-Modell,UML,Agile Softwareentwicklung,Scrum
Funktionen:  Konzeptentwicklung,SW-Entwicklung,Softwaretest,SW-Architektur
SoftSkills:  Auffassungsvermögen,Eigenverantwortliches Arbeiten,Einsatzbereitschaft,Flexibilität,Gewissenhaftigkeit,Kooperationsfähigkeit,Kundenorientierung,Selbstständige Arbeitsweise,Teamfähigkeit,Zielstrebigkeit,Zuverlässigkeit
REFERENZEN
08.2017 - 03.2018: DER Touristik GmbH 
Position: Senior Entwickler 
Beschreibung: Implementierung einer Erweiterung für ein touristisches Buchungssystem Anbindung eines externen CRS Systemes (Asgard von Quintessence) für die Buchung von Charterflügen,  
Akzeptanztests mit dem FITNesse Framework 
Erstellung eines Mocks für die Anbindung 
Branchen: Tourismus 
DV-Umgebung: Eclipse, JEE, Java (1.8), JUnit, JDK, OO-Analyse, OO-Design, OOProgrammierung, Oracle, SQL, Hibernate, Maven, Git, UML, Jboss EAP7, EJB, MDA, MDD, Scrum, SOAP, REST, XSL, XSLT, Jaxb, JSON, FITNesse, Groovy 
 
12.2016 - 07.2017:  DER Touristik GmbH 
Position: Senior Entwickler 
Beschreibung: Implementierung einer Erweiterung für ein touristisches Buchungssystem  
Flight Excellence Modul: Import von Vertragsdaten im Excel des Flugeinkaufs in das Buchungssystem Phoenix Unlimited, Validierung der Daten in Java, Einbindung in die RCP – Client Oberfläche, Akzeptanztests mit dem FITNesse Framework    
Branchen: Tourismus 
DV-Umgebung: Eclipse, JEE, Java, JUnit, JDK, OO-Analyse, OO-Design, OOProgrammierung, Oracle, SQL, Hibernate, Maven, Git, UML, Jboss, EJB, Scrum, Eclipse-RCP, Fitnesse, POI, OLE, MS-Excel, Jaxb, JSON 
 
08.2012 - 12.2016:  DER Touristik GmbH 
Position: Senior Entwickler 
Beschreibung: Konzeption, Implementierung und Test von Server-Komponenten für ein touristisches Buchungssystem 
Verantwortlich für die Entwicklung von zentralen Services des Buchungsprozess auf Basis einer Modell-getriebenen Architektur 
Anbindung von externen CRS Systemen (eg. Amadeus, Galileo) insbesondere für Flugbuchungen 
Mitarbeit in agilen Scrum Teams zur Weiterentwicklung des Systems, ua. für den Rechnungsdruck und der Anbindung von SAP Systemen 
Branchen: Tourismus 
DV-Umgebung: Eclipse, J2EE, Java, JUnit, JDK, OO-Analyse, OO-Design, OOProgrammierung, Oracle, SQL, Hibernate, Subversion, UML, Jboss, EJB, MDA, MDD, Scrum, Eclipse-RCP 

01.2012-06.2012: Persephone Quantitative Finance Group GmbH
Position:Senior Entwickler
Beschreibung:Konzeption, Implementierung und Test von Webservices zur Kalkulation von Risiko- und Performancekennzahlen von Wertpapier-Portfolios. Aufbereitung von Kursdaten und Kapitalmassnahmen eines Online Marktdatenproviders (Telekurs) im EDIFACT-Format durch eine Spring Batch Applikation mit Hilfe von Smooks. Bereitstellung der Ergebnisse als Webservice. Integration des Rechenkerns (Gnu-R/RServe) über Socketkommunikation. Nachladen von fehlenden Kursdaten beim Datenprovider mit HTTP/REST Services. Entwicklung von Prototypen (JSP). Dokumentation der Architektur. Definition von Programmierrichtlinien
Branchen:Banken, Finanzdienstleistung
DV-Umgebung:Eclipse, HTTP, J2EE, J2SE, Java, JUnit, JDBC, JDK, OO-Analyse, OO-Design, OO-Programmierung, Oracle, MySQL, SQL, Subversion, UML, Linux (Ubuntu, Debian, Redhat), XML, XSD, WSDL, Jax-WS, JAXB, SOAP, REST, Maven, Spring, Spring Batch, JSP, Smooks, JBoss, Tomcat, Scrum
01.2009-12.2011: Daimler Financial Services AG
Position:Senior Entwickler
Beschreibung:Konzeption, Implementierung und Test von Message Flows für den Websphere Message Broker zur Integration einer Java EE Anwendung (Verwaltung von Händerfinanzierungen, verwendete Technologien: Spring, JSF, JMS und Hibernate) im Rahmen einer Service Orientierten Architektur (SOA) Anbindung von Data Warehouse Systemen (z.B. SAP BW), Accounting Systemen (SAP FI), Auditoren, Händlerverzeichnissen des Herstellers und Herstellersystemen unter Verwendung von verschiedenen Filetransfer-Protokollen, JMS/MQ und Webservices. Reduktion des Implementierungsaufwand für den Rollout der verschiedene Märkte (Frankreich, Deutschland, Spanien, Italien, Südafrika) mit Hilfe eines globalen, logischen Datenmodells für die Schnittstellen. Entwicklung von XSLT Transformationen zur Anonymisierung von Testdaten. Portierung der Message Flows auf IBM Websphere Message Broker 7.0 Durchführung von technischen System- und Integrationstests mit HP Quality Center Technische Unterstützung bei der Bestandsaufnahme und der Requirementsanalyse Entwicklung von Ant-Skripten für das automatisierte Build- und Konfigurationsmanagement der Message Flow Projekte. Aufbau einer Entwicklungs- und Testumgebung mit dem Websphere Application Server 6.1 unter AIX zur Integration der Applikation. Konzeption, Entwicklung und Test eines Managed File Transfer Dienstes als Windows Service basierend auf JavaSE 6.0. Unterstützung sämtlicher (sicheren) FTP Verfahren im Push und Pull Mode sowie eines proprietären File-Transfer Protokolls (RFTS/x , ©T-Systems), Unterstützung von zeitgesteuerten Tasks, Archivierung, XSLT Transformationen etc.
Branchen:Automobilbranche, Banken, Finanzdienstleistung
DV-Umgebung:AIX, DOORS, Eclipse, HTML, HTTP, J2EE, J2SE, Java, JDBC, JDK, Websphere MQ, MS-Office, OO-Analyse, OO-Design, OO-Programmierung, Oracle, Quest-Toad, RAD, SQL, Subversion, UML, WebSphere Message Broker, Windows (XP,2003,2008), XML, XSD, XSL, XSLT, Ant, Webshere Application Server
04.2008-05.2010: Daimler Financial Services AG
Position:Software-Architekt
Beschreibung:Architektur und Design eines Integrationsframework unter Verwendung von Java SE 5 zur Anbindung von Legacy Systemen über Dateien, Websphere MQ, Webservices (Apache Axis) u.a. an ein Verwaltungssystems für Kredite und Finanzierung von Autohändlern (Client Server Anwendung auf Basis von Visual Foxpro und Oracle 9) für verschiedene Märkte. Ziel war dabei die Ablösung einer gewachsenen Integrationslandschaft durch eine homogene wartbare Landschaft. Verfassung von Spezifikationen, Aufstellen von Programmierrichtlinien, Qualitätssicherung auf Basis des JUnit Testframeworks zur Anleitung der Junior Entwickler. Bedarfsanalyse mit dem Fachbereich für Change Requests und Teilprojekte
Branchen:Automobilbranche, Banken, Finanzdienstleistung
DV-Umgebung:Agile Softwareentwicklung, Eclipse, J2SE, Java, JDBC, JDK, Junit, SWING, XML, Websphere MQ, Oracle, PL-SQL, SQL, Subversion, UML, Windows 2000, Windows XP, MS-Office
10.2005-02.2008: Thales Rail Signalling Solutions GmbH
Position:Senior Entwickler
Beschreibung:HMI Platform Mitarbeit an Architektur, Design, Entwicklung und Tests eines Frameworks für sichere Bedienoberflächen und Anzeigen (HMI=Human Machine Interface) von Bahnanlagen (u.a. Stellwerken) auf Basis der Rich Client Platform von Eclipse. Sicherheitskritische Entwicklung nach CENELEC. Inhalte des Frameworks: zyklische Bildprüfung, Zustandsüberprüfung durch Master/Slave Betrieb, Multithreading, Eventhandling, Benutzer- und Zugriffsmanagement, kundenunabhängige Objekt-Modellierung von Bahnanlagen, graphische Darstellung definiert über SVG - API, Multi-Monitoring, Graphik-Darstellung mit OpenGL, zeitkritische Darstellung des Stellwerkszustand. Anwendung des Frameworks für ESTW L90 CFR für Stellwerke in Rumänien und ESTW L90 CFL für Stellwerke in Luxemburg Verantwortlich für die Komponente Element Visualisation: Umsetzung der gemeldeten Zustände eines elektronischen Stellwerks in SVG Graphik. Steuerung der Junior-Entwickler in Rumänien. Erfassung technischer Requirements, Abdeckung der Requirements durch automatisierte Modultests.
Branchen:Bahn, Transportwesen
DV-Umgebung:Agile Softwareentwicklung, UML, J2SE, Java, JDK, Junit, Hibernate, XML, SVG, SWT, RCP, Eclipse, RAD, Apache Ant, Subversion, Rational ClearCase, Rational ClearQuest, DOORS, Linux, Windows XP
10.2007-12.2007: Thales Rail Signalling Solutions GmbH
Position:Senior Entwickler
Beschreibung:Erweiterung und Fehlerbehebung eines Verfahrens zur Differenzenbildung komplexer Projektierungsdaten von Bedienoberflächen für elektronische Stellwerke Das Verfahren dient zur Verringerung des Testaufwands bei der Abnahmeprüfung bei der Aufrüstung von ESTW. Insbesondere sollen systembedingte (vom Anwendern nicht beeinflussbare) Differenzen bei Vergleichen von Daten für unterschiedliche System - Releases unterdrückt werden..
Branchen:Bahn, Transportwesen
DV-Umgebung:ETL, Eclipse, J2SE, Java, JDBC, JDK, XML, XSL, XSLT, VBA, mySQL, Rational ClearCase, Rational ClearQuest, Windows XP
04.2004-12.2007: Alcatel SEL AG
Position:Senior Entwickler
Beschreibung:Konzeption, Entwicklung und Wartung eines Tools zur Aufbereitung der Projektierungsdaten von Stellwerken für den Arbeitsplatzserver der integrierten sicheren Anzeige für elektronische Stellwerke (ESTW) Weiterentwicklung des Anzeigekatalogs (einer Entscheidungstabelle zur Umsetzung der binären Zustände von ESTW Komponenten in graphische Symbole) Entwicklung eines SWT GUI zur Pflege des Anzeigekatalogs
Branchen:Bahn, Transportwesen
DV-Umgebung:Agile Softwareentwicklung, UML, J2SE, Java, JDK, Junit, XML, SWT, Eclipse, Apache Ant, Rational ClearCase, Windows XP
09.2003-03.2004: Alcatel SEL AG
Position:Senior Entwickler
Beschreibung:Redesign und Entwicklung eines Tools zur Onlineüberprüfung der Anzeigeelemente der integrierten sicheren Anzeige für elektronische Stellwerke (ESTW)
Branchen:Bahn, Transportwesen
DV-Umgebung:Eclipse, Java, C, JDK, XML, XSD, Rational ClearCase, CVS, Open VMS, Windows XP
11.2002-03.2003: DB Systems GmbH
Position:Senior Entwickler
Beschreibung:DV-Konzept, Realisierung und Test einer Erweiterung der Datenbelieferung des Reisenden-Informationssystem (RIS) um neue Datenfelder Entwicklung einer J2EE-Geschäftsanwendung (Java-Frontend mit MVC, Applicationserver mit Enterprise Beans, Datenbankzugriff über CORBA/C++) zur Pflege von Zuganschlussdaten im Fahrplanzentrum durch Fachstellen Entwicklung von Anwendungen zur Datenbanksynchronisation
Branchen:Bahn, Transportwesen
DV-Umgebung:C++, HTML, J2EE, JBuilder, JDK, Java, BEA Weblogic, MS-Visual Studio, Oracle, PL-SQL, SQL, Corba, RMI, Rational Rose, Windows 2000, MS-Office
09.2001-08.2002: TLC GmbH
Position:Senior Entwickler
Beschreibung:DV-Konzept, Realisierung und Test der Erweiterung der Fahrplanauskunft für das neue Preissystem Mitarbeit am Aufbau einer einheitlichen Entwicklungsumgebung für Tandem (OSS u. TDS) unter Verwendung von make und CVS Entwicklung eines Tools zur Synchronisierung von verschiedenen Sourcecontrolsystemen Durchführung von Performance-Tests
Branchen:Bahn, Transportwesen
DV-Umgebung:C++, Corba, Java, JDK, JBuilder, CVS, SQL, Shell-Scripts, awk, make, HP Nonstop Kernel (Tandem), Windows NT
11.1997-04.2001: Lombard Odier Frankfurt GmbH
Position:Datenbankdesigner
Beschreibung:Reorganisation und Weiterentwicklung einer Datenbank zur Erstellung von Berichten zur Depotentwicklung und zur Performanceberechnung mit MS Access Migration der Berichtsdatenbank nach MS SQL Server Optimierung und Erweiterung der Datenbank Entwicklung eines tagesaktuellen Importes von Btrieve-Daten aus einem Buchhaltungssystem mit Skripten und DTS-Packages Integration von aktuellen Kursdaten
Branchen:Finanzdienstleistung
DV-Umgebung:VBA, SQL, MS-SQL-Server, MS-Access, DAO, ADO, B-Trieve, Windows NT
05.2001-08.2001: TLC GmbH
Position:Senior Entwickler
Beschreibung:Realisierung der Integration der Fahrpreisauskunft in ein online-Ticketsystem für Großkunden
Branchen:Bahn, Transportwesen
DV-Umgebung:C, C++, XML, HTML, HTTP, MS-Visual Studio, Linux, Windows NT
04.2000-10.2000: TLC GmbH
Position:Senior Entwickler
Beschreibung:Mitarbeit an einem Fahrplanauskunftssystem von Haus zu Haus Ermittlung der geographischen Daten von POI-s (Points of Interest, Sehenswürdigkeiten etc.) aus gelieferten geographischen Rohdaten und Visualisierung Konzepterstellung und Realisierung eines Verfahrens zur Integration von im EFZ geänderten Daten in eine neue Lieferung der geographischen Rohdaten mit Hilfe von SQL-Loader-Skripten (Nutzung der Oracle Spatial Data Option)
Branchen:Bahn, Transportwesen
DV-Umgebung:C, C++, Oracle, PL-SQL, Shell-Scripts, awk, Unix, Windows NT, GIS
10.1999-04.2000: TLC GmbH
Position:Senior Entwickler
Beschreibung:DV - Feinkonzept und Realisierung und Integrationstest einer Erweiterung der Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn um die Preisauskunft über neue Angebote auf Tandem OSS Integration einer Bibliothek zur Auswahl von günstigen Preisangeboten in die Auskunft Abfrage von Verfügbarkeitszeiten von anderen Bahnservern Durchführung von Performancetests
Branchen:Bahn, Transportwesen
DV-Umgebung:C, C++, Corba, HP Nonstop Kernel (Tandem), Unix, Windows NT
01.1999-03.1999: TLC GmbH
Position:Entwickler
Beschreibung:DV - Feinkonzept, Realisierung und Integrationstest von Verfahren zur Optimierung der Datenhaltung (Import und Export von Massendaten) für die Fahrplandatenbank (Inhalt: Fahrplandaten der Deutschen Bahn, europäischer Bahnen, und von Verbünden des ÖPNV) des Fahrplanzentrums Entwicklung einer Bibliothek zum Filtern der Exportdaten Entwicklung einer Zeitsteuerung von Exportaufträgen
Branchen:Bahn, Transportwesen
DV-Umgebung:C++, MFC, Oracle, PL-SQL, Unix, Windows NT
04.1999-05.1999: TLC GmbH
Position:Entwickler
Beschreibung:Realisierung und Integrationstest eines Verfahrens zur Erzeugung von Abfahrts- und Ankunftstafeln für die deutschen Personenbahnhöfe aus der Fahrplandatenbank des Fahrplanzentrums
Branchen:Bahn, Transportwesen
DV-Umgebung:C, C++, Oracle, MS-Visual Studio, Windows 95, Windows NT
06.1999-09.1999: Deutsche Bank AG
Position:Entwickler
Beschreibung:Anpassung des Online-Banking Systems (basierend auf Betex / BTX) für eine Integration einer Tochterbank, Test und Fehlerbehebung
Branchen:Banken
DV-Umgebung:C, OS/2, HP Nonstop Kernel (Tandem)
05.1998-12.1998: TLC GmbH
Position:Entwickler
Beschreibung:Mitarbeit im Projekt DELFI: DV - Feinkonzept, Realisierung und Test eines Verbundes von Auskunftssystemen für den öffentlichen Personenverkehr auf Tandem OSS mit CORBA (NonStop DOM), Portierung der in C geschriebenen Serverprozesse nach C++ Entwicklung eines Managementservers, der Informationen über die Auskunftssysteme hält und den anderen Servern des Verbundes zugänglich macht Entwicklung von Mechanismen zur Authentifizierung im Verbund unter Verwendung von kryptographischen Schlüsseln (RSA und DES) Durchführung von Performancetests
Branchen:Bahn, Transportwesen
DV-Umgebung:C, C++, Corba, HTTP, HP Nonstop Kernel (Tandem), Unix, Windows NT
06.1997-11.1997: Dresdner Bank AG
Position:Entwickler
Beschreibung:Entwicklung von Middleware mit Guardian C unter Guardian NonStop (Tandem) für den Aufbau eines Call Centers im heterogenen Umfeld mit Unix Servern, NT-Servern und Workstations, Tandem NonStop Kernel und BS 2000 (Kordoba) Anbindung eines Bestellsystems für Drucksachen an das Callcenter über eine Message-Queue Ansteuerung eines Kordoba-Systems über eine Terminalschnittstelle Entwicklung eines Dokumentationsgenerator für Schnittstellen mit Access/Visual Basic
Branchen:Banken
DV-Umgebung:C, MS Visual-Basic, MS-Access, HP Nonstop Kernel (Tandem), BS2000, Windows NT
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
100% vor Ort im Rhein-Main-Gebiet
(bei 50% Homeoffice auch andere Regionen möglich)
SONSTIGE ANGABEN
!!!! Wichtig !!! Bitte Anfragen nicht über freelancermap verschicken, mail oder Xing nutzen !!!
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei