Danny Reinhold verfügbar

Danny Reinhold

Java, C/C++, Python Entwickler und Architekt

verfügbar
Profilbild von Danny Reinhold Java, C/C++, Python Entwickler und Architekt aus Bremen
  • 28199 Bremen Freelancer in
  • Abschluss: nicht angegeben
  • Stunden-/Tagessatz: nicht angegeben
    Der Stundensatz ist abhängig von Projekt und Einsatzort
  • Sprachkenntnisse: englisch (verhandlungssicher)
  • Letztes Update: 14.11.2012
SCHLAGWORTE
DATEIANLAGEN
Profil im Word Format
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
SKILLS
Architekturmerkmale:

* Client-/Server-Architekturen
* Multi-Tier-Architekturen (mehrschichtige Architekturen)
* Service Oriented Architecture (SOA)
* Model Driven Architectur (MDA)
* Java Enterprise Edition (JEE, J2EE)
* Model-, View-, Controller-Architekturen (MVC)
* Standalone-Anwendungen
* Webanwendungen
* Rich Clients (Rich Client Platform – RCP, insbesondere Eclipse-RCP)
* RESTful Architekturen

Sonderthemen:

* Nebenläufigkeit / Multithreading, Load-Balancing, Cache Coherence, synchronisierte Speicherzugriffe, Race Conditions etc.
* Verarbeitung sehr großer Datenmengen (Erfahrungen mit einigen der größten OLAP-Datenbanken Deutschlands)
* Große Benutzerzahlen (zigtausende gleichzeitig angemeldete Anwender)
* Heterogene Systeme (diverse Betriebssysteme, verschiedene Programmiersprachen innerhalb eines Projekts, komplexe Middleware-Systeme etc.)
* Einbindung vorgegebener Fremdsysteme in eigene Anwendungen
* Schwierige technologische, organisatorische oder „politische“ Rahmenbedingungen
* Softwareentwicklung und Projektmanagement im Konzernumfeld und in Betrieben des Mittelstands
* CAD-/PDM-/PLM-/EDM-Systeme (Catia V5, CATScript, CAA, SolidWorks, CIM DATABASE etc.)

Programmiersprachen und Technologien

* Java (inkl. Java 6)
* JEE bzw. J2EE (inkl. Version 6)
* JPA (Versionen 1 und 2)
* Relationale Datenbanksysteme (Oracle, Informix, MS SQL Server, Derby, SQLite, MySQL, ESQL/C , ODBC, JDBC etc.)
* Hibernate, Toplink
* Swing
* Spring (inkl. Version 2.5.6 und Spring 3)
* Hervorragende Kenntnisse von Spring Security.
* GWT, GWT Ext, Smartclient (Smart GWT)
* Gilead
* GwtRpcSpring, GWT-SL
* Hudson, Ant, Maven2
* JUnit
* Tomcat, Websphere Application Server, JBoss
* Betriebssysteme (Windows (alle Versionen), UNIX (AIX, HP-UX, Solaris, Irix), Linux)
* HTML, CSS, JSP, JSF, JavaScript
* XML
* .NET (inkl. C#, VB.NET und diversen Frameworks)
* Python, PyDev, PyUnit etc.
* Eclipse, Eclipse-PlugIns, Eclipse-RCP, OSGi, SWT etc.
* UML
* C++, ANSI C, K&R-C (inkl. diverser Entwicklungswerkzeuge, Buildtools, Bibliotheken und Frameworks), gute STL Kenntnisse vorhanden
* GNU- und Microsoftwerkzeuge sowie native Compiler für verschiedene Betriebssysteme
* Diverse Toolkits (Win32, MFC, wxWidgets, Qt, Gtk+, IUP)
* Diverse Bibliotheken und Frameworks (beispielsweise boost)
* Diverse Rahmenthemen (Hardware nahe Programmierung, Smalltalk, funktionale Programmiersprachen, diverse Buildsysteme (von Make über Ant bis Maven2), Skriptsprachen, Frameworks und Bibliotheken etc.)
* Assembler (x86, Motorola 68000, diverse ARM CPUs)
* Gute Kenntnisse des Java Bytecodes und der Microsoft Intermediate Language (MSIL)
* Gute Kenntnisse der Technologie virtueller Maschinen (Garbage Collection, Just In Time (JIT) Compiler etc.)

Datenbankmanagementsysteme (DBMSe)

Sehr intensive Kenntnisse insbesondere in den Bereichen
* Oracle
* Informix
* MS SQL Server
* MySQL
* Derby
* HSQL
* H2
* SQLite
sind vorhanden. Grundkenntnisse bei anderen DBMSen vorhanden.

Prozesse / Vorgehensmodelle

* SCRUM
* eXtreme Programming (XP)
* Rational Unified Process
* V-Modell XT
REFERENZEN
09.11.2010 – aktuell

Kunde RECARO Aircraft Seating GmbH & Co. KG
Ort Schwäbisch-Hall / Bremen Projekt PLM Competence Center
Position Beratung, Analyse, Lösungsoptimierung, PLM Entwicklung
Programmiersprachen Python, C/C++, Subversion (SVN), Eclipse, PyDev, und Technologien MS Visual Studio, Catia V5, SAP, Oracle, SQL, XML, CIM DATABASE (CDB) 2.9.7 und 2.9.8

Aufgaben
Leitung der Key User Meetings zur Ermittlung der Anforderungen der Anwender an die PLM-Systemumgebung.
Aufwandsabschätzungen, Lösungsausarbeitung.
Realisierung von Lösungen auf Basis der Programmierschnittstellen von CIM DATABASE, Oracle, Catia V5, SAP und anderer beteiligter Softwaresysteme.
Realisierung von Zusatzanwendungen.
Einarbeitung von Recaro Mitarbeitern in die Systemzusammenhänge und in technische Details.
Entwicklung einer umfassenden Entwicklungsrichtlinie und Methode. Technische Betreuung bei der Einführung von CIM DATABASE 2.9.8.


01.09.2009 – 06.11.2009

Kunde neuland GmbH Ort Bremen Projekt Webshop „bonprix“
Position Entwicklung, Architektur, Beratung
Programmiersprachen JSpring, Hibernate, Spring Web MVC, Velocity, HTML, CSS, XML, Ant, Eclipse, Hudson, Trac, Jira, HTTP, HTTPS, SSL, Mac OS/X, Linux (Ubuntu), Windows, IE6, IE7, Firefox, Chrome, Safari, Ruby On Rails, Netbeans IDE, Bezahlsysteme, Carte 4 etoile

Aufgaben
Die Webseite „bonprix.de“ gehört zu den Umsatz- und Besucherstärksten Webseiten Deutschlands.
Im Rahmen der Weiterentwicklung des Webshops habe ich ein neues Homepage Layout eingeführt und die Homepage technologisch an das neue Layout angepasst.
Außerdem habe ich ein intensives Review der Architektur und der Quelltexte unter verschiedenen Aspekten, z.B. Sicherheit, durchgeführt.
Für den französischen Zweig der Seite habe ich die Unterstützung für das Bezahlsystem Carte 4 etoiles in der zweiten Phase (inkl. Beantragung einer speziellen bonrpix Karte) technisch geplant und realisiert.


01.05.2009 – 31.08.2009

Kunde engram GmbH Ort Bremen Projekt eKMS – engram Kampagnen Management System
Position Softwarearchitekt, Softwareentwickler
Programmiersprachen Java Sonstige Technologien Spring, Hibernate, Gilead, GWT, GWT Ext, HQL, MySQL, XML, GwtRpcSpring, Maven2, Eclipse, PMD, CheckStyle, Spring Security, SingleSignOn, RACF etc.

Aufgaben
Beratung und Unterstützung des Entwicklungsteams bei der Realisierung des engram Kampagnen Management Systems für Banken und andere Kunden. Die Hauptaufgabe hierbei lag in der Anpassung der Architektur und der Technologien in Bezug auf Spring, Hibernate und GWT. Hierbei spielten unter anderem Gilead als Glue Technologie zwischen Hibernate und GWT sowie Spring Security als Sicherheitslösung eine wesentliche Rolle. Im Zuge der erforderlichen Architekturumstellungen habe ich das Framework GwtRpcSpring eingesetzt, an dessen Entwicklung und Verbesserung ich beteiligt bin. Bei der Verteilung von Werbung auf Zielgeräte muss das System sehr viele Anfragen von sehr vielen Geräten beantworten können und deshalb hochperformant arbeiten. Aus diesem Grund haben wir es für den Einsatz auf Clustern ausgelegt (also mit einer sehr hohen Skalierbarkeit ausgestattet) und viele komplexe Datenermittlungen in optimiertem HQL formuliert.
Als Entwicklungsmethode wurde konsequent Scrum eingesetzt. Planung und Durchführung einer Schulung zu fortgeschrittenen Hibernate Funktionalitäten (Interceptor, Event System, Filter etc.).
Planung und Durchführung einer Schulung zu Spring, Spring AOP und Spring Security.


01.01.2008 – 30.04.2009

Kunde Heidelberger Druckmaschinen AG Ort Kiel Projekt ImageControl II
Position Softwarearchitekt, Softwareentwickler, Unterstützung der Projektleitung
Programmiersprachen Java, C++ Sonstige Technologien GUI-Entwicklung, MVC, Swing, CORBA, Eclipse, MS Visual Studio (6, 7.1 und 9 (2008)), ANT, JUnit, Hibernate, JPA, XML, Subversion (SVN), STL, MFC

Aufgaben
Entwicklung einer tragfähigen Architektur für die neue Generation von Farbmesssystemen (speziell von ImageControl II) auf Basis einer Vielzahl technologischer und organisatorischer Vorgaben und architektonisch schwieriger Rahmenbedingungen. Aktive Mitarbeit im Entwicklungsteam, gemeinsame Entwicklung, Auswahl und Nutzung geeigneter Technologien (beispielsweise eines speziell auf die Bedürfnisse der Anwendung zugeschnittenen MVC Frameworks).


01.08.2008 – 31.10.2009 (Nebentätigkeit)

Co-Autor eines Buchs zu JEE 6 für den Verlag Galileo Press


01.02.2007 – 31.12.2007

Kunde T-Systems Ort Mülheim a.d. Ruhr Projekt A2LL
Softwarearchitekt und Softwareentwickler. Analyse von Optimierungs- und Stabilisierungsmöglichkeiten. Refactoring.
Programmiersprachen C++, Visual Basic (VB), Java Sonstige Technologien Informix, COM, CVS, TestDirector, Enterprise Architect (UML), Unit Tests, Tomcat, SOAP, WSDL, XML, HTML, JDBC, ESQL/C, JUnit
Ant, JMetrics, Project Analyzer, Understand For C++ (Metrik Tool) etc.


01.02.2007 – 01.09.2007 (Nebentätigkeit)

Entwicklung eines Warenwirtschaftssystems für den Eigenbedarf.
Programmiersprache Java Sonstige Technologien OSGi, Eclipse RCP, SWT, Hibernate und Toplink, JPA. EJB, JBoss, Glassfish, Spring


01.02.2004 – 31.01.2007

Kunde Ford Werke AG Ort Köln Projekt FIDES (Fixture Design and Evaluation System)
Konzeption, Entwicklung und Wartung eines Geometrie- und Topologiekonverters, der Konstruktionsdaten aus dem CAD System Catia V5 in das proprietäre System FIDES übertragen kann.
Programmiersprachen ANSI C, C++ Sonstige Technologien MS Visual Studio, Make basierte Buildumgebungen, diverse Betriebssysteme, Catia V5, CAA, CGM, FIDES, ACIS etc.


01.05.2006 – 01.05.2007

Kunde M&K Gewürze Ort Oer-Erkenschwik Projekt REBUMA V1
Softwarearchitektur und Softwareentwicklung. Es wurde ein komplettes Warenwirtschaftssystem nach den Anforderungen des Kunden erstellt. Vorrangige Ziele waren die Ausfallsicherheit, die Mobilität (Lauffähigkeit auf vom Netzwerk getrennten Notebooks) und eine einfache Administrierbarkeit.
Programmiersprache C++ Sonstige Technologien wxWidgets, SQLite, STL


01.01.2003 – 31.03.2006

Kunde livingSolutions GmbH Ort Cloppenburg Projekt livingModels
Architektur und Entwicklung eines Frontends für ein auf MedModel aufsetzendes Simulationssystem für Kliniken und Krankenhäuser. Mit Hilfe des Systems können Klinikneubauten und Ressourcenbedarfe (Räume, Personal, sonstige Ressourcen) analysiert und optimiert werden.
Programmiersprachen C++, Visual Basic, MedModel Scriptsprache Sonstige Technologien wxWidgets, SQLite, STL, MedModel


01.06.2003 – 28.02.2004

Kunde CONTACT Software GmbH Ort Bremen Projekt CIM DATABASE
Entwicklung der Software zur Integration des 3D-CAD-Systems Unigraphics NX in das PDM-System CIM DATABASE. Durch die Integrationssoftware kann das PDM-System praktisch komplett aus dem CAD-System heraus bedient werden.
Programmiersprachen C++ Sonstige Technologien CORBA, STL, Talk/API, OpenFUNC etc.


01.10.2002 – 31.05.2003

Entwicklung eines Lizenzschutzsystems für Softwareunternehmen.
Programmiersprache ANSI-C, C++ Sonstige Technologien Windows, UNIX, Linux, Verschlüsselungsalgorithmen


01.10.2002 – 31.12.2002

Diverse Fachlektorate für Bücher zu VB und VBA.


01.09.2002 – 31.10.2002

Co-Autor des Buchs „Das große Buch C#“ für den Databecker Verlag.
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
100% Vor-Ort in Deutschland oder England
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei