Reinhard Lorentz teilweise verfügbar

Reinhard Lorentz

SAP Logistik Senior Berater und Projektleiter

teilweise verfügbar
Profilbild von Reinhard Lorentz SAP Logistik Senior Berater und Projektleiter aus Essen
  • 45219 Essen Freelancer in
  • Abschluss: nicht angegeben
  • Stunden-/Tagessatz: nicht angegeben
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher)
  • Letztes Update: 05.03.2019
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Reinhard Lorentz SAP Logistik Senior Berater und Projektleiter aus Essen
DATEIANLAGEN
CV Reinhard Lorentz
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
SKILLS
• SAP - Projektleitung / Beratung, Customizing  und   Entwicklung von SAP Anwendungen (ABAP und  ABAP OO)
• Projekte im SAP Umfeld mit Schwerpunkt auf die  Logistikmodule. Langjährige Projekterfahrung (Leitung  und Durchführung für folgende Module:
  WM, LE, HUM, PP, SD, MM,PM• Komplettes Customizing (WM, LE, PP, MM)• Durchführung von Template Rollouts (WM, LE, PP, MM)• Entwicklung von mobilen Lösungen im SAP-Logistikumfeld  (SAP-RF, ITS-Mobile, Mobisys)
• Durchführung von Individualentwicklung innerhalb der SAP-  Module (WM, LE, HUM SD,MM,PP, PM).• Entwicklung von IDOCS (WM, LE)• Schnittstellenentwicklung via Remote Function Calls  (RFC\'s und Visual Studio)
• Erstellung Anforderungen (Blueprint) für die Einführung  eines Leiststandsystems(Produktionsfeinplanung),
  für die Personalzeiterfassung (PZE) und   Betriebsdatenerfassung (BDE)   mitSchnittstellenbeschreibung
  SAP-seitig (HR-PDC, PP-PDC)
• Customzing und Einführung Leitsand, PZE, BDE in 3
   unterschiedlichen Werken.
• Einführung externesLagerverwaltungssystems (LVS) mit  Schnitstelleninterface zu SAP (SD und MM)
• Konzepterstellung (Blueprint) für die Abwicklung einer kompletten Intercompany Abwicklung (Materialfluss)
über mehrere Werke und Buchungskreise hinweg.
• Entwicklung, Customizing und Einführung der Intercompany Abwicklung.

• Verantwortliche Entwicklung eines komplexen PPS/WWS Systems incl. Datenmodellierung (ERM-Modell) auf Basis MRP II Logik (Schwerpunkt), mit Schnittstelle zu SAP R/3.
• Entwicklung eines individuellen BDE-Systems (Betriebsdaten inklusive Wägedaten) in der Halbzeugindustrie mit Schnittstelle nach SAP, auf folgender Plattform:
o Datenbank: MS-SQL Server 2000
o Entwicklungsumgebung: MS Visual Studio.net Programmiersprache Visual Basic
• Verantwortlich für die Erstellung eines Blueprints für Metallhandelssystems innerhalb der SAP-Module SD und MM für börstennotiertes Metall (LME und andere Börsen).Verantwortliche Projektleitung für die Entwicklung und Einführung.
• Erstellung eines Blueprints für ein Vertriebsinformationssystem im SAP Modul SD sowie für den mobilen Einsatz (Windows CE).
• Entwicklung und Einführung des Vertriebsinformationssystems
• Definition, Aufbau eines Kennzahlensystems und Modellierung eines entsprechenden Datenmodells für ein Business-Warehouse Systems auf der Basis MS-SQL Server und entsprechder Analyse-Tools
REFERENZEN
 2015 - 2016 (Gerolsteiner)
Konzeption und Umstellung des Roh- Hilfs- und Betriebsstofflager von IM-geführt auf WM-geführt mit Anbindung an ein automatisches SSI-Schäfer Lagersystem. Aus- und Einlagerungen über Idocs gesteuert. Produktionsversorgung für Kommissionierteile (Fertigungsaufträge) und Kanban. Einlagerungen, Umlagerungen und Produktionsversorgung mit mobilen SAP RF-Funktionen.
 2014 - 2015 (Schott AG)Erstellung eines Konzeptes zur Ablösung der vorhandenen mobilen Lösung im Lager (SAP-WM) durch eine Standardlösung. 2014 - 2014 (Ferrero)
Erstellung eines Konzeptes für die Einplanung und Abrechnung (Leistungsverrechnung) von Fremdmitarbeitern im Umfeld von SAP HR und SAP PM.

2013 - 2014 (Vaillant Group)Betreuuung bestehender WM Anwendung in 3 Lägern. Weiterentwicklung der mobilen Lagerfunktionen (Mobisys). Lageroptimierung (Optimierung der Einlagerungsstrategien, Einführung Kanban Produktionsversorgung).
2012-2013Pojektleitung Einführung SAP System bei einem amerikanischen Tochterunternehmen
(Automotive Branche)
Schwerpunkte: Functional designs für WM spezifische Anpassungen bei Umlagerungen
Aufstellung von Projekt- und Netzpläne für die Projetdurchführung und -überwachung
Durchführung und Bewertung von Ausschreibungen für SAP Outsourcing und SAP Infrastruktur
Durchführung und Bewertung für Anforderungen EDI-Lösung
Datenmigration mittels LSMW für folgende Bereiche:
Debitorenstamm, Kundenaufträge, Lieferpläne, Fertigungsaufträge und Bestellungen

2013 - 2014 (Henkel)Senior Berater bei einem DAX-Unternehmen im Bereich SAP-Lagerwirtschaft Modul WM.
Aufgaben:
Rollout zweier Lager auf eine neue SAP-Plattform (Customizing, Datenmigration, Anpassungen)
Erstellen von Entwicklungsspezifikationen für Anpassungen im WM-Umfeld und auf der Basis
RF-Transaktionen (Functional designs).
 2010-2012 (Zimbo)SAP Einführung und Aufbau des Servicemanagement bei einen namhaften, internationalen
Hersteller der Lebensmittelbranche.
Schwerpunktetätigkeiten: Modulanpassungen MM/PP
Spezifikationen Verladescanning (SAP-LES) 2007 - 2010 (epT)Einführung und Optimierung eines R3-Systems bei einem automotive
Hersteller. (FI/CO, HR, PP, SD, PS, QM, MM-IM und MM-WM, LES)
Anbindung Maschinendatenerafssung (MDE), Betriebsdatenerfassung (BDE) und
Personalszeiterafessung (PZE).
SAP-HR Einführung in Tschechien
SAP Rollout USA
Spezifikation, Entwicklung und Einführung eines Lot-Tracking-Systems.

 
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Vor-Ort Einsatz oder Remote
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei