Profilbild von Anonymes Profil, Projektleiter, agiler Coach, Scrum-Master
verfügbar
Kontakt

Letztes Update: 01.06.2022

Projektleiter, agiler Coach, Scrum-Master

Abschluss: MBA
Stunden-/Tagessatz: anzeigen
Stundensatz remote und/oder in München
Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher) | tschechisch (gut)

Dateianlagen

ProfilTerber_Contracting.docx

Skills

Umfassende Erfahrungen als IT-Consultant im gesamten Software-Entwicklungszyklus als Projektleiter, Scrum-Master, Requirements-Engineer, Architekt, Designer, Entwickler, Integrator, Compliance-Beauftragter und Qualitätssicherer

Herausragende Referenzen und Kundenbeurteilungen

Zertifizierungen als klassischer Projektmanager (PRINCE2), für agile Methodiken (Scrum-Master, Product Owner, SAFe RTE, LeSS), als Architekt (TOGAF), als Requirement-Engineer (IREB), sowie in den Bereichen IT Governance (COBIT), Testmanagement (ISTQB) und IT Service Management (ITIL).

Fachbuchautor: "IT-Experten gewinnen, motivieren und binden: Erfolg in der digitalen Transformation durch Psychologie und Best Practice", Haufe Verlag, Freiburg, ISBN 3648137972

MBA der EBS Oestrich-Winkel und der Durham University Business School (UK). Laufende Promotion an der University of Gloucestershire (UK) zum Thema "Job Satisfaction of Software Developers"

Seminarentwicklung und Durchführung: "Cracking the Code: IT-Spezialisten motivorientiert führen", www.crackingTheCo.de

Mitgliedschaften
  • ASQF - Arbeitskreis Software-Qualität und -Fortbildung
  • Association for Computing Machinery (ACM, German Chapter)
  • Association of Enterprise Architects (AEA)
  • Electronic Frontier Foundation
  • Linux Foundation ("Individual Supporter")
  • Mensa (Hoch-IQ-Vereinigung)
  • SAFe Community
  • Scrum Alliance

Zertifizierungen
  • Certified LeSS Practitioner - Large-Scale Scrum
  • COBIT5 Foundation-Examination, Zertifikat 03894043-01-2CVR
  • IREB Certified Professional for Requirements Engineering (CPRE),
  • Zertifikat 18-CPREFL-135183-20
  • ISTQB Certified Tester - Advanced Level Test Manager (CTAL-TM),
  • Zertifikat 17-CTAL-TM-122854-01
  • ITIL v3 Foundation-Zertifizierung, Registrierung 5425292.20426683
  • PRINCE2 Practitioner-Zertifizierung, Lizenz GR634010474VT
  • Professional Scrum Product Owner I (PSPO I)
  • SAFe 5 Advanced Scrum Master (SASM), Zertifikat 18112257-1055
  • SAFe 5 Release Train Engineer (RTE), Zertifikat 73585332-7941
  • TOGAF9 Certified, Registrierung 98614
  • Zertifizierter Scrum-Master (CSM) der Scrum Alliance, Mitglied 000376028

Projekthistorie

01/2022 - 04/2022
Programmmanager und agiler Coach
Intelizign (500-1000 Mitarbeiter)
Automobil und Fahrzeugbau
Programmmanger und agiler Coach für gemeinsame Softwareprojekte eines Automotive-Zulieferers und eines Automobilherstellers im PLM-Umfeld mit hohem Offshore-Anteil
  • Agiles Coaching zwecks Transition in Richtung skalierter agiler Methoden (SAFe, LeSS, AWM)
  • Organisatorische Problemanalyse, Schwachstellenanalyen des Entwicklungsprozesses
  • Aufbau von Prozessen und Strukturen
  • Verbesserungen der Compliance, der Governance und der Planung

10/2018 - 06/2021
Projektmanager, Requirements Engineer
MunichRe (>10.000 Mitarbeiter)
Versicherungen
Projektmanager und Requirements Engineer in skalierten agilen Softwareentwicklungsprojekten
des MIRAGE-Programm und der MIRA Digital Suite
  • Terminplanung und Steuerung, Aufwandsschätzungen, Reporting
  • Stakeholder-Management, Risikomanagement, Qualitätssicherung
  • Kundenpräsentationen
  • Auswahl und Führung externer Mitarbeiter
  • Coaching und Unterstützung der agilen Transformation
  • Unterstützung der Product Owner im Rahmen von Scaled Scrum
    • Gestaltung der fachlichen Konzeption, Pflege des Product Backlogs
    • Scrum Meetings (Backlog Refinement, Sprint Planning)
    • Program Increment Planning (Relayplanung)
  • Eingesetzte Technologien und Methodiken
    Scaled Agile, Microsoft Azure, Azure DevOps, Azure Cosmos DB, C#, .Net, Angular/TypeScript, Git

09/2015 - 09/2018
Gesamtprojektleiter, Teilprojektleiter, Scrum-Master
GEMA (1000-5000 Mitarbeiter)
Medien und Verlage
  • Gesamtprojektleiter mehrerer IT-Projekte
    • Aufgaben und Verantwortlichkeiten
      • Zeit- und Budgetverantwortung, Aufwands¬schätzungen, Controlling
      • Stakeholder-Management (Board-Level)
      • Auswahl und Führung externer Mitarbeiter
      • Risikomanagement, Qualitätssicherung
      • Evaluierung architektonischer Ansätze, Konzepterstellung, Dokumentensichtung
      • Anforderungsmanagement, Begleitung und Auswertung des RfIs und RfPs, Organisation und Auswertung von Anbieter¬präsentationen, Lieferantenauswahl, Lieferantenmanagement
    • Projekte
      • Evaluierung, Auswahl und Beschaffung einer Business Process Management Suite (BPMS)
      • Evaluierung, Auswahl und Beschaffung einer Business Rule Engine
      • Analyse und Ablösung von IT-Altsystemen (zwei Projekte)
  • Technischer Teilprojektleiter
    • Review und Redesign eines strategischen Business-Prozesses
    • Lieferantenmanagement, standortübergreifende Koordination der Mitarbeiter, Toolauswahl, Architekturkoordination,
    • Budgetplanung und -kontrolle, Reporting
    • Aufsetzen einer agilen Umgebung (Kanban und Scrum), Unterstützung der agilen Transformation eines Legacy-Projektes
  • Scrum-Master
    • Einsatz als Coach und Scrum-Master für ein neu geformtes Scrum-Team von Neulingen im agilen Umfeld; Teilnahme an SAFe-Planungskonferenzen
  • Eingesetzte Technologien und Methodiken
    • Scrum, Kanban, SAFe, Java, Red Hat Process Automation Manager (jBPM, Drools), TIBCO BW, Denodo, Oracle, PostrgreSQL, MongoDB, XML, XSLT, JMS, SOAP, REST, Sparx Enterprise Architect, Visio, UML, Jira, R4J, Git. Windows, Linux.
  •  
  •  

04/2008 - 03/2015
Projektleiter, Berater für die Einführung von agilen Entwicklungsmethoden
UniCredit (>10.000 Mitarbeiter)
Banken und Finanzdienstleistungen
  • Projektleiter für technisches Upgrade auf Sophis Risque (SR) 5.3
  • Leitender Berater für die Einführung von agilen Entwicklungsmethoden, insbesondere Scrum
  • Release- und Integrationsmanager
  • Quantitativer Entwickler Pricing Structured Equities und Commodities im Front-/ Mid-Office, insbesondere mittels Monte-Carlo-Simulationen (einschließlich HPCC).
  • Entwicklung von SR-Erweiterungen (Modelle, Payoffs, Reports, GUIs, Handelsgeneratoren)
  • Entwicklung und Erweiterung von Value-at-Risk-Kalkulationen
  • Administration des zentralen Source-Repositories
  • Coaching von Quants und Entwicklern
  • Evaluierung von Entwicklungs-Tools und Leitlinien
  • Ansprechpartner für den Haupt-Softwarelieferanten
  • Produkte und Techniken: Sophis Risque, C++, C#, Visual Studio, gcc, icc, Oracle, PL/SQL, SQL, OTL, Sybase Powerbuilder, Windows, Linux, STL (STLport, Dinkumware), Boost, Purify, PCLint, AppVerifier, Subversion, Trac.

04/2006 - 03/2008
Entwickler
UBS Investmentbank (>10.000 Mitarbeiter)
Banken und Finanzdienstleistungen
  • Mitarbeit in der weltweiten "Secure Software Development Workgroup"
  • Globaler "Technical Product Owner" für statische C++-Checker.
  • Evaluierung von Entwicklungs-Tools und Leitlinien
  • Entwickler im FX Front/Mid-Office; Weiterentwicklung einer Quoting-Engine zur Unterstützung interner und externer Tradingsysteme durch globale Real-Time-Feeds
  • Produkte und Techniken: Reuters Foundation API, Reuters Triarch, Tibco Rendezvous, FlexeLint, Purify, Quantify, Sybase, DBArtisan, ClearCase, TestDirector, Mercury QualityCenter, C++ unter Sun Solaris und WinXP (SunStudio, VisualC++, gcc), STL, Boost, XML, Java JNI, Swig. SOX

11/2004 - 03/2006
Teamleiter
Siemens VDO (>10.000 Mitarbeiter)
Automobil und Fahrzeugbau
  • Teamleitung des Integration Frontdesks Entertainment/Infotainment im Automotive-Bereich gegenüber den Kunden BMW und VW
  • Change Management, Integration, Diagnose, Analyse, Problemassignment. Schwerpunkte u.a. MP3 und Japan-Lokalisierung
  • Produkte und Techniken: SPICE, Synergy/Change, Synergy/CM (Continuus), Java, awt, C++, C, Swing, vxWorks, MOST, CAN (CANoe)

09/2003 - 07/2004
Domain Expert
Siemens Dematic / Royal Mail (>10.000 Mitarbeiter)
Transport und Logistik

Domänenexperte beim Aufbau des "Royal Mail Heathrow Worldwide Distribution Centre" unter extremen Rahmenbedingungen. Redesign, Integration, Debugging, Tests, Inbetriebnahme, Support. Java (J2EE, EJB, JMS, JDBC), Borland Application Server, C++, CORBA, XML, SoniqMQ, UML, RUP, Oracle 9i, PL/SQL, SQL, Win 2000 Server, ClearCase, CVS, Harvest, Eclipse.


11/2002 - 08/2003
Entwickler
Deutsche Post / Printcom (>10.000 Mitarbeiter)
Transport und Logistik

Umfangreiche Portierung von zahlreichen Server-Komponenten zur Batch-Konvertierung von Massendaten von Win NT und AIX nach Linux. Erweiterung, Weiterentwicklung und Standardisierung der Sourcen. Umstellung des Versionskontrollsystems von MKS nach CVS.
Visual C++, gcc/g++, C, STL, Linux (RedHat / Suse), UML, Win NT, IBM AIX, CygWin, Shell/Bash-Programmierung, Perl, MKS, CVS.


05/2002 - 12/2002
Projektleiter, Entwickler, Integrator
Einzelhändler (1000-5000 Mitarbeiter)
Konsumgüter und Handel

Integration eines geschlossenes Warenwirtschafts- und ECommerce-Systems im B2C-Bereich mit Open-Source-Software. Performance-Optimierung.
C, C++, Java, Perl, Bash, XML, CGI, KDE, Qt, UML, SQL, PostgreSQL, Interchange (Akopia), SQL-Ledger, Apache, HTML, CVS, Linux.


08/2001 - 05/2002
Entwickler
CSK Software (500-1000 Mitarbeiter)
Banken und Finanzdienstleistungen
Portierung von XGEN (EAI) nach AIX und Linux. Evaluierung und Implementierung einer portablen multilingualen Infrastruktur für ein Middleware-Produkt (EAI / MQ Series Wettbewerber) im Bankenbereich. Erstellung englischsprachiger Dokumentation.
C++ (MS Visual-C++, IBM VisualAge, gcc/g++), STL, ACE, XML, AIX 5, Linux (RedHat, Suse), Sun Solaris 5.6/7/8, Win NT, HP-UX 11i, MQSeries API, SQL (DB2, Oracle, Sybase), PL/SQL.

07/2000 - 05/2001
Entwickler
Deutsche Bank / Emagine (>10.000 Mitarbeiter)
Banken und Finanzdienstleistungen
Implementierung eines Lifecycle-Management-Tools als Internet-Anwendung für digitale Zertifikate im Rahmen der Public-Key-Infrastructure (PKI) mehrerer Großbanken. Durchführung von Code-Reviews.
C++, XML, XSLT, Xerces, CORBA, Oracle 8i, PL/SQL, Roguewave STL, Solaris.

01/2000 - 07/2000
Entwickler
Deutsche Bahn / TLC (>10.000 Mitarbeiter)
Transport und Logistik
Programmierung eines komplexen Einsatzplanungssystems als Teil einer integrierten Logistiklösung

10/1999 - 05/2000
Projektleiter
IZB Soft (jetzt Sparkassen Informatik) (1000-5000 Mitarbeiter)
Banken und Finanzdienstleistungen
Projektleitung mehrerer Zertifizierungen eines SET Payment Gateway Providers im Bankenauftrag durch Kreditkartenorganisationen; Erstellung von Security Policies.

10/1998 - 09/1999
Teamleiter
Bonndata / Deutscher Herold, damals Versicherungstochter der Deutschen Bank (1000-5000 Mitarbeiter)
Versicherungen
Teamleiter der Konsolidierung der Datenbankanbindung; Entwicklung vertriebs¬unterstützender Software im Banken-/Versicherungsumfeld. Reverse Engineering.

10/1997 - 09/1998
Entwickler
Mannesmann (jetzt Vodafone) (>10.000 Mitarbeiter)
Telekommunikation
Design, Implementierung und Unit-Test der Oberflächenkomponente eines Customer-Care- und Billing-Systems in der Telekommunikation einschließlich Datenbankzugriffe.

01/1991 - 09/1997
Berater, Entwickler
verschiedene (>10.000 Mitarbeiter)
Seit 1983 bis 1997 (Auszüge):
  • IT-Consultant für einen Gutachter der Bundesregierung (siehe Prof. Dr. jur. Bullinger: „Multimediadienste“, Baden-Baden 1997, Seite 5).
  • Teamauswahl und Teamleitung der Workflow-Analyse einer automatisierten Dokumentenerzeugung mit Versandstraßensteuerung für eine europäische Lebensversicherung.
  • Workflow-Integration einer Textverarbeitung für eine schweizerische Behörde.
  • Systemintegration eines Vorstandsarchivs mit OCR-Library, Archivdatenbank, Textverarbeitung, Scannerhardware für eine schweizerische Handelskette.
  • Implementierung, Optimierung und Dokumentation einer Produktionssteuerung in der Metallverarbeitung.
  • Design und Programmierung eines Interfaces zwischen einer Datenbank und einer proprietären Textverarbeitung für eine schweizerische Bundesbehörde.
  • Technische Dokumentation eines Compilers (Extended Backus-Naur Form) sowie von Anwenderprodukten in Form von Benutzer- und Programmierhandbüchern in einem Systemhaus.

01/1991 - 12/1992
Gründer, Projektleiter, Entwickler
Arthrosoft Terber KG (< 10 Mitarbeiter)
Sonstiges
Design, Entwicklung und Realisierung automatischer arthroskopischer Operationsberichte mit Vertrieb, Schulung, Installation, sowie Messe- und Kongressauftritten als Komplementär der ArthroSoft Terber KG. Einsatz in mehreren Universitätskliniken.


Wissenschaftliche Veröffentlichung: "Arthrosoft/Knie: Computersoftware für Kniearthroskopien", Mai 1992 in ""Arthroskopie", ISSN 0933-7946, Vol. 5, Nr 4, pp. 168-174, Springer-Verlag

Zeitliche und räumliche Verfügbarkeit

Verfügbar per sofort zu 100%.

Aktuell mirt Schwerpunkt Raum München oder remote suchend, Reisebereitschaft ist jedoch vorhanden.

Kontaktformular

Kontaktinformationen