Gerald Kliem teilweise verfügbar

Gerald Kliem

SOA Architect, SAP Technologie Architect, EAI Architect , Developer

teilweise verfügbar
Profilbild von Gerald Kliem SOA Architect, SAP Technologie Architect, EAI Architect , Developer aus Bernau
  • 16321 Bernau Freelancer in
  • Abschluss: Dipl.-Ingenieur
  • Stunden-/Tagessatz: 115 €/Std. 950 €/Tag
  • Sprachkenntnisse: englisch (gut)
  • Letztes Update: 04.12.2014
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Gerald Kliem SOA Architect, SAP Technologie Architect, EAI Architect , Developer aus Bernau
DATEIANLAGEN
Gerald Kliem SOA CV 01-2015 DE.doc
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
SKILLS
Design und Implementierung von Java Enterprise Applications, Schnittstellengestaltung von SAP -SD, MM Processen zu externen Systemen mittels IDOCs, BAPI, webservices, Design und Programmierung in SAP MII ( Manufactoring Integration & Intelligence), Anbindung an OPC-Devices, Plant Connectivity ( SAP PCo ),
Webmethods Beratung und FlowService,Java-Entwicklung, IS, MWS, CAF, BPM, 
SAP-SOA Technologie, Aufbau, Optimierung und Integration von Middleware-Produkten von IBM, SUN und Oracle,
Projektverantwortung als Teilprojektleiter, Integrationsmanager,
Verzeichniskonsolidierung mit Microsoft ActiveDirectoryService, LDAP, Windows NT Domänen Übernahme in LDAP und ADS,
Reviews und Optimierung von Projekten, professioneller Einsatz von OpenSource in Projekten zur Kostenreduzierung,
Perfomancemessungen und Lasttestmanagement für die Überführung von Prozessen von Developement, Test in Produktion,
Coachen von Kunden in den unterschiedlichsten Rollen
Internationale Projekterfahrung mit verteilten Teams,
IBM WebSphere Application Server, Tivoli, SAP-R/3 Basis - Konfiguration, SAP-R/3 Java-Connector JCO, SAP Business Connector, EBP Enterprise Buyer Professional 3.0, Jakarta Ant, SeeBeyond ICAN5, Tomcat Servlet/JSP Engine, Websphere Interchange Server, IBM Websphere MQ, SAP-R/3 Basis - Allgemein, SAP-R/3 Basis - B2B, SAP-R/3 Basis - Installation, SAP-R/3 CA-ALE Application Link Enabling, SAP-R/3 SD
AIX, HP-UX, Linux, MAC-OS, Sinix, Sun-Solaris, UNIX (Großrechner), Windows 2003
Oracle Produktfamilie, SAP DB, UTM
Java Platform, Enterprise Edition (J2EE), Java, Perl, Shellscript, Extensible Markup Language (XML), XSL/XSLT
IBM - MQSeries, Lightweight Directory Access Protocol (LDAP), Network File System (NFS), SAP - CPI-C, Simple Object Access Protocol (SOAP), SUN - Java Message Service (JMS), Transmission Control Protocol / Internet Protocol (TCP/IP), Web Services, Websphere MQ, Electronic Data Interchange For Administration, Commerce and Transport (EDIFACT)
ABAP Workbench, Apache Ant, Apache Tomcat, BPEL, Eclipse Platform, IBM WebSphere, IBM WebSphere Studio Application Developer, LoadRunner, Log4J, Nagios, NetBeans, Oracle JDeveloper, SAP Solution Manager, Websphere Business Integration Message Broker, WebSphere Business Modeller, Websphere Integration Developer, Websphere MQ Workflow
REFERENZEN
Firma:
DAK
Branche: Versicherung
Position:
SOA-Solution  Webmethods Architect, Senior-Developer,
Projekt:
  • Projekt 21_cng, 360grd Sicht des Versicherten,
Aufgaben:
Entwicklung ESB für Versicherungsdaten mit agilen Methoden nach SCRUM, Mitarbeit im SCRUM Team „grün“ und „orange“, CAF Weboberfläche des Produktes 21CNG an DAK Anforderungen anpassen, Integration DAKOR, IS Consulting, Entwicklung von IS Services, Entwicklung einer VM mit SAG Produkten, Organisation des Deploymentprozesses,
BPM Prozesse definieren und mit Webmethods Task-Engine und Webmethods BPM umsetzen,
Definition von WebServices SOAP, REST, Json-Interfaces,
Systemumgebung:
webMethods  8.2,9, SAG Designer, Terracotta, CAF, IS, BPM, Task Engine, Webservices SOAP/REST, SOAP-UI, webMethods DB, webMethods XSLT, Aris, Jira, Confluence,Jenkins, Eclipse,

Firma:
T-systems International
Branche: Telekomminukation
Position:
SOA-/ webmethods Solution Architect
Projekt:
Cloud Automation Architecture Consulting, Cross X-Automation
Aufgaben:
AssetManager, Weiterentwicklung nach Telekom Vorgaben von IS-Services und Webservices,
Coatch im SOA-CompotenceCenter der T-Systems, agiles Entwickeln und Anleitung der Workflow-Designer
Production Engineering und Infrastructure Design,
Support der LBUs und T-Systems Kunden
Entwicklung von Java Services und HelpClasses,
Process-Analyse mit Aris,
Kalkulation von Developmentprojekten
BPM Integration und Integration HP Orchestration & Operation
Definition von BPM Prozessen und Consulting zum Einsatz von Webmethods BPM, CAF, IS
 
Systemumgebung:
webMethods  8.2,9 SAP Adapter, Remedy-Adapter, JDBC-Adapter, Webservices SOAP/REST, HP OO, Oracle 11i, Oracle Developer 4.1, SOAP-UI, webMethods DB, webMethods XSLT, Aris, nagios,keytool,Java, SAP Funktionsbausteine, Remedy Server,Jira, Confluence

CONITSERV
03/2012 - 12/2012
SOA Architect
Einführung von SAP MII, Anbindung von Waagesystemen, Termperaturfühlern, Drucksensoren an SAP ERP, Design und Programmierung eines Produktions Cockpits, minimale BDE Rückmeldung, Produktionsmonitoring, Aufbau der Systemlandschaft auf Basis SAP Netweaver CE 7.11, SAP Netweaver 7.3 Java, MSSQL-DB, Oracle, SAP SLD-Konfiguration, SAP NW DS, Transportweg

BASF
05/2011 - 02/2012
SOA Architect
Design and Specification of SAP Netweaver WebDynpro Application for Project ECSAM, international Configuration,
Business Requirements Analyse,High Level Technical Design, Technical Detail Design, Coaching of Offshore Developers, Creating of Proof of Concepts,
SAP Netweaver CE 7.20, Webdynro Java, Oracle 11g, Hibernate, WebServices, BPM, UML, JPA,

DiBa
03/2011 - 05/2011
SOA Architect
Integration Websphere Message Broker als Basis für das Order-Routing zur Börse
-Definition Routing Rules,
-Rational Tools, Eclipse, XML/RESTful WebService, CobolWebServices, SAPBapi-WebServices Implementierung

Sika Schweiz
Erweiterung des SAP-Solutionmanagers um eine kundenspezifisches Issue-Management
- SAP Netweaver Webdynpro Abap Entwicklung
09/2010 - 03/2011

Fleurop AG
Architektur und Entwicklung eines B2B Portals für SAP-SRM
-Erfassungsportal für Orders zum OCI-Datenaustausch
-Ariba cXML - Anbindung, SAP OCI- Anbindung, openTrans-Anbindung
-EAI Middelwareprogrammierung zum Messageflow
01/2010 - 05/2011

Universal Music Group
- Konzept und Realisierung einer EAI Middleware für die Anbindung von ca. 60 Interfaces an SAP FiCo, basierend auf JCAPS 6.2 von Sun, Einsatz von JMS Queues und Modularisierung über Standard-Interfaces SAP IDOC, FBs,
Abstimmung und Definition des Datenverkehrs( xml, csv, filetransfer)
Aufbau des Deploymentmanagement, Kommunkationsdesign, Unterstützung beim Aufbau einer Lastmessung,
Aufbau der 3 stufigen Infrastruktur, Virtualisierungs- und Failoverkonzept,
Übergabe des Projektes in die Produktion, Übergabe an externe Dienstleister,
Internationale Projektführung mit verteilten Teams,

• SOA-Architekt und Developer,
• Trainer und Mentor für ein 20 köpfiges Entwicklungsteam,
04/2009 bis 12/2009


Fleurop AG BMECAT und OCI Schnittstelle für B2B Kopplung an SAP/R3
Aufbau von Katalogen für eine B2B Schnittstelle zwischen Internetshop und SAP,
• Projektleiter, Architekt und Developer, Herstellung eines Interfaces für BME-Kataloge und OCIfähige Kataloge zur Anbindung an SAP R/3,
03/2009 bis 04/2009


Diba Börsenanbindung Kordoba KGS mit Websphere MQ an Xetra, Xontro Märkte mit Produkten der Deutschen Börse AG, Konzeption und Realisierung eines Puschmechanismuses für Order-Routings zur Börse
• Teilprojektleitung Börsenkommunikation, Konfiguration Websphere MQ mit Brokernetzwerk, Failoverkonfiguration und MQ-Cluster, Anbindung an BigBrother-Überwachung, Scripte in Perl und Java zum automatischen Aufbau von QueueManagern und deren Objekte, MQ-Perfomancemessungen
03/2009 bis 09/2009

HenrySchein Dental International Oneweb Webshopanbindung und Synchronisationsmechanismus zwischen SAP, JDE, Siebel
• Projekt-Leader, Architekt, Developer, Design und Architektur für eine J2EE-Umgebung basierend auf openESB mit Glassfish 2.1, SOA-Implementierung der Synchronisation, MS Queuemanager, Anbindung von Java und MS-Tools über openESB,
11/2007 bis 03/2009

Ministerium für Finanzen Land Brandenburg Beratung zum SAP Solution-Manager als zentrales Dokumentenmanagementsystem und Ablage von Projektdokumentationen, Beratung für Solutionmanagerlösungen ChangeRequests, Helpdesk,

10/2007 bis 11/2007

Sartorius AG Design und Implementierung von Webshop-Schnittstelle an SAP/R3 mittels SAP BusinessConnector, Stammdatenexport, SimulateOrder,Orderstatus, Orderanlage in SAP /R3 mittels BAPI-Anbindung,

06/2007 bis 10/2007

HenrySchein DE Design und Implementierung von Webshop-Schnittstellen an SAP/R3 mit WebService-Technologie, eingehende Orders mittels ALE an SAP/R3 verarbeiten, Stammdatenexport zum Webshop, OrderStatus und Tracking per WebService, SimulateOrder,Anbindung DHL-Liefersysteme an SAP/R3, Anwendung der tecnologie auf 8 kundenspezifische Webshops, SAP SD, SAP MM, Funktionsbausteine an Middelware anbinden

06/2007 bis 12/2007

Airbus AG Referenzinstallation SOA für Business Process Monitoring ARP mit SAP Solutionmanager
• architecture dossiers, wrtie monitoring visions, review of Mockup-Systems, write CCMS Guide and SOL-implementation guide, business application monitoring guide, blue print of SAP Solutionmanager for BPM
06/2007 bis 08/2007

HenrySchein NL Programmierung POC für WebShop-Schnittstelle SAP mit JavaConnector,POC auf Basis SAP Business Connector 4.7 mit Anbindung SAP SD für Webshop-Lösung,
• Design, Programmierung, Installation vor Ort, Einbindung in eine J2EE-Konfiguration mittles Sun Microsystems J2EE-Server AppServer 9.1
02/2007 bis 07/2007

Cortal Consors AG Börsenanbindung Kordoba KGS mit Websphere MQ an Xetra, Xontro Märkte mit Produkten der Deutschen Börse AG, Konzeption und Realisierung eines Puschmechanismuses für Order-Routings zur Börse
• Teilprojektleitung Börsenkommunikation, Konfiguration Websphere MQ mit Brokernetzwerk, Failoverkonfiguration und MQ-Cluster, Anbindung an BigBrother-Überwachung, Scripte in Perl und Java zum automatischen Aufbau von QueueManagern und deren Objekte, MQ-Perfomancemessungen
03/2006 bis 05/2007

Deutsche Leasing AG Konsolidierung von Oracle-Datenbanken und DB-Servern
• Aufsetzen der Performanceanalyse für DB-Server und Oracle-Instanzen, Auswertung und Interpretation der gewonnenen Ergebnisse, Mitarbeit an der Konzeption für die DB-Server-Konsolidierung, Erarbeitung einer hardwareneutralen Vorgehensweise
01/2006 bis 02/2006

Münchener Hypotheken Bank AG Konzeption und Aufbau Midlewarelösungen für J2EE Entwicklung auf Basis SAP Netweaver und MQ-Series
• Teilprojektleiter Infrastruktur, Konzeption der MQ-Server und Client Landschaft mit Integration in eine SAP J2EE Landschaft, Aufbau Entwicklunsgumgebung, Konzeption und Aufbau MQ-Server in Verbindung mit SAP Netwaever, Aufbau SAP-Netweaver Developer Studio und J2EE Instancen, MQ-Server Integration, Performancemessungen im J2EE-Umfeld, Integration in Systemmanagementsystem Nagios, Aufbereitung der Scripte, Erarbeitung von Dateilkonzepten für SAP WAS 6.40, Backupkonzept, Monitoringkonzept, Deploymentkonzept, Betriebskonzept,
07/2005 bis 12/2005

Deutsche Leasing AG Performanceanalyse und Optimierung einer heterogenden JAVA-SAP Systemwelt
• Performanceanalyse, -messung, -aufbereitung und Performanceoptimierung einer komplexen Systemarchitektur mit Frontendkomponenten (JAVA, non - SAP), SAP Backend, Netzwerk, Datenbanken und Serversystemen, spezielle Performanceanlysen mit Oracle-Datenbanken, BEA-Weblogic-Servern, LDAP-Sidemider, Vitria-Middleware Produkten, Programmierung von Überwachungstools für UAT, Programmierung einer eigenen Perfomance-Suite für Oracle, Solaris, Linux, AIX, LDAP, Unterstützung der Auswertungen der NFT- Tests unter Mercury-Loadrunner,
02/2005 bis 09/2005

CSC Ploencke AG, Wiesbaden TechnologieArchitekt für den weiteren Ausbau der Systemlandschaft für FI-SAP-Development,
ELSTER-UVA mit SAP R/3 und BC 4.7, Perfomancemonitoring J2EE-Umfeld, Aufbau von OpenSource Lösungen für ein Monitoring Konzept mit Nagios, CCMS Plugin für SAP monitoring shared Library,Einsatz BusinessConnector 4.7,

01/2005 bis 02/2005

Mobilcom AG, Büdelsdorf Einführung SAP R/3 Basis und Internet Sales
• Systemarchitekt für SAP und Solaris und Linux, Installation SAP R/3 Basis, Upgrade und Migration SAP R/3, SAP-Router mit VPN-Anbindung,
• Consultant SAP-Basis, Aufgaben im Transportwesen, Benutzerverwaltung , Mandantenkopie, Wissensvermittlung an interne Mitarbeiter,
• Konzeption zum DMZ-Aufbau, Druckerkonfiguration SAP,
• Einführung der Zentralen Benutzerverwaltung, Anbindung an Novell LDAP,
• SAP Produktionssupport 24x7, Fehlerbehebung, Patchmanagement,
• Systemarchitekt für die Einführung von SAP-InternetSales und Componenten von SAP R/3 -CRM, IPC, SSL-Konfiguration für die Anbindung des hauseigenen ShopSystems an SAP-InternetSales mit Apache-Tomcat, Firewall, SAP R/3,
• Installation und Konfiguration von Solaris-Produkten, Oracle, Veritas,
• Systemarchitekt für die Realisierung einer Schattendatenbank mit Libelle, Failoverkonzeption,
06/2004 bis 12/2004

Rundfunk Berlin-Brandenburg, Berlin, Potsdam Konzeption und Realisierung gemeinsames Unternehmensverzeichnis mit LDAP nach der Fussion
• Teilprojektleiter Anbindung Windows Domäne vom SFB an das gemeinsame Directory
• Konzeption und Realisierung von LDAP-Scripten zur automatischen Übernahme von Benutzerdaten in eine neue LDAP-Struktur,
• Senior-Consultant für Opensource Lösungen, LDAP, Solaris , Veritas, Aufbau von DNS-Servern, Mailservern mit sendmail und postfix,
• Konzeption und Realisierung eines Jumpstartservers zum automatischen Aufsetzen von Standardapplications auf Solaris-Servern,
• Backuplösung für SuseLinux und RedHat,
12/2003 bis 05/2004

Aareal Hypotheken-Management GmbH, Mannheim Aufbau einer internetbassierenden Kreditfabrik mit SAP R/3 Fi und Java Eigenentwicklungen
• Systemarchitekt zur Aufbau der Lösung auf FSC PrimePower 800 Servern und SAN-Technologie von IBM und FSC,
• Senior-Consultant Sun-Solaris, J2EE, SAP-Basis, Administration und Deployment von Javaanwendungen,
• Failoverkonzepte und Konzeption zur Realisierung von Deploymenttools, Entwicklungsumsetzung von Deploymenttools unter XML, Ant, Perl und Scriptsprachen,
• Systemarchitekt für den Aufbau der Kreditfabrik mit der Kopplung einer eigenen javabassierenden DMS-Lösung, J2EE-Modulen auf Websphere und Versata-WEBAS und Kopplung mit JCO auf SAP R/3,
• Senior-Consultant für das Outsourcing von IT-Systemen bei Banken, Upgrade und Updatekonzepte für Java-Produkte unter den ApplicationServern Websphere, Einführung von MQ-Series und Middleware unter Corba, RMI,
• Einführung von Opensource Software für Helpdesklösungen, Systemüberwachungen,
• Einbindung von SAP R/3 in eine unternehmenseigene Managementlösung zur Systemüberwachung ,
• Performanceanalyse und Optimierung der internen Prozesse in der Administration, Einführung von OpenSource-Lösungen zur Performancemessung des Gesamtprozesses der Kreditfabrik,
08/2001 bis 11/2003

Deutsche Telekom AG, T-Systems GmbH, Berlin Einführung Call-Center Software mit Internettechnologie
• Senior-Consultant Systemadministration und betriebliche Abnahme von Softwarelösungen der Entwicklung zur Übernahme in den RZ-Betrieb,
• Technologieberatung zum Einsatz von Oracle, SAP R/3, J2EE in Verbindung mit Oracle OAS,
• Beratung und Schnittstellenbetreuung DMZ-System mit FSC-Wormtechnologie,
• Beratung und Konfiguration von Lösungen zur RZ-Sicherheit mit Cryptotechnologie,
07/1999 bis 07/2001

Deutsche Post AG, Berlin, Darmstadt Aufbau Sun Competence Center SCC Berlin
• Consultant Sun Solaris, FSC Relinat Unix,
• Consultingeinsatz im Rechenzentrumsbetrieb mit 1000 Unix-Servern,
• Aufbau des Betriebs von Clusterlösungen mit SunCluster und VeritasCluster, Reliant Observe,
• Betriebliche Abnahme und Paketierung von Unix-Software mit posteigenen Tools und Standardwerkzeugen,
• Performanceanalyse und Optimierung der internen CS-Struktur mit Perl-Scripten,
07/1999 bis 07/2001

Wer liefert Was ? GmbH, Hamburg, Wien, Zug (CH) Einführung Vertriebssteuerung ADM-Online in Deutschland/Niederland/Belgien/Österreich/Schweiz,
• Teilprojektleiter Kommunikation, Consultant für Schnittstellenorganisation ADM-Online zu Oracle und SAP R/3,
• Definition und Programmierung von ftp-Schnittstellen zur Verbindung in heterogenen Systemen,
• Consultant für den Aufbau Intranet und Kommunikationsplattform zum Datenaustausch mit dem Aussendienst,
• Consultant multilinguale Entwicklung von Clients und automatischer Softwareverteilung
11/1997 bis 06/1999

Industriekunden Deutschland, Weissrussland Systemarchitektur ERP-Systeme
• Systemarchitekt für den Aufbau von Client/Server Lösungen mit Netzwerken unter Windows, Novell, Unix,
• Aufbau von Firewallsystemen, Unternehmensvernetzungen, Consulting zum Aufbau von ERP-Systemen, HR-Systemen,
• Support von Industrieanwendungen für BOSCH, Konzeption Internet und Intranet, Sicherheitskonzepte,
• Aufbau von Teamlösungen für Mail, Kalender und Routing von Untenehmensdaten,
• Konzeption von Multilinguale Softwarelösungen
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Deutschland, Österreich, Schweiz, Europa
bevorzugt Berlin
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei