Andreas Peiler verfügbar

Andreas Peiler

SAP-Entwickler / Berater

verfügbar
Profilbild von Andreas Peiler SAP-Entwickler / Berater aus Recklinghausen
  • 45665 Recklinghausen Freelancer in
  • Abschluss: nicht angegeben
  • Stunden-/Tagessatz: nicht angegeben
    Abhängig von der Tätigkeit und dem Einsatzort
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (gut)
  • Letztes Update: 31.08.2017
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Andreas Peiler SAP-Entwickler / Berater aus Recklinghausen
SKILLS
Branchenkenntnisse:
Handel, Anlagenbau, Automobilindustrie, IT-Dienstleistung, Unternehmensberatung

Tätigkeiten:
Zertifizierter SAP-Applikationsentwickler, Projektkoordination, Schulungen,
DV- und Fachkonzeption, Prozessanalyse und -modellierung
Programmierkenntnisse in ABAP/4, ABAP-Objects, SAP Business Server Page, HTML, CSS, JavaScript

SAP Projektaktivitäten
- SAP R/3 seit 1999 Release 3.0F
- SAP ERP 2004, 2005, 5.00, 6.00
- SAP NetWeaver 7.00
- SAP Retail
- SAP Module IS-R, FI, SD, MM, CO, BC

Werkzeuge/Technologien Netweaver:
Allgemein:
ABAP/4 und ABAP Objects (ABAP-OO)
UI:
Reporting (Listen, Interaktive Listen), Dialogprogrammierung (Dynpro, Controls, ALV, Desktop Office Integration), Business Server Page,
SAPUI5, Fiori
Berechtigungsobjekte, SAP-Sperrkonzept, Verbuchungsbausteine, Nummernkreisobjekte
DDIC:
Transparente Tabellen, Views, Typen, Domänen, F4-Hilfen, Tabellenpflege, Suchhilfen, Sperrobjekte
Erweiterungen:
UserExits, BAdI, Enhancement Framework, Business Transaction Events (BTE), ConversionExit , SwitchFramework, SPRO-Erweiterung
Schnittstellentechnologien:
OData, REST, BAPI, RFC, IDoc (Inbound, Outbound), Batch Input, Dateien auf Applikations- und Präsentationsserver
CloudConnector, SAP Gateway

Korrektur und Transportwesen, Jobsteuerung, ALE
REFERENZEN
Projekterfahrungen:

10.2013 – bis dato Projektarbeit SAP Retail, 2nd und 3rd-Level-Betreuung
Branche: Großhandel / Einzelhandel, Essen
Tätigkeit: Entwicklungsarchitekt, Qualitätssicherung, Entwicklung
Modul: IS-Retail
Qualitätssicherung:
  • QS der ABAP-Entwicklungen von externen Dienstleistern
  • Analyse und Beurteilung von techn. Lösungen externer Dienstleister
  • Unterstützung externer Dienstleister zur Bearbeitung von techn. Problemfällen
Aufwandschätzungen und Machbarkeitsstudien
3rd-Level-Support:
  • Bei Prio 1-Fehlern Unterstützung (u.a. Dienstleister) bei Quelltextanalysen und Debugging
Unterstützung des SAP-Competence-Centers in den folgenden Themen:
  • Technische Architektur / Lösungsansätze
  • Stammdaten allgemein
  • Pricing
  • Beschaffung /Warenlogistik
  • Schnittstellen
  • Basisthemen
Projektarbeit:
  • Konzeption und Implementierung diverser Anforderungen

06.2014 – 11.2015 Systemtrennung und Migrationsprojekt (SPORTS)
Branche: Großhandel / Einzelhandel, Essen
Tätigkeit: Entwicklungsarchitekt/Entwickler
Modul: IS-Retail
  • Entwicklungsarchitektur und Entwicklung in den Bereichen Bestell- und Wareneingangsprozesse, Stammdaten, PRICAT
  • Migration von Stamm und Bewegungsdaten

10.2013 – 10.2014 Systemtrennung und Migrationsprojekt mit paralleler Abbildung einer Großhandelslösung (Premium)
Branche: Großhandel / Einzelhandel, Essen
Tätigkeit: Entwicklungsarchitekt/Entwickler
Modul: IS-Retail
  • Konzeption und Realisierung
  • Umsetzung diverser Migrationsprogramme für Stamm-/ und Bewegungsdaten
  • Konzeption und Realisierung einer Großhandelsabwicklung

02.2011 – 10.2013 SAP-Retail Erweiterungsprojekt
Branche: Handel, Essen
Tätigkeit: Anwendungsentwicklung, Koordinationsaufgaben in einem SAP CC im Bereich Entwicklung
Modul: IS-Retail Detailbeschreibung:
  • Releasewechsel (SAP ECC 6.0 604 nach 606; Basis 731) unter Verwendung des Panaya-Service
  • Erstellung von Entwicklungsrichtlinien für die ABAP-Workbench - Definition und Erstellung von Vorlagen für die technische Dokumentation von WB-Realisierungen - Definition des QS-Prüfungsprozesses incl. Prüfprotokolle in der ABAP-Entwicklung - Einrichtung automatischer Prüfungen der Entwicklungsrichtlinien im SAP-Codeinspektor
  • Durchführung von QS-Prüfungen im ABAP-Umfeld
  • Erstellung von Berichten für die Aufwandsabschätzungen von WB-Realisierungen
  • Mitarbeit bei der Konzeption und Realisierung einer Branchendepot-Lösung auf der Stammdatenbasis des PRICAT-Pools bis hin zur Abrechnung und BW-Versorgung.
  • Panaya-Analyse nicht mehr verwendeter ABAP-Sourcen (Programme, Transaktionen)
  • Ablösung einer Host-Anwendung durch eine Neuentwicklung im SAP Retail   (logistische Daten). Erstellung der Migrationsprogramme, Dialogtransaktionen, Datenmodell, Sperrkonzept, Berechtigungskonzept, Verbuchungsbausteine, IDoc...  
  • Mitarbeit bei der Definition des Softwareentwicklungsprozesses zw. Kunde und   IT-Dienstleister
  • Mitarbeit bei der Definition der Dokumente und Inhalte, die im Entwicklungsprozess   Verwendung finden (Lastenheft, Fach-Feinkonzept...).
  • Mitarbeit bei der Definition des "Cut over to production"-Prozesses
  • Fehleranalysen nach Releasewechsel (SAP ECC 6.0 603 nach 604) 
  • Korrekturen an kundeneigenen Objekten nach Releasewechsel
  • Realisierung Lieferanteninformationsreport incl. Email-Versand

02.2010 - 02.2011 SAP-Retail Erweiterungs- Einführungsprojekt
Branche: Handel, Hamburg
Tätigkeit: Konzeption/Entwicklung/Koordination
Modul: IS-Retail
Detailbeschreibung:
- Realisierung diverser Auswertungsreports im Stammdatenumfeld (Artikel,Geschäftspartner)
- Erweiterung des SAP-Artikelstamms (MM41, MM42,M43) um kundeneigene Funktionalitäten
- Erstellung von Auswertungsreports im Transportwesen und der Versionierung
- Realisierung von Migrationsprogrammen
- Erweiterung (incl. Design) des Geschäftspartners um kundeneigene Daten (Tabelle), mittels des Business Data Toolset (BDT).
  Koordination von 3 Entwicklern während der Umsetzungsphase.
- Realisierung einer neuen Z-Transaktion zur Pflege von GLN-Kombinationen (incl.  neuer Tabellen, Sperrobjekte, Berechtigungen, Verbucher, Änderungsbelege,       Änderungszeiger und IDoc-Ausgangs sowie Eingangsverarbeitung).
  Design und Erstellung der zugehörigen Migrationsprograme.
- Design und Realisierung einer synchronen Schnittstelle zum PRICAT. Datenübergabe per Webservice (ESR) an das Standard-PRICAT-BAPI und direkte    
  Artikelanlage.
- Erweiterung des PRICAT um zusätzliche kundeneigene Daten (Erweiterung der PRICAT-Eingangsverarbeitung und der PRICAT-Schnittstelle zur Anlage des
  Artikelstamms). Zusätzliche Daten auf den Ebenen: Grundaten, Mengeneinheiten und Texte. Durchführung des PRICAT-spezifischen Customizings und Anlage
  der PRICAT-Dialog-Layouts.

01.2010 - 01.2010 Performanceoptimierung
Branche: Handel, Düsseldorf Ratingen
Tätigkeit: Anwendungsentwicklung
Modul: SD
Detailbeschreibung:
Überarbeitung bestehender Reports hinsichtlich der Performance
- Optimierung der DB-Zugriffe
- Optimierung des Handlings der internen Tabellen

01.2004 – 09.2009 Entwicklungs- und Einführungsprojekt SAP Retail
Branche: Handel (Deutsches Warenhausunternehmen), Essen
Tätigkeit: Anwendungsentwicklung, Technische Beratung, Projektkoordination, Unterstützung des Changemanagements
Projektbeschreibung: Einführung, Releasewechsel, Produktiv Support
SAP-Produkt/Release: SAP Retail Rel. 4.7 7.0 ERP2005
Modul: Übergreifend (z.B. MM, SD, FI, BC …)
Themenbereiche: PRICAT, Artikelhierarchie, Artikelstamm, Betriebestamm, Merkmale, Konditionen, Sortimentsliste, Bestellung, Bestandswesen, Basis (Transporte, Berechtigungen, Performanceanalysen)
Detailbeschreibung:
Projekt- Teamkoordination:
- Koordination von bis zu 10 Entwicklern
- Erstellung von Transportlisten (Releasepakete der Kundenentwicklungen)
- Einarbeitung neuer Mitarbeiter
- Patenschaft von „Newcomern“ in der Entwicklung
- Aufnahme der fachlichen Änderungswünsche. Prüfung der technischen Machbarkeit und Aufwandschätzung.
- Realisierung eines kundeneigenen Entwicklungs-Controlling-Instruments im SAP-System (Zeiterfassung, Budgetkontrolle, Abarbeitungsgrade)

Anwendungsentwicklung und Beratung:
- Mitarbeit an der Konzeption der neuen Geschäftsprozesse
- Technische Beratung und Betreuung der Teilprojekte
- DV-Konzeption und Entwicklung von diversen kundenindividuellen Lösungen (Dialoge, Reports, Schnittstellen, IDocs, RFC-Funktionsbausteine, etc.)
- QS-Analysen, Performanceanalysen und Korrektur
- 2nd-Level-Support (Analyse und Bereinigung von technischen und fachlichen Produktionsproblemen) Anwendung SAP Solution Manager
- Erweiterung des SAP-Standardsystems (Retail, SCM und BW-System) um eine kundeneigene kontextsensitive Benutzerhilfefunktion. Das Retail-System wurde zusätzlich um ein Systeminformationsweb (Neuigkeiten z.B. zu Transaktionen) bei Anwenderanmeldung erweitert.
- Unterstützung des Changemanagements bei der Erstellung eines Onlinehilfewebs mittels Adobe-Robohelp 5, 6 und 7.
- Erweiterung und Modifikation von Standard-Objekten mittels BADIs, Erweiterungsspots, impliziten und expliziten Enhancement-Spots, Business Transaction Events.
- Erweiterung des IMG um kundeneigene Customizing-Punkte
- Durchführung von Workbench-Abgleichen nach Releasewechseln und Hotpackageeinspielungen
- Einbau von SAP-Hinweisen (automatisch mittels SNOTE und manuell)
- Realisierung der Anforderungen aus dem Bereich der Datenarchivierung
- Konzeption und Realisierung diverser Erweiterungen im PRICAT-Umfeld (Erweiterung um zusätzliche Prüfungen, zusätzliche Kundenfelder, Konsignationsverarbeitung, Änderung der Konditionsverbuchung, automatische Versorgung von Rackjobberbausteinen)
- Konzeption und Realisierung von Schnittstellen im Einkaufsbereich (Filialzukauf, Kundenbestellung) auf Basis von IDoc’s incl. Erstellung der Dokumentation für den Endanwender (Support)
- Konzeption und Realisierung diverser Erweiterungen im Artikelhierarchie-Umfeld (zusätzliche Kundenfelder, zusätzliche Berechtigungsprüfungen, Analysereports)
- Konzeption und Realisierung diverser Erweiterungen im Stammdatenumfeld:
- Kreditoren Inbound-Schnittstelle Nachrichtentyp CREMAS (Versorgung zusätzlicher Kundenfelder, autom. ILN-Berechung usw.)
- Erweiterung des Artikelstamms um diverse Kundenfelder (Automatische Transportkettenermittlung, EAN-Verprobungen, Verprobungen zahlreicher Standardfelder, Verprobungen von Feldern auf BW ungültige Sonderzeichen
- Erweiterung des Betriebestamms um zusätzliche Kundenfelder und Prüfungen
- Realisierung eines Reports zur Bereitstellung von Artikeldaten, Preisen usw. für einen Webshop
- Erweiterung der Standard-Auslistung und kundeneigene Verprobungen und Folgeverarbeitungen
- Realisierung eines automatisierten Abgleichs von Einkaufsinfosätzen
- Realisierung eines Dialogs für die automatische Mehrfachplatzierung von Artikeln
- Automatische Mehrfachplatzierung von Artikeln beim IDoc-Eingang „Umlagerung Shop an Shop“
- Erweiterung der SAP-Massenpflegedialoge um zusätzliche Kundenfelder
- Realisierung eines RFC-Bausteins für die Bereitstellung von Artikeldaten
- Konzeption und Realisierung eines Outbound-IDocs für die Versorgung von Filialen mit Artikelhierarchieinformationen
- Konzeption und Realisierung eines Inbound-IDocs für die Anlage von Filialbestellungen
- Diverse Analysen und Änderungen in Bereich der Sortimentsliste
- Realisierung diverser Auswertungsreports im Bereich der Bestellungen
- Realisierung diverser Reports im Solution Manager und Transportwesen
- Konzeption und Realisierung einer Schnittstelle zwischen einer Host-Lagersoftware und SAP-Retail
- Konzeption und Entwicklung eines Massenpflagedialogs für ANV-relevante Artikelstammdaten


06.2003 - 12.2003 Performancetest SAP Retail
Branche: Handel (Deutsches Warenhausunternehmen)
Tätigkeit: Anwendungsentwicklung, Technische Beratung
Projektbeschreibung: Performancetest des SAP-Retail-Systems
SAP-Produkt/Release: SAP Retail
Detailbeschreibung:
Performancetest des SAP-Retail-Systems in Zusammenarbeit mit SAP.
Analyse der Standardprogramme hinsichtlich Performance und Überarbeitung bzw. Optimierung der Sourcen.


03.2003 - 05.2003 Releasewechsel
Branche: Anlagenbau
Tätigkeit: Anwendungsentwicklung, Schulung
Projektbeschreibung: Releasewechsel SAP R/3 4.5 nach 4.6
Modul: MM, SD, FI, PP
Detailbeschreibung:
- Durchführung des Modifikationsabgeichs
- Überprüfung der Eigenentwicklung auf Lauffähigkeit im neuen Release und Anpassung
- Durchführung einer Delta-Schulung im Bereich der ABAP-Workbench


10.2002 - 12.2002 Einführung (Gesplitteter Einsatz)
Branche: IT-Dienstleistung
Tätigkeit: Anwendungsentwicklung, Schulung
Projektbeschreibung: Releasewechsel SAP R/3 4.5 nach 4.6
Modul: CATS
Detailbeschreibung:
- Entwicklung im Umfeld des CATS (Userexit und Auswertungsreports)
- Entwicklung einer Leistungsverrechnungsschnittstelle (Dynamischer Postenprozessor)
- Konzeption und Durchführung einer Schulung zum Thema ‚Entwicklung von Business Server Pages auf dem SAP Web Application Server’
- Konzeption und Realisierung eines OnlineKatalogs auf Basis von BSP-Entwicklung


10.1999 - 03.2003 Einführung
Branche: Handel (Deutsches Warenhausunternehmen)
Tätigkeit: Anwendungsentwicklung, techn. Beratung
Projektbeschreibung: SAP-Einführung und Produktionssupport R/3 4.0 4.6
Modul: FI, CO, HR, Retail
Detailbeschreibung:
- QS-Analyse bestehender Kundenprogramme in einem SAP-Retail-System (Lebensmittel)
- HR-Schnittstelle (Schnittstelle SAP Bewerbermanagement an ein externes Host-System)
- EURO-Umstellung (Programmanalysen und Korrekturen)
- Jahr 2000 Problemanalysen und Korrektur bestehender Kundenprogramme
- Entwicklung verschiedenster Dialogprogramme auf Basis der SAP Enjoy Controls
- Applications-Tuning bestehender Programme
- Erstellung von Funktionsbausteinen für standardisierte Datenbankzugriffe (performanceoptimiert)
- Erstellung von Auswertungsreports zur Überwachung der bestehenden Schnittstellen
- Konzeption und Realisierung diverser Dialoge und Auswertungsreports
- Konzeption und Realisierung von Datenübernahmeprogrammen
- Mitarbeit an einem QM-Handbuch für die Entwicklung von Programmen -> Vorgehensweise, Richtlinien
- Konzeption und Erstellung von wiederaufsetzbaren Schnittstellen
- Erstellung von RFC-Bausteinen für die Realisierung einer Online-Schnittstelle zw. einem SAP-System und einer Hostanwendung mittels EAI-Software Vera Stream
- Mitarbeit an einem Schnittstellentool (Erstellung von DDIC-Tabellen und Programmen, wodurch es ermöglicht wird Schnittstellen durch 'Customizing' zu realisieren)


10.1999 - 11.1999 Erweiterung des produktiven Systems
Branche: Automobilindustrie
Tätigkeit: Anwendungsentwicklung
Projektbeschreibung: Erweiterung des Betriebs
Modul: SD, MM, PP
Detailbeschreibung:
- Erstellung eines Programms zur Fortschrittszahlenplanung
- Bestandsauswertungen mit Verknüpfung zu MS-EXCEL mittels OLE


08.1999 - 09.1999 Releasewechsel
Branche: Anlagenbau
Tätigkeit: Anwendungsentwicklung
Projektbeschreibung: Releasewechsel 3.0F auf 4.5B
Modul: SD,MM,PP,FI
Detailbeschreibung:
- Durchführung eines Modifikationsabgleiches
- Überprüfung der Eigenentwicklung auf Lauffähigkeit im neuen Release und Anpassung
- Anpassung des SAP-Standards an kundenspezifische Erfordernisse/Wünsche
- Erstellung diverser Auswertungsreports und Schnittstellenprogramme
- Erstellung von Transaktionen für den Jahresabschluss
- Systementlastung durch Erstellung und Einsatz von Contexten

07.1999 - 08.1999 Migrationsprojekt
Branche: Großhandel
Tätigkeit: Anwendungsentwicklung
Projektbeschreibung: Migration R/2 nach R/3
Modul: FI,CO,AA
Detailbeschreibung:
- Umsetzung von SAP R/2-Reports nach SAP R/3-Reports im Rahmen einer Migration


08.1998 - 03.1999 Erweiterung Produktionssystem
Branche: Anlagenbau
Tätigkeit: Anwendungsentwicklung
Projektbeschreibung: Realisierung in einem Industrieunternehmen
Modul: MM,SD,PP
Detailbeschreibung:
- Entwicklung von zusätzlichen Anwendungen und Lösungen durch Programmierung in ABAP/4, überwiegend im Bereich Materialwirtschaft.
- Automatisierung diverser Buchungsvorgangsketten unter Nutzung des Batch-Input.
- Unternehmensspezifische Erweiterung des Reportings (Listen und Downloads) in Einkaufswesen, Lagerwirtschaft, Qualitätswesen u.a.
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
voraussichtliche Verfügbarkeit: nach Anfrage

Einsatzbereich (Vor-Ort und/oder Remote):
Deutschland (bevorzugt NRW)
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei