Andreas Schulz verfügbar

Andreas Schulz

Senior Consultant Windows Server und Novell Netware

verfügbar
Profilbild von Andreas Schulz Senior Consultant Windows Server und Novell Netware aus Weingarten
  • 67366 Weingarten Freelancer in
  • Abschluss: nicht angegeben
  • Stunden-/Tagessatz: 65 €/Std. 520 €/Tag
    Bei weiten Entfernung Aufschläge möglich; Bei Längeren Projekten verhandelbar
  • Sprachkenntnisse: englisch (Grundkenntnisse)
  • Letztes Update: 17.07.2012
SCHLAGWORTE
DATEIANLAGEN
Aktuelles Profil
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
SKILLS
IT Beratung und Projektmanagement für:
-MS Windows 7
-MS Windows Server 2008
-MS Windows Server 2003
-MS Windows Vista
-MS Windows XP
-MS Exchange 2003
-MS Exchange 2007
-MS Exchange 2010
-MS SQL Server 2008
-MS SQL Server 2005
-Novell Netware 6.5
-Novell Netware 6.0
-Novell Groupwise 6.0
-Novell ZenWorks 6
REFERENZEN
Mai 2006 – heute Firma S.E.T Schulz
Inhaber
Mehrere Projekt

Dezember 2011 – März 2011 Verfahrensadministrator DB Systel GmbH Frankfurt

Administration der BELVIS Umgebungen incl. Der TTC Cosmos und Pomax und Endur Verfahren für die DB Energie. Einspielen von Softwarereleases und Behebung von Störungen, auf der Serverseite. Aufbau und Übernahme eines Sharepoint 2010 Servers von DB Fleet. Installation der Sharepoint Testumgebung. Integration eines Fileservers, und Einspielungen von WEB Parts für Sharepoint. Planung des Backupkonzeptes und Unterstützung der Backupabteilung bei der Einrichtung mit Simpana 9. Installation von ORTIM Plan und Zeit Releases zur Erfassung und Planung von Entstörungszeiten in den Zugwerkstätten der Deutschen Bahn.

Eingesetzte Komponenten: Sharepoint 2010, Windows Server 2008 R2 und Windows Server 2008, SQL Server 2008 R2, Belvis Releases für Gas Strom und Netz, Ortim Plan und Zeit, Simpana 9 mit Sharepoint Agent, PowerShell, Infopath 2010, Sharepoint Designer 2010.

November 2011 – Dezember 2011 DMS Migration auf Sharepoint 2010 Bauunternehmen mit Sitz in Mannheim

Migration von OpenDocs (DMS) nach Sharepoint 2010. Erstellung der Intranet Seiten für das Unternehmen inklusive der Tochter-unternehmen. Aufbau der Dokumentenmanagement Plattform. Absprache mit dem Kunden welche Schritte als nächstes erforderlich sind. Schulung der Mitarbeiter wie die neue Plattform zu bedienen ist.
Eingesetzte Komponenten: Sharepoint 2010, Office 2010; Windows Server 2008 R2, SQL Server 2008 R2 (Cluster) Sharepoint Designer und InfoPath Designer 2010


April .2011 - Oktober.2011 Unterstützung im SecondLevel Support und Testcenter
Pharmagroßhandel in Frankfurt

Begleitung eines Projektes zur Umstellung einer Mainframeanwendung auf Linux
Konfiguration und Installtion der Terminal Anwandung HOB LINK 5.3 auf verschiedenen
ThinClients und FatClient. Erstellung einer unbeaufsichtigten Installtion von Windows XP
für Rechner die nicht dem Standard des Unternehmens entsprechen. Test von Soft-und
Hardware mit Unternehmens Zertifizierung.

Anbindung eines SLES11 an das Active Directory mit Kerberos und LDAP

Eingesetzte Software: SLES11, Windows Server 2008, Windows XP, HOB Link 5.3

Eingestzte Hard und Software:
Lenovo Client PC\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\'s und Notepooks, THINClients Fujitsu, Windows XP Professional
Windows XP Emebeded, Utimaco LanCrypt, Citrix Client 12, MSI Packete, Integration WSUS im
Testumfeld des Kunden,

März 2011 Schulung im Bereich Windows 7

Abhaltung einer Schulung zu Windows 7. Angelehnt an die Prüfung 70-680.

Oktober 2010 – November 2010
Exchange 2010 und AD Migration
Migration eines bestehenden Exchange Server 2007 auf Exchange Server 2010 mit Übernahme der Postfächer und Änderung des Clientaccess.

Aufbau eines System Center Configuration Management
Einrichtung und Installation eines Microsoft System Center Configuration Management mit Clientanbindung

Aufbau eines WDS Servers zur automatischen Installation
Integration eines Windows Distribution Servers zur Installation der Clients. Integration von Windows 7 und Windows Server 2008 und 2008R2.

Software: Windows Server 2008 R2,Windows Server 2008; Exchange 2007; Exchange 2010; Windows 7; Office System 2010; Windows Distribution Services AD W2K8 AD W2K8R2 Migration
Juni 2010 – August 2010 Planung und Integration von System Center Configuration Management 2007

Erstellung von Softwarepakete zur unbeaufsichtigten Installation, Paketierung von Standardanwendungen (Office 2010, Adobe Acrobat Reader) und Verteilung. WSUS Integration zum automatischen Patchmanagement.

Rollout von Office 2010
Planung und Integration von Office 2010.

Software: SCCM 2007; Windows 7; Office 2010; WSUS Server
März 2010 – April 2010 Rollout Planung und Integration von Windows 7

Planung und Anwendungstest auf Windows 7 inkl. XP Mode für alte Software die nicht unter Windows 7 lauffähig ist.

Manuelle Installation da es sich um 20 Clients handelte. Erstellung von Antwortdateien für Windows 7 mit dem Windows Automated Installation Kit.

Software: Windows 7; WAIK;
Oktober 2009 – Dezember 2009
Planung und Integration Microsoft Sharepoint Server 2007

Aufbau von Sharepoint Seiten mit den Mitteln von Sharepoint Server 2007. Anbindung der Sharepoint Portalseiten als Firmen Homepage. Installation von Integration von SQL Server 2008.

Software: Windows Server 2008 SQL Server 2008 Sharepoint Server 2007

Juni 2009 – August 2009
Aufbau Microsoft Dynamics CRM 4.0

Planung und Ausbau eines Microsoft Dynamic CRM System, ziel der Integration ein ausgewogenes Customer Relationship Management Systems. Datenimport aus Excel und Textdateien.

Eingesetzte Software: Microsoft SQL Server 2008, Microsoft Dynamics CRM Importer, Microsoft EXCEL 2010, Microsoft Sharepoint Portal Server 2007, Microsoft Exchange 2007 und Exchange 2010, Windows Server 2008 und 2008R2 Active Directory Services(AD DS; AD CS; AD LS); .
Juni2009
Installation einer W2k8 Domäne; Exchange 2007
Installation der Windows Server 2008. Einrichtung der AD DS. Einrichtung der Benutzerkonten anlegen von GPO’s Anlegen von Gruppen Berechtigungen Auf Filesystem und in der Active Directory Domäne. GPO’s zuweisen zu bestimmten Gruppen. Installation und Integration eines Exchange2007 Servers . Konfiguration der Mail Organisation, Konfiguration der Sende Connectoren und Empfangs Connectoren Einrichtung des Outlook Web Access.

Windows Server 2008, Active Directory, Exchange 2007
Juni 2007 – März 2011 2nd Level Server Support/2nd Level Host Support
T-Systems IDS GmbH (Daimler AG MBVD Mannheim)
von Januar 2010 bis November 2010
Planung und Durchführung eines Druckerrollout von 4000 Druckern

Planung von Geräten zu Konsolidierung im Schnitt wurden 3 alte Geräte abgebaut und dafür ein neues hingestellt. Es mussten alle Programme berücksichtigt werden. Vor allem die Hostausdrucke war eine genaue Planung notwendig.

Eingesetzte Programme:
SQL Server; IIS; AKI Printaurus Commander; Host Integration Server 2006; VisualBasic zur Erstellung von Programmen zur Druckeranlage; Formscape Server; Windows Server 2003R2

Januar 2009 – Dezember 2009
Zusammenführung der Drucker in der MBVD nach Hersteller pro Server.
Ziel war es die unterschiedlichen Hersteller von Druckern auf den Servern auf einzelne Printserver zu verteilen, um die Stabilität zu gewährleisten. Hersteller sind HP, Lexmark und NRG.

Eingesetzte Programme:
Windows Server 2003, AKI Printaurus Commander

November 2008 – Dezember 2008
Durchführung migration der Host Integration Server 2000 auf die Version Host Integration Server 2006 nach Vorgaben.

Es wurden für die Migration 22 Neue Windows 2003 R2 Server Installiert, Nach dem diese in der Domäne aufgenommen wurden. Erfolgte die Installation des Host Integration Servers 2006. Hier wurden die Link Services zuerst Installiert und eingerichtet, im Anschluss die Configuration ven den alten Host Integration Servern 2000 eingespielt.

Software: Host Integration Server 2000 und 2006, Windows Server 2003 R2
November 2008 – Heute
Unterteamleiter für Printangelegenheiten (5 Mitarbeiter)
Informationsfluss über Integration neuer Druckertreiber, Projekte und Aufgabenverteilung. Direkte Kommunikation mit dem Teamleiter Betrieb und3rd Level Support. Erstellung von Changeplänen und Analyse der Druckumgebungen.
Oktober 2007 – Dezember 2008
Verwaltung von Druckern auf Print-, HIS/SNA- und Formscape Servern.
Drucker anlegen Beseitigung von Druckerstörungen die auf Treiber zur zu führen waren. Einrichtung von zusätzlichen Ausgabefächern und Einzugskassetten.

Januar 2008 - Mai 2008
Einführung und Unterstützung des AKI Printaurus Commander in den Regelbetrieb. Kontakt zum 3rd Level Support und zum Hersteller um Fehler oder Verbesserungen vorzuschlagen.

Software: AKI Printaurus Commander
Februar 2008
Unterstützung bei der Durchführung eines Formscape Updates von Version 3.2 auf Version 3.4 in Verbindung mit Anpassung der Herstellerbezogenen Druckertreiber auf ADOBE PS Treiber um die Server stabiler zu bekommen, zur Hilfe wurde hier schon der AKI Printtaurus Commander eingesetzt in der Pilotphase.

Software: Formscape V3.2 und V3.4 AKI Printaurus Commander

Dezember 2007
Aufteilung der SNA Domäne in drei Einzel Domänen aus Stabilitätsgründen. Nach Zusammenlegung aller MBVD Standorte in ein Rechenzentrum wurden die SNA Domänen zusammengefasst. Dies führte dann im Betrieb immer wieder zu Instabilitäten, dass eine Aufteilung in drei Einzeldomänen notwendig geworden war.

Software: Host Integration Server 2000
Juni 2007 – September 2007 Unterstützung des HOST Teams
Anlage von Druckern bereinigen der PU’s von nicht mehr genutzten Druckern unter VSE 3.2 Einrichtung Von AKS Parametern und Umbenennung von HOST JOB’s Einrichtung und Erweiterung von PU’s um weitere Logische Einheiten. Auch auf der Middelware (SNA/HIS). Einrichtung von Benutzer Profilen im BNDL.

Eingesetzte Software:
Windows Server 2003 und 2003R2, Formscape Server 3.2 und 3.4,
Host Integration Server 2000 und 2006, AKI Printaurus Commander,
Visual Basic 2008 Express Edition, VBS Edit (Erstellung VB Scripten), SQL Server 2000 und 2005, VSE(3.2 und z/VSE 3.4(VTAM, CICS, IDMS,BNDL, RFTS))
Januar 2007 – Mai 2007 Field Service Techniker für Dell
Bearbeitung von Störung an Hardware (Reparatur von Notebooks, Desktops) Austausch von Hardware. Aufbau und Inbetriebnahme beim Kunden vor Ort.

Juni 2006 – November 2006
XP Rollout für die IBM bei der Zurich Versicherung in Deutschland
September 2007 – November 2007
Teamleiter eines kleinen Rolloutteams ( 3 Mitarbeiter)
Direkte Kommunikation mit dem Kunden Vorort und Problemanalyse. Kommunikation zum Teamleiter und Reporting über den Stand der geplanten Stückzahlen. Kontakt zu den Projektteams und dem 3rd Level Supports.
Juni 2006 – August 2006
Rollout Techniker
Aufbau von Workstations mit Einweisung der Mitarbeiter was sich zu dem Vorgänger Windows NT geändert hat. Stagen von Rollout Computern. Stellvertretung für den Teamleiter wenn er nicht anwesend war.
Juli 2005- Dezember 2005
Junior Consultant für Server Support bei Comline AG(Bosch GmbH)
Installation und Wartung von Servern mit Rufbereitschaft. Einbau und Patchung von Servern, Überwachung mit dem IBM Director und HP Insight Manager . Durchführung eines Projektes ob eines Downgrades der Hardware im Ernstfall möglich ist (HP Proliant DL580 G2 auf DL 380 G4 oder G3 mit Dokumentation) und andere Server Hardware von HP.
Eingesetzte Software: HP Insight Manager, IBM Director, Windows Server 2003, PAISY zur Installtion von Servern (Bosch eigenes Tool)

März 2005 – Juni 2005 Support bei der SternStewart GmbH München
Fehler Analyse und Kontakt mit den Herstellern und externen Dienstleistern. Betreuung des Netware 6.0 Netzwerks mit Zenworks 4.0 Groupwise 6.0. Administration der CISCO PIX 515 Firewall und der Switche und Router.
Juni2001 – Februar 2005
IT Manager der Stern Stewart GmbH München
Support für Anwender und Betreuung des Novell Netzwerkes. Planung von Projekten und Koordination mit externen Dienstleistern. Bugetüberwachung. Durchführung mehrerer Projekte. Einkauf von Hard- und Software Integration der Hard- und Software.

Juli 2004 Integration des Proxyservers Squid
Abgelöst wurde der Bordermanager 3.7 als Proxserver. Installation der RedHat Linux Distribution und Installation des Squid inkl. ServerHarding.
Eingesetzte Hardware: HP DL 160
Eingesetzte Software: RedHat Linux 9.1 und Squid 2.6

Februar 2004
Planung und Integration der CISCO PIX 515 zu Ablösung des Bordermangers 3.7 als Firwall.
September 2003 Wechsel des Internetproviders mit Integration eines CISCO 2610 Routers mit Integration von 8 Analogen Modems zur Einwahl der Mitarbeiter.

September 2003
Einführung ACT!2000 als CRM System
Datenimport von Exceltabellen und von einer CD Datenbank mit Ansprechpartnern.
Installation von NT 4.0 Server zur Ablage der Datenbank mit Integration von eDirectory von Novell
Juni 2002 Umstellung des Novell Netzwerks
Umstellung von Novell Netware 4.11 auf Novell Netware 6.0
Umstellung von Novell Groupwise 5.2 auf Novell Groupwise 6.0
Integration des Bordermanagers 3.7
Integration von Zenworks 4.0
Eingesetzte Hardware: HP DL380 G3, Compaq Proliant 3000, 1600
Eingesetzte Software: Novell Netware 4.11 und 6.0, Groupwise 5.2 und 6.0, Bordermanager 3.7 Zenworks 4.0 Windows NT und Windows XP, Office 97 und XP

April 2001 – Mai 2001 Junior Supporter für Legato Networker 5.5 IQ-Products GmbH

Bearbeitung von Calls die im zusammenhang mit Problemen bei der Datensicherung mit dem Legato Networker aufgetreten sind. Weiter Leitung der Probleme an den Hersteller wenn diese nicht selber gelöst werden konnten.

Eingesetzte Software: Legato Networker 5.5, Unix, Novell, Linux, Windows
Eingesetzte Hardware: Storagetek, Overland usw.

Oktober 1999 – Januar 2001 System Engineer EST Klaus GmbH
September 00 – Januar 01 Vorort Service bei DaimlerChrysler AG (Sindelfingen)

Betankung der Clients Entstörung von Problemen vor Ort die der 1st Level nicht beheben konnte. Erweitern der Hardware um Arbeits-speicher und CD Brenner. Überprüfung von Hardware ob diese ausreicht für SAP R3 und neu Installation.
Oktober 99 - September 00 Betreuung eines kleinen Rechenzentrums bei der DaimlerChrysler AG (Sindelfingen)

Betrieben wurden 20 Windows NT Server die mit Arcserv und Veritas Backup Exec gesichert wurden. Umstellung der Sicherung von ArcServ auf BackupExec. Integration der Online Sicherung von Oracle. Erste einfache Anweisungen zum Starten Entsperren und Herunterfahren einer Oracle Datenbank. User Anlegen und Druckerbetreuung Client Betreuung von ca.250 Anwender Installation der Computer mit Windows NT und Windows 98 im Dualboot. Störungsbesitung bei Programm störungen.

Betreuung von 6 Netware 3.12 Server und eines Netware 4.11 (FaxServer) .


Eingesetzte Software: Windows NT 4.0, Office 97, Rumba Windows 98, Backup Exec, ArcServe Oracle 8.03, Oracle 7 for Netware.
Eingesetzte Hardware: HP Server; Compaq Server; HP Autoloader
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Verfügbar ab dem 10.03.2012 Vor Ort ist kein Problem
am liebsten 100km Radius um Weingarten/Pfalz
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei