Rainer Guckeisen verfügbar

Rainer Guckeisen

Unternehmensberatung / Projektleitung

verfügbar
Profilbild von Rainer Guckeisen Unternehmensberatung / Projektleitung  aus Merzig
  • 66663 Merzig Freelancer in
  • Abschluss: Dipl.-Ingenieur
  • Stunden-/Tagessatz: nicht angegeben
  • Sprachkenntnisse: deutsch (verhandlungssicher) | englisch (verhandlungssicher) | französisch (Grundkenntnisse)
  • Letztes Update: 05.04.2017
SCHLAGWORTE
DATEIANLAGEN
CV mit Kurzprofil und chronoligischer Projektliste
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
SKILLS
Zertifikate
- IT-Security-Beauftragter (TÜV)
- Miller Heimann Strategic Selling, Düsseldorf, George Washington University 
-\"Rhetoric\", Düsseldorf
- Introduction to Business Analysis, Bracknell, George Washington University 
- \"Wer fragt, der führt\", Düsseldorf
- Managing Projects, Düsseldorf, George Washington University 

Spezialwissen:
o Identity Management, Access Management, Benutzermanagement, IAM, IDM
  • Dell One Identity Manager (D1IM, Q1IM, DIM)
  • Quest Identity Manager
  • Völcker Active Entry
o Rollenkonzepte, Rollenmanagement (Rolemanagement), RBAC, Role Based Access Control
o Meta-Directory-Konzepte
o Service Request Management mit integriertem Verrechnungsmodul
o Single Sign On
o Geschäftsprozessoptimierung vom Call-Center bis zur Leistungserbringung
o EAI Integration Server (Interfaces, SOA, SOAP)
• Anforderungsanalyse und Anforderungsmanagement
• Auditing von Identity-Management-Prozessen
• Changemanagement
• Kommunikationsmanagement
• Konzeptionierung Enterprise Knowledge Management mit Share Point
• Konzeptionierung von Web-Portalen auf unterschiedlichen Plattformen
• Objektorientierte Analyse und Design (OOA)
• Produktevaluierung und -auswahl
• Projektmanagement, Projektleitung
• Prüfung und Umsetzung von Compliance-Richtlinien
• Überprüfung und Implementierung von IT-Governance
• Softwaredistribution (Softwareverteilung)

Standards:
• Applikationsserver
• Client Server
• Datenbanken
• LDAP-Verzeichnisse
• EAI (XML, LDAP-Protokoll, HTTP, SOAP, EDI,SAP(RFC, IDOC) etc.)
• PKI, SSL
• Programmierung (JAVA/J2EE, SQL, HTML, XML/XSL, C/C++, Visual Basic)
• SOA
• SOX (Sarbanes-Oxley-Act)
REFERENZEN

 
09/2016- 01/2017
Kunde
Bundesdruckerei GmbH, Berlin

Branche
Behörden

 
Projekt
„Redesign SAP Berechtigungen“ und „Optimierung Berechtigungsmanagement“

Position
Projektmanager
 
Aufgaben
Projektleitung, Analyse, Beratung, Konzeption, Inbetriebsetzung
 
Team
12 Personen
 
Werkzeuge
SAP (Netweaver IDM, Solman), Active Directory, JIRA, MS-SQL, MS-Office, MS-Project, MS-Visio
 
Beschreibung

  • Ziel: Behebung Vermeidung von von Complianceverstößen
  • Projektleiter im Projekt „Redesign SAP Berechtigungen“
  • Umsetzen des neu definierten Projektansatzes (iterative Vorgehensweise)
  • Behebung der Defizite in der ursprünglichen Vorgehensmethodik
  • Validierung der bereitgestellten Ergebnistypen (z. B. Transaktionsmatrix) auf Vollständigkeit mit kontinuierlicher Verbesserungen
  • Durchführung von Projektstatusmeetings
  • Unterstützung bei der Optimierung des Stakeholder Managements
  • Zusammenführen der beiden Teilprojekte „Redesign SAP Berechtigungen“ und „Optimierung Berechtigungsmanagement“
  • Konzeption und Implementierung der Prozesse für Berechtigungsvergabe und Rezertifizierung
  • Implementieren der Prozesse zum Privileged Account Management

 
 
 

 
 
 

07/2016 –12/2016
Kunde
Bundesdruckerei GmbH, Berlin

 
Branche
Behörden

 
Projekt
„Redesign SAP Berechtigungen“

 
Position
Qualitätsmanager

 
Aufgaben
Qualitätssicherung, Analyse, Beratung, Konzeption, Inbetriebsetzung

 
Team
12 Personen

 
Werkzeuge
SAP (Netweaver IDM, Solman), Active Directory, JIRA, MS-SQL, MS-Office, MS-Project, MS-Visio

 
Beschreibung
  • Qualitätssicherung im laufenden Projekt „Redesign SAP Berechtigungen“
  • Sicherstellen der Einhaltung aller Vorgaben für eine korrekte und sichere Vergabe aller Berechtigungen
  • Sicherstellung, dass Projektdurchführung gemäß im Projekthandbuch definierten Standards erfolgt.
  • Durchführen von Q-Gates im Projekt gemäß den QS-Richtlinien
  • Kontinuierliche Optimierung des Projekthandbuchs
  • Verantwortlich für Projekt-Risk-Management
  • Erarbeitung von alternativen Projektansätzen (z. B. iterative Vorgehensweise)
  • Feststellung von Defiziten in der Vorgehensmethodik und Durchführung (z. B. Workshop-Durchführung)
  • Prüfung der Ergebnistypen (z. B. Transaktionsmatrix) auf Vollständigkeit und Verbesserungen
  • Durchführung Statusmeetings
  • Unterstützung bei der Optimierung Stakeholder Management
  • Aufzeigen von Lösungsansätzen der bei der BDr angewandten PwC Methodik
  • Sicherstellung der Schnittstelle zwischen Teilprojekt „Redesign SAP Berechtigungen“ und dem Teilprojekt „Optimierung Berechtigungsmanagement“

 
 
 

 
 
 

seit 02/2013
Kunde
Wüstenrot & Württembergische AG

 
Branche
Banken, Finanzen und Versicherungen

 
Projekt
Konzeption und Aufbau eines Identity Management Systems mit IT-Shop

 
Position
Anforderungsmanager, Architekt, Projektleitung

 
Aufgaben
Analyse, Beratung, Produktauswahl, Konzeption, Implementierung und Betrieb

 
Team
17 Personen

 
Werkzeuge
Dell One Identity Manager, Active Directory, Control SA, Power-Shell, SAP PPS, SAP HCM, JIRA, PlanningIT, MS-SQL, RACF, Valuemation, Control-SA, Infrastruktur, MS-Office, MS-Project, MS-Visio

 
Beschreibung
  • Konzeption und Aufbau eines Identity Management Systems zur Umsetzung der regulatorischen Anforderungen im Finanzsektor mit integriertem Antragsverfahren (IT-Shop) und möglichst automatisiertem Provisioning von Usern und Rechten
  • Erstellung der fachlichen und technischen Konzeption (Architektur und Design) für das zentrale Identity-Management in der heterogenen Umgebung u.a. mit Schnittstellen zu MS Active Directory/Exchange, SAP HR, SAP PPS und Control SA mit RACF
  • Nachhaltig verbesserte Datenqualität durch automatisiertes Provisioning in alle Zielsysteme, teilweise über kundenspezifische Schnittstellen, die als API verwendet werden
Verbesserte IT-Sicherheit durch eindeutige Nutzeridentifikation
eindeutige Prozesse und automatische Initiierung von Berechtigungsanträgen und/oder -vergaben beim Eintritt, bei Veränderungen/Wechsel von Personal und vor allem beim Austritt
Verbesserung von Compliance und Auditierbarkeit
Aufbau eines Geschäftsrollenmodells mit Berücksichtigung von Funktionstrennungsregeln und die notwendigen Prozesse für Beantragung, Genehmigung, Entzug und ggf. Ausnahmenregelung
Effizienz- und Effektivitätssteigerung
Eindeutige Erkennbarkeit und Zuordnung von IT-Services, Accounts und Zugriffsrechten zu natürlichen Personen (Verbesserung der Datensicherheit und der Abrechenbarkeit) durch Integration mit dem Identity Management inkl. Verfahren zur Rezertifizierung
Auditierbarkeit / Nachvollziehbarkeit für Beauftragungen von Berechtigungen, IT-Services und für Verrechnung von den entsprechenden Diensten und Verbräuchen. (Verbesserung der Compliance und Sicherstellung ordnungsgemäßer Abrechnung)
Erstellung und Implementierung eines konzernweiten Rollenmodells inkl. Rollout
Ersatz von nicht erweiterbaren Altsystemen (Erweiterbarkeit auf neue Services)

 
 
 

 
 
 

09/2011–05/2013
Kunde
General Motors - Opel

 
Branche
Automobil

 
Projekt
Vehicle Configuration and Pricíng System (VCPS)

 
Position
Test-/ Changemanager

 
Aufgaben
Integrationsprojekt  / Test- und Changemanagement

 
Team
28 Personen (international: Deutschland, England, USA, Indien)

 
Werkzeuge
JIRA, MS-Office, MS-Project, MS-Visio

 
Beschreibung
Aufbau/Entwicklung einer zentralen EAI-Plattform zur Belieferung des konzernweiten Fahrzeugkonfigurators mit allen notwendigen Informationen wie Ausstattungsvarianten, Baubarkeit, Verfügbarkeit und einer Schnittstelle in die Produktionsplanung.
 
Weiterhin wurden alle notwendigen fachlichen Prozesse für die Abbildung/Unterscheidung zwischen Endkunden- und Händlerkonfigurators und abgebildet.
 
  • Design und Implementierung aller Schnittstellen und Bereitstellung als API für weitere Anwendungen
  • Bereitstellung der und Integration der Dienste basierend auf SOA(Web-Services)
  • Globales Projektteam (USA, England, Indien, Deutschland)
  • Design und Planung der Überführung in den Betrieb
  • Kontinuierliches Test- und Changemanagement

 
 
 

 
 
 

 
 
 

06/2011–09/2011
Kunde
Brystol Myers Squipp

 
Branche
Pharma, Industrie

 
Projekt
Web SSO Integration mit SAML

 
Position
Projektleiter/Architekt

 
Aufgaben
Integrationsprojekt, Architektur, Konzeption

 
Team
14 Personen (International: Deutschland, Russland)

 
Werkzeuge
MS-Office, MS-Project, MS-Visio

 
Beschreibung
Für die Brand Webseiten soll den Nutzern Single Sign on angeboten werden. Hierbei müssen verschiedene Identityprovider integriert werden. Basistechnologie für die europaweite Lösung soll SAML sein. Ziel dieser Projektphase ist die Ausarbeitung der Integrationsarchitektur und der Umsetzungsplanung.
Die Durchführung erfolgt in einem internationalen Projektteam.

 
 
 

 
 
 

04/2011–05/2011
Kunde
Gretsch Unitas / BKS

 
Branche
Industrie

 
Projekt
Projekt Audit/Review (Softwareentwicklung)

 
Position
Projektleiter

 
Aufgaben
Projektreview / Audit

 
Team
5 Personen

 
Werkzeuge
MS-Office, MS-Project, MS-Visio

 
Beschreibung
Für ein laufendes Projekt wurde im Auftrag der Geschäftsführung ein Projektreview /-audit durchgeführt.
Aufgaben und Ergebnisse:
  • Überprüfung des Projektstatus
  • Analyse der Qualität des bisherigen Projektmanagements
  • Dokumentation der Ergebnisse und Aufzeigen der Optimierungspotentiale

 
 
 

 
 
 

09/2010–02/2011
Kunde
Siemens Heathcare

 
Branche
Medizin, Industrie

 
Projekt
IVK Portal

 
Position
Projektleiter

 
Aufgaben
Konzeption, Implementierung

 
Team
10 Personen

 
Werkzeuge
SAP Netweaver, MS-Office, MS-Project, MS-Visio

 
Beschreibung
Konzeption und Implementierung des Portals zur Verwaltung der installierten Komponenten und Systeme der medizinischen Anlagen.
Ziele:
  • Rollenbasierte Zugriffsrechte
  • Single Sign On über GetAccess
  • Entwicklung einer SAP Netweaver Portalapplikation zur webbasierten zentralen Verwaltung aller weltweit installierten Anlagen und Systeme
  • Integration der Dienste basierend auf SOA(Web-Services)
  • Planung und Leitung der Systemtests inkl. Change-Management bis hin zur finalen Abnahme

 
 
 

 
 
 

04/2010–10/2010
Kunde
Fiducia IT AG

 
Branche
Banken, Finanzen

 
Projekt
Role based Identity and Access Management (RBAC)

 
Position
Projektleiter

 
Aufgaben
Konzeption, Implementierungskonzept

 
Team
10 Personen

 
Werkzeuge
MS-Office, MS-Project, MS-Visio

 
Beschreibung
Aufbau des fachlichen Rollenmodells mit Beschreibung der Transformationsvorschriften zur
 Umsetzung in den Backend- / Zielsystemen.
Ziele:
  • Transparenz über zugeteilte Rollen und Rechte
  • Trennung von Rolle und technischer Funktion/Account
  • Beschreibung im Unternehmen verwendbaren Rollen mit zugeordneten Berechtigungen
  • Schaffen der Basis für korrekte, nachvollziehbare Provisionierungsprozesse und Regeln bei Eintritt, Austritt, und Wechsel von Personen im Unternehmen, sowie für Veränderungen am Rollen und Rechtemodell sowie des geplanten Single Sign On
  • •     Umsetzung der BAFIN Anforderungen zu den Themen Compliance, IT-Sicherheit

 
 
 

 
 
 
 

 
 
 

03/201005/2010
Kunde
Vodafone GmbH

 
Branche
Telekommunikation

 
Projekt
Feasibility Studie Dezentralisierung LDAP

 
Position
Projektleiter

 
Aufgaben
Konzeption, Machbarkeitsstudie

 
Team
15 Personen

 
Werkzeuge
Infrastruktur, Loadbalancer, Firewall, Replikation,  MS-Office, MS-Project, MS-Visio

 
Beschreibung
Konzeption/Feasibility Dezentralisierung des zentralen LDAP Userrepository.
Aufgaben:
  • Analyse Standorte bzgl. Infrastruktur und Ausstattung
  • Analyse Ressourcenverfügbarkeit und Ausblick für den Zeitraum von 5 Jahren
  • Erstellung des Gesamtkonzeptes mit Implementierungsplanung mit Kostenbetrachtung.

 
 
 

 
 
 

01/201003/2010
Kunde
Vodafone GmbH

 
Branche
Telekommunikation

 
Projekt
IP Centrex

 
Position
Projektleiter

 
Aufgaben
Konzeption, Machbarkeitsstudie, Implementierung

 
Team
20 Personen

 
Werkzeuge
MS-Office, MS-Project, MS-Visio

 
Beschreibung
Konzeption der zentralen IP Centrex LDAP Lösung als Basis für die Serviceangebote der „OfficeNet“ Strategie. Umgesetzt wurde die gesamte Infrastruktur zur Zusammenführung von Arcor und Vodafone inkl. Aufbau und Test der gesamten Serverlandschaft und des LDAP Directory in der Testumgebung mit anschließender Überführung in die Produktion innerhalb von 2 Monaten.

 
 
 

 
 
 

08/200811/2010
Kunde
ADAC e.V.

 
Branche
Automobil, Dienstleister, Versicherung

 
Projekt
Prozessoptimierung (Business Process Reengeneering) „Hilfeleistung“

 
Position
Projektkoordinator

 
Aufgaben
Konzeption, Machbarkeitsstudie (Pilotimplementierung), Prozessberatung (Business Process Reengeneering (BPR)), Rollout

 
Team
insgesamt 15 Personen

 
Werkzeuge
MS-Office, MS-Project, MS-Visio

 
Beschreibung
Analyse, Design und Optimierung aller Prozesse zur Organisation von Hilfeleistungen unter den Aspekten Effizienz, Qualität und Kosten. Beginnend bei der Optimierung der Abfrageschemata bei der telefonischen Fallannahme über die Restrukturierung der Leistungszusagen bis hin zur Disposition und Erbringung der Leistung vor Ort beim Mitglied vor Ort wurden alle Prozesse überarbeitet.
 
U.a. wurden folgende Ziele umgesetzt:
  • Feste Leistungszusage
  • Vorausschauende Auswahl des Leistungserbringers
  • Möglichst frühe Erkennung von Kompetenzfällen
  • Permanentes Monitoring aller Fälle und rechtzeitiges Gegensteuern bei drohender Sollzeitenüberschreitung.
  • Zentrale Überwachung und Steuerung der Servicelevel durch die Steuerung der Leistungserbringung.
  • Auswertung der Fallkosten und Erfolgsmessgrößen durch das Service Controlling.
  • Organisatorische Zusammenführung aller Leistungseinheiten bzw. externe Leistungserbringer steuernder Einheiten
  • Analyse und Optimierung der technischen Systemschnittstellen
  • •     Unterstützung beim Aufbau der Falldatenbank

 
 
 

 
 
 

05/200810/2009
Kunde
SCHOTT AG

 
Branche
Industrie

 
Projekt
Implementierung Service-Request-Management (SRM)-Portal mit Identity and Access Management und Single Sign On

 
Position
Projektmanager

 
Aufgaben
Produktevaluierung, Entwicklung, Rollout

 
Team
7 Personen

 
Werkzeuge
Active Directory, Active Entry, eDirectory mit LDAP, HP Asset Center, Lotus Notes, MS-Project, MS-SQL, Windows 2003 Server

 
Beschreibung
Implementierung und Einführung des IT Service Management Konzeptes zur Abwicklung der globalen IT-Services mit folgenden Detailzielen:
  • Erstellung der Ausschreibungsunterlagen für das hochverfügbare System auf Basis der zuvor erarbeiteten Konzeption
  • Durchführung der Anbieterpräsentationen (Novell, Oracle, IBM, Evidian, Voelcker, Microsoft)
  • Produktevaluierung und Anbieterauswahl
  • Requirements- und Changemanagement
  • Einführung Identity Management mit automatisierter Provisionierung 
  • Einführung neues Service Request Management /Accounting- und Billingsystem
  • Evaluierung und Proof of Concept Single Sign On (SSO)

 
 
 

 
 
 

08/2007-05/2008
Kunde
SCHOTT AG

 
Branche
Industrie

 
Projekt
Konzeption des Service-Request-Management mit integriertem Identity-Management und SSO

 
Position
Projektleiter, Coach

 
Aufgaben
Analyse, Beratung, Konzeption, Machbarkeitsstudie

 
Team
4 Personen

 
Werkzeuge
MS-Office, MS-Project, MS-Visio

 
Beschreibung
Erstellung einer durchgängigen, modularen Umsetzungskonzeption zur Konsolidierung der Identitätsdaten mit Single Sign On, sowie die Ablösung des vorhandenen IT-Service Request Managements. Wesentlicher Bestandteil des Projektes bestand in der Analyse und dem Design der Prozess rund um die Identität und der Definition der Zielarchitektur.
 
  • Erstellung der fachlichen und technischen Konzeption (Architektur und Design) für das zentrale Identity-Management in der heterogenen Umgebung u.a. bestehend aus Novell Identity Manager, MS Active Directory, SAP HR, SAP ERP und Lotus Notes
  • Nachhaltig verbesserte Datenqualität durch automatisiertes Provisioning in alle Zielsysteme
  • Verbesserte IT-Sicherheit durch eindeutige Nutzeridentifikation und Verbesserung/Vereinfachung im Umgang mit Passworten durch zentrales Benutzer- und Passwortmanagement
  • eindeutige Prozesse und automatische Initiierung von Beauftragungen beim Eintritt, bei Veränderungen von Personal und vor allem beim Austritt
  • Verbesserung von Compliance und Auditierbarkeit
  • Effizienz- und Effektivitätssteigerung
  • Eindeutige Erkennbarkeit und Zuordnung von IT-Services, Accounts und Zugriffsrechten zu natürlichen Personen (Verbesserung der Datensicherheit und der Abrechenbarkeit) durch Integration mit dem Identity Management
  • Auditierbarkeit / Nachvollziehbarkeit für Beauftragungen von IT-Services und für Verrechnung von den entsprechenden Diensten und Verbräuchen. (Verbesserung der Compliance und Sicherstellung ordnungsgemäßer Abrechnung)
  • Ersatz von nicht erweiterbaren Altsystemen (Erweiterbarkeit auf neue Services)
  • Verbesserte Transparenz, Flexibilität und Verringerung der manuellen Aufwände bei der Abrechnung

 
 
 

 
 
 

04/2007-07/2007
Kunde
Freudenberg & Co. KG

 
Branche
Industrie

 
Projekt
Internationales Mitarbeiterinformationsportal

 
Position
Projektmanager, Analyst, Architekt

 
Aufgaben
Analyse, Beratung, Konzeption, Produktauswahl

 
Team
3 Personen

 
Werkzeuge
MS-Office, MS-Project, MS-Share-Point, MS Active Directory, eDirectory, MS-Visio, MS-Windows Server

 
Beschreibung
Konzeption, Produktauswahl/-evaluierung für internationale und standortübergreifende Interaktions- und Integrationsplattform.
Berücksichtigte Kundenanforderungen:
  • basierend auf modernsten Technologien
  • benutzerbezogenen, personalisierten Darstellung von Inhalten und Funktionalitäten
  • WEB 2.0 fähig
  • verwendbar für
    • Content
    • Prozesse
    • Anwendungen.
 
Die Evaluierung erstreckte sich unter Berücksichtigung der allgemeinen Anforderungen auf:
  • Aufnahme der Ist-Situation
  • Analyse der aktuellen und zukünftigen Bedarfe (Requirementsanalyse, Anforderungsmanagement)
  • Erstellung der RFI-Dokumente
  • Zusammenstellung und Anfrage der möglichen Anbieter
  • Auswertung des RFI-Feedbacks und Vorauswahl für die Anbieterpräsentationen
  • Organisation und Durchführung der Anbieterpräsentationen
  • Auswertung der Gesamtergebnisse an Hand gewichteter Kriterien
  • Finale Auswahl des Lieferanten

 
 
 

 
 
 

05/2004–11/2005
Kunde
Philips, Eindhoven (Niederlande)

 
Branche
Industrie

 
Projekt
OxygeN: Hochverfügbares Metadirectory und Provisioning-Self-Service-Portal

 
Position
Technical Project Manager

 
Aufgaben
Konzeption, Entwicklung

 
Team
15 Personen (International: Deutschland, Niederlande, USA, Indien)

 
Werkzeuge
Active Directory, DirXML, HTML, LDAP, MS-Project, Novell eDirectory, Novell exteNd Portal, Novell exteNd Composer, Oracle DB, SAP HR, SUSE Linux

 
Beschreibung
Implementierung der Provisionierungslösung für alle Identitäten (Arbeiter, Angestellte und Lieferanten). Im ersten Schritt erfolgte der Aufbau der weltweiten Repository für Identitäten zur Unterstützung aller personenbezogenen Aktivitäten.
Darauf aufbauend wurden implementiert:
  • Das globale Telefonverzeichnis als Ersatz für alle bisherigen Insellösungen.
  • Die Prozesse zur Provisionierung der Mail-Accounts und Netzwerkzugänge für Angestellte und Lieferanten.
  • Passwortmanagement und effiziente Authentifizierung (Single Sign On)
  • Role Based Access Control (RBAC)
  • Die komplexen durch Workflow gesteuerten Businessprozesse
  • Personalisierung von Daten und Applikationen der implementierten Portallösung und Web-Services
 
Die technische Umsetzung umfasste u.a.:
  • die Konnektivität zu allen Datenquellen über Novell exteNd Composer  (SAP, Lotus Notes, eDirectory, Active Directory)
 
Zusätzliche Aufgaben:
  • Neuausrichtung des Projektteams und Reorganisation des Projektplans
  • Teamkoordination und Motivation, Überprüfung der Eignung der Teammitglieder auf fachliche und persönliche Eignung
  • Einführung und Umsetzung des Requirement- und Changemanagement
  • Koordination der Off-Shore Ressourcen


 

ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Aktuelle Verfügbarkeit: Sofort (80% vor Ort)
SONSTIGE ANGABEN
Kurzprofil:
Rainer Guckeisen ist ein sehr erfahrener Berater in der Leitung komplexer IT-Projekte und im Role-, Identity- und Access Management, der bereits in diversen Projekten seine exzellente Expertise unter Beweis gestellt hat.
Sein Aufgabenspektrum umfasst neben der Werkzeugen für ein zielgerichtetes und erfolgreiches  Projektmanagement alle Komponenten innerhalb der Identity- und Access Management Prozesse, ausgehend von der Erstellung der notwendigen fachlichen und technischen Konzepte, der Evaluierung der einzusetzenden Tools, bis hin zur Leitung der Implementierung und Übergabe in den Betrieb.
Seine sehr guten Kenntnisse in den Anforderungen an Identity und Access Managementsysteme hat er bereits mehrfach erfolgreich eingesetzt.
Hierzu zählen neben den Identitätsprozessen besonders die Vermeidung und/oder Behebung von Findings der BAFIN/Wirtschaftsprüfer bei Generierung von Berechtigungen und (Business-) Rollen sowie den Prozessen
zur Berechtigungsvergabe unter Berücksichtigung der Vorgaben zu Funktionstrennungen.  
Die Erstellung von Einzelberechtigungskonzepten und die anwendungsübergreifende Bewertung der notwendigen, resultierenden Funktionstrennungen sind ihm bestens bekannt.
Die Prozesse und Maßnahmen zur Rezertifizierung der vergebenen Berechtigungen hat er ebenfalls mehrfach erfolgreich konzipiert und umgesetzt.

Herr Guckeisen steht Ihnen ab nach Absprache zur Verfügung und würde Sie sehr gerne mit seinem Know-How unterstützen.
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei