Dapeng Wang verfügbar

Dapeng Wang

Java, Web und SOA Architekt, Berater und Trainer

verfügbar
Profilbild von Dapeng Wang Java, Web und SOA Architekt, Berater und Trainer aus Wiesloch
  • 69168 Wiesloch Freelancer in
  • Abschluss: Dipl.-Informatiker
  • Stunden-/Tagessatz: 80 €/Std. 120 €/Tag
    Abhängig von Ort und Aufgabe
  • Sprachkenntnisse: chinesisch (Muttersprache) | deutsch (verhandlungssicher) | englisch (verhandlungssicher) | spanisch (Grundkenntnisse)
  • Letztes Update: 20.09.2011
SCHLAGWORTE
SKILLS
Position:
Software-Entwicklung / Programmierung
Beratung / Consulting
Coaching / Schulung / Training
Projektleitung / Organisation / Koordination
Schwerpunkt: Systemarchitekt von Enterprise-Applikationen mit J2EE-, Web- und SOA-Technologien

Betriebssysteme:
HPUX
MAC-OS
MS-DOS
OS/2
SUN OS, Solaris
Unix
Windows
Linux

Programmiersprachen:
Assembler
Basic
C
C++
CORBA IDL
Eiffel
Java, JavaScript
Lotus Notes Script
Modula-2
Oberon
Pascal
Perl
PHP
PL/SQL
Python
Groovy
Shell
Smalltalk
TeX, LaTeX

Datenbanken:
Access
JDBC
Lotus Notes
MS SQL Server
MySQL
Oracle
POET
Sybase
Hypersonic
DB2


Produkte/Standards/Erfahrungen:

Java, JSE, JEE, JBoss, Weblogic, Websphere, JBoss, Spring, Hibernate, JSF, Richfaces, MyFaces, JBoss Seam, Maven1, Maven2, Continuum, Continuous, Ant, Tomcat, Struts, Jakarta Commons, Eclipse, JBuilder, WSAD, IntelliJ, Swing, DBSwing, Axis1, Axis2, CXF,
ServiceMix, Mule, CVS, SubVersion, EJB, Servlet, JSP, JavaMail, JDBC, JavaBeans, JavaHelp, JNDI, JMS, UML, MDA, MDSD, oAW, AndroMDA, Rational Rose, Together J,
Sniff+, Perl CPAN, VisiBroker, Oracle, TOAD, Sybase, MySQL, Apache, Lotus Notes Domino, XMPSpy, Weblogic Portal, Cocoon, JetSpeed, Liferay, Velocity, Webworks, Sitemesh, Facelet, ATG Dynamo, BEA Weblogic Workshop, Verity, MagicDraw, Birt, oSGI

Branchen:

Bank
Versicherung
Verlag
Werbeagentur
Unternehmensberatung
Softwarehause
Rohstoff/Energie
Maschinenbau
Logistik
Automobilhersteller
E-Health
Internet Startup

REFERENZEN
Advanced System for After Sales Program
Zeitraum: Aug. 2007 ~ Now
Kunde: Suzuki, http://www.suzuki.de/ Bensheim
Branche: Automobilhersteller
Rolle: Technischer Projektleiter und Architekt
Umgebung: Java5, Eclipse, MySQL, JBoss, Spring, Seam, Hibernate, JPA, MDA, MagicDraw, oAW, JSF, Facelet, Tomahawk, MyFaces, RichfacesAJAX, Ajax4jsf, Web Service, Axis2, CXF, Selenium, Scrum, XP, Maven2, Continuum, Jackrabbit, ESB, Integration, Rule Engine, SOA, Reporting, BIRT
Beschreibung:
Erstellung eines europaweit einheitlichen Garantiesystems für Automobilbranche.
Aufgaben:
-- Fachlicher und technischer Leiter eines Entwicklungsteams aus 8 Entwicklern.
-- Projektplanung und koornidation nach Scrum und XP.
-- Verantwortlich für die technische Architektur und alle technischen Entscheidungen.
-- Einführen und Aufsetzen einer modernen Entwicklungsprozesses (test-driven, continuous integration usw.)
-- Design und Implementierung von Kernkomponenten mit Spring, Hibernate und JBoss Seam auf JBoss Server und MySql Datenbank.
-- Design und Implementierung von Systeminfrastruktur und Buildprozess.

Architekturreview und Projekt-Auditing
Zeitraum: Feb. 2008
Kunde: Ahaoho, http://www.ahaoho.de/ Berlin
Branche: Internet-Startup
Rolle: Reviewer
Umgebung: Web, Flash/Flex
Beschreibung: Architekturreview + Projekt-Audit.

Personal Health Record
Zeitraum: Aug. 2006 ~ Jul. 2007
Kunde: ICW AG, http://www.intercomponentware.com/ Walldorf
Branche: E-Health
Rolle: Technisches teamlead, Coach
Umgebung: Java5, AOP, Eclipse, Oracle, Tomcat, Spring, Hibernate, MagicDraw, oAW, JSF, MyFaces, Facelet, Ajax4jsf, Web Service, Axis, Selenium, Scrum, XP, Maven1
Beschreibung: Techniesche Verantwortung für ein Team von 6 Entwickler bei der Entwicklung einer mehrschichtigen Webapplikation für Online-Verwaltung und Austausch von Gesundheitsdaten.
Aufgaben:
-- Axis Integration
-- Modell-basierte Backend-Generierung und -implementierung
-- Spring Infrastruktur bereitstellen
-- JSF basierte Frontend-Entwicklung

Street Price Monitor
Zeitraum: Mai. 2006 ~ Jul. 2006
Kunde: Heidelberg Druck Maschine AG, http://www.heidelberg.com/ Heidelberg
Branche: Industrie
Rolle: Projektleiter und Entwickler
Umgebung: Java, J2EE, Eclipse, Oracle, ATG, Verity, DWR, AJAX
Beschreibung: Entwicklung von 2 J2EE-Applikationen.
Aufgaben:
-- Design und Implmenetierung einer J2EE-Applikationen auf ATG Dynamo
-- SAP-Integration über SAP XI

Architekturreview
Zeitraum: Jun. 2006
Kunde: Wintershall AG, http://www.wintershall.com/ Kassel
Branche: Energie
Rolle: Reviewer, Gutauchter
Umgebung: Eclipse, JBoss, JSF, Tomcat
Beschreibung: Architekturreview einer durch Drittanbieter erstellte Portalsoftware.
Aufgaben:
-- Architektur- und Codereview.
-- Durchführung von Metrikmessung und Erstellung von messaergebnissen.
-- Implementierung und Durchführung von funktionalen und Lasttests.

Absatzplanung
Zeitraum: Mar. 2005 ~ Mar. 2006
Kunde: Wintershall AG, http://www.wintershall.com/ Kassel
Branche: Energie
Rolle: Architekt, Coach
Umgebung: Eclipse, JBoss, Hibernate, Struts, J2EE, Sitemesh, Oracle, PL/SQL
Beschreibung: Design und Entwicklung einer J2EE-Applikation für Absatzplanung
Aufgaben:
-- Architekturdesign und Basisfgramework-Implementierung


OnlineShop und Online Support
Zeitraum: Okt. 2004 ~ jetzt
Kunde: Heidelberg Druck Maschine AG, http://www.heidelberg.com/ Heidelberg
Branche: Industrie
Rolle: Entwickler
Umgebung: Java, J2EE, Eclipse, Oracle, ATG, Verity, See Beyond
Beschreibung: Entwicklung und Wartung von 2 J2EE-Applikationen.
Aufgaben:
-- Wartung und Weiterentwicklug bestehender J2EE-Applikationen
-- SAP- und AS400-Integration über See Beyond
-- Einbindung von Verity Suchmaschinen


Handelsdatenbank
Zeitraum: Aug. 2004 ~ Mar. 2005
Kunde: Wintershall AG, http://www.wintershall.com/ Kassel
Branche: Energie
Rolle: Architekt, Coach
Umgebung: Websphere, WSAD, Eclipse, JBoss, Hibernate, Struts, Spring, J2EE, Sitemesh, Oracle, PL/SQL
Beschreibung: Einführung der J2EE-Technologie. Migration von Websphere/WSAD auf JBoss/Eclipse. Schulung über J2EE, EJB und Web. Entwicklung von J2EE-Applikationen.
Aufgaben:
-- Planung und Durchführung von J2EE-Schulungen
-- Migration von Websphere/WSAD auf JBoss/Eclipse
-- Design und Entwicklung verschiednener J2EE-Applikationen

myDPWN
Zeitraum: Jun. 2004 ~ Nov. 2004
Kunde: Deutsche Post, http://www.mydpwn.de/ Köln
Branche: Logistik, Banking
Rolle: Entwickler
Umgebung: Weblogic, Weblogic Portal, Weblogic Workshop, Java, J2EE, Web Services, Capow, Portal
Beschreibung: Ein Portal für die Deutsche Post AG, welche die über 20 Online-Anwendungen der AG einbindet.
Aufgaben:
-- Portal-Framework-Entwicklung
-- Portlet-Entwicklung
-- Einrichten von Portal-Entwicklungsumgebung und Serverumgebung
-- Codereview

ZAS Phoenix
Zeitraum: Jun. 2004
Kunde: Markant, http://www.markant.de/ Offenburg
Branche: Handel
Rolle: Architekturreviewer/Coach
Umgebung: Websphere, Websphere Web Service Gateway, Java, SOAP, WSDL, Web Services, Axis
Beschreibung: Im Projekt ZAS Phoenix soll die Architektur für die zukünftige Entwicklung auf der Web Service-Basis entworfen werden.
Aufgaben:
-- Architekturreview und -redesign
-- Mitarbeiter coachen, Knowledge transfer
-- Ausarbeitung der Vorgehensweise


FVP(Finanz- und Vermögensplanung)
Zeitraum: Okt. 2003 ~ Mai 2004
Kunde: Deutsche Bank, http://www.deutsche-bank.de/ Frankfurt
Branche: Banking / Retail-Banking
Rolle: Systemarchitekt/Modulentwickler
Umgebung: Java, J2EE, EJB, JMX, JUnit, SOAP, Log4J, Weblogic 6.1, Eclipse, Ant, Oracle, XML, Servlet/JSP, Struts, CICS Gateway, MQ Series, Cactus, ReportMill, Websphere
Beschreibung: Innerhalb dieses strategischen IT-Projekts im Bereich Retail-Banking wurde ein Beratungswerkzeugkasten erstellt, die mehrere Werkzeuge enthält, die Filialberatern bei
Kundenberatungsgesprächen unterstützen. Dabei werden sämtliche Bereiche im Retailbaning von Finanzierung über Wertpapier bis hinzu Immobilien abgedeckt. Die Applikation ist auf einer J2EE-Plattform nach state-of-the-art-Technologien implementiert. Die Präsentationsschicht basiert auf Struts-Framework und die Applikationslogik wird als EJB implementiert. Die Datenpersistierung erfolgt über EJB 2.0 CMP. Nach hinten kommuniziert die Applikation mit verschiedenen Legacy-Systemen in der Bank über MQSeries, CICS, IIOP oder propretäre Protokolle. Die Applikation ist zusätzlich mit einem Monitoringwerkzeug auf JMX-Basis ausgestattet.
Aufgaben:
-- Verantwortlich für die Systemarchitektur
-- Implementierung der Kernkomponenten auf J2EE-Basis
-- Entwicklung von Wertpapier- und Immobilienmodulen innerhalb der Applikation
-- Implementierung der Businesslogik in der Applikationsschicht mit EJB
-- Datenpersistierung mit EJB 2.0 CMP
-- Erstellung der Präsentationsschicht mit Struts-Framework
-- Anbindung verschiedener Legacy-Systemen mit MQ Series, CICS
-- PDF-Reportgenerierung mit ReportMill
-- JMX-basierte Systemadministration und --überwachung
-- Durchführung von Performance- und Lasttests

SSO(Single Sign On)
Zeitraum: Aug. 2003 ~ Okt. 2003
Kunde: Deutsche Bank, http://www.deutsche-bank.de/ Frankfurt
Branche: Banking
Rolle: Systemarchitekt/Entwickler
Umgebung: Java, J2EE, EJB, JUnit, SOAP, Log4J, Weblogic 8.1, Oracle, XML, Ant, Servlet/JSP, CICS Gateway, Eclipse, Axis, Web Services
Beschreibung:
Um zu vermeiden, dass sich der Benutzer bei jeder Anwendung erneut anmelden muss, wurde eine Single-Sign-On-Lösung für die Integration verschiedener Web-Anwendungen erstellt. Diese Lösung besteht aus einem globalen Sessionserver, der die applikationsübergreifenden Benutzersessions verwaltet. Der Sessionserver ist als EJB implementiert und die Sessioninformationen werden über EJB 2.0 CMP in die Datenbank gespeichert. Nach Außen ist der Sessionserver über IIOP und SOAP/HTTP ansprechbar. Eine Clientbibliothek kapselt die Kommunikationsdetails mit dem Sessionserver sowie die Verschlüsselungsalgorithmen.
Aufgaben:
-- Analyse, Design und Implementieren
-- Implementierung der kompletten Lösung mit EJB 2.0 (Session & Entity)
-- Kapselung der EJB-Komponente durch Web-Service-Adapter
-- Implementierung von Verschlüsselungsalgorithmen

CoSMOS (Common System für Multichannel Online Services)
Zeitraum: Okt. 2002 ~ Aug. 2003
Kunde: Deutsche Bank, http://www.deutsche-bank.de/ Frankfurt
Branche: Banking / Retail-Banking
Rolle: Systemarchitekt/Entwickler
Umgebung: Java, J2EE, EJB, JMX, JUnit, SOAP, Log4J, Weblogic 6.1, JBuilder, Together Control Center, JAXB, Oracle, PL/SQL, XML, Ant, Servlet/JSP, CICS Gateway, MQ Series, Eclipse
Beschreibung:
In diesem Projekt wurde eine Plattform geschaffen, die das alte Wertpapierordermodul auf Host ablösen soll, damit diese Plattform gleichzeitig im Internet und Intranet genutzt werden kann. Die wesentlichen Anforderungen sind die Performance und die großen Datenmengen, die zu bewältigen sind. Außerdem müssen Online-Schnittstellen zu verschiedenen Legacy-Systemen der Bank gebaut werden.
Aufgaben:
-- Verantwortlich für die Systemarchitektur
-- Anbindung verschiedener Legacy-Systemen mit MQ Series, CICS
-- JMX-basierte Systemadministration und -überwachung
-- Code Review und Qualitätssicherung

Admintool
Zeitraum: Apr. 2002 ~ Okt. 2002
Kunde: Deutsche Bank, http://www.deutsche-bank.de/ Frankfurt
Branche: Banking / Retail-Banking
Rolle: Systemarchitekt
Umgebung: Java, J2EE, EJB, Log4J, Weblogic 6.1, JBuilder, Oracle, Ant, Servlet/JSP, CICS Gateway, Struts, Servlet/JSP
Beschreibung:
In diesem Projekt wurde ein web-basietes Administrationswerkzeug für verschiedene Bankapplikationen erstellt. Mit diesem Werkzeug werden nicht nur die zu administrierenden Applikationen überwacht, sondern auch aktiv gesteuert. Zusätzliche Use Cases sind Pflege von Stammdaten, Aktivieren von Batch-Jobs usw. Das Werkzeug ist auf Struts-Basis erstellt und läuft als Webapplikation auf Jakara Tomcat. Verschiedene Erweiterungen von Struts bzgl. Logging, Security usw. wurden vorgenommen.
Aufgaben:
-- Architekturdesign und Frameworkimplementierung
-- Erweiterung von Struts
-- Implementierung von Tag-Bibliotheken
-- Anbindung an Host-Systeme via CICS Transaction Gateyway

AnlagePlaner/FinanzPlaner
Zeitraum: Apr. 2001 ~ Apr. 2002
Kunde: Deutsche Bank, http://www.deutsche-bank.de/ Frankfurt
Branche: Banking / Retail-Banking
Rolle: Systemarchitekt/Entwickler
Umgebung: Java, J2EE, EJB 2.0 (CMP+CMR), JMX, JUnit, Cactus, SOAP, Log4J, Weblogic 6.0, Weblogic 6.1, JBuilder, Together Control Center, Oracle, XML, Castor, Ant, Servlet/JSP, CICS Gateway, Tomcat, MQ/Series
Beschreibung:
Bei Anlageplaner handelt es sich um eine J2EE-Applikation, die Kundenberater bei Beratungsgesprächen unterstützen sollen, um eine optimale Depotstruktur zu erzielen. Die Applikation enthält Module zur Feststellung von Finanzstatus und Bedarfslücke, sowie Module zur Analyse und Optimierung der Depotstruktur.
Aufgaben:
-- Architekturdesign
-- Spezifizieren von XML-Schnittstellen zu Frontend
-- Implementierung von Kernkomponenten mit EJB
-- Anbindung verschiedener Backend-Systeme via MQ-Series oder proprietäre Schnittstelle

Pricing und Trading System für Optionsscheine
Zeitraum: Jun. 1999 ~ Mar. 2001
Kunde: Dresdner Bank Kleinwort Wasserstein, http://www.drkb.com/ Frankfurt
Branche: Banking /Investment Banking
Rolle: Systemarchitekt/Hauptentwickler
Umgebung: Java, C++, J2EE, EJB, JMS, JMX, JNI, JIntegra, JUnit, Weblogic 6.0, JBuilder 4.0, Together J, Sybase, Borland DBSwing, Reuters SSL Interface, Solaris
Beschreibung:
Zum Aufbau eines eigenen ECN bei Dresdner Kleinwort Wasserstein wurden im Projekt Quotr@Net eine Pricing Engine implementiert, die die Preisberechnung der hauseigenen Optionsscheine automatisiert. Kursänderungen von Underlyings werden über Reuters Schnittstelle eingelesen und JMS-Nachrichten daraufhin erzeugt. Messege-Driven Beans, die diese Nachrichten empfangen, ermitteln die abhängigen Optionsscheine, deren Preise neu berechnet werden müssen, und stoßen über weitere JMS-Nachrichten die Berechnung an. Weitere Berechnungsparameter wie Zinskurve, Wechselkurs, Volatilität usw. werden von Backend-System eingelesen und fließen in die Berechnung rein. Das Ergebnis der Berechnung wird einerseits in die Datenbank gespeichert und andererseits über Schnittstelle an XETRA und eine Trading Engine weitergeleitet.
Aufgaben:
-- Verantwortlich für Design und Implementierung der Serverarchitektur
-- Entwurf des Berechnungsworkflows
-- Anbindung von in C++-implementierten Berechnungsroutinen über JNI
-- Kommunikation mit Legacy-System mit JIntegra Java-COM-Bridge
-- Implementierung der Kernkomponenten mit EJB
-- Stammdatenpflegetool auf Basis von of DBSwing.
-- JMX für Systemverwaltung und --monitoring.

Firmenfinanzportal
Zeitraum: Jan. 2000 ~ Jun. 2000
Kunde: Dresdner Bank, http://www.dresdnrebank.com/ Frankfurt
Branche: Banking / Firmenkunden
Rolle: Anwendungsentwickler
Umgebung: Java, EJB, Servlet, JSP, Javascript, XML, XSLT, Weblogic, Solaris
Beschreibung:
In diesem Projekt wurde ein Finanzportal für alle Firmenkunden der Bank erstellt.
Aufgaben:
-- Implementierung eines Servlet-basierten HTTP-Gateways mit Sessionsynchronization, um vorhandene Applikationen in das Portal eizubetten.
-- Entwicklung von Portlets.
-- Implementierung verschiedener EJBs für Zugriffe auf Datenprovider wie Reuters.

Market Information System (MIS)
Zeitraum: Aug. 1999 ~ Mar. 2000
Kunde: Dresdner Bank, http://www.dresdnrebank.com/ Frankfurt
Branche: Bank
Rolle: Entwickler
Umgebung: Java, XML, XSLT, WAP, WML, XT, Lotus XSL, Servlet, JSP, Netscape Enterprise Server, Apache, Tomcat, JRun, Reuters interface, Solaris
Beschreibung:
Das Marktinformationssystem ist der zentrale Datenprovider für alle Anwendungen der Bank. In diesem Projekt wurden verschiedene externe Datenprovider wie Reuters, Xetra, Teledata usw. angebunden und mehrere interne Anwendungen mit diesen Daten versorgt. Die Daten werden in XML-Format gehalten und je nach Anforderung in unterschiedliche Formate (HTML, XML und WML) über XSLT-Transformation aufbereitet. Außerdem werden diverse Webapplikationen Watchliste, Musterdepot oder Nachrichtenticker usw. erstellt, die alle personalisierbar sind.
Aufgaben:
-- Entwicklung eines XML/XSLT-basierten Generators für Web und WAP-Auftritte.
-- Enteicklung eines MVC-basierten Personalisierungsframeworks.
-- Entwicklung diverser personalisierbaren Webapplikationen wie Watchliste, Musterdepot, Nachrichtenticker usw.
-- Entwicklung eines WAP-Portal für Finazinformationen.

Architekturprojekt für Systemmigration von Host/Terminal zu Client/Server
Zeitraum: May. 1998 ~ Aug. 1999
Kunde: Techniker Krankenkasse, http://www.tk-online.de/ Hamburg
Branche: Krankenkasse
Rolle: Modulverantwortlicher und Systemdesigner
Umgebung: Java, Corba, Visibroker, UML, Rational Rose, Swing, Windows NT, JBuillder, Visual Cafe, IMS, JavaHelp
Beschreibung:
Zur Ablösung der seit 20 bestehenden IT-Infrastruktur auf der Host/Terminal-Basis wurde in diesem Architekturprojekt ein Framework und mehrere Pilotanwendungen erstellt werden, die als Blueprint für weitere Migrationsprojekte dienen. Das Ziel ist, dass sämtliche Anwendungen der Krankenkasse von Host/Terminal auf die neue Client/Server Architektur migriert werden. Ein Framework wurde erstellt, das einen großen Teil der Funktionalitäten eines kommerziellen Applikationsservers beinhaltet. Das Framework enthält Komponenten für Persistenz-, Applikations und Präsentationsschicht.
Aufgaben:
-- Verantwortlich für die Präsentationsschicht
-- Entwicklung eines GUI Frameworks
-- Entwicklung eines proprietären Security-Diensts auf der Basis von CORBA-Interceptoren.
-- Entwicklung eines visuellen Editors für Workflowmodellierung
-- Performancemessung und --tuning mit verschiedenen Profiling-Tools

Online Shopping System
Zeitraum: Mar. 1998 ~ May. 1998
Kunde: Data Design Synergy, http://www.ddsynergy.de/ Hamburg
Branche: IT Consulting
Rolle: Datenbankadministrator & Entwickler
Umgebung: CGI, Perl, Oracle, Javascript, HTML, DBI, MySQL, Solaris

Beschreibung:
Für einen Kunden, der im Einzelnhandel tätig ist, wurde ein Shopping-System implementiert, das die typischen Szenarien wie Onlinebestellung, Kundenregistrierung, Stammdatenpflege usw. unterstützt. Das komplette System ist in Perl implementiert und die Daten werden in MySQL-Datenbank abgelegt.
Aufgaben:
-- Datenbankdesign
-- Implementierung und Testen der kompletten Anwendung mit Perl
-- Entwicklung der Oberfläche mit HTML und Javascript

Push Channel via Netscape Netcaster
Zeitraum: Jan. 1998 ~ Mar. 1998
Kunde: Data Design Synergy, http://www.ddsynergy.de/ Hamburg
Branche: IT Consulting
Rolle: Entwickler
Umgebung: HTML, DHTML, Javascript, CCS, Netcaster
Beschreibung:
Für CeBit wurde ein Protoytyp erstellt, der die Push-Technologie über HTTP demonstriert. Dieser Prototyp verwendet neben die Push-Technologie von Netscape auch sehr viele dynamischen Elemente aus DHTML und Javascript.
Aufgaben:
-- Prototyperstellung mit DHTML, JavaScript und NetCaster

Webmaster von Sat.1 Web Site
Zeitraum: Dec. 1997 ~ Feb. 1998
Kunde: Kabel New Media, http://www.kabel.de/ Hamburg
Branche: Internetdienstleister
Rolle: Webmaster & Entwickler
Umgebung: AIX, Linux, Solaris, Apache, Windows NT, Perl, Informix, Javascript, Java Applet, MSQL, Oracle
Beschreibung:
In diesem Projekt war als Webmaster für das Website von Harald-Schmidt-Show tätig. Die Aufgabe bestand darin, das komplette Website von AIX auf Solaris zu portieren. Die in C implementierten CGI-Skripte werden angepasst und neu kompiliert. Außerdem werden diverse kleine Applikation neu entwickelt.
Aufgaben:
-- Portierung des Websites von AIX auf Solaris
-- Neuentwicklung von diversen Anwendungen
-- Webmaster

Diverse Lotus Notes/ Domino Projecte
Zeitraum: Mai. 1997 ~ Sep. 1997
Kunde: IBM Consulting, http://www.ibm.ubg.de/ Hamburg
Branche: Consulting
Rolle: Anwendungsentwickler
Umgebung: Lotus Notes, Lotus script, Formel, Domino Web Server, Windows NT
Beschreibung:
In diesem Projekt wurden verschiedene Anwendungen für den internen Gebrauch auf der Basis von Lotus Notes erstellt, die dann später über Domino webfähig gemacht wurden.
Aufgaben:
-- Anwendungsentwicklung in Lotus/Notes
-- Anpassung verschiedener Lotus-Anwendung für Webzugriffe

Content Management System für Verlagsredakteure
Zeitraum: Oct. 1996 ~ Mar. 1998
Kunde: Gruner+Jahr, Bertelsmann http://www.guj.de/ Hamburg
Branche: Verlag
Rolle: Designer & Anwendungsentwickler
Umgebung: Java, RMI, Swing, Sybase, Poet, XML, HTML, Windows NT, Solaris
Beschreibung:
Um die Erstellung von Online-Content durch Verlagsredakteure zu unterstützen, wurde ein Content-Management-System in diesem Projekt erstellt. Die Erfassung von Content wird durch verschiedene GUI-Editoren vereinfacht und die Daten werden in XML-Format abgelegt. Über XSLT-Transformation werden die Zielseiten in HTML-Format generiert und automatisch in die produktive Umgebung publiziert. Das komplette System ist auf Java-RMI-Basis entwickelt und verwendet OO-Datenbank der Fa. Poet zur Speicherung der Daten. Das Frontend ist komplett in Swing entwickelt und enthält neben einen Ressourcenmanager verschiedene Editoren zum Editieren von verschiedenen Datenformaten.
Aufgaben:
-- Architekturdesign
-- Implementierung des Frontend mit Java/Swing

Online Pressearchiv
Zeitraum: Aug. 1996 ~ Aug. 1998
Kunde: Gruner+Jahr, Bertelsmann http://www.guj.de/ Hamburg
Branche: Verlag
Rolle: Technischer Projektleiter, Databank- & Anwendungsentwickler
Umgebung: Windows NT, Solaris, Apache, FastCGI, Javascript, Sybase, Perl, Sybperl, Java, C, Trip(Volltextdatenbank), Socket, CVS
Beschreibung:
Das Pressearchiv von Gruner+Jahr ist das größte dieser Art im ganzen Europa. Eine
Zugriffsschnittstelle über Internet wurde in diesem Projekt implementiert, sodass alle
Verlagsmitarbeiter über Browser auf das Archiv zugreifen können. In einem weiteren Schritt wurde dieses System um einen Abrechnungsmodul erweitert und zu einer E-Commerce-Anwendung ausgebaut, sodass externe Kunden über Internet im Pressearchiv recherchieren können. Eine Serverkomponente wurde erstellt, die das proprietäre API der Volltextdatenbank implementiert und ein Socketprotokoll unterstützt. Verschiedene Perl-Skripte wurden geschrieben, die einerseits über das Protokoll mit dem Server kommuniziert und anderseits das Ergebnis in HTML anzeigt.
Aufgaben:
-- Architekturdesign
-- Protokolldesign
-- Implementieren der Webschicht mit Perl

Communication Office -- System für Online Anzeigenverkauf
Zeitraum: Jun. 1996 ~ Aug. 1996
Kunde: Gruner+Jahr, Bertelsmann http://www.guj.de/ Hamburg, Germany
Branche: Verlag
Rolle: Anwendungsentwickler
Umgebung: Windows NT, HP-UX, Apache, Javascript, Sybase, Perl, Sybperl
Beschreibung:
Das Communication Office bietet Informationen bzgl. Anzeigepreis, -verfügbarkeit, -format usw. für Anzeigenkunden. Über die Anwendung können die Kunden direkt per Internet Anzeige buchen
Aufgaben:
-- Erstellung von HTML-Seiten
-- Implementieren der Anzeigenbuchung mit Perl

Testen von Treibersoftware für Scanner
Zeitraum: Mär. 1995 ~ Mai 1996
Kunde: Plustek http://www.plustek.com/ Hamburg
Branche: Hardware
Rolle: QA & Support
Umgebung: Windows 3.1, Windows 95
Aufgaben:
-- Testen von Treiber-Software für die TWAIN-Schnittstelle
-- Testen von Scannersoftware

Trainer

Web Service Training & Coaching
Zeitraum: Nov. 2008
Kunde: Deutscher Wetterdienst, http://www.dwd.de/ Offenbach
Branche: Öffentlicher Dienst
Rolle: Trainer
Umgebung: Web Service, SOA, JAXB, JAX-WS und Axis2
Beschreibung:
Durchführung einer Schulung zum Thema SOA und Web Service.

Spring Training & Coaching
Zeitraum: Jun, Jul. 2008
Kunde: AXA & DBV Winterthur, http://www.axa.de/ Köln & Wiesbaden
Branche: Versicherung
Rolle: Trainer
Umgebung: Spring
Beschreibung:
Spring-Schulung und Coaching.

Spring Training & Coaching
Zeitraum: Feb. 2008
Kunde: Allianz, http://www.allianz.de/ München
Branche: Versicherung
Rolle: Trainer
Umgebung: Spring
Beschreibung:
Spring-Schulung und Coaching.

Open Source Java Technologien
Zeitraum: Aug, Sep 2006
Kunde: ICW, http://www.icw.de/ Mannheim
Branche: E-Health
Rolle: Trainer
Umgebung: Java, MDA, MagicDraw, oAW, Spring, Hibernate, TDD

Web Service mit Axis
Zeitraum: Nov 2005
Kunde: Hessischer Rundfunk, http://www.hr.de/ Frankfurt
Branche: Medien
Rolle: Trainer
Umgebung: Java, Web Service, SOA, Axis


Java Servlet/Jave Server Pages/XML
Zeitraum: Jan. 2001
Kunde: SAP, http://www.sap.com/ Walldorf
Branche: ERP Software
Rolle: Trainer
Umgebung: Java, JBuilder, Tomcat, Homesite, Servlets, JSP

Java Servlet/Jave Server Pages/XML
Zeitraum: Apr. 2001
Kunde: SAP, http://www.sap.com/ Walldorf
Branche: ERP Software
Rolle: Trainer
Umgebung: Java, JBuilder, Tomcat, Homesite, Servlets, JSP

Enterprise Java Beans & J2EE
http://www.dresdner-bank.com/
Zeitraum: Mär, 2001
Kunde: Dresdner Bank, http://www.dresdner-bank.com/ Frankfurt
Branche: Bank
Rolle: Trainer
Umgebung: Java, JBuilder, Weblogic, JNDI, JDBC, EJB, JMS, RMI, J2EE

Enterprise Java Beans & J2EE
Zeitraum: Jun, 2001
Kunde: Dresdner Bank, http://www.dresdner-bank.com/ Frankfurt
Branche: Bank
Rolle: Trainer
Umgebung: Java, JBuilder, Weblogic, JNDI, JDBC, EJB, JMS, RMI, J2EE

Fortgeschrittene Java & Java-Web-Technologien
Zeitraum: Aug, 2001
Kunde: Stolz Consulting, Offenburg
Branche: IT Consulting
Rolle: Trainer
Umgebung: Java, JBuilder, Tomcat, Home Site, Servlet, JSP, Java Beans

Enterprise Java Beans & J2EE
Zeitraum: Sep, 2001
Kunde: Dresdner Bank, http://www.dresdner-bank.com/ Frankfurt
Branche: Bank
Rolle: Trainer
Umgebung: Java, JBuilder, Weblogic, JNDI, JDBC, EJB, JMS, RMI, J2EE

Buchpublikationen
Java Web Service mit Apache Axis, Herausgeber, Amazon-Bewertung: 4,5 Sterene
Java Web Service mit Apache Axis2, Autor, Amazon-Bewertung: 5 Sterene


Magazinpublikationen
Über 20 Publikationen in verschiedenen IT-Zeitschriften


Konferenzen

Speaker auf der Konferenz JAX2003
Vortrag: The Next Generation -- Alles über JSP 2.0
Vortrag: Der Manager --Java Management eXtension

Speaker auf der Konferenz WJAX2003
Vortrag: The Next Generation -- Alles über JSP 2.0
Vortrag: Java meets Web Services -- Einblick in JAX-RPC

Speaker auf der Konferenz JAX2004
Vortrag: The Next Generation -- Alles über JSP 2.0
Vortrag: Java meets Web Services -- Einblick in JAX-RPC

Speaker auf eBay Entwickler Tag 2004
Vortrag: eBay SOAP API & eBay Web Services SDK for Java

Speaker auf der Konferenz WJAX2004
Vortrag: Web Service Best Practices
Workshop: Apache Axis

Speaker auf der Konferenz WJAX2007
Workshop: Apache Axis2

Speaker auf der Konferenz WJAX2008
Workshop: Apache Axis2
Vortrag: Java Web Service Best Practices

ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
15.03.2009 Deutschlandweit
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei