SAP BW / BI Consultant verfügbar

SAP BW / BI Consultant

verfügbar
Profilbild von Anonymes Profil, SAP BW / BI Consultant
  • 70178 Stuttgart Freelancer in
  • Abschluss: Dipl.-Informatiker (FH)
  • Stunden-/Tagessatz:
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (gut)
  • Letztes Update: 18.08.2014
SCHLAGWORTE
DATEIANLAGEN
Profil

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

SKILLS
Ausbildung:
Diplom-Informatiker (FH) Software-Engineering

Zertifizierung:
Solution Consultant mySAP BI - Business Information Warehouse

Schwerpunkte:

SAP BI / BW SAP BW 3.x, SAP BI 7.0
Bex Analyzer 3.x / 7.0
Bex QueryDesigner 3.x / 7.0
Bex WebApplicationDesigner 3.x / 7.0
Bex ReportDesigner

SAP Module MM, PP, SD, FS-CD, CO

OLAP-Datenbanken / Applix TM1, MIS Alea
OLAP-Tools

Prgr.Sprachen ABAP, VBA, PHP, BSP, Java, Javascript

Datenbanken Applix TM1, MIS Alea, MS Access, Oracle, DB2, mySQL

Branchen:
Dienstleistung, Transport und Logistik, Immobilien, Software, Automobilindustrie, Telekommunikation, Versicherung
PROJEKTHISTORIE
Februar 06 – Januar 09 Daimler AG, Stuttgart
PLPQ-BI, Qualitätssicherung und Controlling im Bereich Produktion und Logistik

Erweiterung Logistik Datawarehouse, Wartung, Pflege, Beratung und Entwicklung

Teilprojekte:

Bestandsberichte für Pressteile.
(Werk Sindelfingen)

Bestands- und Reichweitenreporting (Pressteile) im Center Presswerk

Modellierung der Datenflüsse und Objekte in SAP BI. Erstellung der Queries und Excel-Berichte. Prozeßkettengeteuerte tägliche Ladeläufe.


Wareneingang und Verbrauch Motorenteile
(Werk Kölleda)

Gegenüberstellung von Wareneingängen und Warenverbräuchen in einem ausgewählten Zeitraum.

Konzepterstellung, Modellierung der Datenflüsse und Objekte. Erstellung der Queries und Berichte. Automatisierung täglicher Ladeläufe.


Inventur- und Bestandsreporting Center Presswerk
(Werk Sindelfingen)

Snapshotsicht für Teilebestände (Werte- und Mengenmäßig) zum Monatsende.

Konzepterstellung, Modellierung der Datenflüsse und Objekte. Erstellung von Queries und Berichten. Automatisierung der monatlichen Ladejobs.


Harbour Stamping in SAP BI.
(Presswerke Sindelfingen, Bremen, Hamburg)

Ermittlung von Harbour- und internen Performancekennzahlen. Plausibilisierung von Pressaufträgen.

Analyse des Vorgängersystem (Access-Anwendung). Ausarbeitung des Kennzahlensystems und Feinkonzepterstellung.
Übernahme von Produktionsdaten aus BDE und Materialstammdaten aus Planungsdatenbak nach SAP BI per DB-Connect.
Modellierung der Datenflüsse und Objekte in SAP BI. Entwicklung der Berichte (Web und Excel). Automatisierung der der täglichen und monatlichen Ladeprozesse.
Konzeption der Berichtsrollen (Einzel- und Sammelrollen).
Betreueuung der Anwendung und Überwachung der Ladejobs.


Überarbeitung / Erweiturng von Ablieferungsberichte
(Werk Untertürkheim)

Anpassung des bestehenden Reportings an neue Anforderungen.

Analyse des vorhandenen Datenmodells und der Berichte.
Erweitrung des Datenmodells. Neuentwicklung der ETL-Prozesse. Realisierung neuer Queries und Berchte.


Reporting von Bedarfsveränderungen
(Werk Untertürkheim)

Vergleich von Materialbedarfen zu unterschiedlichen Stichtagen.

Ausarbeitung des Fachkonzepts. Extraktion der Bewegungsdaten aus SAP R/3. Realisierung in SAP BI (Datenmodellierung und Berichtserstellung). Erstellung von Prozessketten zur Automatisierung der Ladejobs.


Satusreporting Zählpunktplanung
(Werk Untertürkheim)

Ausweisung von Zählpunktbedarfen, Zählpunktbeständen und Reichweiten

Extraktion der Zählpunktbedarfe mitttels gen. Extraktor.
Erstellung des Datenmodells in SAP BI. Implementierung von individuellen Berichten für mehrere Fachabteilungen.
Automatisierung der Ladejobs mit Prozessketten.


LVA, Leistungsvorgabe und -Abrechnung
(Werk Untertürkheim)

Controllingapplikation zum Abgleich von Arbeitszeiten und Produktionszeiten.

Erstellung von Queries und Berichten.
Ausarbeitung des Berechtigungskonzepts. Berechtigung der Endanwender mittels generierter Berechtigung.
Initiale Generierung der Berechtigungen.


November 06 – Juli 07 Öffentliche Versicherung Braunschweig
Neuentwicklung Reporting und Analsysesystem

Analyse des Business Content für die Aussenstandsstatistik.
Definition der Kennzahlenermittlung für das Aktive Forderungsmanagement.
Extraktion der Daten aus den SAP Modulen FI/CO und FS-CD.
Modellierung von InfoObjekten und Infoprovidern.
Erstellung der Queries und Berichte für das Aktive Forderungsmanagement.


Oktober 05 – Januar 06 SAP AG, Walldorf
Erweiterung Datawarehouse Portfoliomanagement

Analyse diverser Vorsysteme SAP und non-SAP bezüglich. Identifizierung von Potenzialen für das Reporting. Konzeption und Implementierung der Erweiterungen am Datenmodell in SAP BW. Erweiterung der bestehenden Datenladeprozesse
Aufbau der neuen Queries und Berichte.

August 05 – September 05 ERGO Versicherungsgruppe AG, Düsseldorf
Prototyp für Reporting auf Basis Applix TM1

Konzeption der Analysecubes.Definition der Datenflüsse aus verschiedenen existierenden TM1-Datenbanken in die Analysecubes.
Definition von Berechnungslogiken zur Darstellung von Steuerungs- und Reportinggrößen.


April 05 – August 05 DB Systems GmbH, Frankfurt / Berlin
Redesign Planungsanwendung auf Applix TM1

Analyse des bestehenden Systems.
Erstellung des Fachkonzepts. Anpassung des vorhandenen Datenmodells. Redesign der Berichte und Eingabesheets. Automatisierung der Importe von Ist-Daten. Schaffung einer Schnittstelle zur R/3 Planungshilfe. Dokumentation der Anwendung. Schulung der Anwender.


März 05 Gruma OHG, Eppingen
Reporting Materilwirtschaftsdaten

Analyse des bestehenden Vorsystems (sage ClassicLine). Extraktion der Reportingrelevanten Daten nach MS Access per ODBC-SST. Aufbereitung der Daten mittels VBA. Definition der Berichte.


Dezember 04 – Januar 05 Siemens AG, München
SPCS - Strategic Procurement Controlling System (SAP BW 3.5)

Automatisierung der Ladeprozesse.
Erweiterung / Anpassung der ETL-Prozesse.
Erweiterungen im Datenmodell.


Januar 04 – November 04 Xacon Unternehmensberatung GmbH, Heilbronn
Einarbeitung und Schulung in SAP BW 3.0, Zertifizierung zum Solution Consultant mySAP BI - Business Information Warehouse

Einarbeitung Theoretisch und praktisch mittels umfangreichen Lehrmaterials und durch Training bei der SAP AG.


Oktober 03 – Dezember 03 DB Station & Service AG, Berlin
Projektkalkulationssystem zur Kalkulation von Bauprojekten gemäß Kalkulationsvorgaben auf Applix TM1

Realisierung der Kalkulationsblätter. Aufbau der OLAP-Datenbank. Anbindung der Reports an OLAP-Datenbank. Dynamisierung der Kalkulationsarbeitsblätter mittels VBA.


Juni 03 – August 03 DB Systems GmbH, Farnkfurt
VEMIS - Vertriebsmanagement Informationssystems (Applix TM1)

Konzeption und Realisierung des Datenmodells. Definition und Umsetzung der Schnittstellen zu allen Vorsystemen Erstellung der Monatsberichte und der Ad-hoc Reports. Dynamische Formatierung der Reports per VBA.
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Ortsungebunden, flexibel, Teil- und Vollzeit
SONSTIGE ANGABEN
Zertifizierung:
Solution Consultant mySAP BI - Business Information Warehouse
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Nachricht:

Absenderdaten: