Profilbild von Daniel Boogaerts Projektleiter, IT/Busines Consultant, Anforderungsmanager, pragmatischer Architekt, Hands-On Mentali aus GrossGroenau

Daniel Boogaerts

verfügbar
Kontakt

Letztes Update: 04.01.2022

Projektleiter, IT/Busines Consultant, Anforderungsmanager, pragmatischer Architekt, Hands-On Mentali

Abschluss: Dipl.-Informatiker (FH)
Stunden-/Tagessatz: anzeigen
Stundensatz variiert je nach Projektumfeld und Einsatzort
Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher) | niederländisch (Grundkenntnisse)

Schlagworte

As-Is Analysis Agile Demand IT-Service-Managment wasserfall Projektportfoliomanagement Operations Programm-Management Internationalisierung Continuous Deployment Multiprojektmanagement Service Design Unternehmensstrategie Hosting Unternehmensanalyse Veränderungsmanagement Concepts Dynamic Cloud Server Customer Relationship Management (CRM) To-Be Analysis Unternehmensarchitektur Software-Projektleitung Technical Key Account Management Serviceorientierte Architektur (SOA) Soll-Analyse Requirements Workshops Rebuild IT/Business Consulting Interimsmanager HOUSTON Requirements Management Waterfall Betrieb IST-Analyse Projektmanagement ITIL Prozesse Management Anforderungsmanagement Big Data Scrum Projektleitung Business Requirements Prozessoptimierung Business Analyse Beratung Interimsmanagement Rollout Architektur Architekt Strategie Konzepterstellung Requirement Engineering Continuous Delivery cmdb DevOps Geschäftsprozesse Programm Management Prince2 Interim Management Anforderungsanalyse PMI Risikomanagement Rechenzentrum IT Service Verwaltung ITSM Migration (S)FTP (IBM) Lotus Notes Access Agile Demand Agile Abteilungsstrategie Applikations Owner Anlaufplan Architekturdesign Aris Apache awk B2B Analog B2C Batch Betriebsmanagement Beratung Anforderungsanalyse Bereitschaft Anforderungsmanagement Active Directory BPMN BSI Anforderungsmanagement über MySAP Bladecenter Business Engineer BDAT CCP Change Prozess CIO Report Cisco Betriebsprozess Business Intelligence (BI) Betriebsrat CMDB C/C++ Business Prozess Analyse BPEL Citrix Coaching Cluster Citrix Xen Server cms Controlling Content Delivery Content-Anbieter Continuous Delivery Coaching/Schulung Continuous Deployment Coremedia CMS Continuous Integration Cogisum Datenanalysen mit SQL Datenintegration Datenschutz Dassault CATIA V5 Dedizierte Server DMS Data Warehouse (DWH) Datenmodellierung CRM Dienstleistersteuerung devops Demand und Supply DE-MAIL Dokumentation Download Dekommissionierung DOORS DSL DSGVO Dynamic Cloud Server e-Business ECMS EAI E-Commerce Erstellen von Lasten- und Pflichtenheften Eurex Enterprise Architect EDGE EMC VNX Erstellung Projekthandbuch Excel Extranet Fast Data Search GPA FTP Firewall Georedundanz GPD GPM GPO GPRS Hibernate GPP Hitachi grep Gremienarbeit GSM Host Hosting HSDPA HPQC IBM Internet HTTP Interimsmanagement HP Integration Informationssicherheit Integrierte System Umgebungen Intranet iStore iPass ISDN iGAR isiBiz IT Security Self Assesment Ist-Situation Analyse IT/Business Consulting IT-Business Consultant ITS360 ITIL ITIL Service Management ITIL Prozesse ITSM Kapazitätenplanung Kommunikationstechnologie JasperReports Konverter JBoss JavaScript Jira LAMPS Java Microsoft Access MHP (Multimedia Homa Platform) Lösch- und Archivierungskonzept Kanban Konfigurationsmanagement Logging- und Monitoringkonzept Line-Management Lenovo Migration MEGA MS Access Konzeption MS Project MS Excel MS Powerpoint MS Visio Linux Microsoft CollabNet Desktop Mind Manager Microsoft Office 365 ProPlus Microsoft Office 2016 Load Balancer MS Office NCP Management Konsole Neuausrichtung NCP Client My SAP Monitoring Multimedia Order Prozess OLA (Operational Level Agreement) Oracle Perl Pentaho DI PL/SQL NCP gateway MP3 PHP Office 365 ProPlus Operations ORACLE APEX Projekt Portfolio Management mysql Projektleitung Prozessdefinition Projektplanung Projektmanagement Prozessanalyse PowerShell PLAN BUILD RUN Productowner PMI Programmmanagement Oracle Datenbank Qualitätssicherung Prozesse Projektkoordination Prince 2 Redundanz Reguläre Ausdrücke (RegEx) Registry Keys PLM XML Rebuild Requirements Management Reporting SCCM Ressourcenmanagement Rechenzentrum Referenz Test Umgebung RTU Rest API Requirements Engineering Risikofolgeabschätzung RNT Bigfoot Risikomanagement Roll-Out Reviews SAVY Schulung SCM (Source Code Management Systeme (SVN Server Owner SCM Service Kosten Kalkulation Service Preis Kalkulation Service Definition Server und Applikations Betrieb Settopbox SharePoint Shared Hosting Linux und Windows SLM (Service Level Management) SLA (Service Level Agreement) Smaragd SOAP SOAML SOAP Attachments SOA Sprint Streaming-Software-Produkte support sed SQL Test Strategie Testing Tomcat SCRUM Teradata TZA Technische Zielarchitektur Tracking Teilprojektleitung Technisches Key Account Management Telemetrie Sybase Shell TCP/ IP UGS (Siemens) VisMockup Streaming-Verfahren Synology Verarbeitungsbeschreibung UML UNIX VBA UMTS VB/ VBA Programmierung Visio Virtualisierung Windows VoIp Webservices Websphere Windows 10 Windows 2016 Server Windows Server 2003 Windows Server 2008 Windows Server 2012 Workflow und Prozesse Workshop Moderation Geo Redundanz Confluence Xetra XEN Change Management XML GPO Analyse Gruppenrichtlinien Gruppenrichtlinien Objekte Incident Management MS Word Problem Management Visual Basic Windows 2019 Server

Skills

Schlagworte:

Agile Demand, Anforderungsanalyse, Architekt, Architektur, As-Is Analysis, Betrieb, Big Data, Business Analysis, Business Process, Business Requirements, Business Strategy, CMDB, Concepts, Consulting, Continuous Delivery, Continuous Deployment, Customer Relationship Management (CRM), DevOps, Dynamic Cloud Server, Geschäftsprozesse, Hosting, HOUSTON, Interim Management, Interimsmanagement, Interimsmanager, Internationalisierung, Ist-Analyse, IT Service Management, IT/Business Consulting, ITIL, IT-Service-Managment, ITSM, Konzepterstellung, Migration, Multiprojektmanagement, Operations, PMI, PRINCE2, Process Management, Process Optimization, Program Management, Programm-Management, Project Coordination, Project Management, Project Portfolio Management, Projektmanagement, Projektportfoliomanagement, Rebuild, Rechenzentrum, Requirement Engineering, Requirements Analysis, Requirements Engineering, Requirements Management, Requirements Workshops, Risikomanagement, Rollout, Scrum, Service Design, Serviceorientierte Architektur (SOA), Software Project Management, Software-Projektleitung, Soll-Analyse, Strategie, Technical Key Account Management, To-Be Analysis, Unternehmensanalyse, Unternehmensarchitektur, Unternehmensstrategie, Veränderungsmanagement, Waterfall, Product Owner. Office 365 ProPlus, Gruppenrichtlinien, Gruppenrichtlinienobjekte, Active Directory, GPO, Evergreen



Betriebssysteme:
MS-DOS, Windows 95, 2000, 2003, 2008 Server, 2012 Server, 2016 Server, XP, 7, 8, 10, Linux, UNIX

Programmiersprachen:
Basic, C, C++, Cobol, Delphi, Java, JavaScript, Perl, AWK, SED, PHP, ASP, SQL, PowerShell, Visual Basic, VBA

Datenbanken:
Access, mySQL, ORACLE, SYBASE, TERADATA, Maria DB

Datenkommunikation:
Ethernet, Internet, Intranet, ISDN, Router, TCP/IP, Voice, UMTS, Analog, WLAN, HSDPA, Edge, PHS, VoIP, GPRS, GSM

Branchen:
Telekommunikation, Industrie, Handel, Banken, Automobil/ Automotive, Telekom, Bank, Dienstleistung, Medien, Internet, EDV, Automotive, Kommunikation, Mobilfunk, Börse, Energie, eCommerce, Handel, Versicherung, Post, Logistik

Projekthistorie

04/2018 - bis jetzt
Productowner, Senior Teilprojektleiter, IT/Business Consultant Office 365 ProPlus On-Premise im Projekt Moderne Windows Infrastrukturen
SIGNAL IDUNA Gruppe (>10.000 Mitarbeiter)
Versicherungen
  • Anforderungsanalyse über das Gesamtvorhaben, Office 365 ProPlus einzuführen, mit den technischen Verantwortlichen folgender Fachbereiche: Active Directory, Office Basisanwendungen (zzgl. Access, Visio, Project, OneDrive), Software Verteilung, Software Paketierung, Textcenter, Lizenzmanagement, Datenschutz, Informationssicherheit, Betriebsrat.
  • Planung und Dokumentation von EPICS und Userstories im Tool JIRA im Kontext Projektvorgehensmodell SCRUM mit anschließendem Kanban.
  • Erarbeitung eines organisatorischen und technischen Prozesses für die jährlich wiederkehrende Aktualisierung von Office 365 ProPlus zur späteren Überführung in einen Evergreen Prozess.
  • Evaluierung von Gruppenrichtlinien Einstellungen (Registry-Keys, Policies, GPPs) für die Office 365 ProPlus Basisanwendungen mit Hilfe des aktuellen Administrativen Templates für Office 365 ProPlus/ Office 2016.
  • Abstimmung und Entscheidungsherbeiführung mit den Technischen Produktverantwortlichen für die Umsetzung der neuen Gruppenrichtlinien in der Abnahmeumgebung der SIGNAL IDUNA Gruppe.
  • Abstimmung der Einstellungen mit dem Active Directory Team und Koordination der Abnahmen.
  • Analyse der vorgenommenen Gruppenrichtlinieneinstellungen in zwei Gruppenrichtlinienobjekten (GPOs) gegen die Microsoft Security Baseline und den Center for Internet Security Benchmarks (CIS Benchmark).
  • Erstellung eines Härtungskonzeptes (Argumentation der Delta Einstellungen bzw. der vorgenommenen Einstellungen, die nicht den Empfehlungen der Benchmarks bzw. Baseline entsprechen) für Office 365 ProPlus und Vorlage bei der Informationssicherheit und dem Datenschutz zur Abstimmung und Finalisierung.
  • Erstellen, Abstimmen und Freigabe-Management von Gremiendokumenten (DSGVO (Verarbeitungsbeschreibung, Risikoeinschätzung, Härtungskonzept, Löschkonzept, …), Informationssicherheit, Betriebsdokumentation, Evergreen Prozess, Testfalldokumentation, Anwendungsfalldokumentation, …)
  • Koordination, Erstellung, Abstimmung deploymentfähiger Click2Run Software- und Customizing Paketen für Office 365 ProPlus.
  • Beratung aller Fachbereiche rund um Office 365 ProPlus Themen.
  • Bearbeiten besonders kritischer Detailthemen wie Telemetrie, Online Dienste, Produktaktivierung, PowerShell Scripting, …
  • Koordination und Teilnahme von Kreuztests, Integrationstests, Pilottests, Funktionstests im Gesamtprojekt Kontext.
  • Kommunikation mit Microsoft Produktverantwortlichen Key Account Managern und Supportern incl. Erstellung von Design Change Requests und Tickets.
  • Durchführung von Workshops mit den technischen Produktverantwortlichen und Microsoft Beratern (PFE).
  • Durchführung von Schulungen des First Level und Second Level Supports.
  • Koordination von externen Dienstleistern, externer Unterstützung und interne Fachbereiche.

04/2017 - 03/2018
Senior Multi-Projektleiter und IT/Business Consultant
Deutsche Post DHL – deutschepost.de in Bonn (>10.000 Mitarbeiter)
Transport und Logistik

Projektleitung

  • Projektleiter BDE Fach-, Technologie- und Security-Anpassungen 2017
  • Projektleiter Implementierung Neufassung Zollcodex der Europäischen Union
  • Projektleiter KGB Fach- und Technologie-Anpassungen 2017

Ergebnisobjekte

  • Projektdurchführungsverantwortung (inkl. Dienstleistersteuerung)
  • Projektdokumente auf Basis existierender Templates gem. Deutsche Post internem Vorgehensmodell
  • Fachkonzepte
  • Projektmanagement-Dokumentation entsprechend Standardprojektvorgehen
  • Projektreporting auf Basis existierender Templates
  • Deutschsprachige Dokumentation in sehr hoher Qualität

 IT/Business Consulting

  • Grundsätzliche Anforderungsanalysen
  • Abteilung Projektziele und Nutzen
  • Erstellung IT-Projektanträge
  • Abstimmung Projektinhalte mit Fachbereichen und IT-Querschnittsbereichen (z.B. SW-Architektur, IT-Security, IT-QM, Application Service Management
  • Begleitung Freigabeprozesse
  • Herbeiführung erforderlicher Entscheidungen nach definiertem Projektinitialisierungsprozess
  • Projektplanung und Projektorganisation aufsetzen
  • Lenkungskreis Vorbereitung, Organisation und Durchführung, Entscheidungsvorlagen erstellen
  • Etablierung Projektmanagementmethodik Mischform Wasserfallmodell/ Agile Demand (SCRUM)

Ergebnisobjekte

  • IT-Projektanträge und Projektdokumente auf Basis existierender Templates (Anforderungsmanagement-Konzept, Konfigurationsmanagement-Konzept, Qualitätssicherungskonzept, Projektpläne, Risikolisten, Handbücher, Verfahrensmeldungen)
  • Fachkonzepte (Fachliche Anforderungen, Technische Anforderungen, Sicherheitskonzepte, Testkonzepte, Migrationskonzepte, Schnittstellenkonzepte)
  • Dienstleisterauswahl und Beauftragung
  • Entscheidungsvorlagen für den Steuerkreis/ Lenkungskreis

08/2016 - 04/2017
Metriebsmanager / DevOps Online Marketing
Otto Group in Hamburg (>10.000 Mitarbeiter)
Konsumgüter und Handel
  • Betreuung der Datenversorgung von Online Marketing Tools, Betreuung von Aufgaben zur Automatisierung, Wartung, Monitoring und Alerting
  • Erarbeitung von Handlungsempfehlungen zur Erhöhung der Betriebssicherheit der Datensysteme
  • Unterstützung bei der Erstellung von Tests
  • Erschließen und Betreuen von neue Datenquellen zusammen mit dem BI-Bereich
  • Aktualisierung von bestehenden Software-Lösungen des Online Marketings, Einweisung von Anwendern
  • Betreiben von Tools (z.B. Tag Management Lösungen, Tracking-Tools); Steuerung von externen Dienstleistern
  • Bearbeiten von Incidents: Unterstützung Tracking- und Datenabweichungen im Betrieb sowie Sicherstellung der Datenqualität zusammen mit EC/BI (Tracking, OM-Steuerungs- und Analytics-Tools, diverse interne Reports)
  • SQL-Abfragen (von der Teradata)
  • Betreuung interner Server
  • Validierung von KPIs, Anbindung externer Daten an interne OM-Tools
  • Kleinprojekt: Implementierung einer abteilungsübergreifend Rechnungslisten Datenbank mit Access und TERADATA Datenbank

08/2014 - 08/2016
Senior Projektleiter und Analyst Windows 2003 Server Migration
ABB AG in Mannheim (>10.000 Mitarbeiter)
Energie, Wasser und Umwelt
  • Austausch von Virtualisierungs Farmen (VMWare) sowie Infrastruktur Fileserver mit Storage
  • Datenanalyse über einen CSV Datenexport aus der CMDB (Configuration Management Database) iGAR
  • Auswertung und Analyse der Datensätze mit Hilfe von Microsoft Access, EXCEL, SQL und VBA (Visual Basic für Applikationen)
  • Batch Programmierung, Shell Programmierung, RegEx, grep, sed, awk gegen das Active Directory und gegen Datenexporte auf der CMDB
  • Interviews mit Server- und Applikations-Owner durchführen
  • Abstimmungen mit den Stakeholdern (Server-Owner und Applikations-Owner) und Überprüfung des Migrationsstatus
  • Anforderungsanalyse Migrierbarkeit von Systemen mit den Server- und Applikations-Ownern sowie ggfs. mit den Software Lieferanten
  • Überprüfung der Systeme gegen die ABB Konzern Weisungen (Ausfuhrbestimmungen, Zoll, Legal, …)
  • Intensive Datenanalysen zur Qualität der CMDB Daten
  • Regelmäßiges Reporting des Status
  • Dokumentation von Betriebsprozessen wie Dekommissionierung, Risiken, Migrationen, …

11/2013 - 07/2014
Workstreamlead, Consultant und Projektmanager
Fresenius Netcare GmbH in Bad Homburg (>10.000 Mitarbeiter)
Internet und Informationstechnologie
  • Verantwortlich für vereinbarte Liefergegenstände (Fertige IT Services, OLA, SLA, Preis) und die Abstimmung mit den Spezialisten
  • Unterstützung bei der Anpassung des Bestell- und Service-Tools
  • Definition des Bestellworkflows für alle Services, die evaluiert wurden
  • Anforderungs-Management von allen Anforderungen der Fachabteilungen
  • Festlegen der Inhalte für die Service Bestellformulare (“Stammdaten”, AD Connection, …)
  • Beratung und Unterstützung bei der Einführung und Etablierung der neuen Bestelloberfläche
  • Definition der IT Services, die Fresenius Netcare im Rahmen des Projektes GlobalFIT konzernweit ausgerollt werden sollen, wie:
  • Server Hosting, Data Storage, File-Service, Datenbank Service, Infrastruktur sowie Hosting für Messaging (Mail, Sametime), Fresenius Global Network/WAN Anbindung, Internet Access, …
  • Abstimmung der erarbeiteten und ständig verfeinerten IT Services mit den Service Ownern (IT Abteilungen für Netzwerk, Hosting, Infrastruktur, Microsoft, …)
  • Unterstützung bei der Kosten- und Preisevaluierung für die IT Services (Preis- und Kostenkalkulation)
  • Beratung und Unterstützung bei der Festlegung der Bestell-, Abrechnungs-, Rechnung-, Reporting-Prozesse mit verschiedenen Bereichen wie IT-Service Management, Commercial Business, Networks, Server Betrieb, …
  • Ausformulierung und Abstimmung der OLA (Operational Level Agreement) und SLA (Service Level Agreement) für alle Services
  • Abstimmung und Zuarbeit hinsichtlich der zu liefernden und erweiternden existierenden Daten für die interne Serviceverrechnung, wie z.B. monatliches Auslesen der Active Directory Benutzer und Lieferung zum Service Level Agreement Monitoring (SLAM)
  • Abstimmung und Dokumentation und aller Standort-Infrastrukturen jedes Tochterunternehmens als Zusatz im Betriebshandbuch (Infrastruktur, Verantwortliche vor Ort, Verantwortliche bei den zuliefernden Partnern/ Dienstleistern, …)
  • Abstimmung und Zuarbeit für die betriebsrelevanten Prozesse gemeinsam mit den Programm Workstreams Finance, Prozesse, IT Service Management, … wie: Rückvergütung, Reporting, Initiales System Setup/ Service Setup, Lieferanten Management, Vertrags Management, Beziehungsmanagement, Support-/, Incident-/, Problem-/, Change-Management, Asset Management, Konfigurations- und Lizenzmanagement, Release Management, Audit, Risiko und Compliance Management, Capacity- und Performance Management, Service Level Management

02/2013 - 11/2013
Programm Management Workplace@MAN
Volkswagen AG in Worfsburg (>10.000 Mitarbeiter)
Automobil und Fahrzeugbau

Programm Management

  • Programm Management mit 9 Projekten und ca. 50 Teilprojekten
  • Aufbau eines Projekt Management Office (PMO)
  • Projekt Portfolio Management
  • Methodendefinition:
    • Reporting Kaskade, Programm Struktur, Gremiendefinition, Offene Punkteliste/ Taskliste/ Aktivitätenliste, Konzeptvorlagen, Eskallationswege, Projektsteckbrief, Status Reports
  • Programmhandbuch definieren und schreiben
  • Programm Kommunikation an alle Projektleiter
  • Aufbau Programm-Struktur: Lenkungskreis, Programm-Leitung und Projektleiter pro Projekt
  • Organisation und Moderation von Face2Face JF, Integration JF und Abstimmungsterminen mit der Programmleitung
  • Vorbereitung von Lenkungskreisen (Entscheidungsvorlagen, Empfehlungen, Status Reports, …)
  • Aktivitäten tracken und reporten
  • Stakeholderanalyse
  • Erstellen von Onepagern (Meilensteinplan, Organisationsstruktur, Staleholder, …)

 Fachliche Unterstützung

  • Unterstützung der Projektleiter bei der Vorbereitung von Integrations JF im Projekt
  • Vorbereitung, Moderation und Nachbereitung von Anforderungs-workshops
  • Unterstützung bei der sauberen und konsistenten Projektkommunikation
  • Erstellen von Projektsteckbriefen

11/2012 - 03/2013
Internationaler Anforderungs Manager Bestandsfahrzeugsuche UK
Mercedes-Benz AG in Stuttgart (>10.000 Mitarbeiter)
Automobil und Fahrzeugbau
  • Anforderungsdefinition mit dem Fachbereich aus UK
  • Abstimmung der Anforderungen mit den Architekten, den LinienorganisationEN und den Projektleitern von Daimler AG, wie:
    • Evaluierung von BOM Objekten
    • Integrationsfähigkeit einer mandentenfähigen Chat Lösung
  • Erstellen von Business Requirements
  • Analyse von Anforderungen
  • Workshop Vorbereitung, Moderation und Nachbereitung in London und Milton Keynes
  • Anforderungsmanagement
  • Methodendefinition für einen einheitlichen Requirements Engineering Prozess und Visualisierung
  • Entscheidungs-Workshops durchführen und moderieren
  • Anforderungen dokumentieren

10/2011 - 01/2013
Senior Projektleiter IT-Operations Internationalisierung
1&1 Internet AG in Karlsruhe (5000-10.000 Mitarbeiter)
Telekommunikation

01.10.2011 bis 01.01.2012

  • Managen der Hardware Bestellungen und Bestellungen von virtuellen Instanzen (VI)
  • Reporten des Bestellfortschritts
  • Planung der Hardware und VI Bestellung, Installation und Bereitstellung
  • Planung, durchführung, Moderation von Workshops mit verschiedenen Fachabteilungen
  • Koordination der Bestellungen mit den verschiedenen Fachbereichen
  • Requirements Engineering für Hardware, VI, Betriebssysteme, Middlewares, Applikationen, Firewall, Kommunikation, Rechte, ...
  • Tracken der Bestelltickets
  • Eskalation von zeitkritischen Bestellungen
  • Anwendung des Workflow/Prozess Tools JIRA

01.11.2011 bis 01.03.2012

  • Evaluierung einer Dynamischen Cloud Server Infrastruktur Lösung
  • Herstellerkoordination
  • Koordination Evaluierung von relevanten Systemkomponenten oder Gesamtlösungen
  • Workshop Vorbereitung, Durchführung, Moderation mit den 1&1 Spezialisten und den Herstellern
  • Entscheidungsvorlagen erstellen und auf Vorstandsebene vorstellen
  • Projektplanung, Kapazitätenplanung, Risikomanagement, Qualitätssicherung, Test, Integration
  • Datenanalysen von Textergebnissen mit Hilfe von Batch- und Shell Scripten sowie sed, swk, grep
  • Anwendung des Workflow/Prozess Tools JIRA

01.03.2012 bis 01.06.2012

  • Erfassung eines Status Quo über ein Gesamtprojekt
  • Analyse des Ist-Zustands, Komponenten Ermittlung für das Projektvorhaben
  • Projektplanung, Abstimmung Meilensteinplanung
  • Erstellung eines Anlaufplanes für den Aufbau eines neuen Rechenzentrums
  • Akkreditierung, Zertifizierung, BSI
  • Verantwortung der Teilaspekte: Prozesse, Rechenzentrum Aufbau, Gesamtüberblick SW-/ Hardwareinfrastruktur
  • Anwendung des Workflow/Prozess Tools JIRA

01.05.2012 bis 31.01.2013

  • Übernahme der Betriebsabteilung Hosting
  • Neustrukturierung und Neuausrichtung der Hosting Abteilung International
  • Herstellung Georedundanz EU/US
  • Prozessabstimmungen und Schnittstellendefinition zu anderen Fachbereichen wie SOD, Netzwerk, Logistik, Einkauf, Software Entwicklung, Produkt Entwicklung, ... (Tool Unterstützung z.B. JIRA)
  • DevOps (Operations, Continuous Deployment, Continuous Integration, Continuous Delivery)
  • Betriebsverantwortung International
  • Mitarbeiterführung, Mitarbeiterverantwortung
  • Neueinstellungen von Teamleitern und Fachexperten
  • Abteilungsstrategie und Neuausrichtung
  • Strategie für Demand und Supply
  • Continuous Delivery
  • Anwendung des Workflow/Prozess Tools JIRA

04/2011 - 10/2011
Senior Business Analyst und Consultant - Mercedes Benz Cars – Point of Sales
Daimler AG in Stuttgart (>10.000 Mitarbeiter)
Automobil und Fahrzeugbau

MBC POS ist das zukünftige Point of Sales System der Mercedes- Benz Cars (MBC POS) in Europa. Kundenanfragen aus dem Internet oder beim Händler vor Ort werden direkt in das Verkaufssystem überspielt, so dass der zuständige Verkäufer mit den Kunden- und Fahrzeugdaten weiterarbeiten kann und so eine Bestellung von Neufahrzeugen oder ein Verkauf von Gebrauchtfahrzeugen deutlich vereinfacht wird.

Nach Abschluss des Vertrages mit dem Kunden werden die Daten auch in das Dealer Management System des Handelsbetriebes überspielt.

Im neuen Verkaufssystem werden Kernfunktionen wie Neufahrzeug-konfiguration, Fahrzeugbestellung, Bestandsfahrzeug- und Gebraucht Fahrzeugsuche , Leadmanagement sowie die passenden Finanzdienstleistungen miteinander integriert.

Ziel von MBC POS ist es, dass der Verkäufer die administrativen Tätigkeiten ohne Systemwechsel und Prozessbrüche durchführen kann und dadurch mehr Zeit für das persönliche Gespräch mit dem Kunden gewinnt.

Das Projekt MBC POS schafft einen integrierten Verkäuferarbeitsplatz für Mercedes-Benz Händler mit allen relevanten Funktionen für den Verkaufsprozess mit Kernfunktionen wie Lead Management, Fahrzeugkonfiguration, Suche über alle Bestandssysteme und die Integration der Finanzdienstleistungsprodukte.

Erstellen der IT-Konzepte und des technischen Designs von MBC POS unter Berücksichtigung vorgegebener Methoden und Standards.

  • Erstellung einer Test Strategie AS23 für das Teilprojekt PVS (Pre-Used-Vehicle – Gebrauchtfahrzeuge)
  • Erstellung einer Strategie Präsentation für eine iPad Anwendung für den Einsatz beim Händler durch den Verkäufer
  • Erstellen von Test Szenarien, welche von vorhandenen Use Cases abgeleitet wurden

Definition einer Schnittstelle für die Kommunikation mit der zentralen API


10/2010 - 03/2011
Senior IT/Business Consultant im Großhandels- und Bankenumfeld
Daimler Financial Services AG (DFS) in Stuttgart, Bristol, Johannesburg und Rome (>10.000 Mitarbeiter)
Automobil und Fahrzeugbau

Ziel des GPS Wholesale Projektes ist der Rollout eines neuen Vertrags Management Systems für das Großhandels Finanz Geschäft in 11 Daimler Financial Services (DFS) Ländereinheiten.

Die DFS wird dieses System von 2010 bis 2012 als zentral gehostete Standardsoftware WFS von SOWRD-APAK bei Mercedes-Benz Services in Süd Afrika und Italien einführen und die System Landschaften der Ländergesellschaften anbinden.

Rollenbeschreibung IT Business Consultant (ITBC):

  • Der ITBC vermittelt zwischen den Fachbereichen und der IT und steht in engem Kontakt mit beiden Parteien
  • Der ITBC analysiert die Fachbereichs Anforderungen und berät den Fachbereich über IT relevante Aspekten
  • Der ITBC leitet technische Anforderungen aus den Fachanforderungen ab und stellt sicher, dass die Spezifikation, die Realisierung und das Testen mit den Anforderungen des Fachbereiches einhergehen
  • Der ITBC analysiert die technischen und fachlichen Anforderungen und leitet die Datenqualität und Prozess Anforderungen zur Absicherung der korrekten und vollständigen Daten Migration ab
  • Der ITBC ist verantwortlich für die Entwicklung von Datenmigrationsskripten, Datenabgleich Berichten und sichert das Testen des Daten Migrationsprozesses ab

 

IT Business Consulting:

 

  • Analyse der jeweiligen lokalen Wholesale Business System Landschaft und Schnittstellen
  • Entwicklung von Gap Lösungen und Konfigurationsansätzen gemeinsam mit dem Fachbereich, den Zulieferern und dem jeweiligen Markt
  • Gegebenenfalls Teilnahme an Gap Workshops
  • Unterstützung bei IT relevanten Fragen und Anforderungen
  • Dokumentation von IT bezogenen Konfigurations- und Gap-Development Anforderungen in DOORS
  • Unterstützung bei der Erstellung des Products & Processes Dokumentes
  • Review von Spezifikationsdokumenten
  • Analyse von Einflüssen und Bereitstellen von Inhalten für Projekt Change Requests
  • Review von technisch bezogenen Fachanforderungen
  • Beratung der jeweiligen Ländergesellschaften über das Migrationsvorhaben
  • Unterstützung bei der Erstellung von IT Spezifikationen
  • Abstimmung der Anforderungen und IT Spezifikationen mit den relevanten Projektmitwirkenden
  • Klärung von technischen Themen mit den jeweiligen IT Verantwortlichen und Eskallation über den technischen PL falls erforderlich

 

Datenmigration:

 

  • Definition von Datenmigrationszielen und Abstimmung dieser mit den Fachbereichen und IT Organisationseinheiten
  • Durchführen Datenuntersuchungen- und -analysen für die Fachbereiche und Ableiten von Empfehlungen sowie darstellen von Lösungen gegenüber dem Fachbereich
  • Analyse der existierenden und zukünftigen Daten Strukturen
  • Erstellen eines Datenmigrationskonzeptes und Abstimmung dieses Konzeptes mit dem Fachbereich in Bezug auf relevante Systeme, Datenobjekte und Datenmigrationsregeln
  • Erstellen eines Datenmigrationskonzeptes und Abstimmung dieses Konzeptes mit den IT Organisationen (IT Zulieferer, Entwickler, Architekten)
  • Teilnahme an IT Spezifikationsworkshops sowie Review von IT Schnittstellen Spezifikationen
  • Definition von Datenüberprüfungsprozessen und Berichten
  • Koordination der Entwicklung von Datenmigrationsskripten und Datenüberprüfungsberichten mit den Entwicklern und sicherstellen, dass die Skripte und Berichte gemäß der Spezifikation entwickelt wurden
  • Aufsetzen einer Datenmigrationstaskliste und Datenmigrationszeitplanung mit allen relevanten Themen die für die erfolgreiche Durchführung einer Datenmigration notwendig sind
  • Aufsetzen eines Konzeptes für das Testen der Datenmigration
  • Sicherstellen des Testens der Datenmigrationsskripte gemäß des Testkonzeptes und der Test Zeitplanung
  • Abstimmung des Datenmigrationskonzeptes mit externen und internen Auditoren
  • Koordination von Datenmigrationsbezogenen Projekttasks mit IT Zulieferern und Business Partnern
  • Ermitteln von Aufwänden für das Erstellen des Datenmigrationskonzeptes, die Realisierung des Konzept Inhaltes sowie des Testens
  • Erarbeiten von Projektberichten (ErgebnisDokumentation und Präsentationen)

11/2009 - 09/2010
Infrastrukturspezialist, Senior Requirements Engineer, Senior Projektmanager, Senior Projektleiter und Senior Projektkoordinator in einem Migrationsprojekt Zeichensatzumstellung auf UTF-8
1 und 1 Internet AG in Karlsruhe (5000-10.000 Mitarbeiter)
Telekommunikation
  • Fokus des Projektes war der Produktlaunch des Geschäftsbereiches Hosting in Ländern mit erweiterten Zeichensatzanforderungen (UTF-8) sowie die Sicherstellung des Betriebsfähigkeit der 1&1 Systemlandschaft nach der UTF-8 Umstellung
  • Teilprojektleitung in zwei von 8 Teilprojekten innerhalb eines internationalen Gesamtprogramms: Technology & Architecture und Consumer: Projektdokumentation, Regelkommunikationen, Ressourcenplanung, Aufwandabschätzungen, Arbeitspaketdefinition und –beschreibungen, Ressourcenplanung, Abstimmung Ressourcenverfügbarkeit, Koordination von externen Dienstleistern und Freelancern, aktives Risikomanagement, Freelancer Staffing
  • Requirements Engineer im Gesamtprogramm
  • Technische Analyse, Erfassung und Dokumentation der Systemlandschaft und Infrastruktur
  • Planung Umstellung zu analysierender Systeme (Betriebssysteme, Schnittstellen, Software, Datenbanken) auf UTF-8
  • Pragmatische und ganzheitliche Analyse von Prozessen, Schnittstellen, Systemwelten, …
  • Zusammenarbeit mit den Technikern und Architekten mit der 1 und 1 Internet AG auf gleichem Niveau
  • Anforderungsanalysen, Requirements Engineering für Testumgebungen, Datenbank Freezes, Produktivumgebungen, Quellcodeanpassungen, …
  • Workshopmoderation
  • Informationenveranstaltungen durchführen für Teamleiter, Abteilungsleiter und Bereichsleiter
  • Anwendung des Workflow/Prozess Tools JIRA
  • Technische Vertretung und Auskunft vor dem Lenkungsausschuss Koordination von Systemverantwortliche für:
    • Anwendungen in C, Perl, Java, C#, PHP, …
    • Datenbanken wie Sybase, Oracle, MySQL, …
    • Betriebssysteme wie UNIX, Linux, Windows, …
    • Middlewares, Applicationserver: TOMCAT, JBOSS, …
    • Schnittstellen wie JDBC, RMI, XML, TCP, IP, SSH, FTP, SOA, SOAP, SOAP Attachments, …
  • Systemhardware SUN und HP (z.B. SUN SPARC Enterprise M8000, M9000, …)

10/2009 - 12/2009
Senior Projektleiter, Senior Projektmanager, Koordination, Konzept- und Prozess-Erstellung für die Bewerbung an einer Ausschreibung für ein internationales Projekt SESAR JU
DFS Deutsche Flugsicherung GmbH (>10.000 Mitarbeiter)
Sonstiges
  • Projektleitung und Unterstützung der Projektleitung im internationalen (europäischen) Kontext
  • Ausschl. englische Kommunikation mit Fachexperten aus ganz Europa
  • Ausarbeiten und Befüllen von Bewerbungsvorlagen für das Programm/ Projekt
  • Eigenständiges Erarbeiten von Informationen und Erstellen der für die Projektziele notwendigen Deliverables technisch-inhaltlicher sowie administrativer Natur
  • Inhaltliche und organisatorische Planung und Durchführung von Besprechungen zur Erarbeitung von Projektergebnissen
  • Ausarbeiten eines General Approach für die Durchführung des Projektes bei Auftragserteilung:
    • Erstellung von Präsentationen über Projektfortschritt und abgeschlossene Arbeitspakete im Rahmen der Ausschreibung
    • Inhaltliche und organisatorische Durchführung von Review-Aktivitäten und Qualitätssicherungs-maßnahmen der Projektdokumente und -ergebnisse
    • Inhaltliche Erarbeitung relevanter Themen wie z. B. Informationsmodelle, Enterprise Architektur und Services sowie flugsicherungsspezifische Themen
    • Requirements Engineering, Anforderungsanalyse
    • Business Engineering
    • Transfer von BPMN, BPEL Modellen in SOAML

01/2008 - 06/2009
Senior Projektmanager und IT/Business Consultant in einem internationalen Projekt zur Vereinheitlichung der Produktdokumentation inkl. Systemneueinführung DaimlerChrysler Truck Group
Mercedes Benz Nutzfahrzeuge in Wörth (>10.000 Mitarbeiter)
Automobil und Fahrzeugbau

Projektmanagement

  • Anforderungsanalyse, Entwicklung und nachhaltige Implementierung von Projektmanagement-Methoden sowie Übergabe zur eigenen Anwendung an die Projektmitarbeiter in Form von Coaching/Schulung
  • Koordination, Planung und Verfolgung von Projektaktivitäten
  • Vorbereitung, Moderation und Nachbereitung von Projektveranstaltungen sowie das proaktive Tracken und Nachverfolgen von Projektaktivitäten
  • Erstellen von Entscheidungsvorlagen inkl. Visualisierung für die Projektleitung und für das höhere Management
  • Unterstützung, Schulung und aktive Betreuung der Mitarbeiter bei der Anwendung der selbst entwickelten Projektmanagementmethoden
  • Unterstützung/Coaching beim Antrag, bei der Statusverfolgung, bei der Installation und bei der Anwendung einer neuen Anwendung im Dokumentations-/DMU-Umfeld sowie Organisation und Durchführung von Schulungen
  • Coaching eines Kostenoptimierungs/ -einsparprogramms

 

Fachliche Mitarbeit

  • Koordination und Mitarbeit beim Erstellen von Business-/IT- Fachkonzepten auf dem Gebiet der Produktdokumentation
  • Integration/Unterstützung der Zusammenarbeit von Arbeitspaket Projekteitern und Experten im Rahmen der Spezifikation Erstellung
  • Aufbereitung und Visualisierung komplexer Sachverhalte (Architekturen, Technologiewahl, SOA, SOAP, EAI, UML, …) als Architekturdesign
  • Anforderungsanalyse/ Requirements-Engineering und Spezifikation für die Umsetzung von Änderungen in der Dokumentation und Baubarkeitsanfrage
  • Koordination und Schnittstellenfunktion zwischen versch. IT-Abteilungen innerhalb des Daimler Konzerns, IT-Lösungsanbietern (T-Systems), Fachabteilungen (Arbeitsvorbereitung, Einsatzsteuerung, Serien-Dokumentation, Kundensonderwünsche, Baubarkeit, …)

05/2007 - 12/2007
Internationaler technischer Key Account Manager für Großbanken in London/UK
Deutsche Börse Systems AG in Frankfurt (>10.000 Mitarbeiter)
Banken und Finanzdienstleistungen
  • Technischer Key Account Manager der Top 10 Kunden der Deutschen Börse AG
  • Koordination, Betreuung und Beratung der Top 10 Kunden in technisch relevanten Fragen und Wünsche
  • Technische Beratung und Support im Handels- und Bankenumfeld
  • Koordination, Administration und Support von Änderungen inkl. der Erstellung von sicherheitsrelevanten Dokumentationen
  • Detailliertes Wissen in Xetra/Eurex sowie Nachrichtentechnik/ Kommunikation-Prozesse
  • Umgang mit mySAP
  • Projektarbeit unter hohem Zeitdruck und dem reibungslosem hin- und herwechseln zwischen verschiedenen, hochprioren Projekten
  • ausschließliches Arbeiten im internationalen, englischsprachigen Arbeitsumfeld
  • Kommunikation ausschließlich in englischer Sprache und Text
  • Arbeiten unter Microsoft Windows und SUN Betriebssystemen
  • Anwendung von Wissen im Umfeld TCP/IP Netzwerk Protokoll inkl. Broadcast und Multicast und allgemein Netzwerk Topologien
  • Kundenbeziehungsmanagement (CRM)
  • Problem Management
  • (Multi-) Projektmanagement
  • Projektkoordination
  • Anforderungsmanagement/ Requirements-Engineering
  • Coaching und Betreuung des Endkunden bei der Konfiguration von Änderungn in den Handels-Anwendungen sowie im Ordermanagement / Bestellabwicklung von Leitungs-Anbindungen und Routerkonfigurationen

01/2007 - 04/2007
Kostenoptimierung im internationalen Festnetz, VoIP und Mobilkommunikationsumfeld
SIRONA Dental Systems GmbH in Bensheim (>10.000 Mitarbeiter)
Pharma und Medizintechnik
  • Analyse von Festnetz- und Mobilkommunikationskosten (UMTS, GPRS, GSM) international
  • Direktvergleich aller bekannten Anbieter in Deutschland für die internationale Kommunikation wie T-Mobile, ePlus/SYMPAC, Vodafone, O2 für Mobile Kommunikation und Arcor, Telekom, British Telekom (BT) für Festnetztelefonie sowie diverse VoIP/SIP Provider wie SipGate, TopLink, ...
  • Direktvergleiche der Anbieter durch Kostenvergleiche der verschiedenen Tarife und Darstellung der Vergleichbarkeit
  • Darstellung eines "Was wäre Wenn" - Szenarios für Mobile Kommunikation und Festnetz anhand vorliegender Rechnungen oder Einzelverbindungsnachweise (EVN)
  • Migrationspläne für den Anbieterwechsel sowie Betreuung während der Migration
  • Anforderungsanalyse für die Ziele bei der Kostenoptimierung
  • Empfehlungen für die Vertragsgestaltung mit den Telefonie Anbietern
  • Projektmanagement
  • Projektkoordination

07/2004 - 04/2007
Senior Projektmanager, Rollout Manager und technisches Account Management im Großkundenumfeld
T-Online International AG - Deutsche Telekom in Darmstadt (>10.000 Mitarbeiter)
Telekommunikation
  • Beratung international agierender Großkunden in den Bereichen Int. Internet-Access, VPN, Security, CMS und Corporate Search
  • Konzeption und Durchführung von international ausgerichteter Roll-Out Strategien für die T-Online Produkte Corporate Access, Global Corporate Access, secureVPN, Corporate Search und Corporate CMS
  • Projektmanagement und Projektleitung der oben genannten Projekte
  • Kundenbetreuung von weltweit agierenden Großunternehmen
  • Kundenzufriedenheit im Bereich Internetzugang und VPN (unregelmäßig, je nach Bedarf): Anforderungsanalyse Vertrieb, Fragenkatalogerarbeitung, Abstimmung mit Vertrieb, Durchführung und Konsolidierung, Auswertung/ Präsentation, Vorschlag/ Vorlage für Maßnahmen
  • Technische Verantwortung für alle Produkte
  • Kommunikation per Telefon und eMail mit dem englischen Support des Softwareherstellers iPass in UK, USA und Indien
  • Vor-Ort-Betreuung international agierender Großkonzerne
  • Präsentation von Produktneuheiten beim Kunden und auf der Messe CeBit
  • Coaching und Produktschulung der Verantwortlichen als Multiplikator für die Endanwender in der Anwendung der Software
  • Anforderungsaufnahme/-management bzw. Requirements-Engineering beim Kunden für die Implementierung von Kundenanforderungen durch den Hersteller
  • (Multi-) Projektmanagement
  • Projektkoordination

09/1999 - 01/2004
Bereichsleiter für den Internet-/ eCommerce-/ eBusiness-Bereich mit Personal-Verantwortung bis zu 20 Personen
IT-CHOICE Software AG in Karlsruhe (10-50 Mitarbeiter)
Internet und Informationstechnologie
  • Projektmanagement und Projektleitung in zeitweise parallel verlaufenden interdisziplinären Projekten verschiedenster Branchen (Projektplanung/-konzeption, Koordination von externen Projektteilnehmern (z.B. Agenturen), Ressourcenplanung von internen und externen Mitarbeitern, Budgetverantwortung, Qualitätsmanagement, Reporting und Controlling)
  • Kundenpflege und Aufbau einer Vertriebsstrategie zur Neukundengewinnung durch Kaltakquisition sowie konsequente Verfolgung der Neukontakte
  • Eigenverantwortlicher Aufbau von Kernkompetenzen im CMS/DMS Umfeld sowie in Internettechnologien
  • Eruierung von strategischen Softwareproduktpartnern und Erstellung von Entscheidungsvorlagen für die Geschäftsleitung
  • Fachliches und technisches Consulting in den Bereichen Inter-/Intra-/Extranet, Groupware/Workflow, CMS, ECMS, DMS, CRM, eCommerce, eBusiness, B2B, B2C, B2E, Barrierefreiheit
  • Durchführen von Anforderungsanalysen/ Requirements-Engineering, Erstellen von fachlichen und technischen Konzepten, Koordination für die Umsetzung der Anforderungen sowie Schulung und Coaching der einzuführenden Systeme beim Endkunden

Zeitliche und räumliche Verfügbarkeit

Einsatzort: bundesweit, vorzugsweise Norddeutschland: Hamburg, Lübeck

Verfügbar ab sofort

Kontaktformular

Kontaktinformationen