Profilbild von Sven Panko Software Architekt, Developer Full-Stack & App aus Duesseldorf

Sven Panko

nicht verfügbar bis 31.12.2021
Kontakt

Letztes Update: 17.09.2021

Software Architekt, Developer Full-Stack & App

Abschluss: Diplom-Wirtschaftsinformatiker
Stunden-/Tagessatz: anzeigen
Remote-Stundensatz 90 Euro
Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher)

Dateianlagen

cvenglish.pdf
profil_svenpanko_deutsch.pdf

Skills

Programmiersprachen und -plattformen
  • Java & Java EE (> 19 Jahre im aktiven Einsatz)
  • TypeScript (> 5 Jahre im aktiven Einsatz)
  • Spring (> 18 Jahre im aktiven Einsatz)
Haupt-Einsatzbereiche
  • Entwicklung von Anwendungsarchitekturen
  • Backend-Entwicklung / Microservices
  • DevOps (Docker, Azure, Continuous Integration & Deployment)
  • Frontend (Angular, Vue, Bootstrap)
  • Mobile (Cordova/Ionic, Android Native)
  • Performance-Tuning
  • Debugging von Legacy-Code
  • Scrum-Master (Professional Scrum Master (PSM II))

Projekthistorie

09/2019 - bis jetzt
Lead Architect und Senior Software Developer
Zurich (>10.000 Mitarbeiter)
Versicherungen
  • Neuentwicklung eines KFZ-Tarifrechners für 100.000+ Makler in der BRD
  • Entwicklung und Anbindung diverser Umsysteme, wie z.B. Adress-Service mit Daten der Deutschen Post AG, Vergleichsportale mittels BiPRO-Schnittstelle und das datenführende System Guidewire
  • Deployment on-premise und in Azure Cloud
  • Einführung eines Prometheus-basierten Monitorings zur Performance-Messung und -Optimierung
  • Einführung von Angular 9 und Java 11
  • Verbesserung der Deployment-Prozesse durch Bamboo Specs
  • Migration von Alt-Anwendungen auf moderne Spring Boot-Anwendungen, um Monitoring und Resilienz (resilience4j) zu ermöglichen
  • In-house-Entwicklung eines Adress-Service anstelle Auslagerung der Adress-Validierung zu einem externen Dienstleister und dadurch Kosten-Einsparungen von mehr als 100k Euro
  • Performance-Optimierung des Rechenkerns, wodurch mehr als die doppelte Geschwindigkeit bei gleichzeitiger Steigerung der parallel bearbeiteten Anfragen um den Faktor 10 erzielt wurde; Einführung von NIO und Reactive Programming zur besseren Ausnutzung der Hardware

08/2020 - 08/2020
Trainer und Consultant
Demando GmbH (50-250 Mitarbeiter)
Energie, Wasser und Umwelt
  • Neuentwicklung einer Whitelabel-Lösung zur Gestaltung von Kundenportalen für Stadtwerke
  • Anbindung an bestehende SAP-Systeme
  • Einführung einer kompletten Entwicklungstoolchain, angefangen von der IDE bis zu Continuous Deployment

03/2019 - 08/2019
Lead Architect
  • Neuentwicklung eines Bestand- und Warenwirtschaftssystems auf Microservice-Basis
  • Responsive Frontend mit schneller Dateneingabe und - verarbeitung
  • GraphQL-basierte Endpoints
  • Einbindung von OpenID-Authentifizierung und Anbindung an Active Directory

01/2015 - 04/2019
Lead Developer, Consultant und Agile Coach
  • Neuentwicklung eines Data Warehouses für See- und Binnenhäfen.
  • Aus der bisherigen Lösung mit 3 getrennten Anwendungen soll eine webbasierte Lösung entstehen, die flexibel erweiterbar ist und die komplexen Workflows von Lagerverwaltung bis Rechnungslegung abdeckt.
  • Die Integration von Warenwirtschaftssystemen der Kunden soll über den zuvor ebenfalls entwickelten Schnittstellenserver vorgenommen werden (s.u.)
  • Aufgabe im Projekt: ScrumMaster, Proof-of-Concept und Aufbau von Framework-Komponenten, um die Geschäftsprozesse und Oberflächen abzubilden; Performance-Optimierung und Clustering via Hazelcast. Eigenverantwortlich Erweiterungen entwickeln und bei der Einführung der Lösung an den verschiedenen Standorten mithelfen. Auswahl neuer Kollegen zur Erweiterung des Teams und Coaching.

11/2018 - 02/2019
Software-Entwickler
Demando GmbH (50-250 Mitarbeiter)
Energie, Wasser und Umwelt
  • Neuentwicklung einer App für Android und iOS zur Erfassung von Strom- und Wasserzählerständen
  • Entwicklung der notwendigen Backend-Systeme zur Transformation und Rechnungsstellung
  • AppStore- und Play Store-Zulassung und Continuous Deployment

04/2018 - 10/2018
Software-Entwickler
Demando GmbH (50-250 Mitarbeiter)
Energie, Wasser und Umwelt
  • Entwicklung eines Callcenter-Frontend und -Backend- Lösung für 1st-Level-Support
  • Anbindung an bestehende SAP-Systeme zur Darstellung von Dokumenten und Vertragsdaten

06/2014 - 01/2018
Lead Developer, Agile Coach
  • Entwicklung einer Machine-2-Machine-Schnittstelle zur automatischen Auftragsanlage in einem proprietären Warenwirtschaftssystem.Kritischer Punkt ist die Vorwärtskompatibilität für den Nachfolger des aktuell genutzten Warenwirtschaftssystems, so dass für Nutzer der Schnittstelle die Systemablösung transparent erscheint.
  • Umgesetzt wurde die Schnittstelle als REST-Interface mit JSON und XML; für die Authentifizierung wurde das OAuth 1.0a-Verfahren verwendet
  • Entwicklung einer Plugin-Architektur, so dass für Großkunden besondere Prozessabläufe implementiert werden können. Als Prozessengine wurde Apache Camel gewählt.
  • Permanente Weiterentwicklung zur Anbindung verschiedener neuer Kunden; Aktualisierung der verwendeten Technologien, so dass die Anwendung von deren Weiterentwicklung profitieren kann.
  • Aufgabe im Projekt: eigenverantwortlich die Anforderungsanalyse durchführen, die REST-Schnittstelle konzipieren und entwickeln und externe Nutzer bei der Anbindung unterstützen. Die eingebrachte Idee einer Echtzeit-REST-Schnittstelle wurde vom Kunden als sehr vorteilhaft angesehen und umgesetzt.

Zeitliche und räumliche Verfügbarkeit

Ich suche Projekte in und um Düsseldorf (bis 50 km Umkreis)

Kontaktformular

Kontaktinformationen