Profilbild von Olaf Schultz Versicherungsmathematiker/ Analyst / Softwareentwickler / Consultant aus Heikendorf

Olaf Schultz

teilweise verfügbar
Kontakt

Letztes Update: 15.06.2022

Versicherungsmathematiker/ Analyst / Softwareentwickler / Consultant

Abschluss: Diplom Mathematik (FH)
Stunden-/Tagessatz: anzeigen
Verhandelbar; Kann je nach Art, Umfang und Ort des Projektes variieren
Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher)

Dateianlagen

Lebenslauf_Olaf Schultz.pdf

Skills

Diplom-Mathematiker (FH) mit insgesamt mehr als 20 Jahren Berufserfahrung als Aktuarieller Analyst  / Consultant / Softwareentwickler / Business Analyst. 
Sehr guter Teamplayer und Kommunikator, der verschiedene Aufgaben innerhalb eines Projektes übernehmen kann. 
Aus meiner Sicht sollte Technik Mittel zum Zweck sein, d.h. das Wichtigste ist mir Lösungen zu schaffen, die funktionieren und den Usern/Kunden bei ihrer Arbeit helfen.

Projekthistorie

09/2021 - 04/2022
Datenspezialist
MunichRe (>10.000 Mitarbeiter)
Versicherungen

- Data Intake & Datenanalyse sowie Umgang mit großen Datenmengen zur Erkennung von möglichen Abweichungen

- Analyse von 'local specifics' ausländischer Gesellschaften bezüglich regulatorischer Anforderungen

- Ableitungen hinsichtlich Risk Adjustment & Risk Modeling basierend auf gegebener Datenlage

- Testing von verschiedenen Szenarien hinsichtlich der Datenlage

- Ergebnisanalyse der daraus abzuleitenden Maßnahmen
- SQL, Excel, Power BI, R 


05/2021 - 06/2021
Data Analyst
Swiss Re (>10.000 Mitarbeiter)
Versicherungen

Eingebunden in ein globales Projekt der Swiss Re nahm ich die folgenden Aufgaben bezüglich der brasilianischen Niederlassung wahr:

  • Bewertung des Ist-Zustandes der versicherungsmathematischen Daten/IT-Landschaft und Erstellung einer Gap-Analyse zur Erfüllung aller IFRS17-Anforderungen
  • Unterstützung des Designs für die Integration, Validierung und Umwandlung der lokalen Daten für das globale IFRS-System
  • Enge Zusammenarbeit mit dem Product Owner des Teams und anderen internen und externen Stakeholdern, um die Geschäftsanforderungen vollständig und genau zu erfassen

12/2020 - 02/2021
Beratung Solvency-II
Kieler Rück a.G. (10-50 Mitarbeiter)
Versicherungen
  • Beratung hinsichtlich der Umsetzung der Solvency-II-Richtlinie, insbesondere bei der Umsetzung des Standardmodells in der Software SOLVARA
  • Erstellung eines Szenario-Rechners sowie einer Dokumentation in Excel

06/2020 - 11/2020
Projektunterstützung BAP
DKV AG (1000-5000 Mitarbeiter)
Versicherungen

Im Rahmen der BAP 04/2021 für Krankenversicherungen übernahm ich folgende Aufgaben:

  • Einarbeitung in Tarifspezifika der nachzukalkulierenden Tarifwerken
  • Analyse und Überprüfung der aus dem Bestandsführungssytem extrahierten Daten in Excel
  • Berechnung der Kopfschäden, Grundkopfschäden und Profile für Zielgruppen
  • Bestimmung von Beitragsprofilen unter Einbeziehung von Sterbetafel, Stornowahrscheinlichkeit, Rechnungszins, Kosten und weiterer Zuschläge
  • Pflege der neuen Tarife in dem Kalkulationstool der DKV
  • Dokumentation durch Erstellung von technischen Berechnungsgrundlagen und Kommunikation mit dem verantwortlichen Aktuar, sowie mit dem Treuhänder
  • Excel

03/2020 - 04/2020
Überarbeitung Prämientool Cyber Versicherungen
ERGO Group AG, Düsseldorf (1000-5000 Mitarbeiter)
Versicherungen

Im Rahmen der Business-Logik-Analyse und Optimierung des Tarifrechners für Cyber Versicherungen übernahm ich folgende Tätigkeiten:

  • Konzeptionelle Ausarbeitung und Dokumentation der Business Logik des Cyber Tarifrechners
  • Kommunikation und Rücksprache mit dem Underwriting Team sowie mit dem Mutterkonzern Münchner Rück
  • Beratung bei der Optimierung des Cyber Tarifrechners
  • Programmierung in Excel und VBA
  • Präsentation von Testversionen des Cyber Tarifrechners

08/2019 - 12/2019
Unterstützung im Aktuariat
AXA-Konzern AG, Köln (5000-10.000 Mitarbeiter)
Versicherungen

Ich unterstützte das Sach/Haftpflicht-Aktuariat bei verschiedenen Projekten in den Sparten VGV, VHV, PH, THV und GL. Meine Aufgaben umfassten dabei die folgenden  Bereiche:

  • Ratebookerstellung
  • Generische Datenschnittstellen
  • Konzeptionierung von Testfällen
  • Test von Schnittstellen
  • Auswertungen von Bestandsdaten
  • SAS Programmierung
  • Dokumentation

07/2011 - 05/2018
Actuarial Account Analyst
Liberty Specialty Markets, Köln (10-50 Mitarbeiter)
Versicherungen

Mein Aufgabenfokus lag in der Entwicklung und Einführung einer komplexen MS Access-Anwendung für die Abteilung „London Market Risks“ (LMR). Diese Anwendung, LMR PEA (Policy Exposure Acounting) dient zur Verwaltung der Vertragsdaten, Exposureinforma-tionen sowie des Prämien- und Ergebnismonitorings für den Gesamtbestand der Abteilung LMR. Meine Verantwortung umfasste dabei die folgenden Tätigkeiten:

  • Ausarbeitung eines technischen sowie inhaltlichen Konzeptes in enger Absprache mit Kollegen der Bereiche Underwriting, Accounting und Exposure Management
  • Realisierung des Systems als Client Server Anwendung in MS Access. Die Programmierung erfolgte hauptsächlich in VBA und SQL
  • Datenmigration aus dem Altsystem (MS Excel) in die neue Anwendung
  • Anwenderschulung, Support der Anwendung und Fehlerbehebung
  • Datenpflege sowie Analysen mit Hilfe von LMR PEA

Die Erweiterung von LMR PEA um die Einbindung der Schadenseite sowie die Umstellung auf MS SQL Server als Backend Lösung bereitete ich vor und realisierte eine Testversion.

 

Neben der Entwicklung von LMR PEA wirkte ich maßgeblich bei der technischen Umsetzung weiterer Tools mit. Besonders hervorzuheben sind die Erstellung einer MS Access Datenbank zur Kumulkontrolle im Bereich Offshore Energy sowie einer VBA gestützten Anwendung zur szenariobasierten Preisfindung für Exposures der Internationalen Group of P&I Associations (IGP&I).

Sämtliche Anwendungen wurden vollständig in die täglichen Arbeitsabläufe der Abteilung LMR integriert. Erforderliche Anpassungen und Verbesserungsvorschläge der Anwender setzte ich zeitnah um, so dass eine hohe Akzeptanz und Identifikation der Anwender gegeben war.

In Zusammenarbeit mit meinen Kollegen erstellte ich ein Konzept für die wöchentliche Abteilungsbesprechung (Jour fix) zur Kommunikationsverbesserung und übernahm die Leitung, Koordination und Organisation des Jour fixs.

Als oberste Priorität galt für mich stets die Erreichung der Abteilungsziele, so dass ich bei Belastungsspitzen auch die folgenden administrativen Aufgaben unterstützte:

  • Zusammenstellung sowie Prüfung von Vertragsunterlagen
  • Kommunikation mit Maklern und Kunden in englischer Sprache
  • Erstellung von Auswertungen auf Basis der Kundendaten
  • Dateneingabe- und pflege in den LMR Softwaresystemen

01/2007 - 06/2011
Pricing Aktuar
Zurich Versicherung, Köln (5000-10.000 Mitarbeiter)
Versicherungen

Mein Aufgabengebiet umfasste folgende Bereiche:

Tarifkalkulation: Data Warehousing für die Sparten KFZ-Kasko und Private Haftpflichtversicherung durch eigenständige Datenextraktion und -aufbereitung aller Merkmale für die Schadenmodellierung. Komplette Tarifierung, u.a. durch Analyse von Großschäden, Schadenabwicklung und Modellierung der jeweiligen Gefahren / Schaden-arten inkl. Verallgemeinerter Linearer Modelle (GLM). Ableitung des Technischen Preises als Basis für den Target Preis.

Reporting: Monatliche Rentabilitätsprüfungen durch Reporting u.a. von AP/TP-Verhältnissen und Zurich Rate Change für die Sparten KFZ und PHV.

Kommunikation: Verbindungsstelle zum Produktmanagement und Controlling für die Sparten KFZ und PHV. Präsentation, Kommunikation und Abstimmung mit den Spartenverantwortlichen, sowie mit internationalen Einheiten, auch in Englisch.

Weitere Themen: Untersuchung der Abschlußwahrscheinlichkeit von Vertragsofferten in der Sparte KFZ durch Konzeption, Datenextraktion und –aufbereitung sowie Erstellung eines Conversion Modells mit Hilfe von GLMs.

Analyse des Stornoverhaltens und Modellierung der Stornowahrscheinlichkeit für mehrere Sachsparten.

Beteiligung an einem sechswöchigen Projekt zur Erstellung des Target Price in Motor TPL in der portugiesischen Tochtereinheit der Zurich.

Erstmalige Zertifizierung des Technischen Preis Prozesses in der Sparte PHV mit der Bestnote „Sophisticated“.

Einarbeitung neuer Mitarbeiter in die aktuariellen Themen und vorhandenen Prozesse.


01/2003 - 12/2006
Aktuarieller Berater
Meyerthole, Radtke u. Siems GmbH, Köln (< 10 Mitarbeiter)
Sonstiges

Zu meinen Aufgaben gehörten u.a.:

Mitarbeit u. Teilprojektleitung bei den SHU-Datenpools: Im Rahmen des für Meyerthole, Radtke u. Siems GmbH (MRS) strategisch sehr wichtigen Projektes SHU-Datenpool (Sach/Haftpflicht/Unfall), an dem mehrere mittelständische Versicherungsgesellschaften zur Verbreiterung ihrer statistischen Kalkulationsbasis teilnahmen, leitet ich das Teilprojekt „SHU-Analyzer“. Zu meinen Aufgaben gehörten die Erstellung eines Fachkonzeptes, die Realisierung, der Test sowie die Auslieferung des unter Microsoft Excel/SQL Server realisierten Datenauswertungstools. Ich war des Weiteren in die Projektkonzeption, Datenvalidierung, Auswertung und Ergebnispräsentation eingebunden. Ferner koordinierte ich in Zusammenarbeit mit einem Werkstudenten die Entwicklung eines Administrationstools zur Verwaltung von multidimensionalen Datenstrukturen (OLAP) im Microsoft SQL Server. Ich konzipierte und realisierte diese Anwendung mit Hilfe von Visual Basic .net.

Aufbau eines kundenspezifischen aktuariellen Datawarehouses: Beim Aufbau eines aktuariellen Datawarehouses für einen mittelständigen Versicherer übernahm ich die folgenden Tätigkeiten:

  • Logischer und physikalischer Aufbau der Datenbanken im Microsoft SQL Server
  • Validierung und Aufbereitung sowie automatischer Import von Bestands- und Schadendaten
  • Konzeption und Erstellung eines Auswertungstools mit Hilfe von VBA
  • Schulung des Kunden im Microsoft SQL Server und Analysis Services sowie in VBA Programmierung


Weiterhin arbeitete ich nach Bedarf in verschiedenen Projekten u.a. aus den Bereichen Kfz-Tarifierung und Rückversicherungsanalyse mit.

Zeitliche und räumliche Verfügbarkeit

Grundsätzlich ist Reisebereitschaft vorhanden

Kontaktformular

Kontaktinformationen