Steffen Klingel teilweise verfügbar

Steffen Klingel

Senior SAP ABAP / ABAP OO Entwickler

teilweise verfügbar
Profilbild von Steffen Klingel Senior SAP ABAP / ABAP OO Entwickler aus Schoenaich
  • 71101 Schönaich Freelancer in
  • Abschluss: nicht angegeben
  • Stunden-/Tagessatz: 90 €/Std. 850 €/Tag
    verhandelbar
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (gut)
  • Letztes Update: 21.01.2019
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Steffen Klingel Senior SAP ABAP / ABAP OO Entwickler aus Schoenaich
SKILLS
Beratung und Entwicklung im SAP-, sowie im IBM Großrechner-Umfeld.
Prozessanalyse, -modellierung und -optimierung.
Entwicklung neuer bzw. Wartung bestehender Programmabläufe.
REFERENZEN
Branche:                     [Textil]
Seit 06/2018:               RAP (Retail-Assortment-Planning)
Aufgaben:                   Prozessanalyse, Konzeption, Entwicklung, Test, Doku.
Übernahme des Projektes RAP (Retail Assortment Planning).
In diesem Zusammenhang: Um- und Ausbau der bestehenden Prozesse, welche dem Fachbereich eine umfassende und globale Sortimentsplanung innerhalb der eigenen Retailshops ermöglicht.
Technisches Umfeld:    SAP AFS 6.8, ABAP/4, ABAP OO,  GIB, ORACLE

Branche:                     [Textil]
Seit 05/2015:               OCS (Omni-Channel-Services)
Aufgaben:                   Prozessanalyse und -design, Konzeption, Entwicklung, Test, Doku.
Im Zusammenhang mit der Rückholung (Insourcing) des ‚Online-Store‘ zur HUGO BOSS AG, wird neben der Schnittstelle zum Frontend die Auftragsabwicklung für Kundenaufträge im SAP-Retail, der anschließende Bestellprozess bis hin zur Kunden-Retoure und -Kommunikation eingeführt.
Prozessanalyse, -design sowie Entwicklung diverser Funktionen und Formulare im SAP Retail (z.B. die Anlage der Consumer-Order bzw. des Kundenauftrags via eines PROXY-Service, welcher die Eingangsdaten vom Onlinestore (XML-File) verarbeitet, sowie sämtliche Formulare zur Kommunikation mit dem Endkunden, etc.).
Außerdem: Erstellung von Kommunikationsprogrammen zwischen SAP-Retail und einem externen Risk-Management Anbieter (Arvato).
Desweiteren werden neue Prozesse, wie „Click&Collect“ oder „Order from Store“ eingeführt.
Technisches Umfeld:    SAP-Retail, SAP AFS 6.8, ABAP/4, ABAP OO,  GIB, ORACLE, IDOC, XML, PROXY-Services,
                                     SAP Adobe Forms 

Branche:                     [Textil]
Seit 04/2013:               ECOM PIM (E-Commerce Product-Inform.-Mgmt)
Aufgaben:                   Analyse, Konzeption, Entwicklung, Test, Doku.
Im Zusammenhang mit der Rückholung (Insourcing) des ‚Online-Store‘ zur 
HUGO BOSS AG, welcher bis dato von einem Dienstleister (Netrada) betrieben wurde, war es notwendig die entsprechenden Produktinformationen anzureichern,  um sie entsprechend verwalten und warten zu können, und sie anschließend wieder „ready-to-sell“ dem Store-Frontend (Demandware) zur Verfügung zu stellen.
In diesem Zusammenhang: Ist-Analyse, Sollkonzept und Entwicklung diverser Funktionen, wie z.B. einem Katalogexport an Demandwareoder einem Export von Texten zur Übersetzung an translations.com.
Technisches Umfeld:    SAP-Retail, SAP AFS 6.0, ABAP/4, ABAP OO,  ORACLE, IDOC, XML, PROXY-Services

Branche:                     [Textil]
09/2012 – 03/2014:      Multi-Channel / Cross-Order
Aufgaben:                   Analyse, Konzeption, Entwicklung, Test, Doku.
Im Zuge der Kundenbindung werden sämtliche Möglichkeiten (Informationen über
Kunden, Bestellungen Abverkäufe und Bestände) genutzt um den Kunden so optimal wie möglich zu bedienen.
Umsetzung diverser Vertriebsstrukturen bzw. –kanäle innerhalb eines neuen
Kassensystem-Projektes (MICROS) im Bereich SAP-Retail.
Z.B.: Bestandsabfragen (stock look up) bezogen auf den Umkreis des aktuellen Standorts des Kunden oder Funktionalitäten wie „pickup other store“ (store-to-store-order)
Technisches Umfeld:    SAP-Retail, SAP AFS 6.0, ABAP/4, ABAP OO,  ORACLE, IDOC, XML, SmartForms, SapScript,
                                     NiceLabel

Branche:                     [Textil]
11/2011 – 09/2012:      Einführung eines Supply Chain Coordination Tool
Aufgaben:                   Analyse, Konzeption, Entwicklung, Test, Doku.
Ziel ist die Versorgung des externen (non-SAP) Supply Chain Coordination Tool (TXT Chain) mit allen benötigten Daten aus dem SAP-System heraus.
Dafür müssen Strukturen, Objekte, Schnittstellen und Regeln geschaffen werden, um die Kommunikation mit TXT zu ermöglichen.
Darüber hinaus ist die Integration der geschaffenen Objekte in die bestehende Systemlandschft zu gewährleisten.
Die Lösung soll grundsätzlich für alle Warenströme der HUGO BOSS AG einsetzbar sein, wobei der Schwerpunkt allerdings klar auf den Fertigwarenströmen von den Produzenten bis zu den HUGO BOSS Distributionszentren liegt.
Technisches Umfeld:    SAP-WM/LE, SAP AFS, ABAP/4, ABAP OO, ORACLE, IDOC, SmartForms, SapScript, NiceLabel

Branche:                     [Textil]
08/2010 – 11/2011:      Integration des Lohnbearbeiters ‚Izmir‘
Aufgaben:                   Analyse, Konzeption, Entwicklung, Test, Doku.
Aufgrund von Gesetzesänderungen in der Türkei wird das eigenständige System „BMS“ (Boss Manufacturing System) des Lohnbearbeiters IZMIR in das zentrale AFS-System der Hugo Boss AG integriert.
In diesem Zusammenhang: Erstellung diverser Reports, Funktionen, Formulare und Etiketten im Bereich Rohwaren- und Fertigwarenlager.
Technisches Umfeld:    SAP-WM/LE, SAP AFS, ABAP/4, ORACLE, IDOC, SmartForms, SapScript, NiceLabel

Branche:                     [Textil]
01/2010 – 11/2011:      Erweiterung des neuen Distributioncenter (DC GOH)
Aufgaben:                   Analyse, Konzeption, Entwicklung, Test, Doku.
Erweiterung der bestehenden Funktionalität, sowie Erstellung neuer Formulare und Etiketten für die Wareneingangs- und Warenausgangsprozesse innerhalb des neuen Distributioncenter Metzingen.
Technisches Umfeld:    SAP-WM/LE, SAP AFS, ABAP/4, ORACLE, ALE, IDOC, SmartForms, SapScript, NiceLabel

Branche:                     [Textil]
01/2010 – 07/2010:      MDE (Mobile Datenerfass.) für Kanada und Australien
Aufgaben:                   Analyse, Konzeption, Entwicklung, Test, Doku.
Anpassung der Standard-Transaktion HUPAST an die Bedürfnisse der HUGO BOSS AG im Zusammenhang des o.g. Projektes.
Außerdem: Erstellung eines zentralen Etikettendruckprogramm sowie div. Formulare und den entsprechend zugehörigen Reports und Funktionen.
Technisches Umfeld:    SAP-WM/LE, SAP AFS, ABAP/4, ORACLE, ALE, IDOC, SmartForms, SapScript, NiceLabel

Branche:                     [Papier]
09/2009 – 03/2010:      Anbindung des B2B-Tools ‚PipeChain‘
Aufgaben:                   Analyse, Konzeption, Entwicklung, Test, Doku.
Um die Kunden-Lieferanten-Beziehungen der „Smurfit Kappa Group“ (Baden Packaging) zu optimieren erfolgt eine Anbindung des B2B-Tools ‚PipeChain‘ an das bestehende SAP ERP-System.
In diesem Zusammenhang: Erstellung div. Schnittstellen zum Datenaustausch zwischen ‚PipeChain‘ und dem SAP ERP-System. Unter anderem wurde ein SAX-Parser (Simple API for XML) implementiert, um eingehende XML-Files verarbeiten zu können. Außerdem wurden ein Steuerungs-Cockpit sowie ein Verarbeitungsmonitor erstellt.
In einem zweiten Projektschritt wurde die Ausgabe, eines an die Kundenerfordernisse angepassten Transport-IDocs implementiert.
Technisches Umfeld:    SAP R/3 4.6C, ABAP/4, ABAP OO, ORACLE, ALE, IDOC, SapScript

Branche:                     [Textil]
06/2008 – 01/2010:      Aufbau eines neuen Distributioncenter (DC GOH)
Aufgaben:                   Analyse, Konzeption, Entwicklung, Test, Doku.
Erstellung neuer Funktionen (z.B. Zeiterfassung) sowie diverser Formulare und Etiketten für die Wareneingangs- und Warenausgangsprozesse innerhalb des neuen Distributioncenter Metzingen.
Technisches Umfeld:    SAP-WM/LE, SAP AFS, ABAP/4, ORACLE, ALE, IDOC, SmartForms, SapScript, NiceLabel

Branche:                     [Textil]
03/2008 – 06/2008:      Releasewechsel SAP R/3 4.6C nach SAP ECC 6.0
                                     und SAP AFS 3.0 nach SAP AFS 6.0

Aufgaben:                   Analyse, Entwicklung, Test, Dokumentation
Umstellung der betroffenen Programme innerhalb des Hängewarenlagerbereichs auf Unicode.
Funktionstests sämtlicher betroffenen Transaktionen und Prozesse im Hängewaren-bereich, sowie Dokumentation der entsprechenden Testergebnisse.
Technisches Umfeld:    SAP R/3 4.6C, SAP AFS 3.0, SAP ECC 6.0 SAP AFS 6.0, ABAP/4, ORACLE, ALE, IDOC

Branche:                     [Textil]
01/2006 – 12/2010:      Unternehmensprojekt „COLUMBUS“
Aufgaben:                   Analyse, Konzeption, Entwicklung, Test, Doku.
Unter dem Namen „Columbus“ hat die HUGO BOSS AG ein sehr umfangreiches und bedeutendes Strategieprojekt eingeleitet. Ziel ist die Harmonisierung und Anpassung der Unternehmensprozesse an sich verändernde Rahmenbedingungen. Diese sind durch die Eingliederung neuer Unternehmensbereiche und Produktgruppen sowie durch veränderte Anforderungen auf den internationalen Märkten entstanden. Im Rahmen des Projekts wird ein neues, integriertes Enterprise-Resource-Planning System (ERP) eingeführt. Die Standardsoftwarelösung (SAP AFS) wird den HUGO BOSS Konzern bei den Veränderungen, welche die gesamte Wertschöpfungskette betreffen, unterstützen. Um sicherzustellen, dass das neue System das Gesamtunternehmen mit seinen komplexen Strukturen abbilden kann, wurde zunächst ein Pilotprojekt mit dem Unternehmensbereich HUGO initiiert, der nahezu alle Geschäftsprozesse bei HUGO BOSS beinhaltet. Die bei der Einführung gewonnenen Erkenntnisse sollen in die spätere Umsetzung im Gesamtkonzern einfließen.
Technisches Umfeld:    SAP R/3 4.6C, SAP AFS 3.0, ABAP/4, ORACLE, ALE, IDOC, SmartForms, SapScript, NiceLabel

Branche:                     [Textil]
01/2006 – 12/2010:      Umstellung Lagerverwaltungssystem
Aufgaben:                   Analyse, Konzeption, Entwicklung, Test, Doku.
Umstellung des Hängewarenlager-Verwaltungssystems Metzingen innerhalb der HUGO BOSS AG.
In diesem Zusammenhang: Aufbau von CICS-Dialogen und Batch-Abläufen zur Abwicklung und
Steuerung des Wareneingangs.
Technisches Umfeld:   z/OS, PL1
                                    DB2, CICS, SQL, Visual Explain,
                                    ENDEVOR, Lotus Notes, DMF (Vaser), SDF2, 
                                    TMONMVS, TMONDB2, TSOPLUS, XPEDITER

Branche:                     [Textil]
11/2001 – 12/2005:      ?Outsourcing Abruflager Bad Urach nach Renningen
                                     ?Ausgliederung der Fa. Baldessarini aus den bestehenden Faktura- und Inventursystemen
                                     ?Wartung und Erweiterung der bestehenden Lager-, Faktura- und  Inventursysteme
                                     ?RETEK-Anbindung der Boss-Shops USA
                                     ?Erweiterung der bestehenden EDI-Anwendungen
                                     ?Integration der Marke HUGO in den Lagerablauf Markgröningen
                                     ?Neues Lagerverwaltungssystem Markgröningen
Aufgaben:                   Analyse, Konzeption, Entwicklung, Test, Doku.
Technisches Umfeld:    z/OS, PL1
                                     DB2, CICS, VSAM, SQL, Visual Explain,
                                     ENDEVOR, Lotus Notes, DMF (Vaser), SDF2, 
                                     TMONMVS, TMONDB2, TSOPLUS, XPEDITER

Branche:                     [Versicherung]
03/1996 – 10/2001:      ?Migrationsprojekt „HOST nach ICIS“
                                      
Konzeption und Durchführung der Migration der DB2-Host-Bestände in das neue Bestandssystem ICIS.

                                    ?Fusionsprojekte: Bestandsführungskennzeichen und Gesamtkundensicht
                                     Konzeption und Durchführung der Aufteilung der Vertragsbestände in Privat- und Firmenkunden, sowie
                                     die Zuordnung aller Verträge zu neuen Organisationseinheiten im Rahmen der Fusion, der     
                                     
Versicherungsgesellschaften SV-Stuttgart, ÖVA-Mannheim und GV-Stuttgart. Außerdem Aufbau einer
                                     Gesamtkundensicht.

                                    ?Y2K Systemumstellung

                                    ?RZ-Automatisation (Neuaufbau Jobnetze der GV)
                                     
Analyse, Restrukturierung und Optimierung der Jobnetze der Gebäudeversicherung.

                                   ?Entwicklung eines Programm-Doku.-Verfahrens
                                     
Analyse von COBOL-Programmen mit Hilfe von REXX-Prozeduren zurErstellung von
                                    Programmdokumentationen in MS-Word.

                                  ?Nachmonopol
                                   
Systemanalyse des bestehenden Mahnverfahrens, sowie Entwicklung eines Kündigungsdialoges
                                   aufgrund der Ablösung des Versicherungsmonopols für Gebäudeversicherungen durch freie Tarifierung.

Aufgaben:                  Techn. Projektleitung, Analyse, Konzeption,  Entwicklung, Test, Dokumentation
Technisches Umfeld:    OS/390, MVS/ESA, OS/2, DB2, DB2/2, CICS, SQL
                                     COBOL, REXX, CLIST, OS/2-REXX, Word-Basic
                                     CONTROL-M, XPEDITER

Branche:                     [Verlag]
08/1994 – 02/1996:      ?Ablösung der alten Zahlungsroutine des Verlages durch neue Systemarchitektur
                                      Datenbankadministration innerhalb des Projektes sowie Analyse, Konzeption und Realisierung.

                                    ?Aufbau einer Werbeplan-Datenbank, die einen Teil des neu zu gestaltenden Gesamtsystems
                                     des Verlages darstellt
                                     
Realisierung und Test der Teilbereiche Materialbeschreibung und Angebot.

Aufgaben:                   DB-Admin., Analyse, Konzeption,  Entwicklung, Test, Dokumentation
Technisches Umfeld:    MVS/ESA, COBOL, REXX, DB2, CICS, SQL
                                     DB-EXCEL, DB-XPERT, XPEDITER

Branche:                     [Bank]
09/1993 – 08/1994:      ?Umstellungsprojekt im Bereich Personalwesen INTERPERS ? Dialoge

                                     ?Verfahrensanpassungen im Bereich Zinsendienst aufgrund neuer gesetzl. Vorschriften

Aufgaben:                   Analyse, Konzeption, Entwicklung, Test, Dokumentation
Technisches Umfeld:    MVS/XA, MAESTRO, DB2, IMS-DB/DC, COBOL, Assembler

Branche:                     [IT]
03/1993 – 08/1993:      ?Finanzanbindung ‘FDI’ an das PPS-System ‘CIMAPPS’
                                      
Erstellung div. CICS-Dialoge sowie SQL-Queries.

Aufgaben:                   Entwicklung und Test
Technisches Umfeld:    MVS/ESA, DB2, CICS, SQL, COBOL

Branche:                     [IT]
02/1992 – 02/1993:      ?‘CENTRAL REFERENCE’
                                       
Entwicklung und Aufbau des zentralen Fulfillment-Systems ‘CENTRAL REFERENCE’.
                                       Hier: Entwicklung und Test von Lesefunktionen auf DB2-Datenbanken sowie Interfaces
                                       für Enduser in England.

                                   ?Entwicklung eines DEBUG-Systems zur Fehlererkennung und Fehlerbehebung

Aufgaben:                   Analyse, Konzeption, Entwicklung und Test
Technisches Umfeld:    MVS/ESA, DB2, IMS-DC, PL1, REXX, CLIST
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei