Anna Korsunskaja verfügbar

Anna Korsunskaja

SAP Berater/Anwendungsentwickler/Development Consultant SAP NetWeaver/FI/CO/MM/SD/,NetWeaver

verfügbar
Profilbild von Anna Korsunskaja SAP Berater/Anwendungsentwickler/Development Consultant SAP NetWeaver/FI/CO/MM/SD/,NetWeaver aus Muenchen
  • 81739 München Freelancer in
  • Abschluss: Diplom-Mathematikerin
  • Stunden-/Tagessatz: 85 €/Std.
  • Sprachkenntnisse: deutsch (verhandlungssicher) | englisch (verhandlungssicher) | russisch (Muttersprache) | ukrainisch (gut)
  • Letztes Update: 03.05.2018
SCHLAGWORTE
SKILLS
Projekte
  Zeitraum       :  03/2018--01.06.2018
Firma/Institut :  Bank
Projekt           :  Entwicklung, Testanforderungen, ,Basisnahetätigkeiten .  (Freiberuflich)
Im Projekt SAP  Anpassung und Wartung.
Erweiterung der Einzelpostenberichten für KOSTENRECHNUNG Ist-Plan Kosten:
Exit EXIT_SAPLKAEP_001; Erweiterung der Struktur KAEP_COPL mit den zusätzlichen Feldern.
Erweiterung KSB1, IDOC Profitcenterrechnung-PRCDOC
Kostenstellenrechnung  IDOC CODCMTà CS_RECORD Erweiterung.
DV-Umfeld  :  ABAP-OO, ABAP/4, ALE, Data Dictionary, IDOC, SAP-FI,SAP/CO ,
ERP6.0, EHP7, WF, JIRA, ARS
Zeitraum       :  01/2016--31.12.2017
Firma/Institut :  Bank


Projekt        :  Entwicklung, Testanforderungen, ,Basisnahetätigkeiten .  (Freiberuflich)
Im Projekt SAP  Anpassung und Wartung.
                      Migration vom SAP ERP6.0 auf EHP7.
Verschiedene Basis, Entwicklungs-/Beratung  FI Aufgaben.
Schnittstellen betreuen, Anpassung der Programme.
Nacharbeiten bei der Einspielung von Support Packages (SPAU, SPDD)
•          Nacharbeiten bei System- und Mandantenkopien
•          Unterstützung Jahresultimo / Halbjahresultimo (SM37, Procman, TWS am Host)
•          Monitoring-Aufgaben: tägliche Kontrollen der Batchabläufe und Schnittstellen
•          Anwendungsspezifische Besonderheiten (ZT-Schnittstelle, Vorsteuerablauf,  Archivanbindung, Business Connector,…)
SAP Banking: Darlehen/Finanz/Personal Objekte mit den ändern/bearbeiten.
FI Workflow „ 4 Augen Freigabe“    Änderungen für die Bearbeitung
der Funktion "Simulation/Buchungszahlsperre" entwickelt.
Neue Entwicklungen für die Schnittstellen Buchungsjournal(TPM20) und RFITEMGL „Sachkonten Einzelpostenliste“ in Rahmen der existierenden SST System.
Benutzerverwaltung: Entwicklung der Programmen für kopieren den Usern auf neuen Namen. Anpassen den Programmvarianten und Layouts für den neuen User.
Query für die Benutzergruppen entwickeln.
DV-Umfeld  :  ABAP-OO, ABAP/4, ALE, Data Dictionary, IDOC, SAP-FI,SAP/CO,SAP/BASIS,
ERP6.0, EHP7, WF, JIRA, ARS


Zeitraum       :  01/2015-31.12.2015
Firma/Institut :  Bank
 
Projekt        :  Entwicklung, Testanforderungen, Basis .  (Freiberuflich)
Im Projekt SAP  Anpassung und Migration
Customizing  FI,CO.
Basisanforderungen ändern.
Hinweise überprüfen, einspielen.
Tickets System für die Fehlerbehebung  JIRA, ARS.
IT-Konzept für die Erweiterung der bestehende SST für FI,
Entwicklung und Anpassung  von diversen Programmen in FI/CO.

DV-Umfeld      :  ABAP-OO, ABAP/4, ALE, Data Dictionary, IDOC, SAP-FI, SAP/CO.
 
Zeitraum       :  07/2014 - 01/2015
Firma/Institut :  Bank
Projekt        :  Basis Aufgaben: Transporte, WF -Anpassung und Fehleranalyse
PW Änderung und Organisationsmanagement, JOBs Anlegen, Ändern.
FI Anpassungen
Entwicklung eine neue Schnittstelle für die Übertragung der Rechnungen über IDOC "ACC_DOCUMENT".
Customizing und Partnervereinbarung.
Tickets System für die Fehlerbehebung JIRA und  ARS
IT-Konzept für die Erweiterung der bestehende SST für FI,
Entwicklung und Anpassung diversen Programmen in FII/CO.
DV-Umfeld      :  ABAP-OO, ABAP/4, ALE, Data Dictionary, FI-AP, FI-AR, IDOC,
SAP-FI-AP, SAP-FI-AR, SAP-FI-CO, SAP-HR, SAP-IMG, SAP-R3 SMARTFORMS
 
Zeitraum       :  04.2014 - 07.2014
Firma/Institut :  Automotiv
 
Projekt        :  Entwicklung, Testanforderungen . Testablauf erstellen (Freiberuflich)
Im Projekt SAP MM Bedarfssystemen werden Sekundäre und Primäre Bedarfermittlungen geändert. Dafür werden die Entwicklungen und Abläufe geändert.
Erstellen Migrations-; Änderungsprogramme für Verbräuche( und Bedarfe.
SAP-Materialstammsatz, neue Materialarten, SAP-PP Produktionsflussszenarios, Planaufträge, Produktkostenermittlung für neue Technologien.
Testabläufe neu definieren.Erstellen Testablaufplan.

DV-Umfeld      :  ABAP-OO, ABAP/4, ALE, Data Dictionary, IDOC, SAP-PP, MM-IV, MM-PUR.
 
Zeitraum       :  05/2013 - 03.2014
Firma/Institut :  Automotiv
Projekt        :  SEPA-Erstellung und Anpassung der vorhandenen/neuen IT-Spezifikationen 
SST für SEPA.
API, FBS, Erweiterungen.
Erstellung IT-Konzept,
Entwicklung eine neue Schnittstelle für die Übertragung der SEPA
Mandatdaten / Benutzung der SAP SST
neue IDOC Entwicklung, Customizing und Partnervereinbarung.








2 von 13




IT-Konzept für die Erweiterung der bestehende SST für DEBMAS, wegen Mandates
Einspielen der Hinweise für SEPA.
DV-Umfeld      :  ABAP-OO, ABAP/4, ALE, Data Dictionary, FI-AP, FI-AR, IDOC, SAP SoLM,
SAP-FI-AP, SAP-FI-AR, SAP-FI-CO, SAP-HR, SAP-IMG, SAP-R3 SMARTFORMS
 
Zeitraum       :  09/2012 -05.2013
Firma/Institut :  Automotiv
Projekt        :  FI-Umstellung auf neues Datenmodell(neues Kontenplan).
Erstellung und Anpassung der vorhandenen/neuen IT-Spezifikationen.
BAPI, FBS, Erweiterungen.
Fachkonzept, IT-Konzept,
Entwicklung eine neue Schnittstelle für die Abrechnung und Auszahlung
neue IDOC Entwicklung, Customizing und Partnervereinbarung.

IT-Konzept für die Erweiterung des Serienbeschaffungskennzeichens  MM(Stammdaten).
IT-Konzeption und Entwicklung für die neue Schnittstelle Stammdaten für
SAP-MM wegen der Änderung des Prozessablaufs.
DV-Umfeld      :ABAP-OO, ABAP/4, CO, CO-OM, CO-PA, CRM, DD, DWH,ERP,FI-AA, FI,     FI-AP,FI-AR, FI-SL, FIN-BA, FIN-SEM, FIN-SEM-BC,
SAP-MM, SAP-MM-E, SAP-MM-IV, SAP-MM-L, SAP-MM-PUR, SAP-PA,SAP-WM,
SCM-APO-CPR, BRFPLUS
 
Zeitraum       :  02/2012 -09.2012
Firma/Institut :  Automotiv
Projekt        :  FI-Umstellung auf neues Datenmodell(neues Kontenplan).
Erstellung und Anpassung der vorhandenen/neuen IT-Spezifikationen.
Programmierung in Bereich FI / AA, AR,AP,GL für verschiedenen Themen.
BAPI, FBS, Erweiterungen.
Fachkonzept, IT-Konzept,
Umstellung auf neuen Kontenplan mit kundeneigenen Segmenten/Feldern
Business Rulas BRFPlus
Entwicklung IDOC TYPE FIDCC1/FIDCC2,
neue IDOC Entwicklung, Customizing und Partnervereinbarung für IDOC.
HP-QC Beschreibung der IT-Testfälle
DV-Umfeld      :ABAP-OO, ABAP/4, CO, CO-OM, CO-PA, CRM, DD, DWH,ERP,FI-AA, FI,     FI-AP,FI-AR, FI-SL, FIN-BA, FIN-SEM, FIN-SEM-BC

Zeitraum       :  05/2011 -02.2012
Firma/Institut :  Automotiv
Projekt        :  FI-Umstellung auf neues Datenmodell(neues Kontenplan).
Unterstützung der Fachbereich in technischen Fragen bei der Umstellung.
IT-Spezifikationen, Entwicklung mit Einbindung BRFPlus Methoden.
IDOC Erweiterungen (FIDCC1/2, FIROLL, CODCMT, CPA100).
BADI für Idoc Erweiterung, RFC FBS für die Aufrufe aus den anderen SAP Systemen, BAPI. Anbindung an BI.

Entwicklung neuen kundeneigenen IDOC Types, Filterung IDOCs.
Erweiterung für FI/CO-Entwicklung BADIs, BAPIs.
Zeitraum       :  02/2010 - 05.2011
Firma/Institut :  Automotiv
Projekt        :  SAP:IT Spezifikation, SAP Beratung/Entwicklung

Erstellung  IT Spezifikationen(verschiedene Themen)
im Bereich FI,CO, Datenmodellierung-/Design.
  Spezial Ledger Konzept, Implementierung 
  Entwicklung/Änderung Idocs            
  INVOIC02,ACC_RECEIPT_INVOICE,FIDCC1/FIDCC2/FIROLL,GLROLL,
  CODCMT,CPA100.
  Entwicklung neuen kundeneigenen IDOC Types, Filterung der IDOCs.







3 von 13




Erweiterung für FI/CO-Entwicklung BADIs, BAPIs.
Zeitraum       :  06/2008 - 02.2010
Firma/Institut :  Automotiv
Projekt        :  SAP:IT Spezifikation, SAP Beratung/Entwicklung
Erstellung  IT Spezifikationen(verschiedene Themen)
im Bereich FI,CO, Datenmodellierung-/Design.
Inventarisierisierungscockpit-Technische Spezifikation,  SAP Entwicklung/Erweiterung .
SAP ABAP Entwicklung,Customizing und Exit-Entwicklung Speziell Ledger(FI),
IDOC Entwicklung(INVOIC02,MATMAS,HRMD_A,ACC_RECEIPT_INVOICE) und Entwicklung neuen kundeneigenen IDOC Types, Anpassung(MM),
Erweiterung für FI/AA-Entwicklung BADIs, BAPIs,Business Objects.
Entwicklung Fixkosten IDOC Typen,
IT-Spezifikation und Entwicklung: für die Übertragung SRM Bestellung an ERP und Anzeige in ME23N mit BADIs Implementierungen.
IT Spezifikation und Entwicklung für Workflows:
Freigabe "4 Auge Prinzip" (debitorische Freigabe Rechnung);
Customizing BTE 1030/1120/1430/2220;
Genehmigungsworkflow für SD-Aufträge mit E-Mail Versendung;
WF Abgang Freistellungsauftrag mit Web Portal Lösung,
WF Inventarbewegung,InventarisierungsCockpit,
WF für Betriebsbereischaftsmeldungen.
Schnittstellenprogrammierung.
Entwicklung Programmen für Kostenumbuchungen, Büdgetkursdifferenzen.
Erstellen Query, Reporting und Berichte für Speziell Ledger,
Business Objects Enterprise XI, Crystal Reports.
Organisationsmanagement(OM/HR)- Infotypen 1000,1001,1015,9002, ALE-Datenverteilung für ORG Daten mit der TA PFAL.
DV-Umfeld:        ABAP/4, ABAP/OO ,BAPI, BADI, Business Objects,

SAP ERP 6.0
SAP Web Applikation Server 7.0,
SAP WF(Workflow)
SAP-FI-AA,  SAP-FI/AP, FI/AR,DDIC,ITS,SAP-CO, SAP-GL,SAP-HR,
SPRO,SAP-TRM, SAP-LES,SAP-ITS

Zeitraum       :  02/2008 - 06/2008
Firma/Institut :  Versicherung
Projekt        :  SAP ERP 5.0
SAP ABAP Programmierung (Freiberuflich)
Fehlerbehebung, Entwicklung, Anpassung,
Erweiterung der Eigenentwicklung für Auszahlungen
in ABAP, ABAP/OO für FI/GL(New).
Einbindung SALV Grid für Auszahlungen.
Erstellen  Programm Dokumentation.
Entwicklung neuen user exits für Validierung,
Massen Daten verarbeitung bei Substitution-
entwicklung einer user-exits.
Erstellen einer neuen Schnittstelle für die
Datenübertragung in XML-Format
mit Simple Transformation Programm(XLST).

DV-Umfeld:        ABAP/4, ABAP/OO ,BAPI,

SAP ERP Central Component 5.0
SAP Web Applikation Server 6.4,
SALV Technik, XML,XLST
Transformation von ABAP->XML,
SAP-FI-AA,  SAP-FI/AP, FI/AR, SAP-FI/GL(new)

Zeitraum      :  11/2007 - 01/2008
Firma/Institut:  Bank








4 von 13




Projekt       :  SAP R/3 V. 4.7

  SAP ABAP Programmierung (Freiberuflich)
  Erweiterung der Kontierungsfelder,


  Entwicklung eines Portale für MM Serviceleistung
  DV-Umfeld     :  ABAP/4, BAPI, Data Dictionary, SAP,

  SAP R/3 Rel. 4.7,
  SAP Web Application Server 6.20, SAP-CO, SAP-FI-CA, SAP-MM-PUR,HTML_Business     Pages,
  Web Portal

Zeitraum      :  06/2007 - 11/2007
Firma/Institut:  Autoindustrie
Projekt       :  SAP R/3 V. 4.7

  Definition von Geschäftsprozessen,
  Projektplanung, Koordination, Teilprojektleitung,
  Erstellung der Projektdokumentation,
  Entwicklung des WEB Portals( für Dealer Portal),
  Output Idocs Invoices(IDoc, EDI/EDIFACT, XML/HTML),
  Mapping,
  Erstellung vom Reports(SAP-MM,SAP-FI,ABAP),
  DWH Business Reporting,DWH fachliches
  Design und Implementierung
  Einbindung der IXOS-Archive, Interfaces,
  PDMS (OpenText) LiveLink 9.6,
  DocuLink 9.5,
  Transportwesen,
  Anforderungsanalyse,
  Erstellung von Queries,Erstellen von Testprofilen,
  Beschreibung der Testfälle,
  Anforderungen für die Tests.
DV-Umfeld     :  ABAP,Data Dicionary, EDI, EDIFACT, SAP-IDOC,IXOS,LiveLink 9.6,

  SAP-ALE,SAP-E&C, SAP-FI, SAP-SD, SAP-FI/AR, DocuLink 9.5,
  SAP-MAT, SAP-MM, SAP-Query, SAP-R3/4.7,PDMS 9.6/OpenText,Power-Point

Zeitraum      :  06/2006 - 06/2007
Firma/Institut:  Autoindustrie
Projekt       :  SAP R/3 V. 4.7

  Definition von Geschäftsprozessen,
  Projektplanung, Koordination,Teilprojektleitung,
  Erstellung der Projektdokumentation,
  Entwicklung des WEB Portals( für Supplier/Vendor),
  Entwicklung des Interfaces(GSVERF),
  Output Idocs Invoices(IDoc, EDI/EDIFACT, XML/HTML),
  Mapping,
  Erstellung vom Reports(SAP-MM,SAP-FI,ABAP),
  Einbindung der IXOS-Archive, Interfaces,
  PDMS (OpenText) LiveLink 9.6,
  DocuLink 9.5,
  Transportwesen,
  Erstellung von Queries,
  Beschreibung der Testfälle,
  Anforderungen für die Tests.
DV-Umfeld     :  ABAP,Data Dictionary, EDI, EDIFACT, SAP-IDOC, IXOS,LiveLink 9.6,

  SAP-ALE,SAP-E&C, SAP-FI, SAP-SD,SAP-FI/AP, SAP-FI/AR,DocuLink 9.5,







5 von 13




  SAP-MAT, SAP-MM, SAP-Query, SAP-R3/4.7,PDMS/OpenText,Power-Point

Zeitraum      :  03/2006 - 04/2006
Firma/Institut:  Pharmaindustrie
Projekt       :  WAS 6.2, mySAP

  Entwicklung,Anpassung.
  Erstellung von den Extraktoren.
  Verteilung der Promotionsinformationen zwischen den zentralen
  und den dezentralen Filialsystem.
  Erstellung von Queries.
DV-Umfeld     :  ABAP, Data Dictionary, Data Warehouse,

  SAP-BW, SAP-CRM, SAP-ERP, SAP-GUI, SAP-BSP,
  SAP-Query, SAP-SD, SAP-SEM-BPS, SAP-XI

Zeitraum      :  04/2005 - 12/2005
Firma/Institut:  Industrie
Projekt       :  SAP R/3, mySAP

  Entwicklung,Anpassung,Realisierung,Beratung,Support,Customizing,Fehleranalyse
  SD:
  Erstellung einer Auswertung von DUMY-Artikeln
  bei der Umsetzung eines Konzeptes zur
  Kontrolle von den Streckenaufträgen,
  Erstellung der Ergebnisanzeige aller Kassenbelege,
  Optimierung der Reportlaufzeiten,
  Performance Optimierung,
  Entwicklung des Dialoges zur Pflege der Objektbeteiligten
  (Anlage und Änderung; DYNPRO),
  Änderung bei dem Rechnungsdruck,
  Zahlungsverkehr, Auftragsbearbearbeitung, Customizing, Varianten Configuration,
  Anpassung der Auftragsbestätigung bei Aufträgen.
  MM:
  Einkauf: Bündelung der Banfen bei den Serviceaufträgen(ME59),
  Einbindung der Bestellungsanzeige(ME23) bei den offenen Bestellungen.
  Disposition: Weiterentwicklung der Dispovorschlagsliste.
  Ermöglichung von Retourenbestellungen trotz EK/VK-Sperren,
  automatische Freigabe der Banfen beim Entfernen der Liefersperre
  bei Betriebsaufträgen aus SAP.
  Workflow:
  Ermittlung der Empfänger beim Expressmail,
  Umstellung der Fehlermeldungen von SAP-Office auf Outlook,
  Ermittlung der E-Mail Adressen für Mahnungen.
  BAPI, ALV Grid Control,Table Controls,Tree

 Control,ABAP/4, ABAP-OO,SAP-WF, SMOD, CMOD.
  FI:
  Anzeige der Umbuchungen von Kundenauftragsbeständen
  in den freiverwendbaren Beständen,
  Erstellung der Queries,Reporting.
  BAPI, ALV Grid Control, ABAP-OO
DV-Umfeld     :  SAP R/3 v.4.6C, ABAP/4, Data Dicionary, ABAP-OO, ABAP-Workbench, User-Exits,

  SAP-BC, SAP-BC-DWB, SAP-BC-IDOC,SMOD,CMOD,BTE,Debugging,Batch Input,
  SAP-GUI, SAP-IDOC, SAP-IMG, SAP-LSMW, Workflow, Query, SAP-BW,
  SAP-MM, SAP-SD, SAP-FI, SAP-CRM, SAP-Basis,SAP-HR, SAP-BP, SAP-CS,
  SAP-Script, SAP-WFM, Unix, Windows XP, ORACLE 9.

Zeitraum      :  11/2004 - 03/2005
Firma/Institut:  Industrie
Projekt       :  SAP R/3 Einführung








6 von 13




  Anpassung und Realisierung, Beratung
  SD:
  Stammdatenpflege, Datenübernahme aus Altsystem,
  permanente Schnittstellen, diverse Auswertungen in VIS, LIS,
  Versandfähigkeit AB Positionen,
  Überwachung von Versandfälligkeiten,
  viele Add-Ons Modifikationen und User-exits in Kernprozessen.
  MM:
  Materialstammpflege, ALE-Verteilung,
  Infosätze mit falschen bzw. fehlenden Einkaufskonditionen anzeigen,
  Add-Ons für Variantenkonfiguration,
  Programme für Material Bestellbearbeitung,
  diverse Auswertungen und Korrekturreports,
  BAPI, ALV Grid Control, Table Controls.
  CO:
  CO strategische Auswertungen,
  Realisierung monatlicher Datenübernahme in CO-PA,
  Auswertungen von Kalkulationsläufe,
  BAPI, ALV Grid Control.
  HR:
  Orgmanagement, Reporting
DV-Umfeld     :  ABAP/4, Data Dicionary, ABAP-Workbench,

  SAP-BC, SAP-BC-DWB, SAP-BC-IDOC,
  SAP-GUI, SAP-IDOC, SAP-IMG, SAP-LSMW,EDIFACT,
  SAP-R3, SAP-R3 SMARTFORMS,SAP-NETWEAVER, SAP R/3 V. 4.7,
  SAP-MM, SAP-SD, SAP-CO, SAP-CRM, SAP-ERP, SAP-CS,
  SAP-Script, SAP-WFM, Unix, Win NT, Windows NT,Internet,Intranet

Zeitraum      :  11/2003 - 11/2004
Firma/Institut:  Bank
Projekt       :  Integration neuer Funktionen in SAP BCA/AM.

  Übernahme des alten Bestandes,
  Entwicklung eines neuen Eingabedialogs,
  Erstellen und optimieren verschiedener Reports und
  Auswertungen, erstellen Briefe.
  Dialogprogrammierung, Listen.
DV-Umfeld     :  ABAP, Data Dicionary, FORMS, GUI, IDOC, LSMW,

  SAP-BC, SAP-BC-DWB, SAP-BC-IDOC, SAP-CFM, SAP-CML,
  SAP-FI, SAP-GUI, SAP-IDOC, SAP-IMG, SAP-LSMW,
  SAP-R3, SAP-R3 SMARTFORMS, SAP-FC-BP, SAP-GP,
  SAP-Script, SAP-WFM, Unix, Win NT, Windows NT


Zeitraum      :  4/2002 - 10/2003
Firma/Institut:  Finanzdienstleistung
Projekt       :  Depotverwaltung, Wertpapierabrechnung

  Depoterstellung(neue Anlage, Änderung), Depotumschichtung,
  Berechnung der Gebühren bei der Depotverwaltung,
  Steuerberechnung,Depotauflösung, Depotverwaltung.
  Anbindung an SAP-FI.
DV-Umfeld     :  4GL, ABAP, ALE, BS2000, C++, CVS, Cobol, Cobol2, DB2, GUI,

  HTML, IDOC, JCL, Java,SWING, MFC, MS-Access, MS-Visio, OO-Analyse(OOA),
  OO-Design(OOD), OO-Programmierung(OOP), Oracle, Oracle 8i, PC, PL-SQL,
  ROCHADE, SAP, SAP-BC-IDOC, SAP-FI, SAP-GUI, SAP-IDOC,
  TCP/IP, UDS, UML, UTM, Unix, VSAM, Windows 2000, Windows 95,
  Windows 98, Windows NT, XML, XSL, ACCESS,MS SQL SERVER








7 von 13





Zeitraum      :  5/1999 - 3/2002
Firma/Institut:  Finanzdienstleistung
Projekt       :  Sparplan mit festen Laufzeiten und Kostenvorausbelastung.

  Einbindung neuer Sparpläne mit fester Laufzeit und
  variablem Ausgabeaufschlag an Depot- und Vermittlersystem.

Projekt       :  Weiterentwicklung der Schnittstellen für CTV

 (Computer TextVerarbeitungsystem)
  Anbindung des CTV-Systems an das Depotsystem über Schnittstelle.

Projekt       :  Einbindung des SAP-Forms System statt CONTO, MTEXT an CTV-Schnittstelle

  Aufbereitung von Bausteinen für Briefverarbeitung im SAP-Forms System,
  anschließender Ausdruck.

Projekt       :  EURO-Umstellung im Depotführungssystem und Provisionssystem.

  Anpassung Batch- und Dialogprogrammen.

Projekt       :  Jahr 2000 für Depotführungssystem und Provisionssystem.

  Anpassung Batch- und Dialogprogrammen.
 
DV-Umfeld     :  ABAP, ALE, BS2000, C++, CVS, Cobol, Cobol2, DB2, GUI,

  HTML, IDOC, JCL, Java, MFC, MS-Access, MS-Visio, OO-Analyse,
  OO-Design, OO-Programmierung, Oracle, Oracle 8i, PC, PL-SQL,
  ROCHADE, SAP, SAP-BC-IDOC, SAP-FI, SAP-GUI, SAP-IDOC,
  TCP/IP, UDS, UML, UTM, Unix, VSAM, Windows 2000, Windows 95,
  Windows 98, Windows NT, XML, XSL.

Zeitraum      :  4/2002 - 10/2003
Firma/Institut:  Finanzdienstleistung
Projekt       :  Neuentwicklung eines Provisionsmanagementsystems für Vertriebspartner.

  Neues Abrechnungssystem für Vermittler anhand unterschiedlicher Abrechnungsmodelle.
  Client/Server Anwendung, GUI.
  Aus der Provisionsabrechnungen erzeugten Listen und Dateien werden an einzelnen
  Vermittlern oder Gesellschaften über
  XML-basierter Datenaustausch übertragen.
 
DV-Umfeld     :  4GL, BS2000, C++, CVS, Cobol, Cobol2, Eclipse, FORMS, GUI, HTML,

  Informix, JCL, Java, MFC, MS Visual-C++, MS-Visio, MS-Visual Studio,
  OO-Analyse, OO-Design, OO-Programmierung, Oracle, Oracle 8i,
  PC, PL-SQL, SQL, Siemens Großrechner,
  TCP/IP, UDS, UML, Win NT, Windows 2000, Windows NT, XML, XSL,
  OOA/OOD/OOP,ODBC.

Zeitraum      :  11/1994 - 3/1999
Firma/Institut:  Bank
Projekt       :  Zwangsmaßnahmen

  Re-engineering, Oberflächendesign, Optimierung,Implementierung,
  Test, Anpassung der existierende Batchanwendung,
  Entwicklung einer neue GUI.

Projekt       :  Erfassung und Änderung von Zahlungsbelegen, DTA, Lastschriften-








8 von 13





  und Gutschriften, Zahlungsverkehr, EZÜ.
  Konzept, Weiterentwicklung von Batch- und Dialogprogrammen,
  Implementierung, Test, Neuentwicklung und Anpassung von Programmen

Projekt       :  Entwicklung eines Listengenerators für die Antragsbearbeitung

Projekt       :  EURO Umstellung für Zwangsmaßnahmen, Zahlungsverkehr

Projekt       :  Erstellung und Berechnung von Tilgungsplänen.

Projekt       :  Migration des Zahlungsverkehrsdaten nach SAP R/3 FI.

  Migration Belegdaten, Buchungsdateien nach SAP mit
  IDoc, Batch Input,Direkt Input
 
DV-Umfeld     :  Assembler, CICS, Data Dicionary, IBM Großrechner,

  IBM390, JCL, MS-Access, Natural, SAP,
  IDOC, SAP-FI, SAP-GUI, SAP-IDOC, SAP-LSMW, SAP-R3,
  Script, SQL, TCP/IP, VM, VSAM, VSE, VTAM

Zeitraum      :  09.1979 - 01.11.1992
Firma/Institut:  EDV-Dienstleistungen, Forschungsinstitut
Projekt       :  Entwicklung eines Informationssystems für Bibliotheken.

  Entwicklung von bibliographischen Datenbanken.

Projekt       :  Konvertierungsprogramme für Datenübertragung

  verschiedener Datenformate.
  Konvertierungen der Formaten CCFUSSGKFDBASE
  Analyse, Konzeption, Entwicklung, Test, Schulung.
 
Projekt       :  Entwicklung des Informationssystems des Archivs.

  Entwicklung eines Kataloges der Eigentümer
  von Grundstücken und Immobilien.

DV-Umfeld     : 4GL, Adabas, Assembler, CICS, DB2, DBase, Data Dicionary, HTML,

 IBM Großrechner, IBM370, IMS, ISAM, Informix, Informix-4GL,
 JCL, Kermit, MS Visual-C++, MS-SQL-Server, MVS, OO-Analyse, OO-Design,
 OO-Programmierung, PC, PL/1, TCP/IP, Unix, VM, VSAM, VTAM,
 Windows 3.1x

Zeitraum      :  9/1975 - 8/1979
Firma/Institut:  EDV-Dienstleistungen, Bau-Forschungsinstitut,
Projekt       :  Entwicklung der Rechnungen für Baueinheiten.
DV-Umfeld     :  Fortran, IBM Großrechner, IBM370, JCL, PL/1


 
REFERENZEN
Projekt Finanzdienstleistungsprojekte, 04/99 - 10/04
Referenz durch Abteilungsleiter, Finanzdienstleistung(15 MA), vom 30.09.03

"[...] Die IT-Spezialistin verfügt über ein sehr gutes, fundiertes Fachwissen, das sie stets auf neuestem Stand hielt. Die Ergebnisse und die Qualität ihrer Arbeit erfüllten stets hohe Ansprüche. Auch Arbeitsmenge und Arbeitstempo lagen weit über unseren Erwartungen. Die IT-Spezialistin war eine ausdauernde und gut belastbare Mitarbeiterin. Sie wurde in verschiedenen Projekten eingesetzt, in die sie ihre guten und praktikablen Ideen einbrachte und erfolgreich umsetzte. Ihr Wissen und ihre Erfahrungen trugen zu einem sehr guten Gelingen der Projekte bei. Bei allen Tätigkeiten konnte der IT-Spezialistin ein außerordentlich hohes Maß an Selbständigkeit eingeräumt werden. Die IT-Spezialistin hat eine sehr schnelle Auffassungsgabe und zeigte sich für alle neuen Vorhaben überaus flexibel und sehr aufgeschlossen. Die IT-Spezialistin zeichnet sich darüber hinaus durch die Fähigkeit zu teamorientiertem Handeln aus. Die IT-Spezialistin hat die ihr übertragenen Aufgaben stets zu unserer vollsten Zufriedenheit erledigt. Die IT-Spezialistin trat außerordentlich höflich und natürlich auf und war daher bei Vorgesetzten, Mitarbeitern und Kollegen sowie externen Kunden gleichermaßen geschätzt und anerkannt. Ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Kollegen war stets einwandfrei. Sie war immer pflichtbewusst und stets zuverlässig. [...]"
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei