Profilbild von Emin Yilmaz SAP ABAP-OO Entwickler aus Bremen

Emin Yilmaz

verfügbar
Kontakt

Letztes Update: 15.02.2021

SAP ABAP-OO Entwickler

Abschluss: Diplom Informatiker
Stunden-/Tagessatz: anzeigen
Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (gut) | türkisch (Muttersprache)

Skills

Ich habe über 10 Jahre als Diplom-Informatiker Berufserfahrung in der Beratung und Entwicklung im SAP Umfeld. Während dieser Zeit konnte ich mich intensiv mit der Softwareentwicklung und –Architektur in SAP Systemen auseinandersetzten und besitze ein fundiertes und breites Wissen in allen Zyklen des Entwicklungsprozesses in SAP Landschaften. Innerhalb dieser Zyklen konnte ich mein Wissen in den Verschiedensten Rollen wie
 
  • Softwareentwickler
  • Software- und Systemarchitekt
  • technischer Berater und
  • technischer Projektleiter
 
erfolgreich einbringen. Während meines Berufslebens war ich über 5 Jahre bei einem großen Energieversorger an einer der größten Kundenentwicklungen, die auf der SAP Technologie basiert, tätig. In dieser Zeit gehörten folgende Tätigkeiten zu meinem Verantwortungsbereich:
 
  • Konzeption, Bewertung und Entwicklung von Softwarearchitekturen
  • Beratung und Unterstützung bei der Softwareentwicklung
  • Datenmodellierung
  • Innovations-, Technologieberatung und Machbarkeitsstudien
  • Überwachung der Architektur (SAP Governance, Entwicklerrichtlinien, Code-Review, Code-Inspektor) und Sicherstellen der Softwarequalität
  • Performanceoptimierung, Systemmonitoring, Laufzeit- und Speicheranalysen
 
Aktuell bin ich bei diversen Kunden bei der Konzeption und Umsetzung von Anforderungen, die mit SAP Standard Mitteln nicht umzusetzen sind, unterwegs. Neben klassischen ABAP Themen hat konnte ich auch tiefgreifende Erfahrungen mit den aktuellen Entwicklungstechnologien und -methoden sammeln können. Hierzu gehören Technologien wie SAPUI5/FIORI und Methoden wie Pairprogramming, Test-Driven-Development (ABAP-UNIT) und agile Softwareentwicklung mittels SCRUM.
 
Mit mir finden Sie nicht nur einen ausgesprochen versierten Berater/Entwickler mit fundiertem technischem Know-how, sondern auch ein Mitarbeiter der komplexe Sachverhalte zu durchdringen und zu vermitteln vermag. Meine kundenorientierte, kommunikative und offene Art machen mich zu einem Gewinn für jedes Projekt.

Projekthistorie

Weiterentwicklung des Vertragsverwaltungssystems
Bank/Finanzen
aktuell
 
Der Kunde nutzt die SAP Add-On Lösung msgPIA für die Verwaltung von Kundenverträgen. Da aber diese Lösung eigentlich für die Versicherungsbranche konzipiert wurde, hat der Kunde die Lösung auf die eigenen Anforderungen hin weiterentwickelt und zusätzlich eine eigene neue Oberfläche mit Web-Dynpro erstellt. Im Rahmen dieser Weiterentwicklung müssen neue Anforderungen vom Fachbereich aufgenommen und zu den Releaseterminen umgesetzt werden.
Herr Ünal ist in diesem Projekt sowohl für das Design als auch für die Weiterentwicklung in einem Entwicklerteam von 7 Personen verantwortlich. Neben den eigentlichen Umsetzungen der Anforderungen müssen bestimmte Programmteile neu designd und implementiert werden, damit eine bessere Weiterentwicklung und Wartung des Systems gewährleistet wird.
·         IT-Konzeption
·         Softwareentwicklung
·         Softwaretest
Softwaredesign und -architektur, Design Patterns, ABAP und ABAP OO, WebDynpro for ABAP

Wechsel Hostinganbieter
Behörde, Öffentlicher Dienst
 
Bedingt durch Wechsel des Hostingdienstleiters musste das Katalogsystems Informatica Procurement Business Catalogs von einem Rechenzentrum in das andere Rechenzentrum umgezogen werden. Herr Ünal betreute während des gesamten Projektes als fachlicher und technischer Ansprechpartner den Kunden. Im Projekt hatte Herr Ünal folgende Aufgaben:
·         Projektleitung
·         Koordination der Kommunikation zwischen den Rechenzentren
·         Durchführung des Umzugs
·         Fachlicher und technischer Ansprechpartner für an dem Katalogsystem angeschlossenen Kommunen
·         Anpassungen der Schnittstellen zum SAP MM der jeweiligen Kommunen
SAP MM, Informatica Procurement

Einführung des Informatica Procurement Business Catalos und Integrations ins SAP MM mittels OCI
Behörde, Öffentlicher Dienst
 
Der Kunde hatte das Ziel den MDM als Katalogsystem durch ein neues innovatives Katalogsystem abzulösen. Die Entscheidung fiel auf den Informatica Procurement Business Catalog. Herr Ünal war als technischer und fachlicher Ansprechpartner bei der Einführung des neuen Katalogsystems tätig. Zu seine Tätigkeiten gehörten:
·         Projektleitung
·         Installation und Customizing des Informatica Procurement Business Catalogs
·         Aufnahme des Istprozesses und Anpassung der OCI Schnittstelle auf den Prozess
·         Integration des Informatica Procurement Business Catalog in das SAP MM
·         Beratung im Kontext eProcurement
·         Durchführung von Keyuser Schulungen
ABAP und ABAP OO, SAP MM, Informatica Procurement

Einführung einer eProcurement Kataloglösung mit der Integration ins SAP MM
Behörde, Öffentlicher Dienst
 
Der Beschaffungsprozess beim Kunden basierte noch auf Papierbasis. Über Umlaufmappen wurden Anforderungen gestellt, Genehmigungen eingeholt und anschließend bestellt.
Ziel des Projekts war es, durch die Ausprägung des SAP MM und die Einführung einer Katalogplattform die Beschaffung zu optimieren, den Beschaffungsvorgang zu Automatisieren und Medienbrüche zu vermeiden. Herr Ünal hat den Prozess beim Kunden aufgenommen, die verschiedenen Umsetzungsszenarien mit den IT-Verantwortlichen und Fachbereich diskutiert und Lösungsvorschläge ausgearbeitet. Im Rahmen dieser Einführung wurde eine kundeneigene Workflow-Engine Mittels ABAP OO implementiert, die die Anforderungen und Unterschriftenregelung des Kunden abbildet. Folgende Tätigkeiten gehörten dabei zu seinem Aufgabengebiet:
·         Aufnahme Ist- und Soll-Prozesse
·         Erstellung Fach- und IT-Konzept
·         Customizing SAP MM
·         Automatisierung Bestellprozess
·         Erstellung eines Sperrkonzeptes
·         Aufbau einer E-Mailbenachrichtigungssystems im SAP
·         Entwicklung Workflow-Engine für Bestellgenehmigung
·         Installation und Integration des Heiler Business Catalog in das SAP MM mittels RFC
ABAP und ABAP OO, RFC/ BAPI, SAP MM, Heiler Business Catalog, BMEcat und eClass

Einführung SAP SRM und Kundenentwicklungen im SAP SRM
Energieversorgung
 
Herr Ünal war bei in der Einkaufsabteilung, welches in eine eigenen Gesellschaft ausgegliedert war, als technischer Architekt bei der Einführung des SAP SRM System tätig. Er hat bei der Einführung die Entwicklungen vorgegeben, koordiniert, abgenommen und auch im Entwicklerteam aktiv mitgewirkt. Neue Anforderungen konnte Herr Ünal durch sein spezifisches Fach Know-How selber aufnehmen und Entwicklungen leiten. Neben Kundenentwicklungen, wurden auch BADI-Implementierungen durchgeführt.
Ferner war er bei der Einführung der erste Ansprechpartner bei der Integration des SAP MDM-SRM Katalogs in das SAP SRM. Folgende Tätigkeiten gehörten zu seinem Aufgabengebiet:
·         Architektur, Design, Planung, Datenmodellierung
·         Erstellung IT-Konzept
·         Entwicklung
·         Durchführung von Entwicklertests, Integrationstest
·         Durchführen der Transporte im Transportmanagementsystem
·         Enge Zusammenarbeit mit dem Fachbereich zur Umsetzung der fachlichen Anforderungen und den Beratern
·         Beratung und Coaching im Bereich Anwendungsarchitektur
UML, ABAP und ABAP OO, SAP MDM, SAP SRM, SAP MM

Einführung einer Online Beschaffungsplattform für den öffentlichen Sektor (Heiler Business Catalog) mit der Integration ins SAP MM der jeweiligen angebundenen Kommunen
Behörde, Öffentlicher Dienst
 
Der Kunde plant die Einführung einer elektronischen Beschaffungslösung Heiler Business Catalog der Heiler Software AG (Informatica) zur Steigerung der Arbeitseffizienz und Unterstützung der Beschaffung von MRO (Maintenance, Repair and Operations) Materialien im operativen Einkauf.

Im Zuge dieser Einführung wird eine neue Lösung den Mitgliedern erstmalig zur Verfügung gestellt, um die Beschaffung von Katalogartikeln zu ermöglichen. Dabei sollen sowohl interne als auch externe „Punch-Out-Kataloge“ (z. B. Schweitzer) angebunden werden. Im weiteren Verlauf sollen dann Mitgliedern, welches sich aus der öffentlich Verwaltung zusammensetzt, an die Beschaffungsplattform angebunden werden. Für die Anbindung wurden auf der technischem Schicht verschiedene Integrationsmöglichkeiten (Direkte-Anbindung über RFC, Standalone Anbindung über IDOC, OCI-Anbindung) geschaffen. Im Zuge der Einführung wurden die SAP Systeme von zwei Pilotkommunen an die Plattform mittels einer XML-IDoc per FTP Übertragung an die Plattform angebunden.

Im Rahmen der Projektdurchführung übernahm Herr Ünal eigenverantwortlich folgende Aufgaben:
·         Anbindung der Kommunen an die Plattform
·         Aufbau Infrastruktur zur Anbindung von Kommunen
·         Erstellung Lieferantenleitfaden
·         Schulungen
·         Beratung im Kontext eProcurement
·         Anforderungsaufnahme und Abstimmung mit dem Hersteller Heiler Software AG
·         Erstellung Fach- und IT-Konzept
·         Prozessaufnahme und Herleitung eines vereinheitlichtes Bestellprozess
·         Kommunikation mit den Mitgliedern des Kunden
·         Projektleitertätigkeit
Heiler Business Catalog, ABAP und ABAP OO, SAPScript, SAP Smartforms, SAP MM, SAP XML-IDoc, BMEcat und eClass

Einführung SAP SRM-MDM und Support/Betrieb SAP SRM 7.02
Behörde, Öffentlicher Dienst
 
Beim Kunden wurde in der ersten Projekphase das SAP SRM eingeführt und teilweise ausgerollt. Um den Beschaffungsprozess weiter zu optimieren und Katalogbestellungen zu ermöglichen sollte der SAP MDM als Katalogplattform eingeführt werden. Neben der Einführung des SAP MDM hat Herr Ünal den Betrieb des SAP SRM supported. Herr Ünal hatte im Projekt folgende Aufgaben:
·         SAP SRM-MDM Einführung
·         Ausprägung des MDM auf BMEcat
·         Support und Betrieb SRM und SRM-MDM
·         Oberflächenanpassung im SAP SRM
·         SAP SRM Workflowanpassungen
·         Kundenentwicklungen im SRM
·         BADI Ausprogrammierungen im SAP SRM
ABAP und ABAP OO, SAP / ABAP WebDynpro, SAP Workflow, SAP MDM, SAP SRM, BMEcat und eClass

Ablösung des bestehenden Katalogsystems durch die Lösung Heiler Business Catalog mit der Integration ins SAP MM
Medien (TV/Funk/Presse)
 
Bedingt durch die nicht weitere Entwicklung der bestehenden Kataloglösung, sollte dieses durch den Heiler Busines Catalog der Heiler Software AG (Informatica) abgelöst werden. Hierdurch sollte der bestehende Prozess im Katalog soweit wie möglich bestehen bleiben. Die Änderungen für den Nutzer sollten so gering wie möglich bleiben. Um aber eine Optimierung und Konsolidierung des Belegflusses zu erreichen, sollte der Heiler Business Catalog in das bestehende SAP MM integriert werden. Hierzu wurde eine XML-IDoc Schnittstelle aus einem Vorprojekt auf den adaptiert und angepasst. Im Rahmen der Projekttätigkeit hat Herr Ünal sowohl bei der Einführung der Kataloglösung als auch der Integration in die bestehende SAP Systemlandschaft sowohl als Entwickler als auch Projektleiter mitgewirkt.
·         Erstellung Fach- und IT-Konzept
·         Führen von Kundenworkshops
·         Erstellung des Lieferantenleitfaden und Beratung im eProcurementumfeld
·         Installation und Einrichtung des Heiler Business Catalog
·         Implementierung der XML-IDoc Schnittstelle und Anpassung an den Kunden
SAP IDoc, Projektmanagement, ABAP und ABAP OO, SAP Smartforms, BME und eClass

easy+: Analyse und Umsetzung Anforderungen EnWG-Novelle zu §20a
Energieversorgung
 
Eines der größten Energieversorger in Deutschland benutzt eine SAP Eigenentwicklung zur Abwicklung seiner Prozesse (Marktpartnerkommunikation, Accounting, Billing, …). Das Produkt easy+ ist eines der größten Kundenentwicklungen, die auf SAP Technologie basieren. Abhängig von den Vorgaben der Bundesnetzagentur wird dieses Produkt stetig weiterentwickelt und optimiert. Herr Ünal wirkte innerhalb seiner Tätigkeit als ABAP-OO-Entwickler bei der Weiterentwicklung des Systems. Hierbei wurden alle Anforderungen im Kundennamensraum entwickelt mit dem bewussten Verzicht auf SAP Standard Möglichkeiten. Die Grundlage für die Anforderungen lassen sich aus dem 3. EU-Binnenmarktpaket ableiten. Die unmittelbaren Auswirkungen auf die Applikation easy+ hinsichtlich der Prozessveränderungen zum § 20a (Lieferantenwechsel) wurden in diesem Projekt analysiert, definiert und in easy+ umgesetzt.

Release 35-2
Analyse des Fachkonzeptes für den Kündigungsprozess, Zählpunktidentifikation und der neuen Nachrichtenformate (UTILMD)
Analyse und Prozessaufnahme der Bestandprozesse im Lieferantenwechsel und Gegenüberstellung der Bestandprozesse und der neuen Prozesse nach GPKE
Erstellung des IT-Konzepts für die jeweiligen Lieferantenwechselprozesse

Release 36-1
Teilprojekt 1
Analyse Fachkonzept und Erstellung des IT-Konzeptes für die Anpassung der Prozesse: Zählpunktidentifikation Sicht Netzbetreiber, Kündigung im Lieferantenwechsel Sicht Lieferant.

Teilprojekt 2
Erstellung eines Reports für die Auswertung und Analyse von Lieferantenwechselprozessen
Anforderungsaufnahme beim Kunden. Beratung des Kunden für eine mögliche Umsetzung des Reports.

Release 36-2
Erstellung IT-Konzept zur Migration des alten Vorgangspools zum neuen Vorgangpool (technische Umstellung des easy+ Systems).
Anpassungen im easy+ System auf die neuen technischen Gegebenheiten.

Release 37-1
AGILE Softwareentwicklung gemäß Anforderungen im Lieferantenwechselumfeld.
Agile Development nach Scrum (Standups, Code-Reviews, Test-Driven-Development (TDD)).
Erstellung und laufende Aktualisierung von Product- und Sprint-Backlogs.
Regelmäßige Vorführungen ("Demos") des aktuellen Stands der Entwicklung (alle 2 Wochen).
·         Analyse der Anforderungen und Erstellung von IT-Konzepten
·         Umsetzung und ABAP-OO-Technische Implementierung der jeweiligen Prozesses
·         Technisches Design der Prozessabläufe
·         Test- und Supportunterstützung
Refactoring und Performanceoptimierung, Softwarearchitektur und Design-Patterns

easy+: Neuer Vorgangspool
Energieversorgung
 
Um zukünftige Anforderungen an die Marktpartnerkommunikation weiterhin erfüllen zu können, erfordert es eine grundlegende Neukonzeption und Neuimplementierung des bestehenden Vorgangspools. Wichtige Aspekte wie Modularisierung, Performanceoptimierung und Wartbarkeit liegen dieser Neukonzeption zugrunde. Im Rahmen der Performanceoptimierung und der Zukunftsfähigkeit bezogen auf neue Nachrichtentypen und -versionen erfolgt ebenfalls eine Betrachtung der Anbindung an die bestehende Kommunikationssteuerung.

Die Anforderungen an die gewählte Softwarearchitektur stellten sich wie folgt dar:

Zukunftsfähigkeit bzw. Nachhaltigkeit
Verbesserung der Stabilität
Testbarkeit - Wartbarkeit
Verringerung der Systemlast

Zentraler Bestandteil des Projekts ist das Design und die Umsetzung einer Architektur mit den genannten Anforderungen sowie die Abbildung aller Nachrichtenformate über den Neuen Vorgangspool. Damit einher geht die Neugestaltung von Dialogen und den konsequenten Einsatz von Unit Tests.

Im Rahmen des Projektes hat Herr Ünal folgende Tätigkeiten durchgeführt:
·         Enge Zusammenarbeit mit dem Lead-Architekten bzgl. Design und Architektur
·         Enge Zusammenarbeit mit dem Fachbereich zur Umsetzung der fachlichen Anforderungen
·         Erstellung IT-Konzept
·         Architektur, Design, Planung, Datenmodellierung
·         Implementierung von Unit-Tests
·         Durchführung von Entwicklertests
·         Integrationstest
·         Durchführen der Transporte im Transportmanagementsystem
·         Anwenderschulung
·         Nachbetreuung und Support
ABAP und ABAP OO, SAP Dynpro

Zeitliche und räumliche Verfügbarkeit

100% Reisebereitschaft in Deutschland.

Kontaktformular

Kontaktinformationen