Profilbild von Renate GrobSchloemer Senior Consultant aus Beckum

Renate Grob-Schlömer

nicht verfügbar bis 31.12.2022
Kontakt

Letztes Update: 18.05.2022

Senior Consultant

Firma: Elocon GmbH
Abschluss: nicht angegeben
Stunden-/Tagessatz: anzeigen
abhängig von der Aufgabe und dem Einsatzort
Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (gut) | französisch (Grundkenntnisse)

Dateianlagen

CV_RGS_Chronologisch_2022_05.pdf
CV_RGS_Kompetenzprofil_2022_05.pdf
CV_RGS_Kurzprofil_2022_05.pdf

Skills

siehe CV

Projekthistorie

01/2001 - bis jetzt
siehe unter Aufgaben
Diverse, siehe unter Aufgaben
Banken und Finanzdienstleistungen

11/2020 - heute

Privatbank

Weil die Bank verkauft wird und mit der Käufer-Bank eine neue, gemeinsame Bank errichtet wird, ist ein Migrationsprojekt aufgesetzt worden.
Es werden Daten aus dem Kernbankensystem Kordoba sowie Daten aus Drittsystemen in das Kernbankensystem OBS und Drittsysteme der Käufer-Bank überführt. Zusätzlich werden einige Anwendungssysteme der abgebenden Bank neu in das Anwendungsportfolio der Käufer-Bank übernommen.

 

Ausgeübte Rolle: Testkoordination auf Seiten der abgebenden Bank im Team Test des Projekts.

 

Aufgaben sind:

  • Erstellung Testhandbuch

  • Erstellung Templates und Muster für Teststeckbriefe und Testfall-Erstellung

  • Definition und Schulung Testprozesse mit Jira

  • Organisation der Zugriffe für Testverantwortliche und Tester auf Testumgebungen und Jira

  • Qualitätssicherung von Migrationskonzepten

  • Unterstützung Testverantwortliche bei der Erstellung von Teststeckbriefen und Testfällen

  • Qualitätssicherung von Teststeckbriefen und Testfällen

  • Qualitätssicherung in Jira nach Upload der Testfälle und bei erstellten Defects

  • Testerbetreuung

  • Defectmanagement

  • Vorbereitung und Durchführung regelmäßiger Abstimmungen, Schulungen und Q&A-Sessions mit Testverantwortlichen und Testern

  • Reporting an Kernteam und PL

 

Verwendete Systeme / Tools:

MS Office, Outlook, Jira, OBS, Netfiles

05/2019 – 12/2020

Privatbank

Es werden im Bereich Finanzen zwei neue Softwaresysteme eingeführt, mit denen alte Anwendung teilweise oder ganz abgelöst werden.

 

Die Software eGECKO der Firma CSS wird das Hauptbuch des Systems Kordoba ablösen. Kordoba wird als Nebenbuch weiter geführt.

Zusätzlich werden von eGECKO die Programmteile Kreditorenbuchhaltung, Debitorenbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung und Töchterbuchhaltung sowie Zahlungsverkehr und Kostenrechnung implementiert.

Aus diversen Nebenbüchern werden über den Zentralen Datenhaushalt Schnittstellen erstellt, die aufbereitete Daten an eGECKO übergeben und teilweise zurückgeben (bspw. manuelle Kundenbuchungen).

 

Von der Firma zeb soll das Softwaresystem zeb-control für das Controlling in einem zweiten Projektschritt eingeführt werden. Auch hierfür werden Schnittstellen aus dem Zentralen Datenhaushalt und aus eGECKO benötigt.

 

Das Vertragsmanagement der Bank, das bisher mit dem System Foconis gearbeitet hat, wird nach eGECKO überführt.

 

Begleitend zur Software-Einführung werden Datenbereinigungen vorgenommen und Bank-Prozesse verbessert.

 

Ausgeübte Rolle: Alleiniges Projektmanagementoffice (PMO)

 

Aufgaben sind:

  • Unterstützung und Stellvertretung des Projektleiters

  • Begleitung des Planungsprozesses (Struktur, Aufwände, Termine, Ressourcen)

  • Erstellung Projektvorlagen

    • Arbeitspaket-Beschreibung

    • Fachkonzept

    • Testkonzept

    • Testdokumentation

  • Erstellung Projekthandbücher

    • übergreifend gültiges Testhandbuch

    • Projekthandbuch

  • Definition Projektprozesse

    • Ergebnisabnahme

    • Test- und Abnahme

    • ToDo-Listen mit Aufgaben aus Meetings / Workshops

  • Organisation, Begleitung und Dokumentation von Workshops mit Fachbereichen und Softwareanbietern

  • Erstellung Schulungsunterlagen und Durchführung von Schulungen, z. B. Blue Ant und Kurzeinführung eGECKO

  • Durchführung und Controlling der Projektprozesse

  • Aktualisierung der Projektplanung (Hybrides Vorgehen nach Phasen und agil)

  • Vorbereitung des Reportings (Projektstatusberichte, Ressourcenauslastung)

  • Erstellung Testkonzepte, z. B. für das Vertragsmanagement und das Rechnungswesen

  • Verantwortung für das Test- und Defectmanagement

 

Verwendete Systeme / Tools:

MS Office, Lotus Notes, Outlook, Blue Ant, eGECKO

 

Änderung Projektscope nach Beschluss Verkauf des Bankhauses:

Debitorenbuchhaltung und Töchterbuchhaltung sowie die Deckungsbeitragsrechnung werden nicht mit eGECKO / zeb-control abgelöst.
Das Projekt wird vorzeitig beendet.

 

01/2017 – 01/2019

Finanz Informatik

Im Bereich Kontokorrent und Rechnungswesen in der Abteilung Rechnungswesen / Steuern:

  • Analyse und Dokumentation der Datenbereitstellung für den Z1- und Z3-Zugriff zu GDPdU / GoBD der angeschlossenen Institute

  • Fachkonzeption der Übernahme der Verantwortung der Datenbereitstellung zu GoBD in die Abteilung Rechnungswesen

  • Mitarbeit an der Verfahrensdokumentation zu GoBD, z. B. Prozessdokumen­tation und Organisationsanweisung für die Inhouse-GoBD-Checkliste erstellt

  • Auftragsklärung zu GDPdU-/GoBD-Anforderungen per SRP-Ticket-System und Statusüberwachung der Datenlieferung

  • Mitarbeit an den Releaseänderungen zu OSPlus (Wartung und Fortschreibung Rechnungswesen) in den folgenden Themen:

    • Z1- und Z3-Zugriff (AP-Verantwortung, Fachspezifikationen, Test)

    • Prozess- und Kommunikationsverbesserungen zur GoBD-Datenbereitstellung mit Erstellung unterstützender Medien, wie Liefer-Checklisten und Rundschreiben

    • Elster-Steuerformulare ab 2016 (Fachspezifikationen, Test)

    • Bilanzen und Reporting [OBR] (Fachspezifikationen, Test), z. B.

      • Anpassungen zum Investionssteuerreformgesetz [InvStRefG]

      • Implementierung Bilanzformblatt für Pfandbriefbanken

      • Ergänzung der Bankentaxonomie für die Elster-Übertragung der Anlagenbuchhaltung

      • 15-stellige DSGV-KUSY Anpassung in OBR

      • Verwahrentgelt-Abbildung in OBR (Negativzinsen)

      • Diverse Einzeländerungen, die von Prüfungs- und Steuerstellen beauftragt werden

 

Verwendete Systeme / Tools:

OSPlus-Portal, ALM HP-QC, SRPlus, JIRA, Confluence-Wiki, NOXUM Publishing Studio, ADONIS, JEDIT (SQL), MS Office, Lotus Notes

 

07/2016 – 12/2016

Norddeutsche Landesbank NordLB

Programm KRED/IT bzw. Einführung Loan IQ, Projekt Datenmigration

Es werden Wholesale-Geschäfte aus einem Darlehenssystem der FI nach Loan IQ von Misys migriert

Aufgaben sind:

  • Defectmanagement im Projekt Datenmigration mit den Teams der Business-Analysten, Entwicklern, Datenüberleitung, Abstimmverfahren, Quality Gate, Manuelle Migration

  • Ausübung der Rolle Cluster-Lead für das Projekt, d.h. Vertretung des Projekts und Reporting in der Defectmanagementkonferenz und dem Cluster-Lead-JF (Test / Abnahme)

  • Unterstützung bei der Vorbereitung von Testtranchen (TTR) durch Erstellung von CSV-Bestellscheinen und Konsolidierung von Kontensets sowie die Führung einer TTR-Checkliste zusammen mit den Teams

  • Unterstützung der PL und TPL in der Vorbereitung von Gremiensitzungen

  • Organisation von regelmäßigen Meetings mit dem Loan IQ Competence Center und Misys zu Defects

 

Verwendete Systeme / Tools:

ALM HP-QC, Lotus Notes, Brown-Paper-Methode, MS Office

 

01/2015 – 06/2016

Landesbank Baden-Württemberg

LBBW-Vorprojekt /eigentliches Migrationsprojekt mit der Finanz Informatik

Unterstützung des PMO-Leiters, der gleichzeitig Gesamtprogrammleiter ist im Programm Kernbankensystem („verlängerter Arm des Programmleiters im PMO“)

 

neu hinzu gekommene Aufgaben sind:

  • Steuern und Durchführen der Abnahmeprozesse im PMO für Ergebnistypen der Projekte (PMT-Review und im FI-Kundenportal)

  • Koordination der Aufgaben der Projektassistenten

  • Verantwortliche Unterlagen-Vorbereitung, Meeting-Durchführung und Dokumentation der PL-Jour-Fixe mit der FI-/LBBW-GPL/PL, dem Programm-Management-Team PMT (Abteilungsleiter) sowie der Management-Runde (Bereichsleiter und Vorstand)

  • Abstimmung mit der FI und der Programm-/Projektleitung zu FI-Reportingprozessen (Meilensteine, System-Anbindungsfortschritt, Projektsteuerungsteam, PBT-/GPT-Abnahme) und Durchführung dieser Prozesse

 

Verwendete Systeme / Tools:

Lotus Notes, MS Office, FI-Kundenportal-Abnahmetool

10/2013 – 12/2014

Landesbank Baden-Württemberg

LBBW-Vorprojekt vor dem eigentlichen Migrationsprojekt mit der Finanz Informatik

Mitarbeit im PMO des Programms Kernbankensystem

 

Aufgaben sind:

  • Gestaltung von Programm- und Projektprozessen

  • Erstellung Programm-/Projektregelhandbuch

  • Durchführung der Prozesse mit der FI zur Leistungsschein-Beauftragung

  • Koordination von Belangen zwischen Programm-/Projektleitung, Provider Management und der FI

  • Vorbereitung von Gremien-Unterlagen

  • Unterstützung bei der Erstellung und Durchführung von Prämissen-, Risiken- und Reporting-Prozessen

  • Unterstützung bei Programm-/Projekt-Kostenplanung und Business Case-Erstellung und -Fortschreibung

  • Dokumentation von Gremien- und FI-Kommunikationsunterlagen im Programm-/Projektlaufwerk

  • Aktuell halten von System- und Schnittstellenlisten

  • Vertretung PMO-Leitung

03/2013 – 09/2013

Landesbank Baden-Württemberg

Mitarbeit im Programm IT-O zum Outsourcing von Teilen der IT an die Finanz-Informatik und Vorbereitung des Programms Kernbankensysteme

 

Aufgaben sind:

  • Mitarbeit im Kernteam zur Vorbereitung der Migration nach OSPlus

  • Mitarbeit im PMO des Programms Kernbankensystem mit den Projekten MigOSP, Projekt K3-Reengineering und Abschaltung ProFIS

 

02/2013

Projektakquise

 

11/2011 – 01/2013

 

Landesbank Baden-Württemberg

Mitarbeit im Projekt FATCA (Financial Account Tax Compliant Act), dort in den Teilprojekten „Kundenklassifizierung“ und „FATCA-DB“.

 

Aufgaben sind:

  • Unterstützung des Bereichs Bankbetrieb in der Gruppe Projekte Kontoführung und Operations Services bei deren Aufgaben zu FATCA

  • Workshop-Vorbereitung, -Durchführung, -Nachbereitung

  • Status und Jour Fixe –Erstellung / -Teilnahme

  • Maschinelles Kundenscreening (Analysen, Fachkonzept, Testkonzept, Test, Implementierung in Linie)

  • Gestaltung der Neukunden- und Neukontenprozesse für natürliche und juristische Personen (Individuals, Entities)

  • FATCA-Abbildung in den IT-Systemen KIS und ProFIS zu Kundendaten und Kontobearbeitung (Analysen, Fachkonzept, Testkonzept, Test, Implementierung in Linie)

  • Erstellung Rahmen-Fachkonzept zur manuellen Erfassung von Salden/Erträgen in die FATCA-DB für alle Liefersysteme, die nicht maschinell anliefern

  • Anbindung der Retail-Kontosysteme an die FATCA-DB (Analysen, Fachkonzept, Testkonzept, Test, Implementierung in Linie)

 

08/2011 – 10/2011

Elocon GmbH (eigene Firma)

 

Webseiten-Entwicklung

  • Erstellung neues Design für den Web-Auftritt eines traditionsreichen Filz-Betriebs

  • Erneuerung Design des Elocon-Webauftritts

Technisches Umfeld: Artisteer 3.0, Joomla 1.5.3, FileZilla

 

05/2011 – 09/2011

 

 

Landesbank Baden-Württemberg

Im Bereich Konzernrisikocontrolling Unterstützung der Bank bei den beiden aufsichtsrechtlichen Prüfungen:

  • IRM-Prüfung Neues Zinsrisikomodell

  • MaRisk-Prüfung Handel (BTO 2)

 

Aufgaben sind:

  • Vorbereitung und Begleitung der beiden Prüfungen

  • Zentrale Koordination und Anlaufstelle für die Bundesbank- / BaFin-Prüfer sowie für die geprüften Abteilungen und deren Mitarbeiter

  • Erstellung Präsentationen

  • Unterlagen-Bereitstellung für die Prüfer

  • Dokumentation der Prüfungen

  • Tägliche Abstimmung mit den Verantwortlichen der parallel laufenden MaRisk-Kredit (BTO 1) - Prüfung

 

01/2011 – 05/2011

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

03/2011 – 05/2011

 

05/2011

Landesbank Baden-Württemberg

Projekt Umsetzung Baufi|Partner: Im Rahmen der EU-Maßnahmen wird das Portfolio der vermittelten Baufinanzierungen veräußert.

 

Im TP Rampe werden einem Erwerber alle für die Weiterbetreibung der Geschäfte notwendigen Daten bereit gestellt.

 

Aufgaben sind:

  • Erstellung Fachkonzeptionen für

  • Kundendaten

  • Sonderfinanzierungen

  • Kredit-Kontroll-Datenbank

  • Eingang Management System

  • Erstellung IT-Konzeption für zusätzliche Informationen des Förderkreditgeschäftes im 4-Kontenmodell aus dem System Darlehen/Anleihe/Avale

  • Erstellen Testkonzept für alle Testphasen:

  • Rampenbereitstellung

  • Kontenablösung, Löschung Sicherheiten, Kennzeichnung Kunden

  • Übergabe an Erwerber inkl. Fallback

  • Planung der Projektfolgephase ab Signing des Erwerbers

  • Erstellen Schnittstellen-Dokumentation für den Erwerber

 

Zusätzlich kommissarische Führung und Steuerung des Teilprojektes Rampe.

 

Die Arbeiten wurden zur Due Dilligence Phase ausgesetzt. Eine Fortsetzung soll nach Unterschrift eines Erwerbers erfolgen.

 

11/2010 – 12/2010

 

Landesbank Baden-Württemberg

Projekt KONSUL: Einführung des Systems T24 (Temenos) für das Konsortialgeschäft der Gruppe „Transaction Management – Syndicates Loans“

 

Das System T24 wird erstmalig in der LBBW eingeführt. Dafür werden Schnittstellen von und in die bestehende Systemlandschaft erstellt und Customizing vorgenommen.

 

Aufgaben sind:

  • Erstellung des Fachkonzepts zur Kontenabstimmung der Nostro- und Zahlungsverkehrsverrechnungskonten mit CORONA

  • Erstellung des Fach-/IT-Konzeptes zur Anbindung der Zentralen Marktdatenplattform zur Versorgung von T24 mit Kursen und Referenzzinssätzen

  • Erstellung des Berechtigungskonzeptes für T24 unter Nutzung des Moduls SMS (Security Management System) und Abstimmung mit dem Projekt „Zentrales Berechtigungsmanagement mit IDM (System Identity Manager)“

 

08/2010 – 10/2010

 

Landesbank Baden-Württemberg

Projekt Voruntersuchung System T24 (Temenos)
Das System wird für das Konsortialgeschäft eingeführt. Die Voruntersuchung soll klären, ob T24 für weitere, komplexe Geschäfte als Buchungssystem verwendet werden soll. Zum Scope der Untersuchung gehört ein großer Teil der aus den Systemen DAA und Midas-Stuttgart zu migrierenden Geschäfte.

 

Aufgaben sind:

  • Analysen und Auswertungen der im Scope befindlichen Geschäfte (Anzahl, Volumen, Produkte, Produktmerkmale)

  • Unterstützung bei der Bereitstellung von Testgeschäften für die T24-German-Model-Bank

  • Unterstützung der PL bei der Erstellung des Business Cases für das Umsetzungsprojekt, insbesondere bei der Migrationsplanung und -Schätzung.

 

09/2009 – 10/2010

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

10/2010

 

Landesbank Baden-Württemberg

Projekt Komplexitätsreduzierung in der IT
Teilprojekt Kontobasierende Systeme
Module Darlehen/Anleihen/Avale und MIDAS-Stuttgart

 

Aufgaben sind:

 

Unterstützung der Modulleitung (FB und IT) in der Phase „Vorabanalyse“

  • Vorbereitung , Moderation und Nachbereitung von Workshops insbesondere zu GAP- und Prozessanalysen.

  • Abstimmung relevanter Schnittstellen der Systeme.

  • Prüfung und Berücksichtigung inhaltlicher Abhängigkeiten.

  • Unterstützung bei notwendigen Reporting-Anforderungen des Teilprojektes.

  • Herbeiführen der Beurteilung der fachlichen Implikationen von Systemänderungen.

  • Koordination und Schnittstelle für alle sonstigen fachlichen Inputs, die für den Modulerfolg notwendig sind.

 

Arbeitspaketverantwortung und Bearbeitung der Arbeitspakete

  • 1. Ablösung Workflow-Unterstützung KOALA (Kalkulation, Refinanzierung, Kreditantrag, Dokumente, Kontoanlage-Schnittstelle zu DAA)

  • 2. Konzeption und Begleitung der Migration des Kommunalgeschäftes aus dem IT-System DAA in das IT-System Konto3000 auf der Fachbereichseite (Konzeption fachlicher Anpassungen, Migrationskonzept, Testkonzept, Migration)

Das 1. Arbeitspaket wurde wegen Kapazitätsengpässen nach der Voruntersuchung vorübergehend ausgesetzt.

Das 2. Arbeitspaket wurde in der FK-Phase sistiert, um ein alternatives Zielsystem für die Geschäfte zu prüfen.

 

Unterstützung der Modulleitung (FB und IT) und Übernahme der Fachbereich-Modulleitung ab 4. Quartal 2010 in allen Folgephasen des Projektes.

  • Begleitung und Steuerung der Konzeption und Migration des Arbeitspakets „Dokumentäres Geschäft“.

  • Bereitstellung von Analysen und Auswertungen zu den zu migrierenden Daten der Altsysteme (Anzahl, Volumen, Produkte, Produktmerkmale)

  • Planung und Steuerung auf Modulebene

  • Statusmeldungen und Reporting

  • Vorbereitung, Teilnahme und Nachbereitung von Jour Fixe-Meetings mit Arbeitspaketverantwortlichen, Gesamtbank­steuerung und Teilprojektleitung

 

Übernahme der Fachbereich-Kredit-Teilprojektleitung (TPL):

Als TPL für weitere Module zuständig: Förderdarlehen, CSB-Darlehen.

 

Das Projekt wird aufgelöst. Die Aufgaben werden in das fachliche Bündel Retail/Corporates übergeben und dort erfolgt ein Replanning unter Federführung des Fachbereichs.

 

 

07/2009 – 02/2011

(ca. 1 Tag pro Monat)

Landesbank Baden-Württemberg

Projekt Fremdwährungsfähigkeit Konto3000 für Darlehen und Avale

 

Aufgabe ist die Koordination der Projektaktivitäten der Gesamtbanksteuerung (GBS) – Beteiligten über beide Projektstufen zu den Themen:

  • Beiträge der GBS zu den Anpassungen der operativen Systeme und der Financial Database (FDB).

  • Eigene GBS-Systemanpassungen (Marts) mit Analyse, Konzeption, Umsetzung, Test und Einführung.

    • Planung der Aufwände

    • Erstellung und Review eines konsolidierten Fachkonzeptes der GBS-Aktivitäten je Projektstufe.

  • Koordination zwischen PL und GBS-Beteiligten

 

06/2009 09/2009

Elocon GmbH (eigene Firma)

Webseiten-Entwicklung mit Flash-Animation

und Weiterbildung

 

Themen sind:

  • Erneuerung und Ergänzung der eigenen Web-Seiten.
    Technisches Umfeld: Joomla 1.5.3, FileZilla, SwiSH Max2

  • Weiterbildung in den Themen

    • Business Intelligence (Business Objects / Microstrategy)

    • Projektmanagement-Methoden (Zertifizierung PRINCE2-Foundation)

 

03/2009 – 05/2009

Landesbank Baden-Württemberg

Projekt Prozessanalyse Zertifikate im Back Office Eigene Emissionen (EE)

 

Aufgaben sind:

  • Den Prozess der Bearbeitung von Zertifikaten zu ermitteln bzw. zu verifizieren und zu dokumentieren:

    • Identifizierung derzeit kritischer Themen in Bezug auf unterschiedliche Aspekte der Emission und Abwicklung von Zertifikaten.

    • Prüfung und Beschreibung Gruppen-interner als auch –externer Vorgänge in Bezug auf Vollständigkeit des Informationsflusses und der Zusammenarbeit mit anderen vom Prozess der Zertifikate-Emission tangierten Einheiten der LBBW.

    • Einschätzung des Handels über zukünftige Anforderungen an die internen Abläufe und technischen Möglichkeiten der Organisationseinheit EE.

Damit soll eine Grundlage zur Prozess-Optimierung geschaffen werden.
Die Dokumentation erfolgt mit eEPK gemäß ARIS-Notation in VISIO und Word-Dokumenten.

 

02/2009 – 03/2009

DPS Engineering GmbH

(bei der Landesbank Baden-Württemberg)

Unterstützung des DPS-Teams bei deren Projekten in der LBBW.

 

Aufgaben sind:

  • Analyse von COBOL-Programmen der Anwendung
    S-ViA Auslandszahlungsverkehr und erstellen Programmbeschreibungen

  • Überarbeitung einer Programmdokumentation mit Zentral- und Filialdokumenten zum Projekt ASPIK (Abgeltungssteuer)

  • Analyse Ist-Zustand zu den AZV-Einzelthemen:

    • Dispositionslinie und Dispositionsfreigabe von Clearingbank-Aufträgen

    • Bankübertrag-Stückgebühren-Ermittlung

    • Bestehende Drittbankenverarbeitung

    • Starten von Vorgängen für die Zahlungsaufträge von freigegebenen Datenträgern

  • Einarbeitung Teil-Fachkonzept in ein bestehendes Fachkonzept zum Dispositionsmodul der Clearing Bank Frankfurt (CBF)

  • Vorbereitung der Planung und Steuerung für das Projekt „Optimierung HASE“ (Handelsabwicklung für Schuldscheindarlehen und Eigene Emissionen):

    • Strukturierung der Arbeitspakete

    • Anlage der Projektplanung und Mitarbeitereinsatzplanung im LBBW - eigenen Projektmanagement-Tool

 

08/2008 – 01/2009

Landesbank Baden-Württemberg

Projekt Migration Landesbank Rheinland Pfalz; Mitarbeit im Bereich Rechnungswesen/Meldewesen/Steuern; Unterstützung der Rechnungswesen-Projektleitung bei deren Aufgaben im Migrationsprojekt und Rewe-internen Projekten

 

Aufgaben sind:

  • Unterstützung der Projektleitung im Projektmanagement

  • Vertretung der Projektleitung bei Workshops und Statusmeetings

  • Vorbereitung und Durchführung von Workshops und Aufbereitung der Ergebnisse

  • Berichtswesen, Erstellung von Statusmeldungen

  • Kontinuierliche Qualitäts- und Terminkontrolle im Projekt in Bezug auf das Rechnungswesen

  • Abweichungsmanagement mit dem HP-Tool Quality Center

 

02/2008 – 07/2008

Landesbank Baden-Württemberg

Projekt Migration SachsenLB, Teilprojektleitung Gesamtbanksteuerung

 

Aufgaben sind:

  • Koordination und Steuerung der verschiedenen Bereiche der Gesamtbanksteuerung (GBS): Rechnungswesen, Meldewesen, Finanz- und Risikocontrolling, Limitsteuerung und Aktiv-Passiv-Steuerung im Hinblick auf die teils manuelle und teils maschinelle Migration der Geschäftsdaten

  • Migration der Hauptbuchhaltung und Anlagenbuchhaltung sowie des Rolloverbestandes

  • Anbindung der SachsenLB Europe

  • Abweichungsmanagement mit dem HP-Tool Quality Center

 

Parallel nach Bedarf Unterstützung der BaFin-Prüfer bei der IRM-Prüfung.

 

01/2008 – 02/2008

Landesbank Baden-Württemberg

Mitarbeit in der Linie Risikocontrolling in der Gruppe RiCo-Projektkoordination:

 

  • Zusammenstellung der Textbausteine zum Nachweis der Prüfungsfeststellungs-Erledigung.

  • Unterstützung des Bereichs Risikocontrolling bei der Umsetzung der geänderten Bereichsstruktur in der Dokumentenverwaltung

  • Unterstützung des Bereichs Risikocontrolling bei der Prüfungsvorbereitung für die anstehende IRM-Prüfung der BaFin.

 

10/2007 – 12/2007

Landesbank Baden-Württemberg

Restaktivitätenphase des Projektes „Internes Risikomodell“ unter Steuerung des AL Risikocontrolling.

In dieser Phase wurden Aufgaben fertig gestellt, die dem IRM zugeordnet sind, die aber für die Erledigung der Feststellungen des IRM-Prüfberichts nicht unabdingbar waren.

 

  • Fortsetzung der Befüllung des Dokumentenverwaltunstools DDM in enger Abstimmung mit den Dokumentownern.

  • Erstellung von Lesezeichen auf Originaldokumente in der Struktur der Konkordanzliste des BaFin-Merkblattes.

  • Einstellung der kompletten IRM-Projekt-Arbeitsergebnisse (Arbeitspaket- und Projektgremien-Unterlagen) in das DDM in der Struktur des BaFin-Prüfberichts entlang der Feststellungsziffern.

 

10/2006

 

 

 

 

 

bis 11/2006

 

 

 

 

 

 

11/2006 – 09/2007

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

12/2006 – 09/2007
parallel zur TPL

Landesbank Baden-Württemberg

Mitarbeit im Projekt „Internes Risikomodell (IRM)“, dort zunächst im Teilprojekt „Prozesse“.

Dieses Projekt begleitet die Bank auf ihrem Weg bei der Anerkennung des Internen Risikomodells durch die Bankenaufsicht.

 

Aufgaben sind:

  • Ist-Analyse und Dokumentation von Prozessen gemäß des Merkblatts „Unterlagen für die Prüfung der Eignung eines eigenen Risikomodells“ des Bundesaufsichtamtes für das Kreditwesen.

  • Aufzeigen von Schwachstellen und Ableitung neuer Projekte für die Landesbank zur Behebung dieser Schwachstellen.

 

Teilprojektleitung „Dokumentation/Regelwerke“

 

Aufgaben sind:

  • Ist-Aufnahme aller am IRM beteiligten, vorhandenen Dokumentationen mit ihrem Aktualitätsstand.

  • Soll-Konzeption der IRM-Dokumentation über alle beteiligten Bereiche (Handel, Backoffice, Risikocontrolling).

  • Erarbeitung und Umsetzung des Dokumentationsprozesses zur Sicherstellung einer vollständigen, aktuellen und transparenten IRM-Dokumentation.

  • Konzeption und Einrichtung einer Dokumentenverwaltung unter Nutzung des Lotus DominoDocManagers.

  • Einbindung der Dokumente der Schriftlich fixierten Ordnung (SFO) der Konzernorganisation

 

Unterstützung der Projektleitung im Projekt-Controlling und –Reporting

  • Aufbau einer Reporting-Datenbank in MS Access.

  • Einrichtung und regelmäßige Erstellung von Präsentationen und Auswertungen für die Projektleitung, den Bereichsleiter-Arbeitskreis, den Lenkungsausschuss und die Bankenaufsicht.

  • Qualitätssicherung der Projektergebnisse auf Arbeitspaket-Ebene und Abstimmung mit der Revision

  • Sicherstellung der Änderungen von Liniendokumentationen, die aus dem Projekt heraus adressiert werden.

 

 

02/2006 – 10/2006

Landesbank Baden-Württemberg

Mitarbeit/TPL im Projekt „Bestandsmigration Baden-Württembergische Bank“. Dort im Projekt „Test/Abnahme“:

 

  • Erstellung Testkonzepte mit Anwendungsentwicklung und Fachbereich inkl. Review

  • Teilprojektleitung „Testkonzepte“

  • Abweichungsmanagement mit dem Mercury-Tool Test Director

  • Planung und Begleitung der Generalproben und Einführungen der einzelnen Projekttranchen mit einem „CutOver-Tool“ (MS Access)

  • Erstellung diverser Visio-Charts und Powerpoint-Präsentationen für die Gesamtprojektleitung

 

10-12/2005

12/2005 – 02/2006

Elocon GmbH (eigene Firma)

 

Ausarbeitung von verhaltensorientierten Seminaren

  • Kommunikation

  • Teamstärkung

  • Führung für Frauen

 

Erstellung dynamischer Web-Seiten für kleinere Kunden in Verbindung mit PHP und MySQL unter NetObjects Fusion 9

 

09/2005

Vivento Customer Services GmbH

Unterstützung des Internen Reportings für Outbound-Kampagnen

 

  • Analyse bestehender Reports ( MS EXCEL)

  • Konzeption und Realisierung von Verbesserungen, insbesondere mit Pivot-Auswertungen von OLAP-Daten

  • Erstellen von Management-Präsentationen

 

05/2005 – 08/2005

Projektsuche und
Fortbildung in den Themen UML, Vorgehensmodelle,
Projektmanagement-Tools sowie Leasing

 

04/2001 – 04/2005

Bayer Business Services GmbH

Softwareentwicklung und –betreuung

 

Software-Entwicklung in einem international arbeitenden Team. Hierin wird eine Finance & Accounting Software weiterentwickelt und weltweit bei den Beteiligungen betreut.

  • Konzeption

  • Entwicklung

  • Hotline-Betreuung

  • Einführungsunterstützung
    (Datentransfer von MS EXCEL-files auf die AS/400)

  • Technische Betreuung in Workshops

 

Systemumgebungen: iSeries (AS/400), Lotus Notes;
COBOL/400, SQL/400, RPG (/400, ILE und /36)

 

01/2001

Postbank AG

Organisation / IT-Changemanagement

 

Für das Pilotprojekt eines großen Intranetprojektes

  • Erarbeitung von Methoden und Verfahren zur Erhebung und Diagnose der Machbarkeit und Akzeptanz im Sinne von ‚Lessons learned’

  • Erarbeitung von Methoden und Verfahren zur Ermittlung und QS des Contentportfolios für das Pilotprojekt und das spätere Projekt

  • Erarbeitung von Methoden und Verfahren zur Bedarfsermittlung von Anbietern und Nachfragern der Intranet Contents

Das Projekt wurde nach 1 Woche aus Budgetgründen sistiert.

 

Zeitliche und räumliche Verfügbarkeit

100% vor Ort, 4 Tage vor Ort und 1 Tag remote oder 4 Tage-Woche
Deutschlandweit, aber bevorzugt Norddeutschland und NRW

Kontaktformular

Kontaktinformationen