Andreas Netzer verfügbar

Andreas Netzer

Projektleiter, Senior Consulting Security

verfügbar
Profilbild von Andreas Netzer Projektleiter, Senior Consulting  Security aus Pfaffenhofen
  • 85276 Pfaffenhofen Freelancer in
  • Abschluss: Dipl.-Informatiker
  • Stunden-/Tagessatz: nicht angegeben
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher)
  • Letztes Update: 03.02.2010
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Andreas Netzer Projektleiter, Senior Consulting  Security aus Pfaffenhofen
SKILLS
Fachlicher Schwerpunkt:
- Projektleitung
- Design / Architektur / Implementierung von Identity Management und Sicherheitslösungen

Programmiersprachen:
- Java, Java Script, C/C++, JSP, Perl, PHP, TLC/TK, VB Script, Visual Basic

Identity Management Systeme, Verzeichnissdienste, PKI, SSO
- Siemens: DirX / DirXIdentity
- Microsoft: Active Directory, ADAM, Windows CA
- Netscape: iPlanet,
- Sun: SunOn
- BMC: IAM-Suite / Calendra / ControlSA (ESS)
- Novell: ISM (eDirectory, Identity Manager, Secure Login, Sentinel)
- Völker: Active Entry
- Ecos: PKI / CMS
- Evidian: SSO
- Imprivate: OneSign SSO
- Entrust: GetAccess

Data Leakage Prevention
- Websense Data Security Sation

Identity und Access Management
- Verzeichnisdienste, Metadirectories,
- Provisioning (Workflow mit automatisierter Verteilung der Identitäten / Berechtigungen),
- RBAC, Single Sign On, Web Security, Federation,
- Analyse relevanter Geschäftsprozesse, Definition von Rollenkonzepten,
- Definition von Genehmigungsprozessen. GRC Themen

Web-Basierte Lösungen
- Aufbau und Einbindung von Web-Basierten Infrastrukturen in verschiedenste Systemumgebungen
- Integration von spezialisierten Personalisierungsinformationen auf Basis zentraler Identity Management Systeme in
applikationsübergreifende Web-Portale aus Basis von Webbasierten Single-Sign-On Lösungen

Sonstiges
Umfangreiche Erfahrungen bei komplexen Lösungen (auch bei der Überführung komplexer Lösungen in den Betrieb) innerhalb von großen Konzernen. Des Weiteren sind hierdurch auch umfangreiche Erfahrungen in den Abstimmung zwischen Fachabteilungen und technischen Abteilungen vorhanden.
Erfahrung mit sehr heterogenen Systemlandschaften, bzw. auch der Integration von Lösungen in derartige Umgebungen
Erfahrung im Kontext von Portal- und Extranet - Lösungen hinsichtlich Nutzer- und Rechteverwaltung

Organisatorische Kompetenzen
Führungs- und Personalkompetenz (ca. 10 Jahre, bis max. 15 Mitarbeiter)
Organisationsfähigkeit durch Aufbau, Reorganisation und Outsourcing von Betriebsstätten und Teams.
Umfassende Erfahrungen in Projekten und Arbeitsgruppen.
REFERENZEN
„Anpassung der Fujitsu-Simens PKI Infrastruktur für E-Mail Verschlüsselung mit S/MIME und PGP“
Kunde: Fujitsu-Siemens Computers
Implementierung von Softwarewerkzeug für Migration der S/MIME und PGP Schlüssel von CryptoEx. Implementierung von Softwarewerkzeug für Zertifikat migration von FSC ADS Server zu externem ADS Server.
Weiterentwicklung eines Outlook plugins für Email-Verschlüsselung. Technologien:
Visual C++, Open PGP, S/MIME, MAPI, Outlook API, ADSI, CryptoAPI, CryptoEx API.

“GenericIAM”
Gremium: GenericIAM (Standardisierungsgruppe IAM)
Ziel ist die Standardisierung von Identity Management Prozesses. Zeitweise Sprecher der Modellierungsgruppe. Erste Veröffentlichung eines Standart-Prozesses erfolgt.

“CarveOut Chrysler“
Rolle: Projekt-Unterstützung
Kunde: Daimler
Dauer: 6 Monate
Projektziel war der CarveOut Chrysler Konzerns aus dem Daimler Konzern. Die eigene Tätigkeit war fokussiert auf die Trennung der Lotus Notes Infrastruktur und auf die Domänentrennung.

“BMM”
Rolle: Technischer Consultant
Kunde: Dekra
Dauer: 3 Monate
Projektziel war die Entwicklung eines Werkzeuges aus Basis von BMC-Produkten und DirX. (Siemens) zur Verwaltung und Vergabe von Rollen (inklusive aller Freigab und Antrags-Prozesse)

„Produktentwicklung für ein branchenspezifisches Identity Management Produkt“
Rolle: Verantwortlicher Berater / Projektleiter sowohl für den Aufbau eines Entwicklungsteams als auch als Projektleiter für die IMplementierung
Kunde: UseNet
Dauer: 12 Monate
Projektziel war einerseits sowohl der Aufbau eines Entwicklungsteams zur Realisierung des Produkts als auch dee Gesamtprojektleitung (inkl. Technische Architektur) bis zur Übergabe an das eigentliche Projektteam. Die verwendeten Werkeuge zur Realisierung waren die gesamte Identity Management Suite von BMC ( ESS, Calendra, ….)

„Produktplanung für ein branchenspezifisches Identity Management Produkt“
Rolle: Technischer Consultant, Systemarchitekt, Anforderungsanalyse
Kunde: UseNet
Dauer: 4 Monate
Projektziel war die Erstellung einer Grobspezifikation mit anschließender Planung der Implementierung als Vorbereitung für die Realisierung einer branchenspezifischen Lösung zum Thema Identity und Access Management. Hierzu wurden die Anforderungen von ausgewählten Firmen analysiert und in ein Gesamtkonzept
eingearbeitet.

„Markstudie für Identity und Access Management in Österreich“
Rolle: Technischer Consultant
Kunde: UseNet
Dauer: 3 Monate
Projektziel war die Analyse der vorhandenen Möglichkeiten die Themen des Identity und Access Management (teilweise fokussiert auf das Gebiet der “Federation”) für die Automobilzulieferer in Österreich anzuwenden.

“ECI”
Rolle: Projektleitung / Systemarchitekt
Kunde: Connex (Vodafone Rumania) / mit CA Produkten
Dauer: 14 Monate
Projektziel war die Implementierung eines Provisionig-Systems (ePD) um alle ITspezifischen Aufgaben bezüglich Windows and Exchange (Benutzer Account, Mailboxen, Shares, Öffentliche Ordner, usw.). Alle Antrags- / Änderungs-/ Beendigungs-Prozesses wurden analysiert, vereinheitlicht und für die eProvision-Implementierung entsprechend definiert. Auf dieser Basis kann die IT-Abteilung alle gewünschten Prozesse mit einem Minimal-Aufwand an manueller Interaktion durchführen. Zudem wurden weitere Prozesse gestaltet die es erlauben analog zu den benötigten SW-Resourcen alle relevanten Prozesse bezüglich der HW-Resourcen zu unterstützen (z.B. für Smartcards, PC’s, Handys, usw.).
Die aus den Fachbereichen kommenden Anforderungen wurden analysiert um auf dieser Basis das Design der technischen Lösung zu realisieren.

“BuRMa”
Rolle: Projektleitung / Schnittstelle zwischen dem Kunden (Bahn) und dem Auftragnehmer (BusinessLayers)
Kunde: Deutsche Bahn / CA
Dauer: 1 Jahr
Projektziel war es ein Provisioning-System (ePD1 der Firma Business Layers) bei der DB einzuführen, um damit mittel- / langfristig den Großteil aller vorhandenen ITSysteme (z.B. SAP, Solaris, …) an ein zentrales Verfahren anzuschließen, um alle Genehmigungsprozesse bei der Zuteilung von Accounts / Berechtigungen (als auch
deren Entzug) zu automatisieren.
Neben dem „Web-Basierten“-Komponenten für GUI/Workflows/Konnektoren kam des Weiteren das UNIX-basierte Produkt Control-SA der Firma BMC zum Einsatz.
Der primäre Fokus lag auf der Definition eines übergreifenden / vereinheitlichten Rollenkonzeptes und dessen Abbildung / Implementierung in entsprechenden Workflow’s.

“eTower”
Rolle: Vertreter Technische Projektleitung / Systemarchitekt / Schnittstelle zwischen den Fachabteilungen und technischen Abteilungen
Kunde: Deutsche Post AG
Dauer: 10 Monate
Projektziel war es alle Papier-Dokumente der Zentrale der Deutschen Post (ca. 20 Mio. Dokumente, 2500 Benutzer) in ein DMS/Archivsystem zu überführen. Das Projekt bestand aus zwei Teilen:
· Design und Implementierung einer DMS/Archiv-Lösung inklusive alle notwendigen
Arbeiten (Architektur, Design, Abstimmung mit Fachabteilungen, …) , um das Gesamtsystem in Betrieb zu nehmen
· Entwicklung eine Web-Basierten Lösung um den gesamten Digitalisierungs-Prozess zu unterstützen (inklusive einer kompletten Prozessverfolgung (eingeschlossen aller an diesem Projekt beteiligten externen Partner)
Als DMS/Archiv-Systeme kamen hier die Produkte von Windream und FileNET zum Einsatz.
Das Design der Gesamtlösung wurde in enger Abstimmung mit den verantwortlichen Fachabteilungen realisiert.

“Dekra Corporate Directory”
Rolle: Technischer Consultant
Kunde: Dekra
Dauer: 1/2 Jahr
Projektziel war die Entwicklung eine Corporate Meta Directories auf Basis DirX. (Siemens)
· Als MetaDirectory basierend auf spezifizierten Konnektoren (primär kundenspezifische Implementierungen)
· Als zentraler Administrationspunkt (basierend auf dem Werkzeug Calendra Directory Manager [ Contentmanagement für Verzeichnisdienste] zur Erstellung des Userinterfaces und der zugehörigen Business-Logik)

“Zentrales Directory MAN”
Rolle: Systemarchitekt / Technischer Consultant
Kunde: MAN
Dauer: 1 Jahr
Zentrales Projektziel war die Entwicklung eine Meta Directories auf Basis DirX. (Siemens)
Zentrale Arbeitspakete:
· Implementierung / Konfiguration DirX
· Erstellung von TCL-Scripts zur Implementierung verschiedener Konnektoren und
Export Funktionalitäten
· Erstellung von Perl-Scripts zur Implementierung von verschiedenen Konnektoren

“wellKom“
Rolle: Projektleitung
Kunde: Daimler Chrysler
Dauer: 2 Jahre
Projektziel war die Migration des gesamten Daimler Chrysler Konzerns von einer MS Exchange Infrastruktur zu einer Lotus Domino Infrastruktur. Verantwortlich für die Migration aller Vertriebsstandorte von Daimler Chrysler innerhalb
Europas.

“Security Anpassungen”
Rolle: Technischer Consultant
Kunde: Italienische Telekom
Kundenspezifische Anpassungen einer Sicherheitslösung in die vorhandene E-Mail- Infrastrktur (basierend auf den Siemensprodukten MailX und DirX)
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Vor-Ort-Einsätze sind jederzeit möglich.
Ab März 2010 bin ich verfügbar.
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei