Daniel Findeisen verfügbar

Daniel Findeisen

Dipl.-Ing. (FH)

verfügbar
Profilbild von Daniel Findeisen Dipl.-Ing. (FH) aus Leipzig
  • 04105 Leipzig Freelancer in
  • Abschluss: nicht angegeben
  • Stunden-/Tagessatz: 60 €/Std. 480 €/Tag
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher) | französisch (Grundkenntnisse)
  • Letztes Update: 18.02.2015
SCHLAGWORTE
SKILLS
  • Experte: ASCET und INCA  (ETAS Toolkette)
  • DiagRA
  • c++
  • Brennverfahren Dieselmotor, Gassystemregelung (AGR, Turboaufladung,VVT)
  • Bosch Motorsteuergeräte
  • Funktionsentwicklung nach V-Modell
  • Softwarearchitekturentwurf / Betrachtungen
  • Entwurf von nichtlinearen Reglern und Vorsteuerungen
  • Test von ASCET Modellen/Modulen mit TPT (Time partition testing, Fa. PikeTec)
  • Experte: MATLAB (inkl. Simulink, Fa. MathWorks) genutzt um Software Prototypen zu entwickeln, Modelle zu validieren 
  • MS Office 
REFERENZEN
4.5 Jahre bei Volkswagen
...davon 2.5 Jahre in der Konzernforschung für Dieselelektronik
  • Inbetriebnahme einer modellbasierten Gassystemregelung mit einem vollindizierten Dieselmotor (2.0L TDI - MDB) am Prüfstand und im Fahrzeug über ETK Bypass (ETAS Hardware: ES1000 mit ES1135 bzw. ES910)
  • Behebung von Bugs und Weiterentwicklung der Gasystemregelung mit ASCET 
  • Modellierung neuer Funktionsprototypen in Matlab, im Anschluss Transferierung in ASCET und Test am Prüfstand/Fahrzeug
  • Bedatung/Kalibrierung der Modelle/Regler der Gassystemregelung
...danach ~2 Jahre in der Volkswagen Funktionsentwicklung
  • Entwurf einer Saugrohrtemperaturregelung  für aktuellen Bi-Turbo MDB Motor ( Ersteinsatz im neuen Passt)
der Prozess umfasste :
  • einen ersten Prototypen der Regelung und Test im Fahrzeug
  • Entwurf der Software und Zerlegung in geeignete (ASCET)-Module
  • Definition der Schnittstellen zu und von anderen Softwareteilen des Motorsteuergerätes
  •  Einordnung der Regelung in die bestehende Softwarearchitektur
  • Identifikation des Streckenverhaltens (im Fahrzeug und Windkanal/Klimakammer) und physikalische Modellierung dessen
  • Entwurf des nichtlinearen Reglers/Modells
  • Umsetzung in ASCET
  • Test der Module nach Quantisierung/Implementierung mit TPT
  • Test/Inbetriebnahme der abgelieferten Software im Fahrzeug (Teststrecke, Erprobung in Schweden, öffentlicher Verkehr) 
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Mit einem (aktuell benötigten) Vorlauf von ca. 1 Monat, deutschlandweit verfügbar.
 
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei