Mike Netz verfügbar

Mike Netz

Embedded Softwareentwicklung und AI mit Machine Learning/Deep Learning

verfügbar
Profilbild von Mike Netz Embedded Softwareentwicklung und AI mit Machine Learning/Deep Learning aus GlienickeNordbahn
  • 16548 Glienicke/Nordbahn Freelancer in
  • Abschluss: Diplom-Ingenieur (FH)
  • Stunden-/Tagessatz: 84 €/Std.
    Bei Remote gebe ich Nachlass
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (gut)
  • Letztes Update: 03.04.2020
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Mike Netz Embedded Softwareentwicklung und AI mit Machine Learning/Deep Learning aus GlienickeNordbahn
DATEIANLAGEN
Profil Mike Netz

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

SKILLS
Programmiersprachen und Werkzeuge

Primär
C/C++, Python
KI mit Machine Learning: Scikit learn (Numpy, Pandas),
Deep Learning: Keras/TensorFlow
Computer Vision: OpenCV und Adaptive Vision
Enterprise Architect: UML / SysML
STM32 Cortex M4, AM335x ARM Cortex-A8
Capl (Canoe + VT-System)


Sekundär: 
MATLAB / Simulink  
Autosar mit DaVinci (C und XML)


Branchenerfahrung 
Automobil (Automotive), Verkehrstechnik, Nachrichtentechnik , Train und IT 


Bildung 
Ausbildung: 
Energieanlagenelektroniker 

Studium: 
An der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin, Fachrichtung 
Elektrotechnik, Studiengang Automatisierungstechnik 
Abschluss: Diplom-Ingenieur (FH), Prädikat "gut bestanden" 


Weiterbildung 
Qualifizierungen 2019 (läuft noch):
M
achine Learning Engineer – Nanodegree Program (bei Udacity): 
- Machine Learning Engineer: Machine Learning in Production using Amazon SageMaker, Lambda Function and API Gateway / Rest API -

Qualifizierungen 2018: 
Autosar Basis Workshop (bei Vector mit DaVinci)
Machine Learning Engineer – Nanodegree Program (bei Udacity): 
- Intro to Machine Learning: Supervised Learning, Deep Learning and Unsupervised Learning with Anaconda Python (Sciki learn, Keras/Tensor flow) -

Qualifizierungen 2012: 
Systems Engineering mit SysML (inkl. OCSMP-Zertifizierung) 

Qualifizierungen 2010: 
Funktionale Sicherheit ISO DIS 26262 (bei TÜV Süd)

Qualifizierungen 2009:  
ISTQB Certified Tester: Advanced Level - Test Manager 

Qualifizierungen 2005:  
ISTQB Certified Tester: Foundation Level
PROJEKTHISTORIE
  • 09/2018 - 12/2019

    • Wabco
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Automobil und Fahrzeugbau
  • Analyse von ADAS Testdaten mit Big-Data-Methoden
  • Analyse und Auswertung von Testdaten (große Datenmengen) für ADAS-Funktionen eines Fahrerassistenzsystems im Nutzfahrzeugumfeld.

    • Analyse Mileage Data (Leistungsdaten)
      • Clusteranalyse (Unsupervised Learning)
        • Automatische Fahrerklassifizierung
    • Schreiben eines Analysetools in Python
      • Statistische Auswertung von Testdaten (Große Datenmengen)
      • Validierung der tolerierbaren Fehlalarmrate der Radarerkennung (False-Positives)
        • Vergleich ADAS-Software mit Fahrer-Fahrstrecke-Fahrzeugmodell (Multilayer)
    • Erstellung eines Testdaten Reports

    Werkzeuge

    Deep Learning mit Anaconda Python (Numpy, Pandas, Keras/TensorFlow)


  • 11/2017 - 06/2019

    • Technagon
    • 50-250 Mitarbeiter
    • Industrie und Maschinenbau
  • Entwicklung einer Sicherheitssoftware in C für eine Torsteuerung
  • 07/2018- 06/2019

    Service (Teilauslastung): Neue Anforderungen und Abschlusstest

     

    12/2017 – 06/2018

    Software-Spezifikation (MS Word)
    Anwendungsfälle in Gherkin-Syntax

     

    Software-Architektur (MS Word / Enterprise Architekt)
    Textuell unterstützt mit UML-Diagrammen

     

    Programmierung der Software
    Programmiersprache C (Misra-C:2012)
    Entwicklungsumgebung: Eclipse C/C++ OpenSTM32
    Modellierung: Enterprise Architect UML/SysML
    Kommentierung: Doxygen
    Funktionen: Sicherheitsfunktionen Torsteuerung + uC-Selbsttest
    Microcontroller: STM32F303 (ARM Cortex-M4)

     

    Entwickler-Tests
    SW-Modul- + SW-Integrations-Test: Unity-Framework
    Integrationstest: PIL-Testplatine

    Normen
    DIN EN 60730, Klasse B
    DIN EN ISO 13849


  • 11/2016 - 11/2017

    • Technagon
    • Industrie und Maschinenbau
  • Entwicklung einer Sicherheitssoftware in C für Laser Beam Scanning (LBS)
  • Software-Spezifikation (MS Word)
    Anwendungsfälle in Gherkin-Syntax

    Software-Architektur (MS Word / Enterprise Architekt)
    Textuell unterstützt mit UML-Diagrammen

    Programmierung der Software
    Programmiersprache C (Misra-C:2012)
    Entwicklungsumgebung: IAR in Eclipse
    Modellierung: Enterprise Architect UML/SysML
    Kommentierung: Doxygen
    Funktionen: Sesorfunktionen + Safety
    Mikrocontroller: ARM Cortex-M4 von ST

    Entwickler-Tests
    SW-Unit-Test mit Tessy

    Normen
    IEC 61508


  • 11/2013 - 10/2016

    • Fabema
    • 50-250 Mitarbeiter
    • Industrie und Maschinenbau
  • Steuergerätetest und Programmierung C++ für Lichtsignalsteuerung (Ampelsteuerung)
  • Testspezifikation, Testdurchführung und Testbericht.

    • Inbetriebnahme und Test der Steuergeräte
    • SW/HW-Integrationstest
    • SW-Modultest C (+Ergänzung der Doxygen-Kommentare)
    • Integrationstest zweier Steuergeräte
    • Review und Unterstützung bei den Anforderungen

     

    Unterstützung bei den Dokumenten für den TÜV

    • Einführung von Enterprise Architect (EA)
    • Unterstützung bei Software- und System-Design mit EA

    Ab 2016: Programmierung von Softwarekomponenten in C++ embedded Linux

    • Programmierung Ablaufumgebung für Ampelprogramme
    • DIMM-Modul: AM335x ARM Cortex-A8
    • Linux-Applications: Softwarekomponenten mit C++11 programmiert

    Werkzeuge
    MS Office (+Project, Visio), Oszilloskop Rigol DS4024E, C#, Debugger, Tessy, Enterprise Architect, AM335x ARM Cortex-A8, Visual Studio, C++11

     

    Methoden: 

    Normen und Richtlinien (RiLSA, VDE 0832-100, -200, -500, DIN EN 12675, NEN 3384,..), SysML /UML / Enterprise Architect


  • 03/2012 - 10/2013

    • Takata
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Automobil und Fahrzeugbau
  • E/E Integrationstest einer Aktivlenkung für mehrere Baumusterstände
  • Testdurchführung der E/E und funktionalen Integrationstest a) Aktuatorsteuergerät und b) Aktuator- mit Sensorsteuergerät und Kommunikation über CAN-Bus

     

    Phase 1: 

    • Aufbau E/E Integrationstest (Testplanung, Definition Prüfplätze, und Beschaffung, Einarbeitung der Mitarbeiter)

     

    Phase 2

    • Leitung und Durchführung der E/E und funktionalen Integrationstest
    • Erweiterung um ein Testteam in Bangalore/Indien

     

    Phase 3: 

    • Übergabe der Testleitung an einen internen Mitarbeiter
    • Programmierung eines SPI-Slave-Simulators (Arduino Uno + Hardware Shield, Arduino Sketch)
    • Untersuchung und Einführung Canoe-Library-Erstellung mit Simulink (Canoe Matlab Interface, Malab-/Simulink-Coder, VS2010 C/C++ Compiler)

     

    Werkzeuge: 

    MS-Project, VT-System, Canoe, TAE (Test Automation Editor), Oszilloskop MSO 3034,

    Arduino Uno, Arduino Sketch,  C++, Doors (als Anwender), Enterprise Architect (Modellierung in SysML), Matlab / Simulink

     

    Methoden: 

    ISTQB-Testprozess, ASIL-D ISO 26262, Unternehmenseigener Entwicklungsstandard


  • 09/2011 - 12/2012

    • Mike Netz Engineering
    • < 10 Mitarbeiter
    • Industrie und Maschinenbau
  • Auszeit: Softwareentwicklung ein Mobiltelefon-App
  • Entwicklung mit Mobiltelefon-App C# und Objective-C / X-Code

  • 10/2007 - 12/2010

    • BMW
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Automobil und Fahrzeugbau
  • Testleitung + Testorganisation für ein Steuergerät
  • In Zusammenarbeit mit dem Projektleiter, plante verfolgte ich den Testumfang, der an den Prüfplätzen (Modultest MIL/PIL, Modul-Review, virtuelle Abnahme/Simulation, Komponenten-HIL, Teilsystem-HIL und Abnahme Fahrzeug) zu den Integrationsterminen geprüft wurde.

     

    • Das Steuergerät beinhaltete die fahrdynamischen und fahrerassistierenden Funktionen, umgesetzt in Ascet, Simulink, C. Die Basissoftware beruhte auf Autosar. Schnittstellen waren Flexray und CAN. Beschleunigungssensoren- und Giersensor waren verbaut.
    • Betreuung IT-gestütztes Testberichtswesen
    • Modellierung der Systemstruktur und des Systemverhaltens in SysML für Test und Absicherung (Scope Fahrerassistenzfunktionen)

     

    MS Office (+ Access, Project, Visio), MS Sharepoint, Quality Center, Matlab/Simulink,

    Enterprise Architect, V-Modell (Mechatronik), Interner

    Softwareentwicklungsstandard abgeleitet von ISO DIS 26262, Autosar, UML

  • 08/2006 - 06/2007

    • BMW
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Automobil und Fahrzeugbau
  • Prozessanalyse, Prozessentwicklung und Prozessetablierung für Test und Absicherung
  • Aufgabe
    Optimierung der Zusammenarbeit zwischen Projektleitung E/E Teilsystem Antrieb,

    Absicherungs-Instanz Teilsystemtestplatz und Absicherungs-Instanz Fahrzeuge (FIT-Betrieb). Durch Prozessdefinition und Ausleitung einer Leistungsvereinbarung zwischen den Prozessteilnehmer.

     

    Optimierung der DME-Versuchsteilebeschaffung (logistischen Kette); Terminplan-Vorlagen in Rplan erstellt.

     
    Werkzeuge

    Word, Excel, Visio, Rplan, V-Modell (Mechatronik)


  • 12/2005 - 05/2006

    • Rohde & Schwarz
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Industrie und Maschinenbau
  • Systemtest eines HF-Messgerätes
  • Aufgabe
    • Testplanung, Testspezifikation, Testdurchführung und Testauswertung
    • Erstellung eines Softwareanalyse-Werkzeugs zur Ist-Analyse von
      • Messgerätefunktionen. Die Implementierung erfolgte mit Visual Studio 2005 in
      • Visual Basic VB8 und C#. Dokumentation in UML 2 mit Enterprise Architect 6.1
    • Die Tests wurden automatisiert mit dem Test-Werkzeug TestCenter durchgeführt. Hierzu wurde ein Plugin erstellt. Die Implementierung erfolgte mit Visual Studio 2003 in Visual Basic VB7.1 und C#. Dokumentation in UML 2 mit Enterprise Architect 6.1. .

    Werkzeuge
    IEEE 488.2 (GPIB), MS Visual Studio 2003/2005, Visual Basic (VB7.1, VB8), C#, NI-Measurement Studio, Enterprise Architect 6.1, Doors, ClearCase, Labview, UML 2


  • 06/2005 - 10/2005

    • Siemens VDO
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Automobil und Fahrzeugbau
  • Modultest von C-Modulen der Elektronischen Parkbremse
  • Erstellung Testkonzept nach IEEE 829

    Testplanung

    Schulung und Einarbeitung der Mitarbeiter

    Testleitung vor Ort

    Testspezifikation von Modultests Gray-Box (White-Box mit Black-Box)

    Testimplementierung in Rational Test Realtime

    Rational Test Realtime, IEEE 829, IEC 61508-3


  • 07/2004 - 03/2005

    • BMW
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Automobil und Fahrzeugbau
  • Testplanung und Testspezifikation für Embedded-Software DME/DDE
  • Testplan nach IEEE 829

    Beschreibung von Anforderungen mittels SysML (UML2 Subset für Systems-Engineering)

     

    Testspezifikation + Testscripting

    - Allgemeine Testmethodik (z.B. White-Box, Black- Box) + Testmethodik für kontinuierliche Funktionen

     

    IEEE 829, SysML, MS Office, Testmethodik, ECU-Test


  • 06/2003 - 05/2004

    • Dr. Ing. h.c. Porsche AG
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Automobil und Fahrzeugbau
  • Entwicklung einer Testsoftware mit C++, QT4 und CANCard
  • Aufgabe
    Entwicklung eines Software-Entwicklungswerkzeuges für die Modellierung, Simulation, Validierung und Verifikation des OSEK/VDX Netz-Werkmanagement im Verbund.

    - Teilprojektleitung

    - Anforderungsanalyse (Modellierung) mit UML 1.4

    - Programmierung mit C++, Qt und Web-Technologien


    Werkzeuge

    MS Visual Studio 6, C++, Qt-Bibliothek, Web-Technologien (HTML, XML, XSL, XSD),

    CAN-Bus, CANoe, OSEK/VDX, objektorientierte- und zustandsorientierte

    Programmierung, Allgemeines V-Modell, UML 1.4, UML 2.0


  • 05/2001 - 04/2003

    • ZF Friedrichshafen
    • >10.000 Mitarbeiter
    • Automobil und Fahrzeugbau
  • Weiterentwicklung einer Kupplungsregelung
  • Weiterentwicklung einer Kupplungsregelung (PD-Regler mit Luenberger-Beobachter) mit Ascet-SD.


ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Berlin und Umland, sonst Remote
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Nachricht:

Absenderdaten:

WEITERE PROFILE IM NETZ