Thomas Luecke verfügbar

Thomas Luecke

Projektleiter Interim Manager Programm Manager für IT Rechenzentrum, Transition, Telekommunikation

verfügbar
Profilbild von Thomas Luecke Projektleiter Interim Manager Programm Manager für IT Rechenzentrum, Transition, Telekommunikation aus Koblenz
  • 56070 Koblenz Freelancer in
  • Abschluss: nicht angegeben
  • Stunden-/Tagessatz: nicht angegeben
    In Abhängigkeit des Einsatzorts
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher) | französisch (Grundkenntnisse) | spanisch (Grundkenntnisse)
  • Letztes Update: 29.05.2019
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Thomas Luecke Projektleiter Interim Manager Programm Manager für IT Rechenzentrum, Transition, Telekommunikation aus Koblenz
DATEIANLAGEN
CV Deutsch
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
SKILLS
Projektmanagement, Interimsmanagement, Programm Management, Interim Manager, Program Manager, Transition Manager Transitionmanager, Abteilungsleiter, Teamleiter

Rechenzentrum / DataCenter, IT-Strategy, IT-Controlling, IT-Consolidation, Outsourcing, Konsolidierung, Anlagenbau, Festnetz- und Internetserviceprovider (ISP), Mobilfunk (GSM, UMTS, Tetra, BOS), Telekommunikation, Infrastruktur, Cloud, Mainframe, CITRIX, Server, Storage, Netze, Service Desk, Manager

Technische Projektleitung unter Berücksichtigung kommerzieller und zeitkritischer Faktoren. Projektmanagement, Terminplanung, Kostencontrolling,


ITIL Foundation zertifiziert

IT Infrastruktur, Rechenzentrum (HP, FSC, IBM)
Storagesyteme (NetApp, EMC, HP, IBM)
IBM Lotus Notes
SLA Erstellung
SAP Infrastruktursysteme
Mobilfunk
2G, 3G und Tetra Funksysteme (RAN, CORE und OMC)
Richtfunk, Turn Key, Implementierung (Lieferantensteuerung, Verhandlungen) und Integration
Energieanlagen und Umweltanlagen
Projektmanagement: Prince 2 Foundation
 
REFERENZEN
11/2018 – aktuell Director IT Infrastructure and Service Desk
T
eamviewer
Leitung des Service Desk (UHD)
  • Desktop und Client Betrieb (IMAC: Versorgung der internen Nutzer mit PC Endgeräten incl. Refersh Zyklus)
  • Sponsor des Projekts Outsourcing Desktop Operation
  • Steuerung des Tickets (Incidentmanagement)
  • Einführung eines Changeprozesses
  • Management des 1st und 2nd level Supports
  • ITIL Prozesse incl. KPI Definition
  • Telefonanlage und Leitungen
Leitung der Infrastruktur
  • Management der Adminteams
  • Cloudsoulutions (AWS; Azure)
  • VM Farm
  • Router und Netze
  • Storagesysteme
  • Steuerung der Securitythemen
  • Management des Monitoringteams
  • Sponsor der Rechenzentrumsverlagerung incl. SLA und KPI Definition1

05/2018 – 10/108  CEO/CFO Startup -  (Anonym)
  • Schaffung der kommerziellen Rahmenbedingungen für den Firmensitz Deutschland: GmbH-Gründung, Handelsregister, Konto, Steuer
  • Aufbau der Buchungsprozesse und des Reportings
  • Aufbau der Mitarbeiter (Recruiting bis Lohnbuchhaltung)

02/2018 –05/2018 Projektleiter CITRIX Cloud & Bidmanager Mainframe FiduciaGAD IT AG
  •  
  • Projektmanagement zur Migration einer großen CITRIX Landschaft in die IT Cloud
  • Projektinitiierung, Projektplanung, Workshops
  • Erarbeitung des Lösungsdesig
  • Bidmanager für ein Outsoucing am nonfincial Markt. Mainframe mit einem TCO >100 Mio Euro
  • Management der internen Ressourcen zur Erstellung des Angebots


12/2016 - 10/2017 • FI-TS Haar/München (RZ der Sparkassen und Landesbanken)
o Interminsmanager Abteilungsleiter Projektmanagement
o Interim Manager Abteilungsleiter Auftragsmanagement
  •  
  • Projektmanagement aller Infrastruktur Projekte – Banken
  • Auftragsmanagement für die Endkunden
  • Projektverantwortung für Projekte 100-5000PT
  • Abteilungsbudget > 10 Mio€
  • Linienmanager mit Personal und Budgetverantwortung
  • Recruiting und Ressourcenmanagement für die Besetzung der Projektleiterrollen aller T&T Projekte
  • Steuerung der externen Provider
  • Steuerung der Tickets und Aufträge gemäß ITIL Prozessen
  • Etablierung Steuerung der KPIs
  • Controlling
  • Sicherstellung der Umsetzung von prüfungsrelevanten Projektmanagementmethodiken und KPI Überwachung
  • Aufsetzen einer Abteilungsstruktur und Weiterentwicklung der Organisation zur Sicherstellung der zukünftigen Anforderungen
  • Führung der 15 internen und 60 externen Mitarbeiter

11/15-12/16 Programm Management •  Lufthansa Group (Travel) eCommerce
  • Programm Office Manager
  • Digitalisierung lufthansa.com aua.com swiss.com
  • Aufbau einer LH Group weiten eCommerce Lösung

06/2012 - 07/15 • Fiducia AG Karlsruhe (RZ Volksbanken)
o Interminsmanager Abteilungsleiter Backup & Storage
o Interim Manager Applikationsbetrieb Collaboration
    • Linienmanager mit Personal und Budgetverantwortung
    • Leitung der Abteilung für Backup & Storage (16MA), Vertretung in den Abteilungen Desktop & Client, Linux-/Cloud- & Virtualisierung, Projektführungskraft
      • Steuerung der Tickets Incident und Chance
      • Etablierung Steuerung der KPIs
      • Betrieb der Storage & Backupsysteme (NAS, SAN, TSM)
      • Sicherstellung der Hochverfügbarkeit, KPI Einhaltung  und SLA Konformität
      • Verantwortung für den Betrieb und die Weiterentwicklung Cloud Storagesystems und  Virtualisierung
    • Leitung der Abteilung Collaboration & Applikation (32MA) und Vertretung Unified Communication (25MA)
      • Betrieb Lotus Notes Mail Server und Applikation incl. Release-, Patchmanagement
      • Leitung agile Anwendungsentwicklung für banknahe Collaboration Applicationen
      • Mobile Device Management in Verbindung mit Collaboration Services
    • Abstimmung mit Hauptabteilungsleiter, Bereichsleiter und Vorstand
    • Teilnahme an Steuerungskreisen und Verantwortung der zugeordneten Projekte
    • Sicherstellung der bankfachlichen Rahmenbedingungen (MARISK, KWG44, SfO, Zugriffrechte)
    • Eskalationspunkt für interne und externe Kunden
    • Manager on Duty
    • Changemanagement und Konfliktmanagement zum Zeitpunkt Reorganisation und  der Firmenfusion


08/2011 – 05/2012• HP Enterprise Services / EON IT
Multiprojektmanager, Angebotserstellung Requirement Management    
  • Projektmanager und Bidmanager für die IT Infrastrukturen der EON/HP
  • Projektmanager Softwareeinführung zur Kernkraftwerksbetriebsführung Software für Energieerzeuger
  • Projektmanager Aufbau SAP BW Infrastruktur
  • Projektmanager Releasewechsel Energiehandelssoftware
  • Angebotserstellung
  • Business Analyse (Kundenrequirements)
  • Ressourcensteuerung

08/2010 – 07/2011 • Siemens IT Solutions and Services GmbH
  • Senior Projekt Manager PMO Applikationen, Carve-Out der SIS IT zu einem neuen Eigentümer
  • Weltweite Trennung der SAP Systeme und anhängiger Systeme
  • Projektsteuerung (Terminpläne, Budget) und PMO
  • Senior Projekt Manager für die weltweite Trennung der SAP Systeme und NON Systeme  zur Sicherstellung des Change of Controll
  •  
  • Erarbeiten des kritischen Transitionpfad
  • Applikation Management
  • Senior PMO zur Transition der Applikationen
  • Projektsteuerung (Terminpläne, Budget) und PMO Aufgaben
  • Planung der Infrastrukturverlagerung

04/2009 – 06/2010 • T-Systems (Endkunde: Automotive)
Projektleiter Transition und RZ Konsolidierung SAP (Automotive)
  • HP Server und Storage Systeme
  • Projektleitung SAP Transition von >100 SAP Systemen aus dem Rechenzentrum eines abgebenden Providers zu dem neuen Provider
  • Konsolidierung und Migration
  • Gestaltung der Vertragsunterlagen
  • System-/Hardwareaufbau und Hardwareumzug
  •  Planung und Umsetzung der Transition

10/2007 – 02/2009 • Lufthansa Systems
Projektleitung SAP Releasewechsel, PreSales Manager für den Bereich Finance (Banking) and Industries
o Sal.Oppenheim, DZ-Bank: Angebotserstellung und Koordination (zwischen Kunde und den Fachbereich): Analyse der Kundenanforderungen (Requirements), Angebots-/Anforderungsmanagement und Leistungsscheinerstellung
Midrange-Server, Storage (SAN), Migrationskonzepte und Projektmanagement, Rechenzentrumsbetrieb und K-Fall Sicherheit, SLAs/KPI, Reporting und Monitoring, LAN, WAN, Telekommunikationsinfrastruktur, Händlerarbeitsplätze, Desktop, Servicemanagement
o Risikomanager
o Lufthansa Technik: Projektleitung SAP Releasewechsel (Infrastruktur) 4.6 auf ECC 6.0
o AIDA und HapagLloyd: Projektleitung und Risikomanager E-Mail Migration zu HMC (Microsoft Hosted Messaging and Collaboration)

07/2007 – 09/2007 • T-Online Darmstadt (ISP)
IT Projekt: technische Plattform für ein Webfrontend
  • Projektoffice (Terminplanerstellung, Projektdokumentation)
  • Lieferantenbewertung
  • Lastenhefterstellung
  • Technologien: PHP, Portal Server, Storage Lösungen

03/2005- 07/2007 • IT Consulting für Siemens CIO (Corporate Information and Operations) München
IT Governance Projekt: Standardisierung, Konsolidierung und Outsouring der IT Infrastruktur in EMEA und USA

Mitglied des „DataCenter Competence Centre“ in Madrid
  • Durchführung einer Due Dilligence über alle Rechenzentren
  • Definition von Datacenter Spezifischen Services, SLAs und Prozessen zur Standardisierung
  • Erstellung eines Business Case und Verhandlungen mit dem Provider
  • Begleitung des Outsourcing der IT Infrastruktur aus dem Eigenbetrieb zu einem Provider (Planung Transition, Transformation, Migration)
  • Technische und projektbegleitende Umsetzung für die Rechenzentren in Europa und USA mit Schwerpunkt SAP, Managed Server, Datenbank-Systeme, Web-Infrastruktur und Storagesysteme
  • Abnahme (der Servicereife)
  • Qualitätssicherung
  • Weitere Themen die bearbeitet wurden: Change Request Management, KPIs, Administrative IT Prozesse, Reporting und Monitoring, Eskaltionsmanagement

08/2004- 12/04 • Projektmanagement GSM/UMTS Roll Out Projekt: Eplus Nürnberg (SAG-ABEL)
o Analyse und Strukturierung der Projektabläufe zur Optimierung des Roll-out
o Trouble shooting
o Erarbeitung von Lösungen
o Erstellen von Reports, Statusberichten, Reporting an den Projektleiter Deutschland
o Projektmanagement für 200 Basisstationen

01/2004 – 08/2004 • IT Consulting für Siemens CIO (Corporate Information and Operations) München
o Erarbeitung von Entscheidungsgrundlagen für den Bereichsvorstand für die Konsolidierung und Migrations der SAP Rechenzentren in Europa.
o Erarbeitung von Entscheidungsgrundlagen für den Bereichsvorstand für ein E-Mail Konsolidierungsprojekt (180.000 Mailboxen). Reporting und Information der beteiligten Gruppen.
o WAN Netze
10/2003 –11/2003
• Interims Projekt Manager GSM/UMTS Roll Out Projekt: Eplus Nürnberg
o Analyse, Strukturierung und Optimierung der Projektabläufe zur effizienten Gestaltung des Roll-outs
o Reporting an die Bereichsleitung Deutschland
o Statusberichte, Reporterstellung, Forecast

08/2002 - 08/2003 • Projektleitung für Netzaufbau eines Behördenfunknetz für die Republik Österreich (Master-talk - Siemens) Tetra, BOS
o Erarbeitung eines Dienstfestlegungsdokuments mit Prozessen zwischen Auftragnehmer(Republik Österreich) und Auftragnehmer (master-talk) im Bereich Netzaufbau (Ablauf, Zuständigkeiten, Eskalationsprozeduren, Schnittstellendefinitionen)
o Erstellen eines Handbuchs mit Vorgaben (Vorschriften, Forderungen, Normen, Definitionen, Zuständigkeiten, Qualitätssicherung)
o Projektmanagement und Steuerung der Bauleiter im Bereich Netzaufbau (Österreich West)
o Verhandlung und Vertragsgestaltung mit Lieferanten und Auswertung von Angeboten
o Erstellung und Optimieren und Strukturieren von Abläufen hinsichtlich kostenorientierter und schneller Realisierung

07/2001 – 07/2002 • Program Manager für den Director Operations, UMTS Testing Mobilcom Deutschland
o Programm Manager Testing (Experimentation) und Acceptance der Netzelmente insbesondere UMTS
o Experimentation und Acceptance zur Evaluierung des UMTS Soft- und Hardwarestatus aller Netzkomponenten, MSC, HLR, VLR, SMSc, RNC, Node B, Gateways (BgW), GGSN, SGSN, OSS.
o Zusammenarbeit mit allen Operationsabteilungen. Koordination des Testumgebung Messmittel, Hardware, Aufbaus OMC; NMC, und MSC um ein Lifenetzwerk und eine Testumgebung für Systemtechniktest zu erhalten (Fault Tracking Tools, Measurement Tools, Performance Tools).
o Testing und Mitarbeit bei der Einführung von Diensten und Plattformen.
o Reporting gegenüber der Director Operations, der Geschäftsführung und dem technischen Director der Orange Group.
o Abstimmung und Reporting innerhalb der in Europa beteiligten Betreiber.
o Umsetzung und Erarbeitung von SLAs und Scope of Work, Dokumenten und Release Management

01/1999 – 06/2001
• Geschäftsfeldleiter eines Planungs- und Consultingbüros für Mobilfunk, nähe München
• Geschäftsfeldleiter Planung und Konstruktion
o Akquisition
o Vertragserstellung
o Ansprechpartner für Kunden
o Leitende Aufgaben gegenüber den Mitarbeitern
• Beratereinsatz: Key-account/ Nord-Österreich, Projekt tele.ring (Vodafone)
o Betreuung der Sonderprojekte für Mobilfunk:
o Versorgung der durch Marketing vorgegeben Bereiche:Tunnel, U-Bahn, Repeater
o Netzaufbauleitung Österreich Nord, Koordination, Planung und Implementierung der Sendestationen incl. Anbindung (Richtfunk SDH/PDH), BSC und Knotenräume
o Verhandlungen mit Lieferfirmen, EVUs, Behörden und Vermietern
o Abrechnung, Dokumentation und Überwachung
o Erstellung und Auswertung von Leistungsverzeichnissen
o Optimieren und Strukturieren von Abläufen hinsichtlich kostenorientierter und schneller Realisierung
• Beratereinsatz: Integration Manager Nokia Schweiz (Projekt Orange)
o Koordination aller Beteiligten
o tägliche Ressourcenplanung
o Reporting und Interface zum Netzbetreiber
o Aufsetzen und steuern eines Teams
o Planung der kompletten Struktur und Prozesse für den Ablauf der Integration auf Systemtechniklieferantenseite (BSC und BSS: Basisstationen und Anbindung)
o Umsetzten des Ablauf um die Integration für den kommerziellen Netzstart zu sichern.

04/1997-12/1998 • Gruppenleiter für Richtfunk der Abteilung Infrastruktur und Implementierung 900 Mhz Netzbetreiber max.mobil (T-Mobile) Österreich
• BTS Sendestationsaufbau
o Koordination, Planung und Implementierung der Sendestationen (Verhandlungen mit Lieferfirmen, EVUs, Behörden und Vermietern)
o Mängelerkennung und Behebung an BTS Standorten
o Abrechnung, Dokumentation und Überwachung
o Erstellung und Auswertung von Leistungsverzeichnissen, Optimieren und Strukturieren von Abläufen hinsichtlich kostenorientierter und schneller Realisierung
o Schulung von neuen Mitarbeitern
• Richtfunk (SDH/PDH)
o Implementierung der Sendestationen durch Richtfunk, Abnahme, Koordination aller Beteiligten
o Planung in Verbindung mit dem Festnetzverantwortlichen
o LOS-Test
o Relaisstellensuche
o Abrechnung
o Sicherheitstechnik an Richtfunkstandorten
o Realisierung einer Solarrepeaterstation mit 100% Verfügbarkeit

1991-1997 • Projektmanagement EWI Darmstadt/Mannheim (Beratende Ingenieure für Ver- und Entsorgungstechnik)
o Erstellung und Präsentation von Statusberichten als Informationsgrundlage für die Geschäftsführung einer Müllverbrennungsanlage
o Termincontrolling (Prüfen und Erstellen von Terminplänen)
o Verantwortliche Mitarbeit im Bereich Datenverarbeitung für das Kosteninformationssystem eines Großkraftwerks (Kohle) Budget DM 0,6 Mrd.
o Kostencontrolling (Zahlungsfälligkeiten, Dokumentation, Angebotsprüfung)
o Erstellung der Entwurfsplanung für E+Leittechnik für einen Müllbunker
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Sofort verfügbar.
Bevorzugt Rhein-Main und Wien, gerne internationale Projekte mit Reisetätigkeit
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei