Ulli Moskopp verfügbar

Ulli Moskopp

IT-Berater

verfügbar
Profilbild von Ulli Moskopp IT-Berater aus Montabaur
  • 56410 Montabaur Freelancer in
  • Abschluss: Master of Science in Informationmanagement/WI
  • Stunden-/Tagessatz: nicht angegeben
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (gut) | französisch (Grundkenntnisse)
  • Letztes Update: 22.03.2019
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Ulli Moskopp IT-Berater aus Montabaur
DATEIANLAGEN
Beraterprofil

Diese Anzeige ist nur für angemeldete Nutzer möglich.

SKILLS
  • Qlik Sense & View
  • MS Power BI
  • MS Office
  • MS Access
  • MS Sharepoint
  • MS Visio
  • Adonis
  • IBM InfoSphere DataStage
  • IBM InfoSphere DataArchitect
  • SQL (Oracle, Microsoft, Informix, IBM)
  • HTML
  • CSS
  • JavaScript
  • Jira
  • Confluence
  • VBA
  • Lotus Notes
  • Java
  • BPMN
PROJEKTHISTORIE
04/2018- heute Automobil (Daimler)
Qlik Sense Developer
Weiterentwicklung und Optimierung verschiedener Applikation für das interne Controlling im Bereich Produktionsplanung. Die Anwendungen sind in drei Ebenen realisiert.
Ziel ist es die Qlik Sense Applikationen dynamisch zu realisieren, um auf die flexiblen Änderungsmöglichkeiten im Quellsystem zu reagieren. Die Anwendung ist Basis für die Darstellung im MashUp.
  • Entwicklung und Optimierung der Frontend-Applikationen
  • Umfangreiche Optimierungen und Änderungen im Datenmodell und QVD-Generator
  • Datenanbindung mittels DirectDicovery
  • Dynamischer Aufbau mit umfangreichen Expressions
  • Präsentation und Deploy2ment der Anwendung

02/2018-03/2018: Unternehmensberatung (perinco) - Qlik Sense – Entwicklung von Mashups
Integration der vorhandenen Qlik Sense Applikationen in das Intranet von perinco mittels Mashups.
  • Entwicklung der Basisapplikationen
  • Testing und Dokumentation der fachlichen und technischen Anforderungen
  • Dashboard Design
  • Nutzung der Qlik Sense Schnittstelle mittels JavaScript, zur Übertragung von Bewegungsdaten und Stammdaten
  • Datenvisualisierung auf interner Website mittels Mashups
  • Design, HTML und CSS Anpassungen der Mashups
12/2017-01/2018: Finanz (Commerzbank) - Qlik Sense Applikationsentwicklung– Bereich Controlling
Aufbau einer Qlik Sense Applikation für das Controlling im Bereich Corporate Clients. Die Entwicklung der neuen Applikation erfolgte auf Basis einer bestehenden Applikation eines anderen Unternehmensbereichs. Das Ergebnis war eine Applikation, die eine dynamische Storyline zur Analyse spezifischer Kennzahlen (HR, Kosten, Performance) als Big Data Lösung zur Verfügung stellte.
  • Analyse der Basisapplikation und Massendaten aus den ERP-Systemen
  • Aufnahme spezifischer Anforderungen des Fachbereichs
    • Drilldown-Modifikation
    • Dynamisches umschalten der Visualisierungsinhalte per Button
    • Erstellen einer Storyline (Userstories) durch Verknüpfungen
  • Erweiterung und Anpassung des Datenmodells (auf Basis einer Essbase DB)
  • Umsetzung der Anforderung in der Qlik Sense Applikation mit Qlik Sense Boardmitteln und eingeschränkten Extensionseinsatz
  • Entwicklung von Testszenarien
  • Präsentation und Deployment der Anwendung
  • Projektkommunikation auf Englisch und Deutsch
10/2017- heute: Pharma (Clinicon) - Business Analyst zum Aufbau einer Qlik Sense Umgebung & Mitarbeiterschulung
Business Analyst zum Aufbau einer Qlik Sense Umgebung & Mitarbeiterschulung

Einführung einer Qlik Sense Umgebung zur Auswertung und Visualisierung krankenhausspezifischer Daten. Die Qlik Sense App soll dem Kunden die Möglichkeit geben, seine Kunden (Krankenhäuser) anonymisiert zu vergleichen, Benchmarks aufzustellen und Einsparpotentiale zu entdecken sowie zu visualisieren. Projektkommunikation auf Englisch
  • Anbinden verschiedenster Datenquellen an Qlik Sense
  • Erstellen eines initialen Datenmodells
  • Aufnahme spezifischer Datenanforderungen, des ERPs und Implementierung dieser in das Qlik-Datenmodell
  • Erstellen von Datenvisualisierungen und Integration von Benchmark-Betrachtungen
  • Workshops und Know-How-Transfer zum Verständnis des Datenmodells, zur Durchführung eigener Änderungen im Datenmodell und zum Erstellen eigener Datenvisualisierungen
12/2016-10/2017: Banken und Versicherungen (Debeka) - Teilprojektleiter Evaluierungs- und Performancetests
Einführung einer neuen Anwendung (zeb.control) eines externen Anbieters für das Risikocontrolling der Debeka Bausparkasse. Die neue Anwendung soll die bisherigen unzureichenden Insellösungen zum Risikocontrolling durch eine integrierte automatisierte Gesamtlösung ablösen. Die neue Anwendung erhält ihre Daten über eine Schnittstelle zum Data Warehouse.
  • Aufbau des Jira- und Confluence-Wiki-Bereichs für die Projektsteuerung und Dokumentation
  • Aufbau der neuen Anwendung „zeb.control“ in der bisherigen Systemlandschaft mit den Kollegen anderer Abteilungen
  • Einarbeitung in die Bedienung der neuen Software
  • Konzeption der Datenbelieferung für die neue Anwendung
  • Mapping von Informationen aus den bisherigen Quellsystemen für die neue Anwendung
  • Planung, Durchführung von Performancetests der neuen Anwendung für das Sizing der Hardware für die VM
  • Planung, Koordination und von Tests zur Evaluation in Bezug auf die Betriebsfähigkeit der Software in der bestehenden Systemlandschaft (LDAP-Anbindung, Ausfalltests, vMotion, Skalierung) / anschließend Dokumentation im Wiki des Projektes
  • Unterstützung des Fachbereichs fachlich/technisch bei den Tests im Rahmen des Proof of Concept (PoC)
  • Mitarbeit beim Aufbau einer Berechtigungsmatrix für die aktuellen Umgebungen (PoC/Entwicklung)
  • Mitarbeit bei der Entwicklung des Businessglossars der Bausparkasse auf Basis der Software „IBM InfoSphere Business Glossary“
  • Aufbau von Testdaten
  • Modellierung des neuen DWH der Bausparkasse
  • Programmierung von ETL-Strecken mit „IBM InfoSphere Data Stage“
  • Versionierung und Historisierung
07/2015-11/2016: Banken und Versicherungen (Debeka) - Business Analyst für die Ablösung von Quellsystemdaten im DWH
Ablösung des bisherigen Kreditantrags- und Bearbeitungssystems durch ein neues und eigenentwickeltes System, welches in das Hauptsystem der Bausparkasse integriert wurde. Dies sollte den aufsichtsrechtlichen Anforderungen nachkommen. Zusätzlich sollte in diesem Rahmen die bisherige Verwaltung der Sicherheiten ebenfalls in das Hauptsystem der Bausparkasse integriert und erweitert werden. Durch diese Änderungen an den Quellsystemen mussten auch die Zielsysteme, insbesondere die Prozesse im Datawarehouse, angepasst werden.
  • Datenanalyse
  • Konzeption der Vorgaben für die Entladung des neuen Quellsystems
  • Ablösung der bisherigen Quellsystementladung durch die neue Entladung
  • Analyse der notwendigen Änderungen an den bestehenden Dimensionen und Faktentabellen der bisherigen Data Marts
  • Konzeption der Änderungsvorgaben für die zukünftige Beladung der Dimensionen und Faktentabellen
  • Konzeption eines neuen Data Marts mittels historisierter „SlowlyChanging Dimensions“ für das Controlling der Sicherheiten
  • Test der Änderungen an den Data Marts
10/2013-08/2014Handwerk (verschiedene Unternehmen) - Teilprojektleiter Kennzahlensystem
Entwicklung eines „Werkzeugkoffers“ für kleine und mittlere Unternehmen um diese auf ihrem Weg in die Digitalisierung zu unterstützen. Mit den Werkzeugen soll ein nachhaltiges Konzept für die Informations- und Wissensbereitstellung für diese Unternehmen erreicht werden. Die Themenschwerpunkte bilden hierbei Prozessmanagement, Produktions-IT und Wissensmanagement. Ziel des Teilprojektes war die Entwicklung eines Kennzahlen- bzw. Kennzahlenermittlungssystems auf Basis der Bedürfnisse von kleinen und mittleren Handwerksunternehmen
  • Erstellung eines Fragebogens
  • Erstellung eines Interviewleitfadens
  • Datenauswertung (Fragebogen und Interview)
  • Analyse der Ist-Situation
  • Potenzialanalyse
  • Erarbeitung eines Kennzahlenermittlungssystems für kleine und mittlere Handwerksunternehmen
  • Erarbeitung einiger Beispielkennzahlen für die befragten Unternehmen
  • Datenanalyse
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Verfügbar für Projekte zwischen Düsseldorf und Frankfurt zu 8h an 5 Tagen in der Woche
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Nachricht:

Absenderdaten: